spacer
home
kontakt

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt
 



 
 
 Auf diesen Beitrag antworten  |  Neues Thema beginnen  |  Übersicht  |  Im Forum suchen 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: KK 
Datum:   01-04-13 11:42

Der Wallnöfer wird halt für die ÖVP lobbyieren (van, Zniachtl, Pepi Raich, Andreas Köll usw.).
Passt schon so. Danke für die Klarheit!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Hans 
Datum:   01-04-13 10:40

Hahaha!

Wichtige Ergänzung: Die TIWAG selbst hat sich Schmäh-ohne (Kein Aprilscherz!!!) auch eintragen lassen.

Mit den gefürchteten Lobbyisten Wallnöfer, Herdina und Entsrasser

Hier der Link auf den Screenshot:
http://www.dietiwag.at/img2/tiwag_lobbyingregister.jpg

Der Webmaster

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Hans 
Datum:   01-04-13 10:36

Hofherr (ÖVP-TIWAG) hat sich in das Lobbyisten-Register eintragen lassen:
http://tinyurl.com/bmcgwqw

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Obr'Grichtler 
Datum:   22-03-13 19:22

@zk vom 15-03-13 10:07

Gratuliere! Super Post! Besser kann man/frau es ja nicht ausdrücken!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Moses 
Datum:   22-03-13 18:42

@ Spassmacher schrieb:

Nein, das erledigt der Grabesritter von Jerusalem selbst, und wird die beiden als abschreckendes Beispiel
am Dornbusch/Scheiterhaufen klimaneutral entsorgen



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Spassmacher 
Datum:   22-03-13 18:28

Wird Frau Fekter und Herr Hofherr nun wegen der Verletzung der 10 ÖVP Gebote von Herrn Spindelegger ausgeschlossen, oder muss hier vorher die Korruptionsstaatsanwaltschaft offiziell ermitteln?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: KK 
Datum:   22-03-13 16:43

Hat Hofherr nicht dem Anzeiger eine Klage angedroht - laut 'TT'???

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: @bunga+bunga 
Datum:   22-03-13 16:42

Das glaub' ich nicht - die Schottermitzi würde das gar nie nicht machen!! By the way...!!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Wann ist es genug 
Datum:   22-03-13 16:03


Headquarter verdient von allen Seiten, auch von Ministerien und nicht nur über die TIWAG von und für die ÖVP


http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20130122_OTS0188/falter-schwere-vorwuerfe-gegen-maria-fekter

"Fekter, so die Kritik des Rechnungshofes vergab etwa 360.000 Euro
ohne Ausschreibung für "strategische Beratung" und "Coaching". Ein
gewaltiger Anteil davon, rund 250.000 Euro, ging an die Firma
Headquarter, die zugleich ÖVP-Wahlkämpfe für Ernst Strasser und
Christine Marek organisierte. Die Firma Headquarter gehörte ab 2010
zum Teil dem ehemaligen Kabinettschef von Ernst Strasser, Christoph
Ulmer. Die Firma verrechnete für Ulmers Expertisen einen Tagessatz
von 2500 Euro, so der Rechnungshof."

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Staatsanwalter 
Datum:   15-03-13 17:39

Was ein Beweis ist bestimmen immer noch wir und nicht M.W.!
Sobald uns unsere Weisung vorliegt, werden wir unser Ergebnis präsentieren und da sind wir wirklich konsequent und lässt sich unserer Justizministerin von ihrem Schwindi absolut nichts dreinreden!
Wenn wir dann entschieden und bekannt gegeben haben, dann sind wir uns sicher, dass sich Herr Hofnarr das nicht mehr gefallen lassen wird, sondern dass dieser auf Unterlassung klagen wird!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Lustiger ÖVP-ler 
Datum:   15-03-13 17:28

Herr Stauder! schrieb:

> Na und? Was regt's ihr euch eigentlich so auf??
> Des ist doch ganz normal in Tirol!
>
> Und wenn ihr noch lange blöd herum schreibt, dann organisiere
> ich mir ein Gutachten, das alle Zweifel beseitigt!
>
> So und jetzt Schluss mit kritisieren!
> Wir(r) sind die ÖVP und in diesem Land können wir tun, was wir
> wollen!!
>
> Wo kämen wir hin, wenn wir(r) auf demokratische Grundrechte
> achten müssten!

Hallo Herr Stauder!
Wie Ihr Jakob richtig im Landtag erwähnt hat, sind Unternehmer auch nur dann richtige Unternehmer, wenn sie sich auch Strafen zu riskieren trauen...- oder so ähnlich?
Wahrscheinlich hat er hier vor allem strafrechtliche Verurteilungen gemeint?
Vielleicht gib es hier bald neue Orden? - Strafrechtlicher verurteilter unternehmerischer Held, zum Beispiel?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Kanzleipartner Oliver 
Datum:   15-03-13 17:21

A-Ferner schrieb:

> Onkel vom Oliver schrieb:
> > Bravo Oliver, da hast du dem Richtigem geschrieben!
> > Was ist nun mit dessen vielen Prüfaufträgen für die
> landesnahen
> > Unternehmen? Ja darf ein Landtagsabgeordneter, wie Herr
> Stauder
> > selber beim Landtag feststellte, kein landesnaher Auftrag
> mehr
> > erteilt werden?
> > Hat es überhaupt schon ein solch explositionsartiges Wachstum
> > in Tirol wie bei dieser Kanzlei Stauder Schuchter Kempf schon
> > einmal gegeben?
>
>
> die CONSULTATIO des ehemaligen ministers fürs finanzielle der
> repuplik
> des bildungsbeflissenen hannes androsch läßt grüßen

Ein guter Vergleich! Da wird es nicht unwichtig gewesen sein, dass sein Klient der Heinzi, wie man gehört hat die Finanzministerin samt Tochter eingeladen hat? Kann mir nicht vorstellen, dass der Wilfried hier nicht dabei war?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Herr Stauder! 
Datum:   15-03-13 17:20

Na und? Was regt's ihr euch eigentlich so auf??
Des ist doch ganz normal in Tirol!

Und wenn ihr noch lange blöd herum schreibt, dann organisiere ich mir ein Gutachten, das alle Zweifel beseitigt!

So und jetzt Schluss mit kritisieren!
Wir(r) sind die ÖVP und in diesem Land können wir tun, was wir wollen!!

Wo kämen wir hin, wenn wir(r) auf demokratische Grundrechte achten müssten!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: A-Ferner 
Datum:   15-03-13 17:01

Onkel vom Oliver schrieb:
> Bravo Oliver, da hast du dem Richtigem geschrieben!
> Was ist nun mit dessen vielen Prüfaufträgen für die landesnahen
> Unternehmen? Ja darf ein Landtagsabgeordneter, wie Herr Stauder
> selber beim Landtag feststellte, kein landesnaher Auftrag mehr
> erteilt werden?
> Hat es überhaupt schon ein solch explositionsartiges Wachstum
> in Tirol wie bei dieser Kanzlei Stauder Schuchter Kempf schon
> einmal gegeben?


die CONSULTATIO des ehemaligen ministers fürs finanzielle der repuplik
des bildungsbeflissenen hannes androsch läßt grüßen

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Onkel vom Oliver 
Datum:   15-03-13 16:36

Oliver schrieb:

> Hallo, Herr Stauder!
>
> Hier handelt es sich nicht um irgendwelche Verdächtigungen,
> sondern um B e w e i s e !!!
> Verstehen sie das Wort "Beweise"?
>
> Ihr Freund Georg Hofherr und dessen Agentur ist in diese Fälle
> verwickelt, ebenso wie ihre ehrenwerte Tiroler Volkspartei.

Bravo Oliver, da hast du dem Richtigem geschrieben!
Was ist nun mit dessen vielen Prüfaufträgen für die landesnahen Unternehmen? Ja darf ein Landtagsabgeordneter, wie Herr Stauder selber beim Landtag feststellte, kein landesnaher Auftrag mehr erteilt werden?
Hat es überhaupt schon ein solch explositionsartiges Wachstum in Tirol wie bei dieser Kanzlei Stauder Schuchter Kempf schon einmal gegeben?
Was haben die für eine Steuernachzahl- und Finanzstrafenquote im Verhältnis zu den anderen Kanzleien ? - Oder fällt das alles unter dem berühmten österreichischem Amtsgeheimnis?
Wo kann man eigentlich die Staatsanwaltschaft und die Korruptionsstaatsanwaltschaft bei notorischer Untätigkeit anzeigen? - Beim österreischen Parlament oder auch beim Europäischen Parlament, wenn das österreichische auch nicht zu funktionieren scheint?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Oliver 
Datum:   15-03-13 11:22

Hallo, Herr Stauder!

Hier handelt es sich nicht um irgendwelche Verdächtigungen, sondern um B e w e i s e !!!
Verstehen sie das Wort "Beweise"?

Ihr Freund Georg Hofherr und dessen Agentur ist in diese Fälle verwickelt, ebenso wie ihre ehrenwerte Tiroler Volkspartei.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Korruptionsschweigensager 
Datum:   15-03-13 10:37

Gestern hat Herr Stauder den Gebi Maier genau wegen seiner Aussagen zu Hofherr (der beste Freund von Herrn Stauder) angesprochen und das als Beispiel genommen, das alle Anschuldigungen dazu falsch sind!
Der Gebi Maier hat wortlos das zur Kenntnis genommen!

Hier wird nun politische Korruption mit erschlagenden Beweisen lwieder aufgezeigt, wo es in Österreich in ähnlichien Fällen bereits zu erheblcihen Verurteilungen gekommen ist, aber weder die Presse (siehe Forum und Zitat M.W. "Das Übelste in diesem Land sind die Medien") noch irgendeine Oppostition greift das auf!
Dass die Staatsanwaltschaft in Tirol nichts tut, mindestens sobald etwas nach ÖVP riecht, wurde bereits vielfach eindrucksvoll bewiesen und erwartet sich hier ohnehin Niemand mehr etwas von dieser Staatsanwaltschaft, aber dass die Opposition und hier speziell der schon wegen dieser Sache zerflederte Gebi Mair nichts damit macht, ist zumindest auch noch vor den Wahlen nicht mehr logisch nachvollziehbar!

Warum dem Gebi Mair die Grünen hier nicht beigestanden sind und professionell geholfeh hätte, ist mir ein weiteres großes Rätsel

Aber auch der Zehn Gebote Gott Schwindelegger rührt sich nicht dazu, wird aber auch von keinem Medium dazu befragt. Wenn man sich hier den Finanzskandal in Salzburg anschaut, dann wird hier wenigestens laufend berichtet, aber in Tirol da....

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: zk 
Datum:   15-03-13 10:07

Die ÖVP arbeitet nicht für Tirol. Sie hält die Tiroler für blöd. Die ÖVP missbraucht ihre Macht im Land dazu, Steuergelder aller Tiroler auf die Konten ihrer Günstlinge umzuleiten. Gäbe es nicht diese Seite, wären die meisten dieser Sauereien weit weniger bekannt. Was da wohl noch alles an Gaunereien abläuft, was eben noch nicht aufgedeckt wurde? Diese ganzen bekanntgemachten Skandale sind wahrscheinlich nur die Spitze des Eisbergs. Diese ÖVP ist verkommen und bedient sich schamlos an Tirol.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: ÖVP Regisseur 
Datum:   15-03-13 09:49

Was sagt nun der eitle und sich selbst so sauber einschätzende und von sich selbst so überzeugende Clubobmann Geisler nun zu dieser hier bewiesenen Kriminalgeschichte!
Er der durch dieses Forum berühmt gewordenen Schmierenkomödiant hat gestern davon gesprochen, dass man nun sehen wird, wie das Volk zwischen Schauspiel (Opposition) und Realen für das Volk Arbeitenden (ÖVP Regierung) bei der Wahl ganz genau zu unterscheiden wird wissen!

Für mich ist Geisler damit endgültig "Oskarreif"!
Der Schauspieler mit dem größten.....

The Oskar.....goes to......

Wer glaubt so enorm gut zu sein, hat wirklich aufgehört besser zu werden

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: MC 
Datum:   15-03-13 09:31

Der Unterschied zwischen Tirol und Sizilien ist der, dass sich in Sizilien von Zeit zu Zeit ein Staatsanwalt finden lässt, der sich nicht vom System einschüchtern lässt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Achensee 
Datum:   15-03-13 09:22

Wie hatte einmal der frühere ÖVP-Chef Molterer gesagt:

ES REICHT!

Herwig Van Staa und Günther Platter sollten bis zur Klärung der Vorwürfe ihre Funktionen auf der Stelle zurücklegen. Das wäre das mindeste an politische Hygiene.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Josef 
Datum:   14-03-13 07:23

@ tertium non datur

Was dir und mir klar ist, interessiert die Staatsanwaltschaft noch lange nicht.
Das heißt, die Sache muss man anders "regeln". Aber wie?




tertium non datur schrieb:

> die sache ist doch wohl sonnenklar:
>
> wenn die övp niemals die agentur hofher beschäftigt hat, diese
> aber sehr wohl für die övp gearbeitet hat, dann muss sie von
> jemand anderem mit diesen dingen beschäftigt und dafür bezahlt
> worden sein, eben der tiwag.
>
> alllerdings wenn die fertiggestellten texte von hofherr an die
> TVP (tiroler volkspartei) gesandt werden, dann muss auch die
> övp in diese untreue-sache involviert sein.
>
> aus dieser nummer kommen der van und
> der bruno nicht mehr heraus.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: föhnwind 
Datum:   13-03-13 22:15

@ namanahma
und ihr seit natürlich glücklich wenn euch der Van auch die Schulter klopft.
Armes Österreich, wo lieg unsere Zukunft?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: ma na ma nah ta ta daratah 
Datum:   13-03-13 21:34

Karl-Heinz schrieb:

> Schon unvorstellbar, was da abgeht. Wenn DDr. Van Staa nicht klagt, dann kommt das einem Geständnis gleich.

und ist morgen schon wieder vergessen. Van geht auf der Straße und alle grüßen ihn. Er sitzt im LT und alle folgen seinen Worten. Van besucht seine *Studentenverbindung* in der Bürgerstraße. Ein kurzes herzliches auf die Schulterklopfen "na da Wilhelm" und der Normalalltag kehrt wieder ein. Die Welt des "Van" existiert unabhängig von den übrigen Welten.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Karl-Heinz 
Datum:   13-03-13 16:33

Schon unvorstellbar, was da abgeht. Wenn DDr. Van Staa nicht klagt, dann kommt das einem Geständnis gleich.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: H&M 
Datum:   13-03-13 08:33

tertium non datur schrieb:

aus dieser nummer kommen der van und der bruno nicht mehr heraus.


Hoffen wirs !

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: tertium non datur 
Datum:   13-03-13 07:52

die sache ist doch wohl sonnenklar:

wenn die övp niemals die agentur hofher beschäftigt hat, diese aber sehr wohl für die övp gearbeitet hat, dann muss sie von jemand anderem mit diesen dingen beschäftigt und dafür bezahlt worden sein, eben der tiwag.

alllerdings wenn die fertiggestellten texte von hofherr an die TVP (tiroler volkspartei) gesandt werden, dann muss auch die övp in diese untreue-sache involviert sein.

aus dieser nummer kommen der van und der bruno nicht mehr heraus.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Werner 
Datum:   13-03-13 06:57

Hofherr hat doch versprochen zu klagen, wenn die Vorwürfe noch einmal wiederholt würden, dass er unter der Tiwag auch für die ÖVP gearbeitet hat. Nun sind sie nicht nur öffentlich wiederholt, sondern ausgeweitet worden. Bin gespannt, wann Hofherr die Klage erinbringt. (Nein, bin ich ehrlich gesagt überhaupt nicht. Weil ich weiß, dass er das niemals tun wird.)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Talbauer 
Datum:   12-03-13 18:15

So wie es derzeit aussieht, wird sich ohnehin keine Zweierkoalition ausgehen. Das macht die Wahlen sehr sehr interessant.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Abwählen! 
Datum:   12-03-13 15:40

Tirol = Kärnten!

ÖVP/SPÖ abwählen!!! Subito!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Singvogel 
Datum:   12-03-13 15:33

@Sparkassenplatz: Du bist ein Spassvogel mit Potential... Felipe trifft sich mit einigen Gauklern in der Sparkasse.
Im Ernst: Was ist los mit den Grünen? Man hört und sieht nichts mehr. Tut das Ziehen an den Nasenringen und Flinserln durch die ÖVP schon so weh?

Erschütternd, wie die Grünen zu Hofnarren der Landespolitik mutiert sind, einfach grauslich!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Sparkassenplatz 2 
Datum:   12-03-13 15:00

A propos Hofherr und neuerlicher Untreue-Verdacht gegen die TIWAG:

Felipes Wahlkampftermin im Büro Hofherr (auf Einladung des schwarzen Wirtschaftsforums der Führungskräfte) steht unmittelbar vor der Tür:


* 15.03.2013 (LAbg. Ingrid Felipe - Grüne)
* 08:30 Uhr in der Tiroler Sparkasse, Sparkassenplatz 1, 6020 Innsbruck, 6. Stock

Es gibt noch freie Plätze.

Felipe will dort beinhart die bei der Korruptionsstaatsanwaltschaft anhängigen TIWAG-ÖVP-Causen zur Sprache bringen!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: loki 
Datum:   12-03-13 14:47

Einfach unglaublich! Die Bevölkerung wird angelogen ohne Genierer. Und hinter dem Lügengebäude geht die Korruptanerei weiter. Die ÖVPler scheren sich echt einen Dreck um Gesetze. Der Einzelne hat ja sonst wenig Möglichkeiten, den Sumpf trockenzulegen. Aber am 28. 4. kann man den schwarzen Filz dezimieren.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: ÖVP DreiMäderlHaus 
Datum:   12-03-13 14:35

Ja, ja bei der ÖVP sind nun gleich drei Ministerien von Frauenhand geführt.

Die Innenministerin vergibt die Aufträge freihändige an die Freunde und die eigenen Partei.

Die Finanzministerin freut sich ob der Einnahmen, und nach dem Wechsel vom Innenministerium zum Finanzministerium hat sie das Budget nachträglich dazu erhöht, und in ihrem jetzigen Amt fürchet sich jeder Kritiker vor Ihren jetzigen Möglichkeiten und hält die Goschn (auch bei Medien und deren Vertretern kann es jederzeit zu annymen Anzeigen kommen, wie wir zwischenzeitlich wissen...)

Die Justizministerin führt auch noch zur normalen Staatsanwaltschaft eine Korruptionsstaatsanwaltschaft, und dort kann Sie per Weisung die notwendigen Ermittlungen gar nicht erst aufkommen lassen (und wer von den geschädigten Bürgern wird schon von seinem Akteneinsichtsrecht Gebrauch machen oder gar eine Anzeige wegen Schädigung des Staates machen?)

Und so braucht man auch nicht die neuen zehn Gebote vom Ersatzgott Schwindelegger überhaupt zu bemühen.

Einfach genial! Einfach ÖVP! (Alles natürlich nicht ohne "die dunkle Materie Opposition" überhaupt möglich - aber auch diese hat der geschädigte österreichische Staatsbürger ja gewählt.)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: gschwolln 
Datum:   12-03-13 14:16

ich bin einfach sprachlos!
die tiroler freunderlwirtschaft ist einfach so zum kotzen!

präsidenten, politiker, zocker, fette unternehmer: all jene haben einen sonderstatus in unserer judikative.
aber wehe, der kleine, einfache bürger versucht, sich über wasser zu halten - dann wird er sofort weggesperrt, für lange zeit.
da erinnere ich mich an aktuelle fälle wie
* die müllmänner in wien, die aus reiner gefälligkeit "etwas mehr'' müll mitgenommen haben = suspendiert
* eine verkäuferin im handel, die sich eine kleine traube in den mund steckt: fristlos gekündigt
* firmen, die verhindern, dass sich ein betriebsrat gründen kann: mitarbeiter gekündigt.

aber politiker schieben sich gegenseitig die millionen in den AR*CH!

weg mit dem VP-Dre*k!
und ein paar andere gleich mit!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Schneeschmelze 
Datum:   12-03-13 12:58

Werden wir, zumindest wir Unterfünfzigjährigen bei relativ guter Gesundheit, es erleben, dass Leute der ÖVP Tirol in den Häfen wandern oder dass zumindest endlich in Untreue-Fällen wie dem hier aufgezeigten ANKLAGE erhoben wird?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: korinthenkacker 
Datum:   12-03-13 11:22

wie der holub könnt mans schon machen. eine anzeige bei der staatsanwaltschaft nach der anderen. hat sogar in kärnten geklappt

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Presseaufsicht 
Datum:   12-03-13 11:10

Wenn das keine Presse in Tirol oder Österreich und auch sonst kein Medium bringt, dann fragt man sich, was kann man dann noch tun?
Anzeigen? Aber wo?
Aufzeigen? Aber wo?
Sich beschweren? Aber wo?
In sich hineinfressen? Aber wie?
Sich an das Parlement wenden? Was nützt's?
Sich an den Herrn Bundespräsident wenden? Dieser sieht schon lange zu, aber tut nichts und deshalb nützt das nichts.
An die Opposition in Tirol wenden? Wissen bereits alle, aber tun nichts, also nützt auch das nichts.
Speziell an den Herrn Stronach wenden, da dieser für Transparenz, Gerechtigkeit und Fairness ist? Nützt nichts, da es sich hier um Korruptionsverdacht handelt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Gschupfter Ferdl 
Datum:   12-03-13 10:21

Nindler ist doch gelernter Lehrer?? Also, ich bin wirklich froh, dass dieser Typ sich verbal in der "TT" absondern und abreagieren kann, so sind die Kinder vor "Professor Nindler" wenigstens halbwegs in Sicherheit, außer die Kinder lesen die "TT".

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: Maria 
Datum:   12-03-13 10:17

Das ist eine sehr gute Idee.

Gespannt bin ich jetzt auch auf den Artikel dazu von Peter Nindler. Vielleicht gibt's vorher noch ein spannendes Tauziehen in der "TT"-Redaktion...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Hofherr arbeitet für ÖVP auf Rechnung der TIWAG
Autor: webmaster 
Datum:   12-03-13 10:11

Wir probieren das jetzt einmal, dass man direkt vom gelesenen Artikel zum passenden Thread im Forum gelangt.

Auf diesen Beitrag antworten
 Antworten einblenden   Nächster  |  Vorhergehender 


 
 Auf diesen Beitrag antworten
 Ihr Name (freiwillig):
 Ihre E-Mail-Adresse (freiwillig):
 Betreff:
   

phorum.org