spacer
home
kontakt

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt
 



 
 
 Auf diesen Beitrag antworten  |  Neues Thema beginnen  |  Übersicht  |  Im Forum suchen 
 Re: Nazi-Dreck in der
Autor: strader wald 
Datum:   17-05-13 23:11

faktum. auch ein faktum, dass bundessdeutsche jugendschutz-hilfstruppen (mama, hol' mich da bloß raus) dort ihre härtetests - sozialpädagogisch wigwam-affin, absolvieren.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der
Autor: Oetz 
Datum:   14-05-13 09:00

Wenn du (Oetz 2) allein deswegen, weil du meinen Beitrag komplett verdrehst, meinst, dass du supergescheid bist, dann bist du ziemlich blöd.

Ich habe geschrieben, dass die Area vielfach eine Abfüllbude für Minderjährige ist. Das ist Faktum.
(Hat mit dem besoffenen zwanzigjährigen Besucher der Area gar nichts zu tun.)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der
Autor: Oetz 2 
Datum:   13-05-13 18:50

für oetz

im oetztal erschießt ein betrunkener ein mädchen ( traurig ) wer hat nach deiner meinung schuld

Du
Ich
Er
Das Gasthaus weil Sie ihm Alkohol gegeben haben
Die BH
Die Polizei
Oder der Hansi

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der
Autor: K.g 
Datum:   13-05-13 16:25

und wer erzieht die kinder wir oder der hansi also meine Kinder sind 17 und 19 und saufen nicht herum

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der
Autor: Oetz 
Datum:   13-05-13 14:14

Es geht nicht um diesen besoffenen 20jährigen, sondern um die Hauprkundschaft in der Area. Und das sind die 14 bis 16-Jährigen!

Herr Neuner möchte ja, dass die Polizei das Saufen der Jugendlichen auf dem Area-Gelände (außerhalb seiner Abfüllstation) unterbindet, damit er den Reibach alleine hat. Bitte nachfragen bei der Polizei im Ötztal!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der
Autor: k.g 
Datum:   13-05-13 13:36

Oetz schrieb:


>
> Was Familien wie unsere immerr wieder hören:
> In der Area 47 werden Kinder mit Alkohol abgefüllt ohne
> Ende!
>

ein 20 jähriges kind

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der
Autor: Oetz 
Datum:   13-05-13 12:24

ORF Tirol Online:

>>Auf fahrendes Taxi gesprungen - schwer verletzt

Im Ötztal ist am Sonntag ein 20-jähriger Mann auf ein vorbeifahrendes Taxi gesprungen. Als der Taxilenker beschleunigte, verlor der Mann den Halt und stürzte auf die Fahrbahn. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu.

Der 20-Jährige war am Sonntagmorgen mit einer Gruppe zu Fuß vom Veranstaltungsgelände Area 47 zur Straße unterwegs. Als ein Taxi im Schritttempo an der Fußgängergruppe vorbei fuhr, sprang der junge Mann auf den hinten am Auto montierten Skiträger. Als der Taxilenker an den Fußgängern vorbei war, beschleunigte er wieder. Der 20-Jährige verlor den Halt und stürzte auf die Fahrbahn. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Er musste ins Krankenhaus Zams gebracht werden und wurde von dort in die Klinik nach Innsbruck verlegt.

Weißes oder silberfarbenes Taxi mit Heckskiständer

Der unbekannte Taxilenker fuhr ohne anzuhalten weiter. Ob er den Vorfall überhaupt bemerkte, ist unklar. Der Lenker konnte bisher nicht ermittelt werden. Die Polizei in Ötz bittet bei der Suche nach einem weißen oder silberfarbenen Taxi mit einem Heckskiständer um Hinweise. <<

------------

Was Familien wie unsere immerr wieder hören:
In der Area 47 werden Kinder mit Alkohol abgefüllt ohne Ende!


Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: LOUS AMOL ZUA 
Datum:   09-05-13 09:59

Wastl schrieb:

> Möchte mich mal bei euch Warmduscher Bedanken für die Gratis
> Werbung die ihr für uns immer macht, durch euch Loser bekommen
> wir immer mehr Auftritte. DANKE!!!!

Wastl, bist a FW-Zualoser bist in dem Fall auch a LOOSER !!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Pele 
Datum:   09-05-13 08:50

Wastl schrieb:

> Möchte mich mal bei euch Warmduscher Bedanken für die Gratis
> Werbung die ihr für uns immer macht, durch euch Loser bekommen
> wir immer mehr Auftritte. DANKE!!!!

Du verwechselst Arschtritte mit Auftritte.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Reini 
Datum:   08-05-13 21:09

@ Wastl

Wir sind Leser - genau wie du auf dieser Seite - , keine Loser! Der Loser steht im Ausseerland und ist 1.837 m hoch ggg

Und es gibt sogar Leute, die duschen lieber warm - ich bekenne mich dazu!

Schönen Feiertag!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Wastl 
Datum:   08-05-13 20:37

Möchte mich mal bei euch Warmduscher Bedanken für die Gratis Werbung die ihr für uns immer macht, durch euch Loser bekommen wir immer mehr Auftritte. DANKE!!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Vater 
Datum:   08-05-13 13:59

So tief kann man sich eigentlich gar nicht in die Nesseln setzen wie der Raiffeisen Jugend Club. Geschäft ist eben alles, leider.
In Zukunft muss man sich genau anschauen, wo man seine Tochter noch hingehen lässt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: dietiwag 
Datum:   08-05-13 11:50

Die Diskussion zum >Nazidreck in der Area< hat sich in den Thread
http://www.dietiwag.org/phorum_2/read.php?f=2&i=168259&t=168259
verlagert.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: biene 
Datum:   06-05-13 22:07

saubere und korruptionsfreie ÖVP? .... das war der witz des jahres !!!! :D :D :D

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: M.O. 
Datum:   30-04-13 20:56

Erschreckend, was man da hört und liest - und dann noch die lächerlichkeit dieser klage...
ich bin selbst ÖVP-Mitglied - hier in diesem forum kommt das nicht gerade gut an, das ist mir klar - aber ich stehe dazu.
nicht verstehen kann ich, was da abgeht, egal ob diese klage oder das wahlergebnis (fast 40 % für Platter) - ich dachte immer, wir Tiroler seien gescheiter als die im Osten - aber leider wurde ich enttäuscht!
meine entschuldigung für das wahlergebnis ist...?
ich wohne nicht mehr in Tirol und hoffe, dass Markus den prozess mit pauken und trompeten gewinnt.

ein Tiroler in Vorarlberg



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: zefix 
Datum:   30-04-13 13:40

diese argumentation gibt es in der naziszene schon lange: "ich hab fotografiert". manche neonazis halten genau zu diesem zweck etwas in der hand, um knapp am verbotenen hitlergruß vorbeizuschrammen.

dass die polizei hier nicht eingreift, ist ja gerade der skandal. daraus ist nicht zu schließen, dass die nazis nichts illegales machen. aber das ist man von der deutschen polzei (siehe nsu-zelle) ja schon gewohnt.




Oberst Kottan schrieb:

> April 2013 - Frei Wild: eindeutiger Hitlergruß von Zuschauer
>
> :-(
>
> (die rechte Armheber-Glatze mit dem Frei Wild-T-Hemd könnte
> auch fotografieren),
> Der HITLER-Grüßer ganz links steht direkt neben / vor einem
> Haufen POLIZISTEN, die die Demonstranten begleiten und
> sekkieren
>
> Sechs Festnahmen vor Frei-Wild-Konzert
> Bildi vom Hitlergruß HIER:
>
> http://www.oz-online.de/-news/artikel/110506/Sechs-Festnahmen-vor-Frei-Wild-Konzert
> Ostfriesenzeitung - 13.04.2013
>
> Forum auch interessant
> Kottan, Oberst (nach Selbsternennung)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Oberst Kottan 
Datum:   30-04-13 12:47

April 2013 - Frei Wild: eindeutiger Hitlergruß von Zuschauer

:-(

(die rechte Armheber-Glatze mit dem Frei Wild-T-Hemd könnte auch fotografieren),
Der HITLER-Grüßer ganz links steht direkt neben / vor einem Haufen POLIZISTEN, die die Demonstranten begleiten und sekkieren

Sechs Festnahmen vor Frei-Wild-Konzert
Bildi vom Hitlergruß HIER:

http://www.oz-online.de/-news/artikel/110506/Sechs-Festnahmen-vor-Frei-Wild-Konzert
Ostfriesenzeitung - 13.04.2013

Forum auch interessant
Kottan, Oberst (nach Selbsternennung)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: giaco 
Datum:   28-04-13 00:43

Wer sich ein wenig vor Augen hält, was Deutschland UND Österreich im 20. Jahrhundert für Verbrechen begangen haben und was mit dem Holocaust an den jüdischen Menschen seinen menschenverachtenden negativsten Höhepunkt fand, der weiß, wir sollten sehr vorsichtig mit dieser unserer Geschichte umgehen.
Ich denke die Deutschen, die Bundesrepublik hat diese ihre jüngere grauenvolle Geschichte größtenteils aufgearbeitet und ihre Schlüsse daraus gezogen.
Sowohl in gesellschaftlicher, gesetzlicher, politischer und moralischer Hinsicht.
Bis auf ein paar wenige unverbesserlicher Glatzköpfe, aber die gibt es leider überall.
So auch bei uns. Aber bei uns da gibt es noch ein wenig mehr. Sicher, nach den Waldheimjahren hat sich diese unsere Republik dazu bequemt aus der Naziopferolle herauszuschlüpfen und auch zur aktiven Mittäterschaft bekannt, Wiedergutmachung? betrieben, sich entschuldigt und doch ist man irgendwie auf halbem Wege hängengeblieben.
Ich möchte jetzt gar nicht von der Partei reden, deren Repräsentanten sich an dieser mörderischen Ideologie nahezu zwanghaft zu ergötzen scheinen.
Mir kommt vor, unsere Gesellschaft, wir Österreicher haben eher verdrängt nicht aufgearbeitet, zu wenig Schlüsse aus diesem unserem dunklen Kapitel unserer jüngeren Vergangenheit gezogen
Ich möchte von Tirol reden.
Mir kommt vor unser Bundesland hat die Nazizeit, diese Nazi-Ideologie nie aufgearbeitet.
Wenn ich mich an den Geschichtsunterricht in der Schule erinnere,nicht
Wenn ich unsere Kinder höre, wenn sie von ihren Schulen heimkommen, nicht.
Wenn ich unsere Gesellschaft in Tirol betrachte und da zuhöre, nicht.
Wenn ich unsere großen Wirtschaftsbetriebe betrachte und beobachte, nicht
Wenn ich unsere Traditionsverbände unsere Tradition, unsere Kultur betrachte, nicht.
Wenn ich unseren Landtag, unser politischen Gremien und unsere politischen Akteure sehe dann schon gar nicht.

Und wenn dann hie und da einer, so wie der Markus Wilhelm, einmal so eine Tür aufstößt, ein wenig grob vielleicht, aber soll er sie ganz vorsichtig, nur einen Spalt aufmachen daß es niemand merkt?
Ja und er stößt diese Türe auf und der Nazidreck der unaufgearbeitete schaut da ein wenig heraus, angefangen von unhinterfragten Traditionen, Musikstücken, Märschen, Heimattümelei (braun hinterlegt) bis hin zu diesen diffusen bräunlich anmutenden Aussagen und Verhaltensweisen einiger unserer Politiker, dann wird da kaum darauf reagiert. Von Politik nicht, von Gesellschaft nicht, vom Forum hier eigentlich auch nicht.
Dabei hat der MW da glaub ich eineTür aufgemacht vor der mir persönlich graut, aber ich doch auch gut finde dass er sie aufstösst.

Aber ein paar Tage vorher da hat sie geschrien die Politik weil da der MW anscheinend eine Vebindung herstellt zwischen einem Parteitag und wie nennt man die? Rechte Musiker? Nazirocker? an ein und demselben Ort.
Und da wird der MW gleich geklagt: Hackenkreuz und wie kann man nur und Frechheit und überhaupt.

Und da liegt der Hund begraben.
Dass es wurscht ist dass in einer Area47 von der Landeregierung mit einem Patzen Geld mitsubvensioniert die neuen Rechten spielen.
Hauptsache der Rubel rollt.
Dass es wurscht ist wenn der Raika Jugendclub dafür Karten unter unsere Jugendlichen bringt.
Hauptsache der Rubel rollt.
Dass es wurscht ist dass so gewaltverherrlichende Lieder von so Bands wie FreiWild da gespielt werden.
Hauptsache der Rubel rollt.
Dass es wurscht ist ein paar Monate später einen Parteitag da abzuhalten und jedes Bewustsein vermissen lässt wenn man von einem MW, zugegeben nicht auf die feine englische Art auf eben auch die unaufgearbeiteten aktuellen Hintergründe hingewiesen wird.
Hauptsache der Rubel und der Machterhalt rollt.

Eben dieses nicht aufarbeiten wollen, dieses nicht erkennen wollen, dieses nicht zur Kenntnis nehmen wollen, daß
es da etwas gab und gibt in unserer Geschichte und daß es in neuem, modernen Outfit bei der Vordertür wieder hereinzuspazieren droht, daß ist manchmal bedrückend.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: pazi 
Datum:   27-04-13 14:23

hallo markus,

wunderbar recherchierter artikel.
einwandfrei.

es ist nicht verwunderlich, dass die vp keinen zusammenhang mit sich selbst sieht, die checken es einfach nicht...
damit ist die klage gegen dich eigentlich ein segen...der selbstreinigungsproess und die bewußtseinswerdung der vp wird damit angefeuert...in einigen jahren werden sie dir dankbar sein.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: caligula 
Datum:   26-04-13 17:11

Autor: Konrad Schnell


schlechte verlierer, suchen immer nach ausreden

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der
Autor: interessiert 
Datum:   26-04-13 15:00

Danke für Ihre Antwort!
Nach meiner Auffassung kam es mir so vor, als ob Sie die ÖVP sehrwohl mit denen von Ihnen bezeichneten rechtsextremen, nationalistischen, chauvinistischen, rassistischen, völkischen Bands in verbindung brachten, nur weil die Partei wie auch diese Bands in einem vom Land geförderten Freizeitbetrieb ihre Veranstalung abhielt.
Vlt. können sie mir das genauer erläutern ?
Weiters finde ich es komisch, dass sie bei 660.000 Euro unterstützung von einer sehr grossen Unterstützung sprechen, denn im Vergleich zu den gesamten Projektkosten ist dass nicht sehr viel .

Mfg



M.W. schrieb:

> Ich habe nirgends behauptet oder auch nur nahegelegt, (...)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Höttinger 
Datum:   26-04-13 11:15

Ui, da werden womöglich manche Keltenkreuze, deutsche Kreuze und Hakenkreuze in der Sonne zu sehen sein auf der Festung - sozusagen unzählige Zeugen für den Freiwild-ÖVP-Prozess...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: 9.11.1938 
Datum:   25-04-13 21:40

Der Hödnerhof besteht zum Großteil aus Glas.
Vielleicht wollte man sich nur eine "Kristallnacht" ersparen
(oder die TIROLER VERSICHERUNG sah sich nicht in der Lage,
dieses Risiko zu versichern...?)



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Reini 
Datum:   25-04-13 21:16

Herr Schnell, zuerst lesen...

Ich möchte nur wissen, warum das Konzert von FW in Kufstein von der Hödnerhof-Arena auf die Festung verlegt wurde - kann mir nur vorstellen, dass dort doch evtl. besser "kontrolliert" werden kann als auf den freien Wiesen rund um den Hödnerhof...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Hmh 
Datum:   25-04-13 21:01

Konrad Schnell schrieb:

> Schluss mit den billigen Ausreden, Herr Wilhelm!
> Ihr ganzer Schmierenartikel ist klar darauf ausgelegt, die ÖVP
> in Schädigungsabsicht mit Nazi-Dreck zu bepatzen.

Das hat die arme und so saubere und korruptionsfreie ÖVP nie und nimmer verdient, auch wenn diese Nazibands trotz der Warnung von M. W. mehrfach aufgetreten sind.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der
Autor: Gratzer 
Datum:   25-04-13 20:56

Herr Konrad Schnell ist wohl mit dem "Umvolker" Karl Schnell verwandt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Konrad Schnell 
Datum:   25-04-13 20:48

Schluss mit den billigen Ausreden, Herr Wilhelm!
Ihr ganzer Schmierenartikel ist klar darauf ausgelegt, die ÖVP in Schädigungsabsicht mit Nazi-Dreck zu bepatzen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: M.W. 
Datum:   25-04-13 19:46

Ich habe nirgends behauptet oder auch nur nahegelegt, die ÖVP wäre nazistisch oder neonazistisch. Auch von der Area 47 hab ich das nirgends gesagt.
Ich habe geschrieben, dass in der Area Auftritte rechtsextremer, nationalistischer, chauvinistischer, rassistischer, völkischer Bands stattgefunden haben und dass die ÖVP ebendort ihren Parteitag abgehalten hat.
Durch ihr eigenes Tun fällt ein brauner Schatten auf die Area. Punkt.

Wer lesen kann, hat es vermutlich ohnehin verstanden.
(Bei den Kampfpostern fallen Nichtkönnen und Nichtwollen vermutlich zusammen.)

M.W.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Joe 
Datum:   25-04-13 19:29

Ich denke, die ÖVP wird sich vor Gericht jetzt recht schwertun, diese widerliche Nazi-Kacke zu leugnen. Mehr als Schlägereien, Hitlergrüße, Übergriffe, Keltenkreuze, NPD-Empfehlungen brauchsch nimmer, um argumentativ in dieser Scheiße zu versinken. Das wird ein Fest für die dietiwag.org!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: franz 
Datum:   25-04-13 15:54

http://www.provinnsbruck.at/content/ich-war-dort-am-parteitag-der-%C3%B6vp-tirol

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Liebl 
Datum:   25-04-13 13:58

Also, mir sind diese Dokumente mehr als genug. Für mich ist klar, dass es sich da um ganz wüstes Nazigesocks handelt.

Die ÖVP, die unbedingt dieses Pack thematisiert haben wollte, hat sich damit nichts Gutes getan. Ein Prozess zu Freiwild + ÖVP wird interessant wohl auch für überregionale Medien.





M.W. schrieb:

> Neues Dokument zu „Frei.Wild“ und Area/ÖVP:
>
> Innenteil des „Kaiserjäger“-Booklets von 2001: Philipp Burger,
> heute Bandleader und Sänger von „Frei.Wild“ links unten mit
> Hitlergruß, Joggl Bergmeister, damals Schlagzeuger der
> „Kaiserjäger“ und heute Bandleader der
> „Frei.Wild“-Schwesterband „Unantastbar“ rechts unten mit
> „Kühnengruß“.
> Die aus der Szene Ausgestiegenen wurden unkenntlich gemacht.
>
> Hier: http://www.dietiwag.at/img2/kaiserjaeger_booklet_1500.jpg

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Obr'Grichtler 
Datum:   25-04-13 12:43

Autor: interessiert
Datum: 25-04-13 12:23

Leider Nein!

1. Auschnitte aus nicht offiziellen Youtube-Videos einer Band oder eine Fanband mit rechten Hintergrund, die Fan T-Shirts tragt, sind für mich kein Beweis, dass sie rechtsradikal ist.

Was reicht Ihnen dann?

Das zum Beispiel:

http://antifameran.blogspot.co.at/p/freiwild.html

oder das:

http://www.endstation-rechts.de/index.php?option=com_k2&view=item&id=7721%3Aalles-nur-ein-missverst%C3%A4ndnis%3F-oder-wie-%E2%80%9Erechts%E2%80%9C-sind-freiwild-wirklich%3F&Itemid=405

Weitere Artikel können Sie sich auch dem Internet entnehmen. Markus hat doch einige Beweisstücke als eigenen Artikel reingestellt, soweit ich weiss:-))

Und jetzt viel Spass, es findet sich einiges im Internet! Man/frau muss nur "finden wollen". :-))

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Franz 
Datum:   25-04-13 12:33

@ interessiert

Es tut mir leid, dass ich versucht habe, dich aufzuklären. Du bist ein Trottel.
Oder ein Area-Mann. Wobei damit Ersteres nicht gleich ausgeschlossen ist ...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: interessiert 
Datum:   25-04-13 12:23

Leider Nein !

1. Auschnitte aus nicht offiziellen Youtube-Videos einer Band oder eine Fanband mit rechten Hintergrund, die Fan-T-Shirts tragt, sind für mich kein Beweis, dass sie rechtsradikal ist.
2. ist die Area alles andere als ein Komerztempel. Nirgendwo sonst gibt es für die breite Masse so gute Möglichkeiten durch verschiedeste Sportarten mit der Natur in Verbindung zu kommen.
Bei aller Liebe sind da 660 000 Euro nicht viel, und das gehört gefördert - fernab jeder Parteineiderei.
Und hier die Keule wieder mal zum Einsatz zu bringen, ist und bleibt schlicht lächerlich!
Sind Sie auch rechtsradikal, weil auf dem Tisch im Gasthaus auf dem Sie sitzen, vor Ihnen ein Rechtsradikaler saß?
Mfg


Franz schrieb:

> Du magst das wohl nicht verstehen. Dabei ist es SO einfach.
>
> 1. Die ÖVP subventioniert einen privaten Kommerztempel von
> schwarzen Freunden mit 660.000 Euro Steuergeld.
>
> 2. In diesem Kommerztempel treten Bands der ultrarechten Szene
> auf.
>
> 3. In diesem Kommerztempel hält die ÖVP ihren Parteiconvent ab.
>
> 4. Die ÖVP klagt Markus W. weil er 1., 2. und 3. geschrieben
> hat.
>
> 5. Die ÖVP sagt, die Naziskinheads seien gar keine
> Naziskinheads.
>
> 6. Markus Wilhelm   b e w e i s t   uns und der ÖVP, dass alles
> noch viel schlimmer ist mit Frei-Wild & Co.
>
>
> Hast du's jetzt verstanden?
>
>
>
>
>
>
> interessiert schrieb:
>
> > Für mich ist der gesamte beitrag nicht verständlich !
> > Was soll hier gezeigt werden ?
> > Die ÖVP mit NS Gedankengut in Verbindung zu bringen ist
> einfach
> > nur lächerlich!
> > Auch die Beschwerde darüber, dass das Land eine
> Erlebnisswelt,
> > welche vor allem auch für Kinder und Jugendliche ist,
> fördert,
> > kann ich nicht verstehen.
> > Mfg
> >

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Franz 
Datum:   25-04-13 11:35

Du magst das wohl nicht verstehen. Dabei ist es SO einfach.

1. Die ÖVP subventioniert einen privaten Kommerztempel von schwarzen Freunden mit 660.000 Euro Steuergeld.

2. In diesem Kommerztempel treten Bands der ultrarechten Szene auf.

3. In diesem Kommerztempel hält die ÖVP ihren Parteiconvent ab.

4. Die ÖVP klagt Markus W. weil er 1., 2. und 3. geschrieben hat.

5. Die ÖVP sagt, die Naziskinheads seien gar keine Naziskinheads.

6. Markus Wilhelm   b e w e i s t   uns und der ÖVP, dass alles noch viel schlimmer ist mit Frei-Wild & Co.


Hast du's jetzt verstanden?






interessiert schrieb:

> Für mich ist der gesamte beitrag nicht verständlich !
> Was soll hier gezeigt werden ?
> Die ÖVP mit NS Gedankengut in Verbindung zu bringen ist einfach
> nur lächerlich!
> Auch die Beschwerde darüber, dass das Land eine Erlebnisswelt,
> welche vor allem auch für Kinder und Jugendliche ist, fördert,
> kann ich nicht verstehen.
> Mfg
>

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Obr'Grichtler 
Datum:   25-04-13 11:33

Autor: simmelessepp
Datum: 25-04-13 10:51

@obrgrichtler

stell dir vor, einer heisst zB sassmann und muss seinen namen buchstabieren: sa ss mann ? geht der auch in den häfen?

Eigenartige Frage von Ihnen, muss ich schon zugeben, nachdem ich die deutsche Rechtslage für den Code "88" erwähnte.
Was das Eine mit dem Anderen zu tun hat, ist für mich nicht ganz nachvollziehbar......................

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: interessiert 
Datum:   25-04-13 11:22

Für mich ist der gesamte beitrag nicht verständlich !
Was soll hier gezeigt werden ?
Die ÖVP mit NS Gedankengut in Verbindung zu bringen ist einfach nur lächerlich!
Auch die Beschwerde darüber, dass das Land eine Erlebnisswelt, welche vor allem auch für Kinder und Jugendliche ist, fördert, kann ich nicht verstehen.
Mfg



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Obr'Grichtler 
Datum:   25-04-13 11:13

Telfer FPÖ-Chef mit Sehnsüchten nach Großdeutschland


http://www.recherche-west.net/


Inwieweit der Inhalt des Links stimmt, oder nicht, kann ich jedoch nicht beurteilen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Munde 
Datum:   25-04-13 11:11

Gibt's da drunten nicht einen supergscheiten Bürgermeister Krumschnabel, dessen Gattin und Souffleuse für Anna Hosp kandidiert? Bringen diese beiden den Schnabel nicht auf, wenn die Skins aus Sachsen anrollen?

http://tinyurl.com/cqxsyyb

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: gunner 
Datum:   25-04-13 11:06

Das Freiwild-Konzert auf der Festung Kufstein ist ausverkauft!
Deshalb um so mehr: Golden shower for white power!!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Thiersee 
Datum:   25-04-13 10:52

Bin neugierig, ob sich die Demokraten in Tirol den Auftritt dieser Recken auf der Festung in Kufstein am 11. Mai gefallen lassen.

In einem etwas kritischeren Land würde sich das die Bevölkerung nicht gefallen lassen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: simmelessepp 
Datum:   25-04-13 10:51

@obrgrichtler

stell dir vor, einer heisst zB sassmann und muss seinen namen buchstabieren: sa ss mann ? geht der auch in den häfen?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Obr'Grichtler 
Datum:   25-04-13 10:13

Autor: Karl
Datum: 25-04-13 09:58

ad: Nazi-Skin-Philip Burger

Der Name Area 38 wär da wohl besser gewesen oder "88"!


Passt bitte auf, was ihr schreibt! In Deutschland wäre der Code "88" Wiederbetätigung!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Karl 
Datum:   25-04-13 09:58

ad: Nazi-Skin-Philip Burger

Der Name Area 38 wär da wohl besser gewesen oder "88"!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: @bunga+bunga 
Datum:   25-04-13 09:34

...das T-Shirt zur Jagdeinladung !!! In allen Größen erhältlich !



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: dietiwag 
Datum:   25-04-13 09:29

entworfen und zugesandt von k. aus telfs:

Gerade noch rechtzeitig zum Wahlkampf-Finale eingetroffen:

http://www.dietiwag.at/img2/freiwild_oevp_shirt.jpg

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Obr'Grichtler 
Datum:   25-04-13 09:26

Autor: Hmh
Datum: 25-04-13 08:11

Spaziergänger schrieb:

> Autor: Obr'Grichtler
> Datum: 24-04-13 15:33




.richtig ist dass
> die SPÖ versucht hat ihre Vergangenheit irgendwie
> aufzuarbeiten, doch es ist halt auch nicht vollständig
> gelungen...Gratz, Wagner (Napola-Schüler), Frühbauer, Öllinger,
> Weihs, Rösch, Moser (NSDAP-Mitglieder) u.s.w.


PS: Ich habe in meinem Post weiter unten den Link zum Script
"Der Wille zum aufrichtigen Gang" gepostet.

Sollten Sie wirklich noch Andere Personen, als in diesem Script angeführt, kennen, welche Kriegsverbrechen begangen haben und bei der SPÖ Unterschlupf gewährt bekamen, so schreiben Sie das bitte an die SPÖ-Bundeszentrale. Ich weiss, dass die SPÖ heute noch daran interessiert ist, allfällige "Lücken" aufzuklären. Und darüber ist sie über jede Auskunft dankbar:-))

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: M.W. 
Datum:   25-04-13 08:38

Neues Dokument zu „Frei.Wild“ und Area/ÖVP:

Innenteil des „Kaiserjäger“-Booklets von 2001: Philipp Burger, heute Bandleader und Sänger von „Frei.Wild“ links unten mit Hitlergruß, Joggl Bergmeister, damals Schlagzeuger der „Kaiserjäger“ und heute Bandleader der „Frei.Wild“-Schwesterband „Unantastbar“ rechts unten mit „Kühnengruß“.
Die aus der Szene Ausgestiegenen wurden unkenntlich gemacht.

Hier: http://www.dietiwag.at/img2/kaiserjaeger_booklet_1500.jpg

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Hmh 
Datum:   25-04-13 08:11

Spaziergänger schrieb:

> Autor: Obr'Grichtler
> Datum: 24-04-13 15:33
>
>
> ...ich habe nichts Anderes "gesagt" von wegen BSA...ich habe
> sogar einige der Herren persönlich gekannt...richtig ist dass
> die SPÖ versucht hat ihre Vergangenheit irgendwie
> aufzuarbeiten, doch es ist halt auch nicht vollständig
> gelungen...Gratz, Wagner (Napola-Schüler), Frühbauer, Öllinger,
> Weihs, Rösch, Moser (NSDAP-Mitglieder) u.s.w.
> ...von den anderen parteien will ich nun mal gar nicht reden,
> was bleibt: "wir" sind mit der Vergangenheit noch lange nicht
> fertig und Teile der "Jugend" rücken auf rechts schon wieder
> nach vorne...bedenklich, mehr als nur bedenklich ;-)

Füher hieß es braune Souce und heute heißt es schwarze (und rote) Scheiße

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Selbstgeissler 
Datum:   25-04-13 01:03

Dem M.W. toi toi toi und viel Kraft wünsche ich ihm.

Witzig: Sinn macht die Klage doch nur für den Inhaber der Bildmarke. Allenfalls der könnte von einem Imageschaden ausgehen, weil die erste Assoziation mit dem gezackten Schriftbild der beiden Zahlen den unbedarften Betrachter verleiten könnte. Aber niemals, auch nicht im Header neben der inkriminierten Grafik, wird die ÖVP in die Nähe zum Nationalsozialismus gerückt. Das macht sie selbst, Danke an M.W., der uns alles nochmals vor Augen führt.

Warum die area nicht selbst klagt? Vielleicht weil sich ein derartiges Unterfangen in den Bilanzen gar nicht gut liest.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Spaziergänger 
Datum:   25-04-13 00:13

Autor: Obr'Grichtler
Datum: 24-04-13 15:33


...ich habe nichts Anderes "gesagt" von wegen BSA...ich habe sogar einige der Herren persönlich gekannt...richtig ist dass die SPÖ versucht hat ihre Vergangenheit irgendwie aufzuarbeiten, doch es ist halt auch nicht vollständig gelungen...Gratz, Wagner (Napola-Schüler), Frühbauer, Öllinger, Weihs, Rösch, Moser (NSDAP-Mitglieder) u.s.w.
...von den anderen parteien will ich nun mal gar nicht reden, was bleibt: "wir" sind mit der Vergangenheit noch lange nicht fertig und Teile der "Jugend" rücken auf rechts schon wieder nach vorne...bedenklich, mehr als nur bedenklich ;-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: fritzgemein 
Datum:   24-04-13 22:44


@oberlandler

Das sich niemand mit Platter ins Bett legen will stimmt nur bedingt:

SPÖ hat das nie ausgeschlossen weder noch,
FPÖ hat das nie ausgeschlossen weder noch,
Gurgiser hat das nie ausgeschlossen weder noch,
Grüne haben das nie ausgeschlossen weder noch, allesamt die hier angeführten können mit Platter & ÖVP
Liste Fritz hat die ÖVP dezidiert ausgeschlossen
http://www.listefritz.at/zukunft-tirol/1526-tirol-zum-positiven-veraendern-regierung-ohne-oevp

>vorwärts< hat nur Platter ausgeschlossen aber nie und nimmer die ÖVP Muttermilch
Mayr (stronach) läßt für Geld die Hose runder falls er in den Landtag kommt!!!

alle anderen sterben an schwäche ihrer stimmenanzahl

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Legolok 
Datum:   24-04-13 22:40

Autor: Hihaho

Hi Hosenscheißer des isch lustig du roter w.....er


man beachte die Wortwahl: "du roter w.....er"

kriechen die schwarzen Angstbeißer jetzt unter der Eckbank heraus?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Oberlandler 
Datum:   24-04-13 22:31

Wie unglaublich einfältig der Platter und seine Gefolgschaft ist, sieht man doch daran, dass mehrere Parteien eine Koalition mit Platter ausgeschlossen haben.

Hat's das bei einer - zumindest in ideologischer Hinsicht - gemäßigten Partei schon mal gegeben? Bisher wurden doch nur Koalitionen mit Haider & Strache ausgeschlossen.

Armes Zammer Würschtl!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Hihaho 
Datum:   24-04-13 22:05

Bergbauer schrieb:

> Jetzt sind wieder die schwarzen Hosenscheißer im Forum

Hi Hosenscheißer des isch lustig du roter w.....er

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: schau 
Datum:   24-04-13 22:04

Bitte besonders beachten den Einpeitscher ab 1:20 (links unten im Bild), der die Jugendlichen antreibt zum Begeisterung vorspielen:

http://www.youtube.com/watch?v=yS5xFlCyfr8

Darf nicht verloren gehen ....

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Legolok 
Datum:   24-04-13 21:51

"Und dann noch das Bild mit dem platten Reifen, das man mit Platter assoziieren soll.!

Muhahah, manche kapieren es halt nicht, aber wie steht schon in der heiligen Schrift: "Wer es fassen kann, der fasse es!

Den zwanzig- Watt Flachleuchten aus Platters Seilschaft, rauben solche pics natürlich den Schlaf, dem sie um diese Zeit gewöhnlicherweise schon frönen.

Hab ja auch nix gegen Vinschger, zumindest jene vom Bäcker Ruetz, die schmecken hervorragend.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Bergbauer 
Datum:   24-04-13 21:38

Jetzt sind wieder die schwarzen Hosenscheißer im Forum

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Hi 
Datum:   24-04-13 21:36

Werner Umlauf schrieb:

> Markus Wilhelm dreht offenbar selber durch.
> Denn die Stimmen, die er Platter vielleicht abjagt, drohen
> blöderweise großteils seiner Busenfeindin Hosp zu Gute zu
> kommen.
>
> Wie lächerlich ist es denn, der ÖVP Nazi-Nähe zu unterstellen,
> weil sie ihren Parteitag in einem Gebäude abhält, in dem vorher
> irgendwann tatsächliche oder vermeintliche "Rechts-Rocker"
> aufgetreten sind?
>
> Wie lächerlich ist es, jetzt auch noch die Juden für die
> Agitation gegen Platter instrumentalisieren zu wollen?
>
> Und dann noch das Bild mit dem platten Reifen, das man mit
> Platter assoziieren soll.
>
> Geht's überhaupt noch primitiver? Wohl kaum.

Bravo Bravo Bravo Super

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Werner Umlauf 
Datum:   24-04-13 21:08

Markus Wilhelm dreht offenbar selber durch.
Denn die Stimmen, die er Platter vielleicht abjagt, drohen blöderweise großteils seiner Busenfeindin Hosp zu Gute zu kommen.

Wie lächerlich ist es denn, der ÖVP Nazi-Nähe zu unterstellen, weil sie ihren Parteitag in einem Gebäude abhält, in dem vorher irgendwann tatsächliche oder vermeintliche "Rechts-Rocker" aufgetreten sind?

Wie lächerlich ist es, jetzt auch noch die Juden für die Agitation gegen Platter instrumentalisieren zu wollen?

Und dann noch das Bild mit dem platten Reifen, das man mit Platter assoziieren soll.

Geht's überhaupt noch primitiver? Wohl kaum.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: leser 
Datum:   24-04-13 21:04

werden die wirklich nur mit Radler bezahlt.
Lustig auch die "ober" korrekte Meldung alle wären mindestens 16
Wurde dies so sehr betont um Klagen wegen jugenschutz und alktrinken oder kinderarbeit abzuwenden?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Retrograder Amnesist 
Datum:   24-04-13 20:55

Tja lb. Mallaunische und Schwarzmander, je mehr ihr den Wilhelm fuxt umso mehr läuft er zur Höchstform auf.

Dös kleine Fiatle fährt nicht der Silvio an die Wand sondern ihr selber; jeden Tag!!! :-)

Mir unerklärlich, dass ihr das - lb. Schwarzmander nicht begreift's. Kann man so bescheuert sein?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Schneider 
Datum:   24-04-13 19:06

Es - ist - ein - Wahnsinn !

Und die hetzerische Krone ist wieder einmal auf der "rechten" Seite. Kein Zufall, dass die Klagsgeschichte in diesem miesen Blatt gespielt wurde.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Frage 
Datum:   24-04-13 17:05

Sie sind immer noch unterwegs - aber: ES WIRD IHNEN NICHTS NÜTZEN !
ES WIRD IHNEN NICHTS NÜTZEN!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Hihaho 
Datum:   24-04-13 17:05

Online-Junkies schrieb:

> @ Frage schrieb:
>
> > Ist das die schwarze Partei, die da verzweifelt versucht,
> > diesen Artikel nach unten zu verdrängen?
>
> Scheinbar ist der War-Room in der Fallmerayer-Straße wieder von
> begeisterten Followern besetzt.
> Gibt es vielleicht wieder extra Überstunden "bei einem
> gemütlichen Getränk"?
> Wen wollen sie damit überzeugen/stören/ärgern? -
> Kopfschuß-Partie ...
>


Ha ha ha ha und weiter du .......h.....k.....h...l.......j

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Online-Junkies 
Datum:   24-04-13 17:03

@ Frage schrieb:

> Ist das die schwarze Partei, die da verzweifelt versucht,
> diesen Artikel nach unten zu verdrängen?

Scheinbar ist der War-Room in der Fallmerayer-Straße wieder von begeisterten Followern besetzt.
Gibt es vielleicht wieder extra Überstunden "bei einem gemütlichen Getränk"?
Wen wollen sie damit überzeugen/stören/ärgern? - Kopfschuß-Partie ...



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Hihaho 
Datum:   24-04-13 16:58

nein nein bin ein grüner

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Supi 
Datum:   24-04-13 16:57

BravoWiltener schrieb:

> Mein Kompliment für die ausgezeichnete Recherche und
> Dokumentation!
> So stellt man sich qualitativen Journalismus vor.
jawohl Bravo

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Wiltener 
Datum:   24-04-13 16:50

Mein Kompliment für die ausgezeichnete Recherche und Dokumentation!
So stellt man sich qualitativen Journalismus vor.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Frage 
Datum:   24-04-13 16:46

Ist das die schwarze Partei, die da verzweifelt versucht, diesen Artikel nach unten zu verdrängen?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Hihaho 
Datum:   24-04-13 16:33

Jetzt geht es den M.W an die Eier bah danke danke danke endlich es gibt doch noch eine gerechtigkeit und frei wild ist echt geil

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Frage 
Datum:   24-04-13 16:05

Ist die Klage, für die die Övp ja 2 Monate Zeit hätte, tatsächlich jetzt schon eingegangen?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Obr'Grichtler 
Datum:   24-04-13 15:33

Autor: Spaziergänger
Datum: 24-04-13 14:16


Die "braune Sauce" ist, selbst nach dem Krieg, niemals aus den gesellschaftlichen und politischen Ablaufhandlungen verschwunden. Die Parteien haben sich in Österreich, bis auf wenige Ausnahmen, seinerzeit stets auch der "Kader" bedient - siehe BSA (Bund Sozialistischer Akademiker), siehe Burschenschaften und siehe Burger, Küssel und Konsorten sowie vor allem die FPÖ.

Sorry, aber etwas möchte ich schon anbringen:

KEINE PARTEI, ausgenommen die SPÖ hat ihre eigene GESCHICHTE erforscht. Weder ÖVP, noch KPÖ noch die spätere FPÖ.
Wäre das nämlich der Fall, so wären wir heute schon EIN GROSSES STÜCK weiter!

zum Durchlesen:

Historikerbericht
https://www.bsa.at/einzelpublikationen/historikerbericht

"Der Wille zum aufrechten Gang": (2005)

https://www.bsa.at/sites/default/files/der-wille-zum-aufrechten-gang.pdf

PS: Hier können Sie sich über einige im BSA und der SPÖ schlau machen, welche eine teils sehr "braune" Vergangenheit haben/hatten.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: MC 
Datum:   24-04-13 15:16

anonymus schrieb:

> Am 11.Mai 2012 wird vermutlich die Festung Kufstein zur
> Nazihochburg. Da treten die Rechtsrocker "Frei-Wild" wieder in
> Tirol auf. Zum kotzen. Normalerweise mag ich meine Stadt sehr,
> aber am liebsten würde ich auswandern. Werde ich an diesem Tag
> wohl auch tun müssen. Aber Hauptsache der Kufsteiner
> Kulturreferent (FPÖ) hat auf Facebook seine Teilnahme bei
> diesem Konzert zugesagt. Es lebe die braune Hochkultur. Auf
> alle Fälle Danke für Eure ausführliche Info über die Band.
>

Ich werde an diesem Tag nicht auswandern. Ich werde mich bei Einlass zum Festungsaufgang begeben und mir ganz genau anschauen, was für ein Publikum zur Festung hinaufpilgert.
Ich will mir da selbst ein Bild von machen.
PS: Du wirst wohl eher den 11.05.2013 meinen^^.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: heimweh(r) 
Datum:   24-04-13 15:15

Danke für die Darstellung mit dem Kruckenkreuz :)

Entsprechend der ausstrofaschistichen Doktrin sollten Land und Gesellschaft ja wie ein patriarchalisch geführter Bauernhof funktionieren. Das hat schon vor 75 Jahren nicht funktioniert, auch wenn die Tiroler VP bis in die Wallnöfer-Zeit damit machttechnisch vielleicht noch gut gefahren ist.

Mögen uns die schwarzen Mander auch was anderes vorgaukeln wollen - angesichts des gesellschaftlichen Wandels sind die Positionen der Tiroler VP einfach nur mehr ein Witz.

Wie erbärmlich und substanzlos sie geworden ist , zeigt der aktuelle Wahlkampf. Ein verzweifelter und aggressiver Versuch mit Angst (vor dem Machtverlust) das eigene Klientel noch mal zu mobilisieren.

Angesichts der herbeireklamierten "italienischen Verhältnisse" fände ich es durchaus angebracht, dass auch die Tiroler VP den bereits begonnenen Weg á la Democrazia Cristiana zu Ende geht.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: oben 
Datum:   24-04-13 14:24


#intern#

den umfragen zufolge (vp.intern) schwimmen im OBERLAND die "platter" stimmen auf und davon, dahingehend musste platter einen brief verfassen und wolf beauftragte ein call center (callgirl) damit man das gefühl des stimmen entganges besser einfangen kann. morgen ist vollmond und da heulen die wölfe ganz brutal, aber achtung der alkkonsum kommt auch nicht zu kurz.


Autor: Volksplatterei
Datum: 23-04-13 20:10

Vorzugsstimmenfang in der Zniachtl-Gemeinde durch ZZ Flop himself!

Man beachte den Grünstift! ;-)

http://bit.ly/11KkGty

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Spaziergänger 
Datum:   24-04-13 14:16

Für alle jene, die noch immer mit dem "hörts endlich mit dieser Nazi-Keule auf" abwiegeln, ins Stammbuch:

1. Man sollte sich grundsätzlich vor manchen "Anfängen" hüten,
2. Hier handelt es sich nicht mehr um "Anfänge", sondern einfach nur um "Wiederbetätigung" und
3. Wir haben in Österreich ein Verbotsgesetz und dieses muss einfach nur konsequent umgesetzt/gehandhabt werden.

Die "braune Sauce" ist, selbst nach dem Krieg, niemals aus den gesellschaftlichen und politischen Ablaufhandlungen verschwunden. Die Parteien haben sich in Österreich, bis auf wenige Ausnahmen, seinerzeit stets auch der "Kader" bedient - siehe BSA (Bund Sozialistischer Akademiker), siehe Burschenschaften und siehe Burger, Küssel und Konsorten sowie vor allem die FPÖ.
Und in der Gegenwart gibts nicht nur in Deutschland, sondern auch hierzulande eine auffällige Distanzverminderung zu jedwelchen "Gedankengutspielereien" der rechten Szene.
Markus Wilhelm hat nur auf die Fakten hingewiesen und dafür gilt ihm eine Danke. Die ÖVP, wenn sie ihren eigenen demokratischen Auftrag ernst nehmen würde, müsste sich bei ihm für die Recherche und Hinweise bedanken, statt dessen klagt sie ihn. Sowas nennt man, überspitzt, eine verkehrte Inkonsequenz. Und vor solchen "Anfängen" gilt es sich zu wehren.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: anonymus 
Datum:   24-04-13 14:12

Am 11.Mai 2012 wird vermutlich die Festung Kufstein zur Nazihochburg. Da treten die Rechtsrocker "Frei-Wild" wieder in Tirol auf. Zum kotzen. Normalerweise mag ich meine Stadt sehr, aber am liebsten würde ich auswandern. Werde ich an diesem Tag wohl auch tun müssen. Aber Hauptsache der Kufsteiner Kulturreferent (FPÖ) hat auf Facebook seine Teilnahme bei diesem Konzert zugesagt. Es lebe die braune Hochkultur. Auf alle Fälle Danke für Eure ausführliche Info über die Band.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: zefix 
Datum:   24-04-13 14:10

wie muss es um einen veranstalter bestellt sein, wenn er solcher kacke den saal zur verfügung stellen muss.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Obr'Grichtler 
Datum:   24-04-13 13:44

Die ÖVP scheint von der Geschichte scheinbar NICHTS, aber wirklich GAR NICHTS gelernt zu haben!

Was kommt als nächstes? Das Einsperren von Andersgesinnten?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: die Südseitige 
Datum:   24-04-13 13:32

dazu paßt:
http://derstandard.at/1363707995685/Die-Nazibewegung-in-Europa-waechst-und-waechst

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Maturant 
Datum:   24-04-13 12:26

Einfach grauslig!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: simmelessepp 
Datum:   24-04-13 12:20

Alle Vaupen sind
Neu,
Attraktiv,
Zielstrebig,
Intelligent. :-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Talbauer 
Datum:   24-04-13 12:04

Hochburg ist vielleicht auch übertrieben, so wie du auch in Leipzig und schon gar nicht in Berlin irgendwelche Nationalsozialisten auf offener Straße triffst. Ab und zu drückt der braune Dreck halt noch oben, so wie wenn ein Abwasserrohr verstopft ist.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: LL 
Datum:   24-04-13 11:46

Was mir komplett neu war, dass Brixen hier so eine Art Hochburg zu sein scheint. Bis dato war das für mich relativ weit weg in Leipzig, Berlin u.s.w.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Observierer 
Datum:   24-04-13 11:38

Wehret den Anfängen!! Hat dieses braune Drecksgesindel nicht schon genug angerichtet?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Baummeister 
Datum:   24-04-13 11:05

Wahnsinn!

Das nenne ich gelungenen Journalismus!

Bravo!

Und die ÖVP verklagt den Wilhelm? Lachhaft...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Hans 
Datum:   24-04-13 11:01

Ich freu mich schon auf den Prozess!

Bitte Termin frühzeitig bekanntgeben.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: geh 
Datum:   24-04-13 10:58

Ärmer als Dr. Malaun und Dr. Platter geht's nimmer mehr, die letzten Ar...fi...er, oh Graus! ;-((( Indes hat Platter gestern ("TT") noch gelogen wie ein Buchdrucker...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Raver 
Datum:   24-04-13 10:52

Ich finde das geil, dass die ÖVP dem Wilhelm in die Falle gegangen ist.

Die haben wohl geglaubt, dass er nicht nachlegen könne. Und das nach zehn Jahren dietiwag.org...

Aber wenn man sich - siehe Platter auf tt.com - mit Markus Wilhelm noch nie auseinandergesetzt hat, geht's eben so...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: gelesen 
Datum:   24-04-13 10:34


#Fragestellung an die Wähler?

„Subventionen“ in zigfacher Höhe für NAZI Konzerte, bzw. ÖVP Parteiveranstaltungen im Zwielicht "area47"!

„area47“ bekam nachweislich 660.000,--€ Landesförderung (Subvention).
„area47“ wurde für den außerordentlichen Parteitag von der ÖVP am 6.4.2013 benutzt/ausgewählt.
„area47“ und der Parteitag der ÖVP konnte nur über Spenden, Parteimitgliedschaften und "Parteienförderungen" (Steuergelder) abgedeckt werden. Steuergelder pro Wählerstimme zu Gunsten der ÖVP betragen in diesem Fall 12,65 € Rückerstattung, Gelder die per Gesetz den Parteien zustehen - jedoch auch eine klare Zweckbestimmung beinhalten, im Zweifel NIE gedacht für eine dunkle Propaganda in „area47“ aufzutreten!

Platter und Malaun, nicht mehr auftreten sonder abtreten, danke. Die Beweise von M.W. sind erdrückend.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: joachim 
Datum:   24-04-13 10:25

Das wird er wohl schon jetzt bereuen, der holzmann, dass er sich da hat reinziehn lassen, in den nazidreck. Der Platter erst nach der Wahl.
. . . PS: Das so ein musikmüll von der jungen rlb gefördert wird, ist alarmierend. Die gehören mit protestmails eingedeckt. Ich fang gleich an damit.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Unheilige Allianz? 
Datum:   24-04-13 10:12

Könnte das vielleicht auch eine konzertierte Racheaktion sein:
etwa von den miteinander verklüngelten Holzmännern, Prüllern u. dgl.?
Da war doch schon einmal was mit "Echo" und Holzmann junior...

http://www.dietiwag.org/index.php?id=3730

@ klartext (im Thread : Das Echo Blättchen) 25-07-11 18:49
>
> Wenn das schon bei ECHO so abläuft, dann kann man sich
> vorstellen wie das am Boulevard erst zugeht.
> Bin sehr gespannt, wie Echo reagieren wird mit seinem
> Rechtsanwalt Holzmann, dessen Sohn in Echo am Freitag sitzt
> ....
Komisch, war der nicht noch kürzlich für die KRONE des Boulevards fleissig tätig?
Ein Job-Hopper, oder hat ihn der Prüller "freigestellt"?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Freisler 
Datum:   24-04-13 10:06

Vor 60 Jahren wurde in Nürnberg gericht gehalten. jetzt ist die gegenseite dran.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: Ewald 
Datum:   24-04-13 09:51

Das ist ja viel ärger als ich gedacht habe. Wie kann die ÖVP sich da beschweren ins RECHTE LICHT gerückt zu werden? Ich möchte wissen ob diese Nazischeisse mit Steuermitteln subventioniert wird.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Nazi-Dreck in der "Area 47"
Autor: webmaster 
Datum:   24-04-13 09:30

Dieser Thread bezieht sich auf den Artikel zur Klage der ÖVP gegen dietiwag.org und auf die Dokumentation zu den "Frei.Wild"-Umtrieben: http://www.dietiwag.at/index.php?id=4150

Auf diesen Beitrag antworten
 Antworten einblenden   Nächster  |  Vorhergehender 


 
 Auf diesen Beitrag antworten
 Ihr Name (freiwillig):
 Ihre E-Mail-Adresse (freiwillig):
 Betreff:
   

phorum.org