spacer
home
kontakt

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt
 



 
 
 Auf diesen Beitrag antworten  |  Neues Thema beginnen  |  Übersicht  |  Im Forum suchen 
 frei hand vergeben
Autor: Pilatus 
Datum:   14-06-13 20:31

"Manus manum lavat"

Eine Hand wäscht die andere
(und beide das - verlorene - Gesicht ...)



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Freihandvergaben
Autor: M.W. 
Datum:   14-06-13 15:19

Nein, ich hab bereits damals aus dem RH-Bericht zitiert.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Freihandvergaben
Autor: Spaziergänger 
Datum:   14-06-13 14:10

...na ja, hat halt nun der landesrechnungshof auch einmal ausführlich die seiten (threads) von www.dietiwag.org gelesen und einiges davon für seinen bericht "abgeschrieben".. ;-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Freihandvergaben
Autor: lästig 
Datum:   14-06-13 13:51

@ webmaster schrieb:

> Dieses Thema hatten wir hier bereits vor drei Wochen, bitte nachsehen.

Ja, schon - aber leider ohne Folgen!
Darum muß man wohl die Scheiße am Köcheln, bzw. "in der Evidenz" behalten:
http://www.dietiwag.org/phorum_2/read.php?f=2&i=159608&t=159581#reply_159608

Schließlich hat der Herr Malaun ja immer noch nicht vor den diversen Untersuchungsausschüssen
aussagen brauchen! Warum nicht? Interessiert das wirklich Keinen (ausser Peter Pilz)?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: freihandvergaben
Autor: Eagle 
Datum:   14-06-13 13:39

korinthenkacker schrieb:

> 83 Prozent der Agenturaufträge des Landes gingen an zwei
> VP-nahe Agenturen, kritisiert der Rechnungshof in seinem
> Endbericht.
>
> ...16 verschiedene Agenturen wurden im Untersuchungszeitraum
> beauftragt, profitiert haben allerdings am meisten zwei:
> hofherr communikation und Headquarter. Beide gelten als
> VP-nahe, beide haben sich in der Zwischenzeit umbenannt. Das
> Auftragsvolumen betrug 850.000 Euro. 83 Prozent davon gingen an
> hofherr und Headquarter. Die Landesregierung gelobt
> Besserung...
>
> na dann schaumer mal, wie die besserung ausschaut

Wenn jemand Besserung gelobt, ist das ein Eingeständniss, dass er Fehler begangen hat, in diesem Fall würde wohl ein Amtsmissbrauch vorliegen, wenn großteils die eigene Agentur beauftragt wurde - die wohl wesentlichste Frage in diesem Fall ist, was sind die Konsequenzen? Wer dies zu verantworten hat, ist wohl rücktrittsreif!
Hier liegt ein strafrechtlicher Tatbestand vor, wo ist die STA?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Freihandvergaben
Autor: webmaster 
Datum:   14-06-13 12:15

Dieses Thema hatten wir hier bereits vor drei Wochen, bitte nachsehen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: freihandvergaben
Autor: Rufer in der Wüste 
Datum:   14-06-13 11:40

Da hält man sich doch in der Österr. ParasitenPartie doch eigene Wanderprediger wie Christoph Leitl und Jürgen von Liechtenstein (TRIO), die unermüdlich nach Wettbewerb und Freier Marktwirtschaft schreien ...

Wo bleibt in diesem Insider/Inzucht-Stadl der freie und selbstregulierende MARKT?

Warum hört man von den ausgestochenen Mitbewerbern keinen Ton?

Von Pupp war und ist auch diesbezüglich kein pups zu vernehmen ....



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: freihandvergaben
Autor: Ernst 
Datum:   14-06-13 11:03

A. Schnitzler schrieb:

> "Lustig is a so a Ringelgspiel..."
>
> Gebma halt dem Kind an anderen Namen
> (die Taufe ist ja ein urchristliches Sakrament ...)
>

Durch die Taufe wird man glatt von der "Erbsünde" befreit.
Die schwarzen christl. ÖVP Werte Brüder kennen sich aus.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: freihandvergaben
Autor: Hush Hush 
Datum:   14-06-13 09:58

In Zukunft werden die freihändig vergebenen Agenturaufträge zumindest auf drei VP - nahe Agenturen aufgeteilt.Neu im LT ist ja der Schwazer Medien - Tausendsassa Wex der ja schon in Schwaz alle öffentlichen und halböffentlichen und fast öffentlichen Aufträge mit seinen diversen Firmen abarbeitet.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: freihandvergaben
Autor: A. Schnitzler 
Datum:   14-06-13 09:44

"Lustig is a so a Ringelgspiel..."

Gebma halt dem Kind an anderen Namen
(die Taufe ist ja ein urchristliches Sakrament ...)



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Freihandvergaben
Autor: korinthenkacker 
Datum:   14-06-13 09:26

83 Prozent der Agenturaufträge des Landes gingen an zwei VP-nahe Agenturen, kritisiert der Rechnungshof in seinem Endbericht.

...16 verschiedene Agenturen wurden im Untersuchungszeitraum beauftragt, profitiert haben allerdings am meisten zwei: hofherr communikation und Headquarter. Beide gelten als VP-nahe, beide haben sich in der Zwischenzeit umbenannt. Das Auftragsvolumen betrug 850.000 Euro. 83 Prozent davon gingen an hofherr und Headquarter. Die Landesregierung gelobt Besserung...

na, dann schaumer mal, wie die besserung ausschaut!

Auf diesen Beitrag antworten
 Antworten einblenden   Nächster  |  Vorhergehender 


 
 Auf diesen Beitrag antworten
 Ihr Name (freiwillig):
 Ihre E-Mail-Adresse (freiwillig):
 Betreff:
   

phorum.org