spacer
home
kontakt

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt
 



 
 
 Auf diesen Beitrag antworten  |  Neues Thema beginnen  |  Übersicht  |  Im Forum suchen 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Oetz 
Datum:   21-01-15 11:23

Das trau ich dem scheinheiligen Wolf durchaus zu. In Umhausen ist ja ein Wirbel ganz leicht zu erzeugen, das haben sie ja schon mehrfach bewiesen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Stuibenfall 
Datum:   21-01-15 09:10

Jakob Wolf will scheinbar Flüchtlinge in Umhausen unterbringen. So weit so gut.

Aber vermutlich ist das nur eine große Show. Hintenherum lässt man nämlich verbreiten, dass alles Männer kämen und diesen der dafür vorgesehene Ort (der Bauhof) zu weit vom Dorf entfernt sei. Mit diesen haltlosen Gerüchten will Wolf wohl seine Initiative abstechen lassen. Ihm ist genau das zuzutrauen.
Wie sollten denn Flüchtlinge, die noch gar nicht da sind, sich über die (300 Meter) Entfernung zum Dorf beschweren können? Und nirgendwohin schickt das Land ausschließlich männliche Flüchtlinge.

Abgesehen davon, dass der Bauhof (!) nicht ideal ist (aber der Vorschlag Bauhof zeigt Wolfs soziale Gesinnung) nicht ideal ist, will Wolf wohl nur zeigen, dass er Flüchtlinge aufnehmen würde, es aber nicht geht. Grausig, dieser Mann.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Talbauer 
Datum:   11-12-14 15:46

Schau ihn dir an... dieses gequälte Lächeln, diese pathologische Angriffslust. bei ihm merkst, dass sich sein Körper gegen das, was er macht, wehrt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Unterlandla 
Datum:   11-12-14 14:22

@Talbauer
Warum ist Wolf die ärmste Sau?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Höttinger 
Datum:   11-12-14 10:22

Beim Alk-Pegel ist die schwarze Null aber DEUTLICH drüber.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Haiming 
Datum:   11-12-14 10:09

Ein Selfie vom Jakob Wolf mit passendem Untertitel.
Nur, wer ist so blöd sich auf eigene Kosten öffentlich als "Schwarze Null" auszurufen?

Andererseits: Wer hätte es nicht schon gewusst?



http://www.dietiwag.at/img2/Schwarze_Null.jpg

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Talbauer 
Datum:   11-12-14 09:09

Etwas vulgär ausgedrückt: Aber der Wolf ist für mich die ärmste Sau, die ich kenne.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: YL 
Datum:   10-12-14 23:11

Wolf, die Schwarze Null.
Klingt ziemlich reißerisch!
Aber sorry, leider, leider wird die einfache Null nicht mal für eine klitzeklein unbedeutende Statistenrolle im neuen Ötztal-Bond reichen!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Innsbrucker 
Datum:   10-12-14 22:55

Eine bessere Selbstanalyse von Herrn Wolf ist nicht denkbar. Er ist das was er inseriert hat, nicht mehr und nicht weniger.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Tumpen 
Datum:   10-12-14 17:00

Aha, der Jakob inseriert seine Artikel in der Rundschau. Hat er als ehemaliger Rundschau-Schreiber wenigstens Rabatt?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: webmaster 
Datum:   10-12-14 10:34

Jakob Wolf neigt zur Selbsterkenntnis:

http://www.dietiwag.at/img2/Schwarze_Null.jpg


(Von ihm selbst inseriert in der Oberländer Rundschau!)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Retrograder Amnesist 
Datum:   13-11-13 16:23

Und was willst du nun damit sagen; dass er den Schwarzmandern angehört, ist nichts Neues...



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: kake 
Datum:   13-11-13 16:16

schwarz - schwärzer - zu schwarz

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Wunderl 
Datum:   22-09-13 12:49

Dieses Beispiel zeigt drastisch auf, wie die Beherrscher dieses Landls mit Steuergeldern umgehen. Dieser eine Dienstwagen mit Fahrer für den größenwahnsinnigen schwarzen Klubobmann ist nur eine Kleinigkeit. Steuergeld ist in den verschiedenen Landtagsklubs offensichtlich ausreichend vorhanden, wenn die Schwarzen damit sogar einen Ausflug nach New York finanzieren konnten. Mein Wunsch, diese sinnlos verschwendeten Steuergelder sinnvoller zu verwenden, wird ein Wunsch bleiben. Heiliger Jakob, schau oba auf unser Landl, in dem zu viele Hanswurschtln führende Funktionen bekleiden, aber auch nur bekleiden und nicht intelligent ausüben, weil offensichtlich das nötige Hirnschmalz fehlt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Zwitscherer 
Datum:   21-09-13 20:42

@ Gimpl schrieb:

> Am Beispiel Wolf ist es (drastisch und dramatisch) dargestellt,
> wie man sich auf Steuerzahlerskosten ein (vermeintliches)
> Paradies auf Erden schaffen kann.
> Dass unsere ehemaligen Grünen auch "dabei" sein wollen und auch
> sind, ist ein Teil der Erklärung der bedingungslosen
> Kapitulation, festgeschrieben im Kopulationsvertrag mit der ÖVP.

Ich habe mich ja schon früher gefragt, wie es zeitgleich sein kann, hochkonzentriert eine potentielle Lenkwaffe
durch die Dörfer zu steuern, und nebenbei noch Radarwarnungen an andere Raser abzusetzen.
Danke M. W., jetzt weiss ich das auch - aber es beruhigt mich nicht wirklich...??

Wenn der von uns allen finanzierte "Club"-Dienstwagen ein zeitgemässes BMW-Produkt wäre, wie es z. B. Kollege Schöpf aus der Nachbarschaft dank großzügigem BM-Rabatt bewegt, würden solche WICHTIGE Mitteilungen bereits selbstständig vom "Gratten" selber verfasst - und niemand auf einem Zebrastreifen "auf der Strecke" müsste deswegen zittern wegen "twittern"!
Ernst -40 %. Kannst Du uns vielleicht diesbezüglich "aufklären"? warum warnst Du Deine Schäfchen nicht vor den lüsternen "Raubrittern"?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: ÖAMTC-Warnung! 
Datum:   21-09-13 15:02

Stuangassler schrieb:

> Mit dem JVP-Schrott hast du vollkommen Recht. So wie der an den
> Futtertorg ran will, hat es bisher noch keiner versucht.
> Langsam ergibt sich im Vorderötztal ein nettes Gesamtbild.
>
Achtung, Verkehrsteilnehmer! Im Vorderen Ötztal kommt Ihnen auf der rechten Fahrbahnseite ein "Schwippschwager" mit überhöhter Geschwindigkeit entgegen. Bleiben Sie links und überholen Sie NICHT!
Nichts gegen Huskie's und Radarwarner!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Stuangassler 
Datum:   21-09-13 14:30

Mit dem JVP-Schrott hast du vollkommen Recht. So wie der an den Futtertorg ran will, hat es bisher noch keiner versucht. Langsam ergibt sich im Vorderötztal ein nettes Gesamtbild.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Torreter 
Datum:   21-09-13 11:35

Es ist erstaunlich, welches Wehklagen derzeit durch die Alpenrepublik hallt. Ich frage mich aber, wenn schon alle so unwählbar sind, wer hat sie - Parteien, Einzelpersonen, Gruppierungen - so GROSS gemacht. Sind es nicht auch wir alle, die manchmal "eppas brauchen", daher nicht zum Schmiedl sondern zum Schmied gehen. Eine Form der minimalistischen Korruption. Sie blüht auf Dorfebene, wie auf Staatsebene. Anstatt öffentlich so etwas anzuprangern, verstecken wir uns, wie die kleinen Kinder es nie machen würden, hinter Pseudonymen und Tratschvereinen. Kaum erscheint die oder der "Ausgerichtete" ist man wieder lieb und fällt sich um den Hals. Bis der Nächste die Runde verlässt, das Spiel setzt sich fort, mit anderen Beteiligten. Zu mir sagte einmal jemand, der in der ÖVP gut verankert ist, "ohne Netzwerk bist du ein Niemand". Und ich habe gelernt, Spinnen sind gar nicht so blöd, sie laufen den Fliegen ja auch nicht nach, sie bilden ein Netz.
Finis: ich wähle die Partei, die meinen Ideologien und Netzen am meisten dient! Heilige, liegen auch am Friedhof!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Wunderl 
Datum:   18-09-13 18:25

Wenn ich also die Sozen, die Schwarzen, die Blauen, die Grünen und die Orangen nicht wählen will, weil ich das nicht mehr mit meinem Verständnis für ehliche Bürgerpolitik vereinbaren kann, dann soll ich also den Stronach, die Neos, die Kommunisten oder die Piraten wählen? Und wenn diese für mich auch nicht wählbar sind, was dann?
Protestwähler, schön und gut, aber die Umfaller der Tiroler GünInnen haben mich gelehrt, das diese Möglichkeit nicht wirklich sinnvoll und ausserdem zwecklos ist. Die NR-Wahl wird von den Pensionistenvereinen und deren Mitglieder maßgeblich entschieden. Dort ist die Hausmacht der rot-schwarzen noch größer wie im Bauernbund.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Selbstüberschätzung? 
Datum:   18-09-13 18:25

@ rantanplan schrieb:

>
> > Und wie's der guggug so schon gesagt hat: In eine Urne gebe
> ich
> > vielleicht einen verstorbenen Verwandten, aber sicher nicht
> > meine Stimme.
>
und was glaubst Du - Herr WICHTIG, Wem "Deine Stimme" wirklich etwas bedeutet?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: rantanplan 
Datum:   18-09-13 16:59

Kukfuk schrieb:

> Hab mal eine Frage an jene die glauben die Nichtwähler seien
> Schuld am Wahlerfolg der Vaupen:
>
> Kann der Nichtwähler etwas für das d'Hondt'sche Wahlsystem?
> Eben.
>
> Bin seit einem Jahrzehnt Nichtwähler - und das ist gut so. Kann
> ich etwas dafür dass meine Stimmverweigerung nicht mit
> eingerechnet wird bei einer Wahl? Eben.
>
> Und dem Wähler stellt man 5, 6 Eimer voll Scheixxe hin, und
> dann soll er wählen welcher am wenigsten stinkt? Da mach ich
> nicht mit.
>
> Und wie's der guggug so schon gesagt hat: In eine Urne gebe ich
> vielleicht einen verstorbenen Verwandten, aber sicher nicht
> meine Stimme.

Wählen erklärt,und warum weiss wählen unfug ist
http://www.youtube.com/watch?v=Ugxs7kTMPNo&feature=c4-overview&list_pxtube=UUMI9UhY1ehLGfOP5KNIKIaQ



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: einsundeins 
Datum:   18-09-13 12:07

H.G. schrieb:

> Der Gebi wird sich hüten, etwas zu dieser Causa von sich zu
> geben. Die Opposition im Landtag sieht die beiden - jakob +
> Gebi - längst als Zwillinge, die einander nichts antun.
> Weit hat ers gebracht der Herr Gebhard Mair.


auf seinem Blog unter dem Artikel: http://gebimair.blogspot.co.at/2013/09/der-marxistische-landeshauptmann.html
schreibt der Gebi dazu Folgendes:

Gebi Mair hat gesagt…

So, wie ich das Gesetz lese, ist die Finanzierung eines Dienstwagens aus Klubmitteln für einen Klubobmann zulässig. Ich kann für mich sprechen: Ich brauche das nicht, aber das redet sich leicht, wenn man in Innsbruck wohnt.
17. September 2013 11:23

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Gimpl 
Datum:   18-09-13 11:41

Am Beispiel Wolf ist es (drastisch und dramatisch) dargestellt, wie man sich auf Steuerzahlerskosten ein (vermeintliches) Paradies auf Erden schaffen kann.
Dass unsere ehemaligen Grünen auch "dabei" sein wollen und auch sind, ist ein Teil der Erklärung der bedingungslosen Kapitulation, festgeschrieben im Kopulationsvertrag mit der ÖVP.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Alkomat 
Datum:   17-09-13 23:57

Wimpel-Gimpel schrieb:

> @ Retrograder Amnesist schrieb:
>
> > Liebe Kas sandra,
> >
> > schreib nit so an Kas ..., wer da wohl beeinträchtigt ist
> > ...???
> >
> >
> http://derstandard.at/1242317026211/Wenn-Waehler-weiss-waehlen

Lieber weiss als blau!


Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Wimpel-Gimpel 
Datum:   17-09-13 23:45

@ Retrograder Amnesist schrieb:

> Liebe Kas sandra,
>
> schreib nit so an Kas ..., wer da wohl beeinträchtigt ist
> ...???
>
> http://derstandard.at/1242317026211/Wenn-Waehler-weiss-waehlen
>
>
> Kas sandra schrieb:
>
> > ...
> > Dass die Leute nicht noch weiterhin beschissen werden wollen,
> > solltest auch Du trotz Deiner offen selbst eingestandenen schwerwiegenden
> Beeinträchtigung (Stiegl-Krise?) noch nachvollziehen können!

naja, sowas gilt ja heute fast schon als "systemrelevant" und schlimmstenfalls als "Burnout",
aber keinesfalls negativ in der Heiligen Familienbiografie - da hätten wir schon ganz andere "Götter bestatten" müssen - siehe "ÖVP-Kondolenzbuch"....



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Retrograder Amnesist 
Datum:   17-09-13 22:54

Liebe Kas sandra,

schreib nit so an Kas ..., wer da wohl beeinträchtigt ist ...???

http://derstandard.at/1242317026211/Wenn-Waehler-weiss-waehlen


Kas sandra schrieb:

> ...
> Dass die Leute nicht noch weiterhin beschissen werden wollen,
> solltest auch Du trotz Deiner schwerwiegenden Beeinträchtigung
> noch nachvollziehen können!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: carlito 
Datum:   17-09-13 20:16

Besser noch:
er könnte sich's von den Grünen Capo's (in Wien) abschauen, die karren mit dem Audi V8 (samt Lenkrad-Knecht) vor und holen sich für die letzten paar Meter das Klappradl aus dem Kofferraum hervor.
Weil man sich ja sonst nix gönnt?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Beretta 
Datum:   17-09-13 18:12

@ Wunderl schrieb:

> Und wo bleibt hier der verfassungsmäßig verordnete
> Gleichheitsgrundsatz? Ein grünes Dienstauto für den Klubobmann
> der Ministrantinnenpartei müsste sich doch irgendwie ausgehen.
> Zumindest aber ein Fahrradl mit Akkuantrieb, weil für den Gebi
> ein kleiner Radius ausreicht.

Das "Leichtgewicht" möge sich in der Schöpfstrasse um einen Arbeitslosen als Rikscha-Fahrer bemühen,
dann kann er sich authentisch lautstark auf die Schulter klopfen, er habe einen Arbeitsplatz "geschaffen"!
Vielleicht könnte er sich ja des Sozialfalles Switak annehmen, der ja wirklich ein Problem zu haben scheint,
nach seinem Landhaus-Urlaub "wieder in die Gänge" zu kommen ....!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Wunderl 
Datum:   17-09-13 17:20

Und wo bleibt hier der verfassungsmäßig verordnete Gleichheitsgrundsatz? Ein grünes Dienstauto für den Klubobmann der Ministrantinnenpartei müsste sich doch irgendwie ausgehen. Zumindest aber ein Fahrradl mit Akkuantrieb, weil für den Gebi ein kleiner Radius ausreicht.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: testimonial? 
Datum:   17-09-13 16:34

@ objektief schrieb:

> @ Sonja schrieb:
>
> > Hallo alle!
> >
> > In dieser Rubrik geht es um Jakob Wolf im Allgemeinen und
> Jakob
> > Wolf + Dienstauto/Dienstchauffeur im Speziellen.
> >
> > Für die Scheiß-Wahldiskussion macht euch bitte einen eigenen
> > neuen Thread auf!
>
> Seh ich auch so - WOLF ist ohnehin schon FORMATFÜLLEND ....
>
> NB: warum darf der sich eigentlich noch nicht "JACK" nennen?

Dazu fehlen ihm wohl noch ein paar Millionen,
Aber "JACK WOLFSKIN" hätte schon Charme .....



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Selbstgeissler 
Datum:   17-09-13 16:26

Vielmehr scheint Gebi beieindruckt, wie gar nicht verzopft und unverkrampft es sich mit konservativen Weltbild dennoch leben läßt und kann auch als Botschaft an alle Frust- Grünen verstanden werden.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: die germanischen Panzer .... 
Datum:   17-09-13 16:26

@ Seine Importanz! schrieb:

> Es erhebt sich eher die Frage, wozu überhaupt der alkgetränkte
> Kadaver (=Leib) landesweit herumtransportiert werden muß,
> haben wir dafür nicht den noch viel wichtigeren Ernst S. aus
> der unmittelbaren Nachbarschaft, der aber nicht nur Obmann,
> sondern noch dazu auch gemeindeeigener "Präsident" ist!
> Und BMW ist allemal noch Wichtiger als VauWau!
>
Sag das nicht! Immerhin ist unser berühmtes Komikerduett Platter/Prünster heuer vor der Clown-Wahl vorwiegend in VW-AUDI-Garagen aufgetreten, nicht etwa beim elitären Unterberger-Clan, der übrigens mittlerweile als grösster BMW-Händler die Bayern mit ihren "eigenen" Luxuskarossen "versorgen muß"!

Wenn nun ausgerechnet die Grüne Ingrid mit einer "LOK aus Stuttgart" bewegt werden muß, spricht das ja eh für sich (nicht unbedingt für sie!)



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: H.G. 
Datum:   17-09-13 16:18

Der Gebi wird sich hüten, etwas zu dieser Causa von sich zu geben. Die Opposition im Landtag sieht die beiden - jakob + Gebi - längst als Zwillinge, die einander nichts antun.
Weit hat ers gebracht der Herr Gebhard Mair.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Beobachter 
Datum:   17-09-13 16:00

Frau Felipe jedenfalls ist gestern im fetten DIENSTMERCEDES bei Swarovski Optik vorgefahren. Selbst gesehen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Seine Importanz! 
Datum:   17-09-13 15:45

@ Sonja schrieb:

> Hallo alle!
>
> In dieser Rubrik geht es um Jakob Wolf im Allgemeinen und Jakob
> Wolf + Dienstauto/Dienstchauffeur im Speziellen.
>
> Für die "Scheiß"-Wahldiskussion macht euch bitte einen eigenen
> neuen Thread auf! - nicht so respektlos und demokratie-unwürdig dahersudern, bitte!

Es erhebt sich eher die Frage, wozu überhaupt der alkgetränkte Kadaver landesweit herumtransportiert werden muß,
haben wir dafür nicht den noch viel wichtigeren Ernst S. aus der unmittelbaren Nachbarschaft, der aber nicht nur Obmann, sondern noch dazu auch gemeindeeigener "Präsident" ist! Und BMW ist allemal noch Wichtiger als VauWau!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Knurrhahn 
Datum:   17-09-13 15:36

Mit was fährt denn eigentlich der Kleinbei-Gebi?
Elektrofahrrad ? Oder hat der jetzt einen Rickschafahrer als Chauffeur?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Mens 
Datum:   17-09-13 15:19

pro monat schrieb:

> Kukfuk schrieb:
>
> > Hab mal eine Frage an jene die glauben die Nichtwähler seien
> > Schuld am Wahlerfolg der Vaupen:
> >
> > Kann der Nichtwähler etwas für das d'Hondt'sche Wahlsystem?
> > Eben.
> >
> > Bin seit einem Jahrzehnt Nichtwähler - und das ist gut so.
> Kann
> > ich etwas dafür dass meine Stimmverweigerung nicht mit
> > eingerechnet wird bei einer Wahl? Eben.
>
> man kann auch weiß wählen
Man kann auch einmal im Monat das "rote Farbband einlegen", aber das wird der Jakob sicher nicht nachvollziehen können ....



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: objektief 
Datum:   17-09-13 15:07

@ Sonja schrieb:

> Hallo alle!
>
> In dieser Rubrik geht es um Jakob Wolf im Allgemeinen und Jakob
> Wolf + Dienstauto/Dienstchauffeur im Speziellen.
>
> Für die Scheiß-Wahldiskussion macht euch bitte einen eigenen
> neuen Thread auf!

Seh ich auch so - WOLF ist ohnehin schon FORMATFÜLLEND ....

NB: warum darf der sich eigentlich noch nicht "JACK" nennen?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Sonja 
Datum:   17-09-13 14:56

Hallo alle!

In dieser Rubrik geht es um Jakob Wolf im Allgemeinen und Jakob Wolf + Dienstauto/Dienstchauffeur im Speziellen.

Für die Scheiß-Wahldiskussion macht euch bitte einen eigenen neuen Thread auf!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Nastrowje! 
Datum:   17-09-13 14:42

@ Lazarus mit Schafspelz .... schrieb:

> Mirko schrieb:
>
> > ergo sollte die KPÖ ihr bestes Wahlergebnis seit den 50ern
> > einfahren können ....!
> >
>
> ARMER JAKOB, was "auf Deinen Schultern alles abgeladen" wird
> .... !
>
Um den Wolfs-Wanst brauchst Dir keine Sorgen machen, solang kein russischer "Gast"-Jäger unterwegs ist
und auch der Platter einmal brav "Daheim"-bleibt!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Reini 
Datum:   17-09-13 14:37

Ups, hab gar nicht geschaut, wer die letzten drei sind..... Männerpartei und so, aber anscheinend nicht überall...

Ja @ Mirko, wo war das noch gleich? Steiermark glaublich.... Vielleicht ist das dort so gelaufen mit den Protestwählern bei der letzten Landtagswahl oder?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Lazarus mit Schafspelz .... 
Datum:   17-09-13 14:34

Mirko schrieb:

> ergo sollte die KPÖ ihr bestes Wahlergebnis seit den 50ern
> einfahren können ....!
>

ARMER JAKOB, was "auf Deinen Schultern alles abgeladen" wird .... !



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Mirko 
Datum:   17-09-13 14:26

ergo sollte die KPÖ ihr bestes Wahlergebnis seit den 50ern einfahren können ....!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Reini 
Datum:   17-09-13 14:18

Folgendes zum Thema "Weißwählen":

http://derstandard.at/1242317026211/Wenn-Waehler-weiss-waehlen


Die Großparteien sind sicher froh um jeden Nicht- und Falschwähler, auch um die einzelnen Protestwähler, die sich bei der kommenden Wahl auf zu viele Gruppen aufteilen werden.

Was wäre wenn....... (träumen darf man doch, oder?),
z.B. alle Unzufriedenen, aber wirklich alle, aus Protest zur Wahl gehen und eine der (3) letztgenannten Parteien ankreuzen?? Ich glaube, die Großparteien würden ganz schön dreinschauen! Die hohe Anzahl der Nicht- und Falschwähler ist am schon Wahlabend vergessen und jede/r feiert seinen Wahlsieg; die Abflachung der Steuerkurve und die Zahnspangen liegen bis zur nächsten Wahl wieder in der Schublade. Eigentlich eine reine Vera........ so eine Wahl. Und die Freunderlwirtschaft wird weiterleben, aber - schon aufgefallen - es gehen mit jeder Wahl doch zumindest einige Prozentpunkte von den "Übermächtigen" verloren....

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Kas sandra 
Datum:   17-09-13 14:03

Sorry - die 5,6 Eimer voll Scheixxe begreifen wir schon, weil die haben wir tagtäglich vor Augen!
Und die "Wahl zwischen Pest & Cholera" hatten wir auch schon soo oft,
und das "kleinere Übel" sowieso bis zum Erbrechen ....!

Dass die Leute nicht noch weiterhin beschissen werden wollen, solltest auch Du trotz Deiner schwerwiegenden Beeinträchtigung noch nachvollziehen können!

@ Retrograder Amnesist schrieb:

> Sorry, ihr beiden, ihr begreift es beide nicht. Nicht- oder
> weiß wählen heißt indirekte Zustimmung. Auch wenn das euer
> gutes (Wahl-)Recht ist.
>
> Ihr glaubt doch nicht wirklich, dass sich die Parteien im Ernst
> einen Kopf um die Nichtwähler machen; im Gegenteil, die großen
> Parteien profitieren noch davon. Letztendlich zählt nur das
> Resultat in absoluten Zahlen.
>
> Die Nicht- oder Weißwähler sollten sich dann aber auch nicht
> über die "Zustände" aufregen ...
>
>
>
> pro monat schrieb:
>
>
> > man kann auch weiß wählen
>



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Retrograder Amnesist 
Datum:   17-09-13 13:47

Sorry, ihr beiden, ihr begreift es beide nicht. Nicht- oder weiß wählen heißt indirekte Zustimmung. Auch wenn das euer gutes (Wahl-)Recht ist.

Ihr glaubt doch nicht wirklich, dass sich die Parteien im Ernst einen Kopf um die Nichtwähler machen; im Gegenteil, die großen Parteien profitieren noch davon. Letztendlich zählt nur das Resultat in absoluten Zahlen.

Die Nicht- oder Weißwähler sollten sich dann aber auch nicht über die "Zustände" aufregen ...



pro monat schrieb:


> man kann auch weiß wählen



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Kas sandra 
Datum:   17-09-13 13:41

Muß Dir (leider) recht geben!
Wer bei diesem "Angebot" noch von Wahl spricht, hat wohl gar nichts verstanden ...!
Die kommende Wahlbeteiligung wird es wohl zeigen (wenn sie überhaupt noch veröffentlicht werden darf - Datenschutz!)

@ Kukfuk schrieb:

> Hab mal eine Frage an jene die glauben die Nichtwähler seien
> Schuld am Wahlerfolg der Vaupen:
>
> Kann der Nichtwähler etwas für das d'Hondt'sche Wahlsystem?
> Eben.
>
> Bin seit einem Jahrzehnt Nichtwähler - und das ist gut so. Kann
> ich etwas dafür dass meine Stimmverweigerung nicht mit
> eingerechnet wird bei einer Wahl? Eben.
>
> Und dem Wähler stellt man 5, 6 Eimer voll Scheixxe hin, und
> dann soll er wählen welcher am wenigsten stinkt? Da mach ich
> nicht mit.
>
> Und wie's der guggug so schon gesagt hat: In eine Urne gebe ich
> vielleicht einen verstorbenen Verwandten, aber sicher nicht
> meine Stimme.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: pro monat 
Datum:   17-09-13 13:32

Kukfuk schrieb:

> Hab mal eine Frage an jene die glauben die Nichtwähler seien
> Schuld am Wahlerfolg der Vaupen:
>
> Kann der Nichtwähler etwas für das d'Hondt'sche Wahlsystem?
> Eben.
>
> Bin seit einem Jahrzehnt Nichtwähler - und das ist gut so. Kann
> ich etwas dafür dass meine Stimmverweigerung nicht mit
> eingerechnet wird bei einer Wahl? Eben.

man kann auch weiß wählen

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Kukfuk 
Datum:   17-09-13 13:17

Hab mal eine Frage an jene die glauben die Nichtwähler seien Schuld am Wahlerfolg der Vaupen:

Kann der Nichtwähler etwas für das d'Hondt'sche Wahlsystem? Eben.

Bin seit einem Jahrzehnt Nichtwähler - und das ist gut so. Kann ich etwas dafür dass meine Stimmverweigerung nicht mit eingerechnet wird bei einer Wahl? Eben.

Und dem Wähler stellt man 5, 6 Eimer voll Scheixxe hin, und dann soll er wählen welcher am wenigsten stinkt? Da mach ich nicht mit.

Und wie's der guggug so schon gesagt hat: In eine Urne gebe ich vielleicht einen verstorbenen Verwandten, aber sicher nicht meine Stimme.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Anichstraße 
Datum:   17-09-13 13:08

Der Jakob Wolf ist ein Opportunist wie er im Buche steht.

Er konnte mit Weingartner.
Er konnte mit van Staa.
Er kann mit Platter.
Und er kann bestens mit Gebi Mair.

Ein Fahndl im Wind ist ein Charakterbolzen gegen Jakob Wolf!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Retrograder Amnesist 
Datum:   17-09-13 13:08

Die Schwarzmander brauchen keine fähigen sondern willige Köpfe. Außerdem wäre es höchst peinlich, wenn das Personal g'scheiter wie der Chef wäre ...

R. A.


Talbauer schrieb:

> Kann der Wolf eigentlich irgendetwas? Ich meine außer sich
> bereichern?
> Wenn ich den, kommt selten vor, reden höre, denke ich mir...
> der muss doch eindeutig an verminderten kognitiven Fähigkeiten
> leiden. Vielleicht braucht er deshalb einen Chauffeur.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Talbauer 
Datum:   17-09-13 12:40

Kann der Wolf eigentlich irgendetwas? Ich meine außer sich bereichern?
Wenn ich den, kommt selten vor, reden höre, denke ich mir... der muss doch eindeutig an verminderten kognitiven Fähigkeiten leiden. Vielleicht braucht er deshalb einen Chauffeur.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Ahnungsloser "Ausländer" 
Datum:   17-09-13 11:50

DANKE für die Aufklärung!

@ Etze schrieb:

> "Schwippschwager" ist nicht Ötztalerisch:
> http://de.wikipedia.org/wiki/Schwippschwager
>
> In Falle des Dienstwagenchauffeurs ist es der Schwager von
> Wolfs Frau. Also SEIN Schwippschwager.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Hetzt die Gleiter! 
Datum:   17-09-13 10:12

@bunga+bunga schrieb:

> Also dass muss man sich schon auf der Zunge zergehen lassen :
> Da hat also der "mobile" Bürgermeister von Umhausen und
> Klubobmann der VP zu Hause schon DREI Gratten stehen , trotzdem
> - und jetzt erst recht(!) - schafft er sich auf Kosten des
> Steuerzahlerzahlers seinen "wohlverdienten" VIERTEN Gratten
> an.....!
>
> Also wie krank muss so ein Gehirn sein....??? Ein klassischer
> Fall für einen Psychiater und was das allerschlimmste in dieser
> Causa ist - diese kranken Gehirne werden noch von den gleich
> kranken Gehirnen ständig gewählt und sogar BEWUNDERT ...!
> Der Herrgott hat schon einen ganz großen Tiergarten....!
>
War das nicht auch der bekannte und beliebte Radarwarner aus dem Tal der schnellen Flitzer?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Blech-Fetischist 
Datum:   17-09-13 09:24

@bunga+bunga schrieb:

> Also dass muss man sich schon auf der Zunge zergehen lassen :
> Da hat also der "mobile" Bürgermeister von Umhausen und
> Klubobmann der VP zu Hause schon DREI Gratten stehen , trotzdem
> - und jetzt erst recht(!) - schafft er sich auf Kosten des
> Steuerzahlerzahlers seinen "wohlverdienten" VIERTEN Gratten
> an.....!
>
> Also wie krank muss so ein Gehirn sein....??? Ein klassischer
> Fall für einen Psychiater und was das allerschlimmste in dieser
> Causa ist - diese kranken Gehirne werden noch von den gleich
> kranken Gehirnen ständig gewählt und sogar BEWUNDERT ...! - Na gut, bei diesem eisblauen Huskie-Blick!
> Der Herrgott hat schon einen ganz großen Tiergarten....! - Eher eine Riesen-GARAGE! (Achtung Partl!)
>



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Etze 
Datum:   17-09-13 09:23

"Schwippschwager" ist nicht Ötztalerisch: http://de.wikipedia.org/wiki/Schwippschwager

In Falle des Dienstwagenchauffeurs ist es der Schwager von Wolfs Frau. Also SEIN Schwippschwager.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Angst vor Wolf 
Datum:   17-09-13 09:17

Man muss es positiv sehen, ich habe keinen Jakob -Job, ganz eine normale Arbeitsstelle, das hat aber einen riesigen Vorteil. Iich bin nicht mit ihm verwandt, bin ich froh!!!!!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Dealer 
Datum:   17-09-13 09:13

@bunga+bunga schrieb:

> Also dass muss man sich schon auf der Zunge zergehen lassen :
> Da hat also der "mobile" Bürgermeister von Umhausen und
> Klubobmann der VP zu Hause schon DREI Gratten stehen , trotzdem
> - und jetzt erst recht(!) - schafft er sich auf Kosten des
> Steuerzahlerzahlers seinen "wohlverdienten" VIERTEN Gratten
> an.....!
>
> Also wie krank muss so ein Gehirn sein....??? Ein klassischer
> Fall für einen Psychiater und was das allerschlimmste in dieser
> Causa ist - diese kranken Gehirne werden noch von den gleich
> kranken Gehirnen ständig gewählt und sogar BEWUNDERT ...!
> Der Herrgott hat schon einen ganz großen Tiergarten....!


Was gibt denn da wohl der fahrradfahrende Kleinbeigebi dazu für eine Kleinbeigabe?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: @bunga+bunga 
Datum:   17-09-13 09:03

Also dass muss man sich schon auf der Zunge zergehen lassen :
Da hat also der "mobile" Bürgermeister von Umhausen und Klubobmann der VP zu Hause schon DREI Gratten stehen , trotzdem - und jetzt erst recht(!) - schafft er sich auf Kosten des Steuerzahlerzahlers seinen "wohlverdienten" VIERTEN Gratten an.....!

Also wie krank muss so ein Gehirn sein....??? Ein klassischer Fall für einen Psychiater und was das allerschlimmste in dieser Causa ist - diese kranken Gehirne werden noch von den gleich kranken Gehirnen ständig gewählt und sogar BEWUNDERT ...!
Der Herrgott hat schon einen ganz großen Tiergarten....!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Ahnungsloser "Ausländer" 
Datum:   17-09-13 08:56

Bin mit den Ötztaler Verwandtschaftsverhältnissen nicht so vertraut - könnte mich bitte jemand aufklären?

WAS ist ein "Schwippschwager" ?

(etwas unanständiges ....? oder gar inzüchtig ....?)



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Heinz 
Datum:   17-09-13 08:55

"Schwips-Schwager" für den nicht sehr anonymen Alkoholiker Jakob Wolf ist gut!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Ups 
Datum:   17-09-13 08:48

"Sachleistungen gehören nicht dazu"

- schreibt M.W. in seinem Eintrag!

Ist das nun wieder ein Fall für die Korruptionsstaatsanwaltschaft, oder sollten wir wegen deren notorischen Untätigkeit, unsere Volkswirtschaft gar nicht mehr mit solchen Lapalien bzw. solchem "Pippifax" beschäftige, damit unser Schaden nicht noch größer wird?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: PS 
Datum:   17-09-13 08:30

Wie jetzt?

Ist der Chauffeur vom Jakob Wolf sein Schwippschwager
oder
ist Jakob Wolf von seinem Chauffeur der Schwips-Schwager?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Stuibenfall 
Datum:   17-09-13 07:50

Das ist ein Scheiß-Geburtstagsgeschenk für unseren lieben Wolf!

Am Wochenende hat er sich noch einen Hirschabschuss samt großer Feier genehmigen können und jetzt wird sein lässiger Dienstwagen samt Fahrer in den Dreck gezogen. Armer Jakob!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Retrograder Amnesist 
Datum:   16-09-13 23:44

Wie ich sehe, bist du nicht imstande, auf das Thema selbst einzugehen, um das es ging.

Dein Problem, nicht meins... :-))


Pfundnfranz schrieb:

> Passt. Da hama ja wieda an selbsternannten obergscheitn und
> angrührten persönlich dawischt.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Pfundnfranz 
Datum:   16-09-13 22:55

Passt. Da hama ja wieda an selbsternannten obergscheitn und angrührten persönlich dawischt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Retrograder Amnesist 
Datum:   16-09-13 22:19

@Pfundnfranz,

deine dümmliche Anmache kannst dir aufzeichnen! Es ging darum, dass der Poster @guggug den Wählern das Recht abgesprochen hat, sich über die Umstände aufzuregen. Dies dürften nur die Nichtwähler, weil sie sich durch das Nichtwählen ihre "SOUVERENITÄT bewahrt" haben...

Wenn du schon stänkerst, dann lies auch alles und das sinnerfassend...

R. A.


Pfundnfranz schrieb:

> @retrograder A.
> Selber Falsch! Du brauchst keinem hier selbstgefällig das
> Wahlrecht erklären.
> Dies beinhaltet nämlich auch das Recht NICHT zu wählen. Punkt.
> Wenn es keine sinnvolle Auswahl gibt, hat es sich ausgewählt
> ...



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Pfundnfranz 
Datum:   16-09-13 22:01

@retrograder A.
Selber falsch! Du brauchst keinem hier selbstgefällig das Wahlrecht zu erklären.
Dies beinhaltet nämlich auch das Recht NICHT zu wählen. Punkt.
Wenn es keine sinnvolle Auswahl gibt, hat es sich ausgewählt...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Retrograder Amnesist 
Datum:   16-09-13 21:15

@Nixwiser,

Falsch! Eine Meinung zu haben und diese nicht per Wahl zu artikulieren, ist der falsche Weg.

...wäre das gleiche, wenn jemand ständig jammert, Hunger zu haben, sich aber weigert zu essen.

Wir haben einen Zustand erreicht, wo es kaum noch schlechter kommen kann. Eine Art des Protests ist, eine andere, kleinere Gruppierung zu stärken; nur damit kann man den Großen weh tun. Und sie müssen sich mit den Kleineren arrangieren, wenn sie weiter mitreden wollen.

Man muss aber einräumen, dass die "grüne Handschrift" eher ein dünner Strich in der Landschaft ist. Die einzige Genugtuung für "Betroffene" mag sein, dass man/frau die nicht gewählt haben...



Nixwisser schrieb:

> Auch Nichtwähler haben eine Meinung zu dieser Art der
> praktizierten Politik, genannt auch "Demokratie". Sie haben nur
> die Schnauze voll von diesen PolitikerInnen.
> ....



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Nixwisser 
Datum:   16-09-13 20:16

Auch Nichtwähler haben eine Meinung zu dieser Art der praktizierten Politik, genannt auch "Demokratie". Sie haben nur die Schnauze voll von diesen PolitikerInnen.
Zurück zum Klubobmann der Tiroler Volksverarschungspartei. Da fällt mir nur der Ausspruch eines Bürgers des benachbarten Mafialandes zu Politikern seiner Heimat ein: Un lupo travestito da agnello. Soll heissen: Ein Wolf im Schafspelz.
Warum nehmen sich unsere ProvinzpolitikerInnen endlich ein Beispiel an jenen des anderen Nachbarlandes Schweiz, dessen Diensfahrzeuge für Politiker man an den Fingern beider Hände abzählen kann, obwohl in der Schweiz auch Schwarzmander am Ruder sind?
Ich möchte nicht einseitig bewerten, unsere Roten, Blauen, Orangen und seit April auch Grünen sind nicht besser.
Also bitte keine Vorurteile gegen Nichtwähler, denen diese Politiker/-innen am A*** vorbeigehen!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Sautrog 
Datum:   16-09-13 20:10


@Retograder

Die Schwarzmander profitieren am meisten von den Bauern, den Bünden, den "älteren Herrschaften" (die seit jeher glauben, die ÖVP wäre eine volksnahe und christliche orientierte Partei) und am allermeisten von den NICHTWÄHLERN.

Dieser guggug ist ein Prototyp der schwarzen Brut in Tirol,ein billiger abklatsch der Schwarzmander.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Retrograder Amnesist 
Datum:   16-09-13 19:45

@guggug,

da liegst du aber völlig daneben. Jeder Politikwissenschaftler würde deine Sicht der Dinge in der Luft zerreißen ...!

Die Schwarzmander profitieren am meisten von den Bauern, den Bünden, den "älteren Herrschaften" (die seit jeher glauben, die ÖVP wäre eine volksnahe und christliche orientierte Partei) und am allermeisten von den NICHTWÄHLERN.

NICHTWÄHLER sollten sich echt aus solchen Diskussionen heraushalten. Denn NICHTWÄHLER haben keine Meinung bzw. stehen nicht per Wahlzettel dazu. NICHTWÄHLER unterliegen einem gewaltigen Irrtum, wenn sie glauben, sie könnten irgendjemandem eine "Lehre" erteilen. NICHTWÄHLER akzeptieren das System so, wie es ist.

Und wie die LT-Wahl heuer in Tirol zeigte, hat die ÖVP trotz Stimmenverlusten die Mehrheit errungen. Vielen Dank an alle Nichtwähler; denn die sind dafür mitverantwortlich ...!

SG

R. A.


> guggug schrieb:
>
> > falls du es noch nicht kappiert hast, wer WÄHLEN geht hat die
> > nächsten 5 jahre die GOSCHN z`haltn !!!!!!
> > weil die wähler haben ihre stimme in der urne VERSENKT !!!!!
> > ABGEGEBEN !!!!!!! BERABEN !!!!!!
> > nur wer nicht wählt hat sich seine SOUVERENITÄT bewahrt und
> hat
> > von daher als einziger das recht sein mund auf-
> > zumachen.
> > liebe grüße der guggug !



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Indianer 
Datum:   16-09-13 19:15

De solln gfälligst selber fahren, aber NÜCHTERN! So wie jeder andere verantwortungsvolle normale Autofahrer auch! Wo san ma denn eigentlich?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: la Wally 
Datum:   16-09-13 17:30

Aber das geht doch nicht, dass unsere Provinzkaiser und Kaiserinnen im Dienste des Volkes auf eigene Gefahr unterwegs sind! Und dann erst die ganzen Repräsentationspflichten: hier ein Schnapserl, dort ein Achterl ... und vielleicht noch der obligate Schlummertrunk daheim ...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Jipiee... 
Datum:   16-09-13 17:20

Was spricht eigentlich dagegen dass unsere Damen und Herren Politiker mit ihren eigenen Autos herumfahren...wozu brauchen diese Provinzkaiser diese Chauffeure und Dienstautos...???

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Wunderl 
Datum:   16-09-13 17:03

Es wäre eine Wohltat für mein schlichtes Tiroler Gemüt, wenn ich nur von einer hinlänglich seit Jahrzehnten bekannten schwarzen Bagage schreiben könnte. Sie sitzen zwar sozusagen an der Quelle des Steuergeldtopfes, aber immer wenn andere Parteien bzw deren Mitläufer an diese Quelle gelangen, dann greifen sie ebenso ungeniert auf die von den SteuerzahlerInnen mühsam verdienten und von diesen kassierten Gelder zu. Schauen wir einmal, wie hoch die Wahlbeteiligung bei der kommenden NR-Wahl ist.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Spaziergänger 
Datum:   16-09-13 16:59

Tja es ist so wie es ist...die fast 40 % Nichtwähler (und ein paar Andere dazu) wählen sich ihre Metzger selber...sich jetzt über die "Zuständ' " aufregen ist zwar demokratiepolitisch in Ordnung, nur wirds - aufgrund der gegebenen Verhältnisse - kaum oder gar nichts bringen...

...am 29. haben wir wieder eine Chance etwas zu verändern...zwar nur auf Bundesebene aber zumindest für hierzulande als Signal...

...leider, allein es fehlt mir der große Glaube...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: unsäglich! 
Datum:   16-09-13 15:06

@ sautner schrieb:
>
> ...erinnert sehr stark an die HJ diese JVP, und auch das
> gesamte Bild der ÖVP-Tirol erinnert an "diese dunkle Zeit".

Aber geh - und uns wurde immer berichtet vom "HIGH LIGHT" und Hoffnung, etc....

die Gauzeitung "TT" war ja bekanntlich auch noch stramm auf Linie und KR Joseph Moser legte grosses Augenmerk auf scheinbare "Abweichler". Insofern ist der spätere steile Aufstieg unter alliierter Beobachtung eh schon fast als biblisches Wunder anzusehen...! Aber inzwischen ist man doch allerhand gewöhnt an "tiefgreifendem Wandel"...!
Danke M. W. für Deine frühen Erkenntnisse zu diesem unrühmlichen Kapitel "unserer" leidvollen Geschichte!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: ehschowissnei 
Datum:   16-09-13 14:50

wo ÖVP draufsteht, ist seit mehr als 60 jahren freunderlwirtschaft und korruption drin. kein einzelfall wie beim Wolf, sondern gängige praxis im ganzen Hl. Land Tirol. zum schämen...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Heisse Luft für WP 
Datum:   16-09-13 14:19

@ jemen schrieb:

> Habe seit lamgem wieder mal gewählt, und zwar grün. Seither bin
> ich innerlich unrund und fühl mich total vera.....t. Dieses Gefühl ist kein angenehmes...

Das wundert mich wahrlich nicht - und damit bist Du sicher auch nicht ALLEIN!
>



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: jemen 
Datum:   16-09-13 14:15

Habe seit lamgem wieder mal gewählt, und zwar grün. Seither bin ich innerlich unrund und fühl mich total vera.....t. Dieses Gefühl ist kein angenehmes...



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: "Demogratie" am Prüfstand? 
Datum:   16-09-13 13:42

Schon wieder so eine hochgeistige Grundsatz-Diskussion!
Irgendwie haben ja beide Seiten nicht ganz unrecht: der "absegnet", hat eigentlich sein Einverständnis gegeben,
der "Verweigernde" glaubt offensichtlich immer noch ans plötzlich am Firmament erscheinende Christkind (Stronach mit dem Scheckheft?).

Das klingt nach einer langdauernden enervierenden Expertendiskussion - gibt es auch prägnante FACHMEINUNGEN (für den geforderten 0815-Trottel) dazu? und ich meine damit ausdrücklich nicht den "Kollegen" Filzmaier!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: rantanplan 
Datum:   16-09-13 13:31

guggug schrieb:

> falls du es noch nicht kappiert hast, wer WÄHLEN geht hat die
> nächsten 5 jahre die GOSCHN z`haltn !!!!!!
> weil die wähler haben ihre stimme in der urne VERSENKT !!!!!
> ABGEGEBEN !!!!!!! BERABEN !!!!!!
> nur wer nicht wählt hat sich seine SOUVERENITÄT bewahrt und hat
> von daher als einziger das recht sein mund auf-
> zumachen.
> liebe grüße der guggug !
>

Bin ich anderer Ansicht,
genau der Nichtwähler darf sei Pappm nit aureissn,weil der goar nix dagegn ton hot

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: guggug 
Datum:   16-09-13 13:02

falls du es noch nicht kappiert hast, wer WÄHLEN geht hat die nächsten 5 jahre die GOSCHN z`haltn !!!!!!
weil die wähler haben ihre stimme in der urne VERSENKT !!!!! ABGEGEBEN !!!!!!! BERABEN !!!!!!
nur wer nicht wählt hat sich seine SOUVERENITÄT bewahrt und hat von daher als einziger das recht sein mund auf-
zumachen.
liebe grüße der guggug !



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchaffeur für Jakob Wolf
Autor: M.W. 
Datum:   16-09-13 12:17

Ich weiß, ich weiß.
Ich wollte im Artikel "nur" Wolfs Versorgungsposten für die Vettern im Nahbereich der Gemeinde anführen.



Niederthai schrieb:

> Markus: der Jakob hat auch über Umhausen hinaus Möglichkeiten,
> seine Verwandten unterzubringen. Zwei Beispiele: den einen als
> TGKK-Kontrollor und den anderen als VSD.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: A. 
Datum:   16-09-13 12:15


...ja geschimpft wird viel... im heiligen land tirol....

...geändert an den mehrheitsverhältnissen...wenig...

also ist die breite masse zufrieden oder zu blö......?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: gk 
Datum:   16-09-13 12:08

des Fackl was am Trog is des frist hold amol,die Tiroler sind ja zu faul das sie wählen gehen.Aber danoch schimpfen über die Landesregierung,des sind ma die liebsten.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: sautner 
Datum:   16-09-13 11:44

Das sind doch nur die Spitzen des Eisbergs. Ob da in Umhausen der Schwager Chauffeur wird, oder ob der dubiosen Vergabe der Acherberger, den untragbaren Gemeindekapo von Sautens der in einem Monat mehr Schäden verursacht, wie er im Jahr verdient. Und wenn man sich nur einmal VP-kritisch zu Wort meldet, bekommt man den VP-Standardsatz zu höhren: "Ah, so uaner bisch du..."

Wobei eigentlich die VPler die "uanen" sind. Ein Auftreten, wie es im 3. Reich praktiziert wurde, allen voran der "Zukunftspolitiker" (wie er sich selbst gerne nennt) Dominik Schrott - ein A***krie***, wie er im Buche steht, der niemals alleine auftritt, sondern immer mit Gefolge

...erinnert sehr stark an die HJ diese JVP, und auch das gesamte Bild der ÖVP-Tirol erinnert an diese dunkle Zeit. Und das ist die wirkliche Gemeinsamkeit zwischen der VP und den Nazis...

Schwimmt man gegen den Strom, hat man bei beiden nichts zu lachen... traurig!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchaffeur für Jakob Wolf
Autor: carlito 
Datum:   16-09-13 11:38

Ich vermeide es, wenn es geht, ordinär zu sein, aber:

Diese VP unter Platter ist nur mehr zum "Schei***"!
Da scheint ja die "la famiglia", Mafia uam. dagegen ein seriöser Altherrenverein zu sein.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchaffeur für Jakob Wolf
Autor: Joe 
Datum:   16-09-13 11:07

Immer wieder der Wolf! Gnade uns Gott wenn der wird was er werden will: Landeshauptmann.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchaffeur für Jakob Wolf
Autor: zk 
Datum:   16-09-13 10:54

als normalbürger kommt man sich schön verarscht vor. es ist bei der Tiroler ÖVP aber nix neues, dass der rest der bevölkerung für deppert gehalten wird. solange aber leute wie der Wolf gewählt werden, scheint die ÖVP recht zu haben. besonders im vorderen Ötztal. was man von dort so alles hört und liest.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchaffeur für Jakob Wolf
Autor: Blindenstock 
Datum:   16-09-13 10:17

Haut doch nicht immer so gnadenlos auf die offensichtlich Benachteiligten hin!
So ein "Leibchaffeur" wird einem halbblinden Aufsichtsrat (siehe Lebenshilfe) wohl zustehen, der Arme wäre doch bei seinem eklatanten Augenleiden nie imstande, eine eigene Lenkerberechtigung zu bekommen!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchaffeur für Jakob Wolf
Autor: Schande 
Datum:   16-09-13 10:13

wann hört endlich diese verdammte freunderlwirtschaft und postenschacherei auf?
eine umverteilung unter gstopften.
auf der strecke bleiben geschulte kräfte.
eine schreiende ungerechtigkeit. wie lange lassen wir uns das noch gefallen. es sind unsere steuergelder, die hier kaltschnäutzig verblitzt werden. der fuhrpark verschlingt in Tirol millionen. im gegenzug schränkt man sozialvereine immer mehr ein. nimms den armen und gibs den reichen. *kotz*

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchaffeur für Jakob Wolf
Autor: oberländer 
Datum:   16-09-13 10:10

bitte um genau infos dazu,
danke!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchaffeur für Jakob Wolf
Autor: Niederthai 
Datum:   16-09-13 09:59

Markus: der Jakob hat auch über Umhausen hinaus Möglichkeiten, seine Verwandten unterzubringen. Zwei Beispiele: den einen als TGKK-Kontrollor und den anderen als VSD.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchaffeur für Jakob Wolf
Autor: @bunga+bunga 
Datum:   16-09-13 09:56

Das darf man jetzt nicht soo streng sehen - WIR SIND OBEN...! Da darf man alles...!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Auto und Leibchaffeur für Jakob Wolf
Autor: Dealer 
Datum:   16-09-13 09:44

http://www.peterpilz.at

Da passt dieser Betrag von Peter Pilz in Form des Punktes zwei, meiner Meinung nach, sehr gut in das akutelle Geschehen mit herein.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Dienstauto und Leibchauffeur für Jakob Wolf
Autor: Antwort 
Datum:   16-09-13 09:35

Was sagen denn die Grünen dazu? Nix? Alles in Butter?
Ich mein', im Bund haben sich die Grünen aufgeregt, und zwar zu Recht, über die klubfinanzierten SPÖ-Plakate.
Aber die Tiroler Grünen sehen nur noch schwarz vor den Augen, da hat es ihnen die Red' verschlagen, und von irgendwelchen schwarzen Missständen hören tun sie auch nix.

Auf diesen Beitrag antworten
 Antworten einblenden   Nächster  |  Vorhergehender 


 
 Auf diesen Beitrag antworten
 Ihr Name (freiwillig):
 Ihre E-Mail-Adresse (freiwillig):
 Betreff:
   

phorum.org