spacer
home
kontakt

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt
 



 
 
 Auf diesen Beitrag antworten  |  Neues Thema beginnen  |  Übersicht  |  Im Forum suchen 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Spaßvogel 
Datum:   24-08-14 20:40

Das ist Globalisierung auf "Zillertalerisch"
Die Bildung einer festen informellen Organisation ein toller und ganz praktischer Nebeneffekt

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: MTC 
Datum:   24-08-14 20:27

Wann arbeiten die denn, vor allem dieser kleine Wichtigtuer ?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Reisebüro f Bürgermeister 
Datum:   24-08-14 20:13

Heute in der Sonntags-TT:
"Moskau, Schwaz - Istanbul, Rio, Santiago, Rom, Buenos Aires, Seoul, Shanghai, Nanking, San Marino, Dreizehnlinden, Wien - in diesen und vielen weiteren Städten hat die Schwazer Bürgermeisterkapelle schon gespielt. Jetz kamen zwei weitere Großstädte dazu: Jekatatrinenburg und Moskau"

Ein solches Programm muss man erst einmal schaffen und wann man bei den anderen Ausflügen wie beispielsweise der ÖVP, usw. unterwegs ist, dann wird es ganz schön stark...

"Wir kämen da ja sonst dort nie hin und dann noch zu diesem Preis..." - Originalzitat von begleitenden Teilnehmern.

Auch bezüglich der angeblichen "Europäischen Sanktionen gg Russland", ein sichtlich wieder gelungener Beitrag - Ja in Zeiten wie diesen wirklich ein gewagtes Unternehmen, aber es wird sich schon auszahlen?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Ich hör nix! 
Datum:   21-09-13 17:17

@ M.W. schrieb:

> Diese Geschichte zeigt uns, dass dem Platter nicht nur die
> Schuhe des Landeshauptmannes zu groß sind, sondern auch der Hut
> des Blasmusikverbandes zu groß ist.

gehört wohl eher zu dieser "Gattung" (nicht diskriminiernd gemeint!)
http://mikrofairkel.de/wp-content/3-affen.jpg



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Transparenz im Filzhut? 
Datum:   21-09-13 17:06

Reini schrieb:

> @ Toni.... und vielleicht hat das Volk bald mal die Schnauze
> voll....
>
> Ääähhmm, hat man UHLH inzwischen gefunden, war er vielleicht
> gestern in Kufstein? Angeblich war doch sein Musikkollege
> Töchterle dort in der FH. - Ja, aber auch der Rauch,
und neben oder in solchem iss'es gewöhnlich zappenduster, wie jeder Feuerwehrmann bestätigen kann!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: GP 
Datum:   21-09-13 15:35

@ aus der näheren Umgebung schrieb:

> @Steiner
>
> dunkel schon, aber das was er sieht ist schwarz - und die Farbe
> müsste ihm ja wohl gefallen - also alles eitel Wonne ;-)

in Zeiten von Nacht-Grand-Prix's muß er sich halt um ein zeitgemässes Sponsor-Käppie bemühen.
Aber wer sponsoriert so einen dumben Pfosten? Beim Binder schon nachgefragt?
Andere müssen mitten in der Nacht zur Black-Ray-Ban greifen - Günther hat es da wesentlich leichter, solange ihm seine Ohren nicht im Weg stehen ....! und die sind beim Original-Blasmusik-Filz-"Helm" eindeutig im geschützten dB-Bereich, solange ihn zumindest nicht der Töchterle oder Petz seitlich "anhupt"
Innerhalb von internem Koalition-Geschrei wird er nicht viel Nutzen daraus ziehen können, er wird ja wohl nicht dauernd damit herumlaufen, wie fände er denn damit den Weg in sein Hochsicherheits-Büro? (Radar vielleicht?)

Aber stimmt schon - dank eingeschränkter Sichtweise wird inzwischen die Landhaus-Statistik bezüglich "Benachteiligten-Beschäftigung natürlich kräftig aufgewertet und Straf-/Ausgleichszahlungen vermindert!
Schlaues Bürschchen, unser Finanzreferennt!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: aus der näheren Umgebung 
Datum:   21-09-13 15:21

@Steiner

dunkel schon, aber das was er sieht ist schwarz - und die Farbe müsste ihm ja wohl gefallen - also alles eitel Wonne ;-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Steiner 
Datum:   21-09-13 10:39

Da muss er es ziemlich dunkel haben in diesem Hut drinnen. Ob ers schon gemerkt hat?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Reini 
Datum:   20-09-13 08:01

@ Toni.... und vielleicht hat das Volk bald mal die Schnauze voll....

Ääähhmm, hat man UHLH inzwischen gefunden, war er vielleicht gestern in Kufstein? Angeblich war doch sein Musikkollege Töchterle dort in der FH.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Munde 
Datum:   20-09-13 07:11

In diesen Hut wächst er schon noch hinein. Vielleicht.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Toni 
Datum:   20-09-13 06:40

"Ich habe die Schnauze voll", so haben die Medien Günther Platter jüngst zitiert. Falsch zitiert.
Es muss natürlich - richtig - heißen: "Ich habe die Hose voll." (Siehe Tanzer & Blasmusikverband.)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: FMA 
Datum:   19-09-13 11:59

@ Reini schrieb:

> UHLH & Co werden beim Proben sein - haben noch viel zu tun (s.
> ab 1:40), damit man dann evtl. in der Messehalle beim
> "Oktoberfest" auftreten kann.
>
> Schlimmer geht's nimmer
>
> http://www.youtube.com/watch?v=rxfKUjXPt_M

Nimmt diese merkwürdige Combo eigentlich noch Geld für ihr jämmerliches Getute, oder bekommt sie gar welches dafür? Gut, daß die alle sonstige Großverdiener sind, bei diesen armseligen Darbietungen müssten sie wohl verhungern ....! Beim FA wird so was wohl als brotlose "Liebhaberei" verbucht?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Reini 
Datum:   19-09-13 11:39

UHLH & Co werden beim Proben sein - haben noch viel zu tun (s. ab 1:40), damit man dann evtl. in der Messehalle beim "Oktoberfest" auftreten kann.

Schlimmer geht's nimmer

http://www.youtube.com/watch?v=rxfKUjXPt_M

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: M.W. 
Datum:   19-09-13 06:02

Diese Geschichte zeigt uns, dass dem Platter nicht nur die Schuhe des Landeshauptmannes zu groß sind, sondern auch der Hut des Blasmusikverbandes zu groß ist.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Aufbruch! 
Datum:   18-09-13 22:40

@ Hut-Ab M.W.! schrieb: d'accord!

> Das war wieder mal ein Genie-Streich in der (eh schon
> dezimierten) Medienszene Tirol's
>
> aber Labek's kollabiertes Brachial-TV wird ja kaum ein
> grösseres Loch reissen im lokalen Vakuum
>
> aber Platter's Hut ist ein absolutes "Masterpiece"- Gratulation
> - Markus! Besser geht's gar nicht!
>



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Hut-Ab M.W.! 
Datum:   18-09-13 22:10

Das war wieder mal ein Genie-Streich in der (eh schon dezimierten) Medienszene Tirol's

aber Labek's kollabiertes Brachial-TV wird ja kaum ein grösseres Loch reissen im lokalen Vakuum

aber Platter's Hut ist ein absolutes "Masterpiece"- Gratulation - Markus! Besser geht's gar nicht!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Selbstüberschätzung? 
Datum:   18-09-13 19:03

Wer hätte sich von DEM auch etwas anderes erwartet?
War ja von vornherein als Lachnummer komponiert ....
Hat jemand etwas Anderes geglaubt?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Markus 
Datum:   18-09-13 18:28

Hörer schrieb:

> Das vom Kostner war eher eine Ent-Stellungnahme:
> Die Wiltener haben das alles nicht gewusst, sagt er. Ja wenn
> man alles in den Giftschrank steckt, erfährt man ja nichts von
> der dunklen Geschichte.
>
> Dieses Statement von Kostner war nicht ehrlich, sondern
> verharmlosend. So wie er redet, wollen die Wiltener das ganze
> aussitzen und NICHT reinen Tisch machen.


aha und das wissen Sie sicherlicher aus erster Quelle - bitte erst Informationen einholen und dann irgendwelche Behauptungen aufstellen

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Wunderl 
Datum:   18-09-13 18:14

Regt euch nicht zuviel über den Tiroler Blasmusik-Präsidenten auf, weil das nur ein Ehrenamt ist und allen den Zweck hat, die Fördertöpfe direkt an der Quelle anzuzapfen. Es würde da noch zig andere Präsidenten in unserer Zwergrepublik geben, welche im Ernstfall auch unterrauchen zu belieben. Österreich ist ein Präsidentenland und der Oberpräsident, der auch nicht wirklich etwas zu sagen hat, ist der HBP. Ein Gutteil dieser Präserl ist meiner Meinung nach verzichtbar, was sich nachhaltig und positiv auf die Finanzen unserer Hochsteuerrepublik auswirken würde.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Hörer 
Datum:   18-09-13 17:23

Das vom Kostner war eher eine Ent-Stellungnahme:
Die Wiltener haben das alles nicht gewusst, sagt er. Ja wenn man alles in den Giftschrank steckt, erfährt man ja nichts von der dunklen Geschichte.

Dieses Statement von Kostner war nicht ehrlich, sondern verharmlosend. So wie er redet, wollen die Wiltener das ganze aussitzen und NICHT reinen Tisch machen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Tuten & Blasen 
Datum:   18-09-13 17:19

ich lese da immer nur von "PRÄSIDENTEN"
Das sind doch nur hoffnungslos überschätzte messing-Frühstücksdirektoren!

Von Keinem der Betreffendenden gibt es bis dato eine ernstzunehmende Stellungnahme!
(naja, "davonschleichen" ist vielleicht auch eine!)

der Kostner bezieht zumindest "Stellung",
vom "braven" Franzl Posch hab ich bislang diesbezüglich noch nix gehört ?

Will der auch noch WAS werden am Rennweg?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: guh 
Datum:   18-09-13 17:09

Franz Fischler war also Päsident des Tiroler Blasmusikverbandes bevor nach Brüssel entsorgt wurde. Er gibt zu jedem poltitischen Furz der in Österreich abgeht, seine absolut entbehrliche Meinung ab. Des weiteren soll er bitte der Tiroler Bevölkerung nicht erklären wie das mit der EU läuft und was die in Brüssel wirklich wollen. Der ist draussen in Pension und Punkt. Ich denke dass unser beliebster Landeshauptmann aller Zeiten so hiess es doch im Wahlkrampf, eigentlich wieder mal nicht weiss wie er mit der Sache Sepp Tanzer umgehen soll. Wie schon die letzten 5 Jahren davor Ära Platter 1 oder so ähnlich will er es sich natürlich mit niemdanden verscherzen. Auf der anderen Seiten einen mölgichen Fehler der Landesregierung zuzugeben, kommt auch nicht gut an und für ihn nicht in Frage.

Also geht er auf Tauchstation und versucht wie damals Kanzler Helmut Kohl die Sache einfach auszusitzen. Dies geht hier leider nicht. Als Bigg Boss vom Tiroler Blasmusikverband sitzt er mitten drin. Entweder bezieht er jetzt endlich Stellung zu der Sache oder er legt die Funktion aus welchen Gründen auch immer zurück und die Sache ist irgendwie erledigt. Dann muss halt der logische Nachfolger der Scherbenhaufen zusammenkehren den der Platte Platter angerichtet hat. Wäre nicht das erste mal.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Hans 
Datum:   18-09-13 17:00

Hoffentlich kommen die Blasmusikanten drauf, welchen Typen sie da als (ihnen vorgesetzten Präsidenten) akzeptieren mussten.
Die Politiker beuten doch die Volkskultur - okay: die sogenannte Volkskultur - nur aus für ihre Zwecke.

Jetzt, da die Blasmusik zu ihrer dunkelbraunen Geschichte stehen sollte, wird sie vom Altpräsi wie vom aktuellen Präsi naurgemäß allein gelassen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Antwort 
Datum:   18-09-13 16:53

Der Hut gefällt mir. Sozusagen Depp´s Style.


P.S:
Nicht, dass mich da jemand falsch interpretiert. Johnny D. ist ein Vorbild für modebewusste Männer.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Speck-Kuli 
Datum:   18-09-13 15:02

@ SFL schrieb:

> Da wird er sicher wird fuchsteufelswild gewesen sein, der LH.

Seine Freunde und Förderer, wie der Speckkaiser werden ihn schon noch rechtzeitig zur Einsicht bringen,
wer sollte ihm denn sonst seinen "Echten (holländischen) Tiroler" so günstig und zollfrei im Diplomatengepäck ausliefern?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: SFL 
Datum:   18-09-13 14:50

Da wird er sicher wird fuchsteufelswild gewesen sein, der LH.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Süffel 
Datum:   18-09-13 14:01

@ schnauze voll schrieb:

> vielleicht hat er das ständige 'Trommeln' im Land gemeint...?
>
> http://www.tt.com/politik/landespolitik/7181949-91/platter-kündigt-aus-für-tirolberg-an--ich-habe-die-schnauze-voll.csp (übrigens ein schönes Titelbild mit "Vorbildwirkung" - die ganze ELITE beim Schnapseln ....!
>
> auf der FAFGA hinter vorgehaltener Hand: *i*"da werden die
> Touristiker im Zillertal, Ötztal, Kitzbühel, Arlberg ... aber
> zusammenzuckn, wenn ER die Schnauze voll hat..." :o))

JA - mit "VOLLER SCHNAUZE" ist leicht blöd daherreden .......



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: HerrBert 
Datum:   18-09-13 13:25

und der grüne klubobmann will uns einreden, daß der berg wegen der schwulenfeindlichen politik putins bereits in sotschi nicht mehr aufgestellt wird....
aber die schnauze voll platter stellt den berg in sotschi auf.
wie jetzt das? das maul zu weit aufgerissen und auch hier klein bei gebi?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Dealer 
Datum:   18-09-13 13:17

Der Platter kündigt das Aus des Tirol-Bergs nach Sotschi an - es wird wohl nicht schwer zu erraten sein, dass er bei den nächsten olympischen Spielen nach Sotschi keine Rolle mehr spielen wird.
...schimpft sich aus und sitzt dann selbst trotzdem dort, das ist wohl die PLATTER-Politik der Tiroler ÖVP, wie sie leibt und lebt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: schnauze voll 
Datum:   18-09-13 13:05

vielleicht hat er das ständige 'Trommeln' im Land gemeint...?

http://www.tt.com/politik/landespolitik/7181949-91/platter-kündigt-aus-für-tirolberg-an--ich-habe-die-schnauze-voll.csp

auf der FAFGA hinter vorgehaltener Hand: "da werden die Touristiker im Zillertal, Ötztal, Kitzbühel, Arlberg ... aber zusammenzuckn, wenn ER die Schnauze voll hat..." :o))

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Höttinger 
Datum:   18-09-13 12:33

Der Fischler Franz hat 2008 keine Zeit gehabt für die Sepp-Tanzer-Musikschule.
Er musste doch den Ivo Sanader beraten.

Übrigens: Ob Platter oder Fischler - da würde ich keinen Unterschied machen. Nicht zufällig hat der Fischler ja für den Landestödel Wahlwerbung gemacht. Da können sich zwei die Hand geben.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: @bunga+bunga 
Datum:   18-09-13 12:20

@Calus : DANKE für den super Kommentar !!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Josef 
Datum:   18-09-13 12:15

Ja, Platter: "auf der Hut sein" ist so ziemlich das Gegenteil von "unterm Hut sein".

Erinnert sehr an das Kind, das sich die Augen zuhält und sagt: "Du siehst mich nicht!"

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Platters Hut 
Datum:   18-09-13 11:27

Platters Hut
steht Platter gut!

Siehe http://www.youtube.com/watch?v=ubmMI4NS-B8

"Ah oh!"



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Calus 
Datum:   18-09-13 11:23

Ich habe mir das Foto zum wiederholten Mal angeschaut. Da kann man nur wiederholen: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: joachim 
Datum:   18-09-13 11:00

Lieber MW, ivh bin wieder mal schwer beeindruckt von deinem umfangreichen Wissen und deinem umfangreichen archiv - und wie deine veröffentlichungen dazu führen, dass die zuständigen "herren und damen" aus eben dieser öffentlichkeit, in der sie sich sonst so gerne sonnen, verschwinden.

Dass dabei, so wie in diesem fall "von oben" der auftrag kommt, den namen (der ihnen nun hochnotpeinlich, vorher jedoch aller ehren wert war) einfach zu übermalen, sonst aber nicht ein wort, keinen satz, keine klarstellung, distanzierung oder allenfalls auch entschuldigung von sich zu geben, ist ungeheuerlich, feig, kleingeistig, letztklassig.

Und das sind die Leut', die von uns Tirolern und -innen gewählt werden - damals, heute und wohl auch wieder in fünf jahren.

Fremdschämen? - Nein, Selbstschämen und sich nicht anstecken lassen von dieser politischen kaste, von dieser kleingeistigkeit und dummheit und selbstgefälligkeit, landauf, landab, und sie nicht ehren, wenn sie später, wenn das ärgste gewitter vorbei ist, wieder herauskriechen aus ihren muffigen löchern. Nein, nicht sie dann beklatschen und auf die schulter klopfen und sie grüßen, mit ehrerbietigem lächeln, sondern sie erinnern, laut und deutlich an das, was sie vergessen haben möchten.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Dealer 
Datum:   18-09-13 10:37

Was ist mit dem Bezirkshauptmann Mark, dem großen Kapellmeister der Zillertaler Bürgermeistermusik?
Auch diese haben das Stück in ihrem Repertoire und habe ich selbst schon bei ihren Auftritten gehört...
Da legen sie alle das Instrument weg und singen dann gemeinsam und ganz andächtig und oft auch noch mit der Hand am Herzen...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Antwort 
Datum:   18-09-13 10:23

Ich glaub auch, dass Günther überfordert ist mit solchen Fragen.
Daher müsste Franz einspringen, denn dem hat man doch immer nachgesagt, ein Schwergewicht zu sein. Wo ist er denn?
Und was ist mit Karlheinz, der ist Blasmusiker und Wissenschafter und Minister. Der müsste doch ein paar Worte finden.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Talbauer 
Datum:   18-09-13 10:02

Seid's dem Günther doch nicht böse! Solche Fragen übersteigen seine geistigen Fähigkeiten um ein Vielfaches. Was soll er da machen, der arme Hund?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: giaco 
Datum:   18-09-13 09:56

Der Vogel Strauss der den Kopf in den Sand steckt kommt nach neuesten Erkentnissen ursprünglich aus Tirol.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: Calus 
Datum:   18-09-13 09:54

Ich denke, dass das Verhalten unseres Landeshauptmanns und Blasmusikpräsidenten geradezu typisch für die momentan nach oben gespülte Politikergeneration ist.
So lange man nur bei sogenannten landesüblichen Empfängen gratis fressen und saufen kann, ist alles in bester Ordnung.
Aber Verantwortung für etwas zu übernehmen, bzw. gar eine Meinung zu irgend etwas zu haben ist mangels Kompetent nicht möglich.
Im übrigen handeln nahezu alle politischen Emporkömmlinge nach dem selben Muster: wer sich bewegt hat verloren. Aussitzen heißt die Devise, bis genug Gras über die Sache gewachsen ist.
So ist auch die Reaktion bzw. Nichtreaktion des Wampelers Fischler zu verstehen. Allein seine Mailadresse spricht ja Bände über diesen eher einfältigen Wichtigtuer.
Traurig ist insgesamt, dass kein einziger maßgeblicher Politiker in diesem Lande bisher seine Meinung zu der Affaire kundgetan hat.
Insofern müssen sich vor allem auch die Grünen in Grund und Boden schämen!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Ein komplett PLATTER Blasmusikpräsident
Autor: webmaster 
Datum:   18-09-13 09:22

Dieser Thread gehört zum Artikel:
"Wo versteckt sich eigentlich der Präsident des Tiroler Blasmusikverbandes?", der hier
nachzulesen ist:

http://www.dietiwag.at/index.php?id=4260

Auf diesen Beitrag antworten
 Antworten einblenden   Nächster  |  Vorhergehender 


 
 Auf diesen Beitrag antworten
 Ihr Name (freiwillig):
 Ihre E-Mail-Adresse (freiwillig):
 Betreff:
   

phorum.org