spacer
home
kontakt

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt
 



 
 
 Auf diesen Beitrag antworten  |  Neues Thema beginnen  |  Übersicht  |  Im Forum suchen 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   20-04-18 07:20

Er ist im Büro. Wie tausende dort auch.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Gerd Pfiff 
Datum:   20-04-18 00:41

was macht Rupprechter in der EU nun?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: .. 
Datum:   26-03-18 10:50

(K)ein wahrlich sorgenvoller Gedanke.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: folterknecht 
Datum:   25-03-18 13:54

laut heutiger Farb-Doppelseite in der Krone gehts ihm gut und er ist auf dem Weg nach oben zur Bundespräsidentschaft.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: folterknecht 
Datum:   22-03-18 08:57

Ruppi ist im Generalsekretariat des Rates der EU untergekommen und bis Jahresende der Österreichischen Ratspräsidentschaft zugeteilt. Hat schon wo ein Bürokammerl in Wien habe ich wo gelesen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Löwinger 
Datum:   21-03-18 22:00

Hat der noch Chancen auf den EU-Kommissar? Was macht der denn jetzt?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: ex övpler 
Datum:   27-01-18 16:23

die ministerin ist jetzt dann in karrenz und macht pause, somit sind die Bauern alleine einen sommer lang -
aber immer noch besser als dieser ruprechter - herz jesu Kommunist ....

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Wrobel 
Datum:   25-01-18 14:37

Aber Hallo, Frau Köstinger ist Ministerin für Nachhaltigkeit.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Spaziergänger 
Datum:   25-01-18 14:31

Autor: trend
Datum: 25-01-18 06:58

Als Geschäftsführer der Tiroler Industriellenvereinigung wurde er ja "charmant entsorgt", also mußte ihn die "Partei" übernehmen. Sonst wäre womöglich der Spendenfluß ins Stocken geraten. Aber nun darf er ja wieder im Parlament "inhaltsleere Sprechblasen" verbreiten. Für "jedes Kälbchen gibts ein Ställchen" ;-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Der hans 
Datum:   25-01-18 09:25

http://orf.at/m/stories/2423868/
Köstinger ist schwanger, herzlichen Glückwunsch .... Da darf der Knecht Rupprechter vielleicht aushelfen im Ministerium :)))).

Nationalratspräsidentin für gefühlte 3Tage, dann Ministerin, um sich im Früh-Sommer wieder in die Karenz zu verabschieden

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Dealer 
Datum:   25-01-18 08:24

trend schrieb:

Diese aufgeblähten Parlamente, Landtage,
> Gemeinderäte etc. sind die wahren Sozialschmarotzer. Neben
> ihren Gagen verschaffen sie sich andere Vorteile und
> Privilegien en masse.


Ja das ist eine wichtige und richtige Feststellung und wohl unser zentralstes Problem.
Leider sehen es die die dafür verantworlich und zuständig sind noch immer nicht und holen sich die Finanzierungen für dieses wahrich kranke System weiterhin, oder mit dieser Regierung, nun noch mehr bei den Schwächsten

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   25-01-18 06:58

Was tut so einer wie der Lettenbichler für seinen Wahlkreis ? Habe noch nie irgendwas von dem gehört. Dafür kassiert er so um 8000 € im Monat. Diese aufgeblähten Parlamente, Landtage, Gemeinderäte etc. sind die wahren Sozialschmarotzer. Neben ihren Gagen verschaffen sie sich andere Vorteile und Privilegien en masse.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: aus der näheren Umgebung 
Datum:   25-01-18 06:23

wenn ich das aber richtig lese, dann ist er für die zweite Jahreshälfte nach Wien "versetzt" oder "abkommandiert"

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Spaziergänger 
Datum:   25-01-18 01:26

So, und jetzt sind die "Unterländer VP-NR-Ministranten" wieder Alle ordentlich versorgt und untergebracht. Der Herr Rupprechter in Brüssel, die Herren Lettenbichler und Hörl in Wien und das ganze Gemaule und mediale Gezetere diente nur dazu Wahlkampfmobilisierung und Aufmerksamkeit für die VP zu lukrieren.
Und wie treffend dass die Postenversorgung für den Herrn Rupprechter direkt aus der Fallmerayerstraße (Malaun) mitgeteilt wird.
Für was haben wir eigentlich eine Parlamentsdirektion?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   24-01-18 14:15

Hahaha, welche Erfahrungen von dem soll denn die Republik brauchen können? Es ist nur noch unglaublich.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ovid 
Datum:   24-01-18 13:29

So kann man sich seinen Versorgungsposten mangels anderer Qualifikationen, die irgendwer braucht, auch schön reden:
„Ich habe das Angebot angenommen, weil es eine sehr reizvolle Aufgabe für mich ist und ich meine Erfahrung einbringen kann“, betonte der 56-Jährige.

http://tirol.orf.at/news/stories/2891308/

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Apfelmännchen 
Datum:   24-01-18 12:50

>
> https://www.youtube.com/watch?v=cMSz-MXValA

:-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: :-) 
Datum:   24-01-18 12:06

ORF:
"Bis Ende des Jahres sei er als Sonderberater für die Ratspräsidentschaft Österreichs Wien „zugeteilt“, um die österreichische Bundesregierung und die hiesigen Behörden zu beraten, erklärte Rupprechter."

http://tirol.orf.at/news/stories/2891308/

https://www.youtube.com/watch?v=cMSz-MXValA

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Hmh 
Datum:   24-01-18 11:12

Damit wird die Möglichkeite einer neuen bzw. weiteren Berufskorruptionistenkapazität für alles Mögliche geschaffen und auch noch von öffentlichen Mitteln bezahlt.
Wer hat ihn in diese Funktion gewählt, wer kontrolliert sie, an welchen Zielen wird so ein Amt gemessen, wessen Budget hatte das involviert, wie hoch ist diese STELLE dotiert?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Gastronom 
Datum:   24-01-18 11:01

Na Gott sei Dank - die Brüssler Gastronomie atmet auf - endlich wieder ein Spesenritter der schaut, dass die lokale Gastronomie nicht verarmt :)



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Soo... 
Datum:   24-01-18 10:41

Peinlich....Politiker brauchen immer einen Versorgungsjob weil sie am freien Markt zu nichts zu gebrauchen sind. Einen hochbezahlten zusätzlichen Sonderberater in Brüssel brauchen wir so notwendig wie kreisrunde Bananen...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Apfelmännchen 
Datum:   24-01-18 09:10

Kurz musste für Rupprechter intervenieren, der arme Bua wird schon arg strapaziert :)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   24-01-18 08:57

Völlig richtig. Nur, wer braucht den und das, was er kann. Politische Versorgungsposten lassen die Zahl der Steuerschmarotzer unaufhaltsam anwachsen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Karl100 
Datum:   24-01-18 08:53

Er könnte es auch einmal mit normaler Arbeit versuchen, genau so wie Millionen anderer Menschen in Europa. Das sind genau die Gründe, die die Menschen veranlasst sich von der Politik und dem Politfilz zu verabschieden und dann irgendwelche Radikalparteien, die zwar noch der größere Sumpf sind, zu wählen. Nicht aus Überzeugung sondern einzig um es denen da oben zu zeigen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   24-01-18 07:54

Der Sonderling wird Sonderberater, einmalig. Weniger lustig, wie unser Steuergeld verpraßt wird. ÖVP.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Tirol100er 
Datum:   24-01-18 07:45

Na also, geht doch: Die Partei lässt niemanden fallen. Auch keinen Herz-Jesu-Minister. Da wird mal schnell ein kleiner Trumpf aus den Ärmel gezaubert, ein gutdotierter EU-Posten wohlgemerkt. Da lässt man dann schon gerne ein NR-Mandat sausen. Was sind schon einige Tausender Gage in Wien im vergleich zu einem satten EU-Salär. Eben schwarz-türkise ÖVP.

**********************************************************************************************************************************
TT heute:
Rupprechter wird EU-Berater und legt Nationalratsmandat nieder


Innsbruck – Der ehemalige Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter (ÖVP) kehrt in die Europäische Union zurück: Auf Initiative von EU-Ratspräsident Donald Tusk und nach einem Gespräch mit Bundeskanzler Sebastian Kurz (VP) wird Rupprechter vom Europäischen Rat als Sonderberater für die Ratspräsidentschaft Österreichs in der zweiten Jahreshälfte des heurigen Jahres nach Wien entsandt. Für die neue Bundesregierung wurde Rupprechter nicht mehr berücksichtigt. Rupprechter wird deshalb sein Nationalratsmandat am 31. Jänner zurücklegen, für ihn rückt im Wahlkreis Unterland Josef Lettenbichler nach. Das bestätigt VP-Geschäftsführer Martin Malaun. (TT)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Herbst 
Datum:   24-12-17 10:54

Noch so ein Highlight des Herz-Jesu-Ministers:

Er hat den Schauspielerbauern Tobias Bloeb ("Moretti") zum ÖKONONOMIERAT gemacht!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Tirol100er 
Datum:   24-12-17 10:20

Dem unmöglichen Ex-Minister Rupprechter wird noch immer viel zu viel Aufmerksamkeit geschenkt.
Auch wenn die letzten Einträge voll ins Schwarze treffen :-(
eben ein ÖVP-Parade-Kandidat.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   24-12-17 09:30

Personifizierte Primitivität.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: tirolersepp 
Datum:   24-12-17 08:29

Ja, so stell ich mir Mediengeilheit vor.

Wattens schrieb:

> Das allerschärfste Bild in der Rupprechter-Serie ist wohl das
> letzte, wo er sich vom Papst wegdreht zum Fotografen, damit er
> das ja auf Facebook usw. posten kann!
>
> http://www.dietiwag.at/blog/index.php?datum=2017-12-23

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Wattens 
Datum:   24-12-17 08:17

Das allerschärfste Bild in der Rupprechter-Serie ist wohl das letzte, wo er sich vom Papst wegdreht zum Fotografen, damit er das ja auf Facebook usw. posten kann!

http://www.dietiwag.at/blog/index.php?datum=2017-12-23

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: look 
Datum:   24-12-17 07:44

In der TT kann man heute nachlesen, das Rupprechter sogar seine Schwägerin auf einen fetten Kabinettsposten gehievt hatte.
Unglaublich dieser Blender.
Gut dass der als Minister abgesagelt wurde.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   23-12-17 22:31

Danke webmaster für die Hommage/Fotostrecke/Herzjesukauz.
Abstoßender geht es kaum mehr.
Im übrigen heißt der Bildungsplafond bei unzähligen ÖVP-Mandataren auf allen politischen Ebenen Blaskapelle/Gebetbüchl. Ruppi ist also nicht allein.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Apfelmännchen 
Datum:   23-12-17 22:04

Rupprechter posiert schon ziemlich brunftig, unverkennbar tirolerisch:
Haxen auseinander in Erwartungshaltung.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Look 
Datum:   23-12-17 16:51

Ich habe die Nationalratssitzung von der Regierunsgerklärung über mehrere Stunden gesehen.
Wie der Rupprechter im Sessel gelümmelt ist und außer Handyspielen und lesen keinerlei Interesse am Geschehen zeigte war mehr als beschämend.
Selbst beim automatischen Klatschen schaute er manchmal nicht mal auf.
Der Ordnung halber muß man aber sagen, Dass Kern und Schieder mindestens gleich desinteressiert beim surfen zu beaobachten waren. Und zwar über Stunden!

Und unsere Kira, ja die habe ich überhaupt nie gesehen. War die überhaupt da?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Gerhard 
Datum:   23-12-17 14:55

Rupprechter wird als Lachnummer in die Geschichte eingehen!




M.W. schrieb:

> Ergänzend zu R.:
>
> Er wurde einmal (ORF, 11.1.2014) gefragt:
>
> a) nach seiner Lieblingsband
>
> b) nach seinem Lieblingsbuch
>
> = = =
>
> Die Antworten, so naheliegend sie sind, kann man nicht
> erfinden.
>
> a) Bundesmusikkapelle Brandenberg
> b) Das Neue Testament

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: M.W. 
Datum:   23-12-17 09:33

Ergänzend zu R.:

Er wurde einmal (ORF, 11.1.2014) gefragt:

a) nach seiner Lieblingsband

b) nach seinem Lieblingsbuch

= = =

Die Antworten, so naheliegend sie sind, kann man nicht erfinden.

a) Bundesmusikkapelle Brandenberg
b) Das Neue Testament

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Eisstadion 
Datum:   23-12-17 09:21

Jetzt ist es, wie bei vielen Politikern, auch bei Rupprechter so: aus dem Auge--aus dem Sinn.
Gut so, gerade in diesem speziellen Fall unseres ungustiösen ex " Herz-Jesu" Politiker.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kieselstein 
Datum:   23-12-17 08:36

@ webmaster, der Bericht von eben is Klasse !!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: webmaster 
Datum:   23-12-17 08:32

Zum Abgang - "Hommage" an den Herz-Jesu_Minister:

http://www.dietiwag.at/blog/index.php?datum=2017-12-23

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Regiocard 
Datum:   22-12-17 20:01

Ich versteh euch nicht, jetzt wo wir den Rupprechter endlich los sind, glauben mache, sie müssen ihm immer noch durch Threads Bedeutung zu messen. Einer will gar, dass sei Frau auch noch kommt.
Eigenartige Knechte sind in diesem Forum am Werk.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Empörte 
Datum:   22-12-17 19:49

Wieso der frauenversteher platter nicht die Frau rupprechter holt versteh ich nicht. Ist jung, sympathisch und gebildet. Herr ruprechter könnte sich ja derweil um die Kinder kümmern. Das wäre beim lh ja auch noch eine Option. In karenz gehen oder erziehungsarbeit leisten. Würde doch perfekt zur vielgepriesenen Wahlfreiheit und dem modernen Familienbild der schwarzen passen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: das richtige parteibuch 
Datum:   21-12-17 13:12

aussortierte tiroler övp politiker finden in tirol immer ein gutes standbein. vom landeshauptmann abwärts alles möglich. sonst geht man nach brüssel. und wird übernächster lh. wie im lotto alles ist möglich

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: maximilian 
Datum:   21-12-17 11:00



>>Autor: Kieselstein

>>Freunde, da Rupprechter is Geschichte. Glabts es endlich :-)


Die Tiroler Geschichte lehrt uns: Die grössten Taugenichtse kehren wieder !

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kieselstein 
Datum:   21-12-17 10:08

Freunde, da Rupprechter is Geschichte. Glabts es endlich :-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: bisslwisser 
Datum:   19-12-17 21:02

eigentlich sollte untenstehender vorschlag für solch ein amt eine selbstverständlichkeit sein. da waren die amis schlauer, denn der von trump fürs amt des bundesrichters vorgeschlagene matthew petersen sah bei der öffentlichen anhörung des us-senats ziemlich alt aus.
wie wäre es dann bei unserer damaligen bildungsministerin gehrer (ehemalige handarbeitslehrerin) abgelaufen? wahrscheinlich hätte sie vor der kommission a paarl sockn strickn miaßn; hearing bestanden...
für ein stückl einer dorfbühne bestimmt etwas zum lachen, in der realität ist es leider zum weinen, wenn man weiß, dass leute ein satt bezahltes ministeramt besetzen, von dem sie von tuten und blasen keine ahnung haben.


Spaziergänger schrieb:

> Damit keine Missverständnisse aufkommen und
> Fehlinterpretationen entstehen:
> Grundsätzlich wäre es schon längst überfällig und auch
> demokratiepolitisch unumgänglich dass sich neue
> Regierungsmitglieder vor einer endgültigen Bestellung einem
> öffentlichen, parlamentarischen Hearing stellen.
> Damit dann auch Biographien und Vorberufszeiten/Tätigkeiten
> offener zu Tage treten und es für die Öffentlichkeit und damit
> für die Republik besser nachvollziehbar wird warum jemand für
> eine Regierungsposition ausgewählt wurde.
>
> Das hätte uns in der Vergangenheit vor vielen "Blindgranaten"
> bewahrt, wobei diese in allen bisherigen Regierungsparteien
> teilweise zuhauf gegeben waren. Da gilt keine einseitige
> Päferenz.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Spaziergänger 
Datum:   19-12-17 20:33

Damit keine Missverständnisse aufkommen und Fehlinterpretationen entstehen:
Grundsätzlich wäre es schon längst überfällig und auch demokratiepolitisch unumgänglich dass sich neue Regierungsmitglieder vor einer endgültigen Bestellung einem öffentlichen, parlamentarischen Hearing stellen.
Damit dann auch Biographien und Vorberufszeiten/Tätigkeiten offener zu Tage treten und es für die Öffentlichkeit und damit für die Republik besser nachvollziehbar wird warum jemand für eine Regierungsposition ausgewählt wurde.

Das hätte uns in der Vergangenheit vor vielen "Blindgranaten" bewahrt, wobei diese in allen bisherigen Regierungsparteien teilweise zuhauf gegeben waren. Da gilt keine einseitige Päferenz.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   19-12-17 18:34

Was, sogar ein Buch hat er g'schrieben? Dann hat er einen guten Ersatzposten verdient. Vielleicht wird er auch nach der nächsten Gemeindewahl Vizebürgermeister im Brandenberg drinnen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Insider 
Datum:   19-12-17 18:13

Rupprechter schrieb im Vorwort zu seinem Buch, dass man den ländlichen Raum aussiedeln solle, die dortigen Bewohner in die Stadt umgesiedeln solle, damit sie nicht mehr pendeln müssen.

Wollen wir vielleicht wirklich Verhältnisse wie in der Schweiz, wo Täler zuwachsen.

Ich persönlich begrüße den Wechsel zu Bauernmädel Köstinger. Türkis-blau steht zum ländlichen Raum im Gegensatz zur Platter- ÖVP mit lauter ALT-ÖVP-lern.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: maximilian 
Datum:   19-12-17 17:54


>>Autor: Josef

>>"Bei Besetzungen von Ämtern die jeweilige Biographie der Protagonisten ansehen." Gute Idee. Das hätten die >>Sozialisten während der vergangenen 40 Jahre in Regierungsverantwortung praktizieren können.

ja, stimmt. Gottseidank, die ÖVP is ja da a echter Vorreiter. Man stelle sich ein Hearing in ÖVP-Umgebung vor:

Bisch a Bauanbindla ?
Ja - eh.
habs keat: dea isch voll geeignet fia den Job.



Ergänzende Info für Vaupen: soll ein Scherz sein, Bauernbündler sein qualifiziert in Wirklichkeit nicht, für nix !
(für einen, der Sozialisten der letzten 40 Jahre kritisiert sind vielleicht die Vaupen der letzten 70 Jahre aus
dem Hirn entschwunden. Alzheimer, Senilität, oder von Geburt auf ?).

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Josef 
Datum:   19-12-17 14:11

"Bei Besetzungen von Ämtern die jeweilige Biographie der Protagonisten ansehen." Gute Idee. Das hätten die Sozialisten während der vergangenen 40 Jahre in Regierungsverantwortung praktizieren können.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Spaziergänger 
Datum:   19-12-17 12:57

Autor: Bürger
Datum: 17-12-17 05:02

Ich habe nirgendwo behauptet dass es unter einer SP-Regierungsbeteiligung "besser" war.
Nur, und das passiert in Österreich generell zu wenig, sollte man sich bei Besetzungen von Ämtern immer auch genau die jeweilige Biographie der Protagonisten ansehen.
Denn daraus lässt sich zumeist treffsicher das Handlungspotential bei der Amtsausübung ablesen/erkennen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: webmaster 
Datum:   19-12-17 08:48

Hierher übertragen vom Webmaster:


Autor: Sepp der Bauer
Datum: 19-12-17 08:39

Rupprechter isch sauer, hoaßt`s. Das "Öl" aus Tirol isch zuwenig für ihm ausgegossen worden. Wia hot er zu seinem Ministeramt Antritt erklärt, über ein bestimmtes heißes Thema in Tirol, "das ist Landessache da misch ich mich nicht ein" aber das Heiligste Herz Jesu (starker Tirolbezug) für seine Politikpublicity zu nutzen, nur daß es a tiefe Gläubigkeit (spricht auch für Gerechtigkeit) in ihm vermuten läßt, hat ihm jetzt auch nichts mehr genützt. Der ranghohe EU-Politiker isch in Österreich offenbar für koa zwoate Legislaturperiode mehr guat gnuag. Er hot eben als Minister offenbar ausgedient. Das Arschkriechen zur hohen Landespolitik, hat ihm offenbar das Wiederauferstehen als Minister nicht erbringen können. Wia hot er gsogt, er mischt sich in die Landessache (für seine Klientel in wichtiger Sache) nicht ein. Jetzt wird der ehemalige "Offizier" eben wieder Parteisoldat.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Bürger 
Datum:   17-12-17 05:02

@Spaziergänger:
Naja, dass sich ein ÖVP Kanzler keine ausgewiesenen Sozialisten aussuchen würde war wohl klar.(Finanzminister)
Zu Köstinger: nur weil sie mit Kurz gut kann heisst das noch lange nicht, dass sie nichts kann. Besser als Rupprechter wird sie wohl allemal sein.
Oder wollen sie jetzt wieder einmal implizieren, dass es bei der SPÖ besser war?
Ich plädiere dafür, den Herrschaften erst einmal eine Schonfrist einzuräumen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Spaziergänger 
Datum:   17-12-17 01:55


Dazu hätte es aber die Analyse des Standard nicht gebraucht, das wissen eigentlich die "gelernten ÖsterreicherInnen" schon seit dem Ende des 2. Weltkrieges. Das haben auch nur die jüngeren, unwissenden Generationen und die altschwarzen Kampfgeschwader "ausgeblendet" und sich von den "türkisen Farbenspielen" verwirren lassen. Und die "QuereinsteigerInnen" sind vor ihrer Bestellung schon so "abgeklopft" worden, dass sie "systemrelevant" funktionieren. Man muß nur, aber das passiert halt hierzulande viel zu wenig, immer die Biographien der jeweiligen Protagonisten genauer ansehen.
Der Finanzminister ein "oberster Versicherer" (direkt aus der VP-Volksversicherung UNIQUA kommend) und die Wirtschaftsministerin ein "Telekommunikations-Baby". Das sind "Herrschaftspotentiale" die fast schon an das russische Oligarchensystem erinnern.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Selbstgeissler 
Datum:   16-12-17 21:59

Köstinger kommt gleichfalls dem Bauernbund, nach der Analyse des STANDARD profitieren von einer geplanten Erhöhung der Mindestpension Landwirte ganz besonders. Kaum kommentiert wurde, daß Türkis ehemals von Bünden dominierte schwarze Einflußsphären (Bauern, Wirtschaft, Lehrer, Unis, Justiz ) sich selbst zugeteilt hat. Zur Sicherheit wurden die Spitzen mit Quereinsteiger besetzt, das Sesselsägen fürs Erste in die schwarzen Länderorganisationen outgesourced. Geisler sorgt sich um seine Hausmacht, weil ausgestochen vom WB und viele Vorzugsstimmen für Rupprechter am Ende noch Platter stärken könnten.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: ... 
Datum:   16-12-17 21:50

... Bisher zwei gute Nachrichten:
1.) die Schüler werden wieder benotet und
2.) Rupprechter ist als Minister Geschichte!


https://mobil.derstandard.at/2000007067334/Heimisches-Schweinefleisch-soll-bald-auch-nach-China-verkauft-werd

(nicht gerade sehr umweltfreundlich)

und

http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Netz-lacht-ueber-skurriles-Interview-von-Rupprechter/308977980

Bei diesem Interview fühlte sich vermutlich nicht nur Armin Wolf veräppelt, auch die Zuseher von ZIB mussten sich vera.... fühlen. Aber wenn man keine Antwort weiß oder keine geben will .... braucht jemand solche Minister?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Spaziergänger 
Datum:   16-12-17 20:39

Autor: Rantanplan
Datum: 16-12-17 20:13

Grundsätzlich JA, doch er bleibt ja noch (vorläufig) im Nationalrat und da kann er auch noch Schäden anrichten, vor allem wenn die Bauern nun gegen Kurz und Köstinger intrigieren werden. Denn das ist fast so sicher wie das Amen im Gebet. Das Gesicht vom Geisler heute im ORF war bereits der Vorgeschmack.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Rantanplan 
Datum:   16-12-17 20:13

Liebe Forum-Gemeinde,

lasst uns diesen Thread schließen. Ich bin guter Hoffnung, dass wir in Zukunft wenig von Knecht-Rupprecht hören werden und das empfinde ich als angenehm. Weitere Thread würden Knecht-Rupprecht Beachtung schenken, daher sollten wir nachdenken, ob wir diesen Zustand möchten.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   16-12-17 19:56

@Bürger sagt es. Der sonderbare Herzjesu-Kauz war historisch zu spät dran, im Kopf eindeutig 1933-1938. Bei den Bauern allerdings kein Einzelfall bis heute.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Joe 
Datum:   16-12-17 19:19

Obwohl die Ministerliste der FPÖ eine einzige Katastrophenmeldung ist gibt es doch 2 erfreuliche Nachrichten: Dass die beiden Kotzbrocken Ruprechter und Sobotka nicht mehr Minister sind.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Tirol100er 
Datum:   16-12-17 17:35

Eine gute, wenn nicht die beste, Nachricht seit langem: Ruppi ist Geschichte !!!!!!!!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Bürger 
Datum:   16-12-17 17:32

<Autor: vZK
<haha genial, 13.000 vorzugsstimmen und dann wird er nach brüssel in irgend a büro entsorgt. wählerverarsche2

Nein, keine Wählerverarsche.
Endlich hat einmal jemand erkannt, dass die Tiroler Bauern eine Mafia sind, welche immer glauben, durch konzertiertes Auftreten all ihr Ansprüche durchsetzen zu können.
Pech gehabt meine Herrschaften!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Horst 
Datum:   16-12-17 17:27

Ein echtes Ekel ist weg!

http://www.dietiwag.at/blog/index.php?datum=2017-04-18

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: vZK 
Datum:   16-12-17 17:15

haha genial, 13.000 vorzugsstimmen und dann wird er nach brüssel in irgend a büro entsorgt. wählerverarsche2

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   16-12-17 16:33

Der unsägliche Herzjesuschwörer ist aber wirklich der letzte, von dem man hätte annehmen können, er würde als Minister bleiben.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter
Autor: Regiocard 
Datum:   16-12-17 16:08

Rupprechter nicht mehr Minister. Endlich, war auch Zeit,

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter
Autor: Eigentler G. 
Datum:   18-11-17 11:06



Rupprechter ist als Umwelt- und Naturminister unter keinen Umständen tragbar. Er lebt im Reich

der Naturzerstörer und erfüllt dort seine Funktion vollends. Leider.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Rantanplan 
Datum:   17-11-17 13:08

Bin mir sicher, der Autor mutterer, hat ein anderes Video gesehen!!!

News schrieb:

> @Unterländer bergbauer:
>
> <Autor: mutterer
> <Ich fand das Interview cool. Wie er den Wolf auflaufen hat
> lassen war wirklich lässig!
>
> Siehst du, genau das meine ich!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: News 
Datum:   17-11-17 10:36

@Unterländer bergbauer:

<Autor: mutterer
<Ich fand das Interview cool. Wie er den Wolf auflaufen hat lassen war wirklich lässig!

Siehst du, genau das meine ich!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: mutterer 
Datum:   17-11-17 09:22

Ich fand das Interview cool. Wie er den Wolf auflaufen hat lassen war wirklich lässig!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Unterländer Bergbauer 
Datum:   17-11-17 09:14

News schrieb:

> @Rantanplan:Die vielen Vorzugsstimmen für diesen geistigen
> Tiefflieger sagt ja nur etwas über das Niveau seiner Wähler
> aus!
> Bauern eben!

Danke für deine pauschale Beleidigung!

vielen herzlichen Dank

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: News 
Datum:   17-11-17 08:48

@Rantanplan:Die vielen Vorzugsstimmen für diesen geistigen Tiefflieger sagt ja nur etwas über das Niveau seiner Wähler aus!
Bauern eben!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Sautrog 
Datum:   17-11-17 08:10

@Rantanplan

die ÖVP treuen Kleraliker mit dem Motto
Hände falten Goschn halten.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Rantanplan 
Datum:   16-11-17 22:19

Die Wähler in Tirol haben anders entscheiden. Er war der Vorzugsstimmen-Weltmeister. Wer sind da die Dummen?



esreicht schrieb:

> Und so etwas will Minister sein? - Das ist wohl eine Frechheit!
> Was sich dieser Typ erlaubt, wie er alle Zuseher verarscht
> sich dreht und wendet und KEINE EINZIGE Frage beantwortet -
> Rupprechter, schleich di

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: esreicht 
Datum:   16-11-17 22:15

Und so etwas will Minister sein? - Das ist wohl eine Frechheit!
Was sich dieser Typ erlaubt, wie er alle Zuseher verarscht
sich dreht und wendet und KEINE EINZIGE Frage beantwortet -
Rupprechter, schleich di

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Rantanplan 
Datum:   16-11-17 20:38

Nix anderes erwartet!

Aber wenn ich diese Truppe gewählt hätte, dann würd i mir gedanken machen!!!

Der hans schrieb:

> https://mobil.derstandard.at/2000067947675/Das-wars-fuer-mich-dann-Umweltminister-in-der-ZiB-2

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Der hans 
Datum:   16-11-17 17:43

https://mobil.derstandard.at/2000067947675/Das-wars-fuer-mich-dann-Umweltminister-in-der-ZiB-2

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   16-11-17 16:34

Wie unten, rein ins Brandenberg mit ihm.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter
Autor: exRex 
Datum:   16-11-17 16:24

das ist Maschek ohne Maschek ;))

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter
Autor: Franz 
Datum:   16-11-17 11:17

'tschuldigung, hierher gehört mein Beitrag:

Schaut's eich den Toscher on, am besten so ab Minute 11:00:

http://tvthek.orf.at/profile/Additional-Content/1670/Langfassung-Interview-mit-Umweltminister-Rupprechter-OeVP/13953546

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Rupprechter
Autor: Apfelmännchen 
Datum:   16-11-17 11:15

Entsetzlich wie sich der Mann windet !

Rupprechter fordert den ORF/Wolf dazu auf, sich die Antwort auf eine Frage selber entsprechend fortzuschreiben

(ganz zum Schluss des Interviews)






Autor: Franz
Datum: 16-11-17 10:37

Schaut's eich den Toscher on, am besten so ab Minute 11:00:

http://tvthek.orf.at/profile/Additional-Content/1670/Langfassung-Interview-mit-Umweltminister-Rupprechter-OeVP/13953546

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   13-11-17 12:39

Rupprechter wäre als Obmann des Pfarrkirchenrats in Brandenberg sicher geeignet.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Apfelmännchen 
Datum:   13-11-17 12:36

https://kurier.at/politik/inland/es-ist-voellig-unrealistisch-dass-schelling-diesen-job-bekommt/297.748.401

"Völlig unverständlich ist den EVP-Repräsentanten auch, dass sich Landwirtschafts- und Umweltminister Andrä Rupprechter bereits als künftiger Vertreter Österreichs in der neuen EU-Kommission wähnt – und sich damit als Nachfolger von EU-Erweiterungskommissar Johannes Hahn ins Spiel bringt."

Dem ist nichts zu blöd.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Franz 
Datum:   13-11-17 09:14

Ja klar jetzt brauchen wir einen gutbezahlten Posten, wenn wir nichts mehr werden bei der Türkisen !

Ich hoffe doch das das jetzt nicht so einfach gehen wird, oder Platter und Van Staa greifen wieder ein.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Holladrio 
Datum:   13-11-17 07:38

Laut KURIER-Recherchen will Rupprechter zurück nach Brüssel. Dem Vernehmen nach habe er auch im Ausschuss der Regionen (AdR) nachgefragt, ob die Funktion des Generalsekretärs wieder für ihn frei wäre. Ende November 2013 war er zum Generalsekretär des AdR bestellt worden. Rupprechter nahm den Job aber nicht an, weil er zeitgleich von der ÖVP gefragt wurde, Landwirtschaftsminister zu werden. Dieses Angebot nahm er auch an.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Otto 
Datum:   09-11-17 12:44

Und wo ist das "Herz Jesu" diesmal geblieben?


hulligulli schrieb:

> da andrä hat im nationalrat bei seiner angelobung2017
> wiederholt:
> „ich gelobe, so wahr mir gott helfe“!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: hulligulli 
Datum:   09-11-17 12:24

da andrä hat im nationalrat bei seiner angelobung2017 wiederholt:
„ich gelobe, so wahr mir gott helfe“!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: G.H. 
Datum:   09-11-17 10:48

Wieso akzeptieren?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ober'Grichtler 
Datum:   09-11-17 10:38

Autor: Apfelmännchen
Datum: 07-10-17 14:26


Dazu folgendes:

http://derstandard.at/2000067468628/Belegschaft-protestiert-gegen-Umsiedlung-des-Umweltbundesamts


Die ÖVP fahrt eben über die kleinen Leute drüber. Wie lange wir in Tirol noch brauchen, um das zu akzeptieren, weiß ich nicht!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   09-11-17 07:26

Rupprechter ist ein Radikalklerikaler. Klerikale sind die übelste und gefährlichste Sorte von Politikern, grenzenlos scheinheilig-heimtückisch. Die Tiroler ÖVP strotzt vor solchen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Apfelmännchen 
Datum:   08-11-17 09:45

Wenn man einen Schwarzen fragt warum er etwas macht kommt nach einem nicht zu übersehenden Verlegenheitsmoment als Antwort der Hinweis, dass die Entscheidung in seiner Macht und Kompetenz läge und er niemanden fragen muss, ob er das darf.

Wer so eine offenbarende Antwort auf eine simple Warum-Frage gibt hat auf einem Ministersessel nichts verloren.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Apfelmännchen 
Datum:   08-11-17 09:31

https://m.kurier.at/politik/inland/koestinger-als-praesidentin-geringschaetzung-des-parlaments/296.798.341

Das "Durchgriffsrecht" der Länder macht sich bemerkbar.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Joe 
Datum:   14-10-17 21:53

War am Freitag mit Herz Jesu Rupprechter zufällig im Flieger nach Innsbruck hat ständig ins Handy geschaut und eher in Vorahnung deprimiert gewirkt. Hoffentlich ist er morgen Geschichte.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Knecht neu 
Datum:   14-10-17 13:59

Mal schauen, ob der Knecht ab Sonntag noch im Gespräch ist.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Spaziergänger 
Datum:   08-10-17 22:33

Autor: webmaster
Datum: 08-10-17 10:13
Der Obmann des TVB Wildschönau Michael Unger, dessen Tochter Natascha Unger die Pressesprecherin von Min. Andrä Rupprechter ist, bettelt um Vorzugsstimmen für diesen.
http://www.dietiwag.at/img2/bm_unger_rupprechter.jpg

Seid's doch nicht so "streng" mit dem unbedarften Mädel. Nachem sie in der Wildschönau den grauslichen Krautinger selber nicht mehr "dersaufen", müssen halt neue Absatzwege gesucht werden. Und da bietet sich doch der schnapsglaslfotogene Andrä geradezu als idealer "Botschafter" an. Kann er ja nach der NR-Wahl gleich weitermachen in diesem "Werbejob", Minister wird er ja eh nimmer - Gott sei Dank. *gggg*

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   08-10-17 17:09

Diese ÖVP-Uniformen machen solche Fotos und die darauf abgebildeten noch schrecklicher.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: webmaster 
Datum:   08-10-17 13:20

Also der Rupprechter findet den Außerferner Eiermann super! - http://www.dietiwag.at/img2/eiermann_rupprechter1.jpg

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: webmaster 
Datum:   08-10-17 10:13

Der Obmann des TVB Wildschönau Michael Unger, dessen Tochter Natascha Unger die Pressesprecherin von Min. Andrä Rupprechter ist, bettelt um Vorzugsstimmen für diesen.

http://www.dietiwag.at/img2/bm_unger_rupprechter.jpg

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Apfelmännchen 
Datum:   07-10-17 14:26

http://orf.at/m/stories/2409977/

Rupprechter zerfleddert die Bundesverwaltung und keiner kriegt es mit :-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ober'Grichtler 
Datum:   05-10-17 17:47

Autor: Mitleser 
Datum:   05-10-17 15:28


Soll der nicht nächster Tiroler LH werden, ich mein, der Bauernbund wird ja auch wieder einmal den LH stellen wollen;-))

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Mitleser 
Datum:   05-10-17 15:28

"Was war meine Leistung als Minister für Landwirtschaft und Umwelt", das sollte sich der BM Rupprechter fragen.
Aber dazu hat er ja keine Zeit, ist er doch bei jedem Saustechen in seinem Wahlkreis omnipräsent. Aus jeder Gratiszeitung schaut mir sein Gesicht entgegen, dabei wirbt er für sich, für die Landwirtschaft, für Produkte, eigentlich nur für sich. Er hat Millionen an Steuergeldern umverteilt, hat manches planiert und passend gemacht, was vorher eher nach Betrug ausgesehen hat. Wie kann man verhindern, dass so ein schleimiger Typ wieder gewählt wird? Und ja, dieser Mensch, der eigentlich sein Ministerium in Wien leiten sollte, dort aber so gut wie nie anzutreffen ist, weil er sich sebst in Tirol präsentieren muß, wurde uns von LH Platter aufs Auge gedrückt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   03-10-17 17:48

Hihi. Deswegen mein Posting, nicht weil ich dich schulmeistern wollte. Schönen Gruß!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: EU-Sauhafen 
Datum:   03-10-17 16:58

Hallo "trend"

Natürlich nicht am Fuße des Guffert - dort ist Steinberg.
Eine gravierende Verwechslung - Entschuldigung.

Voldöpper Spitze und Brandenberg gehören zusammen genauso wie der
Herr Minister Rupprechter und die High Society zusammen gehören.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   03-10-17 16:30

@EU-S
Brandenberg am Fuße der Volldöppspitze.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: EU-Sauhafen 
Datum:   03-10-17 15:25

Jo, mei OberG´richtler, ich teile Ihre Meinung überhaupt nicht. Warum?
* Mit unserem Geld plakatieren die Parteien großteils Unwahrheiten und Unsinn.
* Mich interessiert es überhaupt nicht, wenn diese Herrschaften - auf unsere Kosten - in deren Parteiakademien ausgebildet werden in Rhetorik, Tarnen und Täuschen, vereinfacht gesagt "im Leute pflanzen".
* In dieses Bild passen auch die Zwangskassierer AK, WK und wie sie alle heißen --> kein Wettbewerb.

--> Parteienwerbung sollte nach meinem Dafürhalten durch deren Eigeninitiative erfolgen.

So besteht auch zwischen (allen!) Parteien nur ein sehr eingeschränkter Wettbewerb.
Es geht ihnen ja weniger um uns - sondern vielmehr um eigene Posten und Macht.
Ja, konkret zB: Wer von allen im gleichen EU-Boot Sitzenden zeigt die dortigen Privilegien auf?

Ein EU-Abgeordneter bezieht: ca. € 200,.000 netto pa plus ca. € 300.000 für evtl. notwendige Mitarbeiter *).
*) und der EU-Abgeordnete-Bulgare bezieht das gleiche. Seine Bürger verdienen 1/4-tel der Österreicher.

Und nach Ihrer Diktion sollen wir derartige Unverfrorenheiten noch fördern.
NEIN, GAR NIE NICHT.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ober'Grichtler 
Datum:   03-10-17 15:12

Autor: webmaster 
Datum:   02-10-17 12:58

Viel primitiver gehts nicht.

Wahlwerbung auf Heureitern. Wer bezahlts?

http://www.dietiwag.at/img2/rupprechter_wahlwerbung.jpg


Markus, solange die Landeslandwirtschaftskammer noch ein paar Millionen vom Land Tirol, wie bereits im Winter in
der TT (!) zu lesen war bekommt, ist es doch klar, wer es bezahlt!
Wieviel hat eigentlich die AK -Tirol oder die Wirtschaftskammer Tirol bekommen? Sind ja auch Interessensvertretungen, oder nicht?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ober'Grichtler 
Datum:   03-10-17 15:04

Autor: EU-Sauhafen 
Datum:   03-10-17 14:15


Zitat:

*) Parteienförderung = hinausgeworfenes Geld -> Rotes Kreuz, Samariter usw gehen betteln? Quelle: Yourself


Grundsätzlich möchte ich Deinen Kommentar einmal so stehen lassen, aber Dein Schlusssatz gefällt mir überhaupt nicht,
warum?:
Überlege einmal: Wenn Parteienförderung hinausgeworfenes Geld sind, dann haben nur mehr die finanzstarken eine
faire Chance zu einer Wahl antreten zu können, wie dies ja schon in den USA passiert. Und den Kanzler wird dann immer jene Partei stellen,
so viel, als möglich Großspender für sich lukrieren kann. Das heißt: Der sog. "kleine Mann" - egal ob Bauer, Angestelter, Arbeiter, Beamter,
Vertragsbediensteter, KMU, IchAG, IchGesmbH, Teilzeitbeschäftigte, usw. - kommen unter die Räder. Es werden primar
die Interessen der Großen, welche ja auch Spenden für den Wahlkampf lukrierten, von Interesse sein.
Und dass uns Demokratie etwas kostet und nicht einfach selbstverständlich ist, sollte jedem von uns klar sein!
Und nein, ich bin nicht der Meinung, dass Samariter, Rotes Kreuz, usw. betteln gehen sollen. Aber das ist ja genau das,
was ÖVP und FPÖ immer wieder predigt: den noch größeren Einfluss der Freien Markt und Kapitalwirtschaft!
Warum viele bei uns diese Parteien noch wählen, ist mir schleierhaft!:-(

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: EU-Sauhafen 
Datum:   03-10-17 14:15

Der Herr Minister Rupprechter - so wahr ihm Gott helfe - übertrifft nach meinem Eindruck jeden anderen
Kapazunder in Tirol -> MIT SEINER UNERSCHÖPFLICHEN MEDIENPRÄSENZ.

Ich weiß nicht, unsereiner hätte für so viele Events, wie zB bei der Hofherr-Werbeagentur, keine Zeit. Jetzt kommt
der gute Mann aus dem Bauernstand - AUS BRANDENBERG - am Fuße des Guffert. Landesüblich ersticken
unsere Bauern in Arbeit, sehr oft auch kombiniert mit Nebenerwerb (Burnout-Bericht).
Aber, bist du einmal in der Politik, ist die Arbeit im Sinne des Wortes Nebensache.
Wichtig ist, überall dabei zu sein, wo "A BLAUA RACH" aufgeht und sich als BAUERNFÄNGER zu präsentieren.

Wahrscheinlich hat der gute Mann in seiner EU-Zeit das Arbeiten verlernt. Fragen würde ich ihn
gerne einmal, wie er die EU-PRIVILEGIEN, die er ja sehr gut kennen sollte, im Verhältnis zu den
BAUERNEINKOMMEN sieht. Was sagt er zu dem Parteien-Plakat-Unsinn: Tarnen, täuschen, lügen?

Gesponsert von unserem Steuergeld (Parteienförderung € 400 Mio. pa *), pflanzen sie uns:
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
* Soziale Heimatpartei <-> VIZEBÜRGERMEISTER-BEZUG WIEN -> OHNE ARBEIT? **)
* Österreicher verdienen Fairness <-> **) Ist das fair?
* Keine Neuen Steuern <-> DIE BESTEHENDEN STEIGEN JÄHRLICH UM +- 5 % (!)
* Tun, was richtig ist <-> WAS IST BISHER - EU-Parlamentarier mit je € 500.000 Jahreskosten?
* Hol Dir, was Dir zusteht - WO HOLEN? -> beim Silberstein?, bei der TIWAG?
* Wir geben Euch zurück, was sie Euch nehmen - WOHER NEHMEN SIE ES -> beim Gudenus?
* TIWAG-Preisausschreiben <-> versteckte Wahlwerbung -> TIWAG-Strom um bis zu 30 % (!) zu teuer?

===> Eine Polit-Generation von NEHMERN - und wir GEBER SIND DIE DEPPEN.

*) Parteienförderung = hinausgeworfenes Geld -> Rotes Kreuz, Samariter usw gehen betteln?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Alpbach 
Datum:   03-10-17 12:43

Dieser Rupprechter ist so widerlich!

Vermutlich hat der Hecheberger diese Dinger organisiert + bezahlt!


webmaster schrieb:

> Viel primitiver gehts nicht.
>
> Wahlwerbung auf Heureitern. Wer bezahlts?
>
> http://www.dietiwag.at/img2/rupprechter_wahlwerbung.jpg

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: webmaster 
Datum:   02-10-17 12:58

Viel primitiver gehts nicht.

Wahlwerbung auf Heureitern. Wer bezahlts?

http://www.dietiwag.at/img2/rupprechter_wahlwerbung.jpg

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Eigentler G. 
Datum:   23-09-17 17:40



Rupprechter verfolgt uneingeschränkt das Ziel der ÖVP: TOD DER NATUR allerorten im Lande.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Mitleser 
Datum:   20-09-17 18:49

Eigentlich geht es hier um den Typen Rupprechter. Er, Mister Überalldabei, Steuergeldumverteiler an seine agrarische Klientel, Bierfassanstecher, usw usw. Wann ist dieser Bundesminister in seinem Ministerium in Wien, wenn er ganzjährig Eigenwerbung in Tirol, speziell im Unterland macht? Er wird das Rennen um die Stimmen machen, hat er doch so viele Sünden der Agrarischen mit Steuergeldern planiert. Für mich stellt sich die Frage, wie man so einen überflüssigen Typen mit demokratischen Mitteln verhindern kann, dessen größte Anliegen offensichtlich seine eigene Selbstvermarktung und die Umverteilung von Steuergeldern sind. Für mich ist dieser Rupprechter nur ein drittklassiger Schauspieler, der uns leider zu viel Geld kostet. Er ist übrigens eine Erfindung des LH Platter. Na dann.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   18-09-17 07:25

Ständestaatler sollten statt in Gebetbüchln der Dreißiger Jahre noch Älteres lesen, Skakespeare: "Da hilft kein Beten mehr."
Der Sager mit Locherboden ist übrigens köstlich.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Spaziergänger 
Datum:   18-09-17 00:08

Autor: w4neu
Datum: 16-09-17 18:05

Genau - Alles vergessen, "zudecken", "vergraben" und sich nur ja nicht irgendwann und irgendwie daran erinnern oder gar eine Lehre daraus ziehen. "Schlaf Kindlein schlaf.....".
In der Vergangenheit (Geschichte) liegt der "Humus für die Zukunft", aufgefrischt und verbessert durch die Erkenntnisse des momentanen Augenblicks. Und was Morgen sein kann/wird, das beeinflußen/entscheiden andere Kriterien, Und um konkret zu sein - das entscheiden, "Gott sei gedankt", nicht MKVler und CVler oder irgendwelche Strömungen von Religionsgemeinschaften, egal welch immer gearteter Ausrichtung. Ja sie würdens natürlich, nach einer zeitweilig alten Manier, gerne tun. Aber sie haben noch nicht begriffen dass die künftigen "Zustände" unseres Planeten, und damit auch die unseres Landes, schon längst anderen Steuerungsmechanismen unterworfen sind.
Da gehts dann vornehmlich nur mehr um die überlebensnotwendigen Ressourcen (Wasser, Böden etc.) und nicht um eine Wallfahrt auf den Locherboden. Da kann man natürlich auch mit dem Beten, und dies sei Jedermann/Jederfrau ohne Abstriche zugestanden, sich den Herausforderungen entgegen stellen, aber ohne "handeln" wird sich nichts bewegen. Denn nur mit dem geistig aufpolierten Rosenkranz in der Hand gibts weder was zum essen noch zum trinken.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: anonymouse 
Datum:   16-09-17 20:27

Das wäre ja ganz gut gekontert, nur habe ich den Verdacht dass sie ein Fake sind.
Sie könnten den Wahrheitsbeweis für ihre Behauptung antreten, dafür würde ich mir sogar 100 min. Zeit nehmen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: w4neu 
Datum:   16-09-17 18:48

@ Anonymouse: Besten Dank, dass Sie sich um meine Gesundheit sorgen, diese Sorge ist aber unbegründet. Ich habe zwar den 70er schon hinter mir, bewältige aber zwischen Mai und Oktober dreimal wöchentlich 800 Höhenmeter in ca. 100 Minuten und von Demenz keine Spur. Da im Übrigen auch meine Eltern und alle Großeltern rüstig und gesund zwischen 85 und 90 geworden sind, habe ich die Hoffnung, dass das auch für mich zutrifft.
Ich wünsche aber auch Ihnen ein gesundes Altern.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: anonymouse 
Datum:   16-09-17 18:29

@w4neu

Tun's brav ihre Antidementiva schlucken, dann dürfen's am Wochenende auch "Sissy" schauen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   16-09-17 18:24

Alle anderen sind Sünder.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: w4neu 
Datum:   16-09-17 18:05

@ Spaziergänger: DIe Geschichte sollte man ruhen lassen. Der Abwehrkampf gegen Austro-Marxismus und Nationalsozialismus war eine problematische Herausforderung, Dr. Dollfuß hat versucht selbige zu meistern, dabei teilweise auch unglücklich agiert und dafür letztlich mit seinem Leben bezahlt.
Es geht aber um das hier und jetzt und die aktuellen Herausforderungen bzw. jene der Zukunft. Und dafür braucht es fähige und auch weltanschaulich gefestigte Persönlichkeiten. ÖCV, MKV, die traditionellen Strömungen der Kirche, das sind eben die Kaderschmieden unserer Elite. Und darauf bauen wir.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Spaziergänger 
Datum:   16-09-17 07:45

Autor: w4neu
Datum: 15-09-17 14:30

Ja genau, so einen richtigen Erzkonservativen, rückwärts gewandten Polizeiordnungsstrammling - so einen der noch etwas vom vor dem 2. Weltkrieg in sich hat und der noch in der Seipel-Dollfuß-Kirche betet. Den brauchts, damit "a Ruah is im Land".
Aber was machts dann, werte VPler bzw. "Türkisler" mit dem "Basti" Kurz? Der nix Richtiges g'lernt hat, auch noch nix abgeschlossen hat - gut die Matura ist natürlich schon was ganz Besonderes -, und der "geil" als eine politische Botschaft versteht.
Ihr wollt, und das ist dann schon wieder eine Purzelbaum besonderer Art, im übertragenen Sinn "Ein Schloß an der Nordsee mit Ausblick auf die Cote de Azur".
Oder für Euren Polit-Sprech besser verständlich:
Eine Partei - nein heisst ja jetzt "Bewegung" - , besetzt mit altvorderischen "Hahnenschwänzlern" aus dem 34er Jahr, gepaart mit Polizeispitzelagenten der Nachkriegszeit, erzkatholischen Burschenschaftlern mit Stella Matutina- oder Paulinum-Hintergrund und/oder Opus Dei-Biographie. Und als Schmuckwerk, oder besser gesagt zur Wahlertäuschung, eine Horde halbgebildeter Start-Up-Phrasendrescher samt der Entourage seitenblickehechelnden Dirndl-Verschleisserinnen.

Uns bleibt nix erspart, aber es dauert wenigstens eh nicht lang, denn was all die Vorbenannten eint: Sie haben weder Mum noch Qualität und nur mit "fromme Sprüch' " ist auf diesem Planeten noch nie was weiter gegangen. Eben Alles nur von KURZer Dauer.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Schwoich 
Datum:   16-09-17 07:43

Da sieht man, dass ihm die Bergbauern so etwas von schnurz sind bzw. am immer dicker werdenden Arsch aber schon so etwas von vorbeigehen. Wie könnte man sonst Werbung auf Siloballen (!!!) anbringen?

Ergo: Es geht um ihn und nur um ihn und nocheinmal um ihn.

Die spannende Frage wäre: Wer hat das bezahlt? Wer hat dem Silobauern die Etiketten siebdrucken lassen und beigestellt?
Ruppi?
Ruppi mit Geld aus der eigenen Tasche?
Oder hat Ruppi einen Wahlfonds?
Oder einen Sponsor?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Stefan Fadinger 
Datum:   15-09-17 19:17

Nur die Besten“, hatte Platon postuliert, „sollten einen Staat lenken“, und später
selbst erkannt: „Jeder Mensch verfolgt mit all seinen Handlungen ein höchstes Ziel – das eigene Wohlergehen.“

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   15-09-17 18:40

Aber geh, so ein gläubiger Mensch tut sowas nicht.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: K. 
Datum:   15-09-17 18:28

Von den Weibereien einmal ganz abgesehen!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: N.N. 
Datum:   15-09-17 16:24

@trend
blöd nur, wenn ausgrechnet der besonders religiöse eiferer dann geschieden und wiederverheiratet ist. das nimmt den herzjesuhschwüren schon a bissi von ihrer glaubwürdigkeit.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Hmh 
Datum:   15-09-17 16:01

Ist die berühmte "Heumilch" eigentich auch garantiert gentechnikfrei?
Und wenn ja, seit wann?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   15-09-17 15:50

Auch religiöse Eiferer sollen in der repräsentativen Demokratie vertreten sein. Das macht Ruppi sicher gründlich.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Apfelmännchen 
Datum:   15-09-17 15:11

Rupprechter erscheint sehr inkompetent, was er mit seinem eigenartigen Humor kaschiert.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: w4neu 
Datum:   15-09-17 14:30

Das Problem an Herrn Dipl.-Ing. Rupprechter ist nicht seine fachliche Arbeit - er ist hier in einem auf europäischer Ebene fixierten fragwürdigen System gefangen, aus dem er nicht ausbrechen kann - sondern seine mangelnde konservative Gesinnung. Und deswegen sollte er ersetzt werden durch jemanden, der stramm konservativ ist und in das neue Kabinett besser passt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Transport(EU)r 
Datum:   15-09-17 13:24

Immer wieder schön anzusehn, wenn Heu hunderte Kilometer angeliefert wird, um unsere "regionalen" Spitzenprodukte zu produzieren. Bei meiner Ehr! Noch schöner, wenn von der Kammer der Kauf lokaler Produkte beworben wird, in den Skihütten der "Gunstlagen-Bauern" dann TK-Germknödel aus irgendwo verkauft werden.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Oberland 
Datum:   15-09-17 12:59

Heiligstes Herzjesu!

Die Milch der frommen Lenkungsart oder so ähnlich ... http://www.dietiwag.org/blog/index.php?datum=2017-09-15

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Dealer 
Datum:   09-09-17 09:17

Der Herr Kurz wird ihn sich sicher wieder zurechreden können für seinen großen Wahlkampf - auch ist er ja selbst kein Bauer und dort scheint er doch sehr beliebt zu sein, wie man gerade in diesem Thread auch immer wieder lesen kann

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Spaziergänger 
Datum:   08-09-17 23:38

Autor: Der Beobachter
Datum: 07-09-17 16:51

Nein, der "Andrä" aus Brandenberg macht nicht Urlaub, sondern der betreibt auf Staatskosten, ohne jedwelche Gegenleistung, seit Monaten einfach nur Liste Kurz - Andrä Rupprechter Wahlkampf. Treibt sich bei jedem nur nach einem Photoapparat riechenden "Ereignis" herum, lässt sich auf Kosten von Gemeinden, Organisationen und VP-Parteihechlern "ab- und anfüttern" und klopft irgendwelche, zumeist sinnentfremdete Floskelsprüche.
Es gab in den letzten Jahrzehnten in Österreich, und wir hatten durchaus einige solcher unmässiger Zeitgenossen, keinen Politiker im Regierungsamtsrang, der sich so schamlos und ungeniert in selbstgefälliger Manier durch Zeit und Raum "schlenzt" und dessen Regierungsarbeit einen Qualitätsstandard hat der für einen Schüler wahrscheinlich das Sitzenbleiben bedeuten würde.
Dieser Mann ist nicht nur eine Zumutung für die BürgerInnen Österreichs, er ist auch ein nachhaltiger Schaden für unser Land.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Stefan Fadinger 
Datum:   08-09-17 23:00

Aprops http://www.dietiwag.at/img2/reith_alpbach.JPG

Nach dem schon einmal in dieser Angelegenheit etwas "verändert" wurde, könnte ich mir vorstellen, dass jetzt eine Wildkamera im Einsatz ist.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: godi 
Datum:   07-09-17 21:20

Halleluja! Sag i!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   07-09-17 18:12

Erledigt der Apparat. Ruppi wird im Ministerium ganz sicher nicht benötigt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Der Beobachter 
Datum:   07-09-17 16:51

Wie man hört soll der Herzjesuminister die gefühlten sechs Wochen Tirol-Urlaub (wer macht eigentlich im Ministerium in dieser Zeit die Arbeit?) weder in Alpbach noch in Brandenberg residiert haben, sondern ganz fein im Hotel Sonnenhof in Kramsach.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   07-09-17 16:46

Ohne Cash tun Bauern gar nichts.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Sepp 
Datum:   07-09-17 13:52

Schade um's Futter.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: giaco 
Datum:   07-09-17 13:09

Aber passt ja eh perfekt!
Vorne die türkisen Schmähfu Sprüche und dahinter in der schwarzen Plastikverpackung die üblichen altbekannten, gärenden Inhalte!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: webmaster 
Datum:   07-09-17 12:36

Zugesandt:

Schwer vorzustellen, dass Bauern sowas ohne Auftrag und ohne Cash freiwillig machen für diesen Minister:

http://www.dietiwag.at/img2/reith_alpbach.JPG

Gesehen Im Alpbachtal.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: R.A. 
Datum:   31-08-17 23:10

Darum werden in der TT so gut wie alle ÖVP- oder Schwarzmander kritischen Kommentare rigoros gelöscht; natürlich kommentarlos.



M.W. schrieb:

> Nicht zu vergessen die 64-Seiten (!)-starke Broschüre
> "Aufschwung für den ländlichen Raum" des LW-Ministeriums, die
> letzte Woche der TT beigelegen ist.
> Auch diese ist von A-Z Wahlkampf-Propaganda mit Punktlandung
> hinsichtlich 15. Oktober. Von uns bezahlt.
>
> Die TT ist bei den verteilten Werbegeldern Rupprechters ein
> mehr als kleinlauter Kritiker. Warum?
>
> Weil sie die oben erwähnte teure Rupprechter Broschüre selber
> produziert hat:*
>
> http://www.dietiwag.at/img2/rupprechter_propaganda.jpg
>
>
> ______
>
> *) Ach, was haben wir doch für Scheiß-Medien in diesem Land!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   31-08-17 21:55

Wie gesagt, eine der abstoßendsten Erscheinungen unter den gegenwärtigen österreichischen Politikern.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Spaziergänger 
Datum:   31-08-17 21:45

Eigenartigerweise wird man beim Anblick oder der Wahrnehmung von manchen Zeitgenossen nicht nur irritiert, sondern auch "hell wach". Selbst auf die Gefahr hin dass es einem von Zeit zu Zeit, eben bei dieser Wahrnehmung, den Überling des eigenen Mageninhaltes herauf würgt.

Dr. Andrä Rupprechter ist so ein Zeitgenosse. Und es ist nicht seine Parteimitgliedschaft bei der ÖVP die "aufstösst", und auch nicht dass jemand als einfacher "Bauernbub" eine Karriere macht.

Aber wenn ein bis dato eh nicht gewählter Funktionsaneigner (Minister) sich als untadeliger, Alles verstehender und mit "Löffelweisheiten" agierender "Tausendsassa" vor jedes, und sei's noch so unbedeutendes Kameraauge drängt, dann reichts irgendwann einmal. Neuestes Beispiel: Gestern feierte die Brennerbahn ihr 150-jähriges Jubiläum feiert und dann beim Jubiläumszug sich der Herr Landwirtschafts- und Lebensminister auf die vorderste Schnauze der Lokomotive aufdrängt, dann wirds "gefährlich". Denn da hat der Herr Minister Rupprechter nix
verloren. Denn die Bahn (resp. ÖBB) ist nicht seine Baustelle, er hat auch keinen unmittelbaren persönlichen Bezug zu der Bahn generell - denn in sein Heimatdorf Brandenberg ist man maximal mit dem Postbus an- und abgereist -, und eine solches Bahnjubiläum für einen persönlichen Wahlkampf zu missbrauchen streift schon an eine Amtsanmaßung an.

Dieser Schnapssteuerverhinderungsakrobat sollte sich in der Restzeit als Minister um all die unerledigten und zahllosen Probleme der Landwirtschaft und des Umweltschutzes bekümmern. Aber das ist ja schon wieder zuviel verlangt, denn er bekümmerte sich in seiner ganzen Ministerzeit ausschließlich und nur um seine Selbstbeweihräucherung - siehe auch Rupprechter-Jubelbroschüre um ca. 300.000 Euro und mehr.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Aufsichtsjäger 
Datum:   31-08-17 18:06

Das mit dem "Steigern" ist der älteste Schmäh überhaupt. Das ist nach der Veranstaltung in Sekunden rückabgewickelt. Mit der heissen Luft die der Herz Jesu produziert, könnt ma zumindest die Umweltprobleme lösen. Da eine Windturbine drüber gestellt, und die Energiewende ist da.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Grenzgänger 
Datum:   31-08-17 17:33

https://m.kurier.at/politik/inland/klimaschutz-bericht-zeigt-erneut-total-versagen-der-politik/283.642.118

Beim Forum Alpbach wurde das Gegenteil von dem behauptet, was der Klimaschutzbericht bestätigt.

Lügen ohne mit der Wimper zu zucken, die Überheblichkeit der Tiroler Politiker grenzt an krankhafte Selbstüberschätzung, unfassbar!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ein Beobachter 
Datum:   31-08-17 16:34

AUGUST 2016:

Rupprechter ersteigerte vor einem Jahr in Rotholz zwei Stück Zuchtvieh, um diese, wie er sagte (trotz Sanktionen) nach Moskau zu bringen.

In Moskau war er dann nie.
Wo sind die Kühe geblieben?
Wer hat sie bezahlt?
Rupprechter?
Mit wessen Geld?


AUGUST 2017:

Rupprechter hat wieder zwei Kühe in Rotholz ersteigert.

https://picload.org/view/rwpldraw/rotholz.jpg.html

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   28-08-17 20:23

Der Zelot Ruppi ist eine der widerlichsten Erscheinungen der jüngeren Politgeschichte der Zweiten Republik.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Spaziergänger 
Datum:   28-08-17 19:33

Autor: MeineKohle
Datum: 28-08-17 16:30

Das ist ja die Crux der "Geschichte". die 300.000.-- Euro sind natürlich weit überzogen was die tatsächlichen Kostenfaktoren betrifft. Aber um alle Anfütterungs- und Bedienungsgeschichten gut "verirren" zu lassen, werden halt einfach irgendwelche Phantasiebeträge in den Raum gestellt, nachprüfen wirds dann schon eh niemand.
So funktioniert das verwurschteln von öffentlichen Geldern zum Zwecke der Parteien- und Personenwerbung.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MeineKohle 
Datum:   28-08-17 16:30

> ...Vorsorglich redet das Ministerium nur von Kosten in Höhe von ca. 300.000.-- €uro. Dabei dürften nur die Herstellung und Druckkosten gemeint sein....

Hmm... Magazin (" Hochglanz") 20.000 Auflage, 64 Seiten druckst du um etwa 10 bis max 15.000. Druckvorstufe mit Satz, Layout, Grafik kriegst du dafür um (teure) 5.000. Redaktion, Konzept und Foto dazu um - hoch berechnete - 10.000.

"Billigst- und Bestbieter" - sehr lustig Herr Minister!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Spaziergänger 
Datum:   28-08-17 15:58


Vorsorglich redet das Ministerium nur von Kosten in Höhe von ca. 300.000.-- €uro. Dabei dürften nur die Herstellung und Druckkosten gemeint sein.
Die Verteilung, samt Anfütterungsinseraten für die jeweiligen Medien und deren Vertretern, fällt dann unter Allgemeinkosten.
So Genaues werden wir, zumindest jetzt, nicht erfahren. Irgendwann, im Jahre Schnee, taucht dann ein Rechnungshofbericht auf, aber da ist dann der Herr Rupprechter schon wohlbestalteter Polit-Pensionär auf seinem älplerisch modänen Alterssitz im Brandenberger Tal.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Unterland 
Datum:   28-08-17 15:49

Rupprechter ist eine Belastung für Sebastian Kurz. Mir solls recht sein.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: M.W. 
Datum:   28-08-17 11:40

Der hans schrieb:

> Autor: M.W.
> Datum: 28-08-17 11:07
>
> Nicht zu vergessen die 64-Seiten (!)-starke Broschüre
> "Aufschwung für den ländlichen Raum" des LW-Ministeriums, die
> TT beigelegen ist.
> Auch diese ist von A-Z Wahlkampf-Propaganda mit Punktlandung
> hinsichtlich 15. Oktober. Von uns bezahlt.
>
> ....
>
> Angeführt in dem Impressum ist auch eine Kooperation
> verschiedener Zeitungen (Kleine Zeitung etc) erwähnt - lag
> diese Broschüre somit auch in anderen Bundesländern auf?


Davon ist auszugehen. Damit hat Rupprechter sich auch mögliche Kritik dort "gekauft".

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Der hans 
Datum:   28-08-17 11:37

Autor: M.W.
Datum: 28-08-17 11:07

Nicht zu vergessen die 64-Seiten (!)-starke Broschüre "Aufschwung für den ländlichen Raum" des LW-Ministeriums, die TT beigelegen ist.
Auch diese ist von A-Z Wahlkampf-Propaganda mit Punktlandung hinsichtlich 15. Oktober. Von uns bezahlt.

....

Angeführt in dem Impressum ist auch eine Kooperation verschiedener Zeitungen (Kleine Zeitung etc) erwähnt - lag diese Broschüre somit auch in anderen Bundesländern auf?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Karl100 
Datum:   28-08-17 11:12

Herr Wilhelm, ich kann ihnen nur uneingeschränkt recht geben. Leider nicht nur in unserem Bundesland. Ich glaube die immens hohe Presseförderung in unserem Land hat manche derart abhängig von der Politik gemacht, dass sie solchen Unsinn oft schreiben.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: M.W. 
Datum:   28-08-17 11:07

Nicht zu vergessen die 64-Seiten (!)-starke Broschüre "Aufschwung für den ländlichen Raum" des LW-Ministeriums, die letzte Woche der TT beigelegen ist.
Auch diese ist von A-Z Wahlkampf-Propaganda mit Punktlandung hinsichtlich 15. Oktober. Von uns bezahlt.

Die TT ist bei den verteilten Werbegeldern Rupprechters ein mehr als kleinlauter Kritiker. Warum?

Weil sie die oben erwähnte teure Rupprechter Broschüre selber produziert hat:*

http://www.dietiwag.at/img2/rupprechter_propaganda.jpg


______

*) Ach, was haben wir doch für Scheiß-Medien in diesem Land!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Der hans 
Datum:   28-08-17 09:23

http://m.tt.com/politik/landespolitik/13368262-91/rupprechter-auf-hochglanz-poliert.csp

Ohne weiteren Kommentar!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: trend 
Datum:   27-08-17 17:17

Zeloten jeglicher Richtung sind in der Politik total fehl am Platz.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ein Beobachter 
Datum:   27-08-17 16:58

Ich glaub, dem Herzjesuminister muss man schon ein bisschen mehr Aufmerksamkeit schenken, schließlich ist er ja Spitzenkandidat der Liste Kurz im Unterland.

Minister Rupprechter hat offenbar seinen "Arbeitsplatz" in Wien verlassen und hält sich nur noch in Tirol auf, v.a. in Alpbach. Wir bezahlen ihn - nicht zu knapp - und er hält Hof in Tirol.

Schon bei der feierlichen Eröffnung des Europ. Forum Alpbach am Sonntag, den 20. August war er bildfüllend im ORF zu sehen. Für danach hat er sich Vorträge am 25., 28. und 30. angesetzt und wird sicher dann auch den Abschlussempfang (hosted by Österreichische Nationalbank) am 1. 9. Abends im Romantikhotel Böglerhof (**** superior) nicht versäumen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Zahler 
Datum:   24-08-17 19:18

Die Galle geht einem hoch, wenn unsere Berufsfunktionäre zum 1000ten Mal bei den Bauernbund Sommergesprächen den gleichen Jammerreigen anstimmen und sich selbst als heroische Kämpfer gegen Brüssel darstellen. Liebe Bauern - zählts einmal die Jahresgehälter der Vortragenden zusammen, dann wird euch schlecht! Euer Problem ist nicht Brüssel sondern eine inzestuöse Funktionärsfamilie,die sich gern gegenseitig auf die Schulter klopft und Ehrungen umhängt, aber sonst nix auf die Reihe bringt. Aus Herren wurden Subventionsknechte - einzig die Helden in der Brixner Str. richten sichs!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Rechenschieber 
Datum:   05-06-17 20:52

Sepp schrieb:

> Also Bauer muss man nicht zwingend Tiere halten.
> Precht irrt. Der Fleischkonsum pro Kopf ist seit Jahrzehnten
> konstant.

Ja eh, weil die Zeltfeste doppelt einkaufen

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Sepp 
Datum:   05-06-17 20:27

Also Bauer muss man nicht zwingend Tiere halten.
Precht irrt. Der Fleischkonsum pro Kopf ist seit Jahrzehnten konstant.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: ...... 
Datum:   05-06-17 13:29

https://www.youtube.com/watch?v=5ptZsv9lTZo

Richard David Precht prophezeit ein Ende der Massentierhaltung. In 20 Jahren wird sich die Mehrheit der Menschen von Kunstfleisch ernähren, sagte der Philosoph und Autor beim Zukunftsdialog Agrar & Ernährung der ZEIT und der agrarzeitung in Berlin.

Das man sich angesichts der Zukunftsaussichten noch alles zuschanzt was möglich...ist kein Wunder.
Davon hört man nichts von Seiten der jetzt noch Profitöre.
Precht sieht schwarz für die Bauern.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: W. 
Datum:   04-06-17 10:29

Klaus schrieb:

> ... der Rupprechter hat vor seinem unfreiwilligen Abgang noch
> schnell seinen Sekretär gut versorgt:
>
> http://www.tt.com/politik/landespolitik/13050750-91/wirbel-um-job-hopping-von-rupprechters-ex-sekretär.csp


Der von Rupprechter wohl versorgte Stefan Wiener ist übrigens der Bruder von Melanie Wiener, der Büroleiterin von Beate Palfrader.
So macht man das in Tirol!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Klaus 
Datum:   04-06-17 10:09

... der Rupprechter hat vor seinem unfreiwilligen Abgang noch schnell seinen Sekretär gut versorgt:

http://www.tt.com/politik/landespolitik/13050750-91/wirbel-um-job-hopping-von-rupprechters-ex-sekretär.csp

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: informierter 
Datum:   03-06-17 17:09

haha genial, die bauernvertreter sind gegen eine kennzeichnungspflicht (herkunft) von lebensmitteln in der gastro. sonst könnt ja noch aufkommen, wo die "riesengermknödel" auf der urigen alm herkommen :)



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: InformiertER 
Datum:   30-05-17 11:24

ich gebe edelweiss völlig recht, alles nur show für die dummen die alles glauben weil sie nichts wissen :)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Edelweiss 
Datum:   30-05-17 10:43

Mitleser schrieb:

> Jetzt gehts los!
> Am Wochenende hat der "Polterer Hörl" in einer Gaststätte in
> Zell bereits lautstark über Rupprechter geschrumpften was das
> Zeug hält. Der Bauernbund mit Geißler und Rupprechter gegen den
> "Unternehmervertreter" Hörl, es wird spannend (oder
> auchschmutzig?) im bisher politisch (schwarz) Vereinigten
> Zillertal :-)

Die inszenierten Scheinkämpfe sind Teil der Wahlstrategie, um eine Differenzierung zwischen ALT und NEU vorzugaukeln.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Mitleser 
Datum:   30-05-17 06:41

Jetzt gehts los!
Am Wochenende hat der "Polterer Hörl" in einer Gaststätte in Zell bereits lautstark über Rupprechter geschrumpften was das Zeug hält. Der Bauernbund mit Geißler und Rupprechter gegen den "Unternehmervertreter" Hörl, es wird spannend (oder auchschmutzig?) im bisher politisch (schwarz) Vereinigten Zillertal :-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Karl 
Datum:   26-05-17 21:08

Ihr müsst alle einmal genau bei Facebook nachsehen. In der 1 Zeile steht gesponsert. Alle dieser Herren lassen sich ihre privaten Meinungsverteilung von Land, Kammern usw. bezahlen. Wer die Preise der Verteilung von Facebook kennt weis, dass solche Verteilungen viele tausend Euro kostet. Wenn ich mir die Verteilung der Meinungen und Werbeauftritten der ÖVP und speziell Herrn Kurz ansehe so sind es viele tausend Euros die hier wieder einmal von uns allen bezahlt wird. Der Herr Spitzenkandidat verteilt sein Meinung über das Aussenministerium und das sponsert der Steuerzahler.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: InformiertER 
Datum:   26-05-17 20:53

Leider bin ich zu wenig im Bilde, stimmt es, dass der FB Auftritt vom Franz vom Patrick aus dem Zillertal betreut werden soll? Er also gar nit selber "poltert", sondern der Wirtschaftsbund dazu das Personal abstellen soll? Und dass es richtig auffällt, wenn er mal selber was vom Stapel lässt? Ist das bei allen Bünden so, dass auch persönliche Funktionärsseiten von einem Team betreut werden? Wär das eigentlich ein Fall für Sachbezugsregeln, kommt dem Funktionär ja auch privat zugute? Finanzamt bitte mal anschaun ;)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Karl 
Datum:   26-05-17 10:07

Herrlich wie sich Hörl in den Vordergrund drängt. Er ist doch in Tirol die Lachnummer 1. Man schämt sich für solche Leute die sich in der Politik herumtreiben. Zustandegebracht hat er bisher weniger als Null. Einzig landauf, landab wo es Gratisfestln gibt ist er großmaulig vertreten. Er passt wirklich gut zu Kurz. Zwei großartige Aufplusterer!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: dw 
Datum:   26-05-17 09:17

Beide mehr als überflüssig.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Mitleser 
Datum:   26-05-17 08:12

Jetzt wo Kurz seine langjährige Wegbegleiterin zur Staatssekretärin ernannt hat und diese als potentielle Landwirtschaftsministerin gehandelt wird, bin ich mal gespannt auf die künftige Beziehung/Freundschaft von Rupprechter und Hörl. Beide wollen künftig eine Rolle in Wien spielen. Möglicherweise heißt es aber: "Es kann nur EINEN geben!" Da fällt mir noch ein Zitat ein: "Simmering gegen Kapfenberg, das ist Brutalität!"

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Zentralmatura 
Datum:   17-05-17 20:42

Dieser Knecht (kein Mann) ist eine Schande für die ganze Welt.



folterknecht schrieb:

> Ein Video zu der Geschichte rund um die gefährlichen
> Plastikkühe ist erschienen.
> https://www.youtube.com/watch?v=c1US9H_RAd8

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: folterknecht 
Datum:   17-05-17 17:11

Ein Video zu der Geschichte rund um die gefährlichen Plastikkühe ist erschienen.
https://www.youtube.com/watch?v=c1US9H_RAd8

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: dw 
Datum:   23-04-17 18:20

Hahaha, Ehrenritter in Kufstein, scheinheiliges Kasperltheater oder nachgeholter Fasching. Was hat denn das Volk von so einem Klamauk außer Magenweh?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Bisschen Nachdenker 
Datum:   23-04-17 18:07

Immerhin die wichtigste Nachricht zur Zeit. Bei 400.000. Toten in Syrien. Jeder Menge Selbstmordanschläge, dass man komplett die Übersicht verliert. Wer, wo zum Spass umgebracht wurde. Eine Bombe (witzig die Mutter aller Bomben) in Afghanistan kostet 14 Millionen. Halleluja. Im Südsudan kein Waffenembargo, da abgelehnt. Müssen Arbeitsplätze gesichert werden. Lustig. Hoffentlich bleibt es so. Sagt Karli von Habsi!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: bunga&bunga 
Datum:   23-04-17 17:17

...... schrieb:

> Eine besondere Ehre wurde dem Abt
> des Stiftes Stams, Prälat German Erd,
> Landwirtschafts- und Umweltminister Andrä Rupprechter sowie dem
> Urenkel des legendären englischen Premiers Winston Churchill,
> Randolph Churchill, zuteil: Alle drei wurden zu Ehrenrittern
> ernannt.

....und da RAUCH ging leer aus , nicht einmal der Herz-Jesu verzichtete für seinen Bruder im Geiste ?
Ohhh my god !!!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: ...... 
Datum:   23-04-17 16:14

http://www.tt.com/panorama/gesellschaft/12891670-91/ordensritter-st%C3%BCrmten-kufstein.csp?tab=article

Kufstein — 15 Frauen und 54 Männer wurden gestern in der Pfarrkirche St. Vitus in den elitären Kreis des St.-Georgs-Ordens aufgenommen. Unter den frischgebackenen Ordensrittern befand sich auch der Wörgler Unternehmer Alois Wegscheider. Der Großmeister des Ordens selbst, Karl von Habsburg-Lothringen, nahm die Aufnahme der Damen bzw. Investitur der Ritter vor. Eine besondere Ehre wurde dem Abt des Stiftes Stams, Prälat German Erd,
Landwirtschafts- und Umweltminister Andrä Rupprechter sowie dem Urenkel des legendären englischen Premiers Winston Churchill, Randolph Churchill, zuteil: Alle drei wurden zu Ehrenrittern ernannt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: folterknecht 
Datum:   22-04-17 10:12

Angst vor dieser gefährlichen Spezies Plastikkuh ist in der VP genetisch verankert. Es gab schon Verhaftungen:

https://www.topagrar.com/news/Home-top-News-Oesterreich-Faironika-darf-an-Autobahn-stehen-124689.html

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ispettore 
Datum:   22-04-17 09:05


Ruprechter fürchtet sich vor Plastikkühen. So ein armer Tropf, ehrlich!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: xaver 
Datum:   21-04-17 18:32

Demokratisch gewählt ist ein Minister nicht, sondern von einer Partei (die natürlich basierend auf demokratischen Wahlen an einer Regierung beteiligt ist) "berufen". Gewählt sind aber Abgeordnete, Minister sind (aus)erwählt.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Eigentler G. 
Datum:   21-04-17 08:01



Falls der Bericht in der Kronenzeitung stimmt und der Alpbacher Bürgermeister tatsächlich von Rupprechter ge-

beten wurde, das Cartoon auf dem Privatgrundstück zu entfernen, dann sollten wir uns klar sein, dass das Arsch-

kriechertum im Lande allgegenwärtig ist. Wir müssen endlich demokratiereif werden!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: dw 
Datum:   21-04-17 07:32

Anschaffen tut nur die ÖVP. Und der sind die paar verbliebenen Bäuerinnen halt wichtiger als hunderttausende andere Leute mit vielen auch den von dir genannten Problemen. Dafür kann sich die ÖVP auf die vielen bevorstehenden Prozessionen mit den herausgeputzten Röcklgwandbäuerinnen freuen. Da erhebt sich das Herz.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: zualosen 
Datum:   21-04-17 04:02

Freuen wir uns doch, dass der Landwirtschaftsminister sich um die wirklichen Probleme im Land kümmert. Man hat es ja am gestrigen Tirol heute Beitrag gesehen. Eines der wichtigsten Themen im Land ist die Selbstverwirklichung der Bäuerinnen. Wenn sie aber auch so schön anzuschauen waren die fesch gekleideten Bäuerinnen!

Was ist dagegen schon die Tatsache, dass viele Familien und Alleinerziehende bei jedem Ferientermin nicht wissen, wohin mit ihren Kíndern.

Dass man bei den verbliebenen Postämtern minutenlang anstehen, dass man dort die Pakete selbst abfertigen muss und das alles bei horrenden Gebühren!

Dass Tirol im Transitverkehr erstickt!

Oh du glückliches Tirol!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: dw 
Datum:   20-04-17 12:26

Im Hervorbringen peinlicher Politiker ist Tirol kaum zu toppen. Gleiches gilt für Tödel als Bürgermeister.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Absamer 
Datum:   20-04-17 11:53

Schuss Rupprechters ins eigene Knie, und das beidseitig.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Goldwäscher 
Datum:   20-04-17 11:37

Der hans schrieb:

> Demoktarisch gewählter Politiker agiert in bester Gutsherren
> Mentalität und lässt mit einem Telefonat seine Macht spielen.
> Und das passiert tagtäglich in diesen Reihen, von kleinen
> Bürgermeistern bis zum Bundeskanzleramt.


... und die "Frauen fürs Grobe" spielen als Komplizen der Machtgier mit

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Der hans 
Datum:   20-04-17 11:31

Demoktarisch gewählter Politiker agiert in bester Gutsherren Mentalität und lässt mit einem Telefonat seine Macht spielen. Und das passiert tagtäglich in diesen Reihen, von kleinen Bürgermeistern bis zum Bundeskanzleramt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: M.W. 
Datum:   20-04-17 11:14

Zuerst log die Pressesprecherin von Andrä Rupprechter, der Minister habe von der Entfernung der Kühe gar nichts gewusst.

Dann, gestern, sagte er zur TT, er habe geglaubt, die Aktion richte sich gegen die Bäuerinnen.

Heute in der TT sagt er, es sei als kritisches Statement nicht zu erkennen gewesen. (Also weg damit, hä?)

Usw. Lügen brauchen viele Worte.


Und so war’s wirklich (Krone von heute):

http://www.dietiwag.at/img2/krone_alpbach_rupprechter.jpg

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Seyffenstein 
Datum:   20-04-17 09:15


Gratuliere den mutigen Frauen aus Alpach - gute Idee mit den lustigen Kühen auf derv Alpacher Wiese.
Frechheit aber, diese von Privatgrund entfernen zu lassen nur weil es einem Politbonzen nicht passt.
Söll woll Tiroll

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Joe 
Datum:   20-04-17 08:50

Da ist der Rupprechter aber ordentlich auf seine - tschuldige - präpotente Schnauze gefallen. Herrlich!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Telfs 
Datum:   19-04-17 17:23

Sonst ist der Minister aber nicht sooo unwirsch den Frauen gegenüber, wie man weiß.
Aber es wird ihn halt der Heiligenschein gedrückt haben in Alpbach.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: dw 
Datum:   19-04-17 14:07

Die Klerikal-Schwarzen toppen alles, auch ihre eigenen miesen Aktionen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Milchbauer 
Datum:   19-04-17 11:46

Missverständnis? .... Minister Rupprechter ist selbst das größte Missverständnis, was die Landwirschaftspolitik anlangt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Der Hans 
Datum:   19-04-17 11:45

Die TT fungiert wiedermal als Presseorgan der Schwarzen. Ein Blick auf die dietiwag.org, oder ein Anruf in der Redaktion - und schon läuft die Maschinerie an.
Klar hat er es wegschaffen lassen, in Partnerschaft mit dem buggelnden Bürgermeister

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Wattens 
Datum:   19-04-17 10:31

Nein, Ruppi, das konnte man nicht missverstehen als Protest gegen die Frauen.
Es war ein Protest der Frauen gegen Sie. (Und das haben Sie auch so verstanden und deswegen die Entfernung veranlasst!)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Goldwäscher 
Datum:   19-04-17 10:02

Ein MISSVERSTÄNDNIS :)

Die ÖVP verpackt sich grundsätzlich in Missverständnisse.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Hanni 
Datum:   19-04-17 09:49

Unterland schrieb:

> Jetzt "begrüßt" der Minister die Aktion, die er gestern hat
> verräumen lassen. So eine Falschheit & Verschlagenheit!!!
>
> http://www.tt.com/kultur/kunst/12876698-91/aufregung-um-haderers-kunstkühe-in-alpbach.csp



Die TT ist schon auch "jedes Wort wert":

Da heißt es: "Einige glaubten aber, dass es sich um eine Protestaktion gegen die Konferenz “Frauen in Bergregionen“ handelt."

Nein, das hat niemand gemeint. Jede hat gesehen, dass es eine Protestaktion gegen die LW-Politik ist. Auch der Minister natürlich. Und das konnte er nicht ertragen ...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Unterland 
Datum:   19-04-17 09:43

Jetzt "begrüßt" der Minister die Aktion, die er gestern hat verräumen lassen. So eine Falschheit & Verschlagenheit!!!

http://www.tt.com/kultur/kunst/12876698-91/aufregung-um-haderers-kunstkühe-in-alpbach.csp

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: M.W. 
Datum:   19-04-17 09:40

Es gibt den heiligen Andreas (Apostel, Bruder des Simon Petrus) ... und den Scheinheiligen Andreas:

http://www.dietiwag.at/img2/Rupprechter_Kirche.jpg

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Hanni 
Datum:   19-04-17 09:32

Rabelbauer Adalbert schrieb:

> Der Rupprechter hat doch völlig Recht.
> Was soll so eine Show auf Privatgrund?


Nicht im Ernst, Rabelbauer, oder?

Protest gegen die Politik dieses Ministers.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Goldwäscher 
Datum:   19-04-17 09:28

Rabelbauer Adalbert schrieb:

> Der Rupprechter hat doch völlig Recht.
> Was soll so eine Show auf Privatgrund?


Dem Rupprechter die show stehlen?

Die Tiroler Schwarzen sind eh bald weg vom politischen Fenster, bis dahin müssen wir das Pack noch ertragen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Rabelbauer Adalbert 
Datum:   19-04-17 09:07

Der Rupprechter hat doch völlig Recht.
Was soll so eine Show auf Privatgrund?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: dw 
Datum:   19-04-17 08:46

War eh ein freundlicher Empfang mit Kühen, schwarze Säue wären schlimmer gewesen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Congress 
Datum:   19-04-17 08:31

Rupprechter hatte "seine Chefin" dabei, die alles abwimmelt, was er nicht mag, die keine Anfragen zulässt, auf die er nicht antworten mag usw.usw.: Magdalena Rauscher-Weber.

Sie hat auch in Alpbach gestern im Auftrag Rupprechters gehandelt. Offiziell nennt sich ihre Funktion "Sprecherin des Agrarministers", in Wahrheit ist sie seine Frau fürs Grobe, wenn man so sagen darf.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Goldwäscher 
Datum:   19-04-17 08:22

Boah ...... heftig.

Was hat Rupprechter in Kanada ausverhandelt?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ernst 
Datum:   19-04-17 08:16

Das Füllhorn der "bösen" EU ist voll gefüllt für Alpbach-;))

Der " Brüssler Goldesel" scheißt enorme Summen für die Armen Bauern in Alpbach .

https://www.transparenzdatenbank.at/

Gemeinde eingeben und los geht's .



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Eigentler G. 
Datum:   19-04-17 07:59




Rupprechter ist ein entschiedener Gegner der Natur. In völliger Übereinstimmung mit der Tradition der ÖVP,

soviel Naturflächen wie nur möglich zu zerstören, hat er nun als Minister freie Hand dazu. Nichtsdestotrotz - er ist

am falschen Platz. Doch das wird er nicht erkennen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Bäuerin 
Datum:   19-04-17 07:45

Das war gestern eine reine ÖVP-Wahlveranstaltung in Alpbach mit Rupprechter, Ledl-Rossmann und van Staa.

Missbrauch der Alpenkonvention!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Milchbauer 
Datum:   18-04-17 22:39

Bravo Andrä, genau richtig!
Dieser Haderer ist ein perfider Provokateur, noch dazu auf Privatgrund.

Er soll sich schleichen - nach Wien-Hernals - und dort seine Kühe ausstellen!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Gnu 
Datum:   18-04-17 22:15


Ist das neue Versammlungsgesetz schon beschlossen, weil Rupprechter die Kuhdemo so schnell aufgelöst hat? Das nächste mal 72 Stunden vorher anmelden!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: dw 
Datum:   18-04-17 21:53

Hihi, der oberste Bauer will keine Kühe auf der Wiese.
Wenigstens entlarven sich Klerikale immer wieder plump. Sie ersetzen jedes Brechmittel.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: anonymouse 
Datum:   18-04-17 20:50

Soso. Er "lässt" also. Dazu braucht es ein paar willfährige Hosenscheißer - z. B. einen Bürgermeister...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: bunga&bunga 
Datum:   18-04-17 20:41

Diese Aktion passt zum "Herz-Jesu-Minister" wie die Faust aufs Auge!! Bei meiner Ehr'...!!!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: webmaster 
Datum:   18-04-17 18:38

Eklat heute in Alpbach: Rupprechter lässt die "Haderer-Kühe" abführen:

http://www.dietiwag.at/blog/index.php?datum=2017-04-18

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Panzerknacker 
Datum:   07-11-15 20:46


Situationselastisch schrieb:

> Überall kracht es im Gebälk, das ist ja nicht der einzige
> Blender in diesem Regime!

... und sie merken nicht mal, dass sie sich nur mehr gegenseitig blenden.
Die Nutznießer wissen das sehr zu schätzen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Situationselastisch 
Datum:   07-11-15 20:38

Überall kracht es im Gebälk, das ist ja nicht der einzige Blender in diesem Regime!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Bauernwurst 
Datum:   06-11-15 08:15


Das würde unseren Herrn Präs. Hechenberger und Dir. Raggl so gefallen, wenn ein neuer Knecht in den Saustall kommen würde!!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: bunga&bunga 
Datum:   06-11-15 07:48

....nur der Herz-Jesu-Minister ist noch voll dafür ! Na dann Proost !

http://orf.at/stories/2308199/



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Mitleser 
Datum:   04-11-15 19:05

Der Geisler reicht vollkommen!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Wunderl 
Datum:   04-11-15 19:02

Der Rupprechter ist ein rühriger Mensch. Gerade war er noch in den USA, um die dortigen Verhältnisse in der Landwirtschaft auszuspionieren. Wahrscheinlich hat der California bei der dortigen Wasserknappheit das Tiroler Wasser schmackhaft gemacht, weil dort ja bekanntlich tausende ha sozusagen verdorrt sind.
Dann kommt er ins Land zurück in sein Tirol, sticht Bier an, eröffnet da, schwafelt dort. Und weil es entweder in das Landwirtschafts- oder Umweltresort fällt, besucht er den Tag der offenen Tür des Kundler Traktorenherstellers und eröffnet dessen Werksausstellung.
Kein Wunder, dass die Wiener mit ihm keine Freude haben. Er kostet mit seinen Steuergeldverteilungen und seinen Reisespesen der Allgemeinheit zu viel Geld für die von ihm verbreiteten lauwarme Lufst.
Tirol möge nach Platters Abgang von ihm verschont bleiben, den er ist nur ein Blender und Plauscher. Davon haben wir genug.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: ritscheratsche 
Datum:   03-11-15 21:07

INomaden schrieb:

> ....und die werten Touristen werden bei der Ausreise per
> "Blockabfertigung" abgeschoben

... wir lassen uns doch nicht unsere hart erarbeiteten Seuchen so einfach ins Ausland verschleppen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Nomaden 
Datum:   03-11-15 20:13

@ ritscheratsche schrieb:

> Der geplante Zaun um Österreich ist eher dafür da, dass die
> Todeln nimmer unkontrolliert raus kommen

....und die werten Touristen werden bei der Ausreise per "Blockabfertigung" abgeschoben



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: bunga&bunga 
Datum:   03-11-15 19:48

Tirolerball schrieb:

> im hintersten Loch Tirols ....!

Also landschaftlich finde ich das Brandenberger Tal als ein traumhaftes Schmuckkastl von Tirol !!!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: ritscheratsche 
Datum:   03-11-15 14:00

Der geplante Zaun um Österreich ist eher dafür da, dass die Todeln nimmer unkontrolliert raus kommen

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Tirolerball 
Datum:   03-11-15 08:07

Na ja, ein Aufwachsen im hintersten Loch Tirols mit verrückt-katholischem Umfeld erzeugt eher Kleingeist als etwas Anderes. Muß nicht unbedingt so sein, trifft aber in diesem Fall wohl leider zu.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Beobachter 
Datum:   03-11-15 07:52

Habe den Beitrag auch gesehen: wie kann ein derartiger Kleingeist Minister werden-der Auftritt war nur peinlich! Und dass er auch Umweltminister ist, weiß er selber nicht, so wie er agiert!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Tirolerball 
Datum:   03-11-15 06:57

Ruppi und Platter, gute Nacht Tirol.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Exit 
Datum:   03-11-15 06:54

Gestern in pro und contra.
Ruppi glaubt wirklich die USA passt sich Österreich an und wir müssen die " Landwirtschaft " verdoppeln.
Damit wir noch mehr Lebensmittel verschmeissen können?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Tirolerball 
Datum:   02-11-15 11:04

Würde Kontinuität bedeuten, ein abgehalfterter Minister nach dem anderen als LH. Tirol erleidet eine politische Seuchenzeit.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: siean 
Datum:   02-11-15 09:03

Die TT munkelt heute schon (Kommentar Nindler S 2), dass der Bauernbund Knecht Rupprecht "in Stellung" bringt "für die Rettung der Partei". Es habe bereits intensive Besuchskontakte von VP-(Regional)-Funktionären bei Rupprechter in Wien gegeben. Braut sich da über Platter was zusammen?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: zum Auffrischen 
Datum:   30-10-15 00:41

jetzt ist er nicht nur mehr der Rosenkranzbeter, sondern auch noch der Fleisch- und Wurstfresser! Er will mit seinen Kampagne also die Leute zum Fleisch- und Wurstkonsum animieren, obwohl das angeblich krebserregend sei. Ein wahrlich treffliches Verhalten eines Politikers, der einst einmal Landeshauptmann sein will. Aber irgendwie passts dazu und ist typisch...



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Tirolerball 
Datum:   29-10-15 20:25

Rupprechter wurde von der eigenen ÖVP-Führung längst in die Versenkung geschickt. Dieser eitle Selbstdarsteller muß sich mittlerweile mit Pressefotos begnügen, die ihn mit rußigen Landbürgermeistern aus der tiefsten Provinz auf der Stiege eines Beisls in einem Tiroler Dorf zeigen. Die seinerzeitige Eidesformel entsprang nur um aufzufallen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Don Boskop 
Datum:   21-10-15 10:56

"one apple a day keeps the doctor away" ist eine Warnung von Rupprechter an die Äpfelesser?

Damit wäre die Leier von Rupprechter so zu verstehen, dass wenn man nur 1 Apfel am Tag verzehrt, man keinen Doktor braucht, ab 2 Äpfeln die Gefahr von Hormonstörungen und Erkrankungen der Lunge steigt.

Zitat aus ORF-online: "Pestizidrückstände in vielen Äpfeln" http://oesterreich.orf.at/stories/2738025/

„Die von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit festgelegte erlaubte Tagesdosis für das Insektizid Chlorpyrifos kann nach der derzeitigen EU-Regelung schon mit einem Apfel überschritten werden“, so Schuster.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Promiwirtin 
Datum:   10-04-15 13:05

Mitterlehner sei Dank, falls das stimmt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Sch. 
Datum:   10-04-15 12:59

Rupprechter wurde von Mitterlehner gehörig zurechtgestutzt.

Deswegen ist von ihm kaum mehr etwas zu hören.

Auch in Sachen TTIP ist der Rosenkranzbeter jetzt auf Mitterlehner-Linie.

Ein armes Würstchen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Betbruder 
Datum:   10-04-15 12:36

Ruppelrechter als LH ?
Isel für den Schulden Bürgermeister
Kalkkögel für den Brückenschlag
Auflösung der Umweltabteilung
und ein HOCH auf die Agrarier
Rosenkranzstandeln in der Altstadt

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Nudelsieb 
Datum:   10-04-15 09:41

NÖderÖ schrieb:
> @Nudelsieb, und wenn er doch tauschen möchte? Z.B. Pernkopf
> oder gar Schultes gegen Mikl-Leitner?

Mit dieser Umbesetzung würde sogar die MINISTERIELLE ÖVP-Frauenquote eingehalten werden :-)

Gute Idee NÖderÖ, die Frau Mikl-Leitner übernimmt dann das Landwirtschaftsressort und der Herr Rupprechter wird neuer Tiroler Landeshauptmann.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: NÖderÖ 
Datum:   10-04-15 08:07

@Nudelsieb, und wenn er doch tauschen möchte? Z.B. Pernkopf oder gar Schultes gegen Mikl-Leitner?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Nudelsieb 
Datum:   09-04-15 22:16

Boah NÖderÖ ... mach mich nicht schwach :-)



NÖderÖ schrieb:

> Glaub ich nicht...den haben doch eh alle lieb, vor allem die
> Kronenzeitung. Und wer sollte denn dem nach folgen?
> Oder will vielleicht doch der NÖ Landeshauptmann wieder
> jemanden weg loben? Kann ich mir aber auch nicht
> wirklich vorstellen. Sei denn er möchte Mikl-Leitner wieder
> zurück haben.-).

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: NÖderÖ 
Datum:   09-04-15 19:34

Glaub ich nicht...den haben doch eh alle lieb, vor allem die Kronenzeitung. Und wer sollte denn dem nach folgen?
Oder will vielleicht doch der NÖ Landeshauptmann wieder jemanden weg loben? Kann ich mir aber auch nicht
wirklich vorstellen. Sei denn er möchte Mikl-Leitner wieder zurück haben.-).

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Nudelsieb 
Datum:   09-04-15 18:34

... oder das Herz Jesu wird bald nach Hause geschickt und darf seine "Mitarbeiter" gleich mitnehmen? :-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: NÖderÖ 
Datum:   09-04-15 18:30

Könnte verschiedene Möglichkeiten geben:
Erwerb von ausreichend Beitragszeiten um um die Pension an zu suchen.
Nase voll vom Herz-Jesu-Betrieb.
Hoffnungsvoller Nachwuchs aus CV-Kadern und Parteischulung welcher nun seinen Uni-Abschluß in der
Tasche hat, braucht entsprechenden Job.
Oder kennen sich die Leute welche bis jetzt dort werkelten vielleicht ein bisserl zu gut aus, zumindest aus
der Sicht des Herrn Ministers?
Dass von jenen welche da nachgestellt werden jemand aus der römisch-katholischen Kirche ausgetreten ist
wird wohl eher nicht an zu nehmen sein.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Nudelsieb 
Datum:   09-04-15 18:25

Der Rupprechter mischelt im Ministerium für ein lebenswertes Österreich auf :-)

Interessant, was da für Positionen ausgeschrieben sind.

Leitung der Abteilung II/9 im BMLFUW
Leitung der Abteilung IV/2 im BMLFUW
Leitung des Bereiches Informationstechnologie, ZAMG
Leitung der Abteilung II/1 im BMLFUW
Leitung der Abteilung II/6 im BMLFUW
Assistenz Ministerbüro BMLFUW

Details zu Aufgaben und Tätigkeiten:

https://bund.jobboerse.gv.at/sap/bc/jobs/

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: NÖderÖ 
Datum:   11-03-15 16:48

Naja, die Bioförderungen hat er ja für unsere Bauern gerettet. Dafür hat ihn die Kronenzeitung sehr gelobt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MC 
Datum:   11-03-15 09:26

Ich glaube er bereitet sich schon auf seine Rolle als nächster Landeshauptmanndarsteller vor.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Colt 
Datum:   11-03-15 09:24

Nachdem er in der ersten Zeit nach seiner peinlichen Angelobung zu Themen wahllos die Goschn aufgerissen und sich bis Ungarn blamiert hat, ist er nun auffällig still geworden. Hoffentlich wird er nicht allzu schmähstad, der Herz-Jesu-Bolschewik, das Forum lebt ja teilweise von solchen Schauspielern.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Volksplatterei 
Datum:   27-01-15 20:08

Der Verstand war schon weg, was kann es also dann gewesen sein - Ruppi-Leaks?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Beichtvater 
Datum:   27-01-15 19:45

Laut tt.com gab es einen Einbruchsversuch beim Ruppi in Wien. Was die bei dem wohl stehlen hätten können?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: DerNÖderÖ 
Datum:   17-01-15 19:55

"Die rote Linie"... gerade vom Herzjesuminister auf den Asphalt gemalt... ;-).

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Lachsack 
Datum:   17-01-15 16:56

anonymouse schrieb:
> Ich frage mich, was er dafür bekommt...

Entgegenkommen bei den CBL-Verträgen zur Sanierung der Hypo Tirol?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kanalratte 
Datum:   17-01-15 15:54

bunga... er wäre nicht der erste Tiroler, der etwas verbockt und damit ganz Österreich schadet.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: anonymouse 
Datum:   17-01-15 14:18

Ich frage mich, was er dafür bekommt...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: bunga&bunga 
Datum:   17-01-15 12:20

Er hat nicht nur Wünsche an das Christkind , er will auch unbedingt das amerikanische Wirtschaftswunder TTIP, weil er (!) Vorteile für unsere Landwirtschaft sieht...!! Aber erst, wenn sie den Amis den ganzen Genwahnsinn abgekauft haben...!

http://www.tt.com/wirtschaft/wirtschaftspolitik/9498569-91/rupprechter-will-handelsabkommen-mit-usa.csp



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: bunga&bunga 
Datum:   19-12-14 17:30

Wünsche an das Christkind...!!
http://derstandard.at/2000009619917/Rupprechter-Wuensche-mir-oekosoziale-Komponente-fuer-Steuerreform



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Moralapostel 
Datum:   17-12-14 14:56

Lustigerweise werden solche Gerüchte - total wurscht, ob wahr oder nicht - fast nur solchen scheinheiligen Typen unterstellt, die vor lauter zur Schau getragener katholischer Frömmigkeit nur so triefen. Sie schwanken zwischen Inbrunst und Zerknirschung, alles natürlich Schauspielerei. Nicht selten sind es die berüchtigten CV-Radlfahrer: nach oben kriechen und nach unten treten. Die widerlichen jetzt grassierenden "Weihnachtsfeiern" - so die Bezeichnung für diese Saufereien - entlarven diese Charaktere nicht selten.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: neugieriger 
Datum:   17-12-14 14:22

@Pienzenauer
Ist das wirklich der schiachste Besen?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   17-12-14 14:11

Im Suff wird das niemanden interessieren.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Pienzenauer 
Datum:   17-12-14 14:00

Talbauer schrieb:

> In Wien geht das Gerücht um, Ruppi habe den schiachsten Besen
> der Bundesregierung geritten. :D

Das glaub ich nicht, Mikl - Leitner ist doch vom ÖAAB, der Ruppi aber
vom Bauernbund!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: DerNÖderÖ 
Datum:   17-12-14 13:00

Lieber Talbauer,
Gerüchte sind Gerüchte, und Besen Besen... ob schiach oder nit, do stellt er vielleicht weniger
an, als wonn er eppa moant, wos in seim Ministerium fia de Bauern tuan z'miassn...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: DerNÖderÖ 
Datum:   17-12-14 12:57

In unserem Bundesland gibt es ja am 1. März Landwirtschaftskammerwahlen. Natürlich sind jetzt landauf und
ab Politiker aus dem nö. Bauernbund unterwegs um einerseits das seit Dollfuß übliche Lagerdenken wieder unfrohe
Urständ aufleben zu lassen... Standardsatz: "Und die Roten wollen euch alles unterm Hintern wegbesteuern, für die
seids ihr alle Millionäre, die Arbeiterkammer will, dass die Lebensmittelpreise noch mehr sinken und ihr noch weniger
für alles bekommts" usw. Kurz, das Bauernvolk braucht den Bauernbund, sonst ist es für alle Zeit verloren...

Was aber interessant ist - abgesehen von der Einschwörung auf die grosse Bauernbundwallfahrt im September
nach Mariazell: Es kommt inzwischen wenig von der römisch-katholischen Kirche und wegen dem christlichen Bauernstand. Ob das wohl mit so manchem ÖVP-Führer zu tun hat und dem Herzjesu-Beschwörer im Besonderen?
Meinen könnt man's fast... ;-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   17-12-14 11:36

In Wien geht das Gerücht um, Ruppi habe den schiachsten Besen der Bundesregierung geritten. :D

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Nikolo 
Datum:   09-12-14 19:05

Wenigstens ist der wchwer erträgliche Hinterwäldler nicht Justizminister, sonst brächte er sicher eine Novelle zum Erbrecht auf Schiene, die eine bis zum Staatsgrundgesetz 1867 bestandene Rechtslage wieder herstellen würde: Abfall vom Christentum als Enterbungsgrund.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: @Ottakring 
Datum:   06-12-14 20:58

Ottakring schrieb:

> Ist DAS ein widerlicher Kerl:
>
> http://tvthek.orf.at/program/STOeCKL/5459541

Bin schon neugierig, welcher Partei die heutigen sogenannten Grünen nach der mitzuverantwortenden Naturzerstörung in Tirol angehören werden. Dreimal dürft ihr raten!

Wenn man bedenkt, dass Rupprechter auch mal grün angehaucht war, dann schüttelt es mich beim Gedanken an die derzeitigen Tiroler Grünen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: DerNÖderÖ 
Datum:   06-12-14 20:37

Aha... gleicher Abschluß wie einer seiner Vorgänger, auf dessen Leistungen als Landwirtschafts-, später als Finanzminister weder selbiger noch die ÖVP sich was einzubilden braucht... Für den Landesjägermeister von NÖ wird's aber reichen, dafür genügt ein Jagdschein und Raiffeisen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Nikolo 
Datum:   06-12-14 15:41

Widerlich ist zu vornehm. Für den Typen hat der deutsche Wortschatz keinen Ausdruck.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ottakring 
Datum:   06-12-14 12:59

Ist DAS ein widerlicher Kerl:

http://tvthek.orf.at/program/STOeCKL/5459541

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: ruppi 
Datum:   07-10-14 12:22

auf der homepage ist alles angegeben.

http://www.oevp.at/team/rupprechter/Lebenslauf-Rupprechter-Andrae.psp

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: abgelehnt 
Datum:   07-10-14 11:30

@Naja, das Studium der Publizistik oder Ähnliches soll kein Honiglecken sein.


um dann Schreiberknecht der ÖVP zu sein? NEIN, DANKE!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ordnungshüter 
Datum:   07-10-14 09:59

Ich kenne einen Kasperlblogger, der sich gern als Publizist resp. Journalist hofieren lässt. Naja, das Studium der Publizistik oder Ähnliches sei kein Honiglecken. Und dann kenn' ich noch einen Zimmervermieter, der Ziegen hält und sich als Schafbauer ausgibt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Lisa 
Datum:   07-10-14 09:52

Er braucht den Dr.-Titel, um sich richtig aufblasen zu können. Falls er es nicht ist, umso peinlicher.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Screener 
Datum:   07-10-14 09:34

@m.w.
http://www.bmlfuw.gv.at/ministerium/der-minister/portraet.html
Rupprechter verbrachte seine Schulzeit in Tirol und Salzburg, bevor er an der Universität für Bodenkultur in Wien das Studium der Agrarökonomie absolvierte.
Bei Abschluss wäre er Diplomingenieur, bei folgendem Doktoratsstudium ist Dr.-Titel möglich.
...
Als Sektionschef für Landwirtschaft und Ernährung im BMLFUW war Rupprechter auch für die Aufsicht der österreichischen Zahlstelle AMA und die neu geschaffene Lebensmittelbehörde AGES zuständig.

Als Sektionschef sollte er jedenfalls einen akadem. Abschluss haben.

Interessantes Nebenprodukt dieser Nachschau: Rupprechter war auch einige Zeit als AMA-Verantwortlicher für das Almförderungsdebakel zuständig, das er jetzt auf Kosten der Steuerzahler sanierte.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Jochbummler 
Datum:   07-10-14 09:29

Laut Parlamentshomepage ist er Dipl.-Ing.
http://www.parlament.gv.at/WWER/PAD_83296/index.shtml



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Markus Wilhelm 
Datum:   07-10-14 08:53

Meines Wissens hat Minister Andrä Rupprechter keinen "Dr."-Titel, lässt es sich aber gefallen, vielerorts als
"Dr. Andrä Rupprechter" tituliert zu werden:

https://www.google.at/?gws_rd=ssl#q=%22Dr.+Andr%C3%A4+Rupprechter%22

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: ... 
Datum:   18-09-14 10:43

@Herr/Frau Peinlich:
Ich habe den Tag genossen, werde ihn auch heute wieder genießen - und trotzdem mache ich mir Sorgen und
Gedanken um dieses Land...
Braucht jemand einen Psychiater, der dies tut? Was hat das mit Neid, Missgunst, Hass etc. zu tun? Sie gehören
vermutlich zu denen, die den lieben Gott einen guten Mann sein lassen, bei der "richtigen" Partei sind und feste
"TT" lesen und sich einlullen lassen, wie gut es uns geht und wie eh alles in bester Ordnung ist. Was hierzulande
Sache ist, erfährt man überall, nur nicht in den Tiroler Medien.

Aber zurück zu Rupprechter, er redet eh Klartext...:

http://tvthek.orf.at/program/ZIB-2/1211/ZIB-2/8459146/Umweltminister-Rupprechter/8459188

Einen schönen Tag noch!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: bunga&bunga 
Datum:   17-09-14 17:12

Peinlich schrieb:

> Dieses forum und noch vielmehr die forumteinehmer sind nur mehr
> peinlich.


Wenn's so peinlich ist - einfach verabschieden und tschüss!!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Peinlich 
Datum:   17-09-14 16:33

Dieses forum und noch vielmehr die forumteinehmer sind nur mehr peinlich.
Warum diese missgunst, dieser neid, hass misstrauen,vernaderei? Was ist mit euch passiert? Ihts seid wirklich zu erbarmen, wenn man beobachtet, mit welchen negativen gedanken ihr euch den ganzen langen tag und bestimmt auch in der nacht herum schlagen müsst.
Viele von euch bräuchten einen psychiater. Mein tipp für heute: geht ins freie, geniesst das schöne wetter, tief durchatmen, vielleicht hilft das, zumindest kurzfristig

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Werner 
Datum:   17-09-14 12:21

Ruppi im Mittagsjournal beklagt sich grad über den Klimawandel.

Ich würde gegen den Klimawandel ein Drei-Punkte-Programm vorschlagen:

1. Heraus mit dem Rosenkranz und beten

2. Das Allerheiligste Herz-Jesu anrufen

3. An apple a day keeps the Klimakatstrophe away.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MTC 
Datum:   08-09-14 19:17

Nein, geistig umnachtet!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: bunga&bunga 
Datum:   08-09-14 17:13

Erntedankfest der ÖVP in Wien!

Sein neuester Spruch des Jahres (aus dem "STANDARD"):

Zitieren:

Wohl deswegen versichert Agrarminister Andrä Rupprechter nach seinem "Dank an den Herrgott" für die reiche Ernte: "Ich bin mir fast sicher, dass der Herrgott ein Bauernbündler ist!"


Also, der ist sicher der Erfinder des Wortes NAIV...!!


Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MTC 
Datum:   24-08-14 18:28

Ein Polit-Münchhausen offenbar.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Boku 
Datum:   24-08-14 16:50

Er sagte, er sei als Student der Boku (sogar Studentenvertreter) in Hainburg dabei gewesen, und es sei ihnen um ein Mitspracherecht gegangen.

So ein Unsinn! Den Au-Besetzern u.v.a. den Boku-Leuten ging es darum, Hainburg zu verhindern, zu verunmöglichen - und nicht um ein Mitspracherecht beim Bau des Kraftwerks.

Er weiß nicht, was er sagt. Toll klingen soll's, das ist alles.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Hansi 
Datum:   24-08-14 15:32

Er soll die Hainburger Au gerettet haben.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: schnapsl für hochwürden 
Datum:   24-08-14 14:30

der rupprechter trifft mit seinen ruppigen, untergriffigen sagern ganz gezielt ins schwarze bei seinen tiroler landsleuten (und nicht nur bei denen). dafür gibts ja auch immer wieder lob vom hauptmann der tiroler. einfache, dumpfe gefühle werden angesprochen. so fängt man eben die breite masse. wer's mit der wahrheit nicht so genau nimmt (natürlich nur wenn er "einer der insrigen isch"), ist den tirolern sowieso symphatisch. bescheißen, beschissen werden, scheinheilig dahinwurschteln, weil mir sein mir. so fängt man die tiroler. rupprechter kennt seine tiroler. außerdem gräbt er mit dieser art von populismus zumindest in tirol den blauen das wasser ab.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MTC 
Datum:   24-08-14 13:10

Siehe mein Posting vom 20.8., der gehört eingeliefert.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ernst 
Datum:   24-08-14 12:50


M. schrieb:

> Obwohl eigentlich unzumutbar, gebe ich mir gerade das
> Rupprechter-Interview in Radio Tirol.
>
> Mein Urteil über ihn verfestigt sich: Der Rosenkranz-Minister
> verstößt dauernd gegen das achte Gebot, anders gesagt, er lügt,
> dass sich die Antennen biegen!
>
> Seine Mutter, behauptet er, habe in den 70er Jahren zwei Mal
> Bruno Kreisky gewählt. Ja, sie habe das dann gebeichtet und
> habe dafür zwei Vaterunser und zwei Gegrüßet-seist-du-Maria zur
> Buße aufbekommen, nimmt dann der Interviewer (er hat das
> Krone-Interview offenbar als Vorlage) vorweg. Darauf
> Rupprechter, der diese Legende ja selbst in die Welt gesetzt
> hat: "Das weiß ich nicht mehr genau!" (Kommentar überflüssig.)
>
> By the way: Was soll das für eine Sünde sein? Wo steht davon
> etwas in den Zehn Geboten? Flunker. Flunker.
>
> Auf diese Geschichte mit dem Kreisky-Wählen der
> Rupprechter-Mama, die er in allen Medien fleißig vor sich
> herträgt, angesprochen, sagt der Herz-Jesu-Minister: "Das hat
> mir EIGENTLICH meine Mutter erzählt." (Wieso "eigentlich"?
> Dieses "eigentlich" verrät den Flunkerer.)
>
> Noch besser: Seine Mutter habe Kreisky geschätzt, weil er die
> Studienbeihilfe eingeführt habe, aber das hätte Karl Schleinzer
> (ÖVP) sicher auch gemacht, wenn er nicht verunglückt wäre, sagt
> Rupprechter.
>
> Dazu:
> Die Studienbeihilfe wurde bereits 1963 eingeführt.
> Kreisky hat 1971 die Studiengebühren abgeschafft! Das meint
> Rupprechter vielleicht.
> Schleinzer ist als ÖVP-Spitzenkandidat vor den NR-Wahlen 1975
> tödlich verunglückt.
>
>

Das mit dem Kreisky wählen und der Beichte seiner Mutter glaub ich dem Herz Jesu und Rosenkranz Minister;-))
In Brandenberg war doch der Pfarrer Hirn 20 Jahre geistige " Autorität" und ein Marien und Rosenkranzfan.
Nur wundert mich, dass der Brandenberger Superkatholen Minister nicht "exkommuniziert" ist, lebt er doch nach kirchl. Recht in schwerer" Sünde" (Konkubinat) die eine sofortige Exkommunikation nach sich zieht.

Aber bei den Oevp Werte - Heuchlern ist alles möglich;-))



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Munde 
Datum:   24-08-14 09:49

Unfassbar!

Danke!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: M.W. 
Datum:   24-08-14 09:35

Obwohl eigentlich unzumutbar, gebe ich mir gerade das Rupprechter-Interview in Radio Tirol.

Mein Urteil über ihn verfestigt sich: Der Rosenkranz-Minister verstößt dauernd gegen das achte Gebot, anders gesagt, er lügt, dass sich die Antennen biegen!

Seine Mutter, behauptet er, habe in den 70er Jahren zwei Mal Bruno Kreisky gewählt. Ja, sie habe das dann gebeichtet und habe dafür zwei Vaterunser und zwei Gegrüßet-seist-du-Maria zur Buße aufbekommen, nimmt dann der Interviewer (er hat das Krone-Interview offenbar als Vorlage) vorweg. Darauf Rupprechter, der diese Legende ja selbst in die Welt gesetzt hat: "Das weiß ich nicht mehr genau!" (Kommentar überflüssig.)

By the way: Was soll das für eine Sünde sein? Wo steht davon etwas in den Zehn Geboten? Flunker. Flunker.

Auf diese Geschichte mit dem Kreisky-Wählen der Rupprechter-Mama, die er in allen Medien fleißig vor sich herträgt, angesprochen, sagt der Herz-Jesu-Minister: "Das hat mir EIGENTLICH meine Mutter erzählt." (Wieso "eigentlich"? Dieses "eigentlich" verrät den Flunkerer.)

Noch besser: Seine Mutter habe Kreisky geschätzt, weil er die Studienbeihilfe eingeführt habe, aber das hätte Karl Schleinzer (ÖVP) sicher auch gemacht, wenn er nicht verunglückt wäre, sagt Rupprechter.

Dazu:
Die Studienbeihilfe wurde bereits 1963 eingeführt.
Kreisky hat 1971 die Studiengebühren abgeschafft! Das meint Rupprechter vielleicht.
Schleinzer ist als ÖVP-Spitzenkandidat vor den NR-Wahlen 1975 tödlich verunglückt.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Lienzer Talboden 
Datum:   21-08-14 08:24

An apple a day keeps the doctor away.

Die 32 österreichischen Krankenkassen freuen sich.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Spaziergänger 
Datum:   21-08-14 03:59

Jaja - viel "Apfelen" mit an fetten "Schweinern" essen und a paar Liter Milch dazua trinken, nachher werd's mit dem Russen-Embargo wohl oftan nit so schlimm werd'n - oder?
Und statt mit'n Gas werd' ma halt wieder mehr Holz "varhoazn", geaht ja iatz grad viel her, wo die Agragemeinschaften den Wald "verlassen" und eigentlich nun jeder Gemeindebürger frei auf die "Prügel" zuagreifen kann.

Herr Rupprechter, der neue österreichische "Substanzverwalter"!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Franz Auer 
Datum:   20-08-14 17:07

Seien wir froh, Rupprechter zu haben! Die Sache mit den Äpfeln finde ich gut und originell. Es gibt dabei eigentlich nur Gewinner: Die Esser führen sich Vitamine zu, die Bauern bringen ihre Äpfel an und die Steuerzahler sparen sich Schadenersatzzahlungen an unsere Bauern.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: mir san mir 
Datum:   20-08-14 16:03

ich hörte vor kurzem einen Bauern sagen: der Rupprechter ist der Beste, den wir bisher hatten.
Na Mahlzeit, wie wird das noch enden - und vielleicht alles ohne Obstler??

Ernst schrieb:

> carlito schrieb:
> Tiroler Apfel essen, gibt es dann keinen Obstler mehr in Tirol.
>
> Der Herz Jesu Komiker Minister bestätigt Albert Einstein , die
> Blödheit und das Weltall ist unendlich!
> Nur beim Weltall hatte auch Einstein Zweifel
>

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: neugieriger 
Datum:   20-08-14 15:51

Das mit den Äpfeln gilt nur für die Vegetarier.
Die anderen haben natürlich Specksemmel zu vernichten.
Dann ist das Schweineproblem auch gelöst.


Mahlzeit

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MTC 
Datum:   20-08-14 15:35

Ich wiederhole mich: Wenn ein Inhaber eines der höchsten Ämter der Republik solches von sich gibt, noch dazu nicht der erste Unsinn und die erste Peinlichkeit, dann weiß man - der gehört eingeliefert.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ernst 
Datum:   20-08-14 14:49


@carlito, wenn die Tiroler "5 Äpfel" in der Woche essen stimmt die ganze " Brandenberger Rechnung" nicht mehr;-))
Man darf gar nicht denken, sollte jeder "Chineser" einen Tiroler Apfel essen, gibt es dann keinen Obstler mehr in Tirol.

Der Herz-Jesu-Komikerminister bestätigt Albert Einstein, die Blödheit und das Weltall ist unendlich!
Nur beim Weltall hatte auch Einstein Zweifel.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: carlito 
Datum:   20-08-14 10:03

Ich bin ihm dankbar, dem Herrn Minister Rupprechter!

Er hat seine Bauern demaskiert - das mit dem ganzen EU - Russland Desaster und Import- / Exportverbot in hunderten Millionen € Volumen!!
Wenn wir alle   e i n e n   Apfel pro   W o c h e   (lt. heutiger "TT") essen, ist das ganze Importverbot von Russland wertmäßig ausgestande, und die Bauern sind zufrieden.
Und alles ist abgegolten.

Und was sagen dazu unsere Brider in Siedtirol, denen dann die Apfelen liegenbleiben, die heuer sooo fulminant wuchsen?

Dem Rupprechter seine Sorgen möchte ich haben!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: zefix 
Datum:   18-08-14 16:52

bunga&bunga, du hast schon gewonnen!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: bunga&bunga 
Datum:   18-08-14 16:06

Heute abend LIVE im Pjöngjang-Rundfunk vom Rennweg ! Wetten, dass..?

http://tirol.orf.at/news/stories/2663711/



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   17-08-14 22:45

DIRNdl? Passt zu ihr?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: bunga&bunga 
Datum:   17-08-14 22:38

"KURIER"-Foto:
...übrigens: Frau Baur (Grüne) - ganz rechts - hat sich extra ins Dirndl geworfen und haut sich beim Applaudieren für den Knecht die Patschhändi total wund...!!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: bunga&bunga 
Datum:   17-08-14 22:34

Wir haben uns alle lieb - Herz-Jesu-lieb...!!

http://kurier.at/politik/inland/rupprechter-will-verbesserungen-in-koalition/80.675.117



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MTC 
Datum:   02-08-14 19:02

Der Knecht räumt jetzt im Ministerium auf, steht heute zu lesen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Brandenberger Bußprediger 
Datum:   29-07-14 09:13


Jaja, da wird er durchmüssen, der fromme Mann, so eine Anhäufung von ungesunden Buffets sind ja quasi die Aufnahmsprüfung in die geheimnisvollen Zirkel der Tscherity-Weiber. Ohne deren Goodwill kommt er nicht weit.
Aber mit seinem unvermeidlichen Rosenkranz hat er eh ein gutes Navi gefunden (mit skurillem Erinnerungswert).



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Chlorhühner von Salzburg 
Datum:   28-07-14 14:43

Oje, dem armen Andrä wird auch nichts geschenkt, rein gar nichts!
Jetzt muß er auf seinem Walk of Fame auch noch durch das Stahlbad aufgetakelter Fregatten in Salzburg,
um seine Standfestigkeit auf jedem Parkett bzw. Mist zu beweisen.
Dafür ist er aber dann in punkto Weltgewandtheit seinem Chefklotz Spindi haushoch überlegen!
(Ich glaub', der bekommt gar keinen "Auslauf" mehr vom Onkel Erwin zwecks Schadensminimierung...)



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: ... 
Datum:   24-07-14 22:07

Gleich geht's um die Chlorhühner in der ZiB 2.
Gast ist unser Herz-Jesu-Minister, ob er wohl den Rosenkranz dabei hat??

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MTC 
Datum:   24-07-14 18:40

Hihihi, nicht schlecht, @Lampe!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Lampe 
Datum:   24-07-14 17:45

@ MTC schrieb:

> Knecht: "Der Zölibat ist in der Form, wie er jetzt besteht, nicht mehr zeitgemäß."
> Ja gibt es einen anderen Zölibat auch noch ?

Na klar, einen berufsbedingt ebenso unfreiwilligen:

Bauer sucht Frau!

Vielleicht hat das Universalgenie Anrä R. ja auch hier noch eine innovative Lösung anzubieten?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Malefiz 
Datum:   24-07-14 17:33

Und nun wagt sich der Esel mit seinen kindlichen Vorstellungen tatsächlich noch mit dem alten Holl aufs dünne Eis...!

Bitte, Andrä, nur zur Erinnerung: Manche gläubige Tiroler warten immer noch auf Dein "Machtwort" zu den Kalkkögeln, die scheinbar den Appetit Deiner Parteifreunde so beflügeln, daß sie kein Gesetz mehr stoppen kann!

Hier wären Deine markigen Statements gefragt, nicht auf der philosophischen Hintertreppe!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Georg 
Datum:   24-07-14 17:11

Also mir gefällt im Interview mit dem Rupprechter am besten die Passage, wo er - der so geil wie noch keiner auf ein Ministeramt war und binnen fünf Minuten dem Spindelegger zugesagt hat - erklärt, dass er sich erst einen Ruck geben musste, um in die Politik zu gehen.

So falsch und so verlogen können nur sehr katholische Leute sein.


Hier der Herzjesu-Minister im Wortlaut ("Standard", 23.7.2014):

Zitieren:

"Diese Politikverdrossenheit ist auch eine Luxuserscheinung. Jene Demokratie, die vor 60, 70 Jahren noch befestigt werden musste, ist selbstverständlich geworden. Da können wir uns scheinbar leisten, Politik nicht mehr ernst nehmen zu müssen. Ich appelliere aber: Wer mit dem Angebot unzufrieden ist, soll selbst aktiv werden. Ich habe mir ja auch einen Ruck geben müssen, zumal ich es als gut bestallter Beamter in Brüssel sicher gemütlicher hatte."


Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Unzuständig 
Datum:   24-07-14 16:55

Findet er jetzt sein Ministerium nicht mehr?

Schuster, bleib bei Deinen Leisten!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MTC 
Datum:   24-07-14 16:40

Knecht: "Der Zölibat ist in der Form, wie er jetzt besteht, nicht mehr zeitgemäß."

Ja gibt es denn einen anderen Zölibat auch noch?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Litanei 
Datum:   24-07-14 16:33

Bauerngaul mit klerikalen Scheuklappen!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: folterknecht 
Datum:   24-07-14 13:32

Kann mich bitte jemand darüber aufklären, was denn am Interview mit Rupprechter so "sonderbar" oder aufregend sein soll?
Und was genau bringt es, jeden Furz eines MInisters negativ zu kommentieren?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MTC 
Datum:   24-07-14 12:21

Danke für den Link, die Wortspenden des Knechts sind teilweise passive Körperverletzung und schmälern den Appetit aufs Mittagessen!
Adolf Holl muss ich in einem Punkt ergänzen: 80 % der Priester hätten eine Freundin oder einen Freund, sagt Holl.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Hallelujah 
Datum:   24-07-14 11:52

Hat der "Lebensminister" mit seinen sonderbaren Ansichten jetzt schon genug von "seinen" Bauern, weil seine Ausführungen und Interviews immer esoterischer und merkwürdiger werden?

Was hat er denn hier zu suchen? (Philosophie mit der Mistgabel?)
http://derstandard.at/2000003404841/Kann-mir-keinen-Papst-mit-Kinderwagen-vorstellen



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MTC 
Datum:   02-07-14 14:48

Wenn sich jemand 250 Jahre nach Voltaire noch als Inhaber eines öffentlichen Amtes mit dem Rosenkranz in der Kirchenbank eines Tiroler Kaffs für eine gestellte Aufnahme einfindet, verdient er wirklich mehr Bekanntheit. Gleich anschließend sollte er dann eingeliefert werden.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Plauderer 
Datum:   02-07-14 14:05

Wie man sieht, nutzt die ganze öffentliche Frömmlerei und starke Sprüche nichts:

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/3813924/Umfrage_So-unbekannt-sind-Osterreichs-Politiker?gal=3813924&index=15&direct=&_vl_backlink=&popup=



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   30-06-14 20:00

Immerhin habe der Meterprügel angeblich abgenommen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Gastro-Enterologe 
Datum:   30-06-14 19:26

Immerhin, gegen den wirklich wamperten "Feinkost"-Fischler ist der ja noch ein Strich in der Landschaft...



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   30-06-14 18:48

Ohne Wampe kann man sich so einen wie den Andrä doch gar nicht vorstellen.
Was seine Trinkfestigkeit betrifft, so blieb die bisher unübertroffen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Gault Millau 
Datum:   30-06-14 18:44

@ MTC schrieb:

> Nur die Wampe ist zu groß.

Bitte nicht so respektlos! Das sind die Relikte edelster Brüsseler Gourmettempel und nicht der fette Schweinsbraten vom Ascherwirt. Man kann ja nicht Korruptionsbekämpfung und Lobbying auf Landgasthof-Niveau betreiben...



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MTC 
Datum:   30-06-14 17:54

Nur die Wampe ist zu groß.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Pele 
Datum:   30-06-14 17:47

Bezüglich Trachten-Folklore kann man Rupprechter keine Scheinheiligkeit mehr vorwerfen.
Wenn er auch so trinkfest ist wie ein Schütze, dann ist er auch einer.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Trittbrettfahrer 
Datum:   30-06-14 13:45


A so a Uniform macht halt schon a fesches Mannsbild... :-) *sabber*

Vielleicht sollte der Platter seine alte Schandi-Uniform mal ausgraben. :-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   30-06-14 13:20

Er hat's getan, aber ohne Rosenkranz, dafür mit Säbel.

http://www.wildschoenau.tv/2014/06/30/bm-rupprechter-steht-zur-tiroler-tradition-des-herz-jesu/

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MTC 
Datum:   28-06-14 15:05

Rupprechter geht heute Herz-Jesu-Feuer brennen und morgen wohl mit dem Rosenkranz in der Hand bei der Prozession in Brandenberg voran. Platter wird sicher als Tubabläser bei der Prozession in Zams mitmarschieren und als Sidtarolla für die Option vor 75 Jahren dem Himmel danken. Ohne diese wäre Nordtirol ja nicht mit ihm beglückt worden. Beide sind sicher fromme Männer. Auf zum Schwur, Tirolerland!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Pele 
Datum:   28-06-14 14:19

Platter bemüht Flügel- und Tenorhorn, um volkstümlich zu sein. Rupprechter machts mit Herz Jesu & Rosenkranz.
Für beide ist es PR. Die von Rupprechter ist jedoch wesentlich subtiler.
Platters Musik bleibt auf Abbildungen stumm, Rupprechters Rosenkranz-Bild im Unterbewussten haften.
Weibliche Wählerinnen, zumindest ältere, haben sicher öfter den Rosenkranz in der Hand als Platters Horn.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: rosenkranzfan 
Datum:   28-06-14 11:56

https://www.facebook.com/BMRupprechter/photos/a.741873852524522.1073741830.732636720114902/794551213923452/?type=1&theater

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: This land is too small for me 
Datum:   28-06-14 11:53

Wer hätte das gedacht! Hinter der knorrigen Fassade verbirgt sich ein Mann von Welt!
Armer Spindi! - Der wird Dir auch noch das Heilige Land samt Grab von Jerusalem abspenstig machen...

Kaum hat er die Alpenrepublik mit seinem skurrilen Humor im Sturmlauf erobert, sucht er schon wieder nach neuen Heraussforderungen. Vielleicht möchte der Rosenkranz-Fundamentalist ja auch noch Kerry mit seinem Nahost-Friedensmarathon dumm aussehen lassen?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   28-06-14 08:42

Hier: https://twitter.com/BMRupprechter/status/480994255457234944/photo/1


"original sin becomes real".

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Manni 
Datum:   28-06-14 07:39

@ Talbauer

Wo hast du das mit der Erbsünde und dem Holocaust gehört?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   27-06-14 23:27

Wenn man die letzte Woche Revue passieren lässt - er ist einfach sehr, sehr speziell.

Aussage #1: Österreichische Bauern arbeiten immer (!) ökologischer als bspw. niederländische Biobauern.

Aussage #2: Der Holocaust sei eine Folge der Erbsünde.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: irgendwie... 
Datum:   27-06-14 22:20

... kann er, falls er alle Gesätzchen durchbetet, derweil keinen Blödsinn machen, so lassen wir ihn doch beten....

Andererseits, diese Scheinheiligkeit, dieses Ablichten für die Medien in der Kirchenbank mit dem Rosenkranz....
für mich grenzt das an Frevel, aber bitte, meine persönliche Meinung.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ernst 
Datum:   26-06-14 12:18

Was für einen Rosenkranz hat der Brandenberger Minister im Angebot?

Wenn er alle "durchbetet", bleibt für das Ministeramt keine Zeit mehr. ;-))

Zitieren:

Gesätz und Gesätzchen:

Gesätz wird ein Abschnitt genannt, mit:  1 "Vater unser" und 10 "Gegrüßet seist du Maria".
5 Gesätze hat der Rosenkranz insgesamt.

Bei jeder 10er-Gruppe von "Gegrüßet seist du Maria" wird immer nach dem Wort "Jesus" das so genannte "Geheimnis" eingefügt:

 

Freudenreicher Rosenkranz: 5 freudvolle Geheimnisse:

1) Den du, o Jungfrau, vom Heiligen Geist empfangen hast;
2) Den du, o Jungfrau, zu Elisabeth getragen hast;
3) Den du, o Jungfrau, zu Bethlehem geboren hast;
4) Den du, o Jungfrau, im Tempel aufgeopfert hast;
5) Den du, o Jungfrau, im Tempel wieder gefunden hast;

Schmerzhafter Rosenkranz: 5 schmerzhafte Geheimnisse:

1) Der für uns Blut geschwitzt hat;
2) Der für uns gegeißelt worden ist;
3) Der für uns mit Dornen gekrönt worden ist;
4) Der für uns das schwere Kreuz getragen hat;
5) Der für uns gekreuzigt worden ist;

Glorreicher Rosenkranz: 5 glorreiche Geheimnisse:

1) Der von den Toten auferstanden ist;
2) Der in den Himmel aufgefahren ist;
3) Der uns den Heiligen Geist gesendet hat;
4) Der dich, o Jungfrau, in den Himmel aufgenommen hat;
5) Der dich, o Jungfrau, im Himmel gekrönt hat;

 

Lichtreicher Rosenkranz: 5 lichtreiche Geheimnisse:

1) Der von Johannes getauft worden ist.
2) Der sich bei der Hochzeit von Kana offenbart hat.
3) Der uns das Reich Gottes verkündet hat (und zur Umkehr aufrief).
4) Der auf dem Berg verklärt worden ist.
5) Der uns die Eucharistie geschenkt hat.

 

Trostreicher Rosenkranz: 5 trostreiche Geheimnisse:
Im Gotteslob auf Seite 76 / Nr. 33/6;

1) Jesus, der als König herrschte.
2) Jesus, der in seiner Kirche lebt und wirkt.
3) Jesus, der wiederkommen wird in Herrlichkeit.
4) Jesus, der richten wird die Lebenden und die Toten.
5) Jesus, der alles vollenden wird.

 

Barmherziger Rosenkranz: 5 barmherzige Geheimnisse:

1) Durch sein schmerzhaftes Leiden, hab Erbarmen für uns und für die ganze Welt. 
2) Durch sein schmerzhaftes Leiden, hab Erbarmen für uns und für die ganze Welt.
3) Durch sein schmerzhaftes Leiden, hab Erbarmen für uns und für die ganze Welt.
4) Durch sein schmerzhaftes Leiden, hab Erbarmen für uns und für die ganze Welt.
5) Durch sein schmerzhaftes Leiden, hab Erbarmen für uns und für die ganze Welt.

 

Heilig-Geist-Rosenkranz: 5 Heilig-Geist Geheimnisse:

1) Der unser Herz für die Gnadenfülle des Heiligen Geistes empfänglich machen wolle.
2) Der uns den Heiligen Geist erbitten und in uns die drei göttlichen Tugenden vermehren und stärken wolle.
3) Der uns durch den Heiligen Geist stärken, erleuchten, leiten, regieren, führen und heiligen wolle.
4) Der unser Herz mit der Liebe des Heiligen Geistes entzünden und mit tiefster Demut, Sanftmut, Geduld, Ergebung, Hingabe, Kraft und Heiligkeit erfüllen wolle.
5) Der uns die sieben Gaben und die zwölf Früchte des Heiligen Geistes erflehen, alles Gute verleihen und alles Böse abhalten wolle.

 

Immakulata-Rosenkranz: 5 immakuläre Geheimnisse:

1) Durch deine unbefleckte Empfängnis erleuchte, leite und heilige unseren Heiligen Vater!
2) Durch deine unbefleckte Empfängnis erleuchte, leite und heilige unsere Heiligen Bischhöfe!
3) Durch deine unbefleckte Empfängnis erleuchte, leite und heilige unsere Priester und Ordensleute!
4) Durch deine unbefleckte Empfängnis hole die verirrten Priester wirder zurück zu Jesus, unserem ewigen Hohepriester!
5) Durch deine unbefleckte Empfängnis erlöse die ärmsten Priesterseelen aus den Qualen des Fegfeuers!

 

Liebesflamme-Rosenkranz: 5 Liebesflammen Geheimnisse:

1) Mutter, rette uns durch die Liebesflamme Deines Unbefleckten Herzens.
2) Mutter, rette uns durch die Liebesflamme Deines Unbefleckten Herzens.
3) Mutter, rette uns durch die Liebesflamme Deines Unbefleckten Herzens.
4) Mutter, rette uns durch die Liebesflamme Deines Unbefleckten Herzens.
5) Mutter, rette uns durch die Liebesflamme Deines Unbefleckten Herzens.

 

Weiteres sind Geheimnisse existent zum:

Rosenkranz zu den neuen Chören der Heiligen Engeln
Rosenkranz zur Göttlichen Barmherzigkeit

 

Man kann auch selber Geheimnisse erfinden, kreieren...
...und in das Gebet, nach Absprache mit allen, einfügen, wie zum Bespiel:

1) Jesus, "du weißt, dass ich dich liebe".
2) Jesus, "mein Herr und mein Gott".
3) Jesus, "bitte verzeih mir".
4) Jesus, der Sinn meines Lebens.
5) Jesus, meine Freude.     

1) Jesus, der Weg.
2) Jesus, die Wahrheit.
3) Jesus, das Leben.
4) Jesus, die Tür.
5) Jesus, der gute Hirt.

Gebetet wird der Rosenkranz insbesondere im  Rosenkranzmonat Oktober sowie Mai, aber auch oft vor oder nach den Messen, daheim im Kreise der Familie oder alleine.


 



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MTC 
Datum:   26-06-14 11:53

Bitte den Rupprechter die restliche Woche in Ruhe lassen, der bereitet sich auf den kommenden Sonntag vor! Es muss noch geklärt werden, wo er mit dem Rosenkranz in der Hand das Bundeslied am wählerwirksamsten singen kann. Er hat den Begriff der Schaufrömmigkeit für sich neu definiert.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Mr. Schrottnagl 
Datum:   25-06-14 15:02

seinen Rosenkranz breitet er über die Kalkkögel aus.
Sonst schickt er SUAREZ, den Beißer, vor.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MTC 
Datum:   24-06-14 21:55

Der hat einfach einen Vogel. Sonst muss man in den nichts hineingeheimnissen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ballesterer 
Datum:   24-06-14 18:53

Der Scheinheilige Brandenberger geht sogar mit dem Rosenkranz auf den Fußballplatz, mehr brauchst nimma!

http://derstandard.at/2000002211650/Passend-zur-Fussball-WM-Ein-Rupprechter-Leak



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: bunga&bunga 
Datum:   11-06-14 18:03

Ach was - jeder bekommt das was er verdient! Die ÖVP den Herzjesu!!

http://derstandard.at/2000001909696/Bunte-schwarze-Voegel



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Das Erbe der Väter 
Datum:   09-06-14 18:01

Weiß der Himmel, welche genialen Spin-Doktoren und PR-Berater der verhinderte Bauer da auf unsere Kosten beschäftigt, jedenfalls ist das einschlägige "Tirolbild" wieder einmal nachhaltig einzementiert worden.

Danke, Andrä - aber eigentlich wollten wir einmal was anderes...!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Walter 
Datum:   09-06-14 17:05

Es darf ja jeder fromm sein. Da hab ich eh nichts dagegen.

Aber wenn einer die Monstranz vor sich herträgt und mit der anderen Hand das Rauchfass schwingt wie dieser kuriose Minister, dann ist das übelste Heuchelei und eine Verarschung aller wirklich Gläubigen.

Wie sagt man in Deutschland? Wer mit dem Boulevard nach oben fährt, fährt mit dem Boulevard auch wieder nach unten (siehe Wulf).

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Hosiannah 
Datum:   09-06-14 16:49

@ webmaster schrieb:

> Bigotter geht's nimmer:
>

Der frömmlerische Pfarrer Hirn wird schon seine Spuren hinterlassen haben, der war ja schon zu seinen Studienzeiten in Hall völlig der Jungfrau Maria verfallen. Daß aus dem hoffnungsvollen Gymnasiasten Andrä dann im Borromäum kein williger Priester geformt werden konnte, ist im Nachhinein wohl als bedauerlicher Betriebsunfall zu werten. Aber er bekennt sich ohnehin bei jeder Gelegenheit zu seiner verqueren Weltanschauung...

Nur in der Heiligen Institution der Ehe hat er einmal "gefehlt", vielleicht darf er nur deshalb noch kein vatikanisches Wappele oder Ritterkreuz auf seiner Heldenbrust tragen?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Trittbrettfahrer 
Datum:   09-06-14 12:22


A geh! :-) Das ist doch nur Verarsche. Der Herr gehört einem Drogentest unterzogen!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: webmaster 
Datum:   09-06-14 09:13

Bigotter geht's nimmer:

http://www.dietiwag.at/img2/Rupprechter_Kirche.jpg

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Peter 
Datum:   09-06-14 09:03

@Trittbrettfahrer

der Mann arbeitete im Hintergrund. PSSST!

http://de.wikipedia.org/wiki/Besetzung_der_Hainburger_Au

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Trittbrettfahrer 
Datum:   09-06-14 08:56

Werner schrieb:
>Laut KRONE hat er die Brandenberger Ache
> gerettet, Zwentendorf verhindert und die Besetzung der
> Hainburger Au organisiert.

oha ? ... ein undercover-grüner kurz vor seinem outing? :-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Werner 
Datum:   09-06-14 08:30

Jetzt ist Rupprechter erst ein paar Monate im Amt und schon durchgeknallt. Laut KRONE hat er die Brandenberger Ache gerettet, Zwentendorf verhindert und die Besetzung der Hainburger Au organisiert.

Rupprechter: "Als ÖH-Vorsitzender der Boku hab ich die Besetzung der Hainburger Au organisiert." (Kronenzeitung, 8. Juni 2014)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Mag. hom et päd 
Datum:   08-06-14 16:44

Genau so ist es. Die schwarzen Lehrer sind die gleichen Widerlinge. Kreisky hat die Gehälter im öffentlichen Dienst verbessert, dafür ziehen diese Himmeltrager noch heute über ihn bei jeder Gelegenheit her, Jahrzehnte nach seinem Tod.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   08-06-14 16:37

Jedenfalls hat er dargestellt, wie es damals um die Trennung von Staat und Kirche stand. Indirekt hat der Pfarrer auf das Wahlverhalten des Bürgers Einfluss genommen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: bigotter Furchenadel! 
Datum:   08-06-14 16:30

@ M.W. schrieb:

> "Meine Mutter hat als überzeugte Schwarze zweimal
> Kreisky gewählt, weil er das Studium für Bauernkinder
> eingeführt hat. Nachher ist sie deswegen beichten gegangen" Mit
> zwei 'Gegrüßet seist du Maria' zur Buße wurde die Angelegenheit beigelegt.
>
Bravo Andrä! Nicht vergessen, wer Dir u.a. Dein Studium und damit Deine glanzvolle Karriere finanziert hat.
Es waren eigentlich "die Proleten" da draussen! Genauso wie bei den Bauernpensionen, wie schon unten erwähnt.
Genommen haben sie es schon, das sündige Geld vom Kreisky (ob mit oder ohne anschliessender Beichte ...),
aber immer feste hinterherschimpfen!

Während ihre schwarzen Standesvertreter nichts getan haben für ihre Leute (Sixtus Lanner ist damals als Wanderprediger durch die Lande gezogen und hat den Leuten etwas von Dorferneuerung und der "Entwicklung des Ländlichen Raumes" daherschwadroniert, den jetzt die nächste Generation gnadenlos abwürgt und "zusperrt")

Von "Alpenrebell" hab ich bislang noch wenig bemerkt, aber der pharisäerhafte Umgang mit dem Rosenkranz spricht nicht unbedingt dafür.
Sorry, ich seh hier nur ein vordergründiges Heischen nach billigen Schlagzeilen, was vielleicht den Städter beieindrucken mag, bei uns hier aber schon als falsche Scheinheiligkeit wahrgenommen wird ...



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Mag.hom et päd 
Datum:   08-06-14 16:18

"Wenn ihr beten wollt,so macht es nicht wie die Heuchler ! Die beten am liebsten in den Kirchen und lassen sich von der KRONE fotografieren, um den Menschen in die Augen zu fallen. Wahrlich ich sage euch, sie haben schon ihren Lohn." (Matth. 6, 5-6 Brandenberger Fassung)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Spaziergänger 
Datum:   08-06-14 15:12

Autor: M.W.
Datum: 08-06-14 11:29

In diesem Artikel verkauft er aber tatsächlich seine eigene Mutter um der Pointe willen:

Zitieren:
"Meine Mutter hat als überzeugte Schwarze zweimal Kreisky gewählt, weil er das Studium für Bauernkinder eingeführt hat. Nachher ist sie deswegen beichten gegangen" Mit zwei 'Gegrüßet seist du Maria' zur Buße wurde die Angelegenheit beigelegt."
Wie peinlich! Und wie platt erfunden!!

Da Einzige wo der Herr LWM Rupprechter recht hat ist dass damals fast alle Bäuerinnen Kreisky gewählt haben. Weil sie damit endlich zu einer, wenn auch nur bescheidenen, "Bäuerinnen-Rente" gekommen sind. Die ihnen die ÖVP immer verweigerte und im Übrigen heute noch Kreisky als d e n "größten Schuldenmacher" beschimpft.
"Gebeichtet" hat dies gewiss keine. Das was der "Herr Andrä" da betreibt ist fast schon Blasphemie. Da sieht man welche Schäden im "Hirn" durch zuviel Hirn (Pfarrer von Brandenberg) in der Religionsstunde angerichtet wurden.
Ganz abgesehen von Bloßstellung der Mutter - zeigt viel von dem noch immer fehlenden Respekt der VP-Granden gegenüber Frauen.
Bei solchen "Gags am laufenden Band" hilft nicht einmal mehr ordentlich "speiben".

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Mag.hom et päd 
Datum:   08-06-14 14:18

Was bleibt ihm denn, als Rosenkranz beten und Heuchelei. Von den sogenannten Sakramenten ist er als geschiedener wiederverheirateteter ausgeschlossen. Man darf wohl annehmen, dass er sich an die Gesetze der Kirche hält und nicht heimlich zur Heizerin abspeisen geht. Beichten braucht er nicht, weil keine Sünden vorhanden sind.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: M.W. 
Datum:   08-06-14 11:29

Werner schrieb:

> Ich denke, Rupprechter würde jederzeit seine Großmutter verkaufen.<


In diesem Artikel verkauft er aber tatsächlich seine eigene Mutter um der Pointe willen:

Zitieren:

"Meine Mutter hat als überzeugte Schwarze zweimal Kreisky gewählt, weil er das Studium für Bauernkinder eingeführt hat. Nachher ist sie deswegen beichten gegangen" Mit zwei 'Gegrüßet seist du Maria' zur Buße wurde die Angelegenheit beigelegt."


Wie peinlich! Und wie platt erfunden!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Werner 
Datum:   08-06-14 11:22

Ich denke, Rupprechter würde jederzeit seine Großmutter verkaufen.

Wie widerlich, sich mit Rosenkranz in die Kirchenbank zu knien und von der Krone (!) fotografieren zu lassen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Spatz 
Datum:   08-06-14 11:14

Nur nützt ihm das alles nichts! Laut einer aktuellen Umfrage in "Presse" oder "Standard" ist er von allen neuen Regierungsmitgliedern der Unbekannteste.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   08-06-14 11:01

Glaube ich nicht mal.

Mit der "Kronen"-Zeitung schmiedet er eine Allianz, das ist klar, aber sonst beschränkt sich seine Exzentrik gewiss nicht auf Medien.
Ist euch schon aufgefallen, dass er einen ordentlichen Teil der Sitzungen nach Tirol verlegen lässt? Letztens in Brandenberg, davor in der Wildschönau.
So profitiert bald jeder Unterländer Ort von ihm, und das wird er sich irgendwann vielleicht in Form von Wählerstimmen bezahlen lassen. Will er Landeshauptmann werden?
Scheinbar ist das Land schon aufgeteilt. Das Zniachtl treibt sich um Oberland herum, der fromme Adrä im Unterland.

Aus fachlicher Sicht sehe ich es halt so: Im Gegensatz zu seinen Vorgängern findet Rupprechter immerhin Lösungen; nur halt keine guten.

Zur "Kronen"-Zeitung fällt mir schon längst nichts mehr ein. Diese einfältige Kampagne gegen alles, was nicht der Blut-und-Boden-Ideologie entspricht, funktioniert auch nur, weil Österreich kein Agrarland ist.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: M.W. 
Datum:   08-06-14 10:46

Wer noch nicht gewusst hat, was für ein ekelhaftes mediengeiles Arschloch Andrä Rupprechter ist, der weiß es jetzt:
http://www.dietiwag.at/img2/Rupprechter_Krone.jpg

(Fotos: "Krone bunt", 8.6.2014)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Longinus 
Datum:   18-04-14 10:18

Heute wohl ein schwerer Tag für unseren "Hirn-Schüler" Knecht Rupprecht:
Schwere Operation am offenen Herzen Jesu !
Ob er des no unbeschadet derpackt?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Trittbrettfahrer 
Datum:   17-04-14 22:48

stil und Intellekt hat nichts mit schräg und schrill zu tun.
Rupprechter versucht grad ein neues Tiroler Bild zu transportieren. :-)


Braunschlag schrieb:

> Der Elch von Brandenberg wird wohl über kurz oder lang auch als
> stolze Trophäe in einem Jägerkammerl enden:
> http://derstandard.at/1397520958893/Rupprechter-ist-nett-aber-weltfremd?_lexikaGroup=1
>

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Braunschlag 
Datum:   17-04-14 22:13

Der Elch von Brandenberg wird wohl über kurz oder lang auch als stolze Trophäe in einem Jägerkammerl enden:
http://derstandard.at/1397520958893/Rupprechter-ist-nett-aber-weltfremd?_lexikaGroup=1



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MTC 
Datum:   11-04-14 17:51

Der hätte beim Hearing sicher vom Herz Jesu phantasiert.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: @bunga+bunga 
Datum:   11-04-14 17:29

Rupprechter verlangt "Elchtest" für Minister - dass ein jeder soo ein Fachmann wird wie er...!!
Bei meinem Herz-Jesu-Schwur...!!

http://derstandard.at/1395365015684/Rupprechter-verlangt-Elchtest-fuer-Minister



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MTC 
Datum:   08-04-14 21:01

Aus dem "Standard"-Artikel ist erkennbar, wie peinlich-plump solche Aktionen der Politiker sind. Den Arbeitern und den Kühen wird heute noch der Magen weh tun. Fast niemand mehr will von dem Politikergesindel belästigt werden. Es sei ihnen geraten, gelegentlich inkognito in dem einen oder anderen Gasthausbeisl zu lauschen, was der sogenannte kleine Normalbürger von ihnen hält. Nur noch grausam. Nicht einmal mehr den Bürgermeistern vertraut man einigermaßen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Muh 
Datum:   08-04-14 19:55

@ MTC schrieb:
>
> ... Bundeseutersiegerin. Damit ist wirklich nicht die ebenfalls
> anwesende Frau Minister gemeint.

Na, sicher nicht, da gäbe es in derselben Haarfarbe sinnlichere Vorzeigemodelle!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MTC 
Datum:   08-04-14 18:43

Hahaha! Gut.
Nachtrag: Die Kuh, die der Herz-Jesuinger gestreichelt hat, ist Bundeseutersiegerin. Damit ist wirklich nicht die ebenfalls anwesende Frau Minister gemeint.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Muh 
Datum:   08-04-14 18:39

@ MTC schrieb:

> Gestern hat er laut TT Kühe gestreichelt.

Nicht nur, er war sogar mit einer unterwegs .... (wann ist der eigentlich am Arbeiten?):
http://derstandard.at/1395364526334/Der-Kuh-aufs-Maul-gschaut



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MTC 
Datum:   08-04-14 08:10

Gestern hat er laut TT Kühe gestreichelt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: paprika 
Datum:   07-04-14 20:02

Gulyás schrieb:

> @ MTC schrieb:
>
> > Übrigens wird die Ungarn-Wahl vom Ergebnis her den
> > Herzjesuinger wohl wenig freuen.
>
> Das wird unserem Teflon-Andrä wohl egal oder salami sein müssen
> ....
>
Vorsicht: Ihr wisst ja nicht, was Andrä's Vorgänger Niki Berlauch "seinen Bauern" alles versprochen hat.
Und unser HerzJesu- Ander soll nun bei den gottlosen Hungaros diesbezüglich Wunder wirken ?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MTC 
Datum:   07-04-14 19:20

Allerdings hahaha.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: A-Ferner 
Datum:   07-04-14 19:15

MTC schrieb:

> Na ja, seine großgoscherten Ankündigungen betreffend die
> Sicherung angeblich redlich und rechtmässig erworbenen
> Eigentums an großen landwirtschaftlichen Flächen durch
> österreichische Bauern(??)


als nichtagrarischer tiroler wird man bei den worten

RECHTMÄSSIG UND EIGENTUM,

ausgesprochen von einem tiroler bauernbündler misstrauisch,

sehr misstrauisch



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Wunderl 
Datum:   07-04-14 19:10

Der Vorgänger des Rupprechter im Lebensministerium namens Berlakovich war ein Schauspieler und Schwachredner, der von diesem Metier Null Ahnung hatte (siehe Almflächenförderung uva). Sein Nchfolger tritt speziell in Tirol omnipräsent beim Kameradschaftsbund, bei den Schützen, bei diversen Saustechen auf und er redet auch sehr viel von Themen, welche eigentlich nicht in sein Aufgabengebiet fallen. Dafür dürfen jetzt dank Rupprechter wir nichtagrarischen Steuerzahler die Kosten für zuviel ausgezahlete Almflächenförderungen ubernehmen, was aber im Vergleich zur Kärntner Hypo Alpe Adria nur ein Lercherschas ist.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MTC 
Datum:   07-04-14 19:09

Na ja, seine großgoscherten Ankündigungen betreffend die Sicherung angeblich redlich und rechtmässig erworbenen Eigentums an großen landwirtschaftlichen Flächen durch österreichische Bauern(??) sind im Lichte des Wahlausganges zu sehen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Gulyás 
Datum:   07-04-14 18:25

@ MTC schrieb:

> Übrigens wird die Ungarn-Wahl vom Ergebnis her den
> Herzjesuinger wohl wenig freuen.

Das wird unserem Teflon-Andrä wohl egal oder salami sein müssen ....



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Eigentler 
Datum:   07-04-14 11:01



Wenn Rupprechter sein Zusage einhält, dass er die Mitglieder der ÖVP auf den Erhalt von Naturflächen einschwört, dann gebührt ihm Lob. Bisher war die ÖVP in Tirol ja der Garant für die bedingungslose Naturzerstörung. Man wird sehen, was sich tut. Ansonsten - abwählen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: mir san mir 
Datum:   07-04-14 10:46

da, jetzt weiß ichs und i bin mir sicher

unser Land hat einen Komiker mehr

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MTC 
Datum:   07-04-14 08:47

Übrigens wird die Ungarn-Wahl vom Ergebnis her den Herzjesuinger wohl wenig freuen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MTC 
Datum:   07-04-14 08:40

Stimmt schon @Spatz. Aber zum Schein läßt man die FraktionskollegInnen zuvor irgendwas stammeln.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Spatz 
Datum:   07-04-14 07:32

MTC schrieb:

> Man gehe als Zuhörer zu einer Gemeinderatssitzung in einer
> beliebigen Tiroler Gemeinde und warte, bis der erste Mandatar
> des Bauernbundes zu stottern beginnt. Dann weiß man, welches
> Verständnis von der Verfasstheit der Republik besteht. Zum
> Fürchten!

Meiner Erfahrung nach gilt bei den ÖVP Mandataren eher das Motto:
"Hände falten Gosch'n halten!" und immer dann aufzeigen, wenn es der Schwarze BM macht!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Trittbrettfahrer 
Datum:   07-04-14 01:23

A-Ferner ... jeder Politiker in Person ist bemüht gewisse Schichten, Ideologien, oder wirtschaftliche Richtungen anzusprechen.
Die Thematik bestimmt den Schwerpunkt. Rupprechter versucht österr. politische Leitlinien abseits seiner Kompetenz zu definieren, festzuschreiben, die zwar innerhalb eines primitiven Bergvolks fruchtbaren Boden finden mögen, jedoch sicher nicht in der geistigen Elite :-)
Dort kassiert man dankend die "Forschungsgelder"!
In diesem Zusammenhang ist beachtenswert, wieviel die Tirol Werbung und die Tourismus- und Energieforschung aus dem 7,0 Mio Topf erhält.
Ebenso ist die Entscheidung des TVB Stubai interessant, denn es besteht die Vermutung dass sie sich kaufen lässt

Hier werden Gelder VERSCHOBEN !

Wie kommt LH Platter in die Position, 700 Bankangestellten eine Umschulung von je 10.000 € zu gewähren und gleichzeitig die Frechheit zu besitzen, sie in AMS-Verantwortung zu entlassen ?

http://www.bak.gv.at/cms/BAK_dt/meldestellen/start.aspx


.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: A-Ferner 
Datum:   06-04-14 23:24

Wunderl schrieb:

> Der Handel soll sich also mit Prämien an der Förderung der
> Agrarier für naturnahe Produkte beteiligen.
> Genau dieser Handel wird solche Prämien den Kunden
> weiterverrechnen und die Produkte für die Konsumenten
> verteuern. Meine Begeisterung über diese Forderung des
> Minister Rupprechter hält sich in Grenzen.


Minister Rupprechter - ganz auf der Linie von Kollegin Mikl Leitner.

"Her mit dem Zaster, aber flott!"

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MTC 
Datum:   06-04-14 19:52

Man gehe als Zuhörer zu einer Gemeinderatssitzung in einer beliebigen Tiroler Gemeinde und warte, bis der erste Mandatar des Bauernbundes zu stottern beginnt. Dann weiß man, welches Verständnis von der Verfasstheit der Republik besteht. Zum Fürchten!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Absurdistan 
Datum:   06-04-14 19:45

Zur Pressestunde:
Auf die Frage, warum die Bauern mit einem Bevölkerungsanteil von ca. 4% so eine Machtfülle darstellen,
meinte der gewiefte Klientelpolitiker nur, daß diese immerhin 80% der Landesfläche bewirtschaften würden!

Aha, hat sich inzwischen was verändert? Sind wir von einer Volksdemokratie zu einer Großgrundbesitzer-Traktorrepublik mutiert? Vielleicht braucht er doch noch ein bissl "Nachhilfe" im Demokratieverständnis...

Wie kommen wir dazu, für die Lügnereien der Bauern (Almflächen) in Geiselhaft genommen zu werden?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Wunderl 
Datum:   06-04-14 19:37

Der Handel soll sich also mit Prämien an der Förderung der Agrarier für naturnahe Produkte beteiligen.
Genau dieser Handel wird solche Prämien den Kunden weiterverrechnen und die Produkte für die Konsumenten verteuern. Meine Begeisterung über diese Forderung des Minister Rupprechter hält sich in Grenzen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ja natürlich! 
Datum:   06-04-14 18:12

@ MTC schrieb:

> Der Klachl hat ja tolle Ideen vorgetragen in der heutigen
> Pressestunde. Sein Wortschatz besteht aus Prämie, Förderung,
> Subvention.

Das ist nunmal das bäuerliche Alphabet. Bekommen die ja schon mit der Muttermilch eingeflösst!
Jedenfalls wird sich "der Handel" einen Ast lachen mit dieser "Einladung"!
Sind denn die ohnehin geförderten Bauernmärkte nicht so wahnsinnig erfolgreich?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MTC 
Datum:   06-04-14 15:43

Der Klachl hat ja tolle Ideen vorgetragen in der heutigen Pressestunde. Sein Wortschatz besteht aus Prämie, Förderung, Subvention. Der Handel solle zahlen. *Lach*lach* Zahlen tut dann der Konsument. Unfassbar, auf welche Subventionierungsideen der Typ kommt! Ist ihm wohl vorgestern am Herzjesufreitag beim Beten eingefallen? Wer schützt uns vor solchen gefährlichen Blutsaugern im Ministerbüro?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: iBlog 
Datum:   05-03-14 20:22


Sorry, hab ich übersehen, ist in meinem MS-Outlook auch noch nicht als "heilig" unterlegt... (bin eben von gestern)!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kommandant 
Datum:   05-03-14 19:47

Aschermittwoch ist ja nicht Herz-Jesu-Freitag.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: x-beliebiger Bürger 
Datum:   05-03-14 19:11

Ach, was muß man oft von bösen
Menschen hören oder lesen!
Wie zum Beispiel hier von diesen,
welche Gebrüder Moped hießen;

Die, anstatt durch weise Lehren
sich zum Guten zu bekehren,
oftmals noch darüber lachen
und sich heimlich lustig machen.

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10152331697679636&set=a.488766169635.272450.22256839635&type=1&theater

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Herz-Jesu-Vakuum? 
Datum:   05-03-14 18:44

Was denn, Aschermittwoch ohne (un)passenden Rupprecht-Rülpser?
Geht das noch durch, oder muß notfalls der Erzbischof ausrücken?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kinderprägungsphaserschmeichle 
Datum:   05-03-14 14:59

http://gebimair.blogspot.co.at/

Der Kleinbeigebi freut sich über die tolle "Westachse" und meint damit Herrn Ruppi und seine zwischenzeitlich vom Schwindi relaitivieten Äusserungen und ganz nebenbei haut er dabei auch noch auf die Roten, welche aktuell seine Hauptfeinde zu sein scheinen?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Stefan Fadinger 
Datum:   05-03-14 11:59

Ein Brandenberger erklärte mir, "Der Bauer (Bruder des Ministers, der den Hof bewirtschaftet) ist der einzig Normale". Ich kann es weder bestreiten, noch bestätigen, weil ich die Familie nicht näher kenne. Ein anderer Brandenberger wieder sagte mir, der Minister sei o.k.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Gartenschlauch 
Datum:   05-03-14 09:26


http://dietagespresse.com/nach-rupprechter-vorstoss-oevp-distanziert-sich-von-fortschrittlichem-gedankengut/



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: carlito 
Datum:   04-03-14 14:23

Ihr Spötter,
wartet nur ab, der macht uns noch den Gebi abspenstig, wenn in seiner Verwandtschadft schon so viele sind.....



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: carlito 
Datum:   04-03-14 14:23

Ihr Spötter,
wartet nur ab, der macht uns noch den Gebi abspenstig, wenn in seiner Verwandtschadft schon so viele sind.....

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Losvontirol 
Datum:   04-03-14 07:23

Er rudert eh schon a bissl zruck, das Ganze ist natürlich nur ein peinlicher, weil selbstgestrickter PR-Vorstoß des guten Mannes. Und den Pontifex ruft er jetzt als Argumentationshilfe. Ein totaler Wirrschädel mit ungeordnetem Gedankengut, gehört politisch sofort entsorgt. Die schwitzen ganz schön in der Parteizentrale. Fährt ihm morgen noch der Aschermittwoch in den Kopf, dann gibts tolle Wortspenden. Hahahahahhahahha....

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: grüni 
Datum:   03-03-14 21:37

Da haben wir uns wohl alle im Alpentaliban getäuscht, oder versucht er nun nur sein katastrophales erstes Auftreten bei der Angelobung ein bischen aufzumöbeln und modern zu erscheinen?? Jedenfalls ein komischer Vogel diese Erfindung von Platter.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Losvontirol 
Datum:   03-03-14 17:19

Profilierungsneurose sollte gesetzlich behandlungspflichtig werden.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kommandant 
Datum:   03-03-14 08:39

Ich bin total zufrieden. Meine Fragen sind beantwortet.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Do Puschtra 
Datum:   03-03-14 08:25

Er hat die Fragen nicht gestellt, sondern nur die Fragen, die ihm der Standard gestellt hat, beantwortet. Die Frage nach dem Adoptionsrecht für homosexuelle Paare war wohl als Stolperstein gedacht. Zum Leidwesen der Guten und Gerechten in diesem Forum ist er nicht gestolpert. Im Übrigen hat er auch Fragen recht gut beantwortet die sein Ministerium betreffen,

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kommandant 
Datum:   03-03-14 08:04

Jetzt macht sich der Rupprechter für die Hinterlader stark. Wie hängt das mit dem Landwirtschaftsressort zusammen? Was hat das mit Herz Jesu zu tun ? Wie sagt die Kirche dazu ? Fragen über Fragen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   01-03-14 19:24

Ich verstehe.

Der Kronen Zeitung sollte man nicht alles glauben.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: giftmischer 
Datum:   01-03-14 18:57

krone,

1. märz 2014

seite 17

die krone die meistgelesene zeitung österreichs

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   01-03-14 17:30

@giftmischer: Wo hast du diese Information her? Sie stimmt meines Wissens nicht. L50 bei Ratten liegt bei einem normalen Menschen bei 8 bis 400 g und die kann er in der Regel nicht aufnehmen, weil er sofort erbrechen würde.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: DJ Kitzi 
Datum:   01-03-14 17:25

Rupprechter und Fasching, passt ja eh. Herrlich.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Wunderl 
Datum:   01-03-14 12:49

Do Puschtra schrieb:

> Was sagt ihr jetzt zi insrn Minischta? Hat es euch die Sprache
> (oder besser das Schreiben) verschlagen?
>
> http://derstandard.at/1392686773386/VP-Minister-tritt-fuer-Adoptionsrecht-fuer-Homosexuelle-ein

Das zählt jetzt offensichtlich VP- intern zu den Agenden der Herz-Jesu-Ministers, einem begnadeten Senfproduzenten.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: giftmischer 
Datum:   01-03-14 12:38

und scho wieda der alte. da habn an saubern drinnen hocken. platter gefällts.
agrarminister lässt ein schädlingsbekämpfungsmittel per notverordnung zu
Neuer Öko-Wirbel um bienengift
gift belem 0,8 mg, beim menschen kann es zu nerven und hirnschäden führen. AH-SO?
bienen und fische können verrecken.
alles im zeichen des herzens jesu den hainburger und grünen erster stunde
krone, 1. märz 2014 seite 17

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Do Puschtra 
Datum:   01-03-14 12:02

Was sagt ihr jetzt zi insrn Minischta? Hat es euch die Sprache (oder besser das Schreiben) verschlagen?

http://derstandard.at/1392686773386/VP-Minister-tritt-fuer-Adoptionsrecht-fuer-Homosexuelle-ein

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Stefan Fadinger 
Datum:   23-02-14 17:41

Wie es zur Zeit herschaut, wird der Herzjesuminster in Ungarn im Interesse unserer Spekulanten nicht viel bewegen können. Siehe http://www.orf.at/#/stories/2219548/



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: @bunga+bunga 
Datum:   20-02-14 10:46

Heute wieder eine ganze Weihrauch-Seite in der TödelTimes....!

P.S.: Was macht der unsägliche KOHL auf diesem Foto ....! I hab glei weiter blattelt und in 1 Minute war die die tägliche Werbebroschüre der ÖVP "gelesen" ...! Guat dass i de nit kaffn brauch !!!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: der unmündige bürger 
Datum:   20-02-14 09:39

interessiert schrieb:

> Erster Politiker seit lagem der sich traut zu sagen was er
> denkt
> und sich nicht und in keinster weise einschüchtern lässt.
> Obwohl der ORF mit allen mitttel versucht ihn schlecht
> darzustellen !
> Report vom dienstag !
>

report vom dienstag:
fragen wegen enteignung ungarn und fehlendem gespräch mit ungarn?
fragen wegen situation in der vp?
bericht, wo er am nö-ball sagt, er fühlt sich nur im weinviertel daheim?
aussage fischler, für höheres ist der rupprechter wahrlich nicht geeignet?
bericht von der angelobung mit dem herzen jesu?

wo versucht der orf, den rupprechter schlecht zu machen?

u.b.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: interessiert 
Datum:   20-02-14 09:23

Erster Politiker seit lagem der sich traut zu sagen was er denkt
und sich nicht und in keinster weise einschüchtern lässt.
Obwohl der ORF mit allen mitttel versucht ihn schlecht darzustellen !
Report vom dienstag !

Ps : Heu rauchen ist ungesund ;-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Losvontirol 
Datum:   19-02-14 17:02

Katholiban ist griffiger, hihihi.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Transzendenz 
Datum:   19-02-14 17:00

ein echter katholotaliban eben, was sonst?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Trampel 
Datum:   19-02-14 06:14

@ situationselastik schrieb:

Diese höhnische Mimik passt vorzüglich zu dem eingebildeten Brandenberger, der sich wohl als Herr über Leben und Tod wähnt, wenn er mit dem Finger am Abzug durch den Tann streift ... Armer Typ!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: situationselastik 
Datum:   18-02-14 22:08

Also irgendwie kommt er nicht so überzeugend herüber mit seinem verkniffenem-überheblichem Grinser,
wird doch nicht ein weiterer kleiner Klemmi mit mühsam verhaltenen Verdauungsproblemen sein?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   18-02-14 21:21

Was soll da nicht passen? Das waren halt Unternehmer, die in Ungarn Potential sahen und dann gleich in brauchbare Strukturen investiert haben. 1.000 ha schafft man im Optimum als 1-Mann-Betrieb.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: anonymouse 
Datum:   18-02-14 19:27

Hmmm. Da kommt man ins Nachdenken:

Zitat Wikipedia:
(http://de.wikipedia.org/wiki/Agrarstruktur#.C3.96sterreich)

"Die österreichische Landwirtschaft ist nach wie vor kleinbetrieblich strukturiert:

Betriebsgröße (2007): 35,0 ha (1951 16,3 ha), landwirtschaftlich genutzte Fläche 18,9 ha LF/Betrieb (1951 9,4 ha, EU-27-Durchschnitt 12,6 ha) 61,5 % der Betriebe (114.947) bewirtschaften weniger als 20 ha, nur 4,0 % (7.452) über 100 ha (EU-27: 70 %/2 %)...."

und Vergleich mit dem Wirtschaftsblatt-Artikel:
(http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/europa_cee/1550268/Ungarns-neues-Bodengesetz-ist-Enteignung)

"Heimische Landwirte betroffen

Betroffen sind rund 200 österreichische Landwirte, die nach 1994 Land in der Größenordnung von rund 200.000 Hektar in Ungarn gepachtet hätten,....."

Das ergibt eine durchschnittliche Pachtgrösse von 1000(!) ha.
Irgendwas passt an der ganzen Berichterstattung nicht....

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Dealer 
Datum:   18-02-14 18:43

Fremde Länder wissen vom Agrarunrecht in Tirol und nehmen dazu auch noch Stellung und bringen unseren neuen Herz Jesu Minister damit auch noch in Legitimitätsprobleme seiner Forderungen an diese.
Bei uns meldet sich der Bundespräsident über viele Jahre nicht einmal zu Wort.
Das wird nun aber richtig spannen, wenn hier nun auch noch die EU involvier wird...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Floriani 
Datum:   18-02-14 18:03

Schöne Grüße über den "Gartenzaun":
http://derstandard.at/1392685441976/Ungarischer-Landwirtschaftsminister-attackiert-Rupprechter

> Solange in Tirol das Unrecht der Agrargemeinschaften ...

> (die einen abenteuerlichen Landraub darstellen) nicht saniert wird und die geschädigten Gemeinden keine
> angemessenen Kompensation erhalten haben, steht es einem Herrn Rupprechter und anderen Österreichern nicht
> an, den Ungarn oder sonst wem von Recht und Unrecht zu predigen. Da verstehe ich schon, dass Herr Fazekas
> keinen Sinn darin erkennen kann, sich von solcher Seite belehren zu lassen.
> Die Tiroler ignorieren seit Jahren eiskalt diesbezügliche eindeutige OGH-Entscheidungen. Also erst einmal vor der
> eigenen Türe kehren.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Losvontirol 
Datum:   18-02-14 13:06

Betrieben wurde bei meiner Ehr' simple Bodenspekulation in vielen Fällen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: bei meiner Ehr' 
Datum:   18-02-14 12:44

@ Losvontirol schrieb:

> Jetzt haun die Magyaren dem Klachl eine rein !

Ja, die fackeln nicht lange, war diesbezüglich nicht schon einmal von einer Haftandrohung in Höhe von 5 Jahren für "unsere braven" Bauern die Rede?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Losvontirol 
Datum:   18-02-14 12:34

Jetzt haun die Magyaren dem Klachl eine rein !

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kopf Schüttel 
Datum:   08-02-14 14:32

Der Herz Jesu Knecht ist auch gegen Fracking.... außer

1. es wird von Raiffeisen betrieben
2. es gibt ein Fracking Geld für die Landschaftsgärtner
3. nicht zuletzt eine Fracking Förderung der EU statt der Almförderung ( nach den alten geschätzten Flächen )

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Losvontirol 
Datum:   08-02-14 11:43

Betrogen, endlich der richtige Ausdruck. Auf Bauerndeutsch heißt das halt geirrt, zu viel berechnet, falsche Unterlagen usw. Morgen am Sonntag wird man die Sünden der Woche mit dem von der Kirche erfundenen Perpetuum mobile wieder los. Die "Irrtümer" werden irgendwann aus Steuermitteln zurückgezahlt. Das zu verhindern werden die Roten leider zu schwach sein. Gegen die rabiat-dumme "Westachse", deren Vorstöße anderswo als Hochverrat geahndet würden, traut sich der eigene Parteiobmann schon nicht mehr handeln.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Calus 
Datum:   08-02-14 10:06

Man solle trotz aller "Volksbelustigungen" durch den Hahnenschwanzler Rupprechter eines nie vergessen. Man hat jemanden gebraucht, der die Allmacht der Bauern zementiert und die Schweinereien um die Almförderungen für die Bauern in halbwegs erträgliche Bahnen lenkt.
Offensichtlich wurde in solch einem Umfang betrogen, dass sich selbst der Hahnenschwanzler nicht mehr in der Lage sieht, alles unter den sprichwörtlichen Tisch zu kehren.
Zitat: "... eine Generalabsolution kann es nicht geben.... "
Egal wie und was er anstellt, es wird den Steuerzahler immer eine Menge Geld kosten.

Und, ganz wichtig auch für die halbwegs rechtsgläubige Bevölkerung: wieder geht ein Stück Rechtsstaat verloren, weil offensichtlich wird, dass es sich die Bauern zum wiederholten Mal richten können!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Tiroler Bauernkomödianten 
Datum:   08-02-14 09:32

@ aus der näheren Umgebung schrieb:
>
> na ja eigentlich kann ich darauf gerne verzichten
> ich mag lieber niveauvolleren Spaß
>
> bzw. brauchen wir uns dafür keine teuren "Kasperln" halten -
> die sollen für ihr Geld auch was leisten.

Vielleicht ist der verkannte Komiker einmal versehentlich mit dem Harry Prünster oder dem Lachgas Franzl irgendwo eingeschlossen worden, und hat seither so ein "komisches" Sendungsbewußtsein in dieser Richtung entfaltet?

Aber Du hast schon recht: für diese fette Gage sind diese Scherzchen ziemlich dürftig geraten - wir brauchen für diese Operettenrepublik aber keine zusätzlichen Komiker mehr, sondern souveräne, besonnene Führungskräfte:
Kann irgendwo jemand eine/n wirklich Kompetenten erkennen ....?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: aus der näheren Umgebung 
Datum:   07-02-14 22:55

ach wie heißt es doch so schön in einem deutschen Schlager:

ein bisschen Spaß muss sein

;-) :-)

na ja eigentlich kann ich darauf gerne verzichten
ich mag lieber niveauvolleren Spaß

bzw. brauchen wir uns dafür keine teuren "Kasperln" halten - die sollen für ihr Geld auch was leisten.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: A-Ferner 
Datum:   07-02-14 17:24

Thierseeer schrieb:
>
> ich versuch es dir zu erklären:
>
> 1.
> 2.
> 3.
> 4.

5. Spindelegger, Platter, Pröll ist gerade bei der regierungsbildung etwas verwirrt
und blicken nicht mehr durch, dann wird demokratisch gewürfelt. das ergebnis kann
dann eine leise niete (Fr. Remmler) sein, oder ein lauter fachmann ohne umgangsformen,
aber basisktholischem sendungsbewußtsein.

>
> JA RICHTIG!!
>

PLATTER IST BEI SO EINER AKTION IMMMER DABEI!!

wir haben das System so halbwegs verstanden - sonst
fragen wir halt nochmal, bei @thiersee, da wird ihnen geholfen!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Thierseeer 
Datum:   07-02-14 17:08

... schrieb:

> ... @ Thierseer:
>
> Wie kommt man eigentlich zu einem Ministerposten? Gibt es eine
> öffentliche Ausschreibung?

> Ich glaube, dass das Hauptkriterium immer noch das
> Parteibuch ist - und somit sind wir fast schon wieder bei der
> Freunderlwirtschaft...

Lieber...!

ich versuch es dir zu erklären:

1. In einer Demokratie wird eine Regierung gewählt, um die Stimmen der Wähler werben Parteien.
2. Der Mitgliedsausweis einer solchen Partei ist das Parteibuch.
3. Die stimmenstärkste Partei bildet in den meisten Fällen die Regierung.
- Minister sind Teil dieser Regierung
- also rote Regierung: die Minister sind Mitglieder der SPÖ (rotes Parteibuch)
- schwarze Regierung: die Minister sind Mitglieder der ÖVP (schwarzes Parteibuch) usw. usw.
4. Keine der Parteien hat eine Regierungsmehrheit: der Anführer (Parteiobmann) der stimmenstärksten Partei muss sich einen Partner suchen und bildet mit diesem sodann eine sogenannte Koalition (im Moment der Fall).
Im Zuge dieser Koalitionsverhandlungen wird ausgehandelt - oder zeitweise auch ausgestritten - wer für welche Sachgebiete (Ministerien) zuständig ist.
Jetzt hat man sich also darauf geeinigt, der Anführer der stimmenstärksten Partei (SPÖ) wird Häuptling (Bundeskanzler). Dieser ist natürlich Mitglied dieser Partei und hat somit ein rotes Parteibuch.
Weiters wurde vereinbart das über das Sachgebiet Landwirtschaft die ÖVP anschaffen darf - folglich hat der Landwirtschaftsminister ein

...


Na?

...


JA RICHTIG!!

EIN SCHWARZES PARTEIBUCH!

Es gibt fallweise auch parteilose Minister.

Das kommt meistens so:

Der Häuptling einer Partei hat für ein Sachgebiet das er vorher erstritten hat, oder das ihm vom Regierungspartner untergejubelt wird, keine > Leute < mit entsprechnder > Qualifikation < so sucht man jemanden von dem man glaubt das er´s kann (zurzeit ÖVP-Familienministerium).


Ich hoffe du hast das System so halbwegs verstanden - sonst frag einfach ungeniert nach, hier wird dir geholfen!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: ... 
Datum:   07-02-14 12:35

... @ Thierseer:

Wie kommt man eigentlich zu einem Ministerposten? Gibt es eine öffentliche Ausschreibung? Werden die Leute nach ihrer Qualifikation ausgewählt? Jeder Lehrling, jede Verkäuferin wird einem Test unterzogen. Werden unsere Minister - wenn Humor für diesen wahrlich nicht unterbezahlten Posten für dich schon so wichtig ist - vom Gaudimax ausgewählt oder wie stellst du dir das vor? Ich glaube, dass das Hauptkriterium immer noch das Parteibuch ist - und somit sind wir fast schon wieder bei der Freunderlwirtschaft...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Pele 
Datum:   07-02-14 12:16

Rupprechter ist ein fähiger Landwirtschafts-Minister. Auch die Viehzucht scheint ihm nicht fremd zu sein.
Jedenfalls weiss er, dass man einer Kuh Heu gibt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Thierseeer 
Datum:   07-02-14 11:09

Ich warte auf einen   B E W E I S   für eure Anschuldigungen!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Robin 
Datum:   06-02-14 20:19

Man stelle sich vor: ein Minister, Teil der Staatsspitze!

Gute Nacht, Österreich!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Tieffenbach 
Datum:   06-02-14 19:49

@ Thierseeer schrieb:
> MC schrieb:
>
> -Wenn ein Politiker eine Fehlbesetzung sein soll, nur weil er Humor hat...

Aber welchen! Auf die Qualität kommt's an, nicht auf die Quadratzentimer der Schlagzeilen!
Da dürfen wir uns sicher noch auf manche "Brandenberger Wuchteln" gefasst machen ...
Andererseits erspart er uns wieder teure Inserate zur Selbstdarstellung,
allerdings auf Kosten von Reputation, Image und tw. fataler Aussenwirkung!

Hätten sie ihm nur zum Abschied die Ache, das Kaiserhaus und die alte Brandenberger Holztrift geschenkt,
dann hätte er was zu tun...



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Thierseeer 
Datum:   06-02-14 19:31

MC schrieb:


> Nur leider ist er eine komplette Fehlbesetzung auf der
> Position.

Bitte begründen!

-Wenn ein Politiker eine Fehlbesetzung sein soll, nur weil er Humor hat...
--- da wünsche ich mir noch viele Fehlbesetzungen!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Vorbeter 
Datum:   06-02-14 17:11

@ Hirn schrieb:

> Der hohe Feiertag ist erst morgen, wie jeder erste Freitag im
> Monat. Das heißt, der Herr Minister ist 12x im Jahr nicht einsatzfähig.

Oja, Du hast recht - ich bin der Zeit schon wieder voraus!
Ich glaube aber nicht, daß man die 12 "Fehltage" substantiell bemerken wird...



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Hirn 
Datum:   06-02-14 16:51

Der hohe Feiertag ist erst morgen, wie jeder erste Freitag im Monat. Das heißt, der Herr Minister ist 12x im Jahr nicht einsatzfähig.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Vorbeter 
Datum:   06-02-14 16:40

Jessas, hab ich gar nicht gemerkt, daß ja heute der Hohe Feiertag für unseren frömmelnden Herz-Jesu-Minister ist!
Wo ist er denn überhaupt, immer noch beim Schifahren mit Hechenberger?
Wann und wo hackelt der eigentlich - man sieht den ja nur mehr bei irgendwelchen Seitenblicke-"Empfängen" am Parkett, oder wenn er wieder einmal (mistige, launig sein sollende) Verbalinjurien absondert...



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MC 
Datum:   06-02-14 11:05

@ Thierseer: Der Mann spielt Bundesminister und nicht den 3. Römer von rechts bei den Passionsspielen.
Nur leider ist er eine komplette Fehlbesetzung auf der Position. Remmler lässt grüßen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Thierseeer 
Datum:   06-02-14 09:53

MC schrieb:

> Wenn Du glaubst blöder geht`s nicht mehr, kommt herbei der
> Rupprechte(h)r
>
> http://derstandard.at/1389859374378/Rupprechter-faellt-erneut-mit-unpassendem-Sager-auf


Ich finde es schade das jeder versuch Humor in die Politik zu bringen sofort negativ bewertet wird.

Übrigens könntest du dieses Heu Ladewagenweise rauchen, es stammt nämlich von dir dahoam ; )



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Gulyas 
Datum:   06-02-14 09:12

Na, unsere lieben ungarischen Nachbarn haben ihn einmal ordentlich anrennen lassen,
da schaut er dann gleich a weng deppat aus der Wäsche!

Aber das ist natürlich genausowenig Thema wie Schwindi's beschämende Stümperei rund um Hypo Alpe Adria,
als ob man solche existentielle Probleme einfach "wegreden oder fortlächeln" könnte!

Leadership sieht anders aus, und ist auch nicht durch flaxige Sprüche oder vordergründige religiöse Symbolik zu ersetzen!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: spiritus rectus 
Datum:   06-02-14 08:44

Hier ist vielleicht das Gegengewicht zum Herz-Jesu-Fan (wohl in der Federleicht-Klasse, aber immerhin ...):
http://dietagespresse.com/matthias-strolz-erreicht-beim-meditieren-versehentlich-nirwana/



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Mähdrescher 
Datum:   05-02-14 21:29

Wann is denn Herz Jesu? Wann ischt denn der Tag? I' werd ganz narrisch, Rupprechter!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Brandenberger Rülpser 
Datum:   05-02-14 17:38

Klingt irgendwie nach einem Kurzzeit-Mini-ster! So wird der dort nicht alt ....



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MC 
Datum:   05-02-14 16:57

Wenn Du glaubst blöder geht`s nicht mehr, kommt herbei der Rupprechte(h)r

http://derstandard.at/1389859374378/Rupprechter-faellt-erneut-mit-unpassendem-Sager-auf

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   04-02-14 11:50

Rupprecher ist aber nicht viel anders als Platter. Der spielt das nicht, der ist wirklich so ein Großkotz.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Bofrost kommt 
Datum:   04-02-14 11:04

Wogegen Platter den Deppen nicht spielt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: A-Ferner 
Datum:   04-02-14 11:02

Talbauer schrieb:

> So ganz auf der Höhe bist du nicht, was?
>
> Rupprechter lebte jahrelang in Wien und Brüssel. Er gibt somit
> wohl auch als Wiener oder Brüsseler Hinterweltler. Nicht seine
> Herkunft macht ihn zu dem, sondern sein Denken. Er hätte ja
> auch irgendwann mal sagen können: "Nein, ich will nicht ewig so
> ein Depp sein" und sich verändern können. Aber lieber kippt er
> sich mit Schnaps zu.


auch meine erfahrung, herumgekommen zu sein, macht nicht unbedingt
einen polyglotten bürger.
dass ruppi den tiroler deppen spielt, ist wahrscheinlich auch kein zufall.
1. kommt es zuhause in taroll gut an
2. liegt es ihm halt im blut

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Pele 
Datum:   04-02-14 09:48

Das müsste dann ein Veterinär-Mediziner begutachten.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Großbeigebi 
Datum:   04-02-14 09:42

Ich befürchte, das Immnunsystem ist restistent gegen alle möglichen äußeren Einflüsse.
Hinzu kommt, dass mir "Pienzenauer" nicht schuldfähig zu sein scheint.


Pele schrieb:

> Dem Pienzenauer sei eine Vakzination gegen den Rabiesvirus
> empfohlen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Pele 
Datum:   04-02-14 09:37

Dem Pienzenauer sei eine Vakzination gegen den Rabiesvirus empfohlen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   04-02-14 09:25

Begründung?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: @Talbauer 
Datum:   04-02-14 09:16

Deinen hinterfotziger Tirolerhass kannst du nicht verbergen?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   04-02-14 09:13

So ganz auf der Höhe bist du nicht, was?

Rupprechter lebte jahrelang in Wien und Brüssel. Er gibt somit wohl auch als Wiener oder Brüsseler Hinterweltler. Nicht seine Herkunft macht ihn zu dem, sondern sein Denken. Er hätte ja auch irgendwann mal sagen können: "Nein, ich will nicht ewig so ein Depp sein" und sich verändern können. Aber lieber kippt er sich mit Schnaps zu.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: @Talbauer 
Datum:   04-02-14 08:58

Talbauer schrieb:

> Wo siehst du hier einen Tirolerhass? Dass Rupprechter ein
> Hinterweltler ist, hat nichts damit zu tun, dass er Tiroler
> ist.



Da kommt wohl wieder der Tiroler Neugutmensch heraus?
Alles was tirolerisch ist, ist hinterwäldlerisch.
Nur Stadtler sind die edle Tiroler Herrenrasse oder ?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Großbeigebi 
Datum:   04-02-14 08:50

Dieser Vorgang erscheint mir physikalisch nicht möglich. Nachdem sich Pienzenauer selbst geoutet und darauf hingewiesen hat kein Hirn zu haben ergibt sich zwangsläufig die Frage, wohin "geschissen" wurde.

Fakt ist, dass es ohne Deutsche Touristen in Tirol nicht diese positive wirtschaftliche Entwicklung nach dem Krieg gegeben hätte.
Die Deutschen Touristen ermöglichen es, dass beispielsweise Seefelder Bauern heute mit dem Mercedes und BMW-Geländewagen fahren können und Nadelstreif statt Bauernjanker tragen können.
Wenn es die Deutschen in Tirol/Österreich nicht gäbe, würden die Bauern weiterhin mit der Scheibtruhe voll Mist fahren müssen.


Pele schrieb:

> Pienzenauer schrieb:
>
> > Endlich einer, der diese unerträglichen Nordlichter - diese
> > selbst ernannten Herrenmenschen - niedermacht.
>
> Dir hat wohl jemand ins Hirn geschissen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   04-02-14 08:50

Wo siehst du hier einen Tirolerhass? Dass Rupprechter ein Hinterweltler ist, hat nichts damit zu tun, dass er Tiroler ist.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: @Talbauer 
Datum:   04-02-14 08:40

Talbauer schrieb:

> Und jetzt das Ganze vielleicht auch mal mit Argumenten?
>
> In 90% der Fälle stehen hinter dem Tiroler Deutschenhass simple
> Minderwertigkeitskomplexe.



Fragt sich nur woher der Tirolerhass (Tiroler Bauernschädel) in diesem Forum kommt?
Sind wohl auch Minderwertigkeitskomplexe?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Innsbrucker 
Datum:   04-02-14 08:02

Norddeutschland - lieber Pienzenauer - ist nicht nur Meck-Pom.
Und im übrigen stellst du dich auf die gleiche Stufe mit jenen, die du kritisierst.
Ich kritisiere ebenfalls das Herankarren der Krawallbrüder.
Nur wo steht, dass die alle aus Meck-Pom gekommen sind?
Und eines - weil du so sehr über die ehemaligen Ostdeutschen herziehst:
Immerhin haben diese Menschen eines uns voraus:
Sie haben sich wenigstens gegen den Beschiss ihrer Regierung gewehrt.
Das kann man den ÖsterreicherInnen sicher nicht vorhalten, dass sie sich gegen vielfachen Wahlbetrug, Korruption im großen Stil und ein für dumm verkaufen der Bevölkerung gewehrt haben:
Ich sehe sowohl den Ballhausplatz in Wien als auch den Landhausplatz in Innsbruck ziemlich leer.
Der Ruf "Wir sind das Volk" hätte schon viele Male vor dem Landhaus gebrüllt werden müssen.

Was den Auftritt unseres Herz-Jesu-Taliban betrifft, so halte ich es für stillos, als Minister bei einem Ball gegen einen kleinen, vielleicht verwirrten, Studenten loszugehen.
Ich würde mir in der Regierung mehr Stil und Format wünschen und nicht einen billigen populistischen Kleinkrieg als Minister mit einem Studenten und das noch auf eine so billige Weise.
Aber vermutlich braucht der Gute das zur Pflege seines Egos.


Pienzenauer schrieb:

> Obwohl ich strikt gegen die Auflösung eines eigenen
> Wissenschaftsministeriums war und bin, den Hinauswurf
> des Ministers Dr. Töchterle aus der Regierung unverschämt finde
> und nur darauf zurückführe, dass er als einziger mit Geist,
> Hirn und Wissen in die Herde der ÖVP - Tölpel eben nicht
> gepasst hat, zolle ich dem neuen Landwirtschaftsminister Andrä
> Rupprechter meinen größten Respekt:
>
> Und zwar für seinen Auftritt beim BOKU - Ball !
>
> Endlich einer, der diese unerträglichen Nordlichter - diese
> selbst ernannten Herrenmenschen - niedermacht.
>
> Eine Woche vorher verwüsten eigens aus Norddeutschland
> herangekarrte Chaoten im Auftrag der Grünen und Linken die
> Wiener Innenstadt, letztes Wochenende machen sich die
> "Landjunker" aus Mecklenburg - Vorpommern auf dem BOKU - Ball
> wichtig !
>
> Ich möchte nicht wissen, was los wäre, würden Wiener und
> Tiroler die Hamburger Innenstadt verwüsten oder
> in einer Hochschule in Mecklenburg - Vorpommern das Maul
> aufreißen !
>
> Hinter die "Mauer" kann man diesen Pöbel leider nicht mehr
> zurückschicken, die Mauer wurde vorschnell abgetragen !!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Pele 
Datum:   04-02-14 07:49

Pienzenauer schrieb:

> Endlich einer, der diese unerträglichen Nordlichter - diese
> selbst ernannten Herrenmenschen - niedermacht.

Dir hat wohl jemand ins Hirn geschissen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   04-02-14 07:42

Und jetzt das Ganze vielleicht auch mal mit Argumenten?

In 90% der Fälle stehen hinter dem Tiroler Deutschenhass simple Minderwertigkeitskomplexe.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Pienzenauer 
Datum:   04-02-14 07:29

Obwohl ich strikt gegen die Auflösung eines eigenen Wissenschaftsministeriums war und bin, den Hinauswurf
des Ministers Dr. Töchterle aus der Regierung unverschämt finde und nur darauf zurückführe, dass er als einziger mit Geist, Hirn und Wissen in die Herde der ÖVP - Tölpel eben nicht gepasst hat, zolle ich dem neuen Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter meinen größten Respekt:

Und zwar für seinen Auftritt beim BOKU - Ball !

Endlich einer, der diese unerträglichen Nordlichter - diese selbst ernannten Herrenmenschen - niedermacht.

Eine Woche vorher verwüsten eigens aus Norddeutschland herangekarrte Chaoten im Auftrag der Grünen und Linken die Wiener Innenstadt, letztes Wochenende machen sich die "Landjunker" aus Mecklenburg - Vorpommern auf dem BOKU - Ball wichtig !

Ich möchte nicht wissen, was los wäre, würden Wiener und Tiroler die Hamburger Innenstadt verwüsten oder
in einer Hochschule in Mecklenburg - Vorpommern das Maul aufreißen !

Hinter die "Mauer" kann man diesen Pöbel leider nicht mehr zurückschicken, die Mauer wurde vorschnell abgetragen !!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Fremdschämer 
Datum:   03-02-14 18:52

Nur in der heutigen Print-TT:

Rupprechter „untragbar“
Wien – Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter hat sich den Ärger der Hochschülerschaft an der Universität für Bodenkultur (BoKu) zugezogen. Sie orten in seiner Eröffnungsrede des BoKu-Balls „fremdenfeindliche Äußerungen“ und nennen diese Aussagen für einen Minister „untragbar“. Laut ÖH hat der ÖVP-Politiker Kritik des ÖH-Vizevorsitzenden an der Wissenschaftspolitik der Regierung mit dem Hinweis auf dessen Herkunft aus Ostdeutschland abgetan. Johann Strube hatte bei der Eröffnung des Balls am 31. Jänner die Eingliederung des Wissenschafts- in das Wirtschaftsministerium kritisiert. Rupprechter hielt dem entgegen: „Mein Freund, von einem aus Mecklenburg-Vorpommern brauchen wir uns nicht sagen zu lassen, wie wir Wissenschaftspolitik gestalten. Als ich studiert habe, herrschte dort noch Realsozialismus.“
In Rupprechters Büro hieß es hierzu am Sonntag, dass der Minister Strube „gerne zu einem klärenden Gespräch einladen“ wolle. (TT)

Eine bewährte Biertisch-Methode, wenn man in der Sache keine Argumente hat: den anderen persönlich verunglimpfen.
Wird derartiger Hemdsärmel-Charme das Ansehen Österreichs heben?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ernst 
Datum:   03-02-14 12:45

Für den anonymen " @Ernst" der Sepp Schluiferer "Fern von Europa" nicht versteht, etwas über die Tiroler Evolution;-))

Evolution und Verhaltensabsonderlichkeiten des Homo Tyroliensis

http://www.wsv1921.de/inhalt/2013/Tiroler%20Evolution.doc

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Wunderl 
Datum:   03-02-14 12:20

Tiroler Agrarier bewirtschaften inzwischen zahlreiche Futterflächen im benachbarten Bayern, weil bei uns in Tirol die landwirtschaftlich zu nutzenden Flächen immer geringer werden. Der Traktorgröße nach zu schließen sind es eher Großbauern, welche in Bayern Pachtgründe haben. Aber es ist auch egal, ob man das Futter aus Bayern einführt oder die Futterflächen dort tirolerisch bewirtschaftet.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: @Ernst 
Datum:   03-02-14 09:22

@Ernst
interessieren dich Nazithesen?

Um Rassennachweise zu erstellen, machten sich Ärzte und Humangenetiker mit einem umfangreichen Instrumentarium von Schädelvermessungsgeräten (Kraniometern) und Bestimmungstafeln daran, ihre ideologisch bedingte Einstufung von Wertigkeiten der verschiedenen Rassen - wie auch einzelner Menschen - durch zahllose Untersuchungsreihen zu belegen. Dazu gehörten sogenannte Anthropometer, Tasterzirkel, Stangenzirkel und Nasentiefenmesser sowie Haut-, Augen- und Haarfarben-Tafeln. Ausführlich versuchten Bücher wie die "Kleine Rassenkunde des deutschen Volkes" von Hans Friedrich Karl Günther (1891-1968) Merkmale und Unterschiede der verschiedenen "Rassen" zu beschreiben. Der "deutschen Rasse" mit ihrer "nordischen Seele" schrieb Günther Urteilsfähigkeit, Wahrhaftigkeit, Tatkraft und Gerechtigkeitssinn zu und stellte ihr die seiner Auffassung nach "minderwertigeren Rassen" gegenüber.




Komische Ansichten, du solltet dich ernsthaft untersuchen lassen!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Bofrost kommt 
Datum:   03-02-14 08:35

@Ernst vielen Dank. Montag früh und schon was zum lachen, herrlich. Welcher Typ der Herzjesuinger ist, kann leicht erraten werden.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ernst 
Datum:   03-02-14 08:25

Man muss einfach den Brandenberger Herz Jesu Bauernschädel richtig einordnen und alle Missverständnisse lösen sich auf.

Dazu die Anleitung:

http://www.sagen.at/doku/techet/schaedeltypen.html



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   02-02-14 20:14

Dann sollte er sich aber mit den Deutschen gut stellen. Viele Deutsche bewirtschaften Flächen in Ungarn.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Andre Quo Vadis? 
Datum:   02-02-14 19:59

@ Talbauer schrieb:

> Ach übrigens, diese Form des Rassismus hat in Tirol Methode.
> Regelmäßig werden ausländische Landwirte als die größten
> Versager hin gestellt. Ganz vorne mit dabei: Steixner, Norz, ...

Jetzt hat der Überforderte aber ganz andere Probleme auf der Agenda:
Muß er doch die kriegerischen Ungarn wegen der hungrigen exportierten Kolchosen-Bauern beruhigen,
hoffentlich zettelt der Tolpatsch nicht wieder einen neuen Krieg an,
soll er mit seinen Schützen gefälligst selbst ausrücken ....
Hr. Feilmann, bitte zurückpfeifen das schlichte Trampeltier aus dem seligen Brandenberger Paläozoikum!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   02-02-14 19:23

Ach übrigens, diese Form des Rassismus hat in Tirol Methode. Regelmäßig werden ausländische Landwirte als die größten Versager hin gestellt. Ganz vorne mit dabei: Steixner, Norz, ...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   02-02-14 19:12

Herrlich! Da muss ich mich wieder schämen. Vor allem, und das sei dem Brandenberger Dodl gesagt, hat die DDR einige sehr wichtige Agrarwissenschaftler hervorgebracht und so nebenbei bestens ausgebildete Landwirte. da wurde keiner mit einem Fachschulabschluss Betriebsleiter, sondern die gingen allesamt durch eine harte Schule: Abitur, Lehre, Studium.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: also bitte 
Datum:   02-02-14 19:01

http://wien.orf.at/news/stories/2628830/

also bitte, was ist das für ein wüste Entgleisung? Der bleibt nicht lange Minister.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: anonym 
Datum:   02-02-14 18:57

ÖH. Skandal !!! Herr Rupprechter treten Sie ab

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Befrost kommt 
Datum:   02-02-14 18:41

Herz Jesu Wahnsinniger, hau doch einfach ab und begib dich in ärztliche Behandlung ! Tu dem Land diesen Dienst, es wäre für dich und uns das Beste !

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: tubenbläser 
Datum:   02-02-14 18:27

http://wien.orf.at/news/stories/2628830/
sauber sauber sauber
die alten övp bonzen werfen solch grausliche worte in den raum

die jungen grünen holen die schlägertruppen rein. peter pilz die grünen sind erledigt. merk dir das.
http://diepresse.com/home/panorama/wien/rathauskeller/1556571/Grune-Attacken-auf-Purstl?from=gl.home_panorama
wie tief kann man denn noch fallen?
wenigstens ist der standschützenmarsch in tirol abgeschafft. die tube ruht .

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Befrost kommt 
Datum:   02-02-14 17:37

Rupprechter hat wieder zugeschlagen - siehe ORF.at.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Tirolerbua 
Datum:   02-02-14 15:02

wie schon mal berichtet...

PS.
Aussage eines Wiener Journalisten bei einer Präsentation: "der Tiroler is no bleda wia da Nikolaus Berlakovich!!"



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Bofrost kommt 
Datum:   02-02-14 07:57

Ja, leider, liebe Haller in der unbestritten schönsten Stadt Tirols! Hin mit dem Minister auf der Stelle!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Haller 
Datum:   01-02-14 22:25


Jetzt sind wir gerade den Tratter losgeworden, und nun wollt's ihr uns schon den nächsten Irren schicken?!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Bofrost kommt 
Datum:   01-02-14 20:27

Herz-Jesu-Freitag ist erst nächste Woche, da müsst er jetzt noch bei Sinnen sein. Ab nach Hall mit dem, aber sofort!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Grasgeflüster 
Datum:   01-02-14 19:50

So einen Umweltminister haben wir noch gebraucht! - "In dulce jubilo!"



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Labello 
Datum:   01-02-14 18:40

Um Himmels willen - mit welch bissigem Gaul ist denn der verheiratet, bei seinen verunstalteten Punker-Lippen?
http://www.tt.com/politik/innenpolitik/7829492-91/andr%C3%A4-rupprechter-will-umstrittenen-biosprit-e10-wiederbeleben.csp

"Read my lips...!"



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: ZACK 
Datum:   01-02-14 18:23

rofl, holtes mi, i foll. lol http://www.tt.com/politik/innenpolitik/7829492-91/andr%C3%A4-rupprechter-will-umstrittenen-biosprit-e10-wiederbeleben.csp
das dös a kas isch mocht dem herrn agrarlobbyisten nixn. äh früheres agrarmännle aus brüssle eba. wie soll der sich so schnell ändrn muhahahahaaaaaaa övp eben. der schüssel hot a milliardenloch einigfressn, es wurde alles ausverkauft, verschärbelt,de post privatisiert, auf schuln losgongn, de executive eingschränkt, de grenzn speerangelweit göffnet. aber wählen haben sie wieder müsn. kau kau kau der denker bleibt stehn ,dö reißn uns in den abgrund.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Schall und Rauch 
Datum:   01-02-14 18:16

@ a schand isches schrieb:

> ja ja der heilige rupprecht
> http://www.tt.com/panorama/natur/7825183-91/tirol-nominiert-im-herbst-isel-als-natura-2000-schutzgebiet.csp
> sockenlöchriger gehts wohl nimma.
>

Doch, sie finden immer wieder einen neuen Tiefpunkt, hier sicher sein mieser diskriminierender Überschmäh
"Bitte nicht rauchen!". Weil inhaliert wird in diesen Kreisen bekanntlich nur Weihrauch!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: a schand isches 
Datum:   01-02-14 17:59

ja ja der heilige rupprecht
http://www.tt.com/panorama/natur/7825183-91/tirol-nominiert-im-herbst-isel-als-natura-2000-schutzgebiet.csp
sockenlöchriger gehts wohl nimma.
der güntha und der franzl lachen sichs heimlich ins fäustchen. zum schamen isches es.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Spitz 
Datum:   01-02-14 15:29

Der Andrä hat noch nicht verstanden, dass er nicht nur Landwirtschafts- sondern auch Umweltminister ist!
Und in dieser Funktion ist er nur zum fremdschämen:
Er ist für den Ausbau der Wasserkraft, für den Ausbau und Zusammenschluss von Schigebieten, für den Bau von Schigebieten über 2.500 m, etc.
Offensichtlich ein Bauertölpeldiener par exellence des Giebelkreuzes!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kitzbühel 
Datum:   30-01-14 17:38

Die genannte Postille passt wohl zum Pater Andrä.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Heisse Luft 
Datum:   30-01-14 17:21

Heute ein Bonmot in der aktuellen Wörgler & Kufsteiner Rundschau (S. 8, leider nicht als link verfügbar),
ein Bild unseres HerzJesuMinisters Rupprechter bei einer Preisverleihung der Biomassekonferenz Graz für einen ausgezeichneten Planer, namens DI. Andreas Moser aus Alpbach (lt. Bild auch Bachelor der Theologie!!)

...."warmer Stallgeruch", oder schon vom Weihrauch benebelt....?
(logisch, daß man beim Weihrauchkessel ökologisch nachhaltig einheizen muß!)



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kritzbühel 
Datum:   20-01-14 15:49

Nicht einmal empfangen haben die Ungarn den Herzjesustopstl. Da hat man halt mit anderen Kalibern zu tun. Die Orban-Partie ist nicht so leicht einzuschüchtern. Gut so. Möchte nicht wissen, zu welchen Konditionen Land oder Nutzungsrechte in Ungarn erworben wurden. Als Wohltäter wird wohl niemand aufgetreten sein.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Esterhazy 
Datum:   19-01-14 18:18

Na, wenigstens diese nachbarliche Baustelle hätte der Burgenländer Niki Bärlauch schon noch selbst aufräumen können!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Tirolerbua 
Datum:   19-01-14 18:15

wie schon mal berichtet......

Ps.: Aussage eines Journalisten bei der Präsentation "der Tiroler is no bleda, wia da Nikolaus Berlakovich!!!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Trittbrettfahrer 
Datum:   19-01-14 17:48

und drittens ist er "gut aufgestellt"... :-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Calus 
Datum:   19-01-14 16:22

"Abfuhr für den Eiferer" könnte man folgenden Artikel betiteln:
http://derstandard.at/1389857538398/Rupprechter-beisst-in-Ungarn-auf-Granit

Unabhängig davon, ob die Ungarn recht haben oder nicht, scheint der Eiferer nicht unbedingt der beste Diplomat zu sein.
Aber wie denn auch, wenn man seine tödelhaften, immer gleichen Phrasen bei diversen Interviews hört, die hat er wohl irgendwie von seinem Macher, unser aller Landesgünni, gelernt. Der sülzt auch immer gleich: "Erstens blabla und zweitens bla und bla..."

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Innsbrucker 
Datum:   17-01-14 17:12

Da eigentlich Schlimme ist, dass ich sowohl der Bevölkerung so etwas zutraue, als auch der Meinung bin, adss derartige Meinungsumfragen absoluter Schwachsinn sind.
Das zeigt sich vor allem an der ach so fundierten Wahldebattenanalyse von Frau Karmasin (da kannst eine Tussi von der Strassn auch hinsetztn) als auch von den nichtssagenden Worthülsen von Herrn Filzmair, dessen Kompetenz ja ebenfalls mehr darin liegt, wolkig Spekulationen zu formulieren, bei denen er dann immer sagen kann, ich bin nicht falsch gelegen.
Bei Frau Karmasin sein angemerkt, dass es anscheinend wirklich genügt als Familienministerin Mutter zu sein Der Rest ist absolute Nebensache und vollkommen egal.
Anbei angemerkt, die scheint - obwohl gleichzeitig mit dem Herz-Jesu-Taliban ernannt - in der ORF-Meldung gar nicht auf.Die hat anscheinend gar kein Vertrauen *grins*.





Moderatoranmerkung: Bitte Vollzitate direkt vorangegangener Postings vermeiden - danke!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Delphi 
Datum:   17-01-14 14:45

@ Innsbrucker schrieb:
> Politiker-Vertrauensindex von OGM:
> Mich schauderts.
> Kann man sowas auch nur irgendwie rational erklären oder sind
> derartige Befragungen einfach sinnlos?

Eher wohl zweiteres... Wer braucht diese Kaffeesudleser noch (die eh permanent daneben liegen)?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kitzbühel 
Datum:   17-01-14 14:31

Größtes Vertrauen nach vier Wochen im Amt. I wer narisch (@weiland Edi Finger).

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Innsbrucker 
Datum:   17-01-14 14:04

Politiker-Vertrauensindex von OGM:
Zitat: orf.at:
"Das ÖVP-Bundesregierungsmitglied mit dem größten Vertrauen in der Bevölkerung ist der neue Agrarminister, der Tiroler Andrä Rupprechter."

Mich schauderts.
Kann man sowas auch nur irgendwie rational erklären oder sind derartige Befragungen einfach sinnlos?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: sprache 
Datum:   16-01-14 15:33

eine pfeiffe verteht nur, eine zweite pfeiffe auszuwählen, das ist grundgesetz in der natur.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Innsbrucker 
Datum:   16-01-14 15:01

Der Herz-Jesu-Taliban wird uns noch viel Freude bereiten und es wird ihm gelingen, die Tiroler nicht nur in Wien sondern in Europa zu blamieren.
Dafür herzlichen Dank Herr Platter und Co.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Trittbrettfahrer 
Datum:   16-01-14 09:50

Tirolerbua schrieb:
> Ps.: Aussage eines Journalisten bei der Präsentation "der
> Tiroler is no bleda, wia da Nikolaus Berlakovich!!!

.... hahahaha :-)
Wer hat denn den Rupprechter nach Wien geholt oder geschickt ? Der hat ihm sicher nichts gutes damit getan :-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Tirolerbua 
Datum:   16-01-14 08:07

Der Neominister Rupprechter zeigte gestern bei der Präsentation der neuesten CO2 Bilanz was in ihm steckt!
http://www.oekonews.at/index.php?mdoc_id=1086708

Ps.: Aussage eines Journalisten bei der Präsentation "der Tiroler is no bleda, wia da Nikolaus Berlakovich!!!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Losvontirol 
Datum:   15-01-14 18:25

Wer die hauptstädtischen Ministerialbürokratien auch nur durch Drittinformation ein wenig kennt, der weiß, dass der Herz-Jesu-Stopstl für sein bisheriges Auftreten bereits im Fegefeuer büßt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Unterlandler 
Datum:   15-01-14 17:42

Ich glaube Herrn Neominister Rupprechter hat die Schützen-oder sonstige Tracht zu sehr die Sauerstoffzufuhr beeinträchtigt, sodass es des öfteren zu unbedachten, unüberlegten Wortschwällen kommt.
Bin mir ziemlich sicher, dass die Wiener "Experten" Herrn Minister die Lederhose bald ausgezogen haben werden, den Trachtenhut samt Gamsbart werden sie auch in die Donau werfen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Calus 
Datum:   15-01-14 16:50

Heute war ein interessanter Beitrag in Ö1 betreffend die Einsparungen im Landwirtschaftsministerium.
Da hat ein Personalvertreter dieses Ministeriums dem Ständestaatsminister klar und eindeutig gesagt, dass er, seine Einsparungspläne betreffend, außer heißer Luft nichts verbreitet.
Oder direkter ausgedrückt, mit seinem Geschwätz könne er ihn am Arsch lecken!

Das ist insofern interessant, da ich annehme, dass der Oberbeamte sicherlich der schwarzen Reichshälfte zuzurechnen ist.

Der Zeitpunkt, wo der rückwärtsgewandte Dampfplauderer entzaubert wird dürfte somit ein gutes Stück näher gerückt sein.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Innsbrucker 
Datum:   12-01-14 10:19

Das sagt aus meiner Sicht zweierlei aus:
1. Nachdem in der EU jedes Mitgliedsland selber bestimmt, wer in Europa wo sitzt, zeigt das nur sehr deutlich, welche Kapazundern Österreich aufzubieten hat.
2. Es zeigt aber auch, dass die Bevölkerung sich mit Nieten als Führungsmannschaft zufrieden gibt.
3. Wir an einem Punkt sind, dass jeder halbwegs vernünftige Mensch sich sowas gar nicht mehr antun und nur naive glauben, sie würden wirklich was bewegen können (vormals Töchterle, jetzt Karmasin). Die sind und werden scheitern.


Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Calus 
Datum:   12-01-14 01:16

Was mich zusätzlich zu dem bisher Aufgzeigten úberaus bedenklich stimmt, ist der Umstand, dass so ein "einfach Gestrickter" im vermeintlich aufgeklærten, fortschrittlichen Europa Karriere machen konnte.

@GottSeiBeiUns: Dein Verweis auf den klerikalen Eiferer Pfarrer Hirn ist ein Volltreffer.
Da haben sich zwei Brüder im Geiste gefunden.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Losvontirol 
Datum:   11-01-14 18:12

@GottSeiBeiUns

Stimmt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: GottSeiBeiUns 
Datum:   11-01-14 18:00

@ Losvontirol schrieb:

> Bei Leuten wie dem unsäglichen Rupprechter ist die 2. Republik
> auch fast 70 Jahre nach ihrer Gründung nicht angekommen. Dürfte
> mit dem Elternhaus zusammenhängen. Wer weiß, wie es in
> verrückt klerikalen Bauernfamilien in Tirol noch h e u t e
> zugeht, begreift solche Leute wie den unsäglichen Rupprechter.
> Da hat sich gegenüber der Zeit des seeligen Kanzlers Engelbert
> nicht viel in den Gehirnen getan.
>
Zu seiner "Entlastung" muss man wohl die Beeinflussung durch den bekannten Fundamentalisten Pfarrer Hirn anführen, der ihn sicher in jungen Jahren in Schule und Kirche tief geprägt haben dürfte ....
So ein Trauma wirst du mitunter dein Leben lang nicht mehr los!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Losvontirol 
Datum:   11-01-14 17:34

Bei Leuten wie dem unsäglichen Rupprechter ist die 2.Republik auch fast 70 Jahre nach ihrer Gründung nicht angekommen. Dürfte mit dem Elternhaus zusammenhängen. Wer weiß, wie es in verrückt klerikalen Bauernfamilien in Tirol noch h e u t e zugeht, begreift solche Leute wie den unsäglichen Rupprechter. Da hat sich gegenüber der Zeit des seeligen Kanzlers Engelbert nicht viel in den Gehirnen getan.
Platter ist wohl zu simpel strukturiert, als dass er reflektieren kann, wen er da gepusht hat. Platter ist im Bereich des historisch-politischen Bewußtseins als Landeshauptmann d i e Peinlichkeit des bisherigen 3.Jahrtausends schlechthin. Gut, daß dieses noch genug Zeit zur Nachbesserung läßt.
Tirol muß zweifelsohne ein starkes Land (@Tirol Werbung Ära Braun) sein, wenn es Repräsentanten wie beispielsweise die soeben genannten einst heil überstanden haben wird. Viel schlimmer kann es wohl nicht mehr kommen. Der Tilg wäre vielleicht noch als Steigerung denkbar.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: @bunga+bunga 
Datum:   11-01-14 13:15

"Herz-Jesu-Sparen" :

http://orf.at/#/stories/2213646/



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Innsbrucker 
Datum:   11-01-14 13:13

Nachtrag

Der Word-Rap:
Brandberger Blasmusik
Das Neue Testament
Brandenberger Künstler

Das ist die Hitliste.
Wobei anzumerken sei, dass er zwar das Neue Testament gelesen, aber vermutlich wenig bis gar nichts begriffen hat.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Innsbrucker 
Datum:   11-01-14 13:10

Kann Calus nur vollkommen recht geben.
Der Typ hat wirklich die Kompetenz, dass er es schaffen wird zu einem bedeutenden Sargnagel der ÖVP zu sein.
Platter hat es geschafft jemanden nach Wien zu schicken, der mit seiner Präpotenz zu einem wahren Sympathieträger der Tiroler Interessen sein wird.


Calus schrieb:

> Im heutigen Mittagsjournal auf Ö1 wurde ein langes Interview
> mit dem Landwirtschaftsminister gesendet.
> In diesem Interview bestätigt er alle Vorbehalte, er sei ein
> Eiferer und Ständestaatsminister.
> Er ist ein selten übler Vertreter der Staatsschädlingspartei
> ÖVP und des Ständestaates nach Vorstellung des Ritters vom
> heiligen Grab..
> Demokratipolitisch äußerst bedenklich der Mann!
>
> Ansonsten hat er jedoch für einen Akademiker einen beschämenden
> Diskussionsstil..
> Alle Fragen des Reporters, die ihm unangenehm waren, putzte er
> mit einem präpotenten "Es geht nicht darum..."
> Eines beherrscht er auf alle Fälle. Viel zu plappern und nichts
> zu sagen.
> Meiner Meinung nach ein Hohlschwätzer der sein Unvermögen mit
> dem "mir sein mir" Gefühl übertüncht.
>
> Zusätzlich outete er sich als kritikloser Bewunderer unseres
> Landesgünni.
>
> Das ganze Interview, zusammengasst, war niveaulos und ohne jede
> Aussagekraft!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Wortklauberin 
Datum:   11-01-14 12:41

...und leidenschaftlicher Jäger (von Kindesbeinen an) ist er auch noch!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Calus 
Datum:   11-01-14 12:32

Im heutigen Mittagsjournal auf Ö1 wurde ein langes Interview mit dem Landwirtschaftsminister gesendet.
In diesem Interview bestätigt er alle Vorbehalte, er sei ein Eiferer und Ständestaatsminister.
Er ist ein selten übler Vertreter der Staatsschädlingspartei ÖVP und des Ständestaates nach Vorstellung des Ritters vom heiligen Grab..
Demokratipolitisch äußerst bedenklich der Mann!

Ansonsten hat er jedoch für einen Akademiker einen beschämenden Diskussionsstil..
Alle Fragen des Reporters, die ihm unangenehm waren, putzte er mit einem präpotenten "Es geht nicht darum..."
Eines beherrscht er auf alle Fälle. Viel zu plappern und nichts zu sagen.
Meiner Meinung nach ein Hohlschwätzer der sein Unvermögen mit dem "mir sein mir" Gefühl übertüncht.

Zusätzlich outete er sich als kritikloser Bewunderer unseres Landesgünni.

Das ganze Interview, zusammengasst, war niveaulos und ohne jede Aussagekraft!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: carlito 
Datum:   03-01-14 10:23

Vorsicht schrieb:

> Wer war Feldmarschall Radetzky?
> Für das Habsburgerreich ein treuer Diener und hochdekorierter
> Feldmarschall des Kaisers von Gottes Gnaden.
> Für "Risorgimento" der Kämpfer für die Unabhängigkeit des
> italienischen Nationalstaates
> war Radetzky der "Unterdrücker Oberitaliens".
>
> Beides ist richtig! Lernen sie Geschichte ( Bruno Kreisky)!
>
> Jedenfalls ist das Reiterstandbild Radetzkys vor dem
> ehemaligen Kriegsministerium.


So ist es wohl im Leben: für unsere Seite war er der höchstdekorierte Feldherr aller Zeiten, für die (damaligen) Kriegsgegner anlässlich seiner geschlagenen Schlachten in Italien möglicherweise der "Unterdrücker"

Das stellt eigentlich niemand in Frage.

Hier gehts ums Bildnis im Ministerium in der Rossauer Lände.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: oberlandler 
Datum:   03-01-14 07:55

Ich hätte da eine Frage:
Wer zahlt eigentlich den Riesenaufmarsch der "Tiroler Traditionsträger" bei der Angelobung in Wien???

An Herrn Rupprechter;
Bitte sag dir die Formel vor dem Spiegel einige male auf!
Es ist eines echten Tirolers nicht würdig das Herzilein Jesu so herunter zu stottern.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Do Puschtra 
Datum:   02-01-14 09:57

@kas sandra

Der Begriff "HerzJesuSennerei" Is ja eine geniale Idee für ein neues Gütesiegel für unseren Kas. Ich an deiner Stelle würde mir du Urheberrechte sichern und den Begriff dann teuer an die AMA verkaufen. Man stelle sich das einmal vor "Heumilchkäse aus einer HerzJesuSennerei aus dem Heiligen Land Tirol". Das wird der Verkaufshit. Da können die Schweizer und vor allem die aufklärerischen Franzosen mit ihrem gottlosen Camembert einpacken.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Vorsicht 
Datum:   02-01-14 09:20

Wer war Feldmarschall Radetzky?
Für das Habsburgerreich ein treuer Diener und hochdekorierter
Feldmarschall des Kaisers von Gottes Gnaden.
Für "Risorgimento" der Kämpfer für die Unabhängigkeit des italienischen Nationalstaates
war Radetzky der "Unterdrücker Oberitaliens".

Beides ist richtig! Lernen sie Geschichte ( Bruno Kreisky)!

Jedenfalls ist das Reiterstandbild Radetzkys vor dem ehemaligen Kriegsministerium.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: H.J.-Fan 
Datum:   02-01-14 08:45

@ carlito schrieb:
>
> "Vater Radetzky und ein seltsamer Tiroler"
>
> ..... Der Anderl aus Tirol möchte, so hat er wirklich gesagt, keine "kriegerische
> Statue vor seinem Ministerium". Lieber wäre ihm "ein Symbol des
> Friedens" oder gar eine "Mutter-Erde-Skulptur".
>
Dann möge er sich als LaWiMini halt eine friedliche Fackelsau samt Wurf aufs Podest stellen lassen!
>
> Unser Urtiroler macht sich beliebt am Wiener Parkett - und uns
> Tiroler dort lächerlich, dieser Vollpfosten!
>



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Calus 
Datum:   02-01-14 07:53

Natürlich spricht Rupprechter von "seinem Ministerium".
Das deckt sich ja zu hundert Prozent mit dem Selbstverständnis der staatstragenden Partei ÖVP.
Die betrachtete den Staat Österreich immer schon als Erbpacht und irgendwie als ÖVP Eigentum.
Erinnert mich jedenfalls an die Agrargemeinschaften. Die betrachten den von Wallnöfer der Allgemeinheit arglistig gestohlenen Grund und Boden immer noch als ihr Eigentum.
Deshalb sind sie ja allesamt der ÖVP zuzurechnen. Die Denkweise ist einfach deckungsgleich.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Losvontirol 
Datum:   01-01-14 17:36

Daher mein nickname. Als Tiroler verleugnet man sich am besten, solang so ein Typ das Land gleichsam in Wien repräsentiert.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: carlito 
Datum:   01-01-14 17:21

Aus querschüsse.at von heute:

"Vater Radetzky und ein seltsamer Tiroler

Gerade noch habe ich mich gefreut, daß der neue Landwurtschaftsminister aus Tirol bei seiner Angelobung unseren Bundesagnostiker mit dem Herzen Jesu verblüfft hat - schon kommt die intellektuelle Katastrophe hintennach.
Nach dem Schwur ist also der Neu-Minister in sein Ministerium gegangen (waherscheinlich eher standesgemäß hingefahren worden) und hat dortselbst ein Denkmal, darstellend einen Reiter, erblickt. Natürlich hatte er keine Ahnung, wen das darstellen soll und nachdem man ihm die Inschrift vorgelesen hatte und mühsam erklärt hat, wer denn das sei - nämlich der General Radetzky - hat er entschlossen in seiner Antrittsrede gefordert, daß man das Denkmal entfernen möge. Der Anderl aus Tirol möchte, so hat er wirklich gesagt, keine "kriegerische Statue vor seinem Ministerium". LIeber wäre ihm "ein Symbol des Friedens" oder gar eine "Mutter-Erde-Skulptur".
Soweit so vertrottelt.
Bitte, lieber Herr Neu-Minister! Erst einmal ist das nicht "Ihr Ministerium". Es ist ein Ministerium, in dem Sie dem Volke dienen dürfen. Von Gottes Gnaden. Und die Statue davor geht Sie - mit Verlaub - einen Dreck an. Wie Sie also ihrem Volk dienen können und dienen dürfen, ob sie dazu überhaupt in der Lage sind, wird sich herausstellen. Und von der Statue lassen Sie am besten Ihre Finger. Sonst werden wir Ihnen auf dieselben klopfen und zwar kräftig."


Unser Urtiroler macht sich beliebt am Wiener Parkett - und uns Tiroler dort lächerlich, dieser Vollpfosten!

Die Rache des Platterer's?

Das kann ja noch ein gutes Jahr werden, wenn es so beginnt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: kas sandra 
Datum:   27-12-13 16:22

@ MR schrieb:
>
> Bist Du Röntgenologe, oder wie kannst Du trotz dem ganzen
> "Balkonschmuck" so tief in die Herzen sehen?
> Die Milch des BioBauern Rupprechter kommt ja auch nicht aus dem
> aufgebrezelten Dirndl, sondern immer noch aus dem Euter!
> >

Ja, auch der vielgerühmte Heumilchkäse wächst nicht in den Socken vom letzten Jahr,
sondern in unseren berühmten Herz-Jesu-Sennereien landauf - landab!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: MR 
Datum:   27-12-13 14:12

@ Ernst schrieb:

> Pienzenauer schrieb:
>
> > Wunderschön sind allerdings die HERZEN der
> BRANDENBERGERINNEN.

Bist Du Röntgenologe, oder wie kannst Du trotz dem ganzen "Balkonschmuck" so tief in die Herzen sehen?
Die Milch des BioBauern Rupprechter kommt ja auch nicht aus dem aufgebrezelten Dirndl, sondern immer noch aus dem Euter!
> >
> > Sapperlot, gibt´s in diesem Dorf fesche Weiber !!
> >
> > Jährlich eine Auswahl derselben als Musikantinnen und
> > Marketenderinnen zu bewundern beim Aufmarsch der
> Musikkapellen
> > beim Bundesmusikfest in Rattenberg.
> > Vom Feinsten !
>
> @Pienzenauer sei "vorsichtig" und zähme deine Augen;-))
>
> Schon einmal hat Kaiser Max einem Pienzenauer den Schädel in
> Kufstein abgeschlagen,
> dir aber droht die Hölle;-))
> .......................................................................
> Matthäus 5
> 28 Ich aber sage euch: Wer ein Weib ansieht, ihrer zu begehren,
> der hat schon mit ihr die Ehe gebrochen in seinem Herzen. (2.
> Samuel 11.2) (Hiob 31.1) (2. Petrus 2.14)
>    29 Ärgert dich aber dein rechtes Auge, so reiß es aus und
> wirf's von dir. Es ist dir besser, daß eins deiner Glieder
> verderbe, und nicht der ganze Leib in die Hölle geworfen werde.
> .
>
Jössas, DIE Gefahr schlechthin!
Ich tu mich auch immer ganz doll fürchten, wenn ich Duttln seh.:
http://diestandard.at/1385172138636/Aktivistin-sprang-in-Koeln-nackt-vor-Kardinal-auf-den-Altar



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Priorin 
Datum:   26-12-13 17:09

Ja Herr oder Frau Gloggenhofer, Abt Schreier war gemeint.
Gloggenhofer, eine Namensverwechslung ist kein Grund gleich einen sprachlichen Durchfall zu bekommen und lausige verbale Sekrete abzusondern.
Inhaltlich bist du auch nicht immer unbedingt ein Träger der letzten Offenbarung.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Niroprin 
Datum:   26-12-13 16:44

gloggenhofer schrieb:

> @priorin: der Herz-Jesu-Minister braucht überhaupt nicht
> reagieren, denn Abt Stöger ist seit 15 Jahren tot! Bitte Hirn
> einschalten, bevor man postet!

@(rotz)gloggelnhofer

widerlicher klugscheisser!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: gloggenhofer 
Datum:   26-12-13 14:18

@priorin: der Herz-Jesu-Minister braucht überhaupt nicht reagieren, denn Abt Stöger ist seit 15 Jahren tot! Bitte Hirn einschalten, bevor man postet!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Priorin 
Datum:   26-12-13 13:48

Wie würde denn unser Herz Jesu Minister reagieren, wenn in der Basilika Wilten während der Predigt des Abtes eine "feme" Herrn Abt Stöger mit entblößten Brüsten in den Schritt greifen würde?
Und die Schitzen hätten scharfe Munition in ihren Vorderladern? Bei meiner Ehr, ich möchte das nicht im Detail mitansehen müssen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Mettenmuffel 
Datum:   25-12-13 16:52

Danke @Franziskus, ist mir zu spät eingfallen. Hihihi. Die Schwarzen haben wirklich für jeden Anlass Personalreserve.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Franziskus 
Datum:   25-12-13 16:20

@ Mettenmuffel schrieb:

> Ein Jesusfan hat laut TT-online bei der Mette im Dom
> randaliert. Hoffentlich hat sich der Herzjesufan besser im Griff.

Um Himmels willen - wird wohl nicht schon wieder der bekannte Krakeeler aus Gerlos gewesen sein?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Mettenmuffel 
Datum:   25-12-13 16:00

Ein Jesusfan hat laut TT-online bei der Mette im Dom randaliert. Hoffentlich hat sich der Herzjesufan besser im Griff.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ernst 
Datum:   25-12-13 10:12

Pienzenauer schrieb:

> Wunderschön sind allerdings die HERZEN der BRANDENBERGERINNEN.
>
> Sapperlot, gibt´s in diesem Dorf fesche Weiber !!
>
> Jährlich eine Auswahl derselben als Musikantinnen und
> Marketenderinnen zu bewundern beim Aufmarsch der Musikkapellen
> beim Bundesmusikfest in Rattenberg.
> Vom Feinsten !

@Pienzenauer sei "vorsichtig" und zähme deine Augen;-))

Schon einmal hat Kaiser Max einem Pienzenauer den Schädel in Kufstein abgeschlagen,
dir aber droht die Hölle;-))
.......................................................................
Matthäus 5
28 Ich aber sage euch: Wer ein Weib ansieht, ihrer zu begehren, der hat schon mit ihr die Ehe gebrochen in seinem Herzen. (2. Samuel 11.2) (Hiob 31.1) (2. Petrus 2.14)
   29 Ärgert dich aber dein rechtes Auge, so reiß es aus und wirf's von dir. Es ist dir besser, daß eins deiner Glieder verderbe, und nicht der ganze Leib in die Hölle geworfen werde. .



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Pienzenauer 
Datum:   25-12-13 09:11

Wunderschön sind allerdings die HERZEN der BRANDENBERGERINNEN.

Sapperlot, gibt´s in diesem Dorf fesche Weiber !!

Jährlich eine Auswahl derselben als Musikantinnen und Marketenderinnen zu bewundern beim Aufmarsch der Musikkapellen beim Bundesmusikfest in Rattenberg.
Vom Feinsten !

Und diese Botschaft wollte der Landwirtschafts - Andrä bei seinem Eid dem Herrn Bundespräsidenten
vermitteln !!

So schaut`s aus, ihr Ignoranten !

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Wohl bekomm's! 
Datum:   24-12-13 17:34

@ Karl schrieb:

> steven10 schrieb:
>
> > @karl
> >
> > Außer "Klugscheisser" ist dir zu dieser hervorragenden
> > Bestandsaufnahme der ÖVP wohl nichts eingefallen!!!
>
> noch so ein klugscheisser!

Na, Bitte - daß Ihr unter Euch bleiben könnt:
http://eberhard-koeppe.de/ks/toilette_fuer_klugscheisser.jpg



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Karl 
Datum:   24-12-13 16:41

steven10 schrieb:

> @karl
>
> Außer "Klugscheisser" ist dir zu dieser hervorragenden
> Bestandsaufnahme der ÖVP wohl nichts eingefallen!!!

noch so ein klugscheisser!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kitzbühel 
Datum:   24-12-13 16:40

Danke @Steven. Ist sicher nicht der Weisheit letzter Schluss, doch mache ich mir -aus konservativkatholischem Elternhaus stammend- halt Gedanken und besorge mir Literatur. Es ist ja nicht so, dass man einer gemäßigt bewahrenden Kraft im Parteienspektrum die Berechtigung abspricht. Ganz im Gegenteil. Doch so kann es nicht weitergehen.
Man betrachte die CDU (Bund) und CSU (Freistaat Bayern), überzeugende jüngste Ergebnisse, weit entfernt von denen der ÖVP. Allerdings war nach dem Krieg dortzulande keine bloße Fortschreibung einer Partei aus der Weimarer Republik, CDU/CSU laborieren daher nicht unter der zumindest seit dem Strukturwandel in der Landwirtschaft der 1950er Jahre überholten bündisch/ständischen Organisationsform. Bedauerlicherweise nützt diese -siehe Agrar- beharrenden Kräften mit degressiver Volkszahl zur Aufrechterhaltung bekannter Zustände, der Vorteil des Bestehenden ist für diese Gruppe augenfällig. Andere Beispiele gibt es genug.
Diese Sackgasse kann mit dem Kurs und der Struktur der ÖVP nicht mehr verlassen werden, davon bin ich überzeugt, lade aber gerne zu Gegenargumenten und Diskussion im Forum ein, aber nicht im Stil von @Karl & Co.
So jetzt ist Hl.Abend, genug der Politik und frohe Weihnacht 2013 !

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: steven10 
Datum:   24-12-13 11:46

@karl

Außer "Klugscheisser" ist dir zu dieser hervorragenden Bestandsaufnahme der ÖVP wohl nichts eingefallen!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: charly 
Datum:   24-12-13 09:33

angina pectoris andräae
herzjesuschmerz
herzjesuinfarkt
herzjesumuskelentzündung
herzjesuinsuffizienz
herzjesukatheder
herzjesubeutelentzündung
herzjesuflattern
herzjesurasen
herzjesuflimmern
herzjesumassage
herzjesudefibrillator
herzjesustillstand
herzjesutransplantation
herzjesuklappe

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: wrobel 
Datum:   24-12-13 09:12

Die Zahlungen auf den Steuerzahler abzuwälzen, das hätte der Burgenländer auch noch zu Wege gebracht. Super
Start des neuen Ministers. Gelernt beim ehemaligen Tiroler Bauernbündler Fischler.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: frustrierter Grünwähler 
Datum:   23-12-13 23:26

Kann es sein, dass unser aller Tiroler oberster Bauer uns eine neue Zeitrechnung aufzuoktruieren versucht: ...bis zum Ausapern...., ... bis zum Almauftrieb.... will er das und das erreicht haben!???

Gewöhnts ihm das so schnell wie möglich ab, wir bleiben bei der Zeitrechnung a.D..
Rupprechter, der Versuch war ein Griff ins Klo!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kitzbühel 
Datum:   23-12-13 19:06

Lieber @Karl zu dürftig. Bitte argumentieren. So wie du schreibst, gehts sicher nicht.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: bisch a Tiroler 
Datum:   23-12-13 18:58

@ Kitzbühel, Ihre Analysen erklären mir die heutigen - für einen Demokraten - unverständlichen Zustände!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: malcolm X 
Datum:   23-12-13 18:04

kitzbühel
du hast vollkommen recht! sehr gute Analyse auch das vom 14.12. unter dem thread agrar gepostete!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Karl 
Datum:   23-12-13 18:02

Kitzbühel schrieb:

> Die zwischenzeitliche Herz Jesu Rupprechterei bestätigt mein
> Posting unter Thread "Agrar" vom 14. 12. zum Zustand der ÖVP
> intensiver als je erhofft und erschließt dem Nachdenker über
> Zusammenhänge die Argumentierbarkeit meiner These, wonach die
> ÖVP das große Problem dieser 2. Republik geworden ist. Deren
> Implosion und anschließende Substitution ist zumindest zu
> erhoffen, ein Quantensprung der demokratischen Entwicklung im
> postmodernen Österreich. Diese Partei mit einem übermäßigen
> Anteil von simpel nur angefütterten Wählern -Hintergrundprinzip
> des nach 1945 einfach fortgeschriebenen Ständestaates- hat eine
> ganze Generation politischer Entwicklung verweigert, zum
> Vorteil einer den Staat beraubenden Funktionärsclique von
> unglaublicher Verkommenheit.
> Historische Beispiele für den Ablauf solcher Strukturen gibt es
> genug, der Rahmen in diesem Forum würde allerdings durch
> näheres Eingehen gesprengt.
> Das Herz Jesu kann es nicht mehr, Gott selbst schütze
> Österreich vor der ÖVP heutiger Prägung.

Klugscheisser!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kitzbühel 
Datum:   23-12-13 16:35

Die zwischenzeitliche Herz Jesu Rupprechterei bestätigt mein Posting unter Thread "Agrar" vom 14. 12. zum Zustand der ÖVP intensiver als je erhofft und erschließt dem Nachdenker über Zusammenhänge die Argumentierbarkeit meiner These, wonach die ÖVP das große Problem dieser 2. Republik geworden ist. Deren Implosion und anschließende Substitution ist zumindest zu erhoffen, ein Quantensprung der demokratischen Entwicklung im postmodernen Österreich. Diese Partei mit einem übermäßigen Anteil von simpel nur angefütterten Wählern -Hintergrundprinzip des nach 1945 einfach fortgeschriebenen Ständestaates- hat eine ganze Generation politischer Entwicklung verweigert, zum Vorteil einer den Staat beraubenden Funktionärsclique von unglaublicher Verkommenheit.
Historische Beispiele für den Ablauf solcher Strukturen gibt es genug, der Rahmen in diesem Forum würde allerdings durch näheres Eingehen gesprengt.
Das Herz Jesu kann es nicht mehr, Gott selbst schütze Österreich vor der ÖVP heutiger Prägung.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Pinegg 
Datum:   22-12-13 18:26

@ Kitzbühel schrieb:
> Daheim im Brandenberg drinnen, kann er zu den Feiertagen den Hausberg
> des Triftdorfes besteigen. Die Volldöppspitze.

Welche wohl, es gibt ja deren zwei: die linke oder die rechte?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kitzbühel 
Datum:   22-12-13 18:01

Hoffentlich kehrt zu dem Herz Jesu Bolschewiken jetzt Weihnachtsruhe ein. Daheim im Brandenberg drinnen, kann er zu den Feiertagen den Hausberg des Triftdorfes besteigen. Die Volldöppspitze.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ernst 
Datum:   22-12-13 17:42

Wunderl schrieb:

> Der Rupprechter soll jetzt einmal beweisen, dass er nicht nur
> Sprüche klopfen kann, sonder auch vom Metier Landwirtschaft
> etwas versteht. Seine erste wirkliche Amtshandlung hat er
> angeblich schon gesetzt, indem er bei der ungarischen Regierung
> gegen die Enteignung burgenländischer Weinbauern und Landwirte,
> welche in Ungarn günstig Ländereien aufgekauft haben und dort
> billige ArbeitnehmerInnen ausnehmen, Widerspruch eingelegt hat.

Wer sagt dass es nur burgenländische Bauern sind?

Es koennten auch durchaus "arme" Tiroler Bauern sein die Flächen zur Gemüseerzeugung haben.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Wunderl 
Datum:   22-12-13 17:11

Der Rupprechter soll jetzt einmal beweisen, dass er nicht nur Sprüche klopfen kann, sonder auch vom Metier Landwirtschaft etwas versteht. Seine erste wirkliche Amtshandlung hat er angeblich schon gesetzt, indem er bei der ungarischen Regierung gegen die Enteignung burgenländischer Weinbauern und Landwirte, welche in Ungarn günstig Ländereien aufgekauft haben und dort billige ArbeitnehmerInnen ausnehmen, Widerspruch eingelegt hat.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Calus 
Datum:   22-12-13 07:43

@pharisäer on tour
Wie kommst du drauf, dass er fachlich gut sei?

Bisher ist er, soweit man das beurteilen kann, im Fahrwasser des Herrn Fischler groß geworden. Und nur weil es jemand bis Brüssel geschafft hat, muss er noch lange nicht gut sein.

Wir werden sehen, wieviel den Steuerzahler die gierigen Almbauern kosten werden.

Wolltest du hingegen sagen, dass er gut für die schwarze Klientel Bauern sei, dann gebe ich dir natürlich recht.

Aber als Minister dieser Republik ist er in erster Linie dem Steuerzahler verpflichtet und sonst niemandem.
Opps, das war jetzt aber ein Wunsch ans Christkind!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Würdenträger 
Datum:   21-12-13 15:12

Jetzt wird Rupprechter mit der Brandenburgschen Schitzenkompanie in Ungarn einrücken, mit Mistgabeln,Hacken und Schnapsfässern bewaffnet.
Das wäre einmal ein anderer Gag, also Rupprechter, es isch Zeit, mach endlich Nägel mit Köpfen.
Ich erwarte mir, dass der LW-Minister den Schitzen mit der Monstranz an der Spitze vorauseilt, bei meiner Ehr!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: pharisäer on tour 
Datum:   21-12-13 13:27

Nachdem Herr Rupprechter lt. eigener Aussage seit vielen Jahren in Wien lebt, verhält es sich bei ihm wahrscheinlich gleich wie mit den ausgewanderten Tirolern in Südamerika (Dorf Tirol ist gemeint, nicht die Nazis in Argentinien): Die Traditionen werden in der Ferne hochgehalten, und man ist halt einfach einen Zacken mehr altvaterisch. Das ist bei den türkischen Gastarbeitern, die in Ö wohnen und arbeiten, auch oft so. Und damit die Sch*** einmal ein Ende hat, muss Rupprechter sich jetzt entscheiden: Entweder er lernt sich wie ein Minister zu verhalten (fachlich ist er ja gut) oder er wird zum verschrobenen Exoten in Wien. Er kann ja Dinkhauser (den Windbrunzer) fragen, wie das ist.

...einfach mal Interwiews ohne Schmarrn und Schwurbel geben, dann beruhigt sich die Lage. Aber leider werden es die Journalisten nicht vergessen.


Fröhliche Weinachtl and a Happy New Beer!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: aus der näheren Umgebung 
Datum:   21-12-13 11:19

Katzencoach - hast Du nicht die Ironie rausgelesen aus meinem Posting?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Schnulze 
Datum:   21-12-13 10:17

Der Landwirtschaftsminister und Herzjesugeselle leidet scheinbar an verminderter Impulskontrolle, anders sind seine verbalten Ausritte nicht zu erklären.
Seine Aussagen sind maximal für eine Hitparade der Dummheiten geeignet.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kitzbühel 
Datum:   21-12-13 09:59

Er hat schon den ersten Brief gschriebn. Nach Ungarn runter. Hahaha.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Katzencoach 
Datum:   21-12-13 09:54

Der neue LW-Minister ist ein Radau mit sehr rustikalen Sprüchen, garniert mit Schilehrerschmäh, mit Rhetorik hat das alles nichts zu tun.
Ein Simplicius im Trachtengwandl der sich auf die Herzjesu-Gesellschaft beruft, viel steckt da nicht dahinter wenn man die bisherigen Aussagen als Maßstab nimmt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Krautinger 
Datum:   21-12-13 09:04

@ aus der näheren Umgebung schrieb:

> rhetorisch ist er ja wirklich ein Kapazunder.

Kommt fast so hölzern rüber wie sein großes Idol Sixtus Lanner .....!
(brav gelernt, Knecht Rupprecht!)



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: aus der näheren Umgebung 
Datum:   21-12-13 00:38

rhetorisch ist er ja wirklich ein Kapazunder.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: bisch a Tiroler 
Datum:   20-12-13 22:01

Knecht Rupprechter

Von drauß', vom Walde komm' ich her;
Ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
Allüberall auf den Tannenspitzen
Sah ich goldene Lichtlein sitzen;
Und droben aus dem Himmelstor
Sah mit großen Augen das Christkind hervor,
Und wie ich so strolcht' durch den finstern Tann,
Da rief's mich mit heller Stimme an:
,,Knecht Ruprecht," rief es, ,,alter Gesell,
Hebe die Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
Das Himmelstor ist aufgetan,

Alt' und Junge sollen nun
Von der Jagd des Lebens einmal ruhn;
Und morgen flieg' ich hinab zur Erden,
Denn es soll wieder Weihnachten werden!"
Ich sprach: ,,O lieber Herre Christ,
Meine Reise fast zu Ende ist;
Ich soll nur noch in diese Stadt,
Wo's eitel gute Kinder hat."
- ,,Hast denn das Säcklein auch bei dir?"
Ich sprach: ,,Das Säcklein, das ist hier:
Denn Äpfel, Nuß und Mandelkern
Fressen fromme Kinder gern."
- ,,Hast denn die Rute auch bei dir?"
Ich sprach: ,,Die Rute, die ist hier:
Doch für die Kinder nur, die schlechten,
Die trifft sie auf den Teil, den rechten."
Christkindlein sprach: ,,So ist es recht;
So geh mit Gott, mein treuer Knecht!"

Von drauß', vom Walde komm' ich her;
Ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
Nun sprecht, wie ich's hierinnen find'!
Sind's gute Kind', sind's böse Kind'?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ernst 
Datum:   20-12-13 20:30

6235 schrieb:

> Also, ich hab' da einen interessanten Link gefunden, der viel
> über den Knecht Rupprecht aussagt:
>
> http://www.tiroler-kameradschaftsbund.at/downloads/tkbzeitung12010.pdf
>
> Irgendwie passt da was nit zusammen. 2009 hat er geheiratet in
> Alpbach, das muss er ja groß rumerzählen.
> Aber er hat zwei erwachsene Töchter. Ja wie geht denn dös?
> Der werd' doch wohl nit g'schieden sein oder gar
> vorehelichen Geschlechtsverkehr g'habt haben?


Von so einem "Fall" vor zirka 2000 Jahren wird immer wieder berichtet. Empfängnis, Hl. Geist, und der Pepi war auf einmal Vater. ;-))
Wie heißt es im Lotto? Alles ist möglich.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: @bunga+bunga 
Datum:   20-12-13 19:17

Einmal Herz Jesu und retour - schon am KURIER-Cover!

http://kurier.at



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Homoweihekandidat 
Datum:   20-12-13 19:05

Der Lebensminister wird wohl an vorehelichen Geschlechtsverkehr haben dürfen. Wovon kommt denn das Leben?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: 6235 
Datum:   20-12-13 18:36

Also, ich hab' da einen interessanten Link gefunden, der viel über den Knecht Rupprecht aussagt:

http://www.tiroler-kameradschaftsbund.at/downloads/tkbzeitung12010.pdf

Irgendwie passt da was nit zusammen. 2009 hat er geheiratet in Alpbach, das muss er ja groß rumerzählen.
Aber er hat zwei erwachsene Töchter. Ja wie geht denn dös?
Der werd' doch wohl nit g'schieden sein oder gar an vorehelichen Geschlechtsverkehr g'habt haben?
Wie vertragt sich denn dös mit seiner so groß zur Schau getragenen Religiösität?

Mei' Vater hat immer g'sagt:
"Bua, pass dir auf vor 2 Sachen: schlagende Pferd und betende, frömmelnde Leut!"

Vater, du hast so recht g'habt!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Tirolerbua 
Datum:   20-12-13 18:12

Frage: wahr oder nicht wahr?

Es solle bereits seine Diplomarbeit auf "Plagiat" überprüft werden bzw. worden sein...

Wer weiß dazu was?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: innsbrucker 
Datum:   20-12-13 16:51

Dem "Standard" sagt er, er sei ein armer Bauernbub gewesen, dem die Republik das Studium bezahlt habe.

Das stimmt so nicht, er ist immer noch ein armer Bauernbub.

Er wäre besser bei seinen Kühen und Ziegen in Brandenberg geblieben, dann müssten wir uns jetzt nicht so fremdschämen! Mir wäre lieber, er würde sein Studium nicht zurückzahlen! Auf diese Bezahlung kann ich verzichten.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: jagd-lateiner 
Datum:   20-12-13 16:02

@ Selbstbehalt schrieb:
>
> Anscheinend hat Rupprechter auch schon diese Hilfe benötigt,
> mit Jagdfreund Schulz, also alles in guter Hand weiter so.

Also scheint ja doch etwas dran zu sein an der Jagdgenossenschaft Schultz & Co?
Gibt es vielleicht irgendwo dazu glaubwürdige Dokumente?
.....und seine Frau ist in der EU für Jagd- und sonstiges zuständig - dann passt es ja eh wieder punktgenau!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Selbstbehalt 
Datum:   20-12-13 15:03

Was glaubt ihr, warum die Övp das Justizministerium, mit den weisungsgebunden Richtern nicht aus der Hand gibt?
Es nur zum Schutz ihrer ehrlichen Arbeit, wie Strasser und Co..
Anscheinend hat Rupprechter auch schon diese Hilfe benötigt, mit Jagdfreund Schulz, also alles in guter Hand weiter so.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Homoweihekandidat 
Datum:   20-12-13 14:54

Da fällt mir noch Schopenhauer "Aphorismen zur Lebensweisheit" ein: Glockengebimmel, Priesterkostüme, fromme Gebärden und fratzenhaftes Tun sind der falsche Schein der Andacht. Merk's Brandenberger Kotzbrocken !

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Homoweihekandidat 
Datum:   20-12-13 14:43

Richtig @Luis. Gleich wie sie trotz aller in Legion bekanntgewordener Sauereien hinter den Homopädopfaffen herlaufen, mit Kerzen, Fahnen, Himmel, Palmbuschen, Erntekronen und Weihrauch, der typische Mief einer tausendjährigen Herrschaft und Verdummung.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: bisch a Tiroler 
Datum:   20-12-13 14:39

@ Traktorfahrer, ganz einfach, beim Lesen Ihres Textes musste ich automatisch an Karikaturen von Deix denken. Wenn man sich das so vorstellt . . . .!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Luis Trenker 
Datum:   20-12-13 14:17

was soll dieses Geschwafel hier,bei der nächsten Wahl werden die schwarzen,scheinheiligen Brüder doch wieder gewählt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: kieberei 
Datum:   20-12-13 13:55

@ spassvogel schrieb:

> http://orf.at/stories/2211106/
>
> Nach Ernstl Strasser die nächste ÖVP-EU Abgeordnete vor dem Kadi
> Da muss man sich schon langsam fragen, wer diese guten Händchen*
> in den Rekrutierungen dort hat?

*"Stallgeruch"
Im Übrigen sind das nur leider "bedauerliche Einzelfälle"......



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Spaziergänger 
Datum:   20-12-13 13:40

Autor: Calus
Datum: 20-12-13 07:47

Letzter Satz dürfte mit Sicherheit stimmen und übrigens auch die anderen Anmerkungen sind zutreffend.

In wirtschaftlich unruhigen Zeiten, wobei diese auch medial "herbei gebetet" werden, sammeln sich die rückwärts gewandten "Bewahrer" um das "Volk" wieder ans Gängelband zu gewöhnen.

Alle bisherigen "Auftritte" des neuen LW-Ministers sind dahingehend ausgerichtet die bäuerlichen Reihen zu schließen und damit deren "Besitzstände" soweit als möglich zu wahren. Allein seine Bemerkung "die Almförderungsproblematik bis zur Ausaperung zu lösen" wird uns Steuerzahler wahrscheinlich bis zu 30 Millionen Euro kosten.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: spassvogel 
Datum:   20-12-13 13:20

http://orf.at/stories/2211106/

Nach Ernstl Strasser die nächste ÖVP-EU Abgeordnete vor dem Kadi
Da muss man sich schon langsam fragen, wer diese guten Händchen in den Rekrutierungen dort hat?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Suffragette 
Datum:   20-12-13 12:00

@bisch a tiroler: wenn Sie mir den Hintergrund Ihrer Überlegungen und Ihrer Neugierde posten, verrate ich es Ihnen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: exilist 
Datum:   20-12-13 09:32

https://www.youtube.com/watch?v=oEQNe_dpftQ

urkomisch, aber wahr!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Sam Hawkins 
Datum:   20-12-13 08:23

@ joe + jägerlatein schrieben:

> Siehe da der Herr Neominister liest unseren Blog !!
>
> Vergleiche:
> Eintrag hier vom 17. 12. 10 Uhr 07 und
> http://derstandard.at/1385171572530/Dann-binde-ich-Laender-in-die-Verantwortung-ein
>
Interessant folgendes Posting dazu - scheint ja doch etwas im Busch zu sein - Schultz?

> ... es gibt angeblich sehr unerfreuliche themen in seinem jaga-rucksack
> diese story dürfte ziemlich durchwachsen und verborgen sein; zu hören war, dass der neue minister , und > einflußreiche schwarze funktionäre, bei einer hoch-brisanten jagdsache ( brandenberg?)
> einiges verbogen und relativ zwielichtig mitgespielt hätte , .... gibt es dazu genauere informationen ?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Homoweihekanditat 
Datum:   20-12-13 08:09

Vollkommen richtig @calus. Prof. Ernst Hanisch "System und Lebenswelt des (politischen) Katholizismus" in "Handbuch des Politischen Systems Österreichs, Erste Republik", Wien 1995, schildert das alles erschreckend für uns heute. Die politische Beeinflussung über die traditionelle Frömmigkeit war und ist ein meisterliches Psychologicum der Pfaffen und ihrer in jedem Ort vorhandenen Klüngel. Man kennt keine Hemmungen. Musterbeispiel der polnischstämmige Pfaffe im Raum Kitzbühel. Wachsamkeit ist angesagt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: joe 
Datum:   20-12-13 08:04

Siehe da der Herr Neominister liest unseren Blog !!

Vergleiche:
Eintrag hier vom 17. 12. 10 Uhr 07 und http://derstandard.at/1385171572530/Dann-binde-ich-Laender-in-die-Verantwortung-ein



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Calus 
Datum:   20-12-13 07:47

Jenseits von aller Polemik, zweifelsohne, glaube ich jedoch schon, dass es sich um einen bauernschlauen, rückwärtsgewandten Erzkonservativen handelt.

Denn wie man so hört, wird die EU Wahl als Desaster für die Schwarzen und Roten enden.

Und da braucht es schon jemanden, der die dumpen Bauerndödl unter dem Rock der Mutter Kirche vulgo OVP versammelt und signalisiert, wählt's uns den mir gehören zu Euch.

Ich möchte nicht wissen, wie viele der ebenso rückwärtsgewandten Pfaffen, allen voran wahrscheinlich der Hirn in Fieberbrunn, bereits Werbung für Rupprechter machen.

Man braucht sich nur an die Tirol Heute Interviews erinnern, als seine Ministerernennung bekannt wurde.
Die Bauern, die dazu befragt wurden, konnten ihrer Genugtuung darüber nicht verbergen.

Ich persönlich halte den Rupprechter keinesfalls für eine Dödel sondern eher für einen eiskalten, berechnenden Demagogen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: bisch a Tiroler 
Datum:   20-12-13 04:41

@ Suffragette

Frage: Sind Sie irgendwie (weitschichtig) mit dem Manfred Deix verwandt?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Suffragette 
Datum:   19-12-13 21:23

Rupprechter hat immensen (ungewollten) Humor und Unterhaltungswert, da wird er den Plattler bald eingeholt haben, auch Kleinbeigebi wird sich in seiner Rolle als Hofnarr noch mehr anstrengen müssen.
Rupprechter hat mit seinem genetisch bedingten Klescher jedoch einen Startvorteil gegenüber den Mitbewerbern im Komödienstadel.
Angsteinflößend auch der Gedanke, dass Herr Minister Rupprechter bei einer Fronleichnamsprozession mit Böllern zu ballern beginnt, der Mann ist ja ein Sicherheitsrisiko.
Wenn der einmal aggressiv wird ist es nur ein Frage der Zeit, bis er einen Pfaffen beim Kommunionholen in die Finger beißt, das erwarte ich mir in naher Zukunft, ich schwöre beim Herzen Jesu und bei meiner Ehr, dass ich so denke.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Calus 
Datum:   19-12-13 19:34

Ein Absahner wie alle Schwarzen Staatsschädlinge!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Antwort 
Datum:   19-12-13 19:03

Ich hätte ein bisschen genauer nachschauen sollen.

Ein Minister verdient derzeit nicht 16.300, sondern schon € 16.612 monatlich. Ab Jänner gibt es die Erhöhung um 1,6 %, sodass er dann monatlich € 16.877 bekommt = € 236.278 jährlich (14x).

Der Generalsekretär verdient auch mehr, als im Wirtschaftsblatt steht, nämlich € 18.938 = jährlich € 227.256 (12x).

Trotzdem verdient Rupprechter als Minister brutto um rund € 9.000 mehr, als er in Brüssel verdienen würde.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: der unmündige bürger 
Datum:   19-12-13 18:47

Antwort schrieb:

> Laut Wirtschaftsblatt soll der Generalsekretär des Ausschusses
> der Regionen einer der lukrativsten Jobs in der EU sein.
> Monatssalär ca. 18.000 brutto.
> Die EU zahlt natürlich nur 12 x jährlich, ergibt also ein
> Jahresgehalt von 216.000
>
> Ein Minister verdient in Ö monatlich € 16.300 brutto.
> Ö zahlt natürlich 14 x jährlich, ergibt also ein Jahresgehalt
> von 228.000
>
> Rupprechter verdient also in Ö mehr als er in Brüssel verdient
> hätte. SOOOO groß ist das Opfer, das er für Österreich bringt.
>
> Der Mann ist ein Schleimbeutel, ich schwöre das beim heiligen
> Herzen Jesu Christi.


naja, in Brüssel hätte er mehr ruhe gehabt und die Tiroler peinlichkeit wäre versteckt geblieben. Anstrengender ist es schon jetzt.

u.b.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ernst 
Datum:   19-12-13 18:38

Für "Herz Jesu Schwörer" Trottel Nachilfeuntericht im "rechten" kathl. Glauben.
In der Bibel das wichtigste Buch in Tirol neben dem Grundbuch für Agrargemeinschaften steht geschrieben-

"Vom Schwören"
Matthäus Kapitel 5

33 Ihr habt weiter gehört, daß zu den Alten gesagt ist: "Du sollst keinen falschen Eid tun und sollst Gott deinen Eid halten." 34 Ich aber sage euch, daß ihr überhaupt nicht schwören sollt, weder bei dem Himmel, denn er ist Gottes Stuhl, (Jesaja 66.1) (Matthäus 2.16-22) 35 noch bei der Erde, denn sie ist seiner Füße Schemel, noch bei Jerusalem, denn sie ist des großen Königs Stadt. (Psalm 48.3) 36 Auch sollst du nicht bei deinem Haupt schwören, denn du vermagst nicht ein einziges Haar schwarz oder weiß zu machen. 37 Eure Rede aber sei: Ja, ja; nein, nein. Was darüber ist, das ist vom Übel. (Jakobus 5.12)
...................
Alles klar??
Fragt einmal den Pfarrer Hirn oder hat der Luther falsch die Bibel übersetzt?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Antwort 
Datum:   19-12-13 18:26

Hier kann man das Wirtschaftsblatt lesen:
http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/europa/1460191/Hahn-will-Kabinettschef-zu-neuem-TopJob-verhelfen

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Antwort 
Datum:   19-12-13 18:22

Laut Wirtschaftsblatt soll der Generalsekretär des Ausschusses der Regionen einer der lukrativsten Jobs in der EU sein. Monatssalär ca. 18.000 brutto.
Die EU zahlt natürlich nur 12 x jährlich, ergibt also ein Jahresgehalt von 216.000

Ein Minister verdient in Ö monatlich € 16.300 brutto.
Ö zahlt natürlich 14 x jährlich, ergibt also ein Jahresgehalt von 228.000.

Rupprechter verdient also in Ö mehr als er in Brüssel verdient hätte. SOOOO groß ist das Opfer, das er für Österreich bringt.

Der Mann ist ein Schleimbeutel, ich schwöre das beim heiligen Herzen Jesu Christi!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: empörte 
Datum:   19-12-13 17:18

wieder mal nur zum fremdschämen-
was sie da aus Tirol nach Wien schicken-
besser wär für ihn ein Sprechverbot-
alles andere schadet

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Wunderl 
Datum:   19-12-13 17:17

Der Andrä hat laut eigener Aussage viel von Österreich bekommen und möchte jetzt etwas zurückgeben. Eine andere Zeitung berichtet, dass der Andrä jetzt für Österreich ein Opfer bringen möchte.
Mir ist leider nicht bekannt, wieviel er als Generalsekretär des Ausschusses der Regionen in Brüssel verdient hätte, wozu er erst vor wenigen Tagen bestellt wurde. Ein Bundesminister in Österreich verdient 16.300,-- Euro. Der Andrä hat mit seiner Familie schon lange den Wohnsitz schon lange in Wien. Er kann sich jeden Abend von einem amtlichen Fahrer mit Dienstwagen in seine Wohnung bringen und am Morgen wieder abholen lassen.
Werden die Ärsche der EU-Beamten in Brüssel, Strassburg und Luxemburg vergoldet oder wo ist das anbebliche Opfer des Andrä zu suchen?
Wo in etwa ist das den ÖsterreicherInnen dargebrachte Opfer versteckt? Nimmt er wirklich eine Einbuße bei seinem Einkommen in Kauf? In spätestens fünf Jahren ist er wieder in Brüssel und darf sich später einer satten EU-Pension erfreuen.
Vielleicht erfahren wir die Art seines Opfers in den kommenden Tagen von dem mitteilsamen Andrä, dem Retter der Brandenberger Ache und der Hainburger Au.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Volksfex 
Datum:   19-12-13 17:13

Seilbahnlobby schrieb:

> Hörl fühlt sich von der ÖVP ausgebootet
>
> Minister Rupprechter wird heute im VP-Vorstand präsentiert,
> Franz Hörl als Nationalrat endgültig verabschiedet. Die
> Wirtschaft schäumt.

Verliert Hörl damit auch seine Imunität?
Wann ja wann?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Carsten 
Datum:   19-12-13 15:54

jatn juter junge, aus dem wird nog wat

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Seilbahnlobby 
Datum:   19-12-13 15:49

Hörl fühlt sich von der ÖVP ausgebootet

Minister Rupprechter wird heute im VP-Vorstand präsentiert, Franz Hörl als Nationalrat endgültig verabschiedet. Die Wirtschaft schäumt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Tschenstochau 
Datum:   19-12-13 14:07

@ bisch a Tiroler schrieb:

> Die Trennung von Kirche und Staat - in Tirol - Fehlanzeige!
>
> Wo gibt es das, die " Treue zu Gott " in der Landesverfassung?

Wollten nicht die bigotten polnischen Kaschinsky-"Zwillinge" so etwas in der Verfassung verankert wissen?
>
> Erich Fromm: " Gott ist eine Fantasiegestalt des Menschen "

Aber Herr BM Ruuprechter arbeitet sicher schon einem vatikanischen Tapferkeitsorden, der sein "Märtyrertum" bezüglich Glaubensbekenntnis belohnt. Immerhin musste er ja "seine" Erzdiozese Sbg. auch noch ins Spiel bringen!
Vergelt's God! Der Hr. Weihbischof Laun wird ihn dafür sicher im Gebet berücksichtigen ....



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: HerrBert 
Datum:   19-12-13 14:06

ruppig gehts zu in der övp:
er beherrsche vier europäische sprachen
und nicht nur latein und altgriechisch.
in latein allerdings nur das kleine ministrantenlatiunum....

und mit den bauern im bunde....
der ruppige rechte.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ballermann 
Datum:   19-12-13 13:32

@Jägerlatein schrieb:

> @ Unterlandla schrieb:
>
> > ich habe gehört, dass da der Rupprechter irgendwas mit einer
> > Jagd in Brandenberg gedreht haben soll was
> > was kurz vor der Anklage wieder abgedreht wurde.
> >
> > Weiß jemand näheres?
>
> ES wird doch nicht die sein - das hat aber ageblich noch der
> Switak eingefädelt:
> "Die neue Jagd Krummbachalm in Brandenberg, Jagdgebietsnummer
> 402, habe Schultz 2010 von den Bundesforsten ohne Ausschreibung
> durch Intervention von Switak und Josef Pröll erhalten.":
> http://www.dietiwag.org/index.php?id=3850
> (Das wäre ja der Oberhammer!) nicht nur der "Optik" wegen .....
>

Und der Hr. Präs. Christoph Leitl war dort auch schon eingeladen.....! Ein Schelm, .....



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Wunderl 
Datum:   19-12-13 12:28

Wenn der Andrä in den kommenden Jahren so weitermacht wie in den ersten beiden Tagen, dann gute Nacht.
Er redet und redet und heraus kommt nur Schwachsinn.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Jägerlatein 
Datum:   19-12-13 09:46

@ Unterlandla schrieb:

> ich habe gehört, dass da der Rupprechter irgendwas mit einer
> Jagd in Brandenberg gedreht haben soll was
> was kurz vor der Anklage wieder abgedreht wurde.
>
> Weiß jemand näheres?

ES wird doch nicht die sein - das hat aber ageblich noch der Switak eingefädelt:
"Die neue Jagd Krummbachalm in Brandenberg, Jagdgebietsnummer 402, habe Schultz 2010 von den Bundesforsten ohne Ausschreibung durch Intervention von Switak und Josef Pröll erhalten.":
http://www.dietiwag.org/index.php?id=3850
(Das wäre ja der Oberhammer!)



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Pimpflmoser 
Datum:   18-12-13 23:42

Der Nasenbär hat die typisch österreichische Beamtenkarriere gemacht. Einige Skripten auswendig gelernt, Sponsion/Promotion, Parteibuch bei ÖVP/SPÖ. jahrelange Dickdarmwanderungen durch die Institutionen, Verbindungen zur Kirche, Bünde, Kammern und schon ist die Lebensverdienstsumme für einen solchen Typen, samt seinen Bälgen, bis zum Tode abgesichert.
Und so ein Mensch spricht dann von Flexibilität, von Vertretung der Bürger die in der Früh aufstehen usw. usw.
Der Nasenbär ist von der Lebensrealität Lichtjahre entfernt und lebt in seiner extrem gut bezahlten Scheinwelt auf Kosten des Steuerzahlers.
Ein dickes Minus für die Bürger, die solche Zustände durch ihr Kreuzerlmachen bei SPÖ/ÖVP ( die dümmsten Kälber suchen sich ihre eigenen Metzger) ermöglichen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: ... 
Datum:   18-12-13 23:32

....ab 3:20:

http://www.puls4.com/video/guten-abend-oesterreich/play/2297452

Wer lügt jetzt wirklich, Spindi oder Ruppi??? Aber die Katholen haben es ja leicht.... man geht in den Beichtstuhl und schon ist man "befreit"..... und kann weiterlügen wie gedruckt und was das Zeug hält......

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: gloggenhofer 
Datum:   18-12-13 23:20

Das Interview mit diesem Nasenbären ist einfach nur peinlich!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: irgendwie 
Datum:   18-12-13 23:04

hat man dem Spndi seine Lügen an der Nasenspitze angesehen... Dann trägt er seit neuestem eine rote Krawatte, Anbiederung??? Auf die Frage von A. Wolf, warum von Österreich weder er noch einer der beiden Finanzstaatssekretäre in Brüssel erschienen sind zu einer wichtigen Verhandlung der Finanzminister, sprach er nur von ihm selbst, er habe keine Zeit gehabt..... Schäuble hatte Zeit und von den beiden Staatssekretären sprach er gar nicht. Dass Rupprechter nur 5 Minuten Zeit zu seiner Entscheidung hatte, bestritt er auch. Für einen Ministerposten in Österreich genügt anscheinend, dass man einige Zeit im Parlament abgesessen hat, denn auf die Frage, warum er als Außenminister und studierter Jurist nun plötzlich das Zeug zu einem Finanzminister und Kurz die Fähigkeiten zu einem Außenminister habe, meinte er so auf die Art,Kurz habe bisher auch mit Ausländern zu tun gehabt..... lol gggg..... Erfahrene Diplomaten meinen aber, dass Kurz wenig falsch machen könne, da Österreichs Außenpolitik ohnehin die letzten Jahre stiefmütterlich behandelt wurde. Wofür wurde dann eigentlich unser Spindi bezahlt??? Von jeder Verkäuferin - geschweige von einem Filialleiter - verlangt man mehr Qualifikation, Tests etc........ In Österreich musst du nur bei der richtigen Partei sein - und schon läufts!!! Bei diesem Interview ist wieder einmal mehr aufgezeigt worden, das Wohl der Partei steht vor dem Wohl des Volkes, sprich des Staates Österreich. Aber für dieses Theater würden wohl die Hälfte Minister genügen, nur - da bringt man zu wenig Freunderl unter! Einfach nur zum Fremdschämen!

Zum Nachschauen für die, die diese ZIB "versäumt" haben:


http://tvthek.orf.at/program/ZIB-2/1211

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kitzbühel 
Datum:   18-12-13 19:24

@Antwort
Gut, hahaha.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: @bunga+bunga 
Datum:   18-12-13 17:52

Spaziergänger schrieb:

> Daneben geht er keiner "Auseinandersetzung aus dem Weg",
> "raufen" sieht er auch nicht so "eng" und die Wildschönau ist
> die "Nachbargemeinde von Brandenberg".
> Interessant ist auch sein momentaner Zugang zum Problem
> Almförderung. Bis zur "Ausaperung" der Almen möchte er das
> Thema "lösen" - na ja, wenn Alles zugeschneibt ist gibts keine
> Unterschiede zwischen Futterfläche, Ödland und Baumbewuchs,
> dann ist einfach "alles Alm" und somit umfassend
> förderungswürdig - oder was ???

Also wenn er bei den Almabmessungen auch so gut ist wie in Geografie....!?
Auf der anderen Seite kann man von einem LW-Minister (!) nicht verlangen wo die Nachbarsgemeinde ist ....!
Ist der in Brandenberg zur Pflichtschule gegangen ...?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Antwort 
Datum:   18-12-13 17:40

Ich vermute, dass der Spindelegger seit der Angelobung schon öfter darüber nachgedacht hat, was er dem Platter sagen wird, wenn er ihn das nächstemal trifft.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: A-Ferner 
Datum:   18-12-13 17:34

Kreuzzügler schrieb:

> @ Antwort schrieb:
>
> >
> > Wo leben wir denn??? Was sagt denn die Innenministerin zur in
> > Aussicht gestellten Waffengewalt?
>
> Vermutlich AMEN! Im Namen des Heiligen Herzen Jesu darf man
> nicht so zimperlich sein!
>


kreuzzüge waren nie zimperliche angelegenheiten, eher rustikale veranstaltungen

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kreuzzügler 
Datum:   18-12-13 17:27

@ Antwort schrieb:

> Der Mann hat wahrhaft einen "Huscher". Der kündigt wirklich in
> der Presse an, er werde sich schützend und mit Schützenhilfe
> vor die bäuerlichen Familien stellen, wenn sie angegriffen werden.
> Droht der wirklich mit Waffengewalt? Von welchen "Angriffen "
> phantasiert der? (wahrscheinlich weiss er mehr über die Absichten der EU, solche z.B. "Almschwindel" abzustellen!)
>
> http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/1508608/Nationalratsdebut_Rupprechter-ein-Gruner-der-ersten-Stunde-
>
> Wo leben wir denn??? Was sagt denn die Innenministerin zur in
> Aussicht gestellten Waffengewalt?

Vermutlich AMEN! Im Namen des Heiligen Herzen Jesu darf man nicht so zimperlich sein!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Antwort 
Datum:   18-12-13 17:19

Der Mann hat wahrhaft einen "Huscher". Der kündigt wirklich in der Presse an, er werde sich schützend und mit Schützenhilfe vor die bäuerlichen Familien stellen, wenn sie angegriffen werden.
Droht der wirklich mit Waffengewalt? Von welchen "Angriffen " phantasiert der?

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/1508608/Nationalratsdebut_Rupprechter-ein-Gruner-der-ersten-Stunde-

Wo leben wir denn??? Was sagt denn die Innenministerin zur in Aussicht gestellten Waffengewalt?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Jagdlust 
Datum:   18-12-13 17:04

@ Antwort schrieb:

> War der eigentlich in Brüssel auch schon so?

weiß ich leider auch nicht, aber wenn, dann wird man ihn schon besser nicht "verstanden haben".

Womöglich ist er ja inzwischen an seinem gewünschten Kronensechzehnender ang'rennt?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Antwort 
Datum:   18-12-13 16:40

Wenn er in Brüssel noch nicht so war und erst die Ernennung zum Minister durch Adrenalin- und sonstige Schübe das eigenartige Verhalten hervorgerufen hat, dann sollte seine Frau vorsichtshalber einmal sein Jagd- und sein Schützengewehr beiseite räumen. Rein vorsichtshalber.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Antwort 
Datum:   18-12-13 16:35

War der eigentlich in Brüssel auch schon so?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Würdenträger 
Datum:   18-12-13 16:31

Was er bislang von sich gegeben hat, lässt auf ein eher schlichtes Gemüt schließen vulgo er hat nicht alle Tassen im Schrank.
Intellektuell schließt er nahtlos an das vorhandene ÖVP-Potential an, für Satire, Possen und Gaudi dürfte in den nächsten Monaten gesorgt sein.
Er redet schon sehr viel wirres Zeugs daher. Auf die Coucher und Redenschreiber und spin doctoren wartet viel Zeitaufwand und Arbeit.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: E.Z. 
Datum:   18-12-13 15:47

... und Herr Rupprechter hat auch mit der deutschen Sprache seine Schwierigkeiten. Heute auf Ö1:
"Meine Amtsführung wird von sachlichen Themen begleitet sein."

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Toni 
Datum:   18-12-13 15:46

Er ist ein Trottel!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Spassvogel 
Datum:   18-12-13 15:45

Heutige Ausage des Ministers laut ORF Teletext:

"Er wird sich schützend vor die Bauern stellen und notfalls auch mit seinen Schützen..."

wie mag er das wohl gemeint haben?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Spaziergänger 
Datum:   18-12-13 15:02

"Grüner, christlicher Sozialdemokrat", "Retter der Brandenberger Ache", "Mitstreiter von Günther Nenning in der Hainburger Au" und mit der Freda Meissner-Blau sogar einmal "fremd gegangen" - Alles Originalzitate des neuen Bauernministers.

Daneben geht er keiner "Auseinandersetzung aus dem Weg", "raufen" sieht er auch nicht so "eng" und die Wildschönau ist die "Nachbargemeinde von Brandenberg".

Mit ist schon klar dass eine Bestellung zum Minister den Adrenalinspiegel "hoch fährt". Doch wie sich der "Andrä" da so die ersten Tage im Amt präsentiert lässt den "Verdacht" aufkommen dass er möglicherweise statt zur guten Heumilch öfters zu "Dosen mit Flügeln" greift.

Interessant ist auch sein momentaner Zugang zum Problem Almförderung. Bis zur "Ausaperung" der Almen möchte er das Thema "lösen" - na ja, wenn Alles zugeschneibt ist gibts keine Unterschiede zwischen Futterfläche, Ödland und Baumbewuchs, dann ist einfach "alles Alm" und somit umfassend förderungswürdig - oder was???

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: @bunga+bunga 
Datum:   18-12-13 14:38

Antwort schrieb:

> "Ich bin der erste Grüne in dieser Bundesregierung" sagt er
> hier:
> http://www.bauernzeitung.at/?+Rupprechter-Interview++Die+Laender+viel+staerker+in+die+EU-Politik+einbinden+&id=2500%2C1038241%2C%2C%2Cc1F1PSUyMCZjdD0xJmJhY2s9MQ%3D%3D

Calus schrieb :
Sagt der Hahnenschwanzler doch glatt im Ö2 Interview er sei ....ein christlicher Sozialdemokrat.
Und sollte man ihn beim Lügen ertappen, dann würde er Beichten gehen.
Herr Landwirtschaftsminister, ich hoffe sie haben sich den ersten Beichttermin schon herausgesucht!


Also was nun : GRÜN oder ROT der ÖVP-Herz Jesu-Held ....!? Hat Tirol den wirklich verdient Herr Platterer ???
Vielleicht sagt er morgen er ist Mitglied beim Strache-Club - wer weiß !



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kitzbühel 
Datum:   18-12-13 14:15

@Calus hat's schon gschriebn. Daher bitte bitte Parteisekretäre in Innschbrugg und Wian, bremsts den Narrischn ein ! Noch heut', bitte !

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Calus 
Datum:   18-12-13 13:40

Sagt der Hahnenschwanzler doch glatt im Ö2 Interview er sei ....ein christlicher Sozialdemokrat.
Und sollte man ihn beim Lügen ertappen, dann würde er Beichten gehen.
Herr Landwirtschaftsminister, ich hoffe sie haben sich den ersten Beichttermin schon herausgesucht!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kitzbühel 
Datum:   18-12-13 13:32

...dass das Land mich braucht. So sagt er in der ganz schrecklichen Bauernzeitung. Braucht !! O god !

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Antwort 
Datum:   18-12-13 13:23

"Ich bin der erste Grüne in dieser Bundesregierung" sagt er hier:
http://www.bauernzeitung.at/?+Rupprechter-Interview++Die+Laender+viel+staerker+in+die+EU-Politik+einbinden+&id=2500%2C1038241%2C%2C%2Cc1F1PSUyMCZjdD0xJmJhY2s9MQ%3D%3D

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Trittbrettfahrer 
Datum:   18-12-13 12:59

Stimmt Osttiroler Bua ... :-) das wird noch sehr unterhaltsam, vor allem deshalb, weil er sich immer wieder was neues einfallen lassen muss, sonst wird es langweilig. Er kann ja nicht jedes mal den gleichen Semmel rauslassen :-)


Osttiroler Bua schrieb:
> Allerdings fürchten sie in der ÖVP schon die nächsten medialen
> oder öffentlichen Auftritte dieses Herrn Sonderbar. Für
> Unterhaltung ist gesorgt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Toni 
Datum:   18-12-13 12:54

--- schrieb:

> Lasst doch den Menschen in Ruhe, jeder kann Glauben Wie und Was er will!!!


Sowieso. Aber nicht diesen Schwachsinn politisch einsetzen!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Trittbrettfahrer 
Datum:   18-12-13 12:44

Ist halt sehr gottesfürchtig ... der Knabe :-) .... er fürchtet sich vor Gott.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Osttiroler Bua 
Datum:   18-12-13 12:43

Den Rupprechter einfach als einen Brandenberger Tölpel - als solchen gibt er sich inbrünstig - abzutun, ist sicher zu kurz gedacht. So wie er auftritt, löst er in der "bäuerlichen Beölkerung" die Hoffnung aus, das bald wieder "einer der Ihren" das Amt des Landeshauptmanns in Tirol, dem "Herz-Jesu-Land", übernehmen wird. Insoferne ist sein Gehabe als durchaus berechnend anzusehen. Dazu kommt, dass er sein Image als "Raufbold" sogar medial pflegt (siehe Kurier). Halt ein richtiger "Kraftlackl, a echta Tirola"! Nach eigenen Aussagen fürchter er sich "nur vor dem Herrgott" - warum wohl? Niemand fürchtet sich vor dem Herrgot, der sich ordentlich aufführt (da wäre die Angst vor dem Teufel noch eher verständlich). Allerdings fürchten sie in der ÖVP schon die nächsten medialen oder öffentlichen Auftritte dieses Herrn Sonderbar. Für Unterhaltung ist gesorgt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: --- 
Datum:   18-12-13 12:42

Lasst doch den Menschen in Ruhe, jeder kann Glauben Wie und Was er will!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Toni 
Datum:   18-12-13 12:24

Soeben wieder ein unsägliches Interview mit dem rechten Rupprecken im Mittagsjournal, von ihm begonnen mit "Grüss Gott" und beendet mit "Pfüat Gott!". Es ist zum Schpeiben.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ernst 
Datum:   18-12-13 12:07

http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?aid=ibn&datum=19140806&seite=4&zoom=33

Termin vormerken:

"August 2014"

Wie vor 100 Jahren könnte man eine Bittprozession in Innsbruck machen.
Der Brandenberger Herz Jesu Minister soll den Ehrenschutz übernehmen.
Das Programm ganz gleich wie in den Innbrucker Nachrichten bei den kirchl. Nachrichten beschrieben.
Tiroler Gottes-Talibani Schützen sind natürlich eingeladen.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Calus 
Datum:   18-12-13 11:14

Hervorragenden Artikel im Standard:

http://derstandard.at/1385171253561/Das-heilige-Herz-Jesu


Das heilige Herz Jesu
Einserkastl | RAU
16. Dezember 2013, 17:14

Eine Extraportion religiöser Inbrunst wurde uns am Montag zuteil

Eines Tages wird möglicherweise eine Person muslimischen Glaubens als Minister(in) oder Staatssekretär(in) angelobt werden. Wenn diese Person dann zum Bundespräsidenten sagt: "Ich gelobe, Allahu akbar!" (Gott ist groß!) - dann wird es spannend, wie die fortschrittlichen Kräfte in diesem Land reagieren. Mit "Religion ist Privatsache und hat bei einem Staatsakt nichts verloren" - oder mit "Das ist nur ein Zeichen der Gleichberechtigung aller Religionen" (der Islam ist seit 1912 anerkannt).

Auslöser für diese Überlegungen ist der neue Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter, der die Eidesformel mit doppeltem religiösem Zusatz sprach: "Herr Bundespräsident, ich gelobe, so wahr mir Gott helfe und vor dem heiligen Herzen Jesu Christi."

Die religiöse Gelöbnisformel "So wahr mir Gott helfe" ist nicht unüblich (von den deutschen Bundeskanzlern etwa ließ sie nur Schröder weg). Sie könnte in einer toleranten Gesellschaft als Zeichen genommen werden, dass eine religiöse Person sich einer besonderen, höheren Unterstützung bei der bestmöglichen Ausübung seines/ihres Amtes versichern möchte. Der Tiroler Rupprechter fügte allerdings noch das "heilige Herz Jesu Christi" hinzu. Das geht auf einen Kampfruf aus dem Krieg 1796 zurück, lebt aber in den "Herz-Jesu-Feuern" auf den Tiroler Bergen noch fort. Also eine tirolerische Extraportion religiöser Inbrunst in der Regierung. (Hans Rauscher, DER STANDARD, 17.12.2013

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: bisch a Tiroler 
Datum:   18-12-13 10:19

Die Trennung von Kirche und Staat - in Tirol - Fehlanzeige!

Wo gibt es das, die " Treue zu Gott " in der Landesverfassung?

Erich Fromm: " Gott ist eine Fantasiegestalt des Menschen "

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kitzbühel 
Datum:   18-12-13 07:15

Platters Kulturverständnis endet halt beim Platzkonzert. Verständlich, in Tirol ja weitest verbreitet. Musikkapellen heilige Kühe in jedem Kaff, den Schulkindern wird's eingetrichtert.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: schaug 
Datum:   18-12-13 06:20

immerhin hat sich unser LH zum kriecher des jahres gemausert und zur angelobung gleich die tiroler musi nach wien geschickt.wie hat er bei den wahlen noch getönt-er werde in wien auf den tisch hauen.....dumm nur daß seine meinung in wien niemanden interessiert-oder war er im verhandlungsteam ?
wie kleingeistig und ehrlos ist dieser mann eigentlich.da nimmt man ihm einen minister,in letzter minute speist man ihm nun doch mit einem neuen ab und schon kriecht er wieder..............und schickt die musik

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: aufsichtsjaeger 
Datum:   17-12-13 23:34

interessantes interview mit dem "chef" der vereinigung im Vatikan, die auch unseren neuen obersten bauern zu ihren mitgliedern zählt:

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/limburg/unterstuetzung-fuer-tebartz-van-elst-das-geld-ist-ja-da-limburg-ist-keine-arme-dioezese-12645789.html


Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: bisch a Tiroler 
Datum:   17-12-13 19:37

Wenn mir vor 30, 40 Jahren jemand prophezeit hätte, was für Diskussionen wir 2013 hier in Tirol führen (müssen!),
ich hätte ihn für verrückt erklärt!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: ... 
Datum:   17-12-13 19:02

...@ xaverl:

Ja hast recht mit den Kantonen - und wir haben 9 Bundesländer, die aber wesentlich pompöser verwaltet werden als dort die Kantone, die sich mittlerweile teilweise in gewissen Dingen zusammengeschlossen haben.
Ich wollte keine Statistik erstellen, ich wollte nur aufzeigen, mit wie wenig Bundesräten (= Minister) ein Land geführt werden kann - und dabei noch eine Frauenquote von 50 %, bei uns wie vor 18 Jahren: 28 %... beschämend!! Wenn man bedenkt z. B. allein unser Finanzministerum:
1 Minister
2 Staatssekretäre,
d. h. allein im Finanzministerium drei Büros, 3 Kabinettchefs, 3 Dienstautos, 3 Sekretärinnen usw. usw.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Napoleon 
Datum:   17-12-13 18:39

Knecht Rupprechter versteck dich vor dem neuen Popen,
der haut dich glatt wegen Scheinheiligkeit aus der R.K. !

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Stoffl 
Datum:   17-12-13 18:24

@ Szegediner schrieb:

> Vielleicht hat Herr Rupprechter die Missio Canonica von den
> Brüdern verliehen bekommen, oder er ist auch beim Opus Dei
> tätig, wer weiß das schon bei solchen heiligen Brüdern??

Nein, der ist schon längst gut vernetzt im Orden der Kuhfladenschmeisser vom "Stoffelhäusl",
natürlich der unvermeidliche EU-Konsulent Ausserladscheider nicht fern ....
http://stoffelhaeusl.info/wp-content/uploads/2012/09/Rup_binder_reiter_ausserl.jpg
DAS ist Hardcore! Da wird selbst der Spindi samt Blindenhund nie hinfinden - der Nabel der Welt!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: ... 
Datum:   17-12-13 18:23

... Gestern mit einer ganzen Kapelle samt Summamatschgara aufgetreten, einen Schwur abgelassen, dass er die Nachrichten füllte und wo war dieser Herr eigentlich heute? Hab ihnbei der heutigen Sitzung nicht gesichtet im Parlament.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Szegediner 
Datum:   17-12-13 18:14

Vielleicht hat Herr Rupprechter die Missio Canonica von den Brüdern verliehen bekommen, oder er ist auch beim Opus Dei tätig, wer weiß das schon bei solchen heiligen Brüdern??

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Frage 
Datum:   17-12-13 17:58

Von welchen komischen Brüdern und "Rittern" werden wir nun eigentlich regiert:
der Eine residiert als Wiederverheirateter Sünder in der Nähe des Vatikans, der andere als obskurer Ritter des "Heiligen Grabes von Jerusalem"?
http://www.animabruderschaft.com/
Die Koalitionsverhandlungen waren doch kein Konklave, oder?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kitzbühel 
Datum:   17-12-13 17:40

@Orakel
Spindelegger könnte mit einer Regierungsumbildung noch heute ins Buch der Rekorde eingehen, weg mit Knecht Rupprecht wegen grenzdebiler Peinlichkeit. Immerhin war Breisky in der ersten Republik auch nur einen Tag Bundeskanzler. Allerdings nicht wegen dem Herzen Jesu.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Delphi 
Datum:   17-12-13 17:37

@ Orakel schrieb:

> ich orakle, dass dieser Tiroler-Fundi (ob zufällig gefunden
> oder katholisch dundamentalistisch interpretiert ist einerlei)
> weniger als 1 Jahr gewesen sein wird. Amen.

Und dann? Wird der bis dahin eh abgehalfterte Geisler als "Feuerlöscher" nachnominiert, oder was?
Wer weiß, ob Tirol bis dahin noch zu Österrreich gehören wird .....!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Orakel 
Datum:   17-12-13 17:25

ich orakle, dass dieser Tiroler-Fundi (ob zufällig gefunden oder katholisch dundamentalistisch interpretiert ist einerlei) weniger als 1 Jahr gewesen sein wird. Amen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Galileo 
Datum:   17-12-13 17:24

Für den absoluten Fundamentalisten A. Rupprechter: sogar der Vatikan ist lernfähig - der Bauernbund nicht?
http://dietagespresse.com/vatikan-gesteht-ein-erde-vermutlich-doch-keine-scheibe/



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Antwort 
Datum:   17-12-13 17:20

Ob sich die Freda Meissner-Blau an einen Andrä Rupprechter erinnert?
Im Puls4 hat er ja erzählt, er hätte seinerzeit schon mit der Freda Meissner-Blau, dem Günther Nenning (und noch ein paar anderen) um die Hainburger Au gekämpft.
Hier scheint es sich um einen Fall von Megalomanie zu handeln, wobei ich mir noch nicht klar bin, ob die Sonderform "politischer Wahn", "religiöser Wahn" oder "wahnhafte Erhöhung der eigenen Person" vorliegt.
Leider weiß man noch nicht gewiss, wie man mit derartigen Vorstellungen umgehen soll, denn Betroffene sind meist therapieresistent, da ja innerhalb ihres Wahngebäudes eine innere Logik, also eine "Wahngewissheit" besteht, die auch durch Gegenargumente nicht zu erschüttern ist.

Vielleicht kann uns ein ausgewiesener Fachmann näheres sagen, ich selbst bin nur Hobbypsychiater.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   17-12-13 17:04

@Lisa: Ja, das ist gesichert, dass er in 2. Ehe verheiratet ist.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Du-Komment 
Datum:   17-12-13 17:02

Hat das grüne Dienstpersonal der ÖVP ihr verordnetes " in dulci jubilo pro Rupprechter" schon hinausposaunt?
Mich wunderts ohnehin, dass Platter nicht Georg Willi für diesen Posten vorgeschlagen hat oder seine liebevolle rechte Hand Felipe.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: homoweihekandidat 
Datum:   17-12-13 16:31

@Pele
Kreuzzüge sagt man nicht mehr.Ist politisch unkorrekt. Heute heisst es "Bewaffnete Wallfahrt zum Grab des Herrn". Dann können daran auch die Brandenberger Schitzn samt BMK teilnehmen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Lisa 
Datum:   17-12-13 16:14

Ich möchte jetzt definitiv wissen, ob Rupprechter in zweiter Ehe verheiratet ist. Weiss das jemand mit Sicherheit?

(NB: Seine erste Frau könnte ich sehr gut verstehen ...)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Älterer 
Datum:   17-12-13 16:12

Ich finde das schon extrem frech (rotzig), wenn der Herr Rupprechter damit angibt, dass er die Brandenberger Ache gerettet habe. Ich hab den Kampf seinerzeit gut mitbekommen, aber ein junger Mann namens Andrä Rupprechter ist mir dabei nie aufgefallen.

Ähnlich dürfte es mit seiner Rettung der Hainburger Au gewesen sein. Da war er halt bestenfalls ein Mitläufer.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Antwort 
Datum:   17-12-13 15:31

Ein unsympathischer Typ. Wenn er so weitertut, macht er noch dem Rauch Konkurrenz.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Akkordeon 
Datum:   17-12-13 15:06

Darf er als Geschiedener zur Heiligen Kommunion gehen? Weiß das jemand hier? Nach seinem Rütlischwur bzw. Schwur auf Herzjesu gehe ich davon aus, dass er regelmäßig die heilige Hostie empfängt.
Hat er womöglich einen einen Generalablaß von den Brüdern erhalten?
Wenn er nur ein Promill Fachwissen im Verhältnis zu seinem gezeigten Selbstvertrauen hat, dann können wir uns auf einen wirklich guten LW-Minister einstellen. Ja, wenn da nicht bestimmte Zweifel wären.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   17-12-13 14:47

Ich frage mich schon lange, warum da keiner der Minister oder Landesräte aufsteht und auf diese Formalismen pfeift. Ist doch völlig sinnlos, sich überall zu präsentieren.

Rupprechter hat doch sicher das Borromäum besucht, der arme.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Opferlamm 
Datum:   17-12-13 14:25

@ Kufsteiner schrieb:

> Der ruppige Rechte will "dem Land etwas zurückgeben", sagt er
> im Puls4 Interview. Er "bringt für Österreich das Opfer" und
> stellt sich als Minister zur Verfügung:
> http://www.puls4.com/video/guten-abend-oesterreich/play/2297452
>
> Das wär echt nicht notwendig gewesen.

Ja, arme Hund' sind's schon:
http://www.datum.at/artikel/alles-was-wir-geben-mussten/



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Wunderl 
Datum:   17-12-13 13:09

Wenn der Minister Andrä in jungen Jahren Ministrant des erzkonservativen ehemaligen Brandenberger Pfarrers Franz Hirn (TT-LeserInnen durch seine Leserbriefe bekannt), dann wundert selbst mich nichts mehr. Solche Jahre und solche mittelalterliche Lehren bleiben ewig im Gehirn.
Wenn der Minister Andrä angeblich behauptet, dass er das geplante Kraftwerk der Kufsteiner Stadtwerke bei der Brandenberger Ache verhindert habe, dann ist er gelinde gesagt ein Aufschneider. Möglicherweise hat er in jungen Jahren mitdemonstriert, was aber auch viele andere Brandenberger und Kramsacher getan haben, möglicherweise hat er dabei ein Transparent aufgehängt oder eine Tafel getragen. Seine Behauptung ist eine posthume Beleidigung des Dir. Ebenbichler aus Kramsach. Pfui, Andrä, stell dich in die Ecke, schäm dich und bete fünf Vaterunser (so hat anbelich Pfarrer Hirn böse Kinder in der Schule bestraft). Tirol hat dank Platter einen begnadeten Selbstdarsteller als Minister in Wien, der sich auch noch mit fremden Federn schmückt.
Dem Pfarrer Franz Hirn in Fieberbrunn dürfte das gar nicht gefallen, wohl aber dem Tiroler Kameradschaftsbund.
Mir tun alle österreichischen Bauern leid, die nach dem Selbstdarsteller Berlakovich einen ebensolchen aus Tirol bekommen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: unerfüllte Gebete .... 
Datum:   17-12-13 12:16

Achtung - irdische "Gefahren" lauern überall:
http://www.der-postillon.com/2011/12/eugh-grundsatzentscheidung-kirchen.html



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Weihrauch-Junkie 
Datum:   17-12-13 11:04

@ BürgerIn schrieb:
>
> @ Wunderl hat recht,nur peinlich unser Tiroler Geisteskind.
> Ich glaube Fischer weiß,dass man auf Grund der Empfehlung des
> Tiroler Gendarms nicht allzuviel erwarten kann.
> Wer nach außen mit Gewalt zeigen muss, wie katholisch man ist,
> da fehlt es meist meilenweit nach innen.
> Diese ÖVP - Granten, einer scheinheiliger als der Andere.

Naja, 7 Jahre als Ministrant beim Hirn haben offensichtlich Ihre Spuren hinterlassen:
http://www.tiroler-kameradschaftsbund.at/downloads/tkbzeitung12010.pdf (S.3 ....)



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: BürgerIn 
Datum:   17-12-13 10:59




@ Wunderl hat recht,nur peinlich unser Tiroler Geisteskind.
Ich glaube Fischer weiß,dass man auf Grund der Empfehlung des Tiroler Gendarms nicht allzuviel erwarten kann.
Wer nach außen mit Gewalt zeigen muss, wie katholisch man ist, da fehlt es meist meilenweit nach innen.
Diese ÖVP - Granten, einer scheinheiliger als der Andere.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: charly 
Datum:   17-12-13 10:53

amtliche verlautbarung des landwirtschaftsministers:
die herz jesu prozession in schwaz findet am 29. juni 2014 um 9.00h statt.
die auszahlung der almförderung erfolgt nach der heiligen messe.
Andrä (lebensminister)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Joe 
Datum:   17-12-13 10:07

Alles was Platter anpackt geht schief - seine neueste Erfindung Rupprechter ein Alpentaliban, es ist zum schämen.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Pele 
Datum:   17-12-13 10:02

Rupprechter wird bald zu neuen Kreuzzügen aufrufen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Memory 
Datum:   17-12-13 09:36

@ Leserin schrieb:

> "Man kann nicht zugleich Naturschützer und Chef der Stromgewinnler sein,"
> wetterte der Ortspfarrer Franz Hirn, der diesen Tiroler Volksaufstand anführte.....

Also, ich kann mich nicht erinnern, daß diesem merkwürdigen Herrn Monsignore je eine grössere Herde Menschen nachgelaufen wäre. Dieser Marien-Fundamentalist war eher immer "a Pain in the a...!"



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Wunderl 
Datum:   17-12-13 09:20

Unserem HBP Fischer, einem bekennenden Agnostiker, hat der Rupprechter-Schwur für kurze Zeit die Sprache verschlagen. Möglicherweise hat sich der HBP dabei gedacht, welches Geisteskind die Tiroler nach Wien geschickt haben. Peinlich!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Leserin 
Datum:   17-12-13 09:10

Süddeutsche Zeitung:

"Die Bürger nicht nur von Brandenberg stemmten sich mit Tiroler Trotz gegen die Gewaltigen in Wirtschaft und Politik bis hinauf zum damaligen Landeshauptmann Eduard Wallnöfer. "Man kann nicht zugleich Naturschützer und Chef der Stromgewinnler sein," wetterte der Ortspfarrer Franz Hirn, der diesen Tiroler Volksaufstand anführte. Er erreichte seinen Höhepunkt am 5. August 1978 in einer Kundgebung mit 5000 Demonstranten. Erst am 5. Januar 1988 wurde das ganze wilde Tal zum Naturdenkmal erklärt."

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Grüner Marsmensch 
Datum:   17-12-13 09:03

Kufsteiner schrieb:

> Andrä -so wahr mir Gott helfe - Rupprechter:
> "Die Brandenberger Ache hab ICH mit meinen Brandenbergern
> gerettet." (Puls 4)


Der Gebi wird es eher nicht gewesen sein.Die Grünen bauen jetzt Kraftwerke für die Tiwag,man muss es noch prüfen lassen......

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Antwort 
Datum:   17-12-13 09:02

Raufen tut er auch. Im vorletzten Absatz des Kurier-Artikels erwähnt er es stolz:
http://kurier.at/politik/inland/landwirtschaftsminister-andrae-rupprechter-bin-ein-gruener-der-ersten-stunde/41.268.899

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Feinkostladen Europas! 
Datum:   17-12-13 08:56

@ Innsbrucker schrieb:
>
> Tirol ist kein Bundesland sondern das Herz Jesu Land!
> Ui, das wird die kommenden Jahre peinlich.

Wieso? Peinlich wird es erst, wenn unsere innovativen Touristiker und Gastronauten diesen Fingerzeig Gottes
in ihre Speisekarten aufnehmen: "Herz-Jesu-Gröstel, Herz-Jesu-Beuschel"....etc.
Mahlzeit!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Bergwolf 
Datum:   17-12-13 08:54

Peter Plaikner schreibt mir in der TT aus dem Herzen. Endlich wieder ein echter Tiroler-Dodl in Wien!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Innsbrucker 
Datum:   17-12-13 08:48

Jetzt wissen wirs:
Tirol ist kein Bundesland sondern das Herz Jesu Land!
Ui, das wird die kommenden Jahre peinlich.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: History 
Datum:   17-12-13 08:28

@ Kufsteiner schrieb:

> Andrä -so wahr mir Gott helfe - Rupprechter:
> "Die Brandenberger Ache hab ICH mit meinen Brandenbergern
> gerettet." (Puls 4)

Mit VErlaub, das hab ich ein wenig anders in Erinnerung. Die "Rettung der Ache" wurde in erster Linie von Fritz Ebenbichler getragen (von einem Rupprechter weiß ich seinerzeit gar nichts) und schließlich auch wegen der Nichtexistenz einer Abwasserkläranlage verworfen. Pikant war damals die Tatsache, daß Ebenbichler auch Ortsgruppenleiter der FPÖ war und der geplante Kraftwerksbau damals hauptsächlich von der ebenfalls blauen Gemeinde Kufstein (Dillersberger) vorangetrieben wurde ....!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kitzbühel 
Datum:   17-12-13 08:22

Herr Minister, der nächste Herz Jesu Freitag ist der 3. Jänner !

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Öha 
Datum:   17-12-13 07:57

In den 70er Jahren hat das Büabl die Brandenberger Ache gerettet? Als 15-, 16 Jähriger? Der Wahnsinnige ist ja 1961 geboren.

Kufsteiner schrieb:

> Andrä -so wahr mir Gott helfe - Rupprechter:
> "Die Brandenberger Ache hab ICH mit meinen Brandenbergern
> gerettet." (Puls 4)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kufsteiner 
Datum:   17-12-13 07:54

Andrä -so wahr mir Gott helfe - Rupprechter:
"Die Brandenberger Ache hab ICH mit meinen Brandenbergern gerettet." (Puls 4)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kufsteiner 
Datum:   17-12-13 07:52

Der ruppige Rechte will "dem Land etwas zurückgeben", sagt er im Puls4 Interview. Er "bringt für Österreich das Opfer" und stellt sich als Minister zur Verfügung:
http://www.puls4.com/video/guten-abend-oesterreich/play/2297452

Das wär echt nicht notwendig gewesen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kathole 
Datum:   17-12-13 01:49

Auch wenn ich Mitglied der Kath. Kirche bin. Als Staatsbürger von Österreich ist meine politische Meinung nicht die der christlich sozialen Partei in dem Fall ÖVP. Wenn der Herr Minister für Landwirtschaft schon als Agrarexperte tituliert wird, erwarte ich mich eine gewisse niveauvolle neutrale Einstellung. Was heute mit diesen göttlichen Worten aus dem Mund des Herrn Landwirtschaftsministers gekommen ist, wertet das Niveau der Regierung absolut ab. Eine Trennung zwischen Staat und Kirche sollte sensibel mit Wertschätzung behandelt werden. Diese wohl reflexartigen Aussagen waren vielleicht ein PR Trick, damit der Herr Minister Rupprechter medial in den Schlagzeilen vorkommt. Was das überparteiliche Ansehen eines Ministeramtes betrifft absolut schädigend.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: xaverl 
Datum:   17-12-13 00:42

@...

Der Schweiz-Vergleich hinkt doch etwas.

Aufgrund der föderalen Strukturen sind sehr sehr viele Aufgaben, die in Österreich zentral wahrgenommen werden, dezentral, also in den Kantonen beheimatet. Beispiel: Während Österreich ein bundesweit einheitliches Steuerrecht hat, hat die Schweiz eine einfache einheitliche Bundessteuer auf Gewinne und und zusätzlich in jedem Kanton ein komplett eigenes Gewinn- und Kapitalsteuerrecht, das natürlich auch kantonal verwaltet wird.
Wen es interessiert: http://tinyurl.com/ocq6k5n

Und auch viele andere, in Österreich zentralisierte Bereiche, liegen in der Schweiz weitgehend oder vollständig in der Gesetzgebungskompetenz der Kantone:

kantonales Staatsrecht, Gemeindewesen, kantonale Amtssprache(n)
Verhältnis Kirche – Staat
Gerichtsorganisation
Polizeiwesen
Strafvollzug
Notariatswesen
Schulwesen
Gesundheitswesen (Spitäler, Medikamentenausgabe, Ärztezulassung, Patientenrechte)
Denkmalschutz (subsidiäre Bundeskompetenz)
Regionalplanung
Gastgewerbe
Ladenöffnungszeiten

Vergleichen ließen sich da wohl eher nur die Summe aller Beamten auf Schweizer Bundes- und Kantonalebene mit allen österr. Bundes- und Landesbeamten in Österreich in Relation der verwalteten Bürger und Bürgerinnen.

Also - trau' keiner Statistik.... ;-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: lustig 
Datum:   17-12-13 00:20

wenn der geisler dagegen ein segen gewesen wäre, dann gibt das einen ausblick darauf, welchen spaß wir mit dem bunten vogel aus brandenberg haben werden. der spindelegger wird noch versinken im boden, und das ist gut so.

wird ein höllenspaß, besser als alles, was wir mit mit frau remler erleben durften :-)))

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: ... 
Datum:   16-12-13 23:04

... mit Pauken und Trompeten, also mit der Musi aufmarschieren, ja unter dem Motto: bisch a Tirola, bisch a Mensch..... (wo waren Platter und Töchterle???) und da wundern wir uns, dass die Wiener für die Taroller nur ein müdes Lächeln übrig haben. Warum nur warum ist noch kein Tiroler Minister "alt" geworden in Wien??

Wieder mal ein Schweiz-Vergleich:
Einwohner Schweiz: ca. 8 Mio
Einwohner Österreich: knapp 8,5 Mio
Bundesregierung Schweiz: samt Kanzler 8 Mitglieder, davon 4 Frauen
Bundesregierung Österreich Kanzler, 13 Minister, 2 Staatssekretäre, also doppelt soviel Mitglieder wie in der Schweiz, obwohl wir Österreicher ohnehin zum Großteil von Brüssel aus "regiert" werden.... - und nur sechs Frauen.....

Warum nur machen die ihre Hausaufgaben in der Schweiz nicht schlechter, um nicht zu sagen besser?? Ach ja, da hat doch tatsächlich das Volk auch noch mitzureden....

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: frustrierter Grünwähler 
Datum:   16-12-13 22:27

zum genieren?

zum kotzen ist das!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Selbstgeissler 
Datum:   16-12-13 22:18


Apropos:

http://tinyurl.com/pwwtlqf


Rechts schräg hinter Platter hat es die Katholikin Baur gut aufgestellt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: @bunga+bunga 
Datum:   16-12-13 22:16

Potzblitz !!!

http://kurier.at/politik/inland/landwirtschaftsminister-andrae-rupprechter-bin-ein-gruener-der-ersten-stunde/41.268.899

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: @bunga+bunga 
Datum:   16-12-13 22:02

Brandenberger Minister heute LIVE :

> "Ich gelobe - so wahr mir Gott helfe und vor dem heiligsten
> Herzen Jesu Christi."


Ach ja - ganz vergessen, er ist ja bei der christlich-sozialen ÖVP.....!!!
Demnächst für diesen Spruch ein TT-Leserbrief von Pfarrer Hirn und ein Sonderlob bei der Sonntagspredigt !

Mia sein guat aufgstellt !



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: mir san mir 
Datum:   16-12-13 21:44

Meine lieben Mitbrüder und Mitstreiter, seit nicht undankbar und denkt daran, das der Bürgermeister von
Brandenberg anerkennend sagte:
er ist eine Mischung aus Walli und Andreas Hofer

und sonst fahlt uns nix

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: der unmündige bürger 
Datum:   16-12-13 21:41

Da ist ein koschuh über fordert. An diese realität kann er sich selbst mit größten absurdidäten nicht annähern, geschweige denn satirisch überhöhen.
ob der pröll langsam kapiert, welches ei ihm der platter ins Nest gelegt hat?

u.b.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: �VP-Knecht Rupprechter
Autor: Vorderlader 
Datum:   16-12-13 21:25

@Parteievangelium: das ist ja schon das perfekte Drehbuch für eine rustikale Tirolerpolitsatire, witziger gehts ja nimmer.
Koschuh wo bist du? Pleifer wo bist du? Stoff und Drehbücher sind vorhanden, wie wärs mit einigen Marionetten an der Schnur und auf gehts im Treibhaus. Ausverkauf ist gesichert.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kitzbühel 
Datum:   16-12-13 21:20

Richtig @mir sand mir. Was habe ich zur rückwärtsgewandten ÖVP gestern im Thread "Töchterle abmontiert um 19.02 Uhr gepostet ?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: mir san mir 
Datum:   16-12-13 21:12

Wir frommen Tiroler mit unserem Knecht Rupprechter

der auch Mitglied im Kameradschaftsbund ist. Es lebe die Vergangenheit hoch.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Spaziergänger 
Datum:   16-12-13 21:08

Das Leben birgt so manche Überraschungen. Hätte mir nicht vorstellen mögen/können dass irgendwo wieder einmal ein leichter Hauch von ständestaatlichen "Phrasen/Formeln" auftaucht. Als Entschuldigung kann man nur anführen dass der nun Herr Landwirtschafts- und Umweltminister wohl in seiner Volksschulzeit in Brandenberg den landesweit bekannten Pfarrer Franz Hirn "genossen" hat.

Doch abseits von dieser "Zusatzformel" heute bei der Angelobung gefällt mir der etwas "rotzige Ton" dieses Herrn nicht besonders. Reife bzw. ältere, besonnene "Betrachter unseres Landes" hätten dazu eine eigene Formel: "Des is a Gacher, des is koa Guater" zum Besten gegeben.

Man (und damit meine ich uns Alle) wird beim Herrn Rupprechter sehr genau hinschauen müssen was er dann so als seinen "Arbeitsauftrag" versteht. Ich, und damit bin ich sicher nicht allein, denke dass gegen den neuen "Herrn der Bauern" der Herr Berlakovich ein "Lercherl" war/ist.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: der unmündige bürger 
Datum:   16-12-13 20:42

genaugenommen ist es eine unfreiwillige vorsätzliche verächtlichmachung der tiroler bevölkerung, wenn irgendein tiroler vpler in wien den mund aufmacht. das beginnt beim khol, geht über rauch, hörl und platter weiter und hat nun einen unerwarteten schwer zu steigernden höhepunkt erreicht.

zum genieren.


u.b.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Pienzenauer 
Datum:   16-12-13 20:35

Kitzbühel schrieb:

> Ich kann den Alois Schöpf zum Knecht Rupprecht in der Samstag
> TT nicht mehr erwarten. Wie ein Kind am Heiligen Abend.

Ja, wenn er schreibt und die Kolumne von Alois Schöpf dann
auch in der TT tatsächlich erscheint ! (erscheinen darf !)

Ich glaube nämlich nicht, dass gegenüber Alois Schöpf - den ich überaus schätze -
seitens des TT- Chefblödlers Zenhäusern keine Zensur ausgeübt wird !

Im Gegenteil: ich befürchte, dass in den nächsten Tagen ein Zenhäuslerischer
Einschleimartikel über den neuen Landwirtschaftsminister erscheinen wird !

Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter ist von seinem Auftreten her als
absolute Zumutung zu empfinden - um es vornehm auszudrücken !!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: �VP-Knecht Rupprechter
Autor: Parteievangelium 
Datum:   16-12-13 20:30

Ob dieser Herr Rupprechter auch öffentlich zur Kommunion und beichten gehen wird?
Eine Renaissance von Almabtriebsweihen, Schafbockweihe, Traktorweihen, Gipfelmessen etc. sehe ich auf das Heilige Land Tirol zukommen.
Es wird nicht mehr lange dauern und die Granden der ÖVP werden selig gesprochen werden, der Papst himself wird mit einem Black hawk für diese Feierlichkeiten über dem Bergisel einschweben.
Hl. Van Staar bitt für uns, heiliger Günther, bitt für uns, Gott Vater Walli und sein Sohn Fischler bittet für uns... und die grünen Bücklinge werden das Weihrauchfass schwingen und den Messwein reichen.
Ein neues Kapitel des Bauerntheaters wird aufgeschlagen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: �VP-Knecht Rupprechter
Autor: Calus 
Datum:   16-12-13 20:06

<Rupprechter lädt zur Almwanderung samt standesgemäßen Empfang mit Schützen“,
<so das Mitglied der Schützen in Brandenberg..."

Bitte bitte aber auch den Standschützenmarsch spielen. Passt ja sooo gut zum angekündigten standesgemäßem Empfang mit Schützen und Ständestaatminister äh Landwirtschaftsminister!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: �VP-Knecht Rupprechter
Autor: Prinz Schabernack 
Datum:   16-12-13 19:54

@Autor: Psalm

aber mein Sohn, der Abt Schreier aus Wilten legt seine Haende auf die Gnadenkoerper der VP auf.
Solange die Pfaffen mitmarschieren kann die OEVP noch alte Menschen gewinnen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kitzbühel 
Datum:   16-12-13 19:49

Not lehrt beten.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Psalm 
Datum:   16-12-13 19:44

Jetzt berufen sich die schwarzen Herzjesu-Bolschewiken auch noch auf Jesus, ich lach mich krumm.
Andererseits berufen sich die ÖVPler in Tirol darauf, die Macht als Gnade direkt von Gott erhalten zu haben, also Gottesgnadentum.
'Wir befinden uns also in Tirol in einer Gesellschaft der Gottesfürchtigen?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Kitzbühel 
Datum:   16-12-13 19:43

Ich kann den Alois Schöpf zum Knecht Rupprecht in der Samstag TT nicht mehr erwarten. Wie ein Kind am Heiligen Abend.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Erzählt 
Datum:   16-12-13 19:38

Der Auftritt von Knecht Rupprecht heute war zum Fremdschämen. Der Ahrimann Verlag in Freiburg/Breisgau brachte eine Reihe "Unerwünschte Literatur zur Kirchengeschichte" heraus, mit dem Motto "Wiederkehr des Verdrängten". Ein bissl darin schmökern und dem Knecht aus dem Triftdorf bleibt nächstes Mal der Eideszusatz im Hals stecken.
Im übrigen dürfte beim Tenorhornbläser und seinem neuen Knecht selbst das Herz Jesu überfordert sein.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: da schaug her 
Datum:   16-12-13 19:24

gute nacht, ein agrarier als umweltminister . die spö hat den schwarzen viel geschenkt, um am trog zu bleiben. ministerposten gabs im ausverkauf für die schwarzen. rupprechter als umweltminister, ja bitte schön, dann löst den umweltministerposten auf, die konzernbosse haben sich in die hände geklatscht. der laden ist auf. die chlorhühner aus der usa warten schon.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   16-12-13 18:06

Und die nächste Drohung. Aus tirol.orf.at: "...Rupprechter kündigte an, das „Almproblem“ rasch lösen zu wollen und dann die Regierungsspitze zu einer Almwanderung in Tirol einzuladen, „samt standesgemäßen Empfang mit Schützen“, so das Mitglied der Schützen in Brandenberg..."

Da wird sich aber das Zniachtl freuen. So viel Zünftigkeit.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Halleluja! 
Datum:   16-12-13 16:43

@ bisch a Tiroler schrieb:

> Halleluja!
>
> Wo leben wir denn?
>
> Irgendwie fehlt nur noch der Scheiterhaufen!!
>
> Das Heilige Land Tirol!

Was willst Du? - sind ja nur deren eigenen Richtlinien & Gebote!
frag mal nach bei Seinem Merkwürden Pfr. Hirn, der wird Dich "aufklären" .....



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: charly 
Datum:   16-12-13 16:23

parteilos?
quelle: meine abgeordneten at
1 Eintrag gefunden
Gefunden in ABGEORDNETE STAMMDATEN:
Dipl.-Ing. Andrä Rupprechter Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft | *1961-05-31, Brandenberg, m, verheiratet, vier Kinder | EU-Beamter | parteilos |
Rupprechter, Andrä, Dipl.-Ing. (parteilos)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: bisch a Tiroler 
Datum:   16-12-13 15:42

Halleluja!

Wo leben wir denn?

Irgendwie fehlt nur noch der Scheiterhaufen!!

Das Heilige Land Tirol!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Liturgie 
Datum:   16-12-13 14:58

@ charly schrieb:

> vielleicht hat er die ehe kirchenrechtlich annulieren lassen?
> ist ja bei der Erz-ÖVP nicht ungewöhnlich, siehe Rauch-Kallat.

Dann wäre er ja nach geltender Lehre und seinem Familienstand gar nicht "berechtigt", die "Heiligen Sakramente" zu empfangen?! Schon wieder so eine "Mogelpackung"?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Calus 
Datum:   16-12-13 14:33

Diese Eidesformel, na klar, war eine Botschaft. Seht her, die Hahnenschwänzler haben wieder das Kommando übernommen. Und sei es nur im Landwirtschaftministerium.
Da wird den Förderungsbetrügern auf den Almen aber ein Stein vom herzen gefallen sein, als sie hörten, wer sie aus der von ihren Funktionären verschuldeten Scheisse holt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Frömmler 
Datum:   16-12-13 14:32

@ Halleluja schrieb:

> @ --- schrieb:
>
> > Dem Platter ist nichts zu blöd! Danke für dieses typische
> ÖVP-Video.
> >
> > Wörgl schrieb:
> >
> > > Damit passt Rupprechter gut zum scheinheiligen Platter, der
> > > sich "von niemand den Glauben nehmen lasst".
> > >
> > > Ab Minute: 1:08:
> > > http://www.youtube.com/watch?v=4vV17SwwakY
>
> Na Bravo, da haben wir ja wieder einen ganz Scheinheiligen an
> die richtige Stelle befördert:
> http://www.pisma.it/wordpress/?page_id=522
> Bitte nicht vergessen, der wurde vermutlich vom ehemaligen
> Brandenberger Pfarrer Hirn "erzogen".....
>
Des trifft sich ja ganz super: dann können sich die Bauern ja mittlerweile Ihre Absolution für ihre Almlügereien
direkt in Rom abholen, Auf zur Wallfahrt!

In nomine Patri .....



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Rechtsauskunft 
Datum:   16-12-13 14:30

Den höchsten Pfosten in der Politik bekommt der, der am meisten Gaunereien von seinen Mitstreitern weis.
Das zu Rupprechter.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: grau 
Datum:   16-12-13 14:29


Dem Platter seine Denkweise ist so, wie seine grauen Anzüge mit grünem Kragerl die er bevorzugt trägt , einfach mausgrau. Ein Land, das von solchen Hohlköpfen regiert wird, kann man nicht mehr ernst nehmen.Selbst in Wien!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Unterlandla 
Datum:   16-12-13 14:20

ich habe gehört, dass da der Rupprechter irgendwas mit einer Jagd in Brandenberg gedreht haben soll was
was kurz vor der Anklage wieder abgedreht wurde.

Weiß jemand näheres?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Halleluja 
Datum:   16-12-13 14:17

@ --- schrieb:

> Dem Platter ist nichts zu blöd! Danke für dieses typische ÖVP-Video.
>
> Wörgl schrieb:
>
> > Damit passt Rupprechter gut zum scheinheiligen Platter, der
> > sich "von niemand den Glauben nehmen lasst".
> >
> > Ab Minute: 1:08:
> > http://www.youtube.com/watch?v=4vV17SwwakY

Na Bravo, da haben wir ja wieder einen ganz Scheinheiligen an die richtige Stelle befördert:
http://www.pisma.it/wordpress/?page_id=522
Bitte nicht vergessen, der wurde vermutlich vom ehemaligen Brandenberger Pfarrer Hirn "erzogen".....



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Antwort 
Datum:   16-12-13 14:09

Am End ist er sogar noch Monarchist.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: --- 
Datum:   16-12-13 13:39

Dem Platter ist nichts zu blöd! Danke für dieses typische ÖVP-Video.

Wörgl schrieb:

> Damit passt Rupprechter gut zum scheinheiligen Platter, der
> sich "von niemand den Glauben nehmen lasst".
>
> Ab Minute: 1:08:
> http://www.youtube.com/watch?v=4vV17SwwakY

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Talbauer 
Datum:   16-12-13 13:38

Lustig werden wir es mit ihm haben.

Zitat aus tirol.orf.at: "Rupprechter erklärte vor der Schützenkompanie und seinen Begleitern: „Das Motto ist Rot-schwarz-grün, das sind die Herz-Jesu-Farben. Wenn jemand ein Problem damit hat, soll er sich damit auseinandersetzen.“

F10.8 kommt mir da in den Sinn. ;)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Leser 
Datum:   16-12-13 13:35

RUPPRECHTER Andrä
Dipl. Ing., verheiratet, vier Kinder, geboren in Brandenberg in Tirol

Hobbies: Jagen, Reiten, Bergwandern und Schifahren
Aktives Mitglied: Schützenkompanie Brandenberg, Veteranenverein Brandenberg, EuroGun Schützenklub, Cercle Gaulois, Reitverein Pegasus, Jagdklub Arduina zu Belgien, Bruderschaft Santa Maria dell'Anima in Rom

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: charly 
Datum:   16-12-13 13:26

beziehungen zu Rom hat er ja:
Bruderschaft Santa Maria dell'Anima in Rom

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Ernst 
Datum:   16-12-13 13:20

"Ich gelobe - so wahr mir Gott helfe und vor dem heiligsten Herzen Jesu Christi."

Kommt der röm kathl. "österr. tirolerische Pfaffenstaat" oder "Ständestaat" wie beim seligen Arbeitermörder Dollfuß??

Die Aufklärung ist an Tirol, zumindest in Brandenberg vorbeigegangen.

Aber als "brave" Tiroler nehmen wir das Wort Gottes ernst.
"Hände falten, Goschen halten", wie die ÖVP es will, und wir sind einfach "untertan".

Dazu die Bibel, das Wort Gottes:
Zitieren:


Römer - Kapitel 13
Die Stellung zur staatlichen Gewalt
1 Jedermann sei untertan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat. Denn es ist keine Obrigkeit ohne von Gott; wo aber Obrigkeit ist, die ist von Gott verordnet. (Sprüche 8.15) (Johannes 19.11) (Titus 3.1) 2 Wer sich nun der Obrigkeit widersetzt, der widerstrebt Gottes Ordnung; die aber widerstreben, werden über sich ein Urteil empfangen.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: charly 
Datum:   16-12-13 13:17

vielleicht hat er die ehe kirchenrechtlich annulieren lassen? ist ja
bei der Erz-ÖVP nicht ungewöhnlich, siehe Rauch-Kallat.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht RUPPRECHTER
Autor: Osttiroler Bua 
Datum:   16-12-13 13:15

Der letzte Teil dieser Formel ist nicht geläufig, wohl aber der Zusatz "So wahr mir Gott helfe", das sehen die einschlägigen Vorschriften vor. Bei Rupprechter scheint es sich um einen sehr frommen Menschen zu handeln.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Wörgl 
Datum:   16-12-13 13:13

Damit passt Rupprechter gut zum scheinheiligen Platter, der sich "von niemand den Glauben nehmen lasst".

Ab Minute: 1:08:
http://www.youtube.com/watch?v=4vV17SwwakY

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Hmh 
Datum:   16-12-13 13:11

Wie kann jemand so etwas nochmals schwören, wenn er bereits geschieden wurde?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Highwire 
Datum:   16-12-13 12:24

Tja, was willst du viel dazu sagen? - ...wird halt auch ein fleißiger Ministrant gewesen sein.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 ÖVP-Knecht Rupprechter
Autor: Thomas 
Datum:   16-12-13 12:21

Der erzkatholische, aber wiederverheiratete Rupprechter hat bei seiner Angelobung heute diese Worte gesprochen:
"Ich gelobe - so wahr mir Gott helfe und vor dem heiligsten Herzen Jesu Christi."

Da ist die Vaterländische Front unseliger Zeiten nicht mehr weit.

Auf diesen Beitrag antworten
 Antworten einblenden   Nächster  |  Vorhergehender 


 
 Auf diesen Beitrag antworten
 Ihr Name (freiwillig):
 Ihre E-Mail-Adresse (freiwillig):
 Betreff:
   

phorum.org