spacer
home
kontakt

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt
 



 
 
 Auf diesen Beitrag antworten  |  Neues Thema beginnen  |  Übersicht  |  Im Forum suchen 
 Re: "Schiebung" bei Wallnöfer-Nachfolge?
Autor: Hmh 
Datum:   26-04-15 09:03

Rumpelstilzchen schrieb:

> Österreich ist nicht mehr in der Position, solche Spielchen
> weiterhin zu betreiben oder zu unterstützen.
> Der Handlungsbedarf schreit schon lange über die Grenzen
> hinaus. Bevor sich Österreich der Blöße ausliefert, von der EU
> durchgeklopft zu werden wären "interne Ermittlungen"
> angebracht. Ansonsten wird es langsam peinlich für die
> Staatsanwaltschaft.

> Der kleine Mann meinte mit dem "vergessenen grün" vermutlich
> die politisch Grünen, die sich als Regierungspartner bei einem
> evt. Strafverfahren wohl nicht mehr aussuchen können, ob sie
> als Zeugen oder Beteiligte auftreten. Eine Selbstanzeige wegen
> Mittäterschaft wäre vermutlich strafmildernd und das Gesicht
> bewahrend.

http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/4717127/Justizminister-im-Kleine-ZeitungInterview

Im jüngsten Interview mit dem Justizminister scheinen die hier aufgeworfenen Problematiken aber nicht einmal angesprochenes Problem zu sein?
Aber vielleicht hat der Minister ja noch entsprechendes Know How von seinem letzten China Besuch mitgebracht.
Auch machen sich unsere Managager, wie der Minister sagt, zusehends Sorgen, was man nun tun dürfte oder nicht? - Auch nicht schlecht und auch das große Verständnis dafür...zumindest mir reichen noch immer die 10 Gebote und mein Gewissen...

 Auf diesen Beitrag antworten  |  Antworten ausblenden   Nächster  |  Vorhergehender 

 Thema Autor  Datum
 Schiebung bei Wallnöfer-Nachfolge: Thomas Gasser  Neu
Landhaus 23-04-15 11:19 


 Auf diesen Beitrag antworten  |  Neues Thema beginnen  |  Übersicht  |  Im Forum suchen 
 Auf diesen Beitrag antworten
 Ihr Name (freiwillig):
 Ihre E-Mail-Adresse (freiwillig):
 Betreff:
   

phorum.org