spacer
home
kontakt

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt
 



 
 
 Auf diesen Beitrag antworten  |  Neues Thema beginnen  |  Übersicht  |  Im Forum suchen 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Terminator 
Datum:   14-12-15 20:27

Schau ma mal ob er sofort der Tigas die Gasleitung abdreht, fossil pfui Teufel.
Sauerkraut essen und Biogas produzieren, dem Klima zuliebe.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: NÖderÖ 
Datum:   13-12-15 10:31

No do wird der Bauernbund wieder stolz auf ihren Minister sein....

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Exit 
Datum:   13-12-15 09:34

Totengräber schrieb:


> Das ist, wenn der CO2-Ausstoß der Gesellschaft herunter
> gefahren wird. Bei Null ist die Gesellschaft tot und ich muss
> sie einbuddeln damit die Würmer was zum Fressen kriegen.

Richtig. Der Klimagipfel ist nur ein gewöhnliches Treffen der Möchtegernelite.
und weil es mit den Leuten ( zu langsam ) zu Ende geht hat der Ruppi den Arnold (Todesstrafebefürworter ) mitgebracht.
Geloppt sei Jesus Christus.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Totengräber 
Datum:   13-12-15 08:18

staubdumm schrieb:

> Was ist denn eine "Dekarbonisierung der Gesellschaft"?

Das ist, wenn der CO2-Ausstoß der Gesellschaft herunter gefahren wird. Bei Null ist die Gesellschaft tot und ich muss sie einbuddeln damit die Würmer was zum Fressen kriegen.
Es gibt verschiedene Arten wie man die Gesellschaft dekarbonisieren kann, mechanisch ist in unserer Kultur nicht mehr gebräuchlich.
Die Schwiegermutter vom Schneewittchen hat den Apfel zum Beispiel vergiftet, das Mädl ist aber nur fast erstickt weil es in eine CO2-Narkose gefallen ist.

Äpfel als Dekarbonisierungsmaßnahme ist also nichts neues. Dafür hätte man den Rupprechter nicht zum Klimagipfel schicken müssen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Egal 
Datum:   13-12-15 07:20

Solche Aussagen kommen vom adventlichen Schlafmangel. Der Herzjesuinger muß früh auf um zu roratesieren.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Almwanderer 
Datum:   13-12-15 00:06

staubdumm schrieb:

> Was ist denn eine "Dekarbonisierung der Gesellschaft"? Rupprechter im ORF zum Ende der fossilen Brennstoffe?

Für Worthülsen war der Mann immer gut.
Schon beim "gelobt sei Jesus Chrischtus" in der Präsidentenkanzlei.
Er soilte eher über die gleichheitswidrige "Entfiskalisierung" seiner Klientel nachdenken.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: staubdumm 
Datum:   12-12-15 23:25

Was ist denn eine "Dekarbonisierung der Gesellschaft"? Rupprechter im ORF zum Ende der fossilen Brennstoffe?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: betig 
Datum:   28-11-15 09:48

Man hätte einen Reporter der Kathpress dazunehmen müssen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Kardiologe 
Datum:   27-11-15 15:53

Kim schrieb:
> was soll man einen typen auch fragen der nicht gefragt ist??

Vielleicht könnte er zu Organhandel oder Ausweiden religiöser Symbolik was sagen?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Kim il Flung 
Datum:   27-11-15 13:32

NÖderÖ schrieb:

> Auch über die Landwirtschaft wurde wenig gefragt. Ein bissl
> TTIP und das wars. Und ein bissl Bio-loben.


was soll man einen typen auch fragen der nicht gefragt ist??

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: NÖderÖ 
Datum:   27-11-15 12:26

Auch über die Landwirtschaft wurde wenig gefragt. Ein bissl TTIP und das wars. Und ein bissl Bio-loben.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Spaßvogel 
Datum:   27-11-15 11:34

tirol schrieb:

> Das hat die Journalisten wohl nicht interessiert.

Und interessiert sie noch immer nicht - LEIDER

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: tirol 
Datum:   27-11-15 10:44

Das hat die Journalisten wohl nicht interessiert.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Spaßvogel 
Datum:   21-11-15 19:48

Bin schon sehr gespannt, ob man unseren "Herzjesubonzenjäger", morgen in der Pressestunde zur aktuellen Tiroler Korruption befragen wird?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: NÖderÖ 
Datum:   21-11-15 18:58

Der Herzjesuminister sei dem hl. Land vom Herzen von mir aus NÖ gegönnt. Warum denn soll es euch besser
gehen als uns im Osten? Auch da sind die erzkatholischen Werte immer noch am Werkeln. Besonders im Sept.,
Bauernbundwallfahrt nach Mariazell, und Nov. beim Namenspatronsfest.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Krampus 
Datum:   21-11-15 15:22

Irgendwie passt die Krampuszeit zu den beiden.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: ÖVP HECHT 
Datum:   29-10-15 16:57

Ach mein Fehler, es war Rattenberg.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: ÖVP HECHT 
Datum:   29-10-15 16:56

Brixlegg ist der Zeit voraus: Im Gasthaus wurde (St)Ruppi abgewiesen, da es "voll" war. Wo bleibt da der Obrigkeitsgedanken liebe Kollegen? Wenn der Minister in der Tür steht, dann heißt man ihn bittschön willkommen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Tirolerball 
Datum:   29-10-15 11:19

Rupprechter ist ein Auslaufmodell, das weiß im Ministerium mittlerweile jede Aufräumerin.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: cash 
Datum:   29-10-15 10:35

@ jäger
Knecht Rupprecht ist auffallend schmähstad geworden. Hat er sein Pulver in Wien verschossen und ist in Tirol noch nicht angekommen?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Wurst 
Datum:   27-10-15 17:26

Das ist ihm offensichtlich Wurst
http://www.tt.com/lebensart/gesundheit/10687492-91/rupprechter-who-krebswarnung-bei-fleisch-und-wurst-ist-farce.csp

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: jäger 
Datum:   21-10-15 17:18

Wo ist er jetzt, der großmaulige Bonzenjäger, wenn es um Bruno Wallnöfer geht?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: WET 
Datum:   19-10-15 15:17

Wer die dazugehörige Petition noch nicht kennt: https://www.change.org/p/wasserkraftausbau-in-%C3%B6sterreich-stoppt-den-rechtsbruch-und-rettet-die-letzten-bergb%C3%A4che-und-wildfl%C3%BCsse#petition-letter



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: ruppi 
Datum:   19-10-15 14:48

Rupprechter wollte offensichtlich dem Wallnöfer noch ein Abschiedsgeschenk machen:
http://tirol.orf.at/news/stories/2737644/
Leider (noch) nicht getroffen, jetzt erscheint diese Handlung in einem noch ganz anderen Licht. Herr Minister, sind Sie der Tiwag für die nicht fremdübliche Investition zugunsten Ihres Hofes etwas schuldig?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: ethik 
Datum:   19-10-15 14:31

Wo ist jetzt dieser scheinheilige Herz Jesu-Kommunist, der sich vond er Tiwag versorgen lässt und jetzt das Maul hält, weil er selber vom System profitiert? Rupprechter - die Stunde der Ehrlichkeit hat begonnen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Kufsteiner 
Datum:   19-10-15 11:03

wumsdi schrieb:

> Der Rupprechter wird sich wohl zum Bruno Wallnöfer nicht äußern
> (z.B. in Richtung Bonzentum übelster Art), das hat sich der
> Wallnöfer sicher schon mit der Investition der Tiwag in
> Rupprechters Hof abgekauft. Prüft hier eigentlich die
> Staatsanwaltschaft?


Es könnte ja ein Facebooker den Rupprechter auf dessen Facebook-Seite zum FAll Wallnöfer befragen!

https://www.facebook.com/BMRupprechter

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: roadrunner 
Datum:   19-10-15 10:38

wumsdi schrieb:

> Der Rupprechter wird sich wohl zum Bruno Wallnöfer nicht äußern
> (z.B. in Richtung Bonzentum übelster Art), das hat sich der
> Wallnöfer sicher schon mit der Investition der Tiwag in
> Rupprechters Hof abgekauft. Prüft hier eigentlich die
> Staatsanwaltschaft?

Mitterlehner braucht einen Tiroler im Team, leicht möglich, dass Rupprechter einigen Schluchtenbonzen nicht in den Kram passt und das Sägeblatt bereits angesetzt ist.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: wumsdi 
Datum:   19-10-15 10:32

Der Rupprechter wird sich wohl zum Bruno Wallnöfer nicht äußern (z.B. in Richtung Bonzentum übelster Art), das hat sich der Wallnöfer sicher schon mit der Investition der Tiwag in Rupprechters Hof abgekauft. Prüft hier eigentlich die Staatsanwaltschaft?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: ente 
Datum:   18-10-15 16:28

Scheinbar eine Falschmeldung, oder?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: herzjesu 
Datum:   15-10-15 07:53

Gibt es schon Neuigkeiten über Rupprechters Abgang? Christi Himmelfahrt war ja schon, villeicht nützt er den 8. oder 24. Dezember.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Spaziergänger 
Datum:   11-10-15 16:02

Autor: Kurier-Leser
Datum: 11-10-15 12:30
Der Kurier deutet heute sehr Erfreuliches an - den Abgang von Herzjesu-Minister Rupprechter.

Nun, wenn es schon aus der Raiffeisen-Zentrale kommt, dann könnte was Wahres daran sein. Zudem könnte
man ja den Herrn Rupprechter wieder irgendwo in Brüssel "zurück deponieren" oder als "Personalreserve" für Tirol "warm" halten.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Tyrolens 
Datum:   11-10-15 15:57

Sein Alkoholkonsum ist selbst für österr. Verhältnisse zu hoch.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Gloggenhofer 
Datum:   11-10-15 15:35

Der Ruppi ist bei den Bauern unten durch. Mit seinem Sager, er hat 80 Manager engagiert, die den Milchabsatz nach Russland und China ankurbeln werden hat er sich ins Knie geschossen!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: @ bunga 
Datum:   11-10-15 15:20

@ bunga

Bledsinn! Wenn er als Minister gehen muss, kommt er niemals wieder. Hat ja null Hausmacht.
Und das ist gut so.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Zornkonto 
Datum:   11-10-15 15:15

Welche Zusatzformel lernt er dann wohl auswendig, wenn er als LH angelobt werden würde ?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Exit 
Datum:   11-10-15 15:05

bunga&bunga schrieb:

> ...nur kein Jubel - wird wahrscheinlich als
> Platterer-Nachfolger präpariert !

Bin ich auch deiner Meinung.
Er war ja schon in Amerika um sein Englisch aufzubessern.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: bunga&bunga 
Datum:   11-10-15 12:43

Kurier-Leser schrieb:

> Der Kurier deutet heute sehr Erfreuliches an - den Abgang von
> Herzjesu-Minister Rupprechter.


...nur kein Jubel - wird wahrscheinlich als Platterer-Nachfolger präpariert !



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Kurier-Leser 
Datum:   11-10-15 12:30

Der Kurier deutet heute sehr Erfreuliches an - den Abgang von Herzjesu-Minister Rupprechter.

Zitat:
"In beiden Koalitionsparteien wurde in den letzten Tagen eine Regierungsumbildung vorbereitet. Aus der ÖVP wird berichtet, dass Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter abgelöst werden soll. Ihm wird nachgesagt, bei den Bauern nicht so recht anzukommen. Außerdem ist es zuletzt um den anfangs sehr rührigen Minister mit den flotten Sprüchen sehr ruhig geworden. Als neue Landwirtschaftsministerin ist die EU-Abgeordnete Elisabeth Köstinger im Gespräch."

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: rotarier 
Datum:   05-10-15 08:02

@ wunderl

Das nennt man dann wie im Fußball "Rotation"

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Wunderl 
Datum:   11-09-15 17:28

Kann dieser Herz-Jesu-Minister auch noch etwas anderes, als zusätzliche Steuermillionen an die Agrarischen zu verteilen und bei jedem Saustechen und Bieranstich in Tirol anwesend zu sein?
Alle Götter und und selbstverständlich auch die Göttinnen mögen uns davor beschützen, dass dieser Umverteilungsminister je Landeshauptmann von Tirol wird. Aber die Landesschwarzen werden ihn nach der nächsten LT-Wahl zum Retter küren, weil sie sonst kein akzeptables Personal in ihren Reihen haben. Der Platter wird dann van Staa-Nachfolger, womit die schwarze Demokratur im Hohen Tiroler Landtag gesichert bleibt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Kuli 
Datum:   11-09-15 16:16

Jetzt geht Wallnöfer und Rupprechter hat seine Ruhe?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: herz 
Datum:   10-09-15 09:54

die bauernbündler haben aus der agrargemeinschaftssache nichts gelernt

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Hellau 
Datum:   09-09-15 12:20

Ruprechten ist das Instrument, mit dem der Bauernbund seine Machtgeilheit auslebt. Für diesen Wicht musste Töchterle den Schreibtisch räumen.
Danke lieber Günther!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: herzjesu 
Datum:   09-09-15 10:02

Prüft eigentlich niemand die Berechtigung der Millioneninvestition der Tiwag für unseren Herzjesuminister? Sind ja letztlich auch öffentliche Gelder, die ein Normalsterblicher ohne himmlischen Draht nicht bekommt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: A-Ferner 
Datum:   19-08-15 20:58

Bumsti schrieb:

> Leider ist es so...............

die zwei gefährlichsten Minister der Republik: Rupprechter und Brandstätter.

warum? weil sie nicht dumm sind wie Ihre Vorgänger sondern das Gegenteil davon,
Sie räumen alle Kalamitäten für Ihre Klientel effektiv und geräuschlos zur seite räumen.

Rupprechter den Almweidenbetrug "seiner" Bauern.
Brandstätter war als Rechtsanwalt in alle Schweinereien der Republik der letzten Jahre
involviert und soll nun der geeignete sein dies zu bereinigen. So etwas konnte ich mir
bisher nur in der Ukraine, Russland oder Kasachstan vorstellen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Bumsti 
Datum:   19-08-15 15:37

Leider ist es so...............

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Karl100 
Datum:   08-08-15 18:06

Je öfter man Ruprechter hört, umso unsympathischer wird er. Irgendwann wird er von seinem hohen Bauernross herunterfallen. Gerade er, aus ärmlichen Haus kommend mit vom Land bezahlter Ausbildung, sollte wissen, dass es in Tirol nicht nur tüchtige Bauern und Gewerbetreibende gibt. Arbeiter, Angestellte und Beamte sind sicherlich genauso tüchtig und wirtschaftlich wichtiger als Minister... Offen getragene (Schein)Heiligkeit macht noch keinen guten Menschen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Talbauer 
Datum:   29-07-15 07:48

Die 4 bis 6 ºC bekommt man oft auch mit Quellwasser hin. Das gibt es in den Brandenberger Alpen aber eher selten. Oft gibt es nicht mal genug Wasser zum Tränken. Während des Melkens ist sowieso Strom aus dem Generator da zum Runterkühlen. Und noch mal: Der Spaß ist völlig unrentabel. Sollen s' halt eine Schafalm machen! Bei Hunderten Almen geht es ohne Stromanschluss.
Und warum keine Photovoltaik? Ist ja heute alles machbar...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Stefan Fadinger 
Datum:   28-07-15 23:34

@Talbauer
Bei der Zweitagesabholung hast du ohne ordentliche Milchkühlung keine Chance, außer du willst nicht Qualitäts-milch erzeugen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Talbauer 
Datum:   28-07-15 22:52

...kein Bach in der Nähe zwecks Wasserkühlung?
Bis sich diese Leitung amortisiert, wird man dort circa 200 Jahre lang melken müssen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Stefan Fadinger 
Datum:   28-07-15 22:47

Ich gehe davon aus, dass dieses Projekt in Brandenberg unter der Schirmherrschaft von der Gruppe Agrar,
Heiliggeiststraße, Herr DI Popeller (oder Lois, wie ihn Bauern nennen, die stolz darauf sind, dass er ihnen das
"Du" angeboten hat) abgearbeitet wird. Den Löwenanteil wird die Heiliggeiststraße
https://www.tirol.gv.at/landwirtschaft-forstwirtschaft/agrar/alm/alm-foerderungen/ , einen Teil
die TIWAG und einen Teil die Interessenten berappen. Schön wäre es, wenn die Eigenleistungen (Kabel ziehen,
begrünen etc.) den Interessentschaftsbeitrag (der Beitrag an den Projektkosten, den die Förderungswerber leisten
müssen) kompensieren würde, sozusagen kein Geld in die Hand genommen werden muß. Bei so einem
Projekt ist es aber für die Interessenten von Vorteil, wenn im Hintergrund jemand "die Fäden zieht".

Gelobt sei Jesus Christus!

Der Ordnung halber muß schon angeführt werden, dass die Elektrifizierung nicht nur fürs abendliche Fernsehen
auf den Almhütten (vielleicht auch Jagdhütten) von Vorteil ist, sondern auch für die Kühlung der Almmilch, die alle zwei Tage abgeholt wird. Jedenfalls wird wieder eine Reihe von Stromaggregaten arbeitslos.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: giaco 
Datum:   28-07-15 20:44

Ich würde vorschlagen, dass die Blutsbrüder Rupprechter - Wallnöfer den Graben für den Stromkabel eigenhändig ausschaufeln sollen.
Zwei wirklich gute Gründe sprechen dafür:
* Erstens eine deutliche Kostenreduktion da der eine ja bald Pensionist ist, und der andere ja froh sein muss, dass er bald wieder einen Job für schwer Vermittelbare in Tirol bekommt.
* Und zweitens wären die zwei dann vollauf beschäftigt, somit für den Rest ihrer Tage ordentlich aufgehoben und können keinen Blödsinn mehr auf Kosten der Allgemeinheit aufführen.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Ihr Name (freiwillig): 
Datum:   28-07-15 18:26

Und da ist wirklich niemand dafür zuständig, der die Rentabilität oder die Verhältnismäßigkeit so einer Stromleitung prüft?
Was kann ich da tun?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Wolpertinger 
Datum:   27-07-15 19:11

Es dürfte sich um diese Hütte handeln:

https://wwwstatic.tirol.gv.at/t3tiro/uploads/media/3003lb01_01.pdf



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Alpendollar 
Datum:   27-07-15 19:01

Was ist eigentlich aus der Geschichte geworden, dass Benko 2 Mio. Euro an die ÖBF bezahlt (oder sie unterstützt) habe, damit er in der "Amtssäge" die Jagd für die nächsten 10 Jahre erhalte? Dafür werde die Hütte mordsmäßig ausgebaut und ein Trinkwasserkraftwerk errichtet. Ist da was Wahres dran?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Unterlandla 
Datum:   27-07-15 14:52

Da die Almen und Wälder in Brandenberg den ÖBF gehören, die alleine für die Jagden dort jährlich Hunderttausende von Euros kassieren, wird die TIWAG einen schönen Auftrag von den ÖBF bekommen, die ja auch unter dem Brandenberger sein Ressort fallen. Dafür darf sich der Herz-Jesu-Minister dann seinen Traum vom Sechzehnender erfüllen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Egal 
Datum:   27-07-15 14:20

Und wird die Parasitenbande wieder wählen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: hubsi 
Datum:   27-07-15 14:16

die meisten Tiroler ist des recht so, sie haben ja diese Politiker gewählt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Werner 
Datum:   27-07-15 13:21

Aber es ist unser Geld mit dem diese Freundschaft 'gepflegt' wird ....

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Mitleser 
Datum:   27-07-15 11:48

Schwarze Seilschafter eben.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: brandi 
Datum:   27-07-15 11:01

Zuerst schenkt der Bruno den Seilbahnern 15 Mio und jetzt den Brandenberger Bauern 4 Mio. Sein Abschied kommt uns ganz schön teuer. Wer stoppt den Wahnsinnigen?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Eh 
Datum:   27-07-15 10:20

Ja was glaubst, den Wasserwirtschaftl. Rahmenplan liefert der Herzjesuminister umsonst ?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Rupprechter - Wallnöfer
Autor: Thaur 
Datum:   27-07-15 09:52

Es muss viel übriges öffentliches Geld vorhanden sein, wenn man auf eine Alm in Hinterbrandenberg Stromleitungen für Einzelkunden um vier Millionen Euro bauen kann.

Auf diesen Beitrag antworten
 Antworten einblenden   Nächster  |  Vorhergehender 


 
 Auf diesen Beitrag antworten
 Ihr Name (freiwillig):
 Ihre E-Mail-Adresse (freiwillig):
 Betreff:
   

phorum.org