spacer
home
kontakt

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt
 



 
 
 Auf diesen Beitrag antworten  |  Neues Thema beginnen  |  Übersicht  |  Im Forum suchen 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Pupillist 
Datum:   15-01-17 12:05

Gartenfreund schrieb:

> Also bitte in paar Milliönchen nachlegen um den WWF
> auszubremsen!

Das übernehmen Rupprechter und Fischler :-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Gartenfreund 
Datum:   15-01-17 11:58

M.W. schrieb:

> Nächste Tachtel für die TIWAG:
>
> Der TIWAG war es vor einiger Zeit über ihre Kanäle gelungen,
> das ewige Kaunertalprojekt durch die EU zum bevorzugten
> Wasserbau erklären zu lassen. Inklusive der Ableitungen
> (Gurgler Ache und Venter Ache) aus dem Ötztal.
> Jetzt ist ihr (auf Initiative des WWF) hin, dieser Status für
> die Überleitungen durch eben diese EU hochoffiziell wieder
> aberkannt worden.
>
> Ja, wenn's nicht läuft, ...

Da haben die bei der TIWAG wohl vergessen, dass man die Lobbyisten bei der EU permanent bezahlen muss, sonst drehen sich die Genehmigungen um. Da ist wohl der Ex-Innenminister und James Bond der TIWAG- Lobbyisten Ernst Strasser nicht mehr in Brüssel gewesen um das hinzubiegen.

Also bitte in paar Milliönchen nachlegen um den WWF auszubremsen!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Finsteres Tal 
Datum:   10-01-17 18:34

Zanon als Energieexperten zu bezeichnen ist eine Beleidigung für alle, die wirklich von Energie eine Ahnung haben.

Warum ist er wohl bei der TIWAG gelandet? Schlag nach bei Trump in USA:

richtig, der Papa war Landesrat und hat seine Kinder gut untergebracht, bei sich im Weissen Haus.

Tirol war immer schon seiner Zeit voraus! Da kann der Trump noch was lernen!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Dealer 
Datum:   09-01-17 15:46

Heph schrieb:

> Gibt es Interesse, diesem Vorzeigeprojekt einiges mehr an
> Bekanntheit zu geben, indem man es an "Bist du deppert?" von
> Puls4 einschickt? Würde mich interessieren!


Vergiss die "Bist du deppert" - die berichten nun schon seit langem immer wieder vom Gleichen - ich glaube die hat man bezüglich ihrer ursprünglichen Vorgangsweise schon lange wieder abgedreht

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Heph 
Datum:   09-01-17 15:05

Gibt es Interesse, diesem Vorzeigeprojekt einiges mehr an Bekanntheit zu geben, indem man es an "Bist du deppert?" von Puls4 einschickt? Würde mich interessieren!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: im gespräch 
Datum:   07-01-17 18:30


" Zanon war auch als Chef der Regulierungsbehörde E-Control im Gespräch. "
Das muß nicht unbedingt ein Qualitätsmerkmal sein, irgenwo von irgendwem ins Gespräch gebracht zu werden,
aber sowas brauchts natürlich in einem Artikel um die Person im richtigen Glanze vorzuführen.

Mein Vater sagte immer, der schönste Ochs wurde dann im Herbst zum Almabtrieb am schönsten aufgeputzt.

Kohl und Hundsdorfer waren auch als Bundespräsidenten im Gespräch - wo das hinführte konnte man ja sehen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: anonymouse 
Datum:   07-01-17 17:20

http://www.tt.com/politik/landespolitik/12428867-91/wasserkraft-in-tirol-quo-vadis.csp

Dieser Zanon, diese Figur...
Wahrscheinlich wollte er sich via "TT" unmittelbar an die Blöden wenden.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Eureka 
Datum:   27-12-16 21:48

Nichts wird mit dem Bruno-Wallnöfer-Gedenkkraftwerk in der Heimat von van der Bellen!

Sollte man doch eine Pyramide bauen?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: WET 
Datum:   23-12-16 13:10

Vielen Dank für die Info!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: M.W. 
Datum:   23-12-16 10:45

Auf der Seite der Europäischen Kommission ist das ersichtlich.

Hier von mir zusammengestellt - oben: mit Ötztaler Wasser zum "project of common interest" (PCI) erklärt, unten (neu, seit wenigen Tagen): ohne. Die Überleitungen liegen nicht mehr im öffentlichen Intertesse:

http://www.dietiwag.at/img2/PCI_neu.jpg

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: WET 
Datum:   23-12-16 09:36

@M.W.: woher stammt diese Information? Gab's dazu eine Presseaussendung?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: medium 
Datum:   22-12-16 09:30

75 Millionen verbrennen, das niedrigste Lohnniveau in ganz Österreich haben und reden dass, man gut aufgestellt ist. ich komme immer mehr zur Einsicht, dass der Nordtiroler sich wohl alles gefallen lässt auf Kosten einiger weniger. Die Potenz wohl alleine in der zur Schau tragenden Lederhose steckt?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: M.W. 
Datum:   22-12-16 07:33

Nächste Tachtel für die TIWAG:

Der TIWAG war es vor einiger Zeit über ihre Kanäle gelungen, das ewige Kaunertalprojekt durch die EU zum bevorzugten Wasserbau erklären zu lassen. Inklusive der Ableitungen (Gurgler Ache und Venter Ache) aus dem Ötztal.
Jetzt ist ihr (auf Initiative des WWF) hin, dieser Status für die Überleitungen durch eben diese EU hochoffiziell wieder aberkannt worden.

Ja, wenn's nicht läuft, ...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Baumeister 
Datum:   15-07-16 09:14

Im Zeichen der Anschlagsgefahr ist die Zwischenlagerung von Brennstäben ein heißes Eisen. Die infrastruktuelle Sicherheit hat oberste Priorität, das Land Tirol lässt sich das Geschäft drumherum sicher nicht entgehen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: medium 
Datum:   14-07-16 16:13

Baumeister > du hast tatsächlich Recht! Bei den sogenannten Tiroler Machern ist das ohne weiteres denkbar. Für Geld wird in diesem Lande alles gemacht, vor allem auch dann, wenn man damit noch die eigene große Unfähigkeit gegenüber der "hohlen " Masse kaschieren kann.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Baumeister 
Datum:   14-07-16 14:16

Lässt sich immer noch als Atommüllendlager verschachern, rein mit den Brennstäben, zubetonieren und abkassieren!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Thaur 
Datum:   14-07-16 13:09

Ja, aber man darf es noch nicht laut sagen!



Kaunertaler schrieb:

"Game over!" würde ich sagen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Kaunertaler 
Datum:   14-07-16 13:02

"Game over!" würde ich sagen.

Viel, viel Aufwand für nichts. Aber uns kanns nur recht sein.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Luis 
Datum:   13-07-16 16:29

Nichts gegen euch Floristen, aber hier geht es um 75 Millionen Euro,
die zum Fenster hinausgeschmissen wurden und denen noch viele weitere folgen sollen,
wenn es mach Platter und Entstrasser geht.

was ist des gegen die
230 Hypomillionen von der Tiwag dazurechnen, und des beste, die Übeltäter laufen noch frei herum,
oder sitzen in Billigwohnungen

des ist Tirol

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Horst 
Datum:   13-07-16 15:13

2034?

Das nenn ich "Beerdigung 1. Klasse".





Dealer schrieb:

> "Das Projekt Kaunertal wird vorangetrieben,
> mit einer Inbetriebnahme rechne ich aber erst im Jahr 2034"
>
> Da fragt man sich, ob das vielleicht eine Satire-Aussendung der
> TIWAG mit diesem Vorsitzenden ist.
> Aber auch ob man das bei solch offenen Botschaften von ihm, mit
> Beigabe dieses seines Photos, sein Lachen darauf als eher
> schelmisch, oder doch als ein uns verhöhnendes Auslachen sehen
> kann, aber auch könnte?
> Und wenn ja, über wen lacht er dann wohl?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Hans 
Datum:   11-07-16 13:03

Was für ein Orchdeenthema das mit den 75 Millionen Euro.

Hansi Hinterseer ist Opa geworden, meldeten TT und ORF Tirol. Um solche Sachen geht es!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Dealer 
Datum:   09-07-16 13:42

Dieses Geld war und ist ja nur für uns Tiroler Steuerzahler, auch noch nachhaltig, verbrannt
Viele Begünstigte dieser Auftragssummen haben dadurch vielleicht sogar ausgesorgt
Mindestens 20 Protent sollte der Fiskus kassiert haben und damit auch sicherstellen können, dass es zu keinen Kick-Back-Zahlungen und keinen versteckten Parteienfinanzierungen gekommen ist

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Wattens 
Datum:   09-07-16 11:57

Ich würde ihn eher als aalglatt bezeichnen, um nicht "gschleckt" zu sagen. Und zu feig, um das Projekt auch offiziell ad acta zu legen. Aber mir hams ja ...!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Otto 
Datum:   09-07-16 11:31

Er gefällt sich selbst schon sehr gut der neue TIWAG-Boss Entstrasser, ganz auf Manager getrimmt - viel Schein, der "wenig Sein" kaschieren soll, das ist mein Eindruck.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Dealer 
Datum:   09-07-16 09:51

"Das Projekt Kaunertal wird vorangetrieben,
mit einer Inbetriebnahme rechne ich aber erst im Jahr 2034"

Da fragt man sich, ob das vielleicht eine Satire-Aussendung der TIWAG mit diesem Vorsitzenden ist.
Aber auch ob man das bei solch offenen Botschaften von ihm, mit Beigabe dieses seines Photos, sein Lachen darauf als eher schelmisch, oder doch als ein uns verhöhnendes Auslachen sehen kann, aber auch könnte?
Und wenn ja, über wen lacht er dann wohl?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Feichten 
Datum:   09-07-16 09:37

Nichts gegen euch Floristen, aber hier geht es um 75 Millionen Euro, die zum Fenster hinausgeschmissen wurden und denen noch viele weitere folgen sollen, wenn es mach Platter und Entstrasser geht.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: anonymouse 
Datum:   09-07-16 09:35

so ist es schrieb:

> Mit der Flora und Fauna kennt sich der Leser aber herzlich
> wenig aus.
> Enzian und Arnika blühen sehr wohl nebeneinander, aber nicht
> miteinander
> sondern im Abstand von ungefähr 1-1.5 Monaten.

Man darf auch nicht vergessen daß es viele verschiedene Enziane gibt die teilweise auch später blühen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Spassvogel 
Datum:   25-06-16 18:36

http://www.tt.com/wirtschaft/standorttirol/11677299-91/tirol-haus-warten-auf-antworten.csp

Ob es hier zu weiteren Verbrennungen kommt, oder irgendwann das Gegenteil bekannt werden wird und alle Anschwärzer dann auch noch dumm dastehen werden?
Vor den nächsten Wahlen werden wir es wohl wissen müssen...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: so ist es 
Datum:   25-06-16 17:14

Leser schrieb:

> Beim Artikel in der SZ versteh ich die "blumige" Sprache nicht
> ganz. Enzian und Arnika haben noch nie
> nebeneinander geblüht, auch nicht im Pitztal.

Mit der Flora und Fauna kennt sich der Leser aber herzlich wenig aus.
Enzian und Arnika blühen sehr wohl nebeneinander, aber nicht miteinander
sondern im Abstand von ungefähr 1-1.5 Monaten.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Georg 
Datum:   23-06-16 12:58

75 Millionen da vergeigt, 15 Millionen dort an die sooo bedürftige Seilbahn-Lobby verschenkt. es lääpern sich Unsummen zusammen. Dafür hat das Land (Alleineigentümer der Cash-Cow Tiwag) kein Geld für Soziales, für Integration usw.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: hasiburli... 
Datum:   17-06-16 23:29

...giaco...halbkriminell ist schon sehr schmeichelhaft ausgedrückt...diese typen greifen ins volle,wo immer es auch geht,keine Skrupel,bei nichts,sie sind am Drücker,wo kein Kläger,da kein richter...es geht immer weiter,hochkriminell...siehe cross boarder u.ä.,immer die gleichen Akteure im heiligen land tirol...övp seit 60 Jahren vorneweg... amen...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: giaco 
Datum:   17-06-16 14:30


Millionen und Abermillionen (EURO!!!) einfach verbrannt.

Und niemanden von den ganzen Behörden, Beamtenburgen, diversen Aufsichtsratsgremien und politischen Institutionen im sogenannten Rechtsstaat Österreich interessiert dass ernstlich?

Schulterzucken, mei ist halt so.

Aber bei kleinsten Bagatellvergehen oder auch nur Verdachtslagen von Normalbürgern und Kleinunternehmen da sind die Institutionen des Staates voll aufmunitioniert zur Stelle.
Wo kämmen wir denn da hin heißt es da gleich, wenn jeder einfach .....

Und dann wundert man sich noch in den politischen Establishments über den Frust in vielen Teilen der Gesellschaft der bei all diesen augenscheinlichen und handgreiflich halbkriminellen Vorgehensweisen am öffentlichen Gut immer und immer wieder zum Vorschein kommt.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Wurscht 
Datum:   17-06-16 09:54

Na und? Mir hams ja!

Der Platter hat ja beim Spatenstich gesagt, dass beim Schachtneubau mehr Eisen verbaut wird als beim Eifelturm. "Prutz ist bedeutender als Paris" oder so was ähnliches hat der Tödel dort gesagt. Gibts auf Video.

Insider schrieb:

> Sollte der Ausbau des Kaunertalwerkes nicht kommen, dann ist
> auch der neue Druckschacht viel zu groß gebaut worden. Für das
> bestehende Kraftwerk hätte ein kleinerer Durchmesser genügt und
> wäre ca. 50 Mio Euro günstiger gewesen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Insider 
Datum:   17-06-16 09:28

Sollte der Ausbau des Kaunertalwerkes nicht kommen, dann ist auch der neue Druckschacht viel zu groß gebaut worden. Für das bestehende Kraftwerk hätte ein kleinerer Durchmesser genügt und wäre ca. 50 Mio Euro günstiger gewesen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Thaur 
Datum:   16-06-16 13:24

Der neue Tiwag-Chef hat bereits eine Bilanzwarnung ausgegeben: 30 % weniger Gewinn im 16er Jahr.

Die sündteuren Spassettln vom Wallnöfer müssen auf zehn oder zwanzig Jahre verteilt wieder eingefangen werden.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Dealer 
Datum:   16-06-16 11:48

Eigentlich wollte ich gar nichts mehr zu diesen Tiroler "TIWAG-Schweinereien" sagen, denn es nützt ja sowie nichts.
Wie lange wird hier schon aufgezeigt bestens dargestellt und dokumentiert, bei gleichzeitig immer größer werdenden und beinahe schon unfassbar gewordenen finanziellen Schäden?
Und dann will man nicht einmal die Opfer dieses Landes entschädigen und sträubt sich die grüne Frau mit allen Mitteln dagegen und bleibt aber gleichzeitig bei diesem Wahnsinn still!

Das Ganze braucht nicht erst an die Wand zu fahren, es ist es bereits, aber den Aufprall werden wir erst ein wenige später spüren, aber dann wohl heftiger als uns lieb sein wird?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: zefix 
Datum:   16-06-16 11:38

75.000.000 fuer nix und wieder nix aber sozialvereine muessen um 2.000 euro wochenlang betteln beim land.

75 mille kuemmern die Politik aber wenig.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Oberland 
Datum:   16-06-16 07:38

... und fürs Verjuxen von 75 Millionen muss keiner geradestehen? Wallnöfer genießt seine drei Pensionen, oder?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Jusstudent 
Datum:   15-06-16 16:45

Michael Mingler????

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Herbst 
Datum:   15-06-16 08:00

Esel! Wo denn?

Jus Student schrieb:

> Aber die Agrar hat dafür schon sauber kassiert!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Leser 
Datum:   14-06-16 18:00

Der sogenannte "Jus Student" versteht für einen Studenten recht viel, auch in anderen Foren.
Beim Artikel in der SZ versteh ich die "blumige" Sprache nicht ganz. Enzian und Arnika haben noch nie
nebeneinander geblüht, auch nicht im Pitztal.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Jus Student 
Datum:   14-06-16 17:49

Aber die Agrar hat dafür schon sauber kassiert!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Imst 
Datum:   14-06-16 14:30

75 Millionen VOLKSVERMÖGEN Euro vernichtet? Das regt niemanden auf. Aber wehe jemand stiehlt einen Kaugummi bei im Supermarkt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Karl 
Datum:   14-06-16 11:27

Für den Ausbau Sellrain-Silz sind auch 50 bis 60 Mio. versemmelt worden - bei mehr als ungewissem Ausgang der noch kommenden Verfahren bis hinauf zum Höchstgericht.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: webmaster 
Datum:   14-06-16 11:25

Danke für den Hinweis.



Sackreis schrieb:

> Ich verstehe die Aufgeregtheit ob der gewaltigen Geldmenge.
> Doch, Frage, was sind "ginantische Vorlaufkosten"?
>
> Sorry, ich habe eben, sprachlich gesehen, nur einen
> bescheidenen Horizont?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Sackreis 
Datum:   14-06-16 11:16

Ich verstehe die Aufgeregtheit ob der gewaltigen Geldmenge. Doch, Frage, was sind "ginantische Vorlaufkosten"?

Sorry, ich habe eben, sprachlich gesehen, nur einen bescheidenen Horizont?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Ernst 
Datum:   14-06-16 09:48

Sinnlos "verbrannt " wurde das Geld nicht:-))

Es hat nur andere "WIR für uns" Besitzer!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: webmaster 
Datum:   14-06-16 09:36

ANZEIGE auf der Online-Seite bezieht sich auf die gelegentlich neben dem Artikel platzierten Anzeigen und hat nichts mit dem Artikel zu tun.
Das Foto hat übrigens der SZ-Autor Titus Arnu gemacht.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: A.T. 
Datum:   14-06-16 09:15

Steht da unter dem Bild des Platzerbaches "ANZEIGE" ?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Kaunertaler 
Datum:   14-06-16 08:45

Fast so etwas wie ein Abgesang auf das Wahnsinnsprojekt Kaunertalausbau - eine ganze Seite in der Süddeutschen Zeitung vom vergangenen Samstag:

http://www.sueddeutsche.de/leben/reportage-gegen-den-strom-1.3026024

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: Schorsch 
Datum:   14-06-16 08:23

Und warum schreit niemand "Halt!" ? Weil sich die Politik dieses Projekt eingebildet hat und nicht zugeben kann, dass jeder Euro dafür hoffnungslos verloren ist.
Wenn Platter das eingestehen würde, könnte er das Gesicht verlieren. Deswegen wird munter weiter geplant und geblecht ...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 TIWAG-Projekt Kaunertal: 75 Millionen Euro verbrannt
Autor: webmaster 
Datum:   14-06-16 07:18

In diesem Thread geht es um die Vorlaufkosten für ein TIWAG-Großprojekt, das niemals realisiert wird: Den Ausbau des KW Kaunertal:

Mindestens 75 Millionen sinnlos verbrannt - http://www.dietiwag.at/index.php?id=4860

Auf diesen Beitrag antworten
 Antworten einblenden   Nächster  |  Vorhergehender 


 
 Auf diesen Beitrag antworten
 Ihr Name (freiwillig):
 Ihre E-Mail-Adresse (freiwillig):
 Betreff:
   

phorum.org