spacer
home
kontakt

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt
 



 
 
 Auf diesen Beitrag antworten  |  Neues Thema beginnen  |  Übersicht  |  Im Forum suchen 
 Re: Illegale Flüchtlingsarbeit in der Area 47
Autor: ... 
Datum:   07-10-16 22:09

--- Die -zigtausende Freiwillige in Österreich bekommen für ihre gemeinnützige Tätigkeit nichts. Da sind bestimmt auch Leute dabei, bei denen das Geld nicht bis zum Ende des Monats reicht, die sich selbst um Wohnen, Essen und Schlafen kümmern müssen...
Wenn ich mich in die Haut der Flüchtlinge versetze, ich glaube, ich wäre in erster Linie glücklich in einem Land aufgenommen zu werden, dort leben zu dürfen, versorgt zu werden, Kurse zum Erlernen der Sprache zur Verfügung gestellt zu bekommen, die Kinder die Schule besuchen dürfen, ärztliche Versorgung zu bekommen, psychologische Betreuung zu erhalten usw.usw. Ich glaube, in einer solchen Situation wäre ich heilfroh, in einem gemeinnützigen Job mitarbeiten zu dürfen, und dies ohne Entgelt und somit Gelegenheit hätte, zumindest meinen Beitrag leisten und ein wenig zurückgeben könnte. von dem, was mir zuteil wurde. Gleichzeitig wäre die Gelegenheit größer, Land, Leute, Sprache, Kultur, Gesellschaft, Gepflogenheiten etc. kennen zu lernen, sprich mioh schneller zu integrieren, als in einem Privatbetrieb, der mich zu seiner eigenen Bereicherung als Billigstarbeitskraft anstellt, da käme ich mir ausgenützt vor.
Denken die Flüchtlinge so viel anders?



 Auf diesen Beitrag antworten  |  Antworten ausblenden   Nächster  |  Vorhergehender 

 Thema Autor  Datum
 Illegale Flüchtlingsarbeit in der Area 47  Neu
webmaster 26-09-16 07:47 


 Auf diesen Beitrag antworten  |  Neues Thema beginnen  |  Übersicht  |  Im Forum suchen 
 Auf diesen Beitrag antworten
 Ihr Name (freiwillig):
 Ihre E-Mail-Adresse (freiwillig):
 Betreff:
   

phorum.org