spacer
home
kontakt

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt
 



 
 
 Auf diesen Beitrag antworten  |  Neues Thema beginnen  |  Übersicht  |  Im Forum suchen 
 Re: Kitzbühler ÖVP-BM und Schipflingers Partyzelt
Autor: Hätt ich mir nicht gedacht 
Datum:   31-10-16 08:18

Winkler Klaus habe ich bei den letzten Wahlen finanziell unterstützt. Das war leider naiv von mir. Ich glaubte immer an einen ordentlichen Bürgermeister Klaus Winkler. Dass Klaus aber nun vermehrt mehr die Interessen seiner Klientenkartei verfolgt macht ihn keinesfalls besser als sein Vorgänger. Das mit Rosi ihrem Zelt ist nicht zu goutieren. Auch ich muss mich als Unternehmer an Gesetze halten und meine Abgaben an die Behörden zahlen. Hoffentlich sind die neuen Gemeinderatsmitglieder nicht so leichtgläubig und kapieren dass ihre Stimme zum Eigennutz von Klaus Winkler missbraucht werden könnten. Ich habe das Vertrauen in einen Menschen und Politiker Klaus Winkler verloren.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Kitzbühler ÖVP-BM und Schipflingers Partyzelt
Autor: Speisekartenpoet 
Datum:   29-10-16 16:13

Es geht hier gar nicht so sehr um den Einzelfall lieber Nachdenker. Nur sind es immer wieder diese beiden Namen, die da auftauchen. Zufall wird das keiner sein, warum werden nicht andere mit fraglichen Vorgängen dauernd im Zusammenhang erwähnt? Man kann allerdings froh sein, mit keinem BM und überhaupt mit keinem der heute leider weitgehend von Gier und Geld verdorbenen Politiker zu tun zu haben. Wie die öffentliche Sache hersteht, sieht man ja.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Kitzbühler ÖVP-BM und Schipflingers Partyzelt
Autor: Erst nachdenken dann posten 
Datum:   29-10-16 14:54

Winkler und Köll wird man nicht gleichsetzen können, bekanntlich sind die Finanzen der Stadt Kitzbühel in Ordnung. Bei dieser Geschichte geht es eigentlich um den Nachbarschaftsstreit von der Rosi mit dem Hamoos-Bauern, das begreift der TT-Schreiberling Strozzi aber natürlich nie. Der dürfte lieber wie immer das abschreiben, was ihm ein Anwalt diktiert. Hat er bei einer neutralen Stelle nachgefragt, ob das alles stimmt? Der Anwalt wird ja bezahlt und darf natürlich behaupten was er will. Ob das stimmt oder nicht hat der TT-Strozzi natürlich nicht nachgefragt. Soviel zur journalistischen Qualität der Trottel Times.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Kitzbühler ÖVP-BM und Schipflingers Partyzelt
Autor: Speisekartenpoet 
Datum:   29-10-16 14:32

Winkler und Köll sind der beste Beweis dafür, daß Ämter wie BM oder auch LH auf höchstens zwei Perioden zu begrenzen wären. Diese Forderung wird zunehmend lauter, hat aber natürlich hierzulande keine Chance.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Kitzbühler ÖVP-BM und Schipflingers Partyzelt
Autor: Sepp 
Datum:   29-10-16 12:54

Aber den Gefallen der Ruhe darf man solchen Typen auch nicht geben ! Erst wenn ihre Enkel Erbrechen aufgrund der Taten ihrer Großväter , sollen sie Ruhe haben!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Kitzbühler ÖVP-BM und Schipflingers Partyzelt
Autor: Speisekartenpoet 
Datum:   29-10-16 12:22

Man kann den Namen dieses Wnkler langsam nicht mehr hören, genauso wie der Köll in Matrei. Winkler, Köll, Köll, Winkler, so gehts wochein wochaus dahin. So ohne sind diese beiden Typen ja sicher nicht, auch wenn sie die böswillig Verfolgten perfekt spielen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Kitzbühler ÖVP-BM und Schipflingers Partyzelt
Autor: Sepp 
Datum:   29-10-16 11:23

Heute wieder in der tödltimes die Machenschaften des seriösen Bürgermeisters!!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Kitzbühler ÖVP-BM und Schipflingers Partyzelt
Autor: Speisekartenpoet 
Datum:   16-10-16 12:31

Sollte der Link nicht funktionieren, einfach googlen: Herzgschichten/ Almrauschparty 2016 auf Rosis Sonnbergstuben.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Kitzbühler ÖVP-BM und Schipflingers Partyzelt
Autor: Speisekartenpoet 
Datum:   16-10-16 12:27

Bürgermeister als Peinlichmeister: www.youtube.com/watch?v=wdMOumkisFI

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Kitzbühler ÖVP-BM und Schipflingers Partyzelt
Autor: Tinnitus 
Datum:   15-10-16 21:23

Auch der Herr Landeshauptmann hat neben Winkler ein Vorwort verfasst. Ja darf er denn das?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Kitzbühler ÖVP-BM und Schipflingers Partyzelt
Autor: Speisekartenpoet 
Datum:   15-10-16 17:44

Ein Bürgermeister der Vorworte für Speisekarten verfaßt, ja geht's noch?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Kitzbühler ÖVP-BM und Schipflingers Partyzelt
Autor: Pupillist 
Datum:   15-10-16 17:18

Genau darum geht es. Es werden Verfahrenswege vermieden, die viel Geld und Aufwand kosten. Eine Rute im Fenster wirkt effizienter, sollte das nicht reichen gibt es einen medial ausgeschlachteten Klapps aufs Popscherl.

In diese Richtung bewerte ich auch die Arbeit des M.W., er stellt die Rute ins Fenster, für alles weitere sind die Popscherln etwas zu groß, dass ein Klappser ausreicht ...

Die Gerichte und Staatsanwaltschaften sollen sich nicht mit Kleinkram zumüllen lassen, sondern auf die wirklich relevanten Fälle konzentrieren können. Das spart Zeit und Geld.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Kitzbühler ÖVP-BM und Schipflingers Partyzelt
Autor: Bauchspeck 
Datum:   15-10-16 17:18

Glaubt mir-aus eigener Erfahrung. Die Hotellerie braucht bis zu einem gewissen Grad keine behördlichen Genehmigungen, weil Arbeitgeber von Tourismusjobs, für Handwerker, Spendengeber für Musik, Schützenfahne, Kirche, als Stammtischgeber, usw. Wenn dann noch der Hotelier im Gemeinderat und Bauausschuss sitzt, na dann scheints a gmahde Wiesn.
Auch bei dieser Geschichte musste der P46 der TBO "Anlage vorübergehenden Bestandes" mit dem der Dorfkaiser so ziemlich alles für 5Jahre genehmigen und dann unkompliziert um weitere 2 Jahre verlängern kann herhalten. Und wenn die max. 7 Jahre vorbei sind, vergessen, ersessen und neuer Bgm. Der ideale Paragraph für Willkür und Freunderlwirtschaft.
Ich wette, dass die ganze Sache im System Tirol mit Promiwirtin, Bgm. und StA wieder tief einschläft.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Kitzbühler ÖVP-BM und Schipflingers Partyzelt
Autor: NÖderÖ 
Datum:   15-10-16 16:53

Weil in unseren Gemeinden gerade was Bauten betraf welche, was manche Anzeiger nicht wussten, weil sie
entweder des Lesens nicht willig waren um die Anschläge auf der Gemeindetafel zu lesen auf welchen die Termine
für die Bauverhandlungen standen, oder aus purer Bosheit, Neid oder was immer, dann anonym angezeigt haben.
Als der Bürgermeister auf diese Anzeigen nicht reagierte, ging es weiter Richtung BH.....hier lichtet sich dann der
Nebel etwas. Es waren selbsternannte Sheriffs welche unter .....wacht unterwegs gewesen sind. Und einer davon
ist in dieser Gegend als Revierjäger auf Wunsch der Grundeigentümer raus geflogen.....alles klar warum?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Kitzbühler ÖVP-BM und Schipflingers Partyzelt
Autor: Retrograder Amnesist 
Datum:   15-10-16 13:21

@NÖderÖ,

eigenartige Einstellung Ihrerseits. Warum soll man Kindesmissbrauch anonym anzeigen und andere Dinge nicht? Stehen Sie bei Kindesmissbrauch nicht zu Ihrer Meinung? Entweder, oder ...!!!

Fakt ist, dass in solchen Fällen der Zweck die Mittel heiligt, denke ich.

Bleiben wir bei diesem Partyzelt. In einer Kleinstadt wie Kitzbühel, wo jeder jeden kennt und die Gemeindeführung schwarz, mächtig und verbandelt ist, darf man durchaus mit Repressalien rechnen, wenn man denen da oben auf den Schlips tritt. Tritt das ein, hat man als Gemeindebürger nur noch Nachteile.

De fato ist einzig und allein wichtig, dass der Missstand aufgezeigt wird und nicht der Melder.




NÖderÖ schrieb:

> Ich denke bei Bauten sollten anonyme Anzeigen nicht mehr
> behandelt werden. Wer etwas anzeigen will das er für
> nicht gesetzeskonform hält, dann kann er ja mit seinem Namen
> dazu stehen.
> Die einzige Art anonyme Anzeigen zu verfolgen sollte dort sein
> wo es um Mißhandlung und Mißbrauch von
> Kindern geht.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Kitzbühler ÖVP-BM und Schipflingers Partyzelt
Autor: NÖderÖ 
Datum:   15-10-16 13:06

Ich denke bei Bauten sollten anonyme Anzeigen nicht mehr behandelt werden. Wer etwas anzeigen will das er für
nicht gesetzeskonform hält, dann kann er ja mit seinem Namen dazu stehen.
Die einzige Art anonyme Anzeigen zu verfolgen sollte dort sein wo es um Mißhandlung und Mißbrauch von
Kindern geht.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Kitzbühler ÖVP-BM und Schipflingers Partyzelt
Autor: Sepp 
Datum:   15-10-16 10:24

Bin gespannt wie sie sich da wieder rauswinden !

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Kitzbühler ÖVP-BM und Schipflingers Partyzelt
Autor: Kopfnuss 
Datum:   15-10-16 08:34

Zitat Bürgermeister: " solche Anzeigen seien mittlerweile nahezu an der Tagesordnung"

Warum wohl Herr Bürgermeister, warum wohl?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Kitzbühler ÖVP-BM und Schipflingers Partyzelt
Autor: KitzBurger 
Datum:   15-10-16 08:31

Das Partyzelt der Kitzbüheler Promi-Wirtin Rosi Schipflinger soll jahrelang ohne Genehmigung gestanden sein. Die Justiz ermittelt nun gegen BM Winkler. Pikant: Er war mindestens bis Mitte 2015 Schipflingers Steuerberater.

http://tt.com/politik/landespolitik/12131862-91/stadtchef-wegen-promi-bau-im-visier.csp

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Kitzbühler ÖVP-BM und Schipflingers Partyzelt
Autor: KitzBurger 
Datum:   15-10-16 08:29

http://tirol.orf.at/m/news/stories/2803109/

Auf diesen Beitrag antworten
 Antworten einblenden   Nächster  |  Vorhergehender 


 
 Auf diesen Beitrag antworten
 Ihr Name (freiwillig):
 Ihre E-Mail-Adresse (freiwillig):
 Betreff:
   

phorum.org