spacer
home
kontakt

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt
 



 
 
 Auf diesen Beitrag antworten  |  Neues Thema beginnen  |  Übersicht  |  Im Forum suchen 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: dw 
Datum:   25-04-17 17:28

Richtig, am 28.3. habe ich die TKM hier bereits als Kunstgebilde gepostet und von Rosinenpickerei geschrieben. Nicht wenigen Kapellen im Land wurden zeitweise die Besten "entliehen".

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: wallogra 
Datum:   25-04-17 17:10

dw schrieb:

> Ja, es geht um die überflüssige KJM. Aber nichts für ungut
> @Musikant, den Schlitten mit den Prozessionen usw. hast du
> hergezogen. Im übrigen sind die von dir ergänzend genannten
> Anlässe alles Kultusveranstaltungen einer Konfession.
> Wie das WIR gemeint ist, wird klar, wenn man sich mit den
> schwarzen Praktiken in den Orten näher befaßt.
> Dir @Musikant einen schönen Blasmusiksommer bei erträglicher
> Anzahl an polit-religiösen Anlässen und viel Freude bei
> ideologisch hoffentlich neutralen Platzkonzerten.

Neben kirchlichen Anlässen uns solchen, wo man im gemeindeinteresse ausdrückt, wird für Feuerwehr, Sportvereine, Jubilare, verdiente gemeindebürger, Tourismus, etc gespielt, wenn es nachgefragt wird. Für politische Parteien in der Regel am seltensten. So aber deckt man mehr als 10 Prozent der gemeindebürger ab. Klar interessierts viele nicht. Aber viele schon. Und bitte zwischen vereinsmeierei und Engagement zu unterscheiden. Deppen gibt's mehr als die diversen Vereine Mitglieder haben. Und bitte zwischen zusammengewürfelt a la otkm und gewachsener dorfkapelle zu unterscheiden. Ein engagierter nicht_vereinsmeierei...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: dw 
Datum:   25-04-17 11:51

Ja exakt. Hiezu sei empfohlen von Alois Schöpf "Heimatzauber" 1990.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Vereinsmeierei 
Datum:   25-04-17 08:59

Keine Panik @Musikant, das war nur ein kleiner Ausflug in das Tiroler Vereinswesen.
Bei den meisten Tiroler Blasmusikkapellen stehen die Statuten im Vordergrund, sie würden im Promillemodus nie diese Qualität erreichen, die sie abliefern.
Einige distanzieren sich ganz offiziell vom traditionellen Kult, sie arbeiten transparent und eigenständig.
Leider werden solche Kapellen mit in den Dreck gezogen, und dagegen müssen sie sich vehement wehren.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: dw 
Datum:   25-04-17 08:54

Ja, es geht um die überflüssige KJM. Aber nichts für ungut @Musikant, den Schlitten mit den Prozessionen usw. hast du hergezogen. Im übrigen sind die von dir ergänzend genannten Anlässe alles Kultusveranstaltungen einer Konfession.
Wie das WIR gemeint ist, wird klar, wenn man sich mit den schwarzen Praktiken in den Orten näher befaßt.
Dir @Musikant einen schönen Blasmusiksommer bei erträglicher Anzahl an polit-religiösen Anlässen und viel Freude bei ideologisch hoffentlich neutralen Platzkonzerten.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Auch Musikant 
Datum:   25-04-17 08:46

dw schrieb:

> Mag schon stimmen. Doch die von @Musikant genannten Anlässe
> sind genau zwei im Jahr und das solche des Kultus einer
> Religionsgemeinschaft. Derartiges wird nicht das wichtigste in
> einem Ort sein. 90% der Leute kümmern sich weder um
> Erstkommunion noch um Prozession, ganz kleine Kaffs
> ausgenommen.
> Zur Klarstellung, ich habe an sich nichts gegen Blasmusik, eher
> im Gegenteil. Doch wenn Musikkapellen und die allenorts
> enstandenen Traditionsvereinscluster nur noch zu
> Vorfeldorganisationen der ÖVP verkommen, wirds widerlich. Genau
> das ist in Tirol massiv der Fall. @Vereinsmeierei weiß
> offensichtlich genau Bescheid. Sein WIR ist nicht zufällig mit
> Großbuchstaben geschrieben.


Also ich rücke allein 7 mal im Jahr für Prozessionen (4), Erstkommunion, Erntedank, Firmung aus (soviel
zum insiderwissen) parteilich sind WIR auch keinem wirklich verpflichtet wenn wir einen roten Bürgermeister
hätten müssten wir halt bei einem roten ausrücken oder blauen das sind eben Ausrückungen die
im Dorf-, Mark Stadtleben dazugehören und nichts mit parteilicher Intstrumentalisierung zu tun hat
und dass die meisten BM schwarz sind hat mit dem Wahlverhalten zu tun aber um das geht es hier ja
nicht sondern immer noch um die OTKM glaube ich zumindest.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: dw 
Datum:   25-04-17 07:53

Mag schon stimmen. Doch die von @Musikant genannten Anlässe sind genau zwei im Jahr und das solche des Kultus einer Religionsgemeinschaft. Derartiges wird nicht das wichtigste in einem Ort sein. 90% der Leute kümmern sich weder um Erstkommunion noch um Prozession, ganz kleine Kaffs ausgenommen.
Zur Klarstellung, ich habe an sich nichts gegen Blasmusik, eher im Gegenteil. Doch wenn Musikkapellen und die allenorts enstandenen Traditionsvereinscluster nur noch zu Vorfeldorganisationen der ÖVP verkommen, wirds widerlich. Genau das ist in Tirol massiv der Fall. @Vereinsmeierei weiß offensichtlich genau Bescheid. Sein WIR ist nicht zufällig mit Großbuchstaben geschrieben.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Auch Musikant 
Datum:   25-04-17 07:31

@Vereinsmeierei
bei den Kaiserjägern findet Platter den Zugang zur Jugend eher nicht.....glaube ich zumindest, das mit dem
Birne zuschütten gehört auch der Vergangenheit an, da braucht es keine Musikkapelle und kein Vereinsheim
laufen genug andere Vollsäufer umher (auch von Sportvereinen....)

@dw ohne den Deppenanteil unter den Vereinsmeiern gäbe es keine Blasmusiken oder andere Vereine
und vielleicht würde es auch vielen nicht abgehen, wäre interessant wenn mal bei den Erstkommunionen
oder bei den Prozessionen keine Musik mehr dabei wäre wie viele sich dann aufregen da sind
dann die "Deppen" wieder gut genug.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: dw 
Datum:   24-04-17 17:37

@Vereinsmeierei perfekt, der zweite Absatz trifft punktgenau. Der Deppenanteil unter den Vereinsmeiern ist erdrückend. WIR heißt natürlich fast ausschließlich schwarze Parteimitglieder.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: STMK Landeck 
Datum:   24-04-17 16:49

Die Kleinspender bei der Kaiserjägermusik werden sich auch ihren Teil denken, wenn so mit dem Geld umgegangen wird. 1. Dubiose Überweisungen, 2. Spitzengage für den Kapellmeister.
Für den Blasmusikverband jedenfalls eine denkbar schlechte "Werbung".

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Vereinsmeierei 
Datum:   24-04-17 12:11


>
>

Vereine sind die Außenstellen der Kommunalpolitik, über sie findet Platter den Zugang zur Jugend, die sich in den zahlreichen Vereinslokalen steuergünstig die Birne zuschütten darf um dann bereit für einen Lausbuben- oder Lausmädlstreich zu sein.
Geschützte Werkstätte der Untauglichkeit, Zuchtstätte der Tiroler Hintertücke, förderungswürdiges Dummhalten. Wer nicht pariert ist kein WIR.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Blasmusiknörgler 
Datum:   24-04-17 11:49

Psychiatrische Anstalt schrieb:

> Weiss von Ihnen jemand, warum Herr M.W. so ein Hetzer ist?

M.W. ist kein Hetzer, sondern ein Aufdecker. Meiner Meinung nach gibt es viel zu wenig Leute, die die Dinge kritisch hinterfragen. Vieles wäre ohne M.W. im Dunkeln geblieben...

Undurchsichtige Vorkommnisse wie bei der Kaiserjägermusik, die von der öffentlichen Hand stark gefördert wird, gehören aufgedeckt und aufgeklärt. Jeder andere Verein muss genauso arbeiten.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Nachbar 
Datum:   21-04-17 22:21

Hetzer ist jemand, der sich Hetze betätigt. Was sind dann Sie ?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Psychiatrische Anstalt 
Datum:   21-04-17 21:18

Weiss von Ihnen jemand, warum Herr M.W. so ein Hetzer ist?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Psychiater 
Datum:   21-04-17 21:05

Aber auch brandauer und Lercher haben sich auf Kosten aller anderen Musiker solche stickereien machen lassen! Erhöht wohl das sebstwergefühl einfacher Herren mit ausgeprägten geltungsbedürfnis. (Kosten von € 400 ,oo. Wäre ja lustig, wenn sie diese beim gauderfestumzug in Zell tragen würden, dass sie nicht nur russen, sondern auch tiroler und Bayern sehen! Brandauer mit säbel, Lercher mit tambourstab !

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Georg 
Datum:   21-04-17 17:24

Mei, der Graf hätte wirklich gut zum Kaiserlichen Kapellmeister gepasst. Warum wollte denn der Graf Otto von Sarnthein nicht. Wär doch ein hübsches Ausgedinge gewesen?



Wissender schrieb:

> Ist ja lustig: Nach dem Rücktritt des Obmanns Kantner wollte
> Apfolterer den Graf Sarnthein als neuen Obmann engagieren.
> Nachdem das nicht ging, hat er sich selbst zum Obmann krönen
> lassen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: mesner 
Datum:   21-04-17 16:32

Es dauert nicht mehr lange, dann kann Apfolterer seine Gage mit dem Klingelbeutel einheben! Er ist ja Obmann, Kapellmeister und Kassier! (=Dreifaltigkeit)! good luck

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wipptal 
Datum:   21-04-17 16:15

Ja, Freunde der Blasmusik, die Finanzen ...

Die Finanzen werden noch ein ganz heißes Thema. Wird halt jeder OTKM-ler zur Kasse gebeten werden müssen, um das Loch zu stopfen und die Gage für den Kapellmeister bezahlen zu können.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Hinterfrager 
Datum:   21-04-17 09:58

Nonfan schrieb:

> Die Kaiserjäger nehmen morgen übrigens eine CD auf. Wer zahlt
> denn da di Produktionskosten bzw. Wen interessiert denn diese
> CD noch außer den Herrn Apfolterer der da kräftig mitkasiert!

Das frag ich mich auch - wo derzeit ja nich mal mehr die Reisekosten ausbezahlt werden können...
Hauptsache der Kapellmeister streift monatlich seine Gage ein...



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Nonfan 
Datum:   20-04-17 22:37

Der einzig unseriöser Herr hier sind wohl Sie ;-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Nonfan 
Datum:   20-04-17 22:27

Die Kaiserjäger nehmen morgen übrigens eine CD auf. Wer zahlt denn da di Produktionskosten bzw. Wen interessiert denn diese CD noch außer den Herrn Apfolterer der da kräftig mitkasiert!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Nonfan 
Datum:   20-04-17 22:24

Ich glaube Sie müssen das sinnerfassende Lesen etwas üben lieber Herr Fan

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Klarinette 
Datum:   20-04-17 18:43

... und mich wundert, wie man diesen Typen immer noch verteidigen kann wie einige Unentwegte hier im Forum.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Auch Musikant 
Datum:   20-04-17 14:18

Wenn man diesen BLOG so verfolgt ist es schon verwunderlich wie viele Mitglieder (oder vielleicht
geben sich manche nur so aus) der OTKM hier mitschreiben und das aber meist negativ gegenüber
"ihrem" Verein. Wenn ich so unzufrieden in meinem Verein bin, wäre ich schon längst ausgetreten, ist ja alles
freiwillig und bevor ich mir über einen Funktionär (Kapellmeister) so viele Gedanken mache, oder ärgern muss,
der auch noch Obmann und anscheinend jetzt auch noch die Kassier-Rolle übernommen hat (ist das vom
Vereinsgesetzt her überhaupt erlaubt??) würden mich DIE keine Sekunde mehr bei einer Probe oder einem
Ausrücken sehen.
Die Liebe zum Verein muss hier bei manchen schon grenzenlos sein.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wissender 
Datum:   20-04-17 13:29

Ist ja lustig: Nach dem Rücktritt des Obmanns Kantner wollte Apfolterer den Graf Sarnthein als neuen Obmann engagieren.
Nachdem das nicht ging, hat er sich selbst zum Obmann krönen lassen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Martin Lang 
Datum:   20-04-17 12:15

der kassier wurde in die allerheiligste, dreifaltige personalunion aufgesogen: kapellmeister - obmann - kassier. ein gott in drei personen. jetzt ist die glorie perfekt.



oberland schrieb:

> wohin ist denn der kassier auf der homepage der Kaiserjäger
> verschwunden?
>
> haben sie keinen mehr?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: oberland 
Datum:   20-04-17 12:04

wohin ist denn der kassier auf der homepage der Kaiserjäger verschwunden?

haben sie keinen mehr?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Plateau 
Datum:   20-04-17 11:50

Was denken sich eigentlich die MusikerInnen der "übrigen" 320 Kapellen im Land, wenn sie das alles lesen? Die musikalisch eher durchschnittliche Kaiserjägermusik wird von Land und Stadt Innsbruck und Firmen gefördert wie sonst landauflandab keine Kapelle und führt dann Sachen auf, die zum Schaden der gesamten Szene sind.
Unser Kapellmeister erhält gerade einmal 480 Euro Entschädigung monatlich, Apfolterer 1750 monatlich (= 24.000 ATS) zusätzlich zu seinem Oberst-Gehalt und seinen übrigen Gagen, Tantiemen usf.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Bravo 
Datum:   20-04-17 11:23

Ferndiagnose schrieb:

> Dann wird es auch mit den Sponsoren schwierig werden in
> Zukunft, könnt ich mir vorstellen. Ich kenne einen ähnlichen
> Fall, wo Schnall auf Fall sich acht von zehn Unterstützern
> "vertschüsst" haben.
> Und: Ohne Geld ka Musi - - - im wahrsten Sinn des Wortes.


Da haben Sie aber recht...endlich das Engagement von vielen Musikern in die Tonne getreten.
Bravo! Gut gemacht!
Zudem ja noch nicht ein Vorwurf bekräftigt wurde.
Da weiss man ja wie das in Zukunft geht.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Ferndiagnose 
Datum:   20-04-17 09:11

Dann wird es auch mit den Sponsoren schwierig werden in Zukunft, könnt ich mir vorstellen. Ich kenne einen ähnlichen Fall, wo Schnall auf Fall sich acht von zehn Unterstützern "vertschüsst" haben.
Und: Ohne Geld ka Musi - - - im wahrsten Sinn des Wortes.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   19-04-17 21:58

Kluas schrieb:

> Von Dienstgraden hat er keine Ahnung. Ein Oberst ist kein
> Colonel. Oder will er die Russen damit beeindrucken? Bei dem
> Herrn in grauer Uniform, der ihn so schön führt, kann ich die
> Schulterabzeichen leider nicht erkennen (gibt es a ein besseres
> Foto?), aber wegen der Mütze und dem Kragenspiegel schliesse
> ich auf einen General, da reicht ein Colonel nicht hin.
>

Hast richtig geschlossen, ist ein General, leider im Dezember 2016 beim Flugzeugabsturz in Sotschi verstorben, hier Details: http://kremlin-military-tattoo.ru/en/about/about_2/detail.php?ID=1821&n=y

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: wallogra 
Datum:   19-04-17 21:45

Kluas schrieb:

> Von Dienstgraden hat er keine Ahnung. Ein Oberst ist kein
> Colonel. Oder will er die Russen damit beeindrucken? Bei dem
> Herrn in grauer Uniform, der ihn so schön führt, kann ich die
> Schulterabzeichen leider nicht erkennen (gibt es a ein besseres
> Foto?), aber wegen der Mütze und dem Kragenspiegel schliesse
> ich auf einen General, da reicht ein Colonel nicht hin.
>

Colone entspricht Oberst

Wenn er von etwas Ahnung hat, dann von Dienstgraden und Orden.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kluas 
Datum:   19-04-17 21:35

Von Dienstgraden hat er keine Ahnung. Ein Oberst ist kein Colonel. Oder will er die Russen damit beeindrucken? Bei dem Herrn in grauer Uniform, der ihn so schön führt, kann ich die Schulterabzeichen leider nicht erkennen (gibt es a ein besseres Foto?), aber wegen der Mütze und dem Kragenspiegel schliesse ich auf einen General, da reicht ein Colonel nicht hin.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Ex 
Datum:   19-04-17 19:21

Na, dann wirds ja echt "cool" bei den CD-Aufnahmen am Wochenende. Viel Spaß allen!



> Mittelgebirge schrieb:
>
> > Ich bin kein Mitglied der Kaiserjäger-Musik, aber ich habe
> > von einem Musiker gehört, dass es dort bei den Proben ziemlich
> > frostig zugehen soll neuerdings, was nicht nur mit der
> > Meterologie zu tun habe.
>

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: wallogra 
Datum:   19-04-17 17:34

Santifaller schrieb:

> wallogra schrieb:
>
> > Die Band = Stix und Co, die bei den modernen Arrangements an
> > vorderster Front gedient haben?
>
>
> Stix, Hollaus, Hödl, Zöschg, Tolloy

Danke für die Info. Hatten die in Moskau noch andere gigs?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ... 
Datum:   19-04-17 17:29

Mittelgebirge schrieb:

> Ich bin kein Mitglied der Kaiserjäger-Musik, aber ich habe von
> einem Musiker gehört, dass es dort bei den Proben ziemlich
> frostig zugehen soll neuerdings, was nicht nur mit der
> Meterologie zu tun habe.


... und dass recht wenige bei der letzten Probe anwesend waren ...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Santifaller 
Datum:   19-04-17 17:11

wallogra schrieb:

> Die Band = Stix und Co, die bei den modernen Arrangements an
> vorderster Front gedient haben?


Stix, Hollaus, Hödl, Zöschg, Tolloy

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: wallogra 
Datum:   19-04-17 16:55

Die Band = Stix und Co, die bei den modernen Arrangements an vorderster Front gedient haben?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Mittelgebirge 
Datum:   19-04-17 16:26

Ich bin kein Mitglied der Kaiserjäger-Musik, aber ich habe von einem Musiker gehört, dass es dort bei den Proben ziemlich frostig zugehen soll neuerdings, was nicht nur mit der Meterologie zu tun habe.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Register 
Datum:   19-04-17 15:31

@Santifaller

Hab ich nicht gewusst! Ich glaub kaum einer von uns weiß das .

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Santifaller 
Datum:   19-04-17 14:51

@ Kremlkenner

Und was sagst du dazu, dass die Band von Hannes Apfolterer 4.800 EURO Gage ausbezahlt bekommen hat aus der klammen Kaiserjägermusik-Kasse?
Jetzt bist du baff, oder?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kremlkenner 
Datum:   19-04-17 09:36

Zu den Softshell-Jacken für Apfolterer und seine Band, die auch mit dabei war in Moskau und deren Mitglieder KEINE Kaiserjägermusikanten sind, sollte man aber auch wissen, dass diese Jacken aus der OTKM-Kassa bezahlt wurden (700 EUR), während sich die Mitglieder der OTKM ihre T-Shirts selbst bezahlt haben.

Vielleicht gähnt auch wegen solcher Ausgaben ein so tiefes Loch in der Kassa des Vereins ...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Zwerglbasher 
Datum:   18-04-17 19:33

dw schrieb:

> Den Colonel und die Orden auf dem Janker finde ich köstlich.

ich auch! bin da voll bei dir.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Spassvogel 
Datum:   18-04-17 18:24

Wenigstens einmal einer bei welchem man sofort sieht, wenn er einen zurückgeben müsste

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: dw 
Datum:   18-04-17 18:08

Den Colonel und die Orden auf dem Janker finde ich köstlich.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ... 
Datum:   18-04-17 17:57

darf man eigentlich den militärischen rang (colonel) privat (auf der jacke) führen?
dann muss ich schnell einiges sticken lassen, in ja auch gfr.... :-) :-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Zwerglbasher 
Datum:   18-04-17 14:27

Georg schrieb:

>
> Nur ein krankes Ego nimmt so eine Anstecknadel mit nach Moskau!
>
>
>
> Präsidialabteilung III schrieb:
>
> >
> > Es wurde ihm verliehen. warum soll er es nicht tragen?

Ja. Das sehe ich auch so.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Georg 
Datum:   18-04-17 12:40


Nur ein krankes Ego nimmt so eine Anstecknadel mit nach Moskau!



Präsidialabteilung III schrieb:

>
> Es wurde ihm verliehen. warum soll er es nicht tragen?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Präsidialabteilung III 
Datum:   18-04-17 12:13

webmaster schrieb:

> Zugesandt mit dem Kommentar:
>
> Dieser Typ trägt echt das Verdienstkreuz des Landes Tirol auf
> dem Roten Platz in Moskau spazieren:
>
> http://www.dietiwag.at/img2/apfolterer_moskau_verdienstkreuz.jpg

Es wurde ihm verliehen. warum soll er es nicht tragen? neuerdings verboten? was soll das? geht's noch tiefer? fragen über fragen - vermutlich keine antworten von deiner seite.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: webmaster 
Datum:   18-04-17 11:00

Zugesandt mit dem Kommentar:

Dieser Typ trägt echt das Verdienstkreuz des Landes Tirol auf dem Roten Platz in Moskau spazieren:

http://www.dietiwag.at/img2/apfolterer_moskau_verdienstkreuz.jpg

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Dezember 
Datum:   18-04-17 10:04

was soll sich am 12. Dezember abspielen?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: @@ 
Datum:   18-04-17 09:13

M.W. schrieb:

> Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
>
> Die Jacke, die sich Colonel Conductor Apfolterer extra für
> Moskau besticken hat lassen:
>
> http://www.dietiwag.at/img2/apfolterer_softshell_moskau.jpg


Pleitegeier der Stickereien

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: wallogra 
Datum:   18-04-17 09:13

A ist einer jener Menschen, dessen System und - wenn man so will: "Erfolg" - auf dem Prinzip >Freund oder Feind wird belohnt oder bestraft< basiert. Günstling wird schnell, wer nützlich sein kann. Der freut sich, endlich Günstling zu sein und tut alles, um das zu bleiben... Und das wird ausgenutzt. Den anderen potentiellen Günstling wird gezeigt: schau her, so könnte es dir auch gehen. Erfolgreich, aber stets mit Ablaufdatum.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: M.W. 
Datum:   18-04-17 09:05

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

Die Jacke, die sich Colonel Conductor Apfolterer extra für Moskau besticken hat lassen:

http://www.dietiwag.at/img2/apfolterer_softshell_moskau.jpg

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: dw 
Datum:   18-04-17 08:55

Muß ja ein gemütlich-kameradschaftliches Beisammensein bei diesem komischen Verein sein, den bei einem Überangebot an Blechmusik in Tirol niemand wirklich braucht.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Santifaller 
Datum:   18-04-17 08:36

Zur Causa Auer/Apfolterer sollte man vielleicht auch noch erwähnen, dass Apfolterer den Kassier Auer nie ausstehen konnte und erst als er ihm das Geld für die Moskaureise beschafft hat zu seinem "Liebkind" aufgestiegen ist.
Auer hat für ihn in Moskau auch den Aufpasser gespielt und zwei Kameraden (die zum Beispiel das Essen kritisiert haben) bei Apfolterer angeschwärzt.
Apfolterer hat dann versucht, die beiden an den Pranger zu stellen - ohne Anhörung.

Wer nicht dabei war, kann sich das alles nicht vorstellen.

Die beiden haben erklärt, dass das alles nicht stimmt und haben sich beurlauben lassen. Dafür hat sie Apfolterer aus der Mitgliederliste (!) gestrichen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Conradkaserne 
Datum:   17-04-17 10:41

Apropos Generalversammlung: Ist das Protokoll vom 8. Jänner immer noch nicht da?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Musikzentrum 
Datum:   17-04-17 08:01

Ich glaube jeder von uns, der bei der Probe damals (knapp vor der Generalversammlung 2017) dabei war, kann sich an die Worte von Apfolterer erinnern:

„Auer Reinhard hat mein vollstes Vertrauen und wehe demjenigen der es wagt, bei der Generalversammlung gegen Auer nur irgendwas zu sagen."

Kein Wunder, dass er jetzt mit drin hängt!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Register 
Datum:   15-04-17 18:13

Wenn Hannes Apfolterer Eier hätte (unterm Kamfpanzug), dann würde er hier Stellung nehmen oder Privatanklagen einbringen und nicht nur bei der Militärmusik und bei der Kaiserjägermusik-Probe einzelne Leute vernadern und verleumden.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: webmaster 
Datum:   15-04-17 17:58

Bitteschön beim Thema bleiben.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Peter 
Datum:   15-04-17 11:29

Das stimmt doch nicht!
Ich bin auf einem oeffentlichen Computer, du Hirn :-)

So kann man natürlich auch versuchen Kaiserjägermusik-Verteidiger unglaubwürdig erscheinen zu lassen - wenn schon das Sensur-Löschen aufgedeckt wurde.


Nein, du postest als "Peter" und als "*" von ein und derselben IP aus!

Du machst die Abwerzger-Verteidiger unglaubwürdig.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Hosenträger 
Datum:   15-04-17 10:44

Doskozil ... übernehmen Sie!
Es geht hier um einen Angehörigen des Österreichischen Bundesheeres!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Peter 
Datum:   15-04-17 10:38

Ganz richtig was "*" da schreibt.
Ich kann mir gut vorstellen, dass der Apfolterer beim Militär ein harter Vorgesetzter ist und dass seine militärische Art bei vielen auf Ablehnung stößt.
Aber als ich das mit dem Keller gelesen habe, wusste ich, dass das alles nur eine Schmutzkübelkampange und das Begleichen offener Rechnungen ist.


Anm. des Webmasters:

"Peter" = "*"; gibt sich also selber recht.

Soviel zur Seriosität der Apfolterer-Verteidiger.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Hosenträger 
Datum:   15-04-17 09:51

* schrieb:

> Eine Plattform
> - auf der schamlos Lügen in die Welt gesetzt werden
> - auf der ohne Beweise Kriminelles behauptet wird
> - auf der Menschen anonym denunziert werden können (das
> erinnert mich an eine andere Zeit!)
> - auf der offene Rechnungen in feiger Art ausgetragen werden
> können
> - auf der einseitig gelöscht wird
>

Deine Vorwürfe sind sehr ernst zu nehmen, und fordern eine Beweiserbringung!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: * 
Datum:   15-04-17 09:22

Man darf also auf dieser "Diskussionsplattform" nicht die Plattform selber in Frage stellen.

Eine Plattform
- auf der schamlos Lügen in die Welt gesetzt werden
- auf der ohne Beweise Kriminelles behauptet wird
- auf der Menschen anonym denunziert werden können (das erinnert mich an eine andere Zeit!)
- auf der offene Rechnungen in feiger Art ausgetragen werden können
- auf der einseitig gelöscht wird

Und das darf man nicht aussprechen (schreiben)?!
Ok, danke für's Aufklären. Aber damit entlarvt Ihr Euch selber!

Bitte liebe Leser, nehmt das doch nicht ernst!!!


Anmerkung ders Webmasters:

Wo sind deine Argumente?
Wo ist dein Diskussionsbeitrag?

Du willst nur die Debatte über Apfolterer und seine Truppe abwürgen. Das ist dein einziges Ziel.

Warum beschäftigst du dich nicht damit http://www.dietiwag.at/index.php?id=5000 ?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Hosenträger 
Datum:   15-04-17 09:13


>
> Gelöscht wurde "Infight", der nichts mit dem Thema zu tun
> hatte.

>


Passt. Ich lasse mich zukünftig nicht mehr auf Infights ein.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: * 
Datum:   15-04-17 08:56

Aha, jetzt wird also wieder gelöscht, was nicht der Hetze gegen die Kaiserjägermusik entspricht!!!
Das spricht wiedermal für diese Plattform.
Ich hoffe echt, dass das hier niemand allzu erst nimmt!


Gelöscht wurde "Infight", der nichts mit dem Thema zu tun hatte.

Auch dein Beitrag ist ohne jeden Inhalt.

Der Webmaster

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Klarinette 
Datum:   14-04-17 13:22

Fan schrieb:

> Was mir persönlich am meisten auf die Nerven geht...ist das
> niemand über den sehr guten Auftritt in Moskau spricht. Es geht
> nur mehr über Zimmerzertrümmerer und co. So kann man jemanden
> seinen Erfolg klauen.


Du meinst die kriminelle Finanzierung des Moskau-Trips? Hauptsache Apfolterer konnte dort aufgeigen, egal, aus welchen Kanälen das Geld kam.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Fan 
Datum:   14-04-17 13:20

Was mir persönlich am meisten auf die Nerven geht...ist das niemand über den sehr guten Auftritt in Moskau spricht. Es geht nur mehr über Zimmerzertrümmerer und co. So kann man jemanden seinen Erfolg klauen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Blasser Musiker 
Datum:   14-04-17 12:58

Ba, ba ba, ba, ....., la, la, la, ....
Blasmusik ist Balsam für die Ohren,
Blasmusik bringt Stimmung auf die Welt.
Blasmusik macht mich wie neu geboren,
weil sie mir gefällt.

Opa blies so schön Posaune,
im Lokal "Zur guten Laune".
Weil sein Spiel, der Oma gut gefiel,
blies er ihr Ständchen nachts man Zaune-
Alle Nachbarn warn erschrocken,
einer schwang die Feuerglocken.
Oma sprach, das macht ihm keiner nach,
dem Blech so schöne Töne zu entlocken.

Ba, ba ba, ba, ....., la, la, la, ....
Blasmusik ist Balsam für die Ohren...

Mein Papa war Startrompeter,
in der Bar "Zum schwarzen Peter".
Bis Mama ihn in die Augensah,
da war die Liebe da,
doch was kam später?
Mein Papa war überglücklich,
und er rannte augenblicklich,
aus dem Saal
und blies das Sturmsignal,
das fand die Polizei doch dann nicht schicklich.

Ba, ba ba, ba, ....., la, la, la, ....
Blasmusik ist Balsam für die Ohren...

Blasmusik hält mich gefangen
Und ich spüre ein Verlangen,
ungeniert, wenn die Musik marschiert
an eine große Tuba zu gelangen.
Doch mit meiner kleinen Schwester
gründe ich ein Balsorchester
dann geht's los
wir spielen rikoros
vom ersten Neujahrstag bis zu Silvester.

Ba, ba ba, ba, ....., la, la, la, ....

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Fan 
Datum:   14-04-17 12:54

Die ausverkauften Konzerte sprechen für sich...mittlerweile sind sie ja auch noch weltweit bekanntgeworden...was wollen Sie jetzt noch mehr?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: F. 
Datum:   14-04-17 12:50

Das dass "Orchester" von Jahr zu Jahr besser wird, dran gibt es berechtigte Zweifel bzw. gehen die Meinungen da weit auseinander.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Fan 
Datum:   14-04-17 12:04

P.S. die Vereinsinterna werdet ihr wohl in den Griff bekommen ohne die Giftspritzen von aussen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Fan 
Datum:   14-04-17 12:01

Endlch wächst einmal etwas in Tirol...was weit hinaus wirkt...schon muss alles zerstört werden...so mein Eindruck.
Der Kaiserjägermusik möchte ich zurufen, man braucht hier keinen Neuanfang.....Weiter so!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Fan 
Datum:   14-04-17 11:49

Lanthaler schrieb:

> Liebe(r) 8484.
>
>
> Schade, wenn sich innerhalb des Vereines OTKM nichts
> ändert....Änderungen wären auch die Chance für einen Neuanfang.

Die Frage ist nur wer einen "Neuanfang" wünscht,,,nachdem das Orchester von Jahr zu Jahr besser wird...versuchen Sie einmal eine
Karte für den 12 Dez. zu bekommen...da können Sie sich frühzeitig auf den Weg machen. Die Kaiserjägermusik wird immer populärer und dringt in Schichten vor die sich früher nicht für diese Musik interessierten.
Habe sogar den Delago einmal bei einem Konzert getroffen der sich sehr positiv äusserte.
Mir persönlich währe lieber das diese hervorragende Aufbauarbeit weitergeht..

Die Musiker haben sich ja geschlossen hinter den Kapellmeister gestellt...

Also" wer" spricht vom Neuanfang? Wenn es musikalisch so gut läuft?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kapuzenhund 
Datum:   14-04-17 09:18

@ari

Wie recht Du hast!
Sorry, Could Not Resist

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ns316491.ip-37-187-129.eu 
Datum:   14-04-17 09:14

der webmaster kann es dir sicher beantworten.

http://t1p.de/t5pc

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ...... 
Datum:   14-04-17 09:06

Kapuzenwurm schrieb:

> @Webmaster
>
> Brauchst Du das wirklich alles?
>
> REMOTE_ADDR
> DNS (REMOTE_ADDR)
> REMOTE_HOST
> HTTP_VIA
> HTTP_CLIENT_IP
> DNS (HTTP_CLIENT_IP)
> HTTP_X_FORWARDED_FOR
> HTTP_USER_AGENT
> HTTP_ACCEPT
> HTTP_ACCEPT_LANGUAGE
> HTTP_ACCEPT_ENCODING
> HTTP_ACCEPT_CHARSET
> HTTP_REFERER
>
> ???
> Ich frag ja nur, weil ich mir den Quelltext ein bisschen
> angesehen habe.
Kapuzenwurm...für was stehen die Kürzel? Bitte um Aufklärung...Bin kein Informatiker

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kapuzenwurm 
Datum:   14-04-17 09:01

@Webmaster

Brauchst Du das wirklich alles?

REMOTE_ADDR
DNS (REMOTE_ADDR)
REMOTE_HOST
HTTP_VIA
HTTP_CLIENT_IP
DNS (HTTP_CLIENT_IP)
HTTP_X_FORWARDED_FOR
HTTP_USER_AGENT
HTTP_ACCEPT
HTTP_ACCEPT_LANGUAGE
HTTP_ACCEPT_ENCODING
HTTP_ACCEPT_CHARSET
HTTP_REFERER

???
Ich frag ja nur, weil ich mir den Quelltext ein bisschen angesehen habe.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Sennersepplskotz 
Datum:   14-04-17 08:51

Kapuzenwurm:
Du bist ein trolliger Parasit. Offene (fremde) WLANs benutzen tut man nicht!!! Und es heisst Staatsanwalt (so wie Law geschrieben hat) und nicht Staatsamwald! Nimm dir einen Rechtsamwald weil bald steht die Pozilei bei dir im Sillpark und nimmt dir dein Notebook weg!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ...... 
Datum:   14-04-17 08:50

Lanthaler schrieb:


> Und bitte nicht die Mitleidsmasche für Herrn Auer....einzig und
> allein Herr Auer hat sich hier falsch verhalten.
>
> Schade, wenn sich innerhalb des Vereines OTKM nichts
> ändert....Änderungen wären auch die Chance für einen Neuanfang.

Was bringt den Herrschaften das Ganze? - bis auf die Tatsache,
> dass Herr Auer arbeitslos wurde, genau gar nichts.
> Die kurzfristigen Störmanöver (offizieller Wortlaut
> "Untersuchungen"), die momentan laufen, werden sämtlich
> eingestellt werden und es wird sich ansonsten nichts ändern -
> weder betreffend die Führung der Militärmusik Tirol, noch
> betreffend jene der OTKM


Sehe hier keine Mitleidsmasche, sondern nur eine Feststellung die ganz einfach den Tatsachen entspricht. Völlig ohne Bewertung.
Die anderen Punkte sind alle noch offen!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kapuzenwurm 
Datum:   14-04-17 08:43

@Law

Danke für die Hilfestellung. Ich weiss jetzt dass ich eine IPAdresse auch habe. Aber ich wohne gar nicht im Sillpark. Ich nehme immer die IPAdresse vom Sillpark weil ich daneben wohne und kein Internet habe. Das vom Mc Donalds nehm ich nur wenn ich mit meinem Tablet dort bin oder das vom Land Tirol oder das vom Bahnhof. Aber dort wohne ich auch nicht.Muss ich mich dort überall anmelden, dass die Staatsamwald meine Adresse bekommt? Am besten geht das im Cube und da kostet der Kaffee nur 1,90 (bis 09:00 Uhr). Das bei IKEA ist langsam, aber dafür geht das im Kaufhaus Tyrol (Coffee Shop) super. Ich glaube ich kauf mir jetzt eine richtige IPAdresse, damit die Staatsamwald nicht den falschen einsperrt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Spassvogel 
Datum:   14-04-17 08:32

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/europa/europaeische_union/884860_Oesterreichs-Justiz-Unabhaengigkeit-EU-weit-auf-Platz-drei.html


Die Österreicher vertrauen also wieder ihrer Justiz und sind dabei im EU-Ranking nun auch noch ins Spitzenfeld gerutscht? - Zumindest diese mit dem richtigen "Parteibüchel" würde ich meinen...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Zillertaler 
Datum:   14-04-17 08:03

Was macht Auer nun! Ist er vielleicht Kassier bei der MK tobadill? Au die werden Geld brauchen!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Lanthaler 
Datum:   14-04-17 07:51

.....8484 schrieb:

> Die Geiferer lassen sich hier weiter aus, ohne dass auch nur
> irgendetwas Neues an "Vorwürfen" - von denen juristisch bis auf
> eine eventuelle Finanzstrafsache genau gar nichts Substanz hat
> - hinzukommt. Viele subjektive Befindlichkeiten, viel Blabla
> frustrierter Seelchen, die offenbar irgendwo ein Ventil
> brauchen, um sich abreagieren zu können, viel Besserwisserei
> von Krethi und Plethi.
> Was bringt den Herrschaften das Ganze? - bis auf die Tatsache,
> dass Herr Auer arbeitslos wurde, genau gar nichts.
> Die kurzfristigen Störmanöver (offizieller Wortlaut
> "Untersuchungen"), die momentan laufen, werden sämtlich
> eingestellt werden und es wird sich ansonsten nichts ändern -
> weder betreffend die Führung der Militärmusik Tirol, noch
> betreffend jene der OTKM. Und so muss es auch sein. Wir leben
> in einem Rechtsstaat, nicht in einer
> Denunzianten-Bananenrepublik.

Liebe(r) 8484.

Sie wollen neue Vorwürfe? sind ihnen die alten noch nicht genug?
Einen hab ich noch - aber das ist auch einer der intern geklärt werden sollte....Wieviel Euro mussten denn an all die Aushilfen/Verstärkungen bei der Moskaureise bezahlt werden?

Und bitte nicht die Mitleidsmasche für Herrn Auer....einzig und allein Herr Auer hat sich hier falsch verhalten.

Schade, wenn sich innerhalb des Vereines OTKM nichts ändert....Änderungen wären auch die Chance für einen Neuanfang.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: 8484 
Datum:   13-04-17 23:53

Die Geiferer lassen sich hier weiter aus, ohne dass auch nur irgendetwas Neues an "Vorwürfen" - von denen juristisch bis auf eine eventuelle Finanzstrafsache genau gar nichts Substanz hat - hinzukommt. Viele subjektive Befindlichkeiten, viel Blabla frustrierter Seelchen, die offenbar irgendwo ein Ventil brauchen, um sich abreagieren zu können, viel Besserwisserei von Krethi und Plethi.
Was bringt den Herrschaften das Ganze? - bis auf die Tatsache, dass Herr Auer arbeitslos wurde, genau gar nichts.
Die kurzfristigen Störmanöver (offizieller Wortlaut "Untersuchungen"), die momentan laufen, werden sämtlich eingestellt werden und es wird sich ansonsten nichts ändern - weder betreffend die Führung der Militärmusik Tirol, noch betreffend jene der OTKM. Und so muss es auch sein. Wir leben in einem Rechtsstaat, nicht in einer Denunzianten-Bananenrepublik.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Law 
Datum:   13-04-17 22:03

Unwissender schrieb:

> Wer zum Himmel ist eigentlich diese Maria Dollfuss????
> Eine Nachkommin vom Engelbert???
> Und was hat sie mit OTKM bzw. dem Herrn Kapellmeister zu tun???

Lieber Unwissender, diese Dame war einst Gehaltsempfängerin eines grossen
Tiroler Schmucksteinimperiums, mehr darf ich leider hier nicht sagen, aber diese Firma ist in Wattens. Diese Frau D. ist das Sprochrohr des Herrn Prof. A. zur Öffentlichkeit. Sie wird auch verdächtig, den Professoren-Titel des Hannes A. ermöglicht zu haben, der Dr. Kantner wars nicht! Prof. A. hat, in der nahen Vergangenheit, schriftlich (hier z.B.) Stellung genommen, nicht sein “Wording“, der Prof. A. kann sich schriftlich nicht artikulieren, Fachofficoer halt, leider!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Law 
Datum:   13-04-17 21:33

ari schrieb:

> Kapuzenwurm schrieb:
> .
> > Kann mir jemand helfen? Was ist eine IPAdresse? Ich hab nur
> > eine Wohnadresse. Wie bekommt man eine IPAdresse? Warum kommt
> > meine Adresse zur Staatsamwald?
>
>
> Tja nun wirklich, *niemand* und auch wirklich niemand kann dir
> tatsächlich helfen - ausser du besinnst dich selbst und kannst
> noch deine allerletzten vielleicht verbliebenen Gehirnzellen
> zur Verantwortung ziehen.
> Du kennst doch auch allerselbst deine eigene Wohnadresse und
> warum willst du denn nachfragen, wie man an eine IPAdresse
> kommen kann?
>
> SCNR

Lieber “ari“ (nomen est omen), ja genau, du bist einer dieser Spassposter, schade!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Law 
Datum:   13-04-17 21:27

Zillertaler schrieb:

> Kurzum: waren Apfolterer die malversationen seines geschätzten
> Kassiers bekannt, so ist er mitschuldig am Finanzskandal und
> gehört von seinem dienstgeber sofort entlassen! ( Firma Müller
> hat sofort reagiert). Hatte
> Apfolterer keine Ahnung davon, ist er als Obmann unfähig und
> gehört schleunigst abgesetzt. Die machtkonzentration von
> Obmann und Kapellmeister bei Apfolterer ist schon reichlich
> suspekt. Daher neuer Vorstand und neuer Ausschuss. Kaiserjäger
> seid s mutig.

Ins Zillertal: danke! Und glaubs mir, sie (die Malverisonen) waren dem Prof. A. bekannt! Er hat mit meiner Person, vor gar nicht langer Zeit, darüber gesprochen!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ari 
Datum:   13-04-17 21:23

Kapuzenwurm schrieb:
.
> Kann mir jemand helfen? Was ist eine IPAdresse? Ich hab nur
> eine Wohnadresse. Wie bekommt man eine IPAdresse? Warum kommt
> meine Adresse zur Staatsamwald?


Tja nun wirklich, *niemand* und auch wirklich niemand kann dir tatsächlich helfen - ausser du besinnst dich selbst und kannst noch deine allerletzten vielleicht verbliebenen Gehirnzellen zur Verantwortung ziehen.
Du kennst doch auch allerselbst deine eigene Wohnadresse und warum willst du denn nachfragen, wie man an eine IPAdresse kommen kann?

SCNR

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Law 
Datum:   13-04-17 21:22

Ergänzend sei darauf hinzuweisen, dass der Betreiber dieses Forums sehr wohl weiss, dass z. B. der Poster ..... der selbe ist wie ...........! Er weiss auch, welche IP ihm als erstes die Infos zur Causa mitgeteilt hat?!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Zillertaler 
Datum:   13-04-17 21:19

Kurzum: waren Apfolterer die malversationen seines geschätzten Kassiers bekannt, so ist er mitschuldig am Finanzskandal und gehört von seinem dienstgeber sofort entlassen! ( Firma Müller hat sofort reagiert). Hatte Apfolterer keine Ahnung davon, ist er als Obmann unfähig und gehört schleunigst abgesetzt. Die machtkonzentration von Obmann und Kapellmeister bei Apfolterer ist schon reichlich suspekt. Daher neuer Vorstand und neuer Ausschuss. Kaiserjäger seid s mutig.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Law 
Datum:   13-04-17 21:15

Kapuzenwurm schrieb:


>
> Kann mir jemand helfen? Was ist eine IPAdresse? Ich hab nur
> eine Wohnadresse. Wie bekommt man eine IPAdresse? Warum kommt
> meine Adresse zur Staatsamwald?

Frag bitte Giogle, ich helfe Ihnen: https://de.m.wikipedia.org/wiki/IP-Adresse

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kapuzenwurm 
Datum:   13-04-17 21:09

Law schrieb:

> Finde es sehr schade, dass hier im Forum durch einige (viele)
> “Spassposter“ die Sachlichkeit verloren geht, das hat sich
> dieses Forum und auch das Thema nicht verdient, das hilf
> ausschließlich den Freunden des Prof. A. und ihm. Und, liebe
> Spassposter, seit euch gewiss, alles hier Geschriebene kann in
> einigen Wochen inkl. IP-Adresse bei der Staatsanwaltschaft
> liegen, bee careful........

Kann mir jemand helfen? Was ist eine IPAdresse? Ich hab nur eine Wohnadresse. Wie bekommt man eine IPAdresse? Warum kommt meine Adresse zur Staatsamwald?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Law 
Datum:   13-04-17 21:04

Finde es sehr schade, dass hier im Forum durch einige (viele) “Spassposter“ die Sachlichkeit verloren geht, das hat sich dieses Forum und auch das Thema nicht verdient, das hilf ausschließlich den Freunden des Prof. A. und ihm. Und, liebe Spassposter, seit euch gewiss, alles hier Geschriebene kann in einigen Wochen inkl. IP-Adresse bei der Staatsanwaltschaft liegen, bee careful........

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Trompeter 2 
Datum:   13-04-17 17:51

Danke Herr Lanthaler!!!

Sie sprechen mir aus der Seele.
Deshalb währe ein wechsel sämtlicher Ämter sehr wichtig für die Kaiserjäger.
Und ein neuer Kapellmeister ,würde auch gut tun.
Es gibt genügen gute und qualitativ bessere Kapellmeister in diesem Land als der Herr A.....!!
Er hat sein Amt immer musikalisch perfekt gemacht,das steht ausser zweifel.
Nur mit dieser Aktion,hehört er entlassen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Lanthaler 
Datum:   13-04-17 15:59

Hallo!

ich verfolge jetzt diese Diskussion doch schon mehrere Wochen, und muss mich jetzt dazu äußern.
Herr Apfolterer hat der OTKM zumindest teilweise eine gut gelungene Verjüngungskur verabreicht.
Das Durchschnittsalter ist unter seiner Leitung schon sehr gesunken.

Er hat auch sicherlich der OTKM das Marschieren beigebracht. Das musikalische hat allerdings darunter gelitten.
Beides geht halt nicht. Die OTKM ist daher (und das werden sie auch zugeben) in Tirol sicher musikalisch nur Durchschnitt.

Dass die Moskaureise dubios finanziert wurde, ist genauso verächtlich wie, dass jemand (als offizieller Vertreter seiner Heimat) Hotelzimmer verwüstet (ganz egal ob KO-Tropfen, Alkohol, Frust etc.) beides ist mittlerweile mehr oder weniger bewiesen, und damit ist jegliche öffentliche Förderung dieses Vereins untragbar.

In einem Verein ist ein Vorstandsamt in Personalunion auch immer recht fragwürdig....

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: .. 
Datum:   13-04-17 15:05

so was gscheides wie dich hab ich noch nie gesehen hahahahahahhaha
Trompeter 2 HAHA



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Trompeter 2 
Datum:   13-04-17 15:01

Wenn die Musik unter dieser Leitung verbleibt,dann gibt es sie nicht mehr lange.
Ihr kommt noch auf diese Worte die ich schreibe zurück,wenns dann zu spät ist!!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Trompeter 2 
Datum:   13-04-17 14:56

Herr Autor!!!
Ich meinte,dass ich alles was ich wollte erreicht habe.(Familie,Arbeit,und ich beherrschen mein Innstrument und bin seeehr erfolgreich damit)das was der herr Äpfl und seine Kumpanen erreichen,das ist keiminell,und dass brauche ich nicht.
Ich hoffe ,ich habe ihnen geholfen😉

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ...... 
Datum:   13-04-17 14:16

Trompeter 2 schrieb:


> Bevor ich kriminelle Sachen erreiche,erreiche ich lieber das
> was ich bis jetzt erreicht habe.Bravo ihr kriminellen anhänger
> vom Äpfl

Könnten Sie uns bitte teilhaben lassen an Ihrem Wissen, was Sie bis jetzt erreicht haben.
Wie ich als Leser das mitkriege ist noch kein Punkt geklärt.
Ausser das der Herr Auer seinen Arbeitsplatz verloren hat.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Trompeter 2 
Datum:   13-04-17 13:56

Oooooh!!!!
Wieder einer von der Faschingsgilde der original Apf....... musik😅😅😅
Ihr seit so richtig arm,da ihr keinen Ausweg mehr findet.
Dass beste für euch:hört auf das,was so manche hier schreiben,und schaut,dass ihr alles rausschmeisst,was apfl.Anhänger sind!!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: * 
Datum:   13-04-17 13:29

......................... hat vollkommen recht!
Nichts wissen, aber nachreden und sich aufhetzen lassen.
Alles nur Neid, Hass, Feigheit und Denunziantentum!!!

Und los, Herr "Administrator", jetzt kannst du wieder drauflos löschen, was dir nicht in deinen neidigen, verleumderischen Kram passt!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Trompeter 2 
Datum:   13-04-17 13:13

Heftig!!!!

Da hat wohl jemand einen Zorn😅😅😅😅
Du bist bestimmt einer,der mittten im Vorstand oder Ausschuss sitzt.
Kommst mit solchen Beschimpfungen,weil du ANGST hast,dass du auch zahlen musst.
Bevor ich kriminelle Sachen erreiche,erreiche ich lieber das was ich bis jetzt erreicht habe.Bravo ihr kriminellen anhänger vom Äpfl😅😅😅

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   13-04-17 12:49

diesen beitrag bitte nicht löschen, er erklärt sich von selbst!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ................... 
Datum:   13-04-17 12:25

Diese Plattform ist zum Kotzen!
Solche Blogs werden gemacht damit sich auch mal die feigen Menschen etwas aussprechen trauen,
da es ja "ANONYM" ist . Da sie ja im realen Leben die "Pappen" nicht aufbringen würden.
Solche Sachen gehören nicht ins Internet und es ist erst recht kein Thema zum diskutieren.
Ihr alle seid alles nur "feige Hund" was Sachen behaupten, wo ihr selbst nicht einmal wisst ob es stimmt..
Diese Behauptungen bzw. Unterstellungen kommen von Menschen oder auch einem Menschen,
der anderen nichts gönnt. Wie kann jemand so voller Hass und Neid sein,
dass man einen Mann mit seiner Musik so in den Dreck ziehen muss, mit Behauptungen wo nicht einmal bewiesen
sind, wo man nicht einmal weiß ob es stimmt. Jeder palavert jedem alles nach ohne zu wissen was er da sagt!
Ihr seids Menschen was nix erreicht haben in Ihrem Leben und jetzt hackts auf erfolgreiche, hartarbeitende,
was sich das selbst alles aufgebaut haben rum, nur weil Ihr niemanden was gönnts!
Alles Neid, und es ist traurig dass die Menschen so falsch sind!

Falls dieses Kommentar gelöscht werden sollte! Dann würde es mich nicht wundern!
Feige Hundling alle zusammen....



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Coreloan 
Datum:   13-04-17 11:32

Neuer Vorstand wäre sehr wichtig. Alle Jetzigen raus!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Trompeter 2 
Datum:   13-04-17 11:04

Ist doch egal!!


Die WAHRHEIT muss heraus!!!!!

Der Äpfl und seine gehilfen MÜSSEN hoffentlich draufzahlen,wenn das ganze aufgedeckt ist.

Es gehört zu dem Klangkörper eine neue Führung und ein komplett neuer Ausschuss!!!!
Ich hoffe ,es geschehen noch Wunder😉

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: dw 
Datum:   13-04-17 08:42

Der ganze Ehrungsunfug in vielen gesellschaftlichen Bereichen, voran Politik und Vereinsmeierei, ist pathologischer Wahn.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Georg 
Datum:   13-04-17 08:34

Ratet einmal, wer Ehrenmitglied der Apfolterer-Musik ist?

Es ist der vergessliche, aber unvergessene Herr Altlandeshauptmann: http://www.kaiserjaegermusik.tirol/ehrenmitglieder.html

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Sennersepplshund 
Datum:   13-04-17 07:59

@medium

es geht mich zwar nichts an - aber wenn du hier den allwissenden heraushängst: νεκρός nekrós ist immer noch altgriechisch :-). den lupus sehe ich dir nach. hier hast du aufgepasst und richtig erkannt, dass es sich um einen lateinischen ausdruck für wolf handelt. hier sei jedoch anzumerken, dass der wolf (canis lupus) das größte Raubtier aus der Familie der hunde (canidae) ist. der poster "necro-lupus" ist also nicht so einfach einzuordnen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: medium 
Datum:   12-04-17 18:54

Necro-Lupus, die lateinische Sprache steht dir nicht gut. Ein Ovid, ein Plinius, ein Cicero und all die anderen würden sich heute noch schämen ob deiner flegelhaften, simplen um nicht sagen zu müssen primitiven Ausdrucksweise anderen Usern gegenüber.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Necro-Lupus 
Datum:   12-04-17 18:37

Oberland schrieb:

> So ist es. Möglicherweise geht es auch um weitere
> Zusatzeinkommen des Herrn "Prof. Dr. Oberst
> Doppelkapellmeisters und Museumsdirektors Hannes A."!
>


Kommentar wegen Unflätigkeiten gelöscht vom Moderator.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Oberland 
Datum:   12-04-17 12:19

So ist es. Möglicherweise geht es auch um weitere Zusatzeinkommen des Herrn "Prof. Dr. Oberst Doppelkapellmeisters und Museumsdirektors Hannes A."!


webmaster schrieb:

>So eine Überprüfung kann dauern. Insbesondere wenn sie die Auszahlungen mehrerer Jahre betrifft.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: webmaster 
Datum:   12-04-17 10:24

Gegenseitige Beflegelungen bringen nichts.

Bitte zurück zum Thema.

Fakt ist, dass die Auszahlungen des Vereins an den Kapellmeister vom Finanzamt Kufstein-Schwaz geprüft werden.

Apfolterer selbst sagt:
"Auf Anfrage beim Finanzamt Kufstein-Schwaz hat Herr Fabian Insam am 15.02.2017 die Auskunft erteilt, dass es sich bei meiner Überprüfung um eine solche nach dem Zufallsprinzip handelt."

So eine Überprüfung kann dauern. Insbesondere wenn sie die Auszahlungen mehrerer Jahre betrifft.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Der wirklich wahre Jacob 
Datum:   12-04-17 10:12

Kapuzenwurm!!!

Du bist echt gemein. Ein Fiesling. Du hättest Deine Erkenntnisse rhig für dich behalten können. Jetzt werden wir Dir den Spass verderben und das Feld räumen. Nix mit Trollpostings heute! Sooooooooo eine Gemeinheit.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kapuzenwurm 
Datum:   12-04-17 10:04

Juuuhhhuuu!
Der/die Troll(e) ist/sind zurück! Mein Tag ist gerettet :-). Vielleicht bleibt es spannend, zuzusehen, wie die Forumsteilnehmer abgewatscht werden. Hoffentlich wird an Nivea (das ist nicht die Creme in der blauen Dose) nicht zuviel vorausgesetzt - der/die Troll(e) hat die Latte hoch gelegt. Mit blossem "in's forum kotzen" wird es nicht getan sein.
Viel Sapss noch! Ich freu mich auf die angeregte "weitere" Diskussion.

btw: Trolle soll man nicht füttern!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Der wahre Jacob 
Datum:   12-04-17 09:46

@RPM

Du lässt dich zu einer reduzierten und kühnen Behauptung hinreissen. Auch ich beobachte das forum und das Verhalten der hier vertretenen Proponenten schon einige Zeit und mache mir Gedanken. Den "Stürmer-Vergleich" würde ich nicht bemühen, die Methode des Blogbetreibers hat jedoch bestimmte Auffälligkeiten. Aufgefallen ist eine bestimmte Gleichförmigkeit:
Die These des Gegners verzerrt, übertrieben oder falsch darstellen, dann die entstellte These widerlegen und behaupten, dass nun die ursprüngliche These widerlegt sei.
Jemanden beschreiben, der die gegnerische These mit wenig überzeugenden Argumenten verteidigt, diese Argumente widerlegen und dann behaupten, dass dadurch jeder Vertreter dieser These und somit auch die These selbst widerlegt sei.
Eine fiktive Person (zB ein Kapellmeister) mit fragwürdigen Anschauungen oder Handlungen beschreiben und behaupten, dass diese fiktive Person die Gruppe vertrete, die der Sprecher kritisieren will (Landeshauptmann).
Zu einer These analoge Beispiele erfinden (die vordergründig der These analog erscheinen, bei denen sich aber bei genauerem Hinschauen zeigt, dass die Analogie gar nicht passt), diese Analogien widerlegen und damit die These als widerlegt behaupten. So kann man sich Analogien zurechtlegen, die wesentlich einfacher zu widerlegen sind als die eigentlich zu widerlegende These.
Das ist eigentlich uralt, aber nicht für immer offensichtlich. Das hat System und wirkt, wie man sieht.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Goldwäscher 
Datum:   12-04-17 09:32

* schrieb:

> Die Tatsache, dass aber noch nichts weiter dabei heraus
> gekommen ist, weist darauf hin, dass da nicht viel Unrechtes
> dabei war.

Oder dass man ganz genau hinschaut!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Der wahre Jacob 
Datum:   12-04-17 09:31

@ *

Die Behauptungen der geifernden Poster hier sind zumindest im Kontext der Situation wertlos. Meist handelt es sich um subjektive Bewertungen des Gegenstands einer Diskussion, vor allem des Vorredners mit massiver impliziter Wertung ohne einhergehende Begründung. Das wird sich auch nicht ändern.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: * 
Datum:   12-04-17 09:27

Wenn dem FA eh schon alles bekannt ist und schon seit längerer Zeit untersucht wird, dann wird er sich schon verantworten müssen und alles aufgeklärt werden.
Die Tatsache, dass aber noch nichts weiter dabei heraus gekommen ist, weist darauf hin, dass da nicht viel Unrechtes dabei war.

Also was soll das Mutmaßen und Denuzieren hier?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Der wahre Jacob 
Datum:   12-04-17 09:23

@Steuerzahler

Phrasen haben das gleiche kommunikative Ziel, nämlich den Gegner mundtot zu machen. Das „Totschlagargument“ ist eine bestimmte Form der Killerphrase, die zusätzlich einen argumentativen Anschein hat. Solche Phrasen sollen entweder Widerspruch verhindern („totschlagen“), der Ablehnung oder Ablenkung dienen, der Herabsetzung der Gesprächspartner dienen oder mehrere dieser Ziele gleichzeitig erreichen. Killerphrasen und Totschlagargumente werden z. B. eingesetzt, wenn Zweifel bestehen, den Diskussionspartner überzeugen zu können oder wenn der eigene Standpunkt kurzfristig durchgesetzt oder die eigenen Interessen gewahrt werden sollen. Mit solchen Phrasen wird ein kreativer Prozess in einer Diskussion verhindert. Die fehlende Überzeugungsabsicht unterscheidet das Totschlagargument von einem Argument.
Vermutlich bist Du nicht in der Lage, sinnerfassend zu begreifen, was ich eigentlich meine.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Goldwäscher 
Datum:   12-04-17 09:16

Das Tiroler Vereinswesen ist wohl eine Goldgrube, kein Wunder, dass sich Platter da nicht rein schauen lässt.


> Die Sache ist dem FA längst bekannt. Apfolterer hat ja
> letztlich selbst zugeben müssen, dass ihn niemand angezeigt
> hat, sondern das Finanzamt Kufstein-Schwaz im Zuge einer
> Routineprüfung von selbst draufgekommen ist!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: medium 
Datum:   12-04-17 09:13

ich spende wie viele andere auch gerne, weil die spende sehr gut angelegt, im Gegensatz zum Kauf eines Tiroler Schmieren Blattl`s a la Krone oder Trottel Times. Nur über die Tiwag.org. erfahre ich die unglaublichen Schweinereien, die sich in diesem Land abspielen, weil die Journalisten der Tiroler Leitmedien entweder nicht Können weil sie "kuschen" müssen oder schlichtweg unfähig sind. Nur beides sind denkbar schlechte Voraussetzungen für das Berufsbild eines Journalisten und schaden zu guter Letzt dem demokratischen Rechtsstaat und dem Gemeinwesen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Steuerzahler 
Datum:   12-04-17 08:59

Finanzer schrieb:

>
> Du weisst ja so gut Bescheid. Warum fragst Du? Zeig die Sache
> doch beim Finanzamt an. Fehln Dir die Eier dazu? Kein Problem -
> Du kannst es natürlich auch anonym machen. Deine Bösartigkeit
> wird dadurch vermutlich nicht geheilt. Mieser, hinterfotziger
> Denunziant. Typischer Blogkonsument.


Ach, du Hetzer!

Die Sache ist dem FA längst bekannt. Apfolterer hat ja letztlich selbst zugeben müssen, dass ihn niemand angezeigt hat, sondern das Finanzamt Kufstein-Schwaz im Zuge einer Routineprüfung von selbst draufgekommen ist!

Also: Weniger Schaum vor dem Mund und sich bitte mit den Tatsachen befassen. Okay?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Finanzer 
Datum:   12-04-17 08:48

Steuerzahler schrieb:

> a) Apfolterer bekommt zu seinem ordentlichen Dienstgehalt beim
> Bundesheer 21.000 EUR Gage bei den Kaiserjägern.
> b) Apfolterer hat dies offenbar dem Finanzamt nicht gemeldet.
> c) Apfolterer ist seit 1994 Kapellmeister der Kaiserjägermusik.
>
> Frage:
> Hat Apfolterer seine Gage beim Finanzamt NIE angegeben oder nur
> 2016 nicht?
> Falls er das immer schon "vergessen" hat, kommt ordentlich was
> zusammen (auch wenn seine Kaiserjäger-Gage früher vielleicht
> etwas niedriger war).
>
> Schöne Vorbilder hat das Land!

Du weisst ja so gut Bescheid. Warum fragst Du? Zeig die Sache doch beim Finanzamt an. Fehln Dir die Eier dazu? Kein Problem - Du kannst es natürlich auch anonym machen. Deine Bösartigkeit wird dadurch vermutlich nicht geheilt. Mieser, hinterfotziger Denunziant. Typischer Blogkonsument.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Steuerzahler 
Datum:   12-04-17 08:26

a) Apfolterer bekommt zu seinem ordentlichen Dienstgehalt beim Bundesheer 21.000 EUR Gage bei den Kaiserjägern.
b) Apfolterer hat dies offenbar dem Finanzamt nicht gemeldet.
c) Apfolterer ist seit 1994 Kapellmeister der Kaiserjägermusik.

Frage:
Hat Apfolterer seine Gage beim Finanzamt NIE angegeben oder nur 2016 nicht?
Falls er das immer schon "vergessen" hat, kommt ordentlich was zusammen (auch wenn seine Kaiserjäger-Gage früher vielleicht etwas niedriger war).

Schöne Vorbilder hat das Land!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Hans 
Datum:   12-04-17 07:36

RPM schrieb:

> aber hallo! aufwachen! das hier ist ein denunziantenblog eines
> auf spenden angewiesenen privatmannes. mehr nicht. abgesehen
> davon, dass ein paar nützliche idioten für obskure absichten
> des blogbetreibers (mit erfolg) eingespannt werden. inhalte,
> aufmachung, "recherche" und intention sind auffallend ident mit
> dem "stürmer". die anderen medien im land beachten
> journalistische grundsätze - haben ihr handwerk gelernt und
> verstanden. als bleib in deiner kleinen überschaubaren welt und
> sei zufrieden.


Aber hallo! M.W. steht mit seinem Namen zu seinen Recherchen. Recherchen, wohlgemerkt! Du aber schnaubst "bloß" aus deinem anonymen Winkerle heraus und ignorierst alle Fakten. Das eher ist "Stürmer"; aber ich sag das nur, weil du diesen ins Spiel gebracht hast.

Hans

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: RPM 
Datum:   12-04-17 07:22

Blasmusiknörgler schrieb:

> Warum bitte wird diese Geschichte immer noch nicht öffentlich
> gemacht? Keine Zeitung, kein Medium außer M.W. berichtet
> darüber. Ich finde hier dringenden Aufklärungsbedarf gegeben.
> Nicht zuletzt auch wegen der Auswirkungen auf andere Vereine.

aber hallo! aufwachen! das hier ist ein denunziantenblog eines auf spenden angewiesenen privatmannes. mehr nicht. abgesehen davon, dass ein paar nützliche idioten für obskure absichten des blogbetreibers (mit erfolg) eingespannt werden. inhalte, aufmachung, "recherche" und intention sind auffallend ident mit dem "stürmer". die anderen medien im land beachten journalistische grundsätze - haben ihr handwerk gelernt und verstanden. als bleib in deiner kleinen überschaubaren welt und sei zufrieden.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Blasmusiknörgler 
Datum:   12-04-17 01:04

Warum bitte wird diese Geschichte immer noch nicht öffentlich gemacht? Keine Zeitung, kein Medium außer M.W. berichtet darüber. Ich finde hier dringenden Aufklärungsbedarf gegeben. Nicht zuletzt auch wegen der Auswirkungen auf andere Vereine.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wissender 
Datum:   11-04-17 23:03

Trompeter 2 schrieb:

> Schade,dasses keine Kaiserjäger Stringtangers gibt.
> Sonst hätten a paar ehemalige Mädls vom Nofrotete sicher die
> heute noch an.
> Die meisten hier wissen von was ich rede😅

nein, heut wär die schöne petra drauf, hinten die “interessante“ waldraut, die vom h. waldner!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Trompeter 2 
Datum:   11-04-17 22:35

Schade,dasses keine Kaiserjäger Stringtangers gibt.
Sonst hätten a paar ehemalige Mädls vom Nofrotete sicher die heute noch an.
Die meisten hier wissen von was ich rede😅

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   11-04-17 22:01

sammler schrieb:

> gibts die schönen Wappelen die sich der Äpfl auf die Brust
> heftet auch zu kaufen? wenn günstig wo?

Hab auch ein paar, ruf mich an, schenk ich dir, inklusive Uhr und Flachmann, Telefonnummer bekommst vom admin, wenn die Sache hier ausgestanden ist,)))

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: G. 
Datum:   11-04-17 18:52

sammler schrieb:

> gibts die schönen Wappelen die sich der Äpfl auf die Brust
> heftet auch zu kaufen? wenn günstig wo?


Ja, direkt beim Kaiserjäger-Fähnrich Bertl Brandauer: http://www.sammlerecke.at/

Wappelen in jeder Größe und Farbe. Machen sich gut auf jedem Kaiserjägerlodenrock!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: sammler 
Datum:   11-04-17 18:23

gibts die schönen Wappelen die sich der Äpfl auf die Brust heftet auch zu kaufen? wenn günstig wo?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Posaune 
Datum:   11-04-17 13:07

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170410_OTS0035/aviso-doskozil-praesentiert-aktuellen-stand-wiederaufbau-militaermusik-in-oesterreich?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Klaus 
Datum:   11-04-17 11:02

dw schrieb:

> Ob wohl mit Platter als Schirmherr ein Imagegewinn für die
> betreffende Vereinigung einhergeht?



Ob wohl mit der Schirmherrschaft Platters für die Apfolterer-Truppe ein Imagegewinn für ihn einhergeht?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: dw 
Datum:   11-04-17 10:29

Ob wohl mit Platter als Schirmherr ein Imagegewinn für die betreffende Vereinigung einhergeht?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Baumeister 
Datum:   11-04-17 09:49

Für ein bisschen Klarheit:
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Schirmherr
Schirmherr
Als Schirmherr/Schirmherrin oder (in der Schweiz) Patron, gelegentlich auch Protektor, wird im heutigen Sprachgebrauch eine (meist prominente) Persönlichkeit oder eine Organisation bezeichnet, die mit ihrem Namen eine Veranstaltung oder eine gemeinnützige Organisation unterstützt.
Der Nutzen besteht gegebenenfalls in einem Image-Gewinn für beide Seiten. Manche Schirmherren unterstützen aber auch mit aktiver Werbung und setzen ihre guten Kontakte dafür ein, weitere Unterstützer zu gewinnen. Schirmherrschaft ist jedoch – anders als Werbung oder auch Sponsoring – üblicherweise nicht mit Geldflüssen verbunden.
Eine Schirmherrschaft durch ein Staatsoberhaupt hebt die Bedeutung der Veranstaltung bzw. der Organisation in besonderem Maße hervor. Der deutsche Bundespräsident übernimmt Schirmherrschaften nur als alleiniger Schirmherr, es sei denn, es besteht eine Doppelschirmherrschaft mit einem ausländischen Staatsoberhaupt. Eine Schirmherrschaft eines Bundespräsidenten ist für seinen Nachfolger nicht bindend.

Eine gültige Stimme,
Baumeister



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Surtaucher 
Datum:   11-04-17 09:43

Nofretete .... ist das nicht eine Kellerkneipe in der Innsbrucker Altstadt?
Gibt's die noch? Was geht dort ab?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Nofretete 
Datum:   11-04-17 09:36

Ich sag nur:
Nofretete!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wattens 
Datum:   11-04-17 09:31

Otto schrieb:

> Platter ist "Schirmherr" der skandalbehafteten
> Kaiserjägermusik.
>
> Wieso heißt das dort "Schirmherr"?
>
> Weil er jetzt den Schirm aufhat!



Der ist gut!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Otto 
Datum:   11-04-17 08:02

Platter ist "Schirmherr" der skandalbehafteten Kaiserjägermusik.

Wieso heißt das dort "Schirmherr"?

Weil er jetzt den Schirm aufhat!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Irgendjemand 
Datum:   10-04-17 23:07

Joweardenn schrieb:

> Das Ganze hier erinnerte mich - abgewandelt - an Thilo
> Sarrazins Aussage: „Ihre Aufgabe sehen die Sinnvermittler
> (Forumsteilnehmer) in der wertenden Kommentierung des
> Weltgeschehens und des Geisteslebens. Bei der Abgabe ihrer
> Wertungen und der Tendenz ihrer Analysen folgen sie oft
> herrschenden Moden und unterliegen dabei auch einem
> Herdentrieb.“ Und der Herdentrieb wird von M.W. vorgegeben.
> Wenigstens auf diesem Gebiet ist die "dietiwag.org" einsame
> Spitze.

Schreibt er und kommentiert wertend.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Mittelgebirge 
Datum:   10-04-17 19:55

Iatz hockt der Platter mitten drin im Apfolterer-Gaaatsch. Recht gschiacht ihm, wo muaß er a iberoll derbei sein.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ...... 
Datum:   10-04-17 18:02

Ich weiß nichts von einem Dementi oder gar einer Klage Apfolterers.

Was soll er auch klagen, das MK hat beim Wilhelm mitgeteilt das sofort eine Untersuchung des Kellers eingeleitet wird...die scheint nun abgeschlossen zu sein...und man muss nun auf das Ergebniss warten..

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Santifaller 
Datum:   10-04-17 17:38

Markus Wilhelm hat vor 14 Tagen dieses über Apfolterers Keller geschrieben:

"Nicht jeder Militärmusiker wie Apfolterer ist ein Militarist wie Apfolterer, nicht einmal jeder Bundesheer-Oberst wie Apfolterer ist einer, schon gar nicht so ein überdrehter wie Apfolterer. Nicht nur, dass er mit seinem militärischen Geländefahrzeug durchs Heimatdorf kurvt und schon einmal im Tarnanzug zur Musikprobe erscheint, mit der Cobra und dem Jagdkommando trainiert und offenbar ein Faible für Diktaturen hat (Libyen, Russland). Als Kapellmeister der Militärmusikkapelle soll er zum Einstudieren von Musikstücken zeitweise Kampfanzug vorgeschrieben haben, und mit der Kaiserjägermusik lebt er seine Vorliebe für die Nazi-Komponisten Sepp Tanzer (Standschützen-Marsch) und Josef Eduard Ploner („Wach auf, du deutsches Land“) aus.
Besonders unappetitliche Geschichten erzählt man sich über den Keller in seinem Wohnhaus in Stumm. Apfolterer soll sich dort eine Art Militärmuseum eingerichtet haben, in dem er auch komponiert, einen Raum gespickt voll mit Nazi-Devotionalien, um es deutlicher zu sagen: Andenken an den Hitlerterror. Außerdem wird von einer „Waffensammlung größeren Ausmaßes“ berichtet.
Als Hochzeitstermin hat er sich 1996 „Führers Geburtstag“ ausgesucht."

Ich weiß nichts von einem Dementi oder gar einer Klage Apfolterers.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kapuzenwurm 
Datum:   10-04-17 17:25

* schrieb:

> Klarinette schrieb:
> Warst du drinnen?
>
> Und Ihr, die Ihr hier Behauptungen über Nazi-Zeug in
> Apfolterers Keller in die Welt setzt, wart Ihr drinnen?
> Man kann doch nicht ohne Beweise solche schwerwiegenden Dinge
> behaupten, Leute aufhetzen und einem Menschen damit schaden!
> Bitte glaubt nicht alles was Menschen, die vielleicht eine
> persönliche Ablehnung gegen einzelne Personen haben, im Schutz
> der Anonymität hier verbreiten!
>
> Und auf die Gefahr hin, dass mein Beitrag wieder der Zensur zum
> Opfer fällt:
> Ich mache erneut darauf aufmerksam, dass Beiträge, die nicht
> der Anti-Apfolterer- und Anti-Kaiserjägermusik-Hetze
> entsprechen, in diesem selbsternannten Diskussionsforum
> gelöscht werden.
> Meinungsfreiheit? Leider hier Fehlanzeige!

Lies das posting von "Joweardenn" - der liegt richtig. Leider.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: * 
Datum:   10-04-17 17:05

Klarinette schrieb:
Warst du drinnen?

Und Ihr, die Ihr hier Behauptungen über Nazi-Zeug in Apfolterers Keller in die Welt setzt, wart Ihr drinnen?
Man kann doch nicht ohne Beweise solche schwerwiegenden Dinge behaupten, Leute aufhetzen und einem Menschen damit schaden!
Bitte glaubt nicht alles was Menschen, die vielleicht eine persönliche Ablehnung gegen einzelne Personen haben, im Schutz der Anonymität hier verbreiten!

Und auf die Gefahr hin, dass mein Beitrag wieder der Zensur zum Opfer fällt:
Ich mache erneut darauf aufmerksam, dass Beiträge, die nicht der Anti-Apfolterer- und Anti-Kaiserjägermusik-Hetze entsprechen, in diesem selbsternannten Diskussionsforum gelöscht werden.
Meinungsfreiheit? Leider hier Fehlanzeige!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Der hans 
Datum:   10-04-17 16:53

Man stellt sich vor man geht zu einer Darbietung der Tiroler Musikanten in NÖ und dann bläst der LH (höchstes Amt eines Bundeslandes) Tirols mittendrin mit... und Herr Apfoltererer (oder wie User 8484 ehrfürchtig titelt "der Oberst", ähnlich dem wen ein ÖSVler vom Schröcksi nur als "der Präsident" spricht) gibt ihm den Takt! Und es gibt viele die dem LH den Takt spielen in diesem Land, traurig aber wahr.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Höttinger 
Datum:   10-04-17 16:02

Jaja, Günther, wenn man überall dabei sein muss, sitzt man halt manchmal auch in der Sch...e mit drinnen. http://www.dietiwag.at/blog/index.php?datum=2017-04-10

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Klarinette 
Datum:   10-04-17 15:56

8484 schrieb:

> @ Faktenchecker: Egal, was sich in diesem Keller befinden mag,
> es fällt nicht unter das Verbotsgesetz.


Warum weißt du das?

Warst du drinnen?

Gab es da schwarze Ledermäntel (SS?)?

Gab es da Waffen?

Welche?

Mit welchen Insignien?

Gab es Nazi-/Wehrmachtsuniformen?

Nazi-Orden?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Antwortender 
Datum:   10-04-17 13:25

Bekannt ist mir nur, dass Tratter neben Apfolterer in der Militärmusik war und die beiden nächtens um die Häuser gezogen sind in der Innsbrucker Altstadt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Fragender 
Datum:   10-04-17 12:18

Ist nicht der Landesrat Tratter ein dicker Freund vom Apfolterer? Vielleicht ist das Land Tirol deswegen so zurückhaltend bei diesem - sorry - Saustall?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Herbst 
Datum:   10-04-17 11:32

Joweardenn schrieb:

> Das Ganze hier erinnerte mich - abgewandelt - an Thilo
> Sarrazins Aussage: „Ihre Aufgabe sehen die Sinnvermittler
> (Forumsteilnehmer) in der wertenden Kommentierung des
> Weltgeschehens und des Geisteslebens. Bei der Abgabe ihrer
> Wertungen und der Tendenz ihrer Analysen folgen sie oft
> herrschenden Moden und unterliegen dabei auch einem
> Herdentrieb.“ Und der Herdentrieb wird von M.W. vorgegeben.
> Wenigstens auf diesem Gebiet ist die "dietiwag.org" einsame
> Spitze.


... und die Moskau-Reise der Abfolterer-Musik wurde nicht kriminell finanziert, oder? (Meingott, ist das eine kümmerliche Verteidigung der Machenschaften in der Kaiserjägermusikkapelle ...)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Joweardenn 
Datum:   10-04-17 11:26

Das Ganze hier erinnerte mich - abgewandelt - an Thilo Sarrazins Aussage: „Ihre Aufgabe sehen die Sinnvermittler (Forumsteilnehmer) in der wertenden Kommentierung des Weltgeschehens und des Geisteslebens. Bei der Abgabe ihrer Wertungen und der Tendenz ihrer Analysen folgen sie oft herrschenden Moden und unterliegen dabei auch einem Herdentrieb.“ Und der Herdentrieb wird von M.W. vorgegeben. Wenigstens auf diesem Gebiet ist die "dietiwag.org" einsame Spitze.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Steiner 
Datum:   10-04-17 00:11

es werden wohl bald weitere Enthüllungen folgen, soweit kennt man m.w. ja.

Zur Erinnerung:
Am Erscheinungstag des Artikels wurde der Kassier des Vereins lt. M.W. von seinem Arbeitgeber fristlos entlassen.

Zwischenzeitlich ist er auch nicht mehr als Kassier im Verein tätig bzw. übt das Amt bis auf weiteres nicht mehr aus (bitte jetzt nicht anfangen Haarspaltereien zu betreiben, was das rechtlich bedeutet oder nicht bedeutet, ob es ruht, oder sistiert ist, oder nur eine vorübergehende Vertretung besteht, ob freiwillig, oder unvernehmlich etc. etc.!). Auf der Homepage schreibt man unter Infos etwas über "Probleme" -- Anführungszeichen im Original.

Da fragt man sich schon irgendwie: Was bitte sind "Probleme" ??

Ein Verein, der derartig in der Öffentlichkeit steht, sollte auch entsprechend hohe ethische/moralische Ansprüche an sich stellen. Sich rein auf das Rechtliche zurückzuziehen mag eine Strategie sein, aber wohl keine langfristig erfolgreiche. Die Leute reden ja und denken sich ihren Teil. Und handeln auch danach bzw. unterstützen halt nicht mehr, gehen nicht mehr hin, hören nicht mehr zu ...

Möglich, dass weitere Insider noch das eine oder andere zu berichten haben. Man wird hören bzw. vielleicht auch etwas zu sehen bekommen.

Dann werden die Anführungszeichen vielleicht nicht mehr gebraucht werden. Vielleicht aber das eine oder andere Rufezeichen: Probleme!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Unwissender 
Datum:   09-04-17 23:48

Wer zum Himmel ist eigentlich diese Maria Dollfuss????
Eine Nachkommin vom Engelbert???
Und was hat sie mit OTKM bzw. dem Herrn Kapellmeister zu tun???

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wissender 
Datum:   09-04-17 22:43

nein nicht jesus, aber seine mama maria, nachname dollfuss!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   09-04-17 22:32

8484 schrieb:
Jetzt nehmen die Verschwörungstheorien überhand...
Der Verfasser ist weder Mitglied der OTKM (seit über 15 Jahren nicht mehr), noch steht er persönlich mit Hrn. Oberst Prof. Apfolterer in irgendeiner Beziehung (wenn man den Austausch von Begrüßungsfloskeln bei einer Hand voll zufälliger Begegnungen außer Acht lässt). Und das Jahr 1984 ist nur deshalb relevant, weil in diesem Jahr zwei für ihn wichtige familiäre Ereignisse stattgefunden haben.
> @ Faktenchecker: Egal, was sich in diesem Keller befinden mag,
> es fällt nicht unter das Verbotsgesetz. Der Oberst hat nie in
> irgendeiner Form einen Verstoß gegen das Verbotsgesetz
> begangen, er ist in keinerlei "Sozialen Medien" aufgetreten,
> noch sonstwas, hat keinerlei öffentliche politische Statements
> abgegeben. Insofern - es gilt hier der Gesamtzusammenhang -
> ist eine Verurteilung nach dem Verbotsgesetz ausgeschlossen.

Aha, und das alles hat dir der Prof. beim “Austausch von Begrüßungsfloskeln vei einer Hand voll zufälliger Begegnungen“ erklärt? Ich vermute stark du bist Jesus!?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: 8484 
Datum:   09-04-17 21:39

@ Faktenchecker: Egal, was sich in diesem Keller befinden mag, es fällt nicht unter das Verbotsgesetz. Der Oberst hat nie in irgendeiner Form einen Verstoß gegen das Verbotsgesetz begangen, er ist in keinerlei "Sozialen Medien" aufgetreten, noch sonstwas, hat keinerlei öffentliche politische Statements abgegeben. Insofern - es gilt hier der Gesamtzusammenhang - ist eine Verurteilung nach dem Verbotsgesetz ausgeschlossen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Faktenchecker 
Datum:   09-04-17 15:02

Was oder wer 8484 auch immer ist, besonders klug ist er/sie nicht.

Er/sie will mit A. nichts zu tun haben und schreibt zu Apfolterers Devotionalien-Keller:

"Das ist völlig haltlos und wird für jene, die es behaupten, Konsequenzen haben (Strafanzeige wegen Verleumdung)."

Ja, woher will er/sie denn das dann wissen, wenn er/sie keinen Kontakt mit Apfolterer pflegt?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Gummistiefel 
Datum:   09-04-17 14:00

http://mobil.derstandard.at/2000055560898/Rechnungshof-ortet-bei-Tiroler-Landesgedaechtnisstiftung-Aufsichtsluecken

RH ortet Gedächtnislücken bei Landesstiftungen.
Werden die Kaiserjäger auch aus diesem Topf gefördert?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ari 
Datum:   09-04-17 13:40

8484 schrieb:

> Jetzt nehmen die Verschwörungstheorien überhand...
> Der Verfasser ist weder Mitglied der OTKM (seit über 15 Jahren
> nicht mehr), noch steht er persönlich mit Hrn. Oberst Prof.
> Apfolterer in irgendeiner Beziehung


aber ja, es genügt - der 8x84-ige (Kapellmeister-Adlatus-A-Akrobat) ist bereits enttarnt...
Mit sich ureigenst-selbst in Beziehung stehen - OTKM?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Ohrwell 
Datum:   09-04-17 13:36

Faktenchecker, du hast keine Chance. 8484 hat die "alternativen Fakten".

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: wer ist 8484 
Datum:   09-04-17 13:34

habe folgende überschrift bei google gefunden:

Ergebnisse für apfolterer 1984
Suchergebnisse
Erfahrungsberichte über Dr. Apfolterer - Brustvergrösserung Wien

war das dass schlüsselerlebnis? :-)



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: wer ist 8484 
Datum:   09-04-17 13:25

8484 schrieb:

Und das Jahr 1984 ist nur deshalb relevant,
> weil in diesem Jahr zwei für ihn wichtige familiäre Ereignisse
> stattgefunden haben.

für ihn? für den kapellmeister oder für dich? oder bist du beides? 88?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: wer ist 8484 
Datum:   09-04-17 13:21

8484 schrieb:

> Und das Jahr 1984 ist nur deshalb relevant,
> weil in diesem Jahr zwei für ihn wichtige familiäre Ereignisse
> stattgefunden haben.

grandios, aus 1984 wird 8x8x, weil er das erste mal die regel bekommen hat, bzw. alle die regel bekommen haben.
das stinkt doch zum himmel.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Faktenchecker 
Datum:   09-04-17 13:19

Das ist schon bestürzend, wie 8484 über alles drüberfährt. Da gilt nichts, was den "Herrn Oberst Prof. Abfolterer" anficht. Auch Fakten (Fakten! Wie von mir eingebracht.) nicht.
Wenn 8484 schon nicht A. selbst, dann ist er zumindest ein 1:1-Spiegelbild desselben.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: 8484 
Datum:   09-04-17 13:14

Jetzt nehmen die Verschwörungstheorien überhand...
Der Verfasser ist weder Mitglied der OTKM (seit über 15 Jahren nicht mehr), noch steht er persönlich mit Hrn. Oberst Prof. Apfolterer in irgendeiner Beziehung (wenn man den Austausch von Begrüßungsfloskeln bei einer Hand voll zufälliger Begegnungen außer Acht lässt). Und das Jahr 1984 ist nur deshalb relevant, weil in diesem Jahr zwei für ihn wichtige familiäre Ereignisse stattgefunden haben.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wattens 
Datum:   09-04-17 13:07

Kaiserjäger-Verteidiger 8484:

Kennst du das Sprichwort "Wer zuletzt lacht, lacht am besten?" Merk' es dir gut.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: wer ist 8484 
Datum:   09-04-17 13:07

8484 >>>> 8.8. ist doch ein nazizeichen, oder?

wer steckt dahinter? der kapellmeister selbst?

es gibt doch sicher leser, die den stil des schreibers analysieren können.

für jeden sachdienlichen hinweis gibt es einen "daumen nach oben"



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Franz 
Datum:   09-04-17 12:59

@ 8484

Deine Präpotenz möcht ich haben. Wummsti!

So geht Apfolterer mit Landesgeld (Steuergeld, Stromgeld etc.) um?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Santifaller 
Datum:   09-04-17 12:57

Bist du es, Hannes?

Na, dann, servus und .... tschüss!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: 8484 
Datum:   09-04-17 12:55

So genau, wie es "Faktencheker" mit seiner Rechtschreibung nimmt, so genau "chekt" er auch sonst alles ...

"Der LRH kritisiert bei diesem Förderfall, dass abweichend von der dargestellten Förderungsrichtlinie für Probelokaleinrichtungen auch grundsätzlich nicht förderungswürdige Maßnahmen (insbesondere Baumaßnahmen) gefördert wurden. Zudem wurden die geltend gemachten Erhöhungen von ca. 25 % ohne nähere Prüfung „akzeptiert“ und ebenfalls anteilig finanziert."
Der LRH kann viel kritisieren, wenn der Tag lang ist. Die zuständigen Gremien haben es abgesegnet - was liegt, das pickt. Da kann man allenfalls den Förderungsgeber kritisieren, aber den Förderungsnehmer kann man nicht mehr belangen.

"Mit den Vorstandsbeschlüssen bei der Kaiserjägermusik ist es nicht weit her. Apfolterer ist nutznießender Kapellmeister und auszahlender Obmann zugleich. Kassier war zuletzt der Herr Auer, der sich um alles in der Welt bei Apfolterer beliebt machen wollte."
Blablabla ... Hier zählt nur die Einhaltung des formalen Procedere. Und solange das erfolgt, ist alles andere irrelevant.

"Zudem: Wenn dem Verein das Geld fehlt, Fahrtkosten der weither anreisenden Mitglieder endlich abzugelten und die Rechnung im "Grauen Bär" für die Generalversammlung des Vereins zu bezahlen, dann ist es obszön, dem Kapellmeister seine Gage von 21.000 EUR zu überweisen."
Das ist eine subjektive, moralische" Wahrnehmung und daher irrelevant. Abgesehen davon: Wenn jemand behauptet, dass man ihm Geld schulde, steht es demjenigen frei, eine zivilrechtliche Klage einzubringen.


"... solang er nicht am Verbotsgesetz anstreift, möchte ich ergänzen."
Das ist völlig haltlos und wird für jene, die es behaupten, Konsequenzen haben (Strafanzeige wegen Verleumdung).


"Vereinsintern lässt sich da gar nichts mehr lösen. Die eingerichteten Schiedsgerichte sind ein Witz. In anderen (ähnlichen) Vereinen gehört zumindest eine Person von außen eem Schiedsgericht an (oft ein Richter). Bei den Kaiserjägern ist der Apfolterer-Stellvertreter der Chef des Schiedsgerichts. Es ist für die Würst sozusagen."
Blablabla ... auch das ist nur subjektive - und damit irrelevante - Meinung


"Da der Verein massive öffentliche Förderungen kassiert hat von Stadt und Land (siehe oben), sind seine Führung und seine finanzielle Gebarung sehr wohl von Interesse für die Öffentlichkeit.
Zu den erwähnten Geldern kommen laufende Sponsorgelder von Hypo und Tiwag. Auch dies sind Mittel der Bürger dieses Landes."
Falsch - einziges Recht ist es, Auskunft über die Verwendung der Subventionen zu erhalten. Und auch das betrifft nur die betreffenden Dienststellen bei den subventionsgebenden Körperschaften. Darüberhinaus gibt es genau gar keine Offenlegungspflicht.

Moralische Kategorien und subjektive Bewertungen können die Herrschaften Kritiker abgeben bis in alle Ewigkeit. Bewirken werden sie damit rein gar nichts. Relevant sind einzig und allein harte rechtliche Fakten. Und da bleibt nichts.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Santifaller 
Datum:   09-04-17 11:32

400 Postings zur Affäre Apfolterer-Moskau, das ist auch kein Dreck!! Ohne TT, ohne ORF usw.

Und der Kapellmeister meint echt, alles unter der Tuchent halten zu können. Wie man sich doch täuschen kann ...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Hans 
Datum:   09-04-17 11:29

Gut gegeben, "Faktencheker"!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Faktencheker 
Datum:   09-04-17 07:52

Die neuerlichen einseitigen Ausführungen von Kaiserjägermusik-Seite ("8484") bedürfen einiger Richtigstellungen.
Ich schreibe in das Posting von "8484" kursiv hinein:


8484 schrieb:

> 1. Für die Verwendung öffentlicher Gelder (Subventionen) müssen
> ohnehin Verwendungsnachweise erbracht werden. Der ganze Komplex
> "... aber die haben doch ... blablabla" ist also hier ohnehin
> irrelevant. Was ein Verein mit selbst erwirtschafteten Geldern,
> Sponsorbeiträgen oder Spenden macht, ist hingegen allein seine
> Sache.

Siehe dazu die Kritik des Landesrechnungshofes von 2014. Zitat:
"Der LRH kritisiert bei diesem Förderfall, dass abweichend von der dargestellten Förderungsrichtlinie für Probelokaleinrichtungen auch grundsätzlich nicht förderungswürdige Maßnahmen (insbesondere Baumaßnahmen) gefördert wurden. Zudem wurden die geltend gemachten Erhöhungen von ca. 25 % ohne nähere Prüfung „akzeptiert“ und ebenfalls anteilig finanziert."



> 2. Leistungen, die ein Dirigent von einem Orchester bezieht,
> werden aufgrund vereinsinterner Gremialbeschlüsse gewährt und
> unterliegen der Vereinsautonomie.

Mit den Vorstandsbeschlüssen bei der Kaiserjägermusik ist es nicht weit her. Apfolterer ist nutznießender Kapellmeister und auszahlender Obmann zugleich. Kassier war zuletzt der Herr Auer, der sich um alles in der Welt bei Apfolterer beliebt machen wollte.
Zudem: Wenn dem Verein das Geld fehlt, Fahrtkosten der weither anreisenden Mitglieder endlich abzugelten und die Rechnung im "Grauen Bär" für die Generalversammlung des Vereins zu bezahlen, dann ist es obszön, dem Kapellmeister seine Gage von 21.000 EUR zu überweisen.



> 3. Freizeitaktivitäten, Bekleidungsgeschmack, Lebensstil etc.
> einzelner Personen ist allein deren Sache, jedenfalls in einem
> demokratischen Rechtsstaat.

... solang er nicht am Verbotsgesetz anstreift, möchte ich ergänzen.


> 4. Vereinsinterne Kontroversen sind durch die zuständigen
> Vereinsgremien zu lösen. Hier braucht es keine Zurufe von
> außen. Solche Lösungen können konsensual erfolgen, sie müssen
> es aber nicht. Im letzteren Fall haben sich die "Verlierer"
> entweder den Entscheidungen zu fügen oder den Verein zu
> verlassen.

Vereinsintern lässt sich da gar nichts mehr "lösen". Die eingerichteten Schiedsgerichte sind ein Witz. In anderen (ähnlichen) Vereinen gehört zumindest eine Person von außen eem Schiedsgericht an (oft ein Richter). Bei den Kaiserjägern ist der Apfolterer-Stellvertreter der Chef des Schiedsgerichts. Es ist für die Würst sozusagen.


> 5. Es geht hier nicht um eine staatliche oder sonst öffentliche
> Einrichtung, sondern um einen Verein. Insofern besteht kein
> Anrecht der Öffentlichkeit auf Information über das
> Vereinsleben oder das Verhalten einzelner Vereinsmitglieder.

Da der Verein massive öffentliche Förderungen kassiert hat von Stadt und Land (siehe oben), sind seine Führung und seine finanzielle Gebarung sehr wohl von Interesse für die Öffentlichkeit.
Zu den erwähnten Geldern kommen laufende Sponsorgelder von Hypo und Tiwag. Auch dies sind Mittel der Bürger dieses Landes.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Law 
Datum:   09-04-17 00:58

8484 schrieb:

> Wahr ist, dass ein Buchhalter von seinem Arbeitgeber fristlos
> entlassen wurde, weil er offenbar ein Konto des Unternehmens
> dazu benutzt hat, um Spenden an einen Verein weiterzuleiten.
> Weitere rechtliche Folgen aus dieser Causa wird die betreffende
> Person alleine zu tragen haben. Das ist die "Story".
>
>
> Ansonsten wurde hier viel geschrieben, was teilweise in der
> Sache wahr, teilweise falsch, teilweise überzeichnet, aber
> jedenfalls samt und sonders rechtlich irrelevant ist.
> 1. Für die Verwendung öffentlicher Gelder (Subventionen) müssen
> ohnehin Verwendungsnachweise erbracht werden. Der ganze Komplex
> "... aber die haben doch ... blablabla" ist also hier ohnehin
> irrelevant. Was ein Verein mit selbst erwirtschafteten Geldern,
> Sponsorbeiträgen oder Spenden macht, ist hingegen allein seine
> Sache.
> 2. Leistungen, die ein Dirigent von einem Orchester bezieht,
> werden aufgrund vereinsinterner Gremialbeschlüsse gewährt und
> unterliegen der Vereinsautonomie.
> 3. Freizeitaktivitäten, Bekleidungsgeschmack, Lebensstil etc.
> einzelner Personen ist allein deren Sache, jedenfalls in einem
> demokratischen Rechtsstaat.
> 4. Vereinsinterne Kontroversen sind durch die zuständigen
> Vereinsgremien zu lösen. Hier braucht es keine Zurufe von
> außen. Solche Lösungen können konsensual erfolgen, sie müssen
> es aber nicht. Im letzteren Fall haben sich die "Verlierer"
> entweder den Entscheidungen zu fügen oder den Verein zu
> verlassen.
> 5. Es geht hier nicht um eine staatliche oder sonst öffentliche
> Einrichtung, sondern um einen Verein. Insofern besteht kein
> Anrecht der Öffentlichkeit auf Information über das
> Vereinsleben oder das Verhalten einzelner

Sehr geehrter Herr oder Dame 8484, oft kann man auch mit vielen Worten wenig bis gar nicht's sagen, sorry.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: 8484 
Datum:   09-04-17 00:47

Wahr ist, dass ein Buchhalter von seinem Arbeitgeber fristlos entlassen wurde, weil er offenbar ein Konto des Unternehmens dazu benutzt hat, um Spenden an einen Verein weiterzuleiten. Weitere rechtliche Folgen aus dieser Causa wird die betreffende Person alleine zu tragen haben. Das ist die "Story".


Ansonsten wurde hier viel geschrieben, was teilweise in der Sache wahr, teilweise falsch, teilweise überzeichnet, aber jedenfalls samt und sonders rechtlich irrelevant ist.
1. Für die Verwendung öffentlicher Gelder (Subventionen) müssen ohnehin Verwendungsnachweise erbracht werden. Der ganze Komplex "... aber die haben doch ... blablabla" ist also hier ohnehin irrelevant. Was ein Verein mit selbst erwirtschafteten Geldern, Sponsorbeiträgen oder Spenden macht, ist hingegen allein seine Sache.
2. Leistungen, die ein Dirigent von einem Orchester bezieht, werden aufgrund vereinsinterner Gremialbeschlüsse gewährt und unterliegen der Vereinsautonomie.
3. Freizeitaktivitäten, Bekleidungsgeschmack, Lebensstil etc. einzelner Personen ist allein deren Sache, jedenfalls in einem demokratischen Rechtsstaat.
4. Vereinsinterne Kontroversen sind durch die zuständigen Vereinsgremien zu lösen. Hier braucht es keine Zurufe von außen. Solche Lösungen können konsensual erfolgen, sie müssen es aber nicht. Im letzteren Fall haben sich die "Verlierer" entweder den Entscheidungen zu fügen oder den Verein zu verlassen.
5. Es geht hier nicht um eine staatliche oder sonst öffentliche Einrichtung, sondern um einen Verein. Insofern besteht kein Anrecht der Öffentlichkeit auf Information über das Vereinsleben oder das Verhalten einzelner Vereinsmitglieder.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Law 
Datum:   08-04-17 23:34

Auch wenn es wiederholend kling: es steht zwar über diese unglaublichen Vorwürfe derzeit (noch) nichts in anderen Medien, aber jeder Andere, der wie Apfolterer und Auer, so abgewatscht wird, müsste sofort eine einstweilige Verfügung oder sogar eine Sperre des Threads rechtlich einfordern. Dass dies nach fast drei Wochen noch nicht geschehen ist, sagt doch einiges über die “Qualität“ der hier geposteten Beiträge aus. Ich würde mir das nicht gefallen lassen. Umkehrschluss - es ist (offensichtlich) alles Geschriebene wahr.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: erich 
Datum:   08-04-17 17:09

ist 8484 der blasmusikfan aus Telfes? Apfl scheint dort öfters zu sein????

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Otto 
Datum:   08-04-17 11:22

8484 schrieb:

> Ruhe im Verein gibt es dann, wenn man sich durch Querschüsse
> von außen nicht beirren lässt. Das ist alles.


Friedhofsruhe.

Nein, nein, da ist zu viel in Bewegung. Bevor der Apf. nicht abtritt, wird es immer weiter brodeln und immer mehr.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: 8484 
Datum:   08-04-17 09:21

Ruhe im Verein gibt es dann, wenn man sich durch Querschüsse von außen nicht beirren lässt. Das ist alles.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: **** 
Datum:   08-04-17 09:16


> Zillertal< Du sprichst mir aus der Seele, nur so geht es

Die guten Musikanten brauchen dringendst Ruhe im Verein! Wie: neuer Vorstand , neuer Kapellmeister! Dann heißt es wieder: in Treue fest!,



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Zillertal 
Datum:   08-04-17 08:11

Die guten Musikanten brauchen dringendst Ruhe im Verein! Wie: neuer Vorstand , neuer Kapellmeister! Dann heißt es wieder: in Treue fest!,

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: xxxxxx 
Datum:   07-04-17 23:15

xxxxxxxxxx

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: SP 
Datum:   07-04-17 22:04

Mein Reden bin ganz deiner Meinung Innsbrucker! Vorstandsarbeit ist bald nicht mehr haltbar für irgendjemand, wenn alle so zerrissen werden, wie es hier passiert.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Innsbrucker 
Datum:   07-04-17 21:55

Es geht eigentlich niemandem etwas an was mit diesen Subventionen passiert. Der Subventionsempfänger hat jeden Euro nachzuweisen und das wird auch sehr streng kontrolliert. Diese Summen kann man jederzeit im Bericht des Landes Tirol nachlesen. Auch hier werden wieder Unwahrheiten in die Welt gesetzt. Warum muss sich der Kapellmeister, und da ist er wirklich grandios, von irgendwelchen Vernaderer heruntergemacht werden? Ich glaube, dass die Kaiserjägermusik auf alle diese Vernaderer gerne verzichten kann. Es braucht diese Leute niemand....

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: SP 
Datum:   07-04-17 21:47

Haha... Mathe: 6, setzen! Versuch es nochmal :-) wobei eiiiine unbekannte Größe dabei ist...
Textaufgaben sind aber auch schon Level 2 ;-) Entschuldigung, ich muss immernoch lachen ... ist bestimmt ein Versehen gewesen...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: wy 
Datum:   07-04-17 21:03

das kann wohl nicht stimmem! das wären ja monatlich 35.000 euro. wofür wäre das viele geld notwendig? weiss jemand, von wem wieviel jährlich an subventionen kommt. das ist doch eine zusammengestellte, und nicht gewachsene kapelle, nie wert! was machen die mit soviel geld? wer kennt sich mit den finanzen der kaiserjäger aus?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Flori 
Datum:   07-04-17 18:53

Bitte, was sind denn dann überhaupt Fakten und was nur Gerede?
Nur weil jemand etwas hier herein schreibt, muss es noch lang nicht wahr sein - auch wenn (anonym) behauptet wird, es ganz genau zu wissen. Ich wäre da schon vorsichtig.
Jährlich oder nicht jährlich ist ein riesiger Unterschied!
Und alle Vereine leben nun mal von Subventionen. Welcher Verein ist also als nächstes dran und wird zerrissen...? Vereine, vor allem Musikvereine, sind wichtige Kultur- und Gesellschaftsträger, ohne die unser Land ganz schön arm ausschauen würde.
Ich bin mir sicher, dass das genau untersucht wird, was da bei der KJM falsch gelaufen ist. Wir sollten aber nicht mutmaßen und Leute beschuldigen (und dermaßen beleidigen beschimpfen), ohne Fakten zu kennen!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: na bravo 
Datum:   07-04-17 17:09

ok. das "jährlich" nehme ich zurück. Ist aber noch immer sehr aufklärungsbedürftig.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Marschmusik 
Datum:   07-04-17 17:08

Okay, Peter, passt. Stimme mit dir überein.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Peter 
Datum:   07-04-17 16:59

@Marschmusik

Ich bin alt genug um zu wissen, dass solche Auszeichnungen nicht vom Himmel fallen. Und Frau Dollfuß kenne ich nicht. Wer ist das?

Welche Titel Apfolterer bekommen und ob er es sich verdient hat, ist eine andere Frage und gehört nicht hierher.

Ich kann Apfolterer nicht leiden – auch wenn ich nicht viel mit ihm zu tun haben. Aber für die Blasmusikszene in Tirol hat er was getan. (Ausbildungen, Marschformationen erlernen, Kompositionen etc.)
Diesen Titel hat er aber sicher weniger verdient als andere Personen mit verliehen Titel.
@Sepp schert aber alle, die so einen Titel verliehen bekommen haben über einen Kamm.

Auch ist es nicht das Thema. Es geht hier über die Machenschaften vom Kapellmeister/Obmann und dem Vorstand der KJM die kein Rückgrat besitzen oder es vielleicht auch nicht alles wissen.

Ein Verein der 400.000,- Subvention aus der öffentlichen Hand bezieht soll und muss zu diesem Thema Stellung nehmen. Ein paar Worte auf der Homepage reichen da nicht mehr

Die Subventionsgeber selber sollten – schon aus Eigeninteresse – sich dazu äußern und eine lückenlose Aufklärung fordern-



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   07-04-17 16:50

na bravo schrieb:

> Es ist doch völlig egal, wer was bei diesem
> Kaiserjägermaschgerverein ist. Wenn hier kriminelle Handlungen
> vorliegen, sollte das wohl die Polizei aufklären. Ärgerlich und
> höchst aufklärungsbedürftig ist allerdings die jährliche
> Subvention von 400.000,- Euronen aus öffentlichen Mitteln. Die
> Herrschaften, die dafür verantwortlich sind, sollen gefälligst
> einmal dazu Stellung beziehen.


Euro 400.000 JÄHRLICH, da hätte der Auer seinem Chef nix fladern müssen. Die genannte Summe war ein Zuschuss für's Probelokal.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: H. 
Datum:   07-04-17 16:48

Der Wahrheit die Ehre:

Es waren für Probelokal und weitere Räumlichkeiten insgesamt 400.000 EUR an öffentlichen Förderungen, auf drei Jahre verteilt.

Nicht mehr und nicht weniger.
Bitte genau lesen!



na bravo schrieb:

> Es ist doch völlig egal, wer was bei diesem
> Kaiserjägermaschgerverein ist. Wenn hier kriminelle Handlungen
> vorliegen, sollte das wohl die Polizei aufklären. Ärgerlich und
> höchst aufklärungsbedürftig ist allerdings die jährliche
> Subvention von 400.000,- Euronen aus öffentlichen Mitteln. Die
> Herrschaften, die dafür verantwortlich sind, sollen gefälligst
> einmal dazu Stellung beziehen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: na bravo 
Datum:   07-04-17 16:41

Es ist doch völlig egal, wer was bei diesem Kaiserjägermaschgerverein ist. Wenn hier kriminelle Handlungen vorliegen, sollte das wohl die Polizei aufklären. Ärgerlich und höchst aufklärungsbedürftig ist allerdings die jährliche Subvention von 400.000,- Euronen aus öffentlichen Mitteln. Die Herrschaften, die dafür verantwortlich sind, sollen gefälligst einmal dazu Stellung beziehen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Marschmusik 
Datum:   07-04-17 16:20

Schön, Peter, wenn du glaubst, dass Austeichnungen vom Himmel fallen.

Ich sag bzgl. Prof. h.c. Apfolterer nur: Maria Dollfuß.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Peter 
Datum:   07-04-17 16:09

Blödsinn.
Dr. Ebenbichler ehemals Verbandsobmann wurde auch der "Professor verliehen. Von politischen Machenschaften keine Spur.

Welche Titel auch immer vergeben werden hat mit dieser Sache nichts zu tun. Egal ob militärische oder akademische Titel.
Bleibt doch bei den Fakten und verrennt euch nicht immer in Kleinigkeite die hier nicht hergehören.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Sepp 
Datum:   07-04-17 15:59

"Einen Berufstitel kann man nicht erschleichen - er ist eine Auszeichnung, eine Ehre."

Hahaha!

Der Professoren-Titel wird durchwegs politisch vergeben. Der eine machts über die SPÖ-Schiene, der andere über die ÖVP-Schiene.

Den Apfolterer hat wohl der Ex-Verteidigungsminister Günther P. eingereicht.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Necro-Lupus 
Datum:   07-04-17 14:34

Homepageinfo schrieb:

> Klarstellung: Der Berufstitel wird vom BP verliehen
> (Entschliessung). Die Urkunde übergeben hat der zust. Minister.
> Was sollen die Halbwahrheiten? Was geht uns das eigentlich an?
> Einen Berufstitel kann man nicht erschleichen - er ist eine
> Auszeichnung, eine Ehre - halt nicht in Form einer Medaille.

Spar die Mühe. Der überwiegende Teil der Poster ist Argumentationsresistent. Dagegen ist kein Kraut gewachsen. Abwesenheit von Hirn kann durch nichts kompensiert werden.
Lass sie bellen und geifern.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Homepageinfo 
Datum:   07-04-17 14:30

Klarstellung: Der Berufstitel wird vom BP verliehen (Entschliessung). Die Urkunde übergeben hat der zust. Minister. Was sollen die Halbwahrheiten? Was geht uns das eigentlich an? Einen Berufstitel kann man nicht erschleichen - er ist eine Auszeichnung, eine Ehre - halt nicht in Form einer Medaille.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Innsbrucker 
Datum:   07-04-17 14:26

Langsam wir dieser Beitrag lächerlich............ Was sollte er mit den Harmonikas und das noch ohne Rechnung?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Unterst Apfel 
Datum:   07-04-17 04:32

Ein guter Freund berichtete mir am Dienstag (4.4.), dass er am Nachmittag Apfolterer zufällig im Musikhaus Hammerschmid (Wattens) angetroffen hat. Dort hat er zwei Zieharmonikas gekauft (dürften etwa 10 000 Euronen ausmachen), wobei er ausdrücklich auf ein Zahlen ohne Rechnung insisitiert hat. Wird da noch schnell die Waschmaschine angeworfen? Oder war die Harmonika-Leidenschaft auf einmal so groß, dass man zwei davon ohne Rechnung braucht?

Btw: Die Russlandreise wurde ja nur von den Kaiserjägern unternommen, weil die zusammengeschrumpfte Militätmusik, mit der er normalerweise on tour ist, zu diesem Zeitpunkt viel zu mickrig war. Lustig ist dabei, dass sehr viele der greisen Herren nicht mehr Marschier-Showtauglich sind und somit große Teile der Musik mit Aushilfen gespickt wurden... (habe dankend abgelehnt)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Blasmusiknörgler 
Datum:   07-04-17 00:38

Pleifer schrieb:

> Ihr seid ja wirklich erbärmliche Neider, schämt euch, ihr
> Nullen !!!

Neider worauf wenn ich fragen darf?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Pleifer 
Datum:   06-04-17 23:21

Ihr seid ja wirklich erbärmliche Neider, schämt euch, ihr Nullen !!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Hinterfrager 
Datum:   06-04-17 23:11

8484 schrieb:

> So viel Neid und Häme ob eines vom Hrn. Bundespräsidenten
> verliehenen Titels sagt sehr viel über die betreffenden
> Schreiber und ihre eigene Lebensunzufriedenheit.

Also ich hab ein Foto gesehen, aber der Bundespräsident war bei der Verleihung definitiv nicht dabei!
Der erschlichene Berufstitel ist von Bundesministerin Heinisch-Hose verliehen worden:
http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20151002_OTS0005/bundesministerin-heinisch-hosek-verlieh-fuenf-hohe-auszeichnungen

@8484 - glaubst auch alles was dir der Apfolterer erzählt?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wanderbrain h.c. 
Datum:   06-04-17 22:52

Btw, sorry -- Beitrag ist leider off-topic -- aber weil's halt ein wenig auch Spaß macht:

@8484: Also wenn Sie sich schon mit fragwürdigen und für die breite Masse kaum nachvollziehbarem Geschreibe ins Zeug legen und augenscheinlich einen gehobenen Schreibstil an den Tag legen möchten, dann sollte die Grammatik bei Ihren Herabwürdigungen von Opponenten aber auch perfekt sein: korrekt ist dann wohl "... ihrer eigenen Lebensunzufriedenheit", und das im wahrsten Sinn des Wortes.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: 8484 
Datum:   06-04-17 22:29

So viel Neid und Häme ob eines vom Hrn. Bundespräsidenten verliehenen Titels sagt sehr viel über die betreffenden Schreiber und ihre eigene Lebensunzufriedenheit.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   06-04-17 22:26

ja die frau dollfuß hat dies veranlasst (Unwissenheit schützt vor Strafe nicht), aber die Freunde im Mozarteum arbeiten schon.........

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Marschmusik 
Datum:   06-04-17 22:07

Weils um den Professor-Titel gegangen ist: Wie ist der Apfl den an diesen gekommen?
Hat ihm das die Frau Dollfuß eingefädelt?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   06-04-17 21:59

8484 schrieb:

> Personen, die das Vereinsgesetz und die aus diesem
> hervorgehende Vereinsautononmie nicht (aner)kennen, sollten
> sich lieber nicht zu Wort melden.

lieber 8x4, nimm dein Zäpfchen und geh schlafen, gute Nacht!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: 8484 
Datum:   06-04-17 21:55

Personen, die das Vereinsgesetz und die aus diesem hervorgehende Vereinsautononmie nicht (aner)kennen, sollten sich lieber nicht zu Wort melden.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: =-O 
Datum:   06-04-17 21:52

@84er

Wenn ihr allem öffentlichen Förderungen abschwört, konnts ihr innerhalb des Rahmens des StGB machen, was ihr wollts und müsst euch vor niemandem rechtfertigen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   06-04-17 21:47

lieber 8x4, welches kraut raust du?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: 8484 
Datum:   06-04-17 21:44

Die Art der Führung ist eben in verschiedenen Vereinen unterschiedlich. Manchmal kollegialer, manchmal autoritärer. Dennoch kann nie ein Einzelner einen Verein quasi in Geiselhaft nehmen, wenn ihm nicht wesentliche Teile des Vereins folgen. Im ggst. Fall hat die Führungsperson eben den Vorstand und die Mehrheit der Mitglieder hinter sich - ob die dann nur stumm die Hand beim Abstimmen heben oder wirklich voll dahinter stehen, ist unerheblich. Dann muss man eben die Konsequenzen ziehen. Niemand wird in Österreich gezwungen, wider Willen einem Verein anzugehören. Abgesehen davon gibt es im Land knapp 300 Musikkapellen verschiedener Qualitätsstufen, es gibt also genug Alternativen. Natürlich ist es persönlich unerfreulich, wenn man mit seinen Ansichten nicht auf Gehör stößt, aber dann aus dem Hinterhalt heraus Obstruktion zu betreiben ist kein gangbarer Weg.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   06-04-17 21:42

=-O schrieb:

> 8484 schrieb:
>
> > Vollkommen unverständlich erscheint die Tatsache, dass sich
> > hier Personen über die inneren Abläufe eines Vereins dermaßen
> > echauffieren können. Diejenigen, die nicht Mitglied des
> Vereins
> > sind, betrifft es ohnehin nicht.
>
> Ähm: wenn ein Verein jährlich den Gegenwert einer großen
> Eigentumswohnung an öffentlichen Mitteln empfängt, betrifft das
> dann schon irgendwie auch die Öffentlichkeit.
>
> Würde die Kohle ein reicher Onkel springen lassen, müsstet ihr
> das halt nur mit ihm ausmachen.

Ok, das ist der “reiche“ Onkelhttps://de.m.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCnther_Platter

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: =-O 
Datum:   06-04-17 21:34

8484 schrieb:

> Vollkommen unverständlich erscheint die Tatsache, dass sich
> hier Personen über die inneren Abläufe eines Vereins dermaßen
> echauffieren können. Diejenigen, die nicht Mitglied des Vereins
> sind, betrifft es ohnehin nicht.

Ähm: wenn ein Verein jährlich den Gegenwert einer großen Eigentumswohnung an öffentlichen Mitteln empfängt, betrifft das dann schon irgendwie auch die Öffentlichkeit.

Würde die Kohle ein reicher Onkel springen lassen, müsstet ihr das halt nur mit ihm ausmachen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   06-04-17 21:31

Der war gut, bist du es Ida???

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wanderbrain h.c. 
Datum:   06-04-17 21:28

Ironie ON ...

Für alle Leute die ach so viel Wert auf akademische Grade, (Berufs-) Titel und Standesbezeichnungen legen:

* "Prof." wird landläufig mit einem "Univ-Prof" gleichgesetzt. Titelangaben die zu Verwechslungen führen können, sind gesetzlich natürlich strengstens verboten und werden ausnahmslos geahndet.

* Wie richtig festgestellt wurde ist "Professor" der vom BP verliehene Berufstitel, aber leider nicht der "Prof." (https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20002074 , man halte inne und beachte den kleinen aber feinen Unterschied). Die Führung des "Prof." ist folglich nur dann erlaubt wenn dies auf der Urkunde als Kurzbezeichnung mit angeführt ist, was aber zu bezweifeln ist. Hab leider gerade keine Urkunde des BP zur Hand, darum bitte hier die Urkunde von Hrn. Apfolterer oder Hrn. Mader zur Verifizierung posten. Ansonsten ist die nicht korrekte Angabe des Berufstitels "Professer" (man muss ja schlicht 50 Jahre alt sein, damit dieser mit vernünftiger Argumentation beantragt werden kann) mittels "Prof." unter der bewussten Anspielung auf einen "Univ-Prof" ja dann eine bewusst herbeigeführte Titel-Anmassung.

* Ach ja, der Berufstitel "Professor" darf ja nicht einmal in den Pass eingetragen werden, zum natürlich nachvollziehbaren Ärger der "Besitzer": https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/Vwgh/JWT_2012180156_20121212X00/JWT_2012180156_20121212X00.pdf

* Menschen (auch verdiente), die mit Berufstiteln, Standesbezeichnungen (u.a. der berühmte "Ing.") aufgeigen müssen oder schon mal mit einem "cand" durch das Studentenleben tingeln gehören wohl eh einem eigenen mit Vorsicht zu begegnenden Menschentypus an. Und so ist es wirklich hilfreich dies schon unter Nennung des Namens erkennen zu können.

... Ironie OFF


so long and thanks for all the fish





akad.dipl.forumstroll h.c. schrieb:

> akad. Kaminkehrer h.c. schrieb:
>
> > @hauswandverstand
> >
> >
> http://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20002074
> >
> > Prof. ist ein BERUFSTITEL der durch Entschließung des BP
> > verliehen wird :-). Habilitation kommt nicht von Halbwissen
> :-)
>
> Da hast Du tatsächlich einmal Recht! Eine bemerkenswerte (wert
> sich zu merken) Feststellung in diesem Idiotenforum, in dem
> jeder glaubt, die Weisheit mit dem Löffel gefressen zu haben.
> "Hauswandverstand" :-) - muss immer noch lachen! Perfekt!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wissender 
Datum:   06-04-17 21:27

...nun die zwei B's werden wissen, wie man sich in so einem Fall verhält, die beiden sind nicht irgendwer, aber wie man bei den kaiserlichen mit ihnen umhgeht, versteht kein normal denkender mensch, gute nacht tirol, gute nacht kaiserjägermusig! und dem j. b. möchte ich noch in's tagebuch schreiben: tue keinem was gutes, dann tut dir keiner was schlechtes! leider.......

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: **** 
Datum:   06-04-17 21:23


>>das war wirklich gut. Des ham ma bei der Generalversammlung g'sehn, wie es Leuten geht, die Anträge beim Herrn Prof. Oberst Apfolterer einbringen>>



@ 8484

Der war gut! "Anträge einbringen", hahaha! Beim Apfolterer? Wir haben sehr gelacht.

Hast du noch so einen auf Lager?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   06-04-17 21:17

Der XIV meinte ich, sorry, im Eifer......

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   06-04-17 21:16

8484 schrieb:

> Vollkommen unverständlich erscheint die Tatsache, dass sich
> hier Personen über die inneren Abläufe eines Vereins dermaßen
> echauffieren können. Diejenigen, die nicht Mitglied des Vereins
> sind, betrifft es ohnehin nicht. Und die anderen haben ja die
> Möglichkeit, sich im Rahmen der Statuten, v.a. im Zuge der
> Generalversammlung, mit Wortmeldungen und Anträgen
> einzubringen. Wenn sie dann für ihre Anliegen keine Mehrheit
> finden, dann müssen sie das eben zur Kenntnis nehmen oder
> andernfalls austreten - das ist jederzeit möglich.

Lieber 8484, du bist offensichtlich nie bei einer Sitzung dabei gewesen, ich sage nur Ludwig der IX, also Sonnenkönig, wer da eine eigene Meinung kund tat, wurde vom Herrn Professor bestraft, auf seine Art.! Bitte wechsele deinen User in 8x4, du stinkst nämlich sogar durch's Internet!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Santifaller 
Datum:   06-04-17 21:13

@ 8484

Der war gut! "Anträge einbringen", hahaha! Beim Apfolterer? Wir haben sehr gelacht.

Hast du noch so einen auf Lager?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: 8484 
Datum:   06-04-17 21:08

Vollkommen unverständlich erscheint die Tatsache, dass sich hier Personen über die inneren Abläufe eines Vereins dermaßen echauffieren können. Diejenigen, die nicht Mitglied des Vereins sind, betrifft es ohnehin nicht. Und die anderen haben ja die Möglichkeit, sich im Rahmen der Statuten, v.a. im Zuge der Generalversammlung, mit Wortmeldungen und Anträgen einzubringen. Wenn sie dann für ihre Anliegen keine Mehrheit finden, dann müssen sie das eben zur Kenntnis nehmen oder andernfalls austreten - das ist jederzeit möglich.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Trompeter 2 
Datum:   06-04-17 19:46

Es fehlen noch ZWEI Personen, die sich beurlaubt haben bei der Generalversammlung!!!
Sie haben sich bis der Hausbau von ihnen fertig ist beurlaubt.

Sie scheinen als Mitglieder überhaupt nicht mehr auf.

Wahrscheindlich,weil sie mit dem Herrn Kantner PRIVAT befreundet sind,so sind sie für den Herren Apfolterer ein Dorn im Auge!

FRECHHEIT!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: **** 
Datum:   06-04-17 18:33

>> der Fähnrich, Johann (Hans) Leiner, fehlt immer noch in der Homepage/Fahnenabordnung>>


Jetzt ist plötzlich das Foto vom Kantner wieder da? Hahaha!
Bei der Musikprobe am Montag pöbelt der A. gegen den Kantner ohne Ende und jetzt stellt er dessen Porträt wieder ein. Wie das?

http://www.kaiserjaegermusik.tirol/fahnenabordnung.html



Mitglied schrieb:

> Wie charakterlich mies und rachsüchtig unser neuer Obmann
> Hannes Apfolterer ist, sieht man auch daran, dass er das Foto
> seines verdienten Vorgängers Pepi Kantner von der Homepage
> entfernt hat mit der üblen Bemerkung in den typisch
> Apfolterischen Großbuchstaben "BILD FOLGT".
>
> http://www.kaiserjaegermusik.tirol/fahnenabordnung.html

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Herbert 
Datum:   06-04-17 17:17

Den Trip nach Moskau plante Apfolterer mitten hinein in die Sanktionen gegen Russland.
Dafür hat er einen Säbel erhalten von den Russen. Sonst noch was?

Auf jeden Fall hat die Russische Botschaft in Österreich dieses Video auf Youtube gestellt:
https://www.youtube.com/watch?v=Kw-jLl2VM_g

Apfolterer hat sich zum nützlichen Gehülfen gemacht in seiner grenzenlosen Ichbezogenheit und Eitelkeit.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: **** 
Datum:   06-04-17 16:13

ein sehr guter Gedanke

Man schafft niemals Veränderung
indem man das Bestehende bekämpft und gut heißt,
und anderen die Schuld gibt, die Dinge aufdecken.
Um etwas zu verändern, baut man neue Modelle
die das "Alte" überflüssig machen



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Grundsatz 
Datum:   06-04-17 15:55

Die Frage ist eigentlich nicht, ob der Verein Auer vertraut, sondern ob man eigentlich dem Verein vertrauen kann?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   06-04-17 11:42

Homepageinfo schrieb:

> Aufgrund der Schmutzkübel-Kampagne, die gegen unseren Verein im
> Allgemeinen, gegen mich als Obmann und Kapellmeister im
> Besonderen und speziell gegen unseren Kassier – Reinhard AUER –
> läuft, hat der Vorstand Reinhard AUER von seinem
> Aufgabenbereich als Kassier bis zur Klärung verschiedener
> „Probleme“ entbunden.
>
> Reinhard AUER hat auch seinerseits angeboten, bis zur Klärung
> diverser Angelegenheiten auf seine Funktion als Kassier zu
> verzichten.
>
> Mit aller Deutlichkeit sei betont, dass diese Maßnahme in
> keiner Weise aufgrund irgendwelcher Unregelmäßigkeiten im
> Rahmen der Gebarung unseres Vereins erfolgt. Reinhard AUER ist
> Mitglied unseres Vereins und hat unser Vertrauen.

Hannes, du machst Alles nur noch schlimmer.....

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Zillertaler 
Datum:   06-04-17 11:04

Sag das mit dem Spiegel nicht. Apfolterer betrachtet sich nämlich gar nicht ungern mit allerhand "historischen" Uniformen im Spiegel. Tatsache.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Trompete3 
Datum:   06-04-17 11:02

Von wegen Schmutzkübel-Kampagne
Schau in den Spiegel und schäm dich samt deinem Ausschuss, die alle kein Rückgrat haben

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Trompeter 2 
Datum:   06-04-17 10:15

Den Fahnenoffizier wegen der verwüstung in Moskau rausschmeissen,aber hinter dem kriminellen Auer stehn!!!

Irgendwo verstehe ich den Ausschuss nicht.
wieviel mzss der Auer noch machen,dass er fliegt von der Musik?
Unglaublich!!!
Wenigstens hat er jetzt zeit zum üben,dann hat er mal Ansatz......

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: S. 
Datum:   06-04-17 09:48

Auf deren Homepage heißt es jetzt auch:

>>Der Vorstand (hat) Reinhard AUER von seinem Aufgabenbereich als Kassier bis zur Klärung verschiedener „Probleme“ entbunden.<<

Ich hab gemeint, laut Apfolterer hat der Auer ja keine Probleme. Alles nur "Schmutzkübel-Kampagne".
Vielleicht ahnt Apfolterer, dass er mit Auer untergeht und hält (sich) deswegen an ihm fest. Nojo, zwei Ertrinkende ...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Mitglied 
Datum:   06-04-17 09:44

Jetzt ist plötzlich das Foto vom Kantner wieder da? Hahaha!
Bei der Musikprobe am Montag pöbelt der A. gegen den Kantner ohne Ende und jetzt stellt er dessen Porträt wieder ein. Wie das?

http://www.kaiserjaegermusik.tirol/fahnenabordnung.html



Mitglied schrieb:

> Wie charakterlich mies und rachsüchtig unser neuer Obmann
> Hannes Apfolterer ist, sieht man auch daran, dass er das Foto
> seines verdienten Vorgängers Pepi Kantner von der Homepage
> entfernt hat mit der üblen Bemerkung in den typisch
> Apfolterischen Großbuchstaben "BILD FOLGT".
>
> http://www.kaiserjaegermusik.tirol/fahnenabordnung.html

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Trompete 
Datum:   06-04-17 09:39

Als Musiker warte ich schon ewig auf mein Benzingeld! Auer hat nicht das Vertrauen des Vereins; er ist unbeliebt und steht unter dem Schutz von Apfolterer. Als Mitwisser über die Unregelmäßigkeiten (top-secret und Fa. Müller
darf nicht aufscheinen) macht sich Apfolterer zum Täter! Grausig!!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wissender 
Datum:   06-04-17 09:15

dann stelllt sich die frage, warum er bei elektro müller die fristlose kündigung bekam? sicherlich nicht wegen zuviel verbrauch von kopierpapier.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Homepageinfo 
Datum:   06-04-17 08:15

Aufgrund der Schmutzkübel-Kampagne, die gegen unseren Verein im Allgemeinen, gegen mich als Obmann und Kapellmeister im Besonderen und speziell gegen unseren Kassier – Reinhard AUER – läuft, hat der Vorstand Reinhard AUER von seinem Aufgabenbereich als Kassier bis zur Klärung verschiedener „Probleme“ entbunden.

Reinhard AUER hat auch seinerseits angeboten, bis zur Klärung diverser Angelegenheiten auf seine Funktion als Kassier zu verzichten.

Mit aller Deutlichkeit sei betont, dass diese Maßnahme in keiner Weise aufgrund irgendwelcher Unregelmäßigkeiten im Rahmen der Gebarung unseres Vereins erfolgt. Reinhard AUER ist Mitglied unseres Vereins und hat unser Vertrauen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: **** 
Datum:   05-04-17 22:49

... danke für den Hinweis :-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   05-04-17 22:32

Nein, schon länger, du musst öffter deine Browserseiten aktualisieren ;))

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: **** 
Datum:   05-04-17 22:25

... ups, dann wurde es grad gelöscht

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   05-04-17 21:56

**** schrieb:

> ... im Ausschuss scheint er aber noch auf?


Nein
http://kaiserjaegermusik.tirol/ausschuss.html

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: **** 
Datum:   05-04-17 21:44

... im Ausschuss scheint er aber noch auf?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   05-04-17 21:26

Für alle, die es nicht wissen: Apfolterer ist ein Fachoffizier, dazu braucht es keine Milak, ja nichtmal eine Matura, das wird verliehen! Im Ernstfall aber, z. B. Krieg, ist er maximal Vizeleutnant. Soviel zum Thema “Oberst“!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   05-04-17 21:22

....heute Ausschusssitzung, vlt. morgen mehr......

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Braun 
Datum:   05-04-17 19:56

Das Gewerbe haben sie ihm bei Google nämlich auch schon entfernt. Der hat auch genug Dreck am stecken

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Braun 
Datum:   05-04-17 19:52

Der wird nirgendswo mehr kassier oder Buchhalter.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Peter 
Datum:   05-04-17 19:23

Ist Auer eigentlich noch Kassier?
Auf der Homepage der KJM wurde sein Bild entfernt.

Es bewegt sich doch was



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: * 
Datum:   05-04-17 17:48

Und SCHONwieder:
Gelöscht, was man hier in dieser selbsternannten "Diskussionsplattform" nicht lesen will!
Soviel dazu!


Anm. des Webmasters:

"Ich wurde gelöscht!" ist kein Diskussionsbeitrag.

Das Thema ist Apfolterer. Hast du dazu was zu sagen oder nicht?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Whistlepisser 
Datum:   05-04-17 15:57

Ein Kapellmeister - vom Major zum Oberst

http://www.militaermusikfreunde.at/index.php/19-geschichte/kapellmeister/100-apfolterer-hannes

Seit 01.01.2001 Kapellmeister der Militärmusik des Militärkommandos Tirol.

Am 01.07.2001 wurde Kapellmeister Hannes Apfolterer zum Major befördert.

Am 01.07.2009 wurde Kapellmeister Hannes Apfolterer zum Oberstleutnant befördert.

Am 01.07.2015 Beförderung zum Oberst

2015 erhielt Apfolterer den Berufstitel Professor



Autor: bisslwisser
Datum: 05-04-17 15:40

.. nicht nur, dass es beim österr. militär keinen minor gibt, ist besagter apfolterer lt. homepage der kaiserjäger im range eines oberst und nicht "major". dazwischen gibt es noch den oberstleutnant.
also edelweiss, erkundige dich vorher, bevor du irgendetwas nur vom glauben oder hörensagen schreibst.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Dienstgrad

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Gnu 
Datum:   05-04-17 15:30


Dürfen bei der Bruderschaft der Steinböcke auch Gnus Mitglieder werden?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Steinbock 
Datum:   05-04-17 15:12

Wie lange dauert es noch bis ich mal was neues lesen kann.
Jetzt wissen wir es schon über eine Woche und noch nichts in den Zeitungen oder irgendwas.
Auer hat anscheinend das Geld vom Müller auf das Konto der Kaiserjäger geschleust.
Müller weis nichts davon so jetzt meine Frage ist das keine Straftat mehr?
Und gerade Müller ist ja nicht so klein ist das nicht Interessant genug für die Medien wäre?
Oder wisst ihr ob die Polizei dahinter ist?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: webmaster 
Datum:   05-04-17 13:17

Cyberparanoiker schrieb:

> @cyberparanoiker schrieb:
>
> > ihnen kann geholfen werden: schreiben müssen`s schon selber
> >
> >
> https://www.oebb.at/de/leistungen-und-services/kontaktformular
>
> Danke! Das Problem ist, dass beim Versuch ein Posting
> abzusenden die Meldung kommt: "Ihre IP Adresse wurde
> gesperrt...oder so ähnlich". Also vom webmaster verhindert
> wird, dass man von unterwegs aus posten kann.


Nein. Natürlich nicht. Keine Verschwörungsparanoia bitte.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Cyberparanoiker 
Datum:   05-04-17 13:13

@cyberparanoiker schrieb:

> ihnen kann geholfen werden: schreiben müssen`s schon selber
>
> https://www.oebb.at/de/leistungen-und-services/kontaktformular

Danke! Das Problem ist, dass beim Versuch ein Posting abzusenden die Meldung kommt: "Ihre IP Adresse wurde gesperrt...oder so ähnlich". Also vom webmaster verhindert wird, dass man von unterwegs aus posten kann.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: @cyberparanoiker 
Datum:   05-04-17 12:04

ihnen kann geholfen werden: schreiben müssen`s schon selber

https://www.oebb.at/de/leistungen-und-services/kontaktformular

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Cyberparanoiker 
Datum:   05-04-17 11:36

@webmaster

Gibt es einen Grund warum man im Netz der ÖBB (Railjet) nicht mehr posten kann/darf?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Surtaucher 
Datum:   05-04-17 11:13



Könnten Sie diese Fragen beantworten anstatt an irgendwelchen "unbekannten" Theorien herum zu basteln?

Wer hat Interesse daran, die Erhebung und Veröffentlichung von Fakten zu verhindern und zu verfälschen?
Wer unterstützt LH Platter in seiner Ignoranz?
Wer veranlasst eine Prüfung der strafrechtlichen Relevanz bei einer dafür zuständigen Stelle?

Fakten:
+ Der Moskautrip Apfolterers wurde ermöglicht durch mutmaßlich veruntreutes Geld.
+ Apfolterer hat die Art der Finanzierung gedeckt (und deckt sie offenbar immer noch).
+ Es ist zu klären, ob Apfolterers Kellermuseum Liebhaberei ist oder am Verbotsgesetz anstreift.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Cyberparanoiker 
Datum:   05-04-17 11:09

SP schrieb:

> Ich glaube hier will niemand etwas verteidigen, das ist der Job
> anderer. Ich glaube auch nicht, dass diese sich hier zu Wort
> melden.
> Die Intension liegt lediglich darin, zur Vernunft aufzurufen
> und etwas offenbar völlig unbekanntes zu erklären :-)

Seh ich auch so.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: SP 
Datum:   05-04-17 10:52

Ich glaube hier will niemand etwas verteidigen, das ist der Job anderer. Ich glaube auch nicht, dass diese sich hier zu Wort melden.
Die Intension liegt lediglich darin, zur Vernunft aufzurufen und etwas offenbar völlig unbekanntes zu erklären :-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Herbst 
Datum:   05-04-17 10:48

Ogottogott, jetzt haben sich die Wald- und Wiesenjuristen daher verirrt.

Bitte, Webmaster, gebiete Einhalt. Wir sind (noch) nicht in Erdostan und Trumpland.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Surtaucher 
Datum:   05-04-17 10:34

@ Jusline

Sind Sie der Verteidiger von Apfolterer in einem Cybermobbing-Verfahren oder liegt ihnen nichts daran, die intransparenten Geldflüsse offen zu legen?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Jusline 
Datum:   05-04-17 10:22

@SP

Danke für den Hinweis. Der Gesetzgeber hat auf dieses "Phänomen" reagiert.
Cybermobbing bedeutet für die betroffenen Personen eine extreme Belastung und kann in schweren Fällen zur systematischen Zerstörung der Persönlichkeit des Opfers führen. Nach Ansicht des Gesetzgebers reichten die bisherigen Strafbestimmungen nicht aus und er wollte Cybermobbing aufgrund der breiten Öffentlichkeitswirkung, die mit Handlungen im Internet einhergeht, gesondert regeln. Als Grund nennt er, dass es kaum eine Rückzugmöglichkeit gibt und die Wirkungen für unbestimmte Zeit andauern (Suchmaschinen, Verlinkung, etc.).

Eine Verletzung an der Ehre ist jede Verminderung des Ansehens und der Achtung einer Person in den Augen der für sie maßgeblichen Umwelt. Schutzobjekt ist die Ehre eines Menschen in ihrer objektiven Bedeutung. Erfasst wird mithin die Ehre in ihrem rechtlich-sozialen und menschlich-sittlichen Gehalt.

Für eine Strafbarkeit nach § 107c StGB müssen die Tathandlungen die Eignung haben, das Opfer unzumutbar in seiner Lebensführung beeinträchtigen. Es kommt darauf an, ob das Verhalten derart unerträglich ist, dass auch ein Durchschnittsmensch möglicherweise seine Lebensgestaltung geändert hätte. Maßgeblich sind die konkreten Umstände im Einzelfall. Bei der Bekanntgabe oder Veröffentlichung von Tatsachen des höchstpersönlichen Lebensbereiches kann eine solche Eignung nur angenommen werden, wenn sie objektiv geeignet ist, das Opfer bloßzustellen - wäre hier im Hinblick auf bestimmte Äusserungen von Postern - zu prüfen.

Der Begriff des höchstpersönlichen Lebensbereiches deckt sich mit dem des Privat- und Familienlebens in Art. 8 MRK. Freilich ist auch in diesen Fällen einzelfallbezogen zu prüfen, ob die Postings geeignet sind, der bedrohten Person begründete Besorgnisse einzuflößen.

Unter dem Begriff "größere Zahl von Menschen" versteht der Gesetzgeber 10 Personen. Die im Begutachtungsverfahren zum Teil generell verlangte breite Öffentlichkeit (ab etwa 150 Personen) erschien dem Gesetzgeber als zu weit gehende Einschränkung.

Dass das Internet (dietiwag.org) kein rechtsfreier Raum ist, setze ich als bekannt voraus. Dass im Netz (technisch gesehen) niemand anonym ist dürfte auch bekannt sein. Auch wenn ich (bevorzugt) einen TOR-Browser verwende, liegt das Motiv darin, den webmaster ein bisschen zu ärgern (beim Auslesen des Verbindungslog). Er freut sich immer diebisch wenn er Userdupletten aufspürt und der Welt verkünden darf: XY=YX ! (mit Rufezeichen). Persönlich traue ich dem Betreiber auch nicht, ob er im Falle dass die StPO zur Anwendung kommt, die (Verbindungs-)Daten der Forumsuser hinreichend schützen kann.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Surtaucher 
Datum:   05-04-17 10:15

zu den Paragraphenschupfern:

Es gibt bereits Präzedenzfälle, wo offensichtlich wird, dass sich die Justiz zivilrechtlich abstreifen möchte. Das gilt als gute Einnahmequelle für Rechtsanwälte mit einseitiger Ausprägung.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Surtaucher 
Datum:   05-04-17 10:07

Zurück zu den Fakten:

Wer hat Interesse daran, die Erhebung und Veröffentlichung von Fakten zu verhindern und zu verfälschen?
Wer unterstützt LH Platter in seiner Ignoranz?

Wer veranlasst eine Prüfung der strafrechtlichen Relevanz bei einer dafür zuständigen Stelle?
Dazu sei erwähnt, dass das Hinweisgebersystem der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft nicht der Entgegennahme von Meldungen wegen finanzstrafrechtlicher Vorwürfe dient

Derartige Anzeigen (vgl. Hinweise) sind entweder direkt bei den Finanzstrafbehörden (bzw. Finanzämtern) oder auf herkömmlichem Weg bei der örtlich zuständigen Staatsanwaltschaft einzubringen.
Eine Anzeige unterscheidet sich von einem Hinweis insofern, dass eine natürliche oder juristische Person dazu genötigt wird, als Partei oder Beteiligter in einem Finanzstrafverfahren aufzutreten. Der Staat schiebt seine Verantwortung auf Kritiker ab.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: SP 
Datum:   05-04-17 10:02

@B-VG:
ich vermisse folgendes, Cyber-Mobbing! Für eine *Menge Personen* hier Namentlich im Forum genannt.

Das ist ziemlich neu, seit 2016 erst in Kraft.

StGB § 107c. (1) Wer im Wege einer Telekommunikation oder unter Verwendung eines Computersystems
in einer Weise, die geeignet ist, eine Person in ihrer Lebensführung unzumutbar zu beeinträchtigen,
eine längere Zeit hindurch fortgesetzt

1.eine Person für eine größere Zahl von Menschen wahrnehmbar an der Ehre verletzt oder

2.Tatsachen oder Bildaufnahmen des höchstpersönlichen Lebensbereiches einer Person ohne deren
Zustimmung eine für eine größere Zahl von Menschen wahrnehmbar macht.

(Ich mag die Dinge gar nicht widerholen ... Militärschädel, Krieg spielen, braunen Schwanz, tolle Freundin,
Kellergeschichten, judas oder5 raffel, geltungssüchtig, Ungustl, vom posten gejagt usw usf)

Datenschutzaspekte könnten sicherlich auch noch betrachtet werden (Personen mit vollen Namen tauchen hier
im Forum auf, Freunde und/oder Mitglieder werden genannt, Hochzeitstag etc).

Persönlichkeitsrechte ... em, kennt man wohl auch nicht:
•Schutz der Privat-, Geheim- und Intimsphäre
•Verfügungsrecht über Darstellungen der eigenen Person
•Recht am gesprochenen Wort
•Recht am geschriebenen Wort
•Recht der persönlichen Ehre
•Schutz vor Entstellung und Unterschieben von Äußerungen
•Schutz vor Imitationen der Persönlichkeit
•Recht auf informationelle Selbstbestimmung
•Grundrecht auf Gewährleistung der Vertraulichkeit und Integrität informationstechnischer Systeme
•Recht am eigenen Namen
•Schutz vor stigmatisierenden Darstellungen
•Einschränkung identifizierender Berichterstattung über Straftaten

Beruflich kann ich diese Aussage nur bestätigen:
"Anonymisierungsdienste, Proxy-Server, TOR-Browser usw. sind nur relativ sicher, was die Anonymität angeht."
Mit entsprechender Mühe ist aber fast jeder zu finden, wenn man will, selbst Mobilgeräte. Man kann sicherlich entsprechende
Maßnahmen fordern. Des Weiteren benutzen die meisten privat Personen gar nicht diese Dienste und stehen offen da ;-)

Ich danke Ihnen für diesen Beitrag, auf so etwas habe ich schon länger gewartet. Mit ethischen Motiven sind die Menschen
offenbar nicht mehr zu erreichen. Immerhin sind schon ein paar (wahllos? -aber immerhin!!) Meldungen gelöscht...

Na ja, viel Freude weiterhin. Also wenn das hier man nicht eine Rolle rückwärts wird. Ich würde es mir nicht gefallen lassen,
ohne die ganzen Personen zu kennen und spreche lediglich von mir

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wattens 
Datum:   05-04-17 10:02

Ich denke einmal, auch wenn Apfolterer die Sache durchzustehen versucht: die Einladungen für die Kaiserjägermusik werden abnehmen und die Sponsoren werden sich verkrümeln.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Marsbewohner 
Datum:   05-04-17 09:46

* schrieb:

> Ich gebe "Surtaucher" inhaltlich zwar recht, aber da oben am
> Seitenanfang steht "die diskussionsplattform tirols".
> Diskussion geht halt nicht nur in eine Richtung.
>
> Das Löschen von Kommentaren, die nicht in die gleiche
> (gewünschte) Richtung gehen, ist mittlerweile nicht nur
> offensichtlich und für jeden Leser nachvollziehbar, es wird
> sogar von einigen "Getreuen" als richtig bejubelt.
> Damit hat sich diese sogenannte "Diskussionsplattform" jegliche
> Glaubwürdigkeit und Daseinsberechtigung als
> Diskussionsblattform selbst entzogen.
>
> Schade!

Aber für uns Trolle ist es eine nette Spielwiese (geworden). Und kostet nix. Wenn der fundamentalste Grundsatz in einem Forum nicht beachtet wird: "Dont feed the trolls", nehmen "Diskussionen" (immer) eine bestimmte Ausprägung an. Den Reflex gilt es zu beherrschen *ggg*.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Surtaucher 
Datum:   05-04-17 09:42



Wer auch immer sich in dieser Causa zu Wort meldet, er/sie hat 3 Möglichkeiten:
- die Fakten (VOR einer Prüfung auf strafrechtliche Relevanz) widerlegen
- die Fakten (VOR einer Prüfung auf strafrechtliche Relevanz) bestätigen
- die Fakten ignorieren, verfälschen oder aussitzen.

Die Prüfung auf strafrechtliche Relevanz setzt die Einleitung eines Verfahrens voraus.
Platter hat von Pröll gelernt, er schweigt lieber und entscheidet sich für Ignoranz, Verfälschung und Aussitzen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: * 
Datum:   05-04-17 09:37

Ich gebe "Surtaucher" inhaltlich zwar recht, aber da oben am Seitenanfang steht "die diskussionsplattform tirols".
Diskussion geht halt nicht nur in eine Richtung.

Das Löschen von Kommentaren, die nicht in die gleiche (gewünschte) Richtung gehen, ist mittlerweile nicht nur offensichtlich und für jeden Leser nachvollziehbar, es wird sogar von einigen "Getreuen" als richtig bejubelt.
Damit hat sich diese sogenannte "Diskussionsplattform" jegliche Glaubwürdigkeit und Daseinsberechtigung als Diskussionsblattform selbst entzogen.

Schade!


Anm. des Webmasters:

Gelöscht wurden keine "Diskussionsbeiträge", sondern nur Einträge von "Trollen".
Es sind unter den nunmehr bereits mehr als 300 Postings viele, in denen Apfolterer auch verteidigt wird. Das geht in Ordnung. Nur die Diskussion zerstören lassen wollen wir uns nicht. (Manche legen es - mangels Argumenten - aber gerade darauf an.)




Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Venusbewohnerin 
Datum:   05-04-17 09:26

Bleiben wir bei den Fakten, damit die Luft nicht noch dünner wird, da heroben:

+ Der Moskautrip Apfolterers wurde ermöglicht durch mutmaßlich veruntreutes Geld.
+ Apfolterer hat die Art der Finanzierung gedeckt (und deckt sie offenbar immer noch).
+ Es ist zu klären, ob Apfolterers Kellermuseum Liebhaberei ist oder am Verbotsgesetz anstreift.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Marsbewohner 
Datum:   05-04-17 09:21

@Venusbewohner

Die Luft ist dünn bei uns im All. Das gilt als Entschuldigung - alle mal.
Es war der "webmaster" der vor ein paar Tagen das Löschen von Einträgen damit begründet hat, dass "strafrechtlich relevante" Unterstellungen gepostet wurden. Deshalb finde ich den Hinweis von B-VG sinnvoll und fair uns allen hier gegenüber, die nicht untergriffig und difamierend Personen angreifen, die sich nicht wehren können. In der Sache selber ist die Recherche und Aufbereitung der Angelegenheit durch M.W. ein Meisterstück.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: webmaster 
Datum:   05-04-17 09:17

Ganz allgemein:

Können wir zur Causa Apfolterer zurückkehren?

Nocheinmal die Fakten:

+ Der Moskautrip Apfolterers wurde ermöglicht durch mutmaßlich veruntreutes Geld.

+ Apfolterer hat die Art der Finanzierung gedeckt (und deckt sie offenbar immer noch).

+ Es ist zu klären, ob Apfolterers Kellermuseum Liebhaberei ist oder am Verbotsgesetz anstreift.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Venusbewohnerin 
Datum:   05-04-17 09:09

Marsbewohner schrieb:

> Redundanz schadet in diesem Forum nicht. So mancher Poster ist
> ein wenig überfordert und bedarf besonderer Unterstützung. Ich
> finde den Exkurs zum StGB von B-VG nützlich. Er ist nicht
> wertend, sondern verschafft einen kurzen Überblick über das
> "Minenfeld" in welches man beim unbedachten Posten und bilden
> von sinnlosen Wortgruppen gelangen kann.

M.W. leistet hier also Präventivarbeit, indem die Poster auf eine Exkursion in den falschen StGB-Bezug geführt werden?

ha
ha
ha

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Marsbewohner 
Datum:   05-04-17 09:04

Redundanz schadet in diesem Forum nicht. So mancher Poster ist ein wenig überfordert und bedarf besonderer Unterstützung. Ich finde den Exkurs zum StGB von B-VG nützlich. Er ist nicht wertend, sondern verschafft einen kurzen Überblick über das "Minenfeld" in welches man beim unbedachten Posten und bilden von sinnlosen Wortgruppen gelangen kann.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: 4848 
Datum:   05-04-17 08:58

ich habe diesen Beitrag gar nicht mehr gelesen, weil ich von unten nach oben lese und sofort geschrieben habe.

Mein Motto, gleich scharf schießen und danach fragen, wobei jetzt lese ich mir den ellenlangen Beitrag von B-VG auch nicht mehr durch.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: sinnerfassend Lesender 
Datum:   05-04-17 08:45

4848 schrieb:

> 8484 schrieb:
>

>
> Guckst du hier: § 297 StGB
>
Wurde von B-VG bereits ausführlich dargestellt. Lesen bildet.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: 4848 
Datum:   05-04-17 08:42

8484 schrieb:

,
> sofern man eine Deliktsbegehung anhand eines die erforderlichen
> Tatbestandsmerkmale nicht vollumfänglich erfüllenden
> Sachverhalts nicht sicher nachweisen kann. Ansonsten macht man
> sich nämlich leicht strafbar (Verleumdung).

Kollege 8484 nimmt den Mund ziemlich voll und reitet hier auf Formalien herum - die kaum einen interessieren - da durch diese Haarspalterei die Tatsachen auch nicht anders werden. Im Gegenzug weiß er aber anscheinend nicht was Verleumdung ist:

Guckst du hier: § 297 StGB

1) Wer einen anderen dadurch der Gefahr einer behördlichen Verfolgung aussetzt, daß er ihn einer von Amts wegen zu verfolgenden mit Strafe bedrohten Handlung oder der Verletzung einer Amts- oder Standespflicht falsch verdächtigt, ist, wenn er weiß (§ 5 Abs. 3), daß die Verdächtigung falsch ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bis zu 720 Tagessätzen, wenn die fälschlich angelastete Handlung aber mit einer ein Jahr übersteigenden Freiheitsstrafe bedroht ist, mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu bestrafen.

(2) Nach Abs. 1 ist nicht zu bestrafen, wer freiwillig die Gefahr einer behördlichen Verfolgung beseitigt, bevor eine Behörde etwas zur Verfolgung des Verdächtigten unternommen hat.

Demnach ist die Betitelung "Betrüger" keine Verleumdung sondern eine Ehrenbeleidigung. Nur formhalber ergänzt, wenn man schon haarspaltet.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: medium 
Datum:   05-04-17 08:36

Kompliment surtaucher, du hast es auf den Punkt gebracht. diese Methode hat in Tirol ( schwarze Bagagge mit TT,TK und ORF) besonders Schule. es wird ein durch und durch hinterfragungswürdiger Sachverhalt geschaffen von öffentlichen Personen ( Politik, Wirtschaft, Vereinsmeierei usw.) und es kommt dann zu berechtigter Kritik, dann wird versucht den Aufdecker, den Kritiker als Neider, Verleumder und dgl hinzustellen. Obrigkeitsdenken, "Buggl" machen und Kriechen ist im Land der "bisch a Tiroler bisch a Mensch" leider noch weit verbreitet.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Surtaucher 
Datum:   05-04-17 07:40

Kritik an einem Sachverhalt ist immer an jene Personen gebunden, die den Sachverhalt ööffentlich repräsentieren. Eine vermeintliche Straftat löst Kritik aus und wird auf Rufmord, Verleumdung oder Kränkung der Ehre reduziert, wobei der Fokus von der Sachlichkeit zur Persönlichkeit verschoben wird.
Ein aufgezeigter Missstand , der in ein persönliches Korsett gezwängt wird, führt zu einer Emotionalisierung der Kritik und verdeckt den Sachverhalt.
Unterstützt wird das durch mangelnde Information, je länger ein Medium dazu schweigt oder veranlasst wirdzu schweigen, desto mehr Spielraum entsteht für Emotionalisierung und Verfälschung des Sachverhaltes.

Ziel ist, Kritik abzuwürgen und Kritiker an den Pranger zu stellen, damit es erst gar nicht zur Klärung eines Sachverhaltes kommt und der Kritiker letztendlich einem Verfahren zugeführt wird, welches nichts mit dem Sachverhalt zu tun hat.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: B-VG 
Datum:   04-04-17 23:53

@ 8484
Konkret:

Eine strafbare Handlung, die durch Veröffentlichung auf einer Website oder in einem News- oder Chat-Forum begangen wird, ist ein Medieninhaltsdelikt. Für Mediendelikte ist immer das Landesgericht zuständig.

Wie Sie bereits treffend ausgeführt haben kommen - ergänzend - alle Formen der strafbaren Handlungen gegen die Ehre (§ 111 StGB und folgende) sowie die Verleumdung nach § 297 StGB in Frage. Dabei ist zu beachten, dass die Begehung im Internet einer öffentlichen Begehung gleichkommt, die jeweils strenger bestraft wird.

Hier die wichtigsten Delikte nach dem österreichischen Strafgesetzbuch (StGB):

Üble Nachrede

§ 111. (1) Wer einen anderen in einer für einen Dritten wahrnehmbaren Weise einer verächtlichen Eigenschaft oder Gesinnung zeiht oder eines unehrenhaften Verhaltens oder eines gegen die guten Sitten verstoßenden Verhaltens beschuldigt, das geeignet ist, ihn in der öffentlichen Meinung verächtlich zu machen oder herabzusetzen, ist mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 360 Tagessätzen zu bestrafen.

(2) Wer die Tat in einem Druckwerk, im Rundfunk oder sonst auf eine Weise begeht, wodurch die üble Nachrede einer breiten Öffentlichkeit zugänglich wird (Anmerkung: z.B. im Internet), ist mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bis zu 360 Tagessätzen zu bestrafen.

(3) Der Täter ist nicht zu bestrafen, wenn die Behauptung als wahr erwiesen wird. Im Fall des Abs. 1 ist der Täter auch dann nicht zu bestrafen, wenn Umstände erwiesen werden, aus denen sich für den Täter hinreichende Gründe ergeben haben, die Behauptung für wahr zu halten.

Beleidigung

§ 115. (1) Wer öffentlich oder vor mehreren Leuten einen anderen beschimpft, verspottet, am Körper mißhandelt oder mit einer körperlichen Mißhandlung bedroht, ist, wenn er deswegen nicht nach einer anderen Bestimmung mit strengerer Strafe bedroht ist, mit Freiheitsstrafe bis zu drei Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 180 Tagessätzen zu bestrafen.

(2) Eine Handlung wird vor mehreren Leuten begangen, wenn sie in Gegenwart von mehr als zwei vom Täter und vom Angegriffenen verschiedenen Personen begangen wird und diese sie wahrnehmen können.

(3) Wer sich nur durch Entrüstung über das Verhalten eines anderen dazu hinreißen läßt, ihn in einer den Umständen nach entschuldbaren Weise zu beschimpfen, zu mißhandeln oder mit Mißhandlungen zu bedrohen, ist entschuldigt, wenn seine Entrüstung, insbesondere auch im Hinblick auf die seit ihrem Anlaß verstrichene Zeit, allgemein begreiflich ist.

Berechtigung zur Anklage

§ 117. (1) Die strafbaren Handlungen gegen die Ehre sind nur auf Verlangen des in seiner Ehre Verletzten zu verfolgen. Sie sind jedoch von Amts wegen zu verfolgen, wenn sie gegen den Bundespräsidenten, gegen den Nationalrat, den Bundesrat, die Bundesversammlung oder einen Landtag, gegen das Bundesheer, eine selbständige Abteilung des Bundesheeres oder gegen eine Behörde gerichtet sind. Zur Verfolgung ist die Ermächtigung der beleidigten Person, des beleidigten Vertretungskörpers oder der beleidigten Behörde, zur Verfolgung wegen einer Beleidigung des Bundesheeres oder einer selbständigen Abteilung des Bundesheeres die Ermächtigung des Bundesministers für Landesverteidigung einzuholen.

(2) Wird eine strafbare Handlung gegen die Ehre wider einen Beamten oder wider einen Seelsorger einer im Inland bestehenden Kirche oder Religionsgesellschaft während der Ausübung seines Amtes oder Dienstes begangen, so hat der öffentliche Ankläger den Täter mit Ermächtigung des Verletzten und der diesem vorgesetzten Stelle innerhalb der sonst dem Verletzten für das Verlangen nach Verfolgung offenstehenden Frist zu verfolgen. Das gleiche gilt, wenn eine solche Handlung gegen eine der genannten Personen in Beziehung auf eine ihrer Berufshandlungen in einem Druckwerk, im Rundfunk oder sonst auf eine Weise begangen wird, daß sie einer breiten Öffentlichkeit zugänglich wird (Anmerkung: z.B. im Internet).

(3) Der Täter ist wegen einer im § 115 mit Strafe bedrohten Handlung mit Ermächtigung des Verletzten vom öffentlichen Ankläger zu verfolgen, wenn sich die Tat gegen den Verletzten wegen seiner Zugehörigkeit zu einer der im § 283 Abs. 1 bezeichneten Gruppen (Kirche oder Religionsgesellschaft, Volk, Rasse oder Staat) richtet und entweder in einer Mißhandlung oder Bedrohung mit einer Mißhandlung oder in einer die Menschenwürde verletzenden Beschimpfung oder Verspottung besteht.

(4) In den Fällen der Abs. 2 und 3 ist der Verletzte jederzeit berechtigt, sich der Anklage anzuschließen. Verfolgt der öffentliche Ankläger eine solche strafbare Handlung nicht oder tritt er von der Verfolgung zurück, so ist der Verletzte selbst zur Anklage berechtigt. Die Frist zur Erhebung der Anklage beginnt in diesem Fall, sobald der Verletzte durch den öffentlichen Ankläger vom Unterbleiben der Verfolgung oder weiteren Verfolgung verständigt worden ist.

(5) Richtet sich eine der in den §§ 111, 113 und 115 mit Strafe bedrohten Handlungen gegen die Ehre eines Verstorbenen oder Verschollenen, so sind sein Ehegatte, seine Verwandten in gerader Linie und seine Geschwister berechtigt, die Verfolgung zu verlangen.

Verleumdung

§ 297. (1) Wer einen anderen dadurch der Gefahr einer behördlichen Verfolgung aussetzt, daß er ihn einer von Amts wegen zu verfolgenden mit Strafe bedrohten Handlung oder der Verletzung einer Amts- oder Standespflicht falsch verdächtigt, ist, wenn er weiß (§ 5 Abs. 3), daß die Verdächtigung falsch ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr, wenn die fälschlich angelastete Handlung aber mit einer ein Jahr übersteigenden Freiheitsstrafe bedroht ist, mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu bestrafen.

(2) Nach Abs. 1 ist nicht zu bestrafen, wer freiwillig die Gefahr einer behördlichen Verfolgung beseitigt, bevor eine Behörde etwas zur Verfolgung des Verdächtigten unternommen hat.

Wie gesagt: So manch eifriger Poster hier sollte sich bewusst sein, dass es uU Konsequenzen nach sich ziehen kann. Anonymisierungsdienste, Proxy-Server, TOR-Browser usw. sind nur relativ sicher, was die Anonymität angeht. Bei nicht registierten mobilen Breitbandzugängen, freien W-Lans, Internetcafe udgl. sieht es schon besser aus. Trotzdem sollte man sich bewusst sein, dass es widerwärtig und unfair ist, Personen leichtfertig zu diffamieren. Auch der Forumsbetreiber kann kompromitiert werden. Will man das?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: =-O 
Datum:   04-04-17 23:47

B-VG schrieb:


> (...)die zurückhaltung der/des
> betroffenen imponiert mir. so mancher poster hier - und mag
> seine absicht in seinem empfinden lauter sein - begibt sich auf
> sehr dünnes eis.

Das stand gestern hier:

ich möchte den herrn *voller Name* vor den vorhang holen...alias judas oder5 raffel...in der kaiserjägermusik will in keiner mehr...Persona non grata....und sein verrat wird aufgedeckt...der herr judas


Stimmt. Der angepöbelte Herr hätte allen Grund gehabt, diesen Kaiserjägersupporter vor den Kadi zu zerren.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: 8484 
Datum:   04-04-17 23:40

@ R.A.

Lügen sind als solche nicht strafbar, außer es handelt sich um eine Falschaussage vor Gericht oder eine bestimmte unwahre Datenangaben vor Behörden

Was die Straftaten der §§ 127 bis 131 (Diebstahl in allen Formen) bzw. § 146 bis 150 (Betrug in allen Formen) nach StGB anbelangt, so wäre es ratsam, einfach ganz still zu sein, sofern man eine Deliktsbegehung anhand eines die erforderlichen Tatbestandsmerkmale nicht vollumfänglich erfüllenden Sachverhalts nicht sicher nachweisen kann. Ansonsten macht man sich nämlich leicht strafbar (Verleumdung).

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: B-VG 
Datum:   04-04-17 23:36

ExRex schrieb:

.... in dieser Causa gehts nur um eines: es wurde gelogen, gestohlen und betrogen! Alles andere ist
Nebengeräusch....

bedenkliche reduktion und sichtweise. es geht auch um die unschuldsvermutung - ein durch die rechtsordnung geschütztes rechtsgut. hier gibt es keinen kompromiss. egal, was für ein lump jemand sein mag, es kann und darf nicht so weit gehen, dass ausserhalb der gerichtsbarkeit verurteilungen vorgenommen werden, noch dazu in einer breiten öffentlichkeit. noch leben wir in einem rechtsstaat - der auch jedem die notwendigen verteidigungsmittel an die hand gibt. die zurückhaltung der/des betroffenen imponiert mir. so mancher poster hier - und mag seine absicht in seinem empfinden lauter sein - begibt sich auf sehr dünnes eis.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   04-04-17 23:08

R.A. schrieb:

> @8484
>
> Erbärmlich ist schon Ihre Forderung, dass es alle außerhalb der
> KJM nichts anzugehen habe. Das mag vllt. zutreffen, wenn dieser
> Verein sein "eigenes" Geld ver(!)braucht, aber keinesfalls wenn
> öffentliche Gelder im Spiel sind bzw. sein sollen.
>
> Andererseits meine ich, dass Vereine die Vereinsgelder nicht
> als SB-Laden sehen sollten. Und schon gar nicht, wenn dubiose
> Geldflüsse vermutet werden.
>
>
> 8484 schrieb:
>
> > Was sich hier an - offensichtlich von Neid, persönlichen
> > Komplexen und anderen niederen Instikten motivierter -
> > "Diskussion" abspielt, ist erbämrlich:
>

Genau R.A., in dieser Causa gehts nur um eines: es wurde gelogen, gestohlen und betrogen! Alles andere ist Nebengeräusch.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: R.A. 
Datum:   04-04-17 22:46

@8484

Erbärmlich ist schon Ihre Forderung, dass es alle außerhalb der KJM nichts anzugehen habe. Das mag vllt. zutreffen, wenn dieser Verein sein "eigenes" Geld ver(!)braucht, aber keinesfalls wenn öffentliche Gelder im Spiel sind bzw. sein sollen.

Andererseits meine ich, dass Vereine die Vereinsgelder nicht als SB-Laden sehen sollten. Und schon gar nicht, wenn dubiose Geldflüsse vermutet werden.


8484 schrieb:

> Was sich hier an - offensichtlich von Neid, persönlichen
> Komplexen und anderen niederen Instikten motivierter -
> "Diskussion" abspielt, ist erbämrlich:



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Subalterner 
Datum:   04-04-17 22:45

8484 schrieb:

> Manche finden alles recht lustig, ja ... bei kleinen Kindern
> und anderen, die ihren Verstand nur mäßig gebrauchen können,
> sieht man das häufig ...

il n'y a pas que vous qui le dites !

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: 8484 
Datum:   04-04-17 22:37

Manche finden alles recht lustig, ja ... bei kleinen Kindern und anderen, die ihren Verstand nur mäßig gebrauchen können, sieht man das häufig ...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: akad.dipl.forumstroll h.c. 
Datum:   04-04-17 22:30

akad. Kaminkehrer h.c. schrieb:

> @hauswandverstand
>
> http://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20002074
>
> Prof. ist ein BERUFSTITEL der durch Entschließung des BP
> verliehen wird :-). Habilitation kommt nicht von Halbwissen :-)

Da hast Du tatsächlich einmal Recht! Eine bemerkenswerte (wert sich zu merken) Feststellung in diesem Idiotenforum, in dem jeder glaubt, die Weisheit mit dem Löffel gefressen zu haben. "Hauswandverstand" :-) - muss immer noch lachen! Perfekt!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: akad. Kaminkehrer h.c. 
Datum:   04-04-17 22:18

@hauswandverstand

http://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20002074

Prof. ist ein BERUFSTITEL der durch Entschließung des BP verliehen wird :-). Habilitation kommt nicht von Halbwissen :-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Hausverstand 
Datum:   04-04-17 22:06

@8484

Ach bitte, stellen sich doch hier sowohl von Hrn. Apfolterer als auch von Hrn. Mader denen ihre Habilitationsschriften und die sicherlich vorhandene umfangreiche wissenschaftliche Publikationsliste (gerne auch die Links) hier ein.

Es gibt in diesem Forum sicher viele Leser die gespannt darauf sind, von diesen Koryphäe lernen möchten und die wissenschaftlichen und akademischen Leistungen gerne nachvollziehen wollen.

--------------------

Btw, vielleicht hat der eine oder andere von den genannten Herren gar keinen akademischen Grad und Sie sollten, wenn Sie schon Standesbezeichnungen, Grade und Titel in epischer Breite anführen vielleicht auch das ein oder andere erforderliche "h.c." korrekt anbringen. Jeder der sich in Österreich mit Titeln und akademischen Graden auskennt wird dann herzlich auflachen, wenn man es notwendig hat die "h.c." Grade anführen zu müssen.

Wünsche noch einen schönen Abend!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Magda G. 
Datum:   04-04-17 22:02

Na Gott_sei_Dank sind jetzt die Troll-Postings gelöscht. War ja nicht auszuhalten. Solcher Unrat in einem derartig qualitativ hochstehenden Medium! Gut so!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wissender 
Datum:   04-04-17 15:18

Braun schrieb:

> Warum war Auer eigentlich nicht dabei bei der Probe? Ist ja
> sonst so eiffrig

Stabführerausbildung!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kasernenhof 
Datum:   04-04-17 15:05

Herrlich. Ist der 8484 Realsatire oder einfach nur ein RiesenA?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Braun 
Datum:   04-04-17 14:36

Warum war Auer eigentlich nicht dabei bei der Probe? Ist ja sonst so eiffrig

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: 8484 
Datum:   04-04-17 14:33

Es ist doch immer wieder dasselbe - anerkannte Persönlichkeiten, die nicht dem rotgrünen Lager angehören, wie bspw.Herr Präsident a.D. Prof. Ing. Mader, Präsident DDr. Herwig van Staa, Bgm.-Stv. a.D. Dr. Wallnöfer, LAbg. Mag. Abwerzger usw. werden angeschüttet, nur um gewisse Reflexe eines sensationslustigen Publikums zu bedienen. (Straf)Rechtlich ohne jegliche Substanz wird einfach aus ideologischer bzw. (schein)"moralischer" Motivation heraus eine Hexenjagd betrieben, in der Hoffnung, dass schon etwas hängenbleiben wird. Jetzt ist es halt Herr Prof. Oberst Apfolterer, der wohl zu konservativ und aus linker Sicht missliebig ist. Das ist schlichtweg unseriös.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   04-04-17 14:04





Diözese schrieb

> Gestern wurde nur die neue Komposition von Prof. Hannes
> Apfolterer geprobt: " Lug und Trug Marsch". , Flügelhornsolo:
> Reinhard Auer (hat leider gefehlt)

und anschliessend Trauer, Trost, Hoffnung!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Diözese 
Datum:   04-04-17 13:57

Gestern wurde nur die neue Komposition von Prof. Hannes Apfolterer geprobt: " Lug und Trug Marsch". , Flügelhornsolo: Reinhard Auer (hat leider gefehlt)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wiltener 
Datum:   04-04-17 13:16

Und wie wars gestern bei der Musikprobe der Kaiserjäger? Alles niedergebügelt? Keiner den Mund aufgebracht? Alle gemeinsam in den Abgrund?

Weiß jemand mehr?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: R. 
Datum:   04-04-17 12:46

Die Selbstkosten für die Moskau-Reise der Kaiserjägermusik haben mehr als 40.000 Euro ausgemacht.
Dazu rechne man zehn Tage Hotel inkl. Vollpension für 75 Personen in Moskau - ca. 60.000 Euro (die von den Russen getragen wurden).

Und dann dieses Schlammassl!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Hans 
Datum:   04-04-17 11:12

Erstaunlich, dass nicht einmal die innige Freundin Eva Prüller den "Hannes" in der Krone verteidigt. Sie wird doch nicht etwa vom rechten Glauben abfallen?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   04-04-17 10:58

Ex schrieb:

> Wenn jemand in einem Posting zweimal "Herr Prof. Oberst
> Apfolterer" schreibt und ihn Länge mal Breite verteidigt, liegt
> der Verdacht nahe, dass es sich bei der Verfasserin um seine
> Pressereferentin handelt.
>
> Frau Maria Dollfuss???
>
>

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: - 
Datum:   04-04-17 10:05

aber dafür müssen diese Kapellen ihre Instrumente selber kaufen, bei der Kaiserjägermusik hat jeder sein Instrument privat oder von der eigenen Musikkapelle ;-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Peter 
Datum:   04-04-17 10:00

Interessant - wenn auch nicht passend wäre jetzt zu wissen wieviel Subvention die anderen Innsbrucker Musikkapellen
bekommen. Ich denke die Stadtteilkapellen wie Saggen, Pradl, Hötting etc. werden gemeinsam nicht mal annähern auf
die Summe der KJM kommen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Ex 
Datum:   04-04-17 09:39

Wenn jemand in einem Posting zweimal "Herr Prof. Oberst Apfolterer" schreibt und ihn Länge mal Breite verteidigt, liegt der Verdacht nahe, dass es sich bei der Verfasserin um seine Pressereferentin handelt.



8484 schrieb:

> Was sich hier an - offensichtlich von Neid, persönlichen
> Komplexen und anderen niederen Instikten motivierter -
> "Diskussion" abspielt, ist erbämrlich:
>
> 1. Der Vorfall im Hotel in Moskau ist einzig und allein
> Angelegenheit des betroffenen Fahnenbegleiters, der dafür die
> Konsequenzen zu tragen hat. Daraus ein Fehlverhalten des
> Vereins bzw. dessen Vorstandes zu begründen ist unseriös.
> 2. Welche Leistungen als
> Kapellmeister erhält, ist ausschließlich Sache des Vereins und
> der zuständigen Organe desselben und hat die Öffentlichkeit
> nicht zu interessieren.
> 3. Das Tragen uniformähnlicher Kleidungsstücke, der Gebrauch
> von ehemaligen Heeres-Kfz und dgl. sind nicht strafbar und
> zudem Privatsache.
> 4. In der Vergangenheit im Dienstbetrieb der Militärmusik Tirol
> vorgefallene Sachverhalte, welche zu Beschwerden geführt haben,
> wurden auf dem Dienstweg geklärt und sind erledigt. Auch sie
> gehen die Öffentlichkeit nichts an.
> 5. Was auch immer der vormalige Vereinskassier Hr. Auer im Zuge
> seines ehemaligen Dienstverhältnisses getan haben mag, betrifft
> ausschließlich ihn. Ob und inwiefern es neben der fristlosen
> Entlassung weitere Konsequenzen für ihn hat, wird er sehen. Es
> besteht aber keinerlei Interesse, diese Causa öffentlich zu
> beleuchten.
> 6. Was Herrn Prof. Oberst Apfolterer betrifft, so ist diesem -
> wenn überhaupt - in dem ganzen Wirbel, der hier behauptet wird,
> allenfalls ein Finanzstrafvergehen vorzuwerfen, wobei es in
> jedem Fall fraglich ist, ob diesbezüglich überhaupt eine
> Behördentätigkeit erfolgt. Klarzustellen ist hierzu jedoch,
> dass man es niemandem verübeln kann, sich der Gier der
> politischen Klasse und der Bürokratie (die sich für den "Staat"
> ausgeben) etwas entgegenzuhalten und sein rechtmäßig erworbenes
> (und theoretisch auch verfassungsrechtlich geschütztes)
> Eigentum vor diesen Kreisen in Sicherheit zu bringen.
> 7. Jene Personen, die Vereinsinterna nach außen tragen und
> insbesondere medial zu veröffentlichen trachten, sind
> jedenfalls charakterlos, auch dann, wenn man ihnen keinen
> Straftatbestand nach §§ 111 oder 297 vorwerfen können sollte.
> Solche Dinge gehören jedenfalls abgedreht.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kotzmusik 
Datum:   04-04-17 09:15

400.000 für einen Blasmusikverein? Zitat Edi Finger 1978!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: M.W. 
Datum:   04-04-17 09:14

Es gibt verschieden Infos, wonach sich die Dienststelle von Hern Apfolterer mit dem Keller-Museum beschäftigt.

Fix ist nur, was die Pressestelle des Militärkommandos Tirol mitteilt:

"Soweit eine dienstliche Relevanz der dargestellten Sachverhalte vorliegt, sind sie Gegenstand einer seriösen Prüfung.

Mit freundlichen Grüßen,
Hptm Markus Kirchmair
Presseoffizier "

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Höttinger 
Datum:   04-04-17 08:17

Es ist (fast) immer wieder dasselbe. Die Diskussion hier geht eine Zeit lang gut, bis dann ein, zwei Wahnsinnige hier zu pöbeln und verbal zu schlägern beginnen.


Ich denke, es geht in der Geschichte um zwei Dinge:

* Die Moskaureise wurde höchst dubios (vermutlich kriminell) finanziert. Herr Hannes Apfolterer wollte den Deckel drauf halten ("Top-Secret-Spender").

* Ist die Militaria-Sammlung (u.a. 2. WK) irgendwie "Wiederbetätigung" oder zumindest für einen Bundesheer-Oberst dienstrechtlich unstatthaft.


Der Vorfall mit diesem P. hat - außer der unterlassenen Hilfestellung durch Apfolterer - nichts mit der Sache zu tun.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kom&#337;die 
Datum:   04-04-17 08:15

Danke Insider €400.000,- zur Deckung der Infrastruktur, das sind űber € 1.000,- pro Tag! Ja, die Summe hätte wohl gerne jeder Verein mit auch nur einem Hauch von Gemeinnűtzigkeit!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: webmaster 
Datum:   04-04-17 08:11

Ein komplett Ausgerasteter hat hier gestern nacht ehrenrührige und verleumderische Postings gegen eine ganz bestimmte Person abgesetzt.
Sie sind strafrechtlich relevant, haben hier nichts zu suchen und wurden gelöscht.

Der Webmaster




...... schrieb:

> *i*Gelöscht vom Webmaster
>
>

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Insider 
Datum:   04-04-17 08:08

Vom Land Tirol 220.000 EUR und von der Stadt Innsbruck 170.000 EUR.

S t e u e r g e l d !!!


Altus schrieb:

> Das "viele" öffentliche Geld - von dem niemand genaue Summen
> nennen kann - ist, sofern es sich nicht um Abgeltungen für
> Auftritte handelt, zur Bedeckung von Infrastrukturaufwendungen
> geflossen. Im übrigen erhält nahezu jeder Verein in Tirol, der
> auch nur einen Hauch von Gemeinnützigkeit darlegen kann,
> Subventionen. Also das ist doch kein Ansatzpunkt für eine
> ernsthafte Diskussion.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kasernenhof 
Datum:   04-04-17 07:44

"Altus" - der nächste Klimbim-behängte Pfau aus der Parallelwelt.
Wenn ein Verein Steuergelder kriegt, hat die Öffentlichkeit selbstverständlich ein Recht auf Information.
Sonst noch was?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Altus 
Datum:   04-04-17 07:27

Das "viele" öffentliche Geld - von dem niemand genaue Summen nennen kann - ist, sofern es sich nicht um Abgeltungen für Auftritte handelt, zur Bedeckung von Infrastrukturaufwendungen geflossen. Im übrigen erhält nahezu jeder Verein in Tirol, der auch nur einen Hauch von Gemeinnützigkeit darlegen kann, Subventionen. Also das ist doch kein Ansatzpunkt für eine ernsthafte Diskussion.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: K&#337;medie 
Datum:   04-04-17 07:04

Wenn das alles die Őffentlichkeit nicht zu interessieren hat und das alles Privatsache sein soll, dann frage ich mich warum dann so viele őffentliche Gelder und Subvention in diesen Musikverein geflossen sind, den ein paar Herren wohl brauchen um sich zu kostümieren, denn Leistung auf musiklischer Ebene kann es ja wohl nicht sein!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kasernenhof 
Datum:   04-04-17 06:44

Dieser "8484" meint das offenbar ernst.
Unglaublich, was in Tirol noch für Vollidioten herumlaufen.
Und ihre obskure Geisteshaltung stolz zur Schau tragen.
DAS sind Parallelwelten!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Subalterner 
Datum:   04-04-17 06:28

8484 schrieb:

> Was sich hier an - offensichtlich von Neid, persönlichen
> Komplexen und anderen niederen Instikten motivierter -
> "Diskussion" abspielt, ist erbämrlich:
>
> 1. Der Vorfall im Hotel in Moskau ist einzig und allein
> Angelegenheit des betroffenen Fahnenbegleiters, der dafür die
> Konsequenzen zu tragen hat. Daraus ein Fehlverhalten des
> Vereins bzw. dessen Vorstandes zu begründen ist unseriös.
> 2. Welche Leistungen Herr Prof. Oberst Apfolterer als
> Kapellmeister erhält, ist ausschließlich Sache des Vereins und
> der zuständigen Organe desselben und hat die Öffentlichkeit
> nicht zu interessieren.
> 3. Das Tragen uniformähnlicher Kleidungsstücke, der Gebrauch
> von ehemaligen Heeres-Kfz und dgl. sind nicht strafbar und
> zudem Privatsache.
> 4. In der Vergangenheit im Dienstbetrieb der Militärmusik Tirol
> vorgefallene Sachverhalte, welche zu Beschwerden geführt haben,
> wurden auf dem Dienstweg geklärt und sind erledigt. Auch sie
> gehen die Öffentlichkeit nichts an.
> 5. Was auch immer der vormalige Vereinskassier Hr. Auer im Zuge
> seines ehemaligen Dienstverhältnisses getan haben mag, betrifft
> ausschließlich ihn. Ob und inwiefern es neben der fristlosen
> Entlassung weitere Konsequenzen für ihn hat, wird er sehen. Es
> besteht aber keinerlei Interesse, diese Causa öffentlich zu
> beleuchten.
> 6. Was Herrn Prof. Oberst Apfolterer betrifft, so ist diesem -
> wenn überhaupt - in dem ganzen Wirbel, der hier behauptet wird,
> allenfalls ein Finanzstrafvergehen vorzuwerfen, wobei es in
> jedem Fall fraglich ist, ob diesbezüglich überhaupt eine
> Behördentätigkeit erfolgt. Klarzustellen ist hierzu jedoch,
> dass man es niemandem verübeln kann, sich der Gier der
> politischen Klasse und der Bürokratie (die sich für den "Staat"
> ausgeben) etwas entgegenzuhalten und sein rechtmäßig erworbenes
> (und theoretisch auch verfassungsrechtlich geschütztes)
> Eigentum vor diesen Kreisen in Sicherheit zu bringen.
> 7. Jene Personen, die Vereinsinterna nach außen tragen und
> insbesondere medial zu veröffentlichen trachten, sind
> jedenfalls charakterlos, auch dann, wenn man ihnen keinen
> Straftatbestand nach §§ 111 oder 297 vorwerfen können sollte.
> Solche Dinge gehören jedenfalls abgedreht.

100% Zustimmung.Ist nur eines von vielen Beispielen, die zeigen, mit welchen Methoden der allgegenwärtige Möchtegernstaatsanwalt seinem absonderlichen Hobby frönt. Es muss befriedigend für ihn sein, zu sehen wie seine enthirnten Kettenhunde wild um sich beissen - die Drecksarbeit machen und sich auch noch dafür bedanken.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ari 
Datum:   04-04-17 02:51

8484 schrieb:

> Was sich hier an - offensichtlich von Neid, persönlichen
> Komplexen und anderen niederen Instikten motivierter -
> "Diskussion" abspielt, ist erbämrlich:

Einzig und völlig *erbärmlich* (entgegen 8484er- korrekt geschrieben) und von sicherlich KEINEM neidbezogenem Motiv bzw. keinen persönlichen Komplexen ist diese 8484-punktmäßige und elendige Aufstellung.

Insbesondere sollte von 8484 (welche bedeutsame und zuordenbare Zahl) über die erbärmlichsten Angaben zu seinem Punkt 6 - zB die Gier der politischen Klasse - nochmals in einem geistigen Normalzustand überdacht werden.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Edelweiss 
Datum:   04-04-17 01:38

Ein Offizialdelikt ist nicht auf private Anliegen angewiesen. Doskozil kann und wird darüber fegen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: 8484 
Datum:   04-04-17 00:43

@ edelweiss: Der Herr Bundesminister wird gar nichts tun, weil es hier für ihn nichts zu tun gibt. Allfällige Maßnahmen gegen Heeresangehörige können nicht aufgrund von Umständen aus dem Privatleben erfolgen, das wäre widerrechtlich. Nur im Falle einer strafrechtlichen Verurteilung oder aufgrund eines dienstlichen Vergehens könnten disziplinarrechtliche Schritte erfolgen. Und auf Hörensagen und leere Behauptungen (es liegt ja außer Aussagen und persönichen Notizen von ein, zwei Einzelpersonen nichts auf dem Tisch) hin wird ohnehin keine Behörde tätig.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Edelweiss 
Datum:   04-04-17 00:32

Doskozil ràumt den Saustall auf.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: =-O 
Datum:   03-04-17 23:38

@8484

Anscheinend verfügt die Vereinsgarçonnière über Internetanschluss. War die Probe entspannt?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: 8484 
Datum:   03-04-17 23:33

Was sich hier an - offensichtlich von Neid, persönlichen Komplexen und anderen niederen Instikten motivierter - "Diskussion" abspielt, ist erbämrlich:

1. Der Vorfall im Hotel in Moskau ist einzig und allein Angelegenheit des betroffenen Fahnenbegleiters, der dafür die Konsequenzen zu tragen hat. Daraus ein Fehlverhalten des Vereins bzw. dessen Vorstandes zu begründen ist unseriös.
2. Welche Leistungen Herr Prof. Oberst Apfolterer als Kapellmeister erhält, ist ausschließlich Sache des Vereins und der zuständigen Organe desselben und hat die Öffentlichkeit nicht zu interessieren.
3. Das Tragen uniformähnlicher Kleidungsstücke, der Gebrauch von ehemaligen Heeres-Kfz und dgl. sind nicht strafbar und zudem Privatsache.
4. In der Vergangenheit im Dienstbetrieb der Militärmusik Tirol vorgefallene Sachverhalte, welche zu Beschwerden geführt haben, wurden auf dem Dienstweg geklärt und sind erledigt. Auch sie gehen die Öffentlichkeit nichts an.
5. Was auch immer der vormalige Vereinskassier Hr. Auer im Zuge seines ehemaligen Dienstverhältnisses getan haben mag, betrifft ausschließlich ihn. Ob und inwiefern es neben der fristlosen Entlassung weitere Konsequenzen für ihn hat, wird er sehen. Es besteht aber keinerlei Interesse, diese Causa öffentlich zu beleuchten.
6. Was Herrn Prof. Oberst Apfolterer betrifft, so ist diesem - wenn überhaupt - in dem ganzen Wirbel, der hier behauptet wird, allenfalls ein Finanzstrafvergehen vorzuwerfen, wobei es in jedem Fall fraglich ist, ob diesbezüglich überhaupt eine Behördentätigkeit erfolgt. Klarzustellen ist hierzu jedoch, dass man es niemandem verübeln kann, sich der Gier der politischen Klasse und der Bürokratie (die sich für den "Staat" ausgeben) etwas entgegenzuhalten und sein rechtmäßig erworbenes (und theoretisch auch verfassungsrechtlich geschütztes) Eigentum vor diesen Kreisen in Sicherheit zu bringen.
7. Jene Personen, die Vereinsinterna nach außen tragen und insbesondere medial zu veröffentlichen trachten, sind jedenfalls charakterlos, auch dann, wenn man ihnen keinen Straftatbestand nach §§ 111 oder 297 vorwerfen können sollte. Solche Dinge gehören jedenfalls abgedreht.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ...... 
Datum:   03-04-17 23:19

Gelöscht vom Webmaster



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Gummischlapper 
Datum:   03-04-17 22:59

Was jetzt?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   03-04-17 22:51

Hilfe, es geht hier nicht um den Johannes P.!!! Thema verfehlt ist normal “nicht genügend“!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: =-O 
Datum:   03-04-17 22:37

Dann poste unter Klarnamen und nicht hinter punktel versteckt, du Held.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ...... 
Datum:   03-04-17 22:35

Gelöscht vom Webmaster



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: =-O 
Datum:   03-04-17 22:22

@ ......

Falls du jetzt so dämlich warst, dein vor den Vorhang Gezerre ohne Anonymisierungsdienst hier einzustellen, könnte es bei einer Anzeige für dich ganz eng werden, und wenn du Glück hast, stehst du nur mit vollem Namen und einer Entschuldigung vor dem Vorhang. Könnte aber auch teuer werden.

....... schrieb:

> ich möchte den herrn p. vor den vorhang
> holen...alias judas oder5 raffel...in der kaiserjägermusik will
> in keiner mehr...Persona non grata....und sein verrat wird
> aufgedeckt...der herr judas

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ...... 
Datum:   03-04-17 22:19

Gelöscht vom Webmaster



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ...... 
Datum:   03-04-17 22:06

Gelöscht vom Webmaster



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   03-04-17 22:00


> Danke das sie sich trauen ein abgetackelter geilist treibt
> den abfolterer und den wilhelm vor sich her....das bublikum
> schaut staunend zu...

How the **** is “bublikum“? Latein war nicht deine Stärktäe ;))))

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ...... 
Datum:   03-04-17 21:57

in der5 Psychologie heisst das....erweiterter selbstmord...danke wilhelm wir wollen leben

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ...... 
Datum:   03-04-17 21:55

Gelöscht vom Webmaster

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   03-04-17 21:55

einwohner von innsbruck schrieb:

> wo kann man den ausrückungs kalender der kaiserjäger musik
> einsehen.
> würde ihnen gerne in die augen sehen

Da http://kaiserjaegermusik.tirol/termine.html

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ...... 
Datum:   03-04-17 21:52

Danke das sie sich trauen ein abgetackelter geilist treibt den abfolterer und den wilhelm vor sich her....das bublikum schaut staunend zu...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: einwohner von innsbruck 
Datum:   03-04-17 21:46

wo kann man den ausrückungs kalender der kaiserjäger musik einsehen.
würde ihnen gerne in die augen sehen

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   03-04-17 21:32

CROCS schrieb:

> Soviel zum Niveau der Kommentare in diesem Forum!
>
> Das unterstreicht nur, was ich vorhin geschrieben habe.
> Danke, dass Sie mich damit ungewollt bestätigt haben :-)

Nun, lieber Plastikschlappa, versteh zwar nicht, warum ich dich ungewollt bestätigt habe, aber egal, hast heute offensichtlich noch nicht dein Zäpfchen bekommen! Und falls du hier im Forum die Orientierung verloren haben
solltest: es geht hier um die kriminellen Machenschaften eines von der Öffentlichkeit gesponserten Vereines!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: =-O 
Datum:   03-04-17 21:15

Crocs Postings sind:

http://thumbs.ebaystatic.com/images/g/dfAAAOSwnHZYVsVA/s-l225.jpg

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: CROCS 
Datum:   03-04-17 20:51

Soviel zum Niveau der Kommentare in diesem Forum!

Das unterstreicht nur, was ich vorhin geschrieben habe.
Danke, dass Sie mich damit ungewollt bestätigt haben :-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   03-04-17 20:45

CROCS schrieb:

> ACHTUNG:
> Hier werden Beiträge, die nicht der Hetze gegen die
> Kaiserjägermusik und Hannes Apfolterer entsprechen, GELÖSCHT!
>
> Vor Kurzem hatte jemand einen Beitrag gepostet:
> "Wie viel hier Müll gefaselt wird, ist nicht zu glauben"
> ...oder so ähnlich.
> Dieser Beitrag ist jetzt nicht mehr da! Gelöscht!
>
> Soviel zu diesem Forum und der freien Meinungsäußerung!
>
> In einem früheren Statement hatte ich Sie, Herr Wilhelm,
> gebeten, dieser Hexenjagd ein Ende zu setzten.
> Das muss ich jetzt nicht mehr. Bei all dem Blödsinn, der hier
> gepostet wird, entzieht sich dieses Forum selbst die
> Glaubwürdigkeit. Jeder der hier mitliest und kein persönliches
> Problem mit Herrn Apfolterer hat, greift sich fragen an die
> Stirn...
> Sie haben sich selbst ins Out manövriert.


Irgendwo steht, dass sich der Admin das Löschen von unsachlichen oder beleidigenden Beiträgen vorbehält, es ist seine Seite, da kann er wohl löschen was er will!!!!!! Sei froh, dass es solch ein Medium im heiligen Tirol überhaupt gibt!!!!! Bitte schmeiss dich in deine Crocs-Schlapper und geh joggen oder Musigprob, is eh Montag!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: CROCS 
Datum:   03-04-17 20:36

ACHTUNG:
Hier werden Beiträge, die nicht der Hetze gegen die Kaiserjägermusik und Hannes Apfolterer entsprechen, GELÖSCHT!

Vor Kurzem hatte jemand einen Beitrag gepostet:
"Wie viel hier Müll gefaselt wird, ist nicht zu glauben" ...oder so ähnlich.
Dieser Beitrag ist jetzt nicht mehr da! Gelöscht!

Soviel zu diesem Forum und der freien Meinungsäußerung!

In einem früheren Statement hatte ich Sie, Herr Wilhelm, gebeten, dieser Hexenjagd ein Ende zu setzten.
Das muss ich jetzt nicht mehr. Bei all dem Blödsinn, der hier gepostet wird, entzieht sich dieses Forum selbst die Glaubwürdigkeit. Jeder der hier mitliest und kein persönliches Problem mit Herrn Apfolterer hat, greift sich fragen an die Stirn...
Sie haben sich selbst ins Out manövriert.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   03-04-17 20:18

Kotzmusik schrieb:

> Das sind gut 1000 Euro, einfach lächerlich.

Damals knapp 700,00, Kurs sehr volatil!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kotzmusik 
Datum:   03-04-17 19:49

Das sind gut 1000 Euro, einfach lächerlich.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   03-04-17 19:10

Der P. hat eine Kellnerin angebraten, das kommt in Moskau gar nicht gut an, dann haben sich die beiden Herren auf ihre Art revanchiert, Moskau ist nicht Gramatneusiedl. Die echte Sauerei war der Verweigerung der 66.000,00 Rubel von Apfolterer und Brandauer. Ohne Frau Z. hätte die russische Kiwerei den P. verhaftet, in Moskau kein Kinderfasching. Ich war dabei, so hab ich es wahrgenommen, lediglich die Zahlungsforderung der Russen spielte sich hinter verschlossenen Türen ab. Der Ex-Kiwera von SY war übrigens als teilnehmender Musikant dabei und hat das ganze eher zufällig beobachtet, seiner Aussage wurde aber weder von den Russen noch von A + B Gehör geschenkt, übrigens haben alle englisch gesprochen, A. + B. tun sich aber mit Deutsch schon schwer, vlt. war das der Grund!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: interessant 
Datum:   03-04-17 15:48

"colombo" = "interessant" (Anm. Webmaster)


colombo,

warum drehst du das alles um?

Warum sprichst du so abwertend von der "Figur" P.?
Warum sprichst du so denunziatorisch vom "Treiben des Fahnenträgers"?

Warum so empfindlich?
Über die andere Seite kann nicht abwertend genug gesprochen werden...und jetzt auf einmal wo man selber in die Verantwortung gerät bittet man um Milde.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Leser 
Datum:   03-04-17 15:39

Bei jedem Verein werden deshalb auch mehrere Personen gewählt und wenn ein Obmann zurücktritt wird doch
wieder ein Obmann gewählt. Nicht so bei den Kaiserjägern, da braucht es auch kein "Vieraugenprinzip"?
Vielleicht macht jetzt der Kapellmeister auch noch den Kassier? Dann wäre volle Transparenz gewährleistet.
Und der Präsident hat ja wahrscheinlich eh nur für die Geldflüsse zu sorgen und hat beim "operativen"
Geschehen ohnehin nichts zu plauschen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: colombo 
Datum:   03-04-17 15:26

Der Herr von Scotland Yard sagt ja, dass P. unschuldig ist und benutzt wurde.

Weißt du mehr? Weißt du anderes?

Sehr gut...von wem wurde er benutzt?
Für was wurde er benutzt?
Darauf was aber das interessante währe...gibt es keine Antwort.
Sie können es ja dann dem Staatsanwalt erklären.

Ichn weiss gar nichts ausser was hier verbreitet wird und versuche es zu verstehen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Insider 
Datum:   03-04-17 15:23

Diese Frau, sozusagen der einzige Mann in der Kompanie, heißt Erika Zingerle. Sie war jahrzehntelang in gehobener Position im Bankenwesen tätig und weiss wovon sie spricht und schreibt.
Sie war es. die den Kaiserjägerkameraden P. in Moskau "ausgelöst" hat.


Schmeichler schrieb:

> @danke für diesen Bericht. Jetzt kommt "Licht ins Dunkel". Hat
> sich ja keiner so richtig ausgekannt, was wirklich in Moskau
> passiert ist. Johann Leiner ist doch der Fähnrich der
> Kaiserjägermusik. Toll hat er das gemacht. Jetzt ist auch klar,
> warum er nicht auf der Homepage zu finden ist. Hat Apfolterer
> ihn auch abserviert? Frage mich, wo waren denn die
> Fahnenkameraden von P.? Unter ihnen ist doch auch ein Arzt. Wo
> war denn der? Aus gut informierten Kreisen weiss ich, dass
> Apfolterer in Moskau zu allen gesagt hat, dass die
> Unschuldsvermutung gilt. P. ist doch bei allen nachfolgenden
> Auftritten in Moskau und dann in der Heimat dabei gewesen.Da
> soll sich noch einer auskennen. Zumindest ist es gut, dass
> diese Frau ein Schiedsgericht einberufen hat. So geht's
> wirklich nicht.
>

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: colombo 
Datum:   03-04-17 15:18

Die gleichen Fragen könnte man anders herum auch stellen...an der Geschichte passt hinten und vorne nichts zusammen...alles dubios...jegliches Motiv liegt im Dunkeln..aber die langen Finger zeigen auf den angeblich schuldigen. Noch einmal, würde ich gerne verstehen...warum wollte der Russische Geheimdienst den Menschen verhaften...da denkt man ja gleich an den Gulag...was war der Grund?
Und wer schon mit solchen Kalibern auffahren kann...einerseits FSB andererseits SY der wird sich schon auch Fragen gefallen lassen müssen was dort in Moskau passierte. Woher kommen die KO Tropfen? Warum wird der Russische Geheimdienst bei einem Zerschlagenen Zimmer aktiv das nicht einmal sein eigenes war...wo er angeblich in bewusstlosem Zustand hineingelegt wurde? Wer hat Interesse an dieser Inszenierung..in das Visier von wem ist der Typ da geraten..das alles gehört aufgeklärt und wäre wichtig...in jedem Krimi ist die erste Frage nach dem Motiv...
Für mich ist das eine Baron Münchhausen Geschichte...oder es steckt eben mehr dahinter. Für Spekulationen bleibt hier grosser Freiraum.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: KGB 
Datum:   03-04-17 14:46

colombo,

warum drehst du das alles um?

Warum sprichst du so abwertend von der "Figur" P.?
Warum sprichst du so denunziatorisch vom "Treiben des Fahnenträgers"?

Der Herr von Scotland Yard sagt ja, dass P. unschuldig ist und benutzt wurde.

Weißt du mehr? Weißt du anderes?





colombo schrieb:


> Was ist an dieser Figur was wir vordergründig nicht wissen?
> Sind Österreichische Interessen dabei?
>
> Was wusste der Vorstand vom Treiben des Fahnenträgers?
>

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: colombo 
Datum:   03-04-17 13:51

M.W. schrieb:

> @ Moskwa
>

>
> Da ein Mitglied der schottischen Delegation, Mr. Mc. Donald (30
> Jahre Inspektor von Scotland Yard) sich als Zeuge zur Verfügung
> stellte

Zitat 2
Wer ist eigentlich diese mutige Frau der OTKM, die sich vor die Fahne und vor ihre Kameraden stellt, weil keiner imstande ist dem Apfolterer die Meinung zu sagen, Demütigungen einstecken musste, vermutlich die gleiche, die durch ihr Einschreiten ihrem Kameraden in Moskau vor der Verhaftung durch die russische Staatspolizei bewahrt hat

Es gibt hier also 2 Wahrheiten...allesdreht sich um die selbe Person..warum wird dieses Einschreiten im Rundmail nicht erwähnt?

Nachdem hier schon 2 Geheimdienste involviert sind in der Sache Pletzer...darf wohl die Forderung erhoben werden das sich die Österreichische Botschaft einschaltet.
Eine Anfrage an den FSB was passierte in dieser Nacht wirklich?
Warum stellt sich der westliche Geheimdienst Scotland Yard als Zeuge zur Verfügung?
Was ist an dieser Figur was wir vordergründig nicht wissen?
Sind Österreichische Interessen dabei?
Die Sache geht ja weit über den Auftritt der Kaiserjägermusik im Rahmen des Festivals hinaus...
Was wusste der Vorstand vom Treiben des Fahnenträgers?

>

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kotzmusik 
Datum:   03-04-17 12:50

Von der Bank bis zum Schirmherrn, alles politisch, alles ÖVP, alles grauslicher Sumpf.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Klarinette 
Datum:   03-04-17 12:43

Der äußerst großzügige Überziehungsrahmen der Kaiserjägermusik bei der Raiffeisen-Landesbank liegt bei 20.000 Euro!

Offenbar ist dieser bereits ausgeschöpft. So wurde zwar noch Ende Dezember die Halbjahres-Gage an Apfolterer ausbezahlt (10.500 EUR), die Kosten der GV im Grauen Bär konnten aber nicht mehr beglichen werden und wurden bereits mehrmals eingemahnt.

Das nennt man Desaster. Verantwortlich ist der Vorstand, namentlich der Obmann Apfolterer selbst.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Höttinger 
Datum:   03-04-17 12:39

@*

Alle sind anonym hier, außer dir, oder?



* schrieb:

> Kaum auszuhalten, wie sich hier mit Unwissenheit, Neid, Hass
> und Sensationslust, Leute gegenseitig aufheizen!
>
> Ich hoffe auch, dass die Wahrheit ans Licht kommt, dann können
> sich einige hier ziehmlich schämen...
> Achso, hier muss man sich ja nicht schämen, ist ja alles so
> schön anonym hier...? Na dann passt's ja!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: * 
Datum:   03-04-17 12:28

Kaum auszuhalten, wie sich hier mit Unwissenheit, Neid, Hass und Sensationslust, Leute gegenseitig aufheizen!

Ich hoffe auch, dass die Wahrheit ans Licht kommt, dann können sich einige hier ziehmlich schämen...
Achso, hier muss man sich ja nicht schämen, ist ja alles so schön anonym hier...? Na dann passt's ja!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ...... 
Datum:   03-04-17 11:51

Autor: M.W.
Datum: 03-04-17 08:06

@ Moskwa

Bezüglich der Vorfälle in Moskau und Apfolterers Verhalten kann ich ein bisschen zur Aufklärung beitragen.

Im internen Rundmail der Sekretärin, die sich dort um das beschuldigte Mitglied gekümmert hat, heißt es:

Zitieren:

Bemerkung zu Moskau zur Causa/Ausschluss P. in Kurzform:

Da ein Mitglied der schottischen Delegation, Mr. Mc. Donald (30 Jahre Inspektor von Scotland Yard) sich als Zeuge zur Verfügung stellte, er P. in diesem Zimmer als erster vorfand, glaubte, dass er nicht mehr am Leben sei und nachdem alles bezahlt war, mich und Johann Leiner aufsuchte und eindringlich zu verstehen gab, dass Kamerad P. unschuldig sei.

Mr. Mc Donald suchte in weiterer Folge auch das Gespräch mit Bert Brandauer und Hannes Apfolterer und betonte nochmals die Unschuld von P., umso befremdlicher ist für mich das Verhalten von Bert Brandauer - als Kommandant der Fahnengruppe - für den Ausschluss des P. zu stimmen.

Mr. Mc Donald untersuchte unseren Kameraden und kam zu dem Ergebnis, dass ihm möglicherweise k.o. Tropfen verabreicht wurden, P. keinerlei Verletzungen hins. der „Verwüstung“, also Schnittwunden, etc. an den Händen nachzuweisen sind und so zu dem Ergebnis kam, dass man ihm die Verwüstung des Zimmers in die „Schuhe schieben“ wollte.

Das Zimmer, welches verwüstet wurde, war NICHT – wie im Zeitungsbericht vom 19.1.2017 behauptet , sein, sondern ein leerstehendes Zimmer Nr. 13351. Die Vermutung liegt nahe, dass dieses Zimmer zuerst verwüstet wurde, man den durch die k.o. Tropfen beeinflussten P. in dieses Zimmer legte. Es wird wohl für immer ein Rätsel bleiben, warum in dieser Nacht das Zimmer Nr. 13313 von P. versperrt war und am Morgen des 26.8.2016 erst durch das Hotelpersonal geöffnet werden konnte, hingegen das leerstehende, verwüstete Zimmer geöffnet war.

Zwei Tage nach diesem Vorfall hatte P. blaue Flecken auf der Brust, was darauf hindeutet, dass man im Gewalt angetan hat.
Bert Brandauer und Hannes Apfolterer gaben an, ein Video gesehen zu haben, wo die Verwüstung durch P. ersichtlich ist?????

Befremdend war für mich, dass ich den „Schaden“ bezahlte um weiteres Aufsehen zu vermeiden, weil Hannes Apfolterer sich geweigert hatte, die eigens für Moskau ausgestellte Vereins-VISA Karte mit dem entstandenen Schaden von ca. 771 EUR zu belasten. Auch der Fahnenkommandant hat aus persönlichen Befindlichkeiten betreffend P. die Belastung seiner Kreditkarte abgelehnt.

Ich habe gebeten, mir dieses Video zu zeigen, was vehement von beiden abgelehnt wurde. Ich frage mich heute noch warum????

Wurden alle unsere Zimmer videoüberwacht? Es hat sich an diesem Tag keiner – außer Johann Leiner und ich – um den total verstörten P. gekümmert.

In der Sitzung vom 14.12.2016, in welcher der Ausschluss von P. beschlossen wurde, waren Mitglieder anwesend, die nicht in Moskau dabei waren. Diese hätten sich zumindest der Stimme enthalten müssen/sollen. Ich wollte in dieser Sitzung gerne zur Causa P. Stellung nehmen, wurde aber dazu nicht eingeladen….. bewusst nicht eingeladen?


Eine äusserst dubiose Geschichte. Jetzt darf man sogar vom Scottland Yard lesen...von der Russischen Staatspolizei (FSB) ist in diesem Text nicht mehr die Rede....Das WARUM ist nicht ersichtlich..Sehr verwirrend das ganze?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kotzmusik 
Datum:   03-04-17 11:41

Alles nur noch schwer auszuhalten.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: webmaster 
Datum:   03-04-17 11:22

Weil unten von Apfolterers Gratis-Garconniere im Vereinsheim der Kaiserjägermusik die Rede war, hier der Grundriss:

http://www.dietiwag.at/img2/garconniere_apfolterer1.jpg

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Heinz 
Datum:   03-04-17 10:51

Das ist ja alle an Absurdität nicht zu überbieten: Wer eine Fahnenstange halten kann, wird dort freiweg zum "Offizier" ernannt. Und nach ein paar Ausrückungen zum Oberleutnant.

Und die bunten Wappelen kommen aus der www.sammlerecke.at vom Kommandanten der Fahnenoffiziere "Olt" Bert Brandauer.

Kinder sind nicht so kindisch wie Apfolterer & Co.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: =-O 
Datum:   03-04-17 10:45

Wenn man der untenstehenden E-Mail glauben schenken darf, muss es im Vorstand dieser Kapelle unglaublich arschlöcheln.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Schmeichler 
Datum:   03-04-17 10:30

@danke für diesen Bericht. Jetzt kommt "Licht ins Dunkel". Hat sich ja keiner so richtig ausgekannt, was wirklich in Moskau passiert ist. Johann Leiner ist doch der Fähnrich der Kaiserjägermusik. Toll hat er das gemacht. Jetzt ist auch klar, warum er nicht auf der Homepage zu finden ist. Hat Apfolterer ihn auch abserviert? Frage mich, wo waren denn die Fahnenkameraden von P.? Unter ihnen ist doch auch ein Arzt. Wo war denn der? Aus gut informierten Kreisen weiss ich, dass Apfolterer in Moskau zu allen gesagt hat, dass die Unschuldsvermutung gilt. P. ist doch bei allen nachfolgenden Auftritten in Moskau und dann in der Heimat dabei gewesen.Da soll sich noch einer auskennen. Zumindest ist es gut, dass diese Frau ein Schiedsgericht einberufen hat. So geht's wirklich nicht.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Max 
Datum:   03-04-17 09:33

Max schrieb:

> @Argus:
>
> Die Orden und Abzeichen bekommt der gute Hannes bestimmt vom
> Braundauer Bert... Der hat ja reichlich davon, wie man in
> "Bert's Sammlerecke" sieht.
> Dafür "kriagat" der Bert dann aber bestimmt jeweils mindestens
> "50 Schilling Unkostenbeitrag" -- kein Wunder also, dass die
> Kaiserjäger da die eine oder andere Zuwendung brauchen ;)


Ups, das sollte "Brandauer Bert" heißen, sorry!

.oO( Ob das ein Freud'scher Vertipper war? Nein nein nein, ich schieb's darauf, dass heute Montag ist ;) )



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Apfoltererfan 
Datum:   03-04-17 09:27

Ob rechtlich umstritten oder nicht - hier sollten die Staatsanwaltschaft ermitteln und ein Gericht entscheiden. Doch, vermute ich, wird man den unsäglichen Apfolterer von dieser Seite schonen. ---

Die von M.W. übermittelte "Bemerkung zu Moskau zur Causa/Ausschluss P. in Kurzform" zeigt die moralische Verfassung Apfolterers und seines Vereines deutlich auf. Das, bitteschön, ist das Bild eines aus Steuergeldern hochsubventionierten, noch dazu ideologisch fragwürdigen (ich meine nicht die NS-ideologie, sondern die k.k.-Ideologie) "Musikvereins", dessen Mitglieder sich im Ausland wie die Säue aufführen und dann streiten wie die "Ratz'n"! Und der Schlimmste von allen ist wohl der Apfolterer.

Sehr widerlich.

Conrad schrieb:

> Es ist rechtlich umstritten, ob die Sammlung von
> Nazi-Devotionalien unter das Verbotsgesetz fällt.
>
> https://www.youtube.com/watch?v=KwCouy6XKL0

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Steinbock 
Datum:   03-04-17 09:25

Kann man jetzt schon irgendetwas lesen TT Krone oder anderes Schmierblattl?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Max 
Datum:   03-04-17 09:18

@Argus:

Die Orden und Abzeichen bekommt der gute Hannes bestimmt vom Braundauer Bert... Der hat ja reichlich davon, wie man in "Bert's Sammlerecke" sieht.
Dafür "kriagat" der Bert dann aber bestimmt jeweils mindestens "50 Schilling Unkostenbeitrag" -- kein Wunder also, dass die Kaiserjäger da die eine oder andere Zuwendung brauchen ;)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Gummistiefel 
Datum:   03-04-17 09:16

Argus schrieb:

> Ich schau mir grad die "Wappelen" an, die sich Apfolterer an
> den Rock geheftet hat und grüble.

Am 20.05.2017 findet wieder das alljährliche Kaiserjägerschießen am Bergisel statt, da kannst die ganzen "Wappelen" und Träger persönlich ins Visier nehmen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: wanderer 
Datum:   03-04-17 09:15

@lotto, da bin ich dabei!

Glaubt ihr wirklich, dass das dortige Treiben nicht auch vielen Musikern bekannt war? Woher soll man (auf legale weise!) so schnell derartige Summen für eine unnötige Moskaureise bekommen? Das stinkt alles zum Himmel! Ich gehe normalerweise mit anderen nicht so hart ins Gericht aber dieser Verein gehört aufgelöst und die Musiker in alle Landesteile zurückgeschickt woher sie kommen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Conrad 
Datum:   03-04-17 08:59

Es ist rechtlich umstritten, ob die Sammlung von Nazi-Devotionalien unter das Verbotsgesetz fällt.

https://www.youtube.com/watch?v=KwCouy6XKL0

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kotzmusik 
Datum:   03-04-17 08:55

In dieser Lächerlichkeit gleichen sich alle Traditionsvereinsmeier.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: lotto 
Datum:   03-04-17 08:49

Ich wette, dass die Kaiserjägermusik in dieser Nacht gegen die Wand fährt! :D

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Argus 
Datum:   03-04-17 08:39

Ich schau mir grad die "Wappelen" an, die sich Apfolterer an den Rock geheftet hat und grüble.

Nachdem die Kaiserjägermusik ja eine reine Erfindung ist und keine Instanz über sich hat, frage ich mich, wer denen das Blech verleiht und was für Klumperzeug das ist.

Was steht drauf auf den Medaillen und Kreuzen? Für welche Verdienste sollten sie sein? Kommt da einfach jedes Jahr eins dazu, einmal ein rundes, dann ein Kreuz, dann ein eckiges und dann wieder ein rundes und so weiter?

Kommen die Orden vom Flohmarkt, von einer Räumung oder aus einer Verlassenschaft?


So viele Wappelen.
So viele Fragen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Werner 
Datum:   03-04-17 08:28

@ M.W.

Das ist ja eine ganz andere Version als sie uns die TT (via Apfolterer???) aufgetischt hat. Habe-die-Ehre!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kotzmusik 
Datum:   03-04-17 08:25

Zum Kotzen alles.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: M.W. 
Datum:   03-04-17 08:06

@ Moskwa

Bezüglich der Vorfälle in Moskau und Apfolterers Verhalten kann ich ein bisschen zur Aufklärung beitragen.

Im internen Rundmail der Sekretärin, die sich dort um das beschuldigte Mitglied gekümmert hat, heißt es:

Zitieren:

Bemerkung zu Moskau zur Causa/Ausschluss P. in Kurzform:

Da ein Mitglied der schottischen Delegation, Mr. Mc. Donald (30 Jahre Inspektor von Scotland Yard) sich als Zeuge zur Verfügung stellte, er P. in diesem Zimmer als erster vorfand, glaubte, dass er nicht mehr am Leben sei und nachdem alles bezahlt war, mich und Johann Leiner aufsuchte und eindringlich zu verstehen gab, dass Kamerad P. unschuldig sei.

Mr. Mc Donald suchte in weiterer Folge auch das Gespräch mit Bert Brandauer und Hannes Apfolterer und betonte nochmals die Unschuld von P., umso befremdlicher ist für mich das Verhalten von Bert Brandauer - als Kommandant der Fahnengruppe - für den Ausschluss des P. zu stimmen.

Mr. Mc Donald untersuchte unseren Kameraden und kam zu dem Ergebnis, dass ihm möglicherweise k.o. Tropfen verabreicht wurden, P. keinerlei Verletzungen hins. der „Verwüstung“, also Schnittwunden, etc. an den Händen nachzuweisen sind und so zu dem Ergebnis kam, dass man ihm die Verwüstung des Zimmers in die „Schuhe schieben“ wollte.

Das Zimmer, welches verwüstet wurde, war NICHT – wie im Zeitungsbericht vom 19.1.2017 behauptet , sein, sondern ein leerstehendes Zimmer Nr. 13351. Die Vermutung liegt nahe, dass dieses Zimmer zuerst verwüstet wurde, man den durch die k.o. Tropfen beeinflussten P. in dieses Zimmer legte. Es wird wohl für immer ein Rätsel bleiben, warum in dieser Nacht das Zimmer Nr. 13313 von P. versperrt war und am Morgen des 26.8.2016 erst durch das Hotelpersonal geöffnet werden konnte, hingegen das leerstehende, verwüstete Zimmer geöffnet war.

Zwei Tage nach diesem Vorfall hatte P. blaue Flecken auf der Brust, was darauf hindeutet, dass man im Gewalt angetan hat.
Bert Brandauer und Hannes Apfolterer gaben an, ein Video gesehen zu haben, wo die Verwüstung durch P. ersichtlich ist?????

Befremdend war für mich, dass ich den „Schaden“ bezahlte um weiteres Aufsehen zu vermeiden, weil Hannes Apfolterer sich geweigert hatte, die eigens für Moskau ausgestellte Vereins-VISA Karte mit dem entstandenen Schaden von ca. 771 EUR zu belasten. Auch der Fahnenkommandant hat aus persönlichen Befindlichkeiten betreffend P. die Belastung seiner Kreditkarte abgelehnt.

Ich habe gebeten, mir dieses Video zu zeigen, was vehement von beiden abgelehnt wurde. Ich frage mich heute noch warum????

Wurden alle unsere Zimmer videoüberwacht? Es hat sich an diesem Tag keiner – außer Johann Leiner und ich – um den total verstörten P. gekümmert.

In der Sitzung vom 14.12.2016, in welcher der Ausschluss von P. beschlossen wurde, waren Mitglieder anwesend, die nicht in Moskau dabei waren. Diese hätten sich zumindest der Stimme enthalten müssen/sollen. Ich wollte in dieser Sitzung gerne zur Causa P. Stellung nehmen, wurde aber dazu nicht eingeladen….. bewusst nicht eingeladen?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: dw 
Datum:   03-04-17 06:51

Lieber @ferdl, Platter ist eh bereits fuchsteufelswild.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ferdl 
Datum:   02-04-17 23:22

wenn ich das alles richtig verstanden und gelesen habe, so wurde diese Moskausreise der besagten Musik durch eine Malversation des Kassiers Herrn Auer finanziert. Natürlich hat keiner irgend etwas bemerkt, so wie immer. Wenn das alles so war , dann würde ich den Vorstand dieser Musik so richtig in die Pflicht nehmen und diesen bis zur endgültigen rechtlichen Klärung NICHT MEHR ENTLASTEN. Ich habe viele Jahre als Innenrevisor in einer größeren Bank gearbeitet. Möglich ist so was ohne weiteres. Je länger Mitarbeiter im Betrieb sind desto unantastbar werden sie. Ich bin nur überrascht dass unser LH Platter noch seinen Senf nicht dazu gegeben hat. Wahrscheinlich ist er mit dem Fall total überfordert. So eine Überraschung also wirklich.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wissender 
Datum:   02-04-17 19:08

Kex schrieb:

> Das Forum voller Neider und Diffamierer.

....nein.neidig ist euch beiden in dieser situation keiner!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kex 
Datum:   02-04-17 17:41

Das Forum voller Neider und Diffamierer.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Steinbock 
Datum:   02-04-17 17:24

Konsequenzen wird wie immer der kleinste Mann zu tragen haben ( Auer und so).
Leider will keiner zu geben was sie für ein Schwachsinn sie gemacht haben,
Weil es sicher und da bin ich mir 100% sicher in die höhere Abteilungen geht.
Ja werden wir sehen ich hoffe nur das es die kleinsten nicht alles genommen wird.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Joe 
Datum:   02-04-17 16:41

Fast 200 Postings in wenigen Tagen sind auch kein Dreck. Heißt: Die Causa elektrisiert. Und: Die Öffentlichkeit erwartet Konsequenzen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Apfoltererfan 
Datum:   02-04-17 16:20

Dieses CROCS-"Gerechtigkeit-für-Apfolterer!"-Geschwafel ist so dubios wie Apfolterer selbst und folgt einer leicht durchschaubaren Strategie: von den handfesten Kritikpunkten ablenken, indem man dem Kritiker unlautere Motive & Methoden ("Hass", "Hexenjagd", "Untergriffigkeiten" etc.) unterstellt.

CROCS schrieb:

> Ich verfolge „dietiwag.org“ schon sehr lange, bin ein großer
> Fan von Ihnen, geschätzter Herr Wilhelm, denn ich bin der
> Meinung, dass Sie mit dieser Seite und mit Ihrer Arbeit an sich
> wichtige Aufklärung betreiben und ein notwendiger Gegenpol
> sind.
>
> Genauso verfolge ich derzeit diesen Thread und muss mich zu
> Wort melden:
> Diesmal sind Sie zu weit gegangen! Das hat mit Ihrer, von mir
> immer sehr geschätzten, journalistischen Aufklärungsarbeit
> nichts mehr zu tun. Behauptungen ohne Fakte sind das eine (ist
> man in unserer Zeit eh schon gewohnt), aber zutiefst
> beleidigende, verletzende und völlige haltlose persönliche
> Untergriffigkeiten und Unterstellungen sind doch nicht Ihre
> Art, oder? In diesem Artikel haben Sie sich dazu hinreißen
> lassen, Hexenjagd zu betreiben und zügellosen Hass auf einen
> einzigen Menschen loszutreten. Wie können Sie das verantworten?
> Wollten Sie das mit Ihrer Seite „dietiwag.org“ erreichen? Dann
> kann ich nur sagen: weit haben Sie es gebraucht! Zu weit. Das
> geht definitiv zu weit, Herr Wilhelm!
>
> Zur Klarstellung:
> - Die dubiosen Geschehnisse bei der Kaiserjägermusik gehören
> aufgeklärt! Keine Frage.
> - Die persönlichen Angriffe (ohne Wissen und ganz und gar ohne
> Beweise!) auf einen einzelnen Menschen müssen aufhören! Bitte,
> Herr Wilhelm, stoppen Sie das!
>
> Ich hoffe auch ein paar Leser und Schreiber zu erreichen und
> bitte Sie, sich wenigstens einmal kurz mit dem Gedanken zu
> spielen, dass die Vorwürfe gegen Herr Apfolterer nicht wahr
> sind. Was wäre dann?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: presse 
Datum:   02-04-17 15:55

niemand hat etwas gegen den herren apfolterer, schon gar nicht hass! wenn sich typen, die sich auf kosten vieler alles herausnehmen und man kommt ihnen drauf, dann wird gleich von hass gesprochen. zum glück haben wir in diesem durch und durch verkommenen und korrupten land die tiwag.org., weil nur diese die gesamten schweinereien öffentlich macht und unter die leute bringt. die medien landschaft in tirol ist zu verhabert, mit eben diesen typen die dann gleich von hass und ähnlichem schwadronieren. zu dir crocs sei gesagt, der apfolterer soll außer aus der staude und seine stellungnahme machen. nur er wird keine vernünftige bringen können. wie hierzulande üblich, ist man darauf aus,zeit zu gewinnen und dann die größte sauerei auch noch zu verniedlichen und zu verharmlosen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Gummistiefel 
Datum:   02-04-17 15:51

Vergiss es M.W.

CROCS sind so was ähnliches wie Elite-Gummistiefel, eine trendige Modeerscheinung, damit watet man durch Sümpfe und macht sich die Füße nicht dreckig.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Surtaucher 
Datum:   02-04-17 15:41

CROCS schrieb:

> Ich hoffe auch ein paar Leser und Schreiber zu erreichen und
> bitte Sie, sich wenigstens einmal kurz mit dem Gedanken zu
> spielen, dass die Vorwürfe gegen Herr Apfolterer nicht wahr
> sind. Was wäre dann?

Was wäre wenn ...
der Mann im Mond eine Frau ist?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: M.W. 
Datum:   02-04-17 15:39

Déjà-vu!

Das ist genau das, was ich schon x-mal erlebt habe: Herr Wilhelm, Ihre anderen Artikel sind alle super, aber dieser hier, der mich betrifft, der ist ganz schlecht.

@ CROCS (was immer so ein Nick bedeuten soll)
Sagen Sie mir/uns, was am Bericht über die schmutzige Finanzierung von Apfolterers Prestige-Trip nach Moskau nicht der Wahrheit entsprechen soll.
Und dann auch noch gleich, wo ich beim Hinweis (wohl gemerkt: Hinweis) auf Apfolterers NS-Devotionaliensammlung zu weit gegangen sein soll. Augenzeugen berichten weit Deftigeres.

M.W.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Surtaucher 
Datum:   02-04-17 15:36

Ich finde auch, dass der Eurofighter-U-Ausschuss völlig unnötig ist!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: CROCS 
Datum:   02-04-17 14:48

Ich verfolge „dietiwag.org“ schon sehr lange, bin ein großer Fan von Ihnen, geschätzter Herr Wilhelm, denn ich bin der Meinung, dass Sie mit dieser Seite und mit Ihrer Arbeit an sich wichtige Aufklärung betreiben und ein notwendiger Gegenpol sind.

Genauso verfolge ich derzeit diesen Thread und muss mich zu Wort melden:
Diesmal sind Sie zu weit gegangen! Das hat mit Ihrer, von mir immer sehr geschätzten, journalistischen Aufklärungsarbeit nichts mehr zu tun. Behauptungen ohne Fakte sind das eine (ist man in unserer Zeit eh schon gewohnt), aber zutiefst beleidigende, verletzende und völlige haltlose persönliche Untergriffigkeiten und Unterstellungen sind doch nicht Ihre Art, oder? In diesem Artikel haben Sie sich dazu hinreißen lassen, Hexenjagd zu betreiben und zügellosen Hass auf einen einzigen Menschen loszutreten. Wie können Sie das verantworten? Wollten Sie das mit Ihrer Seite „dietiwag.org“ erreichen? Dann kann ich nur sagen: weit haben Sie es gebraucht! Zu weit. Das geht definitiv zu weit, Herr Wilhelm!

Zur Klarstellung:
- Die dubiosen Geschehnisse bei der Kaiserjägermusik gehören aufgeklärt! Keine Frage.
- Die persönlichen Angriffe (ohne Wissen und ganz und gar ohne Beweise!) auf einen einzelnen Menschen müssen aufhören! Bitte, Herr Wilhelm, stoppen Sie das!

Ich hoffe auch ein paar Leser und Schreiber zu erreichen und bitte Sie, sich wenigstens einmal kurz mit dem Gedanken zu spielen, dass die Vorwürfe gegen Herr Apfolterer nicht wahr sind. Was wäre dann?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   02-04-17 13:28

Franz schrieb:

> Hätte Herr Apfolterer Argumente, die ihn entlasten, würde er
> sie längst vorgebracht haben. Bzw. würden die Beschuldigungen
> von Wilhelm nicht der Wahrheit entsprechen, würde er längst
> eine Unterlassungsklage eingebracht haben. Davon hat man aber
> nichts gehört.

Genau Franz, wäre lediglich die Hälfte der hier vorgebrachten Anschuldigungen nicht wahr, dann müsstest dieser Thread geschlossen bzw. offline sein!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ...... 
Datum:   02-04-17 12:52

Autor: Moskwa
Datum: 02-04-17 11:51

Das Verhalten von Kpm. Apfolterer in Moskau anlässlich dieser Geschichte http://www.tt.com/panorama/gesellschaft/12505112-91/misst%C3%B6ne-bei-den-kaiserj%C3%A4gern.csp , die in Wahrheit ganz anders abgelaufen ist, war auch höchst dubios und unkameradschaftlich.


Autor: Courage
Datum: 30-03-17 12:24

Wer ist eigentlich diese mutige Frau der OTKM, die sich vor die Fahne und vor ihre Kameraden stellt, weil keiner imstande ist dem Apfolterer die Meinung zu sagen, Demütigungen einstecken musste, vermutlich die gleiche, die durch ihr Einschreiten ihrem Kameraden in Moskau vor der Verhaftung durch die russische Staatspolizei bewahrt hat

Wenn ich das richtig verstehe wollte der Herr Apfolterer den Herren an den Ru Geheimdienst ausliefern?
Warum? Was war der Grund?
Das jemand das ganze Zimmer demoliert wird wohl nicht den Russischen Geheimdienst auf den Plan rufen?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Moskwa 
Datum:   02-04-17 11:51

Das Verhalten von Kpm. Apfolterer in Moskau anlässlich dieser Geschichte http://www.tt.com/panorama/gesellschaft/12505112-91/misst%C3%B6ne-bei-den-kaiserj%C3%A4gern.csp , die in Wahrheit ganz anders abgelaufen ist, war auch höchst dubios und unkameradschaftlich.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Mitglied 
Datum:   02-04-17 11:23

Wie charakterlich mies und rachsüchtig unser neuer Obmann Hannes Apfolterer ist, sieht man auch daran, dass er das Foto seines verdienten Vorgängers Pepi Kantner von der Homepage entfernt hat mit der üblen Bemerkung in den typisch Apfolterischen Großbuchstaben "BILD FOLGT".

http://www.kaiserjaegermusik.tirol/fahnenabordnung.html

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Santifaller 
Datum:   02-04-17 11:14

@ Franz

Der Apfolterer will durchtauchen. Schauen wir einmal, ob das morgen bei der "Musikprobe" möglich ist ...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Franz 
Datum:   02-04-17 11:10

Hätte Herr Apfolterer Argumente, die ihn entlasten, würde er sie längst vorgebracht haben. Bzw. würden die Beschuldigungen von Wilhelm nicht der Wahrheit entsprechen, würde er längst eine Unterlassungsklage eingebracht haben. Davon hat man aber nichts gehört.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Dealer 
Datum:   02-04-17 09:23

@ExRex

https://kurier.at/wissen/vor-250-jahren-fuehrte-schweden-als-erstes-land-die-pressefreiheit-ein/234.126.990

"Transparenz
In Skandinavien wäre dies undenkbar. Seit Jahren rangieren die Länder unter den Top zehn der Pressefreiheit – Finnland sogar an erster Stelle. Begünstigt wird das von der finnischen Gesetzgebung, die Transparenz fördert, erklärt Elina Grundström, Vorsitzende von Finnlands Rat für Massenmedien. "Alle möglichen offiziellen Dokumente sind automatisch öffentlich zugänglich, mit Ausnahme sehr weniger Schriftsätze, die als geheim eingestuft werden."


Vor 250 Jahren also wurde das erste mal in Schweden die Pressefreiheit eingeführt. Also noch nicht gar zu lange her. Bei uns eingeschränkt wurde sie wohl schon vor über einem Jahrzehnt lang?

An der Spitze ist also Finnland - Ob es dort auch diese Zustände geben könnte wie hier in Tirol?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Zentralmatura 
Datum:   02-04-17 09:20

April! April!



Braun schrieb:

> Ja das ist viel wichtiger.
> Ich möchte schon wissenden ob man sich in Menschen so
> teuschenken kannExRex schrieb:
>
> > Die TT hat andere Probleme als den Skandal bei den
> > kaiserlichen:
> >
> http://m.tt.com/panorama/verbrechen/12814296-91/unbekannter-stahl-sonnenbrille-in-kitzb%C3%BChel-polizei-sucht-zeugen.csp

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Braun 
Datum:   02-04-17 09:03

Ja ihr könntet ja mal die Wahrheit komponieren.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kranebitten 
Datum:   02-04-17 07:58

SSuk schreibt da unten in seiner "Antwort" auf 'bernsteiner':

"Sie dürfen auch gerne für uns komponieren ..."

Damit hat er sich wohl klar als Mitglied der Kaiserjägermusik geoutet (für welche Herr Apfolterer komponiert)..

Freud, schau oba!

Daher kommt also seine Gehässigkeit gegen die Diskutanten hier im Forum und das Vorbeischwadronieren an den beiden Kernpunkten, weie sie "Klarinette" nocheinmal zusammengefasst hat.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Braun 
Datum:   01-04-17 22:34

Ja das ist viel wichtiger.
Ich möchte schon wissenden ob man sich in Menschen so teuschenken kannExRex schrieb:

> Die TT hat andere Probleme als den Skandal bei den
> kaiserlichen:
> http://m.tt.com/panorama/verbrechen/12814296-91/unbekannter-stahl-sonnenbrille-in-kitzb%C3%BChel-polizei-sucht-zeugen.csp

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   01-04-17 22:30

Die TT hat andere Probleme als den Skandal bei den kaiserlichen: http://m.tt.com/panorama/verbrechen/12814296-91/unbekannter-stahl-sonnenbrille-in-kitzb%C3%BChel-polizei-sucht-zeugen.csp

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Braun 
Datum:   01-04-17 22:26

Aber wer hat ne Ahnung. Wann weiß man mehr

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: xxxxxxxxxx 
Datum:   01-04-17 22:26

xxxxxxxxxxxx

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: xxx 
Datum:   01-04-17 22:24

xxxxxxxxxxxx

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   01-04-17 22:20

Ssuk schrieb:

>
> ich bin jetzt weg! Werde mich nur noch über den Abschluss
> informieren...

Lieber Ssuk, bitte mach deine “Drohung“ wahr und verzupf dich, für deinesgleichen gibt es andere Foren.......

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ari 
Datum:   01-04-17 20:37

Ssuk schrieb:


> ich bin jetzt weg! Werde mich nur noch über den Abschluss
> informieren...

aber ja bitte-bitte und ganz schnelle ...weg und ganz weit - brauchst dich auch keineswegs über den benannten "Abschluss" informieren

aber sich vorher in einem unsäglichen Posting *verabschieden* wollen und sich dann tolldreistest sofort wieder zu melden ..... deutet auf ?
traurige Figur oder aus welcher Ecke kommt denn solches?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Klarinette 
Datum:   01-04-17 20:14

Werden jetzt die letzten Getreuen von Prof. Apfolterer losgeschickt?

Okay, soll sein. Dann gebt aber bitte Antwort auf die Frage der schmutzigen Moskau-Finanzierung. Apfolterer als Mitwisser? Als Vertuscher/Verdunkler?

Darum geht es und natürlich auch um seine Waffen- und NS-Sammlung.

Aber auf denjenigen losgehen , der die Sache aufdeckt ist halt leichter. Aber mies.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: bernsteiner 
Datum:   01-04-17 19:40

Ich kann Ihnen leider nicht ganz folgen. Für wen soll ich was komponieren? Wer schätzt meine Arbeit nicht? Welche Nachbarländer tun "nicht so ausarten und toben"? Und was soll ich aus folgender Aussage schließen: "Sollte der Herr Apfolterer das hier lesen, machen Sie lieber den PC wieder aus. Tun Sie sich das nicht an!" - Muss ich mich jetzt gar fürchten?

Ssuk schrieb:

> Von ihren aufgezählten Punkten gilt für mich höchstens! Punkt
> 2. solange das nicht bewiesen ist - UNSCHULDIG!
> Ich nehme an, der Vorstand wurde bei der JHV entlastet, ein
> wichtiger Punkt!
> Ich stehe zu meinen Aussagen unten!
>
> Sollte der Herr Apfolterer das hier lesen, machen Sie lieber
> den PC wieder aus. Tun Sie sich das nicht an!
> Dann möchte ich Ihnen noch sagen, sollte man ... ganz
> offensichtlich ...Ihre Arbeit nicht schätzen, seien Sie sich
> bitte sicher, das diese Beiträge einige mit Kopfschütteln
> beobachten. Das man Neider an allen Ecken hat, Ex-Musiker, ob
> beruflich oder privat ...hier die Chance nutzen sich unsachlich
> auszukotzen... ist wirklich nicht normal. DAS ist üble
> Nachrede!
>
> Etwas noch: es gibt genug Nachbarländer, die nicht so ausarten
> und toben. Es gibt dort sogar Vereine, in denen man sich seinem
> Militär- Hobby widmen darf, ohne rechts zu sein oder der
> NS-Wiederbetätigung bezichtigt zu werden. Musik wird dort auch
> gemacht. Ich bin mir sicher - diese würden Sie mit Freude
> empfangen! Kontakte werden Sie ja reichlich haben!
> Sie dürfen auch gerne für uns komponieren ... ich muss schon
> wieder über die neu angefangene Hetzkampagne schmunzeln... es
> geht tatsächlich nicht ohne Hexenjagd ...
>
> ich bin jetzt weg! Werde mich nur noch über den Abschluss
> informieren...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Ssuk 
Datum:   01-04-17 19:31

Von ihren aufgezählten Punkten gilt für mich höchstens! Punkt 2. solange das nicht bewiesen ist - UNSCHULDIG!
Ich nehme an, der Vorstand wurde bei der JHV entlastet, ein wichtiger Punkt!
Ich stehe zu meinen Aussagen unten!

Sollte der Herr Apfolterer das hier lesen, machen Sie lieber den PC wieder aus. Tun Sie sich das nicht an!
Dann möchte ich Ihnen noch sagen, sollte man ... ganz offensichtlich ...Ihre Arbeit nicht schätzen, seien Sie sich
bitte sicher, das diese Beiträge einige mit Kopfschütteln beobachten. Das man Neider an allen Ecken hat, Ex-Musiker, ob beruflich oder privat ...hier die Chance nutzen sich unsachlich auszukotzen... ist wirklich nicht normal. DAS ist üble Nachrede!

Etwas noch: es gibt genug Nachbarländer, die nicht so ausarten und toben. Es gibt dort sogar Vereine, in denen man sich seinem Militär- Hobby widmen darf, ohne rechts zu sein oder der NS-Wiederbetätigung bezichtigt zu werden. Musik wird dort auch gemacht. Ich bin mir sicher - diese würden Sie mit Freude empfangen! Kontakte werden Sie ja reichlich haben!
Sie dürfen auch gerne für uns komponieren ... ich muss schon wieder über die neu angefangene Hetzkampagne schmunzeln... es geht tatsächlich nicht ohne Hexenjagd ...

ich bin jetzt weg! Werde mich nur noch über den Abschluss informieren...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: anonymouse 
Datum:   01-04-17 18:57

Ach, hätten die Kaiserjäger damals bei ihrer Gründung doch gleich den Kaiser erlegt! Was wäre uns alles erspart geblieben....

Die Kaiserjägerkiste ist so ein typisches Tiroler Sumpfloch. Ein paar Politiker, ein paar Geldgeber, ein paar Monarchisten, Schranknazis sowie ein paar aktive Taugenichtse in grüner Uniform. Wen wundert es, daß unterm Strich so etwas dabei herauskommt?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: bernsteiner 
Datum:   01-04-17 18:50

@Ssuk, du lenkst nur von den wesentlichen Dingen ab.

1) Apfolterer, ein Günstling des hiesigen ÖVP-Establishment, kassiert Länge mal Breite an Steuergeldern. Es ist sehr legitim, öffentlich danach zu fragen, wofür und wieviel er aus öffentlicher Hand über diverse Subventionen verdient.

2) Ein aus Steuergeldern hochsubventionierter Musikverein - die "Original Tiroler Kaiserjägermusik", welcher Apfolterer vorsteht - finanziert einen Russlandaufenthalt auf eine derart dubiose Art und Weise, dass der dafür verantwortliche Vereinskassier fristlos aus jener Firma, über die er diese Geschäfte abwickelte, entlassen wird. Was wusste Apfolterer davon? Warum sagt er in diesem Zusammenhang, das sei "top secret" und ähnliche Dinge? Ich könnte mir vorstellen, dass nun behördlich ermittelt wird, denn der Aufklärungsbedarf ist tatsächlich groß.

3) Und nun zum Keller mit den Nazidevotionalien: Das, lieber Ssuk, ist nicht bloß ein "interesseloses" Hobby, wie du uns weismachen willst, sondern streift möglicherweise an den Tatbestand der "NS-Wiederbetätigung" (in Österreich verboten). Niemand hat hier behauptet, dass Apfolterer ein NS-Wiederbetätiger sei, aber es ist legitim öffentlich zu fragen, wie ein hochdekorierter Offizier des Österreichischen Bundesheeres, ausgezeichnet mit dem Titel "Professor h.c." und gerne, sogar sehr, sehr gerne sich im Lichte der Öffentlichkeit sonnend, zur Frage der NS-Wiederbetätigung stehen könnte, wenn er in seinem Keller Nazidevotionalien, die er dann und wann mal stolz seinen Besuchern zeigt, aufbewahrt. Bei dir und mir wäre das vielleicht eher noch Privatsache, aber im Falle des hochdekorierten, öffentlich agierenden Oberst Prof. h.c. Hannes Apfolterer, Obmann und Kapellmeister einer hochsubventionierten Musikkapelle und Kapellmeister einer staatlichen Musikkapelle (Militätmusik in Tirol), ist das keine Privatangelegenheit mehr.

Darum Dank an alle, die die Machenschaften und dubiosen "Hobbies" (?) dieses VP-Politgünstlings, der gerne den Promi heraushängen lässt, aufdecken! Dank an Apfolterers ehemalige Mitarbeierinnen und Mitarbeiter, die nicht mehr zusehen wollten, und Dank an den Betreiber der Seite dietiwag.org!


Ssuk schrieb:

> Danke, ich hab noch kurz auf Reaktionen gewartet...
> Ich bin schon arg beeindruckt für was ein Multitaltent der Herr
> Apfolterer gehalten wird:
>
> Er macht also Buchhaltung
>
> Er weiß über sämtliche Dinge Bescheid- vollumfänglich!
>
> Er programmiert Webseiten
>
> Er hat also ... ach sagen wir um bei den Übertreibungen und
> Mutmaßungen mitzuhalten, wie hier im allgemeinen üblich
> ...eine Panzerfaust auf dem Auto montiert
>
> Er hat den Keller voller "komischer" Dinge
>
> Ach Mensch, ja... zuletzt dirigiert und komponiert er ja...
> aber DAS, ja, geht ja einfach so.
>
> Das er ein Aushängeschild mit seinen Kompositionen ist,
> schieben wir mal weg.. ist ja egal!
>
> Oh Ui! Wir müssen da doch was tun... vielleicht mag er ja auch
> nicht seine Nachbarn...
>
> oder hey, dreht nochmal seine Initialen um! Noch ein Beweis!-
> klasse!
> Ich hab nur noch einen Haufen Ironie hierfür übrig.
>
> Unfassbar! Hört bitte auf!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Ssuk 
Datum:   01-04-17 18:42

Danke, ich hab noch kurz auf Reaktionen gewartet...
Ich bin schon arg beeindruckt für was ein Multitaltent der Herr Apfolterer gehalten wird:

Er macht also Buchhaltung

Er weiß über sämtliche Dinge Bescheid- vollumfänglich!

Er programmiert Webseiten

Er hat also ... ach sagen wir um bei den Übertreibungen und Mutmaßungen mitzuhalten, wie hier im allgemeinen üblich ...eine Panzerfaust auf dem Auto montiert

Er hat den Keller voller "komischer" Dinge

Ach Mensch, ja... zuletzt dirigiert und komponiert er ja... aber DAS, ja, geht ja einfach so.

Das er ein Aushängeschild mit seinen Kompositionen ist, schieben wir mal weg.. ist ja egal!

Oh Ui! Wir müssen da doch was tun... vielleicht mag er ja auch nicht seine Nachbarn...

oder hey, dreht nochmal seine Initialen um! Noch ein Beweis!- klasse!
Ich hab nur noch einen Haufen Ironie hierfür übrig.

Unfassbar! Hört bitte auf!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ...... 
Datum:   01-04-17 18:15

Autor: Ssuk
Danke für Ihr Posting...auch mir ist schon eine ganze Woche lang schlecht. So eine Hexenjagd habe ich noch nie erlebt. Der Pranger früher war nichts. Die Angreifer bleiben feig im dunkeln..
Bin ein grosser Freund vom Wilhelm...doch das packe ich auch nicht mehr.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Ssuk 
Datum:   01-04-17 18:02

Ich schließe mich Autor --- an! Es ist unfassbar wieviel schlechtes einem anderen Menschen hier gewünscht wird. Vor-Verurteilungen, Neid, sogar Hass... kopfschüttelnd beobachte ich die Einträge schon seit Veröffentlichung! Das ist schon Hetze und/oder Mobbing! Ich dachte aus dem Zeitalter der Hexenverbrennung sind wir raus...

Es geht niemand etwas an, was, wer und wo im Keller hat. Räumt lieber eure eigenen Leichen auf, beschäftigt euch mit eurem eigenen Leben... so langweilig kann euch nun wirklich nicht sein.

Gagen stehen jedem zu und ich frage mich, woher ihr den Herrn Apfolterers Steuerabgaben kennt? Wenn andere diese Gagen nicht annehmen, selbst schuld! Aber schimpft nicht über die, die es tun. Die Höhe ist in Anbetracht der Professionalität, aus eigener Erfahrung, überhaupt nicht überzogen... Weitere Zugaben sind Absprachen zwischen Vorstand und ihm. Das geht euch AUCH überhaupt nichts an und trägt hier nichts zum Sachverhalt bei.

Vorstandsarbeit ist auch weitgehend eine Vertrauensbasis. Man kann nicht zu jeder Zeit zu 100% informiert sein, manchmal gibt man sich mit Halbsätzen vom "Facharbeiter/Bereich " zufrieden ohne weiter zu forschen. Für mich gilt auch immer erstmal die Unschuldsvermutung und SO LANGE liebe Freunde, hat auch niemand etwas an seinem Dienst herum zu drehen und manipulieren.

Ein besonderes Interesse zum Militär kann man haben! Warum denn nicht! Was ist daran schlimm? Wenn ihr einen Hang zu beispielsweise PCs habt, würdet ihr vllt 20 davon haben, aber beweist das gleich datenklau oder abhördienste??? Es ist ein Hobby wie jedes andere und lässt mich nicht spekulieren in die rechte Richtung zu schlagen. Dann wäre ich es wohl auch und muss es verneinen! Sammlungen zu krieg und ähnliches kann auch einfaches Interesse sein. Auch nicht jeder verherrlicht das damit, kann auch Ausdruck der Warnung sein

Also mal ganz ehrlich! Ich bin schockiert über diese Hexenjagd ... Unschuldsvermutung gilt hier in diesem Forum nicht und ich für mein Teil, schicke den Beitrag noch ab und verabschiede mich! Das ist nicht auszuhalten...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: --- 
Datum:   01-04-17 16:42

Es ist immer wieder erschreckend, wie der Großinquisitor aus dem Ötztal seinem keiferndem, linkel Pöbel jedwege Postingfreiheit einräumt, wenn es nur ansatzweise gegen rechts geht.
Da fordert der Pöbel mit einer Selbstverständlichkeit die Außerkraftsetzung des Rechtsstaates. Der eine will einfach so im Keller des Kapellmeisters eine Hausdurchsuchung durch die Polizei, die anderen befinden gar dass er seinen Job beim Miltär auch gleich abgegeben soll.
Noch gilt in diesem Land die Unschuldsvermutung!
Nicht auszudenken, wenn man nur ansatzweise derartiges Gekeife über Flüchtlinge vom Stapel läßt.
Soll schnell könnte man gar nicht schauen, wäre der Text gelöscht.


Dein Gekeife bleibt auf jeden Fall hier stehen. Es richtet sich von selbst.

Der Webmaster

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Pinky 
Datum:   01-04-17 16:24

Was ist da los.
bin gespannt bis wann die Öffentlichkeit Wind davon bekommt wenn überhaupt da Platter im Spiel ist?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: dw 
Datum:   01-04-17 16:17

@oberland puncto Platter bin ich überzeugt, daß er längst fuchsteufelswild ist. Wohl weniger wegen der unangenehmen Sache als wegen des Thread. Mehr als fuchsteufelswild ist von ihm nicht zu erwarten.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: hof 
Datum:   01-04-17 14:24

@oberland

was berechtigt zur hausdurchsuchung deiner meinung nach?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: interesierte 
Datum:   01-04-17 14:21

Und über das alles kann man nur hier lesen oder gibt es mittlerweile noch andere Artikel

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: oberland 
Datum:   01-04-17 14:14

lasst doch bitte den Elektro Müller aussen vor - das ist eine sehr korrekte Firma - mir sind wenige Fälle bekannt die so rasch reagiert haben und das auch kommuniziert haben!

Stellt Euch lieber folgende Fragen:

Was macht der Landeshauptmann - als grosser Förderer der Kaiserjaegermusik - was sagt er dazu?

Wie reagiert die Kaiserjaegermusik?

Wie reagiert das österreichische Bundesheer?
Wann erfolgt eine Dienstfreistellung nach Beamtendienstrecht nach diesen schwerwiegenden Vorfällen, die ja durch den Buchhalter klar am Tisch liegen!

Wo ist die Hausdurchsuchung beim Herrn Kapellmeister nach dem Verdacht dieser ewig gestrigen Verehrung?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: interesierte 
Datum:   01-04-17 13:42


Es steht nicht drin der Müller macht schwarz Geld es steht nur drin ich könnte mir es vorstellen.
Lieber Herr Webmaster will keinen beschuldigen.
Aber warum dann dieser Text. was ist da die Wahrheit?



Die Firma Elektro Müller ist ein allseits bekannter Schätzer
> und Förderer und war schon öfters Sponsor.
> Die Frage stellt sich hier nur, warum diese bekannte Firma
> nicht zu ihrem Wort steht und die Aufträge erteilte?
> Das ist mir völlig unbekannt

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ari 
Datum:   01-04-17 13:12

Portokassenverwalter schrieb:

>
> .....Demnach sind Leistungen des
> Bundesheeres
> für „wehrpolitische Vereine“ (zB Übernahme von Portokosten)
> grundsätzlich zulässig. Ein wehrpolitischer Verein muss sich
> nach den „Durchführungsbestimmungen für die Zusammenarbeit mit
> Vereinen“ in seinen
> Statuten ausdrücklich zu den gesetzlich normierten Aufgaben des
> Bundesheeres bekennen,

Muss demnach die KaiserjägerMUSIK nur als "wehrpolitischer Verein" für eine Übernahme von deren Portokosten benamst werden?
Ist in den Vereinsstatuten der KaiserjägerMUSIK ein derartiger Passus (als geltender wehrpolitischer Verein!) enthalten?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Portokassenverwalter 
Datum:   01-04-17 13:00

webmaster schrieb:

> Stimmt das?
>
>
> stiller Beobachter schrieb:
>
> > ja, ja der krug geht so lange zum brunnen bis bricht!!
> > kann mich dem ganzen nur anschließen! hatte ja immer große
> > rückgrad!
> > aber hoffentlich ist jetzt schluss. nicht nur bei den
> > kaiserjägern sondern
> > auch bei der milmusik tirol wo er ja auch nicht beliebt ist!
> > sage nur noch.... *b*portokosten der kaiserjäger gingen auf
> staatskosten bundesheer!!

Die militärische Öffentlichkeitsarbeit (Wehrpolitik) ist ein Teil der allgemeinen Einsatzvorbereitung
(§ 2 Abs. 3 Wehrgesetz 2001). Demnach sind Leistungen des Bundesheeres
für „wehrpolitische Vereine“ (zB Übernahme von Portokosten) grundsätzlich zulässig. Ein wehrpolitischer Verein muss sich nach den „Durchführungsbestimmungen für die Zusammenarbeit mit Vereinen“ in seinen
Statuten ausdrücklich zu den gesetzlich normierten Aufgaben des Bundesheeres bekennen,
in seiner konkreten Vereinsarbeit grundlegende, erkennbare und unterstützende Beiträge für
das Österreichische Bundesheer leisten und auf Grund dieser Vorleistungen vom BMLV als solcher anerkannt werden.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: interesierte 
Datum:   01-04-17 12:59

oder eher geschockt

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: interesierte 
Datum:   01-04-17 12:57

Kann mann wegen Elektro Müller und Buchhalter noch irgendwo was lesen.
wenn er Wirklich 200-300 000 Euro auf sein Konto geschleust hat sollte man ja irgendwas darüber lesen können.
und denk ihr das der Buchhalter das alles wollte oder denk ihr das er eine einfache Hand zum Geld waschen war, und das Geld vom Müller als Schweige Geld angenommen hat . ich kann mir schon vorstellen das der Müller genug schwarz macht und das muss ja irgendwo hin. Ich bin total verwirrt.


Das sind ziemlich üble Unterstellungen der Fa. Müller gegenüber. Entweder du weißt was oder du ziehst dieses verleumderische Posting zurück!

Der Webmaster

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Leser 
Datum:   01-04-17 12:56

Beim geschilderten Apfolterer-Keller denke ich unweigerlich an den Keller von Josef Ochs, der im Film "Im Keller" von Ulrich Seidl ausgiebig zu Wort und 'zu Bild' kommt.
Im Profil las man dazu: "Josef Ochs ... musiziert im Souterrain gern mit seinen Blasinstrumenten. In einer 320 Quadratmeter großen Kellerlandschaft, vollgeräumt mit historischen Bildern und Objekten, halte er sich am liebsten auf. ... Ochs sammelt vor allem NS-Devotionalien, hat einzelne Kellerräume geradezu gepflastert mit Hitler-Bildern, Hakenkreuzflaggen und lebensgroßen Nazi-Puppen."

Vielleicht ist es bei Apfolterer nicht so, aber eine Nachschau durch die Polizei wäre trotzdem sinnvoll.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Probelokal 
Datum:   01-04-17 11:08

Portokosten abwälzen, das machen andere auch ... schau: http://www.dietiwag.at/blog/index.php?datum=2016-10-05

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: webmaster 
Datum:   01-04-17 10:22

Stimmt das?


stiller Beobachter schrieb:

> ja, ja der krug geht so lange zum brunnen bis bricht!!
> kann mich dem ganzen nur anschließen! hatte ja immer große
> rückgrad!
> aber hoffentlich ist jetzt schluss. nicht nur bei den
> kaiserjägern sondern
> auch bei der milmusik tirol wo er ja auch nicht beliebt ist!
> sage nur noch.... portokosten der kaiserjäger gingen auf staatskosten bundesheer!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Hunzmayer 
Datum:   01-04-17 10:14

Wenn man das alles über den Apfel-Folterer liest, setzt unweigerlich die retrograde Peristaltik ein :-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: . 
Datum:   01-04-17 09:25

Da war dann noch der Herr Schloch.
Der wäre so gerne Major geworden.
;-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Absam 
Datum:   01-04-17 09:25

Apfolterer hat ja den Ex-Obmann Dr. Kantner beschuldigt, ihn wegen nicht deklarierter Nebeneinkünfte (zum Bsp. 20.000 von den Kaiserjägern) beim Finanzamt angezeigt zu haben.
Diese Unterstellung musste Apfolterer zurücknehmen und wie man hört sich bei Kantner dafür entschuldigen.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wattens 
Datum:   01-04-17 08:56

Dass der Kapellmeistern gern mit Waffe herumläuft, hab ich auch schon gehört. Muss sich eben auf groß+mächtig pimpen ...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: webmaster 
Datum:   01-04-17 08:33

Wiltener schrieb:

> Wie eng der Kassier und der Obmann - nach wie vor - sind, sieht
> man auch daran, dass der Kassier immer noch auf der Homepage
> der Kaiserjägermusik aufscheint, wohingegen Apfolterer das Foto
> des früheren (verdienten) Obmannes dort schon längst abmontiert
> hat.


Hier der Screenshot von gerade jetzt:

http://www.dietiwag.at/img2/vorstand_kaiserjaegermusik.jpg

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wiltener 
Datum:   01-04-17 08:25

Wie eng der Kassier und der Obmann - nach wie vor - sind, sieht man auch daran, dass der Kassier immer noch auf der Homepage der Kaiserjägermusik aufscheint, wohingegen Apfolterer das Foto des früheren (verdienten) Obmannes dort schon längst abmontiert hat.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Joe 
Datum:   01-04-17 08:02

Dass der Kassier veruntreutes Geld in den Verein geschleust hat, ist offenbar Tatsache.

Es geht jetzt nur noch darum, ob der Obmann Hannes Apfolterer das gedeckt hat. Seinen Anweisungen nach: "Das sind top-secret-Beträge" und "der Name Elektro Müller darf nicht genannt werden" hat er wissentlich das schmutzige Geld akzeptiert.
Falls das alles so stimmt, wie M.W. auf dieser Seite geschrieben hat, dann braucht Apfolterer nicht zurückzutreten, sondern ist er seinen Job bei den Kaiserjägern automatisch los.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Hmh 
Datum:   01-04-17 07:54

Glaubst du wirklich, dass die Tiroler Finanz da etwas finden wird?
Und wenn ja, wird es nie Jemand erfahren und Niemand wissen, wie das letztendlich ausgegangen ist
Aber vielleicht erfahren wir nach der Rechnungshofprüfung der Finanzämter, wie es die Grünen gerade fordern, mehr?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Maulvi 
Datum:   31-03-17 23:04

Eine Steuerberatungskanzlei oder komplett außenstehende Finanzprüfer sollten sich die Buchhaltungen der letzten 10 Jahre zu Gemüte führen. Nur so kann der Vorstand entlastet werden.
Ich möchte nicht wissen mit welchen Buchhaltungstricks der Vorstand die übrigen Mitglieder bei der Generalversammlung getäuscht hat.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   31-03-17 22:42

Bitte nicht zu sehr gegen den Apfolterer schimpfen, der hat wahrscheinlich eine Pistole im Handschuhfach, zumindest wurde ihm eine solche vor Jahren nach einem Auto-Einbruch aus demselben gestohlen, hat er selbst in Innsbruck angezeigt!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: HAHA 
Datum:   31-03-17 22:33

Danke Wissender!!!!

Nach Moskau wollten sie schon die Personen, die nicht ihnen ins Gesicht passten, entfernen!!!!
Aber meisten bekommt man alles zurück, was man verpockt hat.
DER AUSSCHUSS MUSS RAUS!!!!

Komplett neu machen und den Kapellmeister entlassen

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wissender 
Datum:   31-03-17 22:32

ist zwar mein user ;)), aber egal, hast wahrscheinlich leider recht?!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wissender 
Datum:   31-03-17 22:15

ExRex schrieb:

> F.G. schrieb:
>
>
> > Schon aus diesem Grunde ist ein Rücktritt Apfolterers bei der
> > Kaiserjägermusik unumgänglich.
>
> Wenn er noch einwenig Anstand hat, dann macht er das bei der
> Probe am Montag, spätestens hoffentlich bei der
> Ausschusssitzung am Mittwoch!

Eben, dieser Mensch hat keinen Anstand und wird deshalb auch nicht zurücktreten!
Wenn jetzt schon fest steht, dass am Mittwoch Ausschusssitzung ist, dann ist es ja schon fix, dass er das nicht machen will.
Der gesamte Ausschuss gehört ausgetauscht. Sie haben alle davon gewusst. Sie wurden, eben von der Assistentin und von kritischen Mitgliedern darauf hingewiesen. Bei Kritik wurden diese Personen aber entfernt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ExRex 
Datum:   31-03-17 21:05

F.G. schrieb:


> Schon aus diesem Grunde ist ein Rücktritt Apfolterers bei der
> Kaiserjägermusik unumgänglich.

Wenn er noch einwenig Anstand hat, dann macht er das bei der Probe am Montag, spätestens hoffentlich bei der Ausschusssitzung am Mittwoch!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Telfs 
Datum:   31-03-17 19:20

F.G. schrieb:

> Wenn Apfolterer zur Sekretärin gesagt hat, die Spenden sind
> "top secret" und "die Firma Müller darf nicht genannt werden",
> dann liegt doch der Verdacht nahe, dass er von den
> Malversationen gewusst hat!
> Wichtig war dem Apfolterer also nur, dass seine Moskaureise
> nicht ins Wasser fällt. Egal auf welch krummen Pfaden sie
> finanziert wird ...
>
> Schon aus diesem Grunde ist ein Rücktritt Apfolterers bei der
> Kaiserjägermusik unumgänglich.


Seh ich auch so. Offenbar wusste Herr Apfolterer, dass das Geld veruntreut war.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: F.G. 
Datum:   31-03-17 18:33

Wenn Apfolterer zur Sekretärin gesagt hat, die Spenden sind "top secret" und "die Firma Müller darf nicht genannt werden", dann liegt doch der Verdacht nahe, dass er von den Malversationen gewusst hat!
Wichtig war dem Apfolterer also nur, dass seine Moskaureise nicht ins Wasser fällt. Egal auf welch krummen Pfaden sie finanziert wird ...

Schon aus diesem Grunde ist ein Rücktritt Apfolterers bei der Kaiserjägermusik unumgänglich.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wissender 
Datum:   31-03-17 16:59

ist das alles wahr? schrieb:

> Die Firma Elektro Müller ist ein allseits bekannter Schätzer
> und Förderer und war schon öfters Sponsor.
> Die Frage stellt sich hier nur, warum diese bekannte Firma
> nicht zu ihrem Wort steht und die Aufträge erteilte?
> Das ist mir völlig unbekannt

aha reinhard, und warum hast dann die 20.000,00 so “verklauselt“ wieder zurücküberwiesen?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: =-O 
Datum:   31-03-17 16:33

ist das alles wahr? schrieb:

> Die Firma Elektro Müller ist ein allseits bekannter Schätzer
> und Förderer und war schon öfters Sponsor.
> Die Frage stellt sich hier nur, warum diese bekannte Firma
> nicht zu ihrem Wort steht und die Aufträge erteilte?
> Das ist mir völlig unbekannt

Die kolpoltierten 20000 € sind schon ein außergewöhnlich hoher Sponsoringbeitrag für einen Ausflug einer Musikkapelle.

Welchen nutzen sollte sich die Firma daraus versprechen?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ist das alles wahr? 
Datum:   31-03-17 16:27

Die Firma Elektro Müller ist ein allseits bekannter Schätzer und Förderer und war schon öfters Sponsor.
Die Frage stellt sich hier nur, warum diese bekannte Firma nicht zu ihrem Wort steht und die Aufträge erteilte?
Das ist mir völlig unbekannt

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: stiller Beobachter 
Datum:   31-03-17 09:18

ja, ja der krug geht so lange zum brunnen bis bricht!!
kann mich dem ganzen nur anschließen! hatte ja immer große rückgrad!
aber hoffentlich ist jetzt schluss. nicht nur bei den kaiserjägern sondern
auch bei der milmusik tirol wo er ja auch nicht beliebt ist!
sage nur noch.... portokosten der kaiserjäger gingen auf staatskosten bundesheer!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Weiß es auch 
Datum:   31-03-17 07:53

Freundchen schrieb:

> Hinterfrager schrieb:
>
> > Es wird immer von € 21.000,- Gage berichtet. Da ist wohl bei
> > Weitem noch nicht alles genannt!
> >
> > Der Kapellmeister hat in der Probelokalität eine Garconniere
> > zur Verfügung. Mit allem Drum und Dran - einen riesen
> > Flatscreen an der Wand, HIFI-Anlage, Bett, einem eigenen Bad
> > mit Sonderausstattung und einer Glasvitrine um einen Teil
> > seiner Trophäen - nicht verwechseln mit den "Devotionalien" -
> > zur Schau zu stellen.
>
>
> Jetzt hast du nur noch den eigenen "Obmann-Raum" vergessen -
> das sind zusätzlich 20 m² für den Äpfl, seit er sich selbst zum
> Obmann gemacht hat.

Ja Freundchen, da "arbeiten" aber auch andere, und werden Besprechungen abgehalten.
Anders der gebührenfreie Privatparkplatz von Obmann und Kapellmeister!!!
Was kostet ein oder zwei Parkplatz(e) in Innsbruck?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Freundchen 
Datum:   31-03-17 06:24

Hinterfrager schrieb:

> Es wird immer von € 21.000,- Gage berichtet. Da ist wohl bei
> Weitem noch nicht alles genannt!
>
> Der Kapellmeister hat in der Probelokalität eine Garconniere
> zur Verfügung. Mit allem Drum und Dran - einen riesen
> Flatscreen an der Wand, HIFI-Anlage, Bett, einem eigenen Bad
> mit Sonderausstattung und einer Glasvitrine um einen Teil
> seiner Trophäen - nicht verwechseln mit den "Devotionalien" -
> zur Schau zu stellen.


Jetzt hast du nur noch den eigenen "Obmann-Raum" vergessen - das sind zusätzlich 20 m² für den Äpfl, seit er sich selbst zum Obmann gemacht hat.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Fritz 
Datum:   31-03-17 00:12

Für mich bis jetzt die beste Zeile im Forum:

"Wir sind die beste Musik weit und breit."

Einfach - nein (njet).
Aber wenigstens hatte ich meinen mitternächtlichen Schenkelklopfer.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Der hans 
Datum:   30-03-17 22:25

Dw: fuchsteufelswild und er "wird es nicht zulassen dass..." Bla bla Sprechblase bla

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: km
Autor: Wissender 
Datum:   30-03-17 21:39

@hof chapeau!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: km
Autor: hof 
Datum:   30-03-17 21:29

das verhalten des herrn oberst deutet sehr stark auf eine ablehnung der österreichischen grund- und staatsordnung hin. dass er hochrangiger offizier und beamter ist, ist auch kein widerspruch, hat man doch erst letztens erst einen polizisten aus dem staatsdienst verwiesen, da er als freeman/reichsbürger die republik ablehnte! wie stark wird die republikanische gesinnung des obmannes eines monarchistischen vereines wohl sein, der in kuk-uniform in moskau am roten platz aufmarschiert? in einem land in dem demonstranten, die für die freiheit eintreten, zu tausenden ins verlies geworfen werden. die kellernazi-anekdote im beitrag würde da ebenfalls ins bild passen. ein faible für das nazitum/wehrmacht ist beim österreichischen offizierskorps ja ganz latent da. ist bei der bundeswehr ja genauso. geltungssucht kommt dann noch dazu und dann hat man zustände wie sie nun an die öffentlichkeit dringen. wie kann es sein, dass eine offizielle musikformation, der das steuergeld vorne und hinten reingeschoben wird, während aufrechter sanktionen in moskau eine galaschau abliefert? was kommt als nächstes? geburtstagsständchen für kim jong??

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: dw 
Datum:   30-03-17 21:23

Lieber @Hans zu deiner Frage: Der Platter ist sicher schon fuchsteufelswild.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 km
Autor: oberland 
Datum:   30-03-17 18:18

ohne Worte

http://www.militaermusikfreunde.at/index.php/19-geschichte/kapellmeister/124-oeller-wolfram

bis in den Tod - Freundschaft der Offiziere - denken Fehlanzeige - aber Doskozil wird aufräumen - der kennt da keine Gnade

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kindless 
Datum:   30-03-17 18:05

Dem User "Wolfram Öller" kann man nur vollinhaltlich Recht gebern, auch wenn sich der "webmaster" daran natürlich stört.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wissender 
Datum:   30-03-17 17:54

Alexander Wöll schrieb:


> Ich kann nur folgendes sagen:
> Wir sind die beste Musik weit und breit.
> Alle sind in ihrem Register Künstler und etwas BESONDERES.
> Wir werden uns doch nicht von einem gekränkten Menschen und
> einigen vermutlich frustrierten anonymous@hoi-polloi.org>
> (übrigens geben nur Feiglinge in einem Forum ihren wahren Namen
> nicht an) usw. unterkriegen lassen.


sehr geehrter herr wöll, aber der o. a. ausschnitt aus ihrem beitrag disqualifiziert den gesamten! sie haben den wahren grund - warum es hier im forum geht-(noch) nicht geschnallt. vielleicht rufen sie bei der firma elektro müller an und fragen, warum der chefbuchhalter und kassier der kaiserjäger gestern fristlos entlassen wurde - oder sie fragen ihre gattin, sie als lehrerin kann ihnen sicher erklären, dass mittlerweile schluß mit lustig ist!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: webmaster 
Datum:   30-03-17 17:51

Ein "Wolfram Öller" schreibt auf Facebook:


Allein der kindisch lächerliche Anglizismus "und andere Troubles" im Facebook Titel sollte kritische Leser stutzig machen. Aber so unseriös, unprofessionell und geradeaus gehässig, wie dieser Artikel geschrieben ist, ist es ein Wunder, dass das überhaupt jemand glaubhaft finden kann!

Hannes Apfolterer hat für den österreichischen und Tiroler Blasmusikverband sehr viel gegeben. Mit viel Selbstdisziplin arbeitet er als Militärkapellmeister, Komponist und Arrangeur hart und viel für das österreichische Bundesheer, die Blasmusikkultur und das Land Tirol. Wenige haben in ihrem Leben das erreicht, was er geschafft hat. Der Verfasser des Artikels, der offensichtlich nicht namentlich genannt werden will, beschreitet einen traurigen, bemitleidenswerten Weg des Neids, Grolls und Hasses, der ihn zu nicht mehr macht, als einem kleinen, lächerlichen Internet-Troll, der nichts geschaffen und erreicht hat außer kurzer Aufmerksamkeit.

Solch untergriffigem, bösem, niveaulosem und denunzierendem Schreibstil kann man nur eines entgegensetzen: Laut österreichischer Rechtsprechung ist man immer noch so lange unschuldig, bis die Schuld bewiesen wurde! Und wenn wir alle in letzter Zeit eines gelernt haben sollten, dann das, dass man "Nachrichten" dubioser Quellen auf Facebook keinen Glauben schenken darf! Sie sind journalistisch wertlos.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Schmeichler 
Datum:   30-03-17 17:08

Sehr geehrter Herr Wöll,
Ihres Zeichen Fahnenoffizier der Original Tiroler Kaiserjägermusik,

Ihre "Streicheleinheiten" für Apfolterer in Ehren. Er hat diesen traditionellen Musikkörper in die Welt hinausgetragen, aber menschlich war er nicht tragbar.
Dr. Kantner hat den Musikern eine "Heimat" gegeben. Ohne ihn wäre das Musikzentrum nie entstanden.

Sie verkennen den Ernst der Lage Herr Fahnenoffizier, es geht hier darum, dass der von Apfolterer hochgelobte Kassier tausende von Euro's von seinem Arbeitgeber unterschlagen hat und damit dem Verein und seine Mitglieder auf's Schwerste geschädigt hat. Apfolterer hat hier einfach weggeschaut. Hauptsache er hat seine Gage bekommen. Verstehen Sie denn nicht um was es hier geht?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: einposaunist 
Datum:   30-03-17 16:59

kein Betriebsrat schrieb:

An Internationale Wettbewerben nehmen sie auch nicht teil das das bestätigen würde, wie die Stadtmusik Landeck
oder Swarovskimusik Wattens oder Wiltener die alle International wie national an Wettbewerben teilnehmen


Die Stadtmusik Landeck unter der Leitung von unserem allseits geliebten und geachteten
Landesmusikschulinspektor Heli Schmid kann auch nur an internationalen Wettbewerben teilnehmen,
wenn er die Musikschullehrer dazu vergattert, bei seiner Kapelle mitzuspielen. Ansonsten unterscheiden
die sich auch nicht von einer der vielen guten Dorfkapellen in Tirol.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Chefredakteur 
Datum:   30-03-17 16:13

Ihr habt keine Ahnung, einfach besser schweigen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: HAHA 
Datum:   30-03-17 15:57

Herr Betriebsrat, der Herr Wöll hat null Ahnung von Musik!!!!
Er ist nur ein einfacher Fahnenoffizier.
Mehr ist er nicht bei den Kaiserjägern!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: keinBetriebsrat 
Datum:   30-03-17 15:49

Alexander Wöll schrieb:

Sehr geehrter Herr Wöll

Wenn sie sich zu den BESTEN zählen wieso sind sie dann nicht mal mehr bei den Promenadenkonzerten?
Herr Schöpf wird schon seinen Grund haben.
An Internationale Wettbewerben nehmen sie auch nicht teil das das bestätigen würde, wie die Stadtmusik Landeck
oder Swarovskimusik Wattens oder Wiltener die alle International wie national an Wettbewerben teilnehmen,
geschweige denn bei den Tiroler Konzertwertungen findet man die Kaiserjäger auch nie,
woher nehmen sie die Kenntnis sich zu den Besten zu zählen? Nur herumzureisen und Geld auszugeben das
dieser Klangkörper eigentlich nicht hat, weist sie noch nicht als die BESTEN aus.
Ich finde es schade für jene altgedienten Kaiserjägermusikanten die in den 70er 80er Jahren wirklich hervor-
ragend musiziert haben, das jetzt miterleben müssen.


>
> Ich kann nur folgendes sagen:
> Wir sind die beste Musik weit und breit.
> Alle sind in ihrem Register Künstler und etwas BESONDERES.
> Wir werden uns doch nicht von einem gekränkten Menschen und
> einigen vermutlich frustrierten anonymous@hoi-polloi.org>
> (übrigens geben nur Feiglinge in einem Forum ihren wahren Namen
> nicht an) usw. unterkriegen lassen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: HAHA 
Datum:   30-03-17 15:27

Nix Für ungut Herr Wöll. Der Herr Apfolterer ist für mich musikalisch gesehen ein Wahnsinns Mensch, der super Kompositionen gemacht hat und auch viel versteht!!!!

Allerdings als Mensch ein fürchterlich schlechter Mensch.
Der nur von sich überzeugt ist und nur auf sich schaut und andere fertig macht.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Blasmusiknörgler 
Datum:   30-03-17 15:21

Alexander Wöll schrieb:

> Ich kann nur folgendes sagen:
> Wir sind die beste Musik weit und breit.
> Alle sind in ihrem Register Künstler und etwas BESONDERES.

Herr Wöll, sie sind realitätsfremd.
Hören Sie sich bitte einmal die wirklich guten Kapellen in Tirol an, bevor Sie von den Kaiserjägern als "die Besten" sprechen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: HAHA 
Datum:   30-03-17 15:19

Du Fahnenkoffer!!!!
Bevor du was hier hineinschreibst,solltest du dich mal zuerst erkundigen!!!
Der Herr Kantner kann und hat diesen Artikel nicht schreiben können.
Er ist seit 1 Jahr weg von den Kaiserjägern.
Er hat keine Zugangsdaten zum Konto!!!!

Wer hat den????

Es muss eine Person sein, die die Zugangsdaten hat.
Also NUR:Kassier, Kassier Stellvertreter und Obmann oder Stellvertreter.
Nimm das zur Kenntnis, dass dein alles geliebter Herr Apfolterer und sein Söhnchen Herr Auer Reinhard und seine Brüderschaft der Ausschuss leider alles Lügner und Betrüger sind!!!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: =-O 
Datum:   30-03-17 15:09

Lieber alexander, kannst dein weihrauchfass wieder einpacken. Dein selbstlob ist ein Schuss ins knie für deinen verein.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Alexander Wöll 
Datum:   30-03-17 14:56

S.g. Herr Wilhelm

Wie verzweifelt muß ein Herr Kantner sein, wenn er sich solcher Maßnahmen wie dieser bedienen muß. (Traurig)

Es gab bisher eigentlich keinen Probleme in diesem Musikkörper, oder schon? ich weiß es nicht....
Ich glaube in dieser Welt gibt es größere Probleme!!!
Aber es ist schon traurig so im Schmutzkübel zu RÜHREN.
Naja ein Verzweiflungsakt im Endstadium.

Gott sei Dank hat Herr Kantner (auch mit Ihnen) genug Unterstützer für seine Sache, und hoffentlich muß ich \"Diese Aktionen\" nicht noch aus meinen Steuern zahlen....


Ich kann nur folgendes sagen:
Wir sind die beste Musik weit und breit.
Alle sind in ihrem Register Künstler und etwas BESONDERES.
Wir werden uns doch nicht von einem gekränkten Menschen und einigen vermutlich frustrierten anonymous@hoi-polloi.org> (übrigens geben nur Feiglinge in einem Forum ihren wahren Namen nicht an) usw. unterkriegen lassen.

Mögen eure Probleme in dieser schönen Welt nie größer sein wie jetzt.
Aber ich wünsche euch das Wichtigste nähmlich Gesundheit.
Hoch lebe die Tiroler Kaiserjägermusik und möge Sie noch lange die Menschen beglücken (auch Komunisten hihi)

Ich bin Mitglied mein Name ist Alexander WÖLL meine email ist dolomiti3@tmo.at

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Prüfer 
Datum:   30-03-17 13:55

Kassier Auer gibt eine Führungsrichtlinie für Vereine heraus, stellt sie dem öbv zur Verfügung und verursacht danach Kollateralschäden. Datum des Erscheinens dieser Richtlinie: 16.1.2016, Apfolterers Geburtstag

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kotzbrocken 
Datum:   30-03-17 13:36

Lieber Courage, ja diese mutige Frau verdient Anerkennung zum Unterschied der Sschleimerinnen Petra S. Und Waltraud Waldi ! Hoch das Bein!,!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wissender 
Datum:   30-03-17 13:25

Santi schrieb:

> Was sagen seine "Assistenzen" Petra Sporer und Waltraud Waldner
> (Gattin des Heribert, 1. Obmannstellvertreter)?
>
> Sieden sie weiter die Würsteln?

...eher nicht, das ist wohl der anfang vom ende des "gut aiderbichls" der blasmusik!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Santi 
Datum:   30-03-17 13:15

Was sagen seine "Assistenzen" Petra Sporer und Waltraud Waldner (Gattin des Heribert, 1. Obmannstellvertreter)?

Sieden sie weiter die Würsteln?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: webmaster 
Datum:   30-03-17 12:38

Dieser Beitrag wurde vom Webmaster hierher übertragen:


Autor: Courage
Datum: 30-03-17 12:24

Wer ist eigentlich diese mutige Frau der OTKM, die sich vor die Fahne und vor ihre Kameraden stellt, weil keiner imstande ist dem Apfolterer die Meinung zu sagen, Demütigungen einstecken musste, vermutlich die gleiche, die durch ihr Einschreiten ihrem Kameraden in Moskau vor der Verhaftung durch die russische Staatspolizei bewahrt hat (siehe Artikel der TT vom 19.1.2017), ein Schiedsgericht einberufen hat um die Unschuld des jungen Mannes zu beweisen, und jetzt auch noch die Firma Müller vor weiteren Schäden bewahrt hat. Ich ziehe den Hut vor dieser Frau.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: HAHA 
Datum:   30-03-17 12:10

DANKE OBERLAND!!!!
Genau so ist es!!!

Vergessen wir nicht die Schäfchen wie der Herr Heri... W......, die in Äpfl und Auer die Stange gehalten haben.
Die haben es mit sich machen lassen,und schaden deshalb auch dem Verein.
Ich finde die sollten auch das Weite suchen!!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Joe 
Datum:   30-03-17 11:58

Ist ja super: Weil der Äpfl seine 21.000 nicht beim Finanzamt gemeldet hat, sind jetzt alle (!) Kapellmeister des Landes fällig mit ihren Mini-Aufwandsentschädigungen (von ein paar hundert Euro monatlich).
Danke Herr Apfolterer, danke vielmals!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: S. 
Datum:   30-03-17 11:53

Laut Homepage ist Apfolter Obmann und Kapellmeister, d.h. vereinsmäßig sein eigener Chef. Als solcher ist er natürlich dafür, dass der Kapellmeister eine fette Gage bekommt. Von so einer "Vergütung" können die Kapellmeister landauf landab nur träumen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: oberland 
Datum:   30-03-17 11:52

INNSBRUCKER

Lieber Innsbrucker,

was willst Du uns sagen, Kantner steht nicht zur Diskussion - er mag schwierig sein - aber er ist korrekt - es wird Dir nichts mehr nutzen eine andere Front zu eröffnen

Mr. Apfalter - grosser Oberst und mglw. Musikgenie - hat sich um Hausecken überschätzt und wird jetzt richtig bestraft denn neben Finanzamt, Bundeskriminalamt wird er sehr schnell vom Dienst suspendiert und unehrenhaft ausscheiden - alleine das ist schon für Ihn persönlich Höchststrafe

Bravo Wilhelm zu Soelden - Blattschuss! Hier koennen Sie sich nicht mehr davon schleichen, unsere Spezialisten im Land!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Auch ein Obmann ohne Gage 
Datum:   30-03-17 11:36

HAHA schrieb:

> Herr "Obmann ohne Gage"
>
> Von meiner Quelle aus ,habe ich gehört,dass der Herr Kantner
> seine zustehende Gage dem Herrn Apfolterer geschenkt hat.
> Nur zur Info über die Leute,die meinen dass der Herr Kantner
> ein schlechter Mensch ist!!

Lieber haha, we sagt dass Herr Kantner ein schlechter Mensch sei, ich nicht!
Ich rede vom Herrn kapellmeister

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: HAHA 
Datum:   30-03-17 11:28

Herr "Obmann ohne Gage"

Von meiner Quelle aus habe ich gehört, dass der Herr Kantner seine zustehende Gage dem Herrn Apfolterer geschenkt hat.
Nur zur Info über die Leute, die meinen dass der Herr Kantner ein schlechter Mensch ist!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: HAHA 
Datum:   30-03-17 11:25

Herr Innsbrucker!!!

Genau solche Leute wie du sind geblendet vom Herr Apfolterer!!!
Du bist mit Sicherheit einer seiner Schäfchen.
Übern Herrn Kantner zu schimpfen, der nur den Sauhaufen den der Herr Apfolterer und der Herr Auer verursacht haben ,ins rollen gebracht hat!!!!!

Herr Innsbrucker, du fühlst dich warscheindlich betroffen von deinem Sprachrohr Apfolterer!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Oberlandler 
Datum:   30-03-17 11:15

Glatze schrieb:

> Der Buchhalter hat lt. verlässlicher Quelle bei der Fa. Elektro
> Müller in den letzten 3 Jahren zwischen € 200.000,--
> Und € 300.000,-- veruntreut.


Wenn DAS stimmt, dann ist dem M.W. ein echter Scoop gelungen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Auch ein Obmann ohne Gage 
Datum:   30-03-17 11:03

Was sind das für Auszeichnungen an der Brust des Kapellmeisters der kaiserjäger?
Ist das richtig?
Kann man ihm diese Auszeichnungen wieder aberkennen?
Herren Mader wurden Auszeichnungen aberkannt sollte auch da passieren.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wissender 
Datum:   30-03-17 10:46

Innsbrucker schrieb:

> Herr Kantner war und ist immer schon ein schwieriger Mensch
> gewesen. Dass er finanzielle Möglichkeiten und dadurch Einfluß
> hatte in seiner Berufszeit steht ausser Zweifel. Jetzt aber ist
> er ein Mensch wie Millionen anderer, ein einfacher Pensionist.
> Dass er dadurch einen dementsprechenden Frust hat, kann man
> sich vorstellen. Jetzt ist halt der Ausfluss des Frustes, dass
> er groß beim Verhindern von Städtischen Wohnanlangen in Szene
> setzt. Ebenso bei den Kaiserjägern......... Es ist irgendwo
> gerecht, dass auch solche Menschen merken sollen, dass sie
> nicht mehr sind oder irgend etwas besonderes, nur weil sie
> berufliches Glück hatten und dadurch glaubten wer zu sein.
> Heute eben ein Pensionist wie es viele Millionen gleichwertige
> es überall gibt gibt.....
>
>
> PS.: Hannes A. ist sicherlich ein musikalisch "Wahnsinniger",
> nicht umsonst ist unsere Militärmusik so hervorragend.

bist du das äpfi???

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Anton 
Datum:   30-03-17 10:46

Darf ich fragen, was Kantner mit der Sache Apfolterer/Auer zu tun hat?
Ist er an den Malversationen beteiligt?
Bitte um Aufklärung. Interessiert vermutlich auch andere.


Innsbrucker schrieb:

> Herr Kantner war und ist immer schon ein schwieriger Mensch
> gewesen. Dass er finanzielle Möglichkeiten und dadurch Einfluß
> hatte in seiner Berufszeit steht ausser Zweifel. Jetzt aber ist
> er ein Mensch wie Millionen anderer, ein einfacher Pensionist.
> Dass er dadurch einen dementsprechenden Frust hat, kann man
> sich vorstellen. Jetzt ist halt der Ausfluss des Frustes, dass
> er groß beim Verhindern von Städtischen Wohnanlangen in Szene
> setzt. Ebenso bei den Kaiserjägern......... Es ist irgendwo
> gerecht, dass auch solche Menschen merken sollen, dass sie
> nicht mehr sind oder irgend etwas besonderes, nur weil sie
> berufliches Glück hatten und dadurch glaubten wer zu sein.
> Heute eben ein Pensionist wie es viele Millionen gleichwertige
> es überall gibt gibt.....
>
>
> PS.: Hannes A. ist sicherlich ein musikalisch "Wahnsinniger",
> nicht umsonst ist unsere Militärmusik so hervorragend.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Innsbrucker 
Datum:   30-03-17 10:42

Herr Kantner war und ist immer schon ein schwieriger Mensch gewesen. Dass er finanzielle Möglichkeiten und dadurch Einfluß hatte in seiner Berufszeit steht ausser Zweifel. Jetzt aber ist er ein Mensch wie Millionen anderer, ein einfacher Pensionist. Dass er dadurch einen dementsprechenden Frust hat, kann man sich vorstellen. Jetzt ist halt der Ausfluss des Frustes, dass er groß beim Verhindern von Städtischen Wohnanlangen in Szene setzt. Ebenso bei den Kaiserjägern......... Es ist irgendwo gerecht, dass auch solche Menschen merken sollen, dass sie nicht mehr sind oder irgend etwas besonderes, nur weil sie berufliches Glück hatten und dadurch glaubten wer zu sein. Heute eben ein Pensionist wie es viele Millionen gleichwertige es überall gibt gibt.....


PS.: Hannes A. ist sicherlich ein musikalisch "Wahnsinniger", nicht umsonst ist unsere Militärmusik so hervorragend.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Gefreiter 
Datum:   30-03-17 10:10

Und, Hannes, wie wars gestern beim Militärkommandanten? Gute Unterhaltung gehabt? Nette Atmosphäre? Alles in Butter?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: o.k. 
Datum:   30-03-17 10:02

Das stimmt.
Aber ich denk,das kommt noch...

Habe erfahren,dass Herr Apfolterer einige Personen rauskicken wollte (da sie mit Dr. Kantner Kontakt gehabt haben), aber es nicht geschafft hat.
Die paar Personen haben warscheinlich etwas gewusst.

Aber SEIN Ausschuss hat ihn unterstützt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wissender 
Datum:   30-03-17 09:50

....hoffentlich, eigentlich sind die medien ja dumm, da könnte sich einer eine echte exklusiv-story basteln und keiner hat die eier dazu.....

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: o.k. 
Datum:   30-03-17 09:28

Das kommt bestimmt noch....

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wissender 
Datum:   30-03-17 08:58

es stellt ich auch die frage, warum bis dato noch keine zeile in einem heimischen medium zu lesen bzw. hören war?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: o.k. 
Datum:   30-03-17 08:52

Der LH Platter ist seit dem Austritt von Dr. Kantner nicht mehr anwesend bei den Kaiserjägern gewesen.
Daher konnte er nichts mitbekommen.
Aber es wird bestimmt was kommen von ihm.
Hoffentlich macht er die beiden Täter so richtig fertig!!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Hans 
Datum:   30-03-17 08:36

Was sagt eigentlich der Schirmherr Günther Platter über die Vorgänge / Zustände in seinem Verein?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: at mueller 
Datum:   30-03-17 06:17

Elektro Mueller war immer schon ein sehr korrekter Betrieb - die haben das sicher nicht gewusst und sind Opfer - die haben seit Jahrzehnten mit Ihrer guten Arbeit überzeugt und sind deshalb so gross geworden!

Sie sind aber auch bekannt dafür - wenn etwas nicht passt - sehr konsequent und hart durch zu greifen - damit hat der junge mueller wohl auch das von seinem Vater gelernt!

Respekt EM für Eure konsequente Vorgangsweise und auch Eure Kommunikation an Markus Wilhelm - das spricht für Euch!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Glatze 
Datum:   30-03-17 00:15

Der Buchhalter hat lt. verlässlicher Quelle bei der Fa. Elektro Müller in den letzten 3 Jahren zwischen € 200.000,--
Und € 300.000,-- veruntreut.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: O.k. 
Datum:   30-03-17 00:05

Na entlich ist es aufgedeckt!!!!!
Bin ich froh,dass die Personen,die viele Musiker geblendet haben, ihr Fett jetzt wegbekommen.
Ich finde, dass man den Verein NICHT beschimpft, da ja viele darunter nichts zu tun haben.
Die es betrifft, die sind eh jetzt dran.
Geben wir jetzt den Kaiserjägern die Chance,sich aus den Sumpf herauszuspielen.
Natürlich nur, wenn der komplette Ausschuss der hinter Apfolterer steht zurücktritt,und ein neuer Ausschuss kommt.

Lassen wir uns jetzt überraschen, was noch alles kommt!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: xxxxxxxxxxxx 
Datum:   29-03-17 22:35

xxxxxxxxx

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: xxxx 
Datum:   29-03-17 22:29

xxxxxxxxxx

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wissender 
Datum:   29-03-17 22:23

ist die auch bei den kaiserlichen????

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ... 
Datum:   29-03-17 22:20

na, die änderung der mitarbeiterin hab ich schon mittags gesehen. die firma arbeitet gut. jetzt vielleicht noch besser.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Law 
Datum:   29-03-17 22:16

Nix für ungut, aber es geht in diesem Thread nicht um die musikalische Qualität einer Blaskapelle, sondern um den strafrechtlich relevanten Tatbestand der Unterschlagung, Täuschung und eventuell sogar Dienstahl - sowie der Verstoß gegen das NS-Verbotsgesetzes, sind alles zusammen (zumindest in Österreich) keine Kavaliersdelikte! Auch gilt für alle die Unschuldsvermutung!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Pinguin 
Datum:   29-03-17 22:14

Dass die Glanzzeiten der Kaiserjägermusik schon lange vorbei sind, dürfte jedem der etwas von Musik versteht klar sein. Gottseidank muss Prof. Somma dieses Dilemma nicht mehr miterleben.
Nun ist die Bombe geplatzt, das war zu erwarten.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: .. 
Datum:   29-03-17 22:08

auf der website von emueller.at steht seit heute ABEND eine andere buchhaltungschefin.
so schnell kanns gehen.
alles gute der neuen chefin.....

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Auch ein Obmann ohne Gage 
Datum:   29-03-17 21:10

Die besten war ironisch

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Maulvi 
Datum:   29-03-17 21:03

Auch ein Obmann ohne Gage schrieb:
Sie sind ja die beste Kapelle -Bravo großartige
> Leistung.
>

Beste Kapelle - also ich weiß nicht - da gibt es gleichwertige wenn nicht bessere, nur die Masse an Musikern alleine macht es nicht.
Sollte immer noch Qualität vor Quantität stehen.

außerdem haben manche Kapellen nicht einmal das als Jahresbudget was der Herr Kapellmeister einstreift

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Horn 
Datum:   29-03-17 20:18

War der Exobmann von der Kaiserjägermusik ehrenamtlich tätig?

Anm. des Webmasters:
Es ist nicht fair, zuerst unter "Tuba" zu posten und dann gleich nocheinmal im gleichen Sinne als "Horn".

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Auch ein Obmann ohne Gage 
Datum:   29-03-17 20:02

Wenn da nur einige Zeilen wahr sind verstehe ich die Welt nicht. Es ist ein Schlag mitten in das Gesicht aller Obmänner und anderer Funktionäre in Musikkapellen und Vereinen wenn man hier sieht wie das Geld verschleudert wird und die kaiserjägermusik ausgebildete Musikanten den Tiroler Kapellen abzieht. Sie sind ja die beste Kapelle -Bravo großartige Leistung.
Den Titel Professor und alle militärischen Ränge müssen, wenn das stimmt, solchen Herren aberkannt werden .
Was macht das Finanzamt?
Passiert da nichts?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Tuba 
Datum:   29-03-17 19:45

War beim Obmann Kantner auch kassamässig alles immer in Ordnung?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: tollerfranz 
Datum:   29-03-17 17:46

Autor: Aufsichtsjäger
Datum: 29-03-17 13:10

Markus Wilhelm bewegt einiges in diesem Land. Nur der Herwig ist ihm eigentlich nach wie vor trotz allem doch "ausgekommen"...

das kommt noch , den er kanns nicht lassen wie man weiß und vielleicht stolpert er doch.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Santifaller 
Datum:   29-03-17 17:26

Richtig, Mailvi, aber die Tiwag unter Bruno Wallnöfer hat die Kaiserjägermusik auch heftig gesponsert. Dafür durften sie dann für Bruno aufspielen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Maulvi 
Datum:   29-03-17 17:15

€ 21.000,- muss man als Blasmusik erst einmal erwirtschaften können. D.h. bei den üblichen Konzertpreisen spielen die Kaiserjäger 4 - 5 Konzerte nur für ihren Kapellmeister.
Also bei dem aktuellen Terminplan sind die Kaiserjäger entweder extrem teuer oder über Gebühr bezahlt. Oder sie verwenden Spenden und Mitgliedsbeiträge nicht richtig.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Charlie 
Datum:   29-03-17 16:06

Sopran schrieb:

> Tenor schrieb:
>
> > Dann frag ich mich wieso die Kaiserjäger die einzigen sind wo
> > noch den Saal Tirol füllen.
>
>
>
> Wegen der vielen Freikarten>


Und wegen der massiven Werbung, die Apfolterer-Freund Walther Prüller in der Krone für ihn macht.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Sopran 
Datum:   29-03-17 15:52

Tenor schrieb:

> Dann frag ich mich wieso die Kaiserjäger die einzigen sind wo
> noch den Saal Tirol füllen.



Wegen der vielen Freikarten>

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: dw 
Datum:   29-03-17 14:26

Richtig @Nörgler, siehe mein Posting gestern.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Tenor 
Datum:   29-03-17 14:22

Wer im Glashaus sitzt ........ Kennen wir uns???



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Tenor 
Datum:   29-03-17 14:00

Dann frag ich mich wieso die Kaiserjäger die einzigen sind wo noch den Saal Tirol füllen.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Blasmusiknörgler 
Datum:   29-03-17 13:45

Viele Tiroler Musikanten stellen überhaupt die Existenzberechtigung der Kaiserjägermusik in Frage.
Von einem ehemaligen Militärkapellmeister gegründet, fischen sie sich ihre Musikanten zum Großteil aus den bestehenden Traditionskapellen, denen diese somit oftmals fehlen. Es sorgt natürlich für Unmut, wenn die Kaiserjäger über die angestammte Kapelle gestellt werden.
Die musikalische Qualität spricht jedenfalls nicht unbedingt dafür, die Kaiserjäger zu bevorzugen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: urknall 
Datum:   29-03-17 13:38

Ich hoffe Herr Wilhelm hat auch den Hrn. Doskozil informiert - bei jedem anderen wäre schon lange die Polizei vor der Türe gestanden und hätte eine Haussuchung gemacht - ich erinnere nur an diesen naiven Maler aus Zams!

Der Herr Prof. gehört als Beamter sofort freigestellt und ein Disziplinarverfahren eröffnet!

Der Buchhalter von Elektro Müller ist ein Depp, der hat sich da einkochen lassen und glaubte mit Jonglieren etwas gutes für Hrn. Kapellmeister und die Kaiserjäger zu tun!

Das ganze kann nicht so enden, dass der Buchhalter auf den Scherben seiner Existenz sitzt und der wahre Lump davon kommt!

Wo ist die Reaktion des Bundesheeres!!!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Aufsichtsjäger 
Datum:   29-03-17 13:10

Irre, wenn der "Buchhalter" tatsächlich wegen so einem Sch.. seinen Job fristlos verliert. Markus Wilhelm bewegt einiges in diesem Land. Nur der Herwig ist ihm eigentlich nach wie vor trotz allem doch "ausgekommen"...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Bilanzbuchhaltergehilfe 
Datum:   29-03-17 13:02

https://goo.gl/jFtwdI

für die Nachwelt :-). Ein Profi stolpert....

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: dw 
Datum:   29-03-17 12:27

Wo man hinschaut, always Platter & friends.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: M.W. 
Datum:   29-03-17 12:18

Update:

Die Firma Elektro Müller teilt mit, dass sie mit dem dubiosen Sponsoring der Kaiserjägermusik und mit den geschilderten Malversationen nichts zu tun hat. Sie sieht sich selbst als Geschädigte.
Der involvierte Buchhalter von Elektro Müller wurde gestern, also noch am Erscheinungstag obigen Artikels, fristlos entlassen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Hinterfrager 
Datum:   29-03-17 11:54

Es wird immer von € 21.000,- Gage berichtet. Da ist wohl bei Weitem noch nicht alles genannt!

Der Kapellmeister hat in der Probelokalität eine Garconniere zur Verfügung. Mit allem Drum und Dran - einen riesen Flatscreen an der Wand, HIFI-Anlage, Bett, einem eigenen Bad mit Sonderausstattung und einer Glasvitrine um einen Teil seiner Trophäen - nicht verwechseln mit den "Devotionalien" - zur Schau zu stellen.
Komisch, warum in den letzten Wochen die gesamte Schließanlage aller Türen im Probelokal getauscht wurde? Ist da was zu verbergen?

So eine Garconniere ist in Innsbruck nicht unter € 800,- zu bekommen - rechnen wir aber mal mit € 500,-/Monat kommen wir auf weitere € 6.000,-
In seiner zusätzlichen Funktion als Obmann streift der Kapellmeister nochmal ca. € 300,-/Monat ein - kommen nochmal € 3.600,- dazu. Aus sicherer Quelle weiss ich, dass der EX-Obmann diese Gage nicht angenommen hat, diese aber in den letzten Jahren immer dem Kapellmeister dazu gegeben hat.

Für mich schaut die Rechnung folgendermaßen aus:
€ 21.000,- Kapellmeisterentschädigung
€ 6.000,- Wohnung (Ohne Betriebskosten gerechnet)
€ 3.600,- Obmannentschädigung
Außer Acht gelassen - Handykosten (bei Auslandsreisen spez. Russland beachtlich), Reisekosten für Vergnügungsfahrten in Oberst-Uniform nach Schottland uvm.

So wird aus dem guten Zwanziger schon mal locker ein Dreissiger!!! Ein recht akzeptables "Nebeneinkommen"

Bei der Bigband der Militärmusik schöpft er auch fleißig den Rahm ab.

Gscheit: Wenn man diese Beträge, ohne Beleg, in bar einstreift
Blöd: Wenn man vergisst die Nebeneinkünfte beim Finanzamt zu melden, da die Ausgänge ja in den Büchern des Vereines aufscheinen (sollten!)
Joker: Sein Kassier weiß sicher einen Rat wie man das alles wieder ins rechte Licht rücken wird.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: i 
Datum:   29-03-17 11:40

@VBG

solche wie du sind die ärgsten, selber nichts zu tun als die anderen zu beobachten und sie dann beim chef verpetzen. ;)


Surtaucher schrieb:

> VBG schrieb:
>
> > Ein paar verdrossene Menschen haben scheinbar nichts anderes
> zu
> > tun in ihrer Freizeit.
> >
>
> Und Sie haben scheinbar nichts anderes zu tun, als andere dabei
> zu beobachten, was sie in ihrer Freizeit treiben?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Surtaucher 
Datum:   29-03-17 11:13

VBG schrieb:

> Ein paar verdrossene Menschen haben scheinbar nichts anderes zu
> tun in ihrer Freizeit.
>

Und Sie haben scheinbar nichts anderes zu tun, als andere dabei zu beobachten, was sie in ihrer Freizeit treiben?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wittgenstein 
Datum:   29-03-17 11:02

Devotion:

"Unter Hingabe (auch: Hingebung, Devotion) versteht man den von rückhaltloser innerer Beteiligung geprägten Einsatz eines Menschen für eine Angelegenheit oder eine Person, die für den Betreffenden von höchstem persönlichen Wert ist.
Die Hingabe ist dem Engagement, der Anstrengung, dem Eifer und der Leidenschaft verwandt; ihre Bewegung ist jedoch nicht ein aktives Drängen, sondern ein Zuwenden, Sich-Öffnen und Empfangen.
Der Begriff hat seinen Prägung aus der christlichen Theologie enthalten, wird heute aber meist in säkularen Zusammenhängen verwendet, etwa um das Engagement eines Menschen für einen selbstgewählten Zweck oder ein sexuelles Sich-Anvertrauen zu bezeichnen." (Quelle: wikipedia)

Devotionalien sind das Spielzeug der Devotion.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kritischer 
Datum:   29-03-17 10:45

Devotionalien:
Gegenstände, die eine religiöse Bedeutung haben (und die man kaufen kann, z. B. Kreuze, Heiligenbilder usw.)

kommt also nicht vom Wort devot!
devot:
so, dass sich jemand übertrieben unterwürfig verhält und seinen eigenen Wert völlig unterordnet. "eine devote Haltung einnehmen"


User schrieb:

> Nazi-Devotionalien?
>
> Devotionalien kommt von devot. Alles klar?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: User 
Datum:   29-03-17 10:13

Nazi-Devotionalien?

Devotionalien kommt von devot. Alles klar?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Hungerburg 
Datum:   29-03-17 10:10

Surtaucher schrieb:

> Selber Schuld! Sollen sie sich halt auf die Hinterfüsse stellen
> und dieser Farce ein Ende bereiten (lassen)!


Richtig. Sie haben allesamt das Maul nicht aufgebracht die ganze Zeit und die Augen fest zugedrückt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Surtaucher 
Datum:   29-03-17 09:51

Tenor schrieb:

> Trotzdem wird die Kaiserjägermusik mit hinein gezogen zwischen
> dem Streit von EX Obmann und Kapellmeister!!!!!!!!!
>

Selber Schuld! Sollen sie sich halt auf die Hinterfüsse stellen und dieser Farce ein Ende bereiten (lassen)!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wissender 
Datum:   29-03-17 09:49

Kollateralschaden!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Tenor 
Datum:   29-03-17 09:44

Trotzdem wird die Kaiserjägermusik mit hinein gezogen zwischen dem Streit von EX Obmann und Kapellmeister!!!!!!!!!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: VBG 
Datum:   29-03-17 09:40

Ein paar verdrossene Menschen haben scheinbar nichts anderes zu tun in ihrer Freizeit.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Klarinette 
Datum:   29-03-17 09:34

@ Tenor,

wenn ich den Artikel richtig lese, dann geht es hier um den Kapellmeister und Obmann und um die dubiosen Finanzen.

Von einem In-den-Dreck-ziehen des nun, ja "Klangkörpers" steht nirgends etwas, oder?



Tenor schrieb:

> Es ist verwunderlich wie viele Leute sich auf einmal für die
> Kaiserjägermusik interessieren. Möchte mich auch bei den paar
> vergrämten Leuten bedanken die mit aller Gewalt die
> Kaiserjägermusik in den Dreck ziehen und nichts unversucht
> lassen diesen Klangkörper schlecht zu machen. Soll jeder vor
> der eigenen Türe kehren. PS. Neid muß man sich erarbeiten und
> Mitleid kommt von selbst.

webmaster schrieb:
>
>
> > Dieser Thread bezieht sich auf den Artikel "Die höchst
> dubiose
> > Finanzierung einer Moskaureise", der hier
> > http://www.dietiwag.at/index.php?id=5000 nachzulesen ist.
>

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Sputnik 
Datum:   29-03-17 09:27

Большая благодарность всем спонсорам и помощникам за оказанную ими грандиозную поддержку.

Ханнес АПФОЛЬТЕРЕР

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Tenor 
Datum:   29-03-17 09:11

Es ist verwunderlich wie viele Leute sich auf einmal für die Kaiserjägermusik interessieren. Möchte mich auch bei den paar vergrämten Leuten bedanken die mit aller Gewalt die Kaiserjägermusik in den Dreck ziehen und nichts unversucht lassen diesen Klangkörper schlecht zu machen. Soll jeder vor der eigenen Türe kehren. PS. Neid muß man sich erarbeiten und Mitleid kommt von selbst.webmaster schrieb:


> Dieser Thread bezieht sich auf den Artikel "Die höchst dubiose
> Finanzierung einer Moskaureise", der hier
> http://www.dietiwag.at/index.php?id=5000 nachzulesen ist.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Höttinger 
Datum:   29-03-17 09:06

Es läuft, wie es immer läuft, zwei glatt / zwei verkehrt.

Der Abfolterer widmet dem Platter einen 'Günther-Platter-Marsch' . . . und der Platter gibt ihm das Verdienstkreuz des Landes.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: M.W. 
Datum:   29-03-17 08:35

Ergänzung:

Zu den Förderungen durch Land und Stadt kommen noch laufend Sponsorgelder der Landesunternehmen Hypo und TIWAG:
http://www.dietiwag.at/img2/kaiserjaeger_sponsoren.jpg

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Klarinette 
Datum:   29-03-17 08:18

Stimmt es (Posting weiter unten), dass die Rechnung von der Generalversammlung im Grauen Bär vom 8.1. d.J. immer noch offen ist und die Bezahlung bereits mehrmals eingemahnt wurde?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: H.K. 
Datum:   29-03-17 07:53

wy schrieb:

> ich bin auch der meinung dass man zuerst die betroffenen bzw.
> involvierten zu wort kommmen lassen soll. schauen wir mal, ob
> sie diese chance nutzen. sollten sie sich nicht erschöpfend
> äußern, muss die öffentlichkeit volle aufklärung schaffen und
> verlangen. unser lh und viele öffentliche stellen
> (subventionen) und persönlichkeiten sind betroffen. was sagen
> ehemalige kaiserjägermusiker bzw funktionäre zur situation?


Aber hallo! Die Betroffenen hätten seit 19. Februar Zeit gehabt, Licht ins Dunkel zu bringen. Nix, null, niente.

Apfolterer & Co. werden schon wissen, warum sie schweigen bzw. geschwiegen haben. Jetzt ist die Causa aber auf dem Tisch, jetzt gehts um Konsequenzen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Ich weiss was 
Datum:   28-03-17 23:59

Endlich wird dieser Mensch in das wahre Licht gerückt, der seine Musiker jahrelang terrorisierte!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: MH 
Datum:   28-03-17 23:15

Wie schön, dass es in landeck solche kulturmäzene gibt! Nicht zum ausdenken, was die beiden landecker kapellen mit so einer förderung alles anstellen könnten... :-)

Bin gespannt ob und wie sich das aufklärt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wissender 
Datum:   28-03-17 22:42

wy schrieb:

> ich bin auch der meinung dass man zuerst die betroffenen bzw.
> involvierten zu wort kommmen lassen soll. schauen wir mal, ob
> sie diese chance nutzen. sollten sie sich nicht erschöpfend
> äußern, muss die öffentlichkeit volle aufklärung schaffen und
> verlangen. unser lh und viele öffentliche stellen
> (subventionen) und persönlichkeiten sind betroffen. was sagen
> ehemalige kaiserjägermusiker bzw funktionäre zur situation?

@wy die ehemaligen kaiserjägermusiker und funtionäre sagen dir: apfolterer (und auer) wurden schon vor sehr langer zeit aufgefordert, die tatsachen auf den tisch zu legen! dass da etwas stinkt, war den meisten (mitdenkenden) mitgliedern bekannt, aber alle einwände und kritiken wurden von apfolterer und vorher auch von kantner belächelnd ignoriert. auch wurde über die gage des herrn “professor“ niemals gesprochen, niemand, auch nicht der vorstand, wusste konkrete zahlen, kein wunder, scheinte doch die “aufwandsentschädigung“ für den kapellmeister nicht einmal im jährlichen kassabericht auf - seit mehr als 20 (zwanzig!!!!) jahren!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Hmh 
Datum:   28-03-17 22:25

Vielleicht haben die involvierten Banken wenigstens im Nachinein nun den dringenden Verdacht der Geldwäsche angezeigt?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: anonym 
Datum:   28-03-17 21:57

ich persönlich kenne sowohl die firma als auch den genannten buchhalter sehr gut, und den herrn der militärmusik persönlich.

Von der Firma und deren Verantwortlichen in der Chefetage kann ich mir solch ein Verhalten beim besten Willen nicht vorstellen, jedoch von den anderen 2 personen sehr wohl.

Ich persönlich glaube dass hier auf dem Rücken einer hart arbeitenden Tiroler Firma Geldwäsche ohne deren Wissen betrieben wird.

Wie jeder Selbständige und auch Mitarbeiter einer großen Firma (was die Firma Elektro Müller zweifelsohne ist) weiß, kann in solch einem Unternehmen nicht jeder Schritt überwacht werden und vieles auf Vertrauensbasis passiert.

Ich finde es jedoch eine Frechheit dass es immerwieder Peraonen gibt die dieses Vertrauen schamlos ausnutzen und somit die Firma Elektro Müller in die Negativschlagzeilen katapultiert.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: dw 
Datum:   28-03-17 21:35

Die KJM ist ein künstliches Produkt aus den 1970ern, Rosinenpickerei war damals kritisiert worden. Schon seinerzeit fragte man sich, wozu. Tirol hatte damals bereits ein Überangebot an (guten) Blaskapellen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Selbstgeissler 
Datum:   28-03-17 21:29

Russland und Lybien heute sind keine Diktaturen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: wy 
Datum:   28-03-17 20:38

ich bin auch der meinung dass man zuerst die betroffenen bzw. involvierten zu wort kommmen lassen soll. schauen wir mal, ob sie diese chance nutzen. sollten sie sich nicht erschöpfend äußern, muss die öffentlichkeit volle aufklärung schaffen und verlangen. unser lh und viele öffentliche stellen (subventionen) und persönlichkeiten sind betroffen. was sagen ehemalige kaiserjägermusiker bzw funktionäre zur situation?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Franz 
Datum:   28-03-17 20:31

Für seine "Schmeicheleinheiten" gegenüber den Russen hat Apfolterer ja auch einen russischen Orden eingeheimst. Und ist noch stolz auf die Nikolaj Rimskij-Korsakow-Medaille.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Santifaller 
Datum:   28-03-17 20:05

Bitte, welcher kleine Unternehmer kann und will es sich leisten, einen Verein wie diese Kaiserjägermusik innerhalb weniger Monate mit 25.000 EUR zu unterstützen (340.000 ATS!!!).

Das stinkt doch von weitem. Da muss das Finanzamt ja tätig werden, erst recht bei der plötzlichen Rücküberweisung!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: dw 
Datum:   28-03-17 16:32

Richtig @Hans. Genau das habe im Sängerbund-Thread gepostet. Diese formalen Präsidentschaften des Platter bei allen möglichen Traditionsvereinsbünden sind so was von lächerlich. Kein vernünftiger Mensch erwartet so etwas von einem LH, die paar Vereinsmeier, die das wichtig finden, könnten ihm eigentlich gleichgültig sein. Mit solchen Lächerlichkeiten verliert die Persönlichkeit höchstens.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wissender 
Datum:   28-03-17 16:06

Pressekonferenz?!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Zillertaler 
Datum:   28-03-17 16:02

@ ssuk

Na, dann wird sich ja Oberst Apfolterer hier bald ausführlich äußern.
Bin schon gespannt.




ssuk schrieb:

> Mit erschrecken muss man hier feststellen, wie schnell sich
> hier Neid, nicht fundierte Meinungen und Ansichten,
> vor allem aber VORURTEILE und Vermutungen, also "hören/"sagen"
> verbreiten.
>
> Lasst die Menschen erst einmal selbst sprechen, sich dazu
> äußern.
>
> Dieser Artikel hört sich für mich an, wie eine Art Abrechnung
> aus verletztem stolz und werde
> nicht diese Hetzkampagne an Kommentaren unterstützen. Hier wird
> offiziell jemand ans Bein gepinkelt, mit Absicht!
>
> Das ist in meinen Augen nicht nur anstößig, sondern auch mehr
> als unfair, dem ORCHESTER gegenüber,
> SOWIE Herrn Apfolterer. BEIDE bzw. zusammen liefern sie in der
> Öffentlichkeit einen großartigen Job!
>
> Jeder sollte das Recht haben sich selbst zu äußern und zu
> verteidigen, falls nötig. Keiner sollte am eigenen
> Leib derart Denunzierung und Demütigung durch diese Kommentare
> hier erfahren, ohne sich äußern zu können.
> Das empfinde ICH beschämend! Stellt Euch nur einmal vor, hier
> wir über Euch so berichtet.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: ssuk 
Datum:   28-03-17 15:49

Mit erschrecken muss man hier feststellen, wie schnell sich hier Neid, nicht fundierte Meinungen und Ansichten,
vor allem aber VORURTEILE und Vermutungen, also "hören/"sagen" verbreiten.

Lasst die Menschen erst einmal selbst sprechen, sich dazu äußern.

Dieser Artikel hört sich für mich an, wie eine Art Abrechnung aus verletztem stolz und werde
nicht diese Hetzkampagne an Kommentaren unterstützen. Hier wird offiziell jemand ans Bein gepinkelt, mit Absicht!

Das ist in meinen Augen nicht nur anstößig, sondern auch mehr als unfair, dem ORCHESTER gegenüber,
SOWIE Herrn Apfolterer. BEIDE bzw. zusammen liefern sie in der Öffentlichkeit einen großartigen Job!

Jeder sollte das Recht haben sich selbst zu äußern und zu verteidigen, falls nötig. Keiner sollte am eigenen
Leib derart Denunzierung und Demütigung durch diese Kommentare hier erfahren, ohne sich äußern zu können.
Das empfinde ICH beschämend! Stellt Euch nur einmal vor, hier wir über Euch so berichtet.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Surtaucher 
Datum:   28-03-17 15:30

Keller ausräumen ist Teil der Aufarbeitung, kommt alles ins Museum nach Haiming.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Wissender 
Datum:   28-03-17 15:08

....ich glaub, da räumt grad einer seinen keller aus.....

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Dealer 
Datum:   28-03-17 14:16

Wie kann sich ein Unternehmen nur so sicher sein, dass die Finanz ihm nie draufkommt?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Der hans 
Datum:   28-03-17 13:57

Weile gerade heute im Frankenland und lese mit Erstaunen diese achso typische Tiroler Geschichte. Das der LH scheinbar bei jedem Verein irgendein Posten hat (wenn auch nur als Gruß August) ist schon Lachhaft. Das diese "Freundschaften" schnell ins gegenteilige schwingen kann sieht man wieder hier. Der LH wird sich wieder winden und im TT Klatschblatt mit "fuchsteufelswild* zitiert werden.
Apfolter gehört vom Posten gejagt und der Keller inspiziert. Ein Ungustl in Person.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Hans 
Datum:   28-03-17 12:14

Ui-ui-ui! Da kommt was auf den Glatzkopf zu ....

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Kranebitten 
Datum:   28-03-17 11:37

21.000 Euro nicht angegeben?

Andere Nebeneinkünfte schon?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Schwaz 
Datum:   28-03-17 11:25

Ein BundesheerOBERST als Sammler von Nazi-Andenken? Gehts noch?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Fredi 
Datum:   28-03-17 10:42

Universitätsstraßler schrieb:

> Ist es wahr, dass der Verein nicht einmal mehr die
> Gasthauskosten von der Generalversammlung bezahlen kann oder
> will?


Wichtig ist doch nur, dass der Kapellmeister Apfolterer seine 21.000-EURO-Gage bekommt!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Universitätsstraßler 
Datum:   28-03-17 10:37

Ist es wahr, dass der Verein nicht einmal mehr die Gasthauskosten von der Generalversammlung bezahlen kann oder will?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: webmaster 
Datum:   28-03-17 10:15

Leser schrieb:

> Wieso ist eigentlich der Obmann Josef Kantner zurückgetreten?


Das steht hier in diesem Absatz des Artikels:

"Um die dennoch sehr kostspielige Reise, an der vor allem dem mehr als nur geltungssüchtigen Kapellmeister sehr gelegen ist, nach dem Abspringen öffentlicher Geldgeber (aber das ist eine andere Geschichte) doch noch auszufinanzieren, wir sprechen von fehlenden fünfundzwanzigtausend von insgesamt ..."

Du musst den Artikel lesen und den Link dort anklicken.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: bisslwisser 
Datum:   28-03-17 10:09

Leser schrieb:

> Wieso ist eigentlich der Obmann Josef Kantner zurückgetreten?


http://www.tt.com/kultur/musik/11335530-91/keine-liebesgrüße-nach-moskau-musikobmann-tritt-nach-streit-zurück.csp

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Helli 
Datum:   28-03-17 10:04

LVT, bitte dringend abklären!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Leser 
Datum:   28-03-17 09:59

Wieso ist eigentlich der Obmann Josef Kantner zurückgetreten?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: sch...nack 
Datum:   28-03-17 09:52

Jetzt ist es soweit, dass dem zerstreuten Professor seine Unschuldsmiene vergehen wird.

Jahrelang wird schon hinter vorgehaltener Hand getuschelt und gemunkelt!
Alle sollen erfahren wie der Kerl richtig tickt.
Vielleicht bringt das so manchem seiner Fans ein bisschen Licht ins Dunkel.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Surtaucher 
Datum:   28-03-17 09:47

Vielleicht sitzt Platter auch auf einer Geburtstagskiste, aus der er die Subventionen für seine Vereine verteilt?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Blechbläser 
Datum:   28-03-17 09:35

Alles Müller oder was?
Kein einziges elektrisches Instrument in dieser Truppe, dafür aber einen sehr elektrisierenden Sponsor?
Das alles erinnert an das dubiose Sponsoring beim Venethaus auf Platters Hausberg.
War da nicht auch ein Müller mit von der Partie?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: bernsteiner 
Datum:   28-03-17 09:25

"Nicht nur die Vereinsmitglieder verlangen Aufklärung, auch die Öffentlichkeit hat ein Recht zu erfahren, wie der Verein (Schirmherr: Günther Platter) geführt wird, in den zuletzt mehr als 400.000 Euro an Subventionen von Stadt und Land geflossen sind."

Man muss sich diese nur beiläufig erwähnte Summe der öffentlichen Förderungen auf der Zunge zergehen lassen: 400.000 Euro an Subventionen von Stadt und Land! Für diesen Nostalgieverein, geführt von einem dubiosen Oberstkapellmeister mit "merkwürdigen" heimlichen Neigungen im Keller, der die Musikkapelle dazu benützt, Länge mal Breite abzusahnen und sich mit Militärs dubioser Diktaturen - auch Putins Russland gehört so gut wie dazu! - ablichten zu lassen.

Pfui Schande! Dieser Typ zählt übrigens auch zu den Lieblingen des LH Platter.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Otto 
Datum:   28-03-17 09:21

Jetzt hat der Platter aber ordentlich Troubles mit seinen Traditionsvereinen, zuerst Duringer, jetzt Apfolterer.

Was muss er auch überall Präsident und Schirmherr u.s.w. sein!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Spassvogel 
Datum:   28-03-17 08:52

45.000 EURO sind leider unter der neuen von Justizminister festgesetzen Grenze von EURO 50.000 bei Untreue.
Aber Untreue wird es wohl nur bei den "Überweisern" gewesen sein.
Hier in Österreich ist es eher Geldwäsche, ein viel zu kleines Finanzvergehen, oder noch etwas anderes?
Es wird hier deshalb wichtig sein, genau zu defnieren, wer hier gegen was allem verstoßen hat, um genau zu wissen, warum die Staatsanwaltschaft dann alles wieder einstellen wird.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: Ovid 
Datum:   28-03-17 08:44

Was soll ma dazu noch sagen. Ein Militärschädel, der sich an Nazi-Devotionalien aufgeilt. Ich würde gerne Herrn Apfolterer 12 Tage nach Homs und Radscha schicke, Hochoffiziell auf meine Kosten. Da braucht er dann auch nicht irgendwelche dubiosen Finanztransaktionen starten um das Reisesponsoring zu vertuschen. Bei mir gäbst das Ticket zum Kriegspielen und Verherrlichen hochoffiziell.
Aber dieser Wohnzimmergeneral, der vermutlich noch keinen einzigen Tag irgendwie mit der Realität eines Krieges zutun hatte, würde vermutlich bei so einen Reise seinen braunen Schwanz einziehen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Apfolterer und die Troubles bei der Kaiserjägermusik
Autor: webmaster 
Datum:   28-03-17 08:13

Dieser Thread bezieht sich auf den Artikel "Die höchst dubiose Finanzierung einer Moskaureise", der hier http://www.dietiwag.at/index.php?id=5000 nachzulesen ist.

Auf diesen Beitrag antworten
 Antworten einblenden   Nächster  |  Vorhergehender 


 
 Auf diesen Beitrag antworten
 Ihr Name (freiwillig):
 Ihre E-Mail-Adresse (freiwillig):
 Betreff:
   

phorum.org