spacer
home
kontakt

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt
 



 
 
 Auf diesen Beitrag antworten  |  Neues Thema beginnen  |  Übersicht  |  Im Forum suchen 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Neues Mitglied bei Team Strona 
Datum:   29-08-17 18:44

Was soll man dazu sagen?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Aufsichtsjäger 
Datum:   26-08-17 08:49

Hahaha genia, Polit-Zombie Alois Wechselberger und wohl eine "starke Abordnung" seiner Alt Tyroler Schützen gehen bei den NR Wahlen für die neue Liste von ex Fler Schnell ins Rennen. Der Lois hat wieder wen gefunden, der auf seine schönen Worte reinfällt. Herr Schnell - aufpassen - die wollen vermutlich nur eine günstige Werbung für eine kommende eigene Landtagswahl-Liste! Ohne Sie Herr Schnell. Aber evtl mit einem Teil des NR Wahl Budgets :)



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Aufsichtsjäger 
Datum:   15-04-13 15:53

http://tirol.orf.at/news/stories/2580059/

Tja so wies ausschaut gibt die alte "Alois Wechselberger Liste-Tirol Garde" immer noch keine Ruhe - bin gespannt ob sich der Frankie das gefallen lässt bzw. welche Mittel er dagegen in der Hand hat.

Aber eigentlich eh völlig schnurz, der Stronach kriegt so gut wie fix 1 oder max. 2 Mandate - mehr ist nach diesem Chaos defintiv nicht drinnen, interessant wird nur wer nach einer für Stronach entäuschenden Landtagswahl dann das Team in Tirol bei der Nationalratswahl repräsentieren wird/darf/will???



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Spassvogel 
Datum:   13-04-13 20:48

Wann wird sich Herr Stronach, nachdem es nun fix ist, dass er in Tirol antritt, mit dem Forum "dietiwag.org" befassen?
Nun kann er bestens und auch noch sehr leicht zeigen, was er unter Fairness, Transparenz und Wahrheit versteht.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Armut 
Datum:   13-04-13 20:27

Unsere Landesreg. hat mit den TIWAG-Cross-Borderverträgen, die gesamte Steuerleistung an uns Tirolern vorbeigeschummelt. Das wäre eine Aufregung wert. Regen wir uns doch nicht auf.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Strohsack's Heilslehren
Autor: Obr'Grichtler 
Datum:   13-04-13 16:38

Autor: Racino
Datum: 13-04-13 15:24


Wo er es FÜR WEN verbucht, ist so ziemlich für den Hugo:-))) Zumindest wenns nach unserem Steuerrecht geht:-))

Wenn ich nun davon ausgehe, dass das schweizer StR das gleiche ist, wie unseres, dann stellt sich die Frage
.) ob er dort ESt-pflichtig ist
.) wenn ja, welche Einkünfte er erzielt (in seinem Falle dürften das wohl Einkünfte aus Gewerbebetrieb sein)
.) bei Einkünften aus Gewerbebetrieb kann er "Betriebsausgaben" geltend machen.
"Betriebsausgaben" sind Ausgaben, sofern diese für die Erhaltung sowie Instandhaltung des Betriebes dienen.
Ansonsten sind es "nicht steuerbare Ausgaben" (ua. Prvatausgaben)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Strohsack's Heilslehren
Autor: Birgit 
Datum:   13-04-13 16:11

Kann mir da wer weiterhelfen?
Bin über das hier gestolpert:

http://wahlen.tirol.gv.at/landtagswahl_2013/bezirke/innsbruck_land_vorzugsstimmen.html

Da stehen ULMER und JENEWEIN drauf, hab ich was verpaßt??

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Strohsack's Heilslehren
Autor: Racino 
Datum:   13-04-13 15:24

Obr'Grichtler schrieb:

> @Autor: Scient o logo schrieb: 11-04-13 20:23
> (aber Schlaumeier Frank wird sicher seine PR-Aufwendungen von der Steuer abschreiben,
> und verdient womöglich noch gut an seinem heroischen Kampf).
>
> Zugegeben kenne ich das Schweizer Steuerrrecht jetzt nicht so
> im Detail. Ich kann mir aber nicht gut vorstellen, dass er in
> der Schweiz, genauer im Kanton Zug, Ausgaben geltend machen
> kann, welch er nicht einmal nach österreichischem Steuerrecht
> steuerlich geltend machen könnte:-))

Vielleicht verbucht er es dort eben unter "Entwicklungshilfe" für sie armen Nachbarn,
dem tollen Team mit dem simplen Weltbild fällt da schon was Passendes ein ...



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: downstairs 
Datum:   13-04-13 14:48

Frank - so wird das nichts - mit diesen unbedarften, gelackten Jungs?

Wenn man nicht weiß, daß man ein Problem hat, hat man ein Problem.
(Zitat Frank Strohnach)



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Oberländer 
Datum:   13-04-13 09:07

Der gute Frankie weiß immernoch nicht, wer nun antritt und wer nicht:
Die gute Ulmerin ist ja offiziell in die Wüste geschickt worden aber siehe da. Sie taucht trotzdem als Landesobfrau wieder auf:
http://tirol.teamstronach.at/de/team/mitglied/sonja-ulmer

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re:
Autor: Obr'Grichtler 
Datum:   12-04-13 16:08

@Autor: Scient o logo
Datum: 11-04-13 20:23





(aber Schlaumeier Frank wird sicher seine PR-Aufwendungen von der Steuer abschreiben,
und verdient womöglich noch gut an seinem heroischen Kampf).

Zugegeben kenne ich das Schweizer Steuerrrecht jetzt nicht so im Detail. Ich kann mir aber nicht gut vorstellen, dass er in der Schweiz, genauer im Kanton Zug, Ausgaben geltend machen kann, welch er nicht einmal nach österreichischem Steuerrecht steuerlich geltend machen könnte:-))

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Pele 
Datum:   12-04-13 15:45

Zumindest haben diese Leute eine Treue-Eid abgelegt. Doch, so merkte Mayr fix an, der zählt juristisch nicht.
Hier ging es ausschliesslich um Ehre. Immerhin kennt Mayr das Wort Ehre. Kennt er auch dessen Bedeutung?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: update ? 
Datum:   12-04-13 14:56

@ klartext schrieb:

> In der Team-Chaos-Chronologie nix NEUES auf der Homepage (seit 2 turbulenten Tagen!)
> Team Tirol: Wahrheit - Transparenz - Fairness
>
NOCH kein GEL-Kopf zu sehen, geschweige denn irgendein Sachthema ...
>
> Daß bei diesen Bocksprüngen kein WebAdmin mehr mitkommt, ist auch klar!
> Der derzeitig Zuständige dürfte schon leichte Schwindelgefühle entwickelt haben,
> oder wurde er auch schon ausgetauscht - und weiß es vielleicht selbst noch nicht?
>

Ich glaube, der SYS-OP hat auch schon das Weite gesucht.
Zwei Wochen vor der Wahl - Ein Auftritt wie dieser? Bauchfleck mit Anlauf!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Mikro-Greenhorn 
Datum:   12-04-13 13:42

"Größenwahn"!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Wunderl 
Datum:   12-04-13 12:59

Alle Achtung, der gegeelte Mayr hat von einem zweistelligen Wahlerfolg für die Stronach-Liste geschwafelt. Ist das einfacher Optimismus oder einfach nur Selbstüberschätzung?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re:
Autor: Schienentroester 
Datum:   12-04-13 11:43

@ Hire & Fire schrieb:

> BREAKING NEWS: Manager Wehinger wirft das Handtuch!
> (wegen der Vorgänge in Tirol...)
>

Jetzt hat ER seinen Verschub-Meister auch noch verloren!
Dabei wollte Onkel Frank doch auch einmal die ÖBB "kaufen"?

Der Grand Prix von Austria endet wohl "praecox" am Abstellgleis...



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Pele 
Datum:   12-04-13 07:52

Stronach hat die Einigung der Tirol-Listen verkündet.
Alle haben's verstanden, nur die Tiroler nicht. Die brauchen, laut Pressesprecher, einen Tag länger.
Auch Trojaner Jenewein soll einen verantwortungsvollen Posten bekommen.
Damit haben die Agrar-Hardliner endlich einen wählbaren Kandidaten.
Wie beschwor doch Toni Riser seine Leute bei der Jahreshauptversammlung? Geht's ja wählen. Notfalls das kleinere Übel. Mit Übel hat er recht, ob's das kleinere ist?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Hire & Fire 
Datum:   11-04-13 22:28

BREAKING NEWS: Manager Wehinger wirft das Handtuch!
(wegen der Vorgänge in Tirol...)



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re:
Autor: Scient o logo 
Datum:   11-04-13 20:23

Freu mich schpn auf die erste "Konfrontationsrunde" mit dem merkwürdigen Shooting Star,
wird wohl eher Golgotha für ihn, weil ein erhellendes Pfingsten wird er als Kandidat kaum "erleben".

Ein müder Schas im Wald, so kann man seine Kohle auch verbrennen
(aber Schlaumeier Frank wird sicher seine PR-Aufwendungen von der Steuer abschreiben,
und verdient womöglich noch gut an seinem heroischen Kampf).
Aber in der Weisheit des Alters könnte er sich solche "Bubendummheiten" wohl ersparen!



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Robin 
Datum:   11-04-13 19:41

Mit der Entscheidung für diesen Kasper Mayr bringt sich der Frank um viele Stimmen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re:
Autor: Ernst 
Datum:   11-04-13 17:20

Die Tiroler Strohsack Jünger müssen einen Eid auf die "Wöäärte" des Strohsack Führers leisten - und alles ist gut.

Ein Vorschlag für die Eidesformel der Strohsack-Partei in Tirol:

„Ich schwöre Dir, Frank Strohsack, als Führer der Strohsack-Jünger, Treue und Tapferkeit.
Ich gelobe Dir und den von Dir bestimmten Vorgesetzten Gehorsam. So wahr mir Gott helfe!“
...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Pele 
Datum:   11-04-13 17:18

Beim Tanz um das Goldene Kalb hat Agrar-Hardcore-Trojaner Walter Jenewein gleich eine Kinder-Trachtengruppe aus dem Stubaital mitgebracht. Die Stern(taler)singer waren wohl verhindert.
Bei dieser Stronach-Truppe ist keinem nix zu blöd.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re:
Autor: seroquel 
Datum:   11-04-13 16:05

Hihihi! We are very amused...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re:
Autor: Pele 
Datum:   11-04-13 15:09

Mayr ist Kandidat, kontrolliert von 40 Komitee-Mitgliedern.
Das ist Stronach's Antwort auf "Alibaba und die 40 Räuber".

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: klartext 
Datum:   11-04-13 14:19

In der Team-Chaos-Chronologie neuester Stand lt. Homepage 14:15

Team Tirol: Wahrheit - Transparenz - Fairness

NEWS 1 Tirol: 27.03.13
Innsbruck (OTS) - Das Team Frank Stronach für Tirol tritt bei der
Landtagswahl am 28. April an. Die Kandidatenliste wurde gestern bei
der Wahlbehörde abgegeben. Die ersten fünf Kandidaten sind der Reihe
nach: Sonja Ulmer, Telfs; Erich Rettenegger, Innsbruck; Hans Moser,
Alpbach; Belinda Kraxner, Haiming; Harald Schönherr, Biberwier.

Parteigründer Frank Stronach und die Bundesgeschäftsstelle
unterstützen das Tiroler Team im gesamten Wahlkampf. Frank Stronach
hat sich schon für mehrere öffentliche Auftritte angesagt.
Rückfragehinweis: Walter Rettenmoser
Team Stronach für Tirol
Kommunikation +43 676 39 40 282

NEWS 2 Tirol: 30.01.13
Innsbruck (OTS) - Das Team Stronach für Tirol würdigt den
Verstorbenen Innsbrucker Alt-Bischof Reinhold Stecher als großen
Wegweiser. Stecher hatte immer sein Ohr am Volk und war als Vor- und
Querdenker in der röm. kath. Kirche anerkannt. Die Diözese Innsbruck
verliert mit Stecher einen Brückenbauer, so Alois Wechselberger,
Koordinator von Team Stronach. Für Obmann-Stv. Johann Moser war
Stecher ein Seelsorger und Hirte, der sich stets bemüht habe, die
Herde der Gläubigen zusammenzuhalten.
Rückfragehinweis: Alois Wechselberger:
Team Stronach für Tirol,
A 6020 Innsbruck, Schidlachstr. 7, Tel. 0512-909919,

Daß bei diesen Bocksprüngen kein WebAdmin mehr mitkommt, ist auch klar!
Der derzeitig Zuständige dürfte schon leichte Schwindelgefühle entwickelt haben,
oder wurde er auch schon ausgetauscht - und weiß es vielleicht selbst noch nicht?



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re:
Autor: Innsbrucker 
Datum:   11-04-13 13:36

So schnell gehts, wenn man in einer "Führerpartei" dient. Der Herr Strohsack entscheidet, was und wie er will, und die Herrschaften haben zu funktionieren.
Das einzig Gute am Team Stronach ist, dass alles, was andere Parteien unter der Tuchent irgendwie versuchen (Postenschacher, Machtspiele, Geld- und Machtspielchen etc.) so öffentlich abgehalten wird, dass es einem direkt Freude macht.
Und was wir noch lernen: Wie vielleicht sogar kompetente, aber politisch naive Leute wie die Frau Ulmer vorgeführt, fallengelassen und vermutlich anläßlich der Nationalratswahlen wieder aus dem Hut gezaubert werden.

Wenn Stronach schon immer betont, er wäre keine Partei (Schwachsinn!!) und er immer die Inhalte und die Werte mit seiner Firma vergleicht, dann möchte ich keine Stunde bei Magna arbeiten!
Dieses Menschenbild erscheint mir nicht gerade attraktiv und menschenwürdig zu sein.
Dieser Luftblasen-Clown spuckt wohl auch nur Wahlkampfschleim. Mehr ist nicht dahinter.

Und sollten diese Witzfiguren wirklich in den Landtag einziehen (bei der durchschnittlichen Intelligenz und Kompetenz der Tiroler, was Demokratieverständnis betrifft, ja durchaus möglich), dann werden die dieselben Lemuren abgeben wie die angestammten Parteien.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re:
Autor: Obr'Grichtler 
Datum:   11-04-13 13:12

Ja, und das schreibt derstandard.at




Kompromiss: Stronach firmiert in Tirol unter "Liste Stronach-Mayr"




http://derstandard.at/1363707591295/Team-Stronach-verkuendet-Kompromiss-im-Listenstreit

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re:
Autor: Talbauer 
Datum:   11-04-13 12:20

Der große Gewinner ist nun der Mayr, der bekommt ein Landtagsmandat quasi für lau und muss sich nicht mehr in der Kanzlei als Schreibsklave abrackern.

Das hat er eigentlich gut gemacht, zwar skrupellos, aber taktisch klug.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re:
Autor: Retrograder Amnesist 
Datum:   11-04-13 12:05

Tja, der Franky wird sich auch künftig damit abfinden müssen, dass sich ihm diverse illustre Neopolitiker/-innen andienen (anschleimen wäre die bessere Wortwahl), um an das prall bestückte und nie leer werdende Füllhorn des selbigen heranzukommen.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re:
Autor: Obr'Grichtler 
Datum:   11-04-13 11:23

@der unmündiger bürger
Datum 05-04-13 20:50



Spannend wäre es nur dann, wenn der Markus auch die entsprechenden Unterstützungserklärungen bzw. die Unterschriften der Mandatare für die Zulassung vorweisen könnte und nicht nur seine liste. sonst ist es schade um die zeit.


Schon klar. :-))) Aber ich denke, die könnte er doch von uns erhalten, wär das kein vorschlag??

*grins*

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re:
Autor: Unterländer 
Datum:   11-04-13 11:14

Erstaunlich, dass sich Fränkie-Boy so aufs Glatteis führen ließ! Seine einzige schadensbegrenzende Variante wäre gewesen, sich von der Mayr-Liste zu distanzieren und sich voll auf die Nationalratswahl einzustellen. Den meisten Leuten hat Mayrs Auftritt in der ZiB 2 schon gereicht, in Tirol ist zwar vieles möglich, aber diese Rechnung geht ganz bestimmt nicht auf. Durch den vorprogrammierten Mißerfolg hat sich Stronach nachhaltig beschädigt, das hinterhältige Verhalten von Mayr bei der Listenabgabe ist sicher von der ÖVP ausgeheckt. Armer Stronach, mit solchen Leuten!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re:
Autor: Aufsichtsjäger 
Datum:   11-04-13 10:35

So, Big Boss Franky hat entschieden, die Liste Wechselberger/Moser (eigentlich Ulmer) hat für ihr falsches Spiel das Nachsehen und ist out. Alois Wechselberger hat es geschafft, die eigene jahrelange Aufbauarbeit seiner Liste Tirol mit ein paar unbedachten Kommentaren auf einem Blog zu zerstören. Mal schaun wie es mit den Alttyroler Schützen weitergeht, ich glaube die Sponsoren im Hintergrund haben nun auch hier endgültig die Schnauze voll.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: route66 
Datum:   09-04-13 17:03

außerdem was gehts den wiener roten an, welche liste in tirol zugelassen wird. die anderen können sowohl die
entscheidung der wahlbehörde, als auch die wahl beim verfassungsgerichtshof anfechten.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re:
Autor: kruzimi 
Datum:   09-04-13 17:01

ich verstehe stroni nicht. natürklich taugt er immerhin als joker von rot + schwarz gegenüber blau oder grün.

der 29. september 2013 wird's weisen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re:
Autor: föhnwind 
Datum:   07-04-13 17:48

Also mich wundert nichts. Daß sich so mancher um Stronach reißt, ist doch wohl klar.

Der, der in die Politik will, aber kein Programm hat, hat aber eine Menge pecunia, und darum reißen sich die Burschen.
Möchte nicht wissen, was sich der Onkel aus Amerika sich das kosten läßt...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Fossil 
Datum:   07-04-13 16:34

Bin kein Fan von Frank, aber habe Achtung vor ihm, seinem Engagement und seiner Person.
Wenig Verständnis dagegen kann ich für seine Entourage, Kandidaten und Berater aufbringen,
und noch weniger für jene Schlaumeier, die sich bei jeder Gelegenheit über ihn lustig machen und glauben,
ihn herablassend als Fußabstreifer benützen zu können.
(Er hätte das alles nicht nötig - und tut es sich trotzdem an!)

Eine interessante Sichtweise dazu hab ich hier gefunden:
http://weingril.wordpress.com/



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re:
Autor: Unterländer 
Datum:   07-04-13 16:24

Wie sagt man so schön:

"Da G'schwindere, da G'sindere"!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re:
Autor: segnal 
Datum:   07-04-13 15:28

Weil seine Epigonen und Möchtegern-Klone derzeit nichts als "heisse Luft" liefern und tatsächlich damit seinen Ruf in den Dreck ziehen:

Hier zur Ehrenrettung eines durchaus respektablen Mannes ein paar Sachen, die er sonst von sich gibt:
(wenn er grad nicht vom ORF oder "Raiffeisen" sekkiert wird)

http://www.zitate.eu/de/frank-stronach



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: der unmündige bürger 
Datum:   06-04-13 22:59

dieser mayr mag ja kein sympathieträger sein.

aber soviel hirn, dass er bissl früher aufsteht und die unterstützungserklärungen und die liste so rasch wie möglich einreicht, das hat er schon.

hat die richtige liste um lugar wohl gewartet, bis der stronach kommt und das selber macht.

bissl intellektuelle armutschkerln scheinen diese schon zu sein.

u.b.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: praslin 
Datum:   06-04-13 08:51

Obr'Grichtler schrieb:

> Also doch:
>
> Stronach will vermitteln:
>
>
>
> http://derstandard.at/1363707108122/Stronach-will-Einigung-in-Tirol

Wenn das ein abgekartetes Spiel war, dann könnte man nur staunen, denn soo viel in allen Medien war wohl
niemand! Denn schlechte Werbung gibt es ja nicht.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Mayer vulgo Stronach ZiB 2
Autor: moderator 
Datum:   06-04-13 00:16

Autor: Robin
Datum: 05-04-13 23:48

Hab mir grad den Mayer in der ZiB 2 angesehen/angehört.

Erkenntnis: Schlimmer geht immer!!

Das absolute Brechmittel.





Moderatoranmerkung: hierher verschoben

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Talbauer 
Datum:   05-04-13 23:27

Du musst das in anderen Dimensionen sehen. Die Landeswahlordnung ist möglicherweise verfassungswidrig, die Wahl kann/wird/muss angefochten werden. Das ist formal die einzige Chance für Stronach. Das stimmt wiederum.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Ernst 
Datum:   05-04-13 23:22

Reini schrieb:

> @ Ernst:
>
> Der Verfassungsrechtler Heinz Mayer von der UNI Wien sah dies
> in der ZIB nicht so eindeutig......


@Reini die Sache ist für den Strohsack gelaufen.
Die Rechtslage eindeutig .

Land Tirol:

Es gilt die Wortinterpretation

Nach der in der ständigen Rechtssprechung vertretenen Rechtsanschauung des Verfassungsgerichtshofes sind alle, die Wahlbehörden streng bindenden, Formalvorschriften der Wahlordnung strikt nach ihrem Wortlaut auszulegen.

Bei einer Wortinterpretation kann der im vorliegenden Fall maßgebliche Paragraph 37, Abs. 1, der Tiroler Landtagswahlordnung aber nur so ausgelegt werden, dass jede Wählergruppe nur einen einzigen Landeswahlvorschlag einreichen kann. Geht es bei der Zuweisung weiterer Mandate im zweiten Ermittlungsverfahren doch um einen Vorgang, der nur möglich ist, wenn lediglich ein einziger Landeswahlvorschlag eingereicht wurde . Die Einreichung mehrerer Landeswahlvorschläge durch dieselbe Wählergruppe muss daher als unzulässig angesehen werden.

Ersteingereichter Landeswahlvorschlag ist gültig

„Der Landeswahlvorschlag der Wählergrupppe „Team Stronach für Tirol“ , Kurzbezeichnung Stronach mit dem Listenführer Dr. Hans-Peter Mayr , der allen gesetzlichen Formvorschriften entspricht, ist daher  als ersteingereichter Landeswahlvorschlag gültig und in der Folge zu verlautbaren“, erklärt Landeswahlleiter Josef Liener.

Die Argumentation , dass die verschiedenen Landeswahlvorschläge der Wählergruppe „Team Stronach für Tirol“ als Einheit anzusehen sind, findet nach Meinung der Landeswahlbehörde auf Grund der Wortlaut- und Formstrenge des Wahlrechts keine gesetzliche Deckung.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Talbauer 
Datum:   05-04-13 23:21

Ein Prof. Aus Graz auch nicht, ein RA aus Wien hat meine Meinung geteilt. Und kein ordentliches Rechtsmittel zulässig. Das wird heiß...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Reini 
Datum:   05-04-13 22:52

@ Ernst:

Der Verfassungsrechtler Heinz Mayer von der UNI Wien sah dies in der ZIB nicht so eindeutig......

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Talbauer 
Datum:   05-04-13 22:13

Der Antrag auf ÖVP müsste wohl abgelehnt werden, weil es schon eine Liste namens ÖVP gibt.
Ich habe mich nicht in die Thematik eingelesen, aber als erstes stellt sich wohl die Frage, ob jemand x-beliebiger einfach so einen Antrag einbringen kann. Da es ein 2-Stufiges Verfahren ist, müsste wohl derjenige, der das darf, auf Kreisebene bestimmt werden.

Mich interessiert, ob die Landeswahlbehörde einen Verbesserungsauftrag erteilt hat, bzw. in Analogie zur Kreisbehörde, den Listen nicht einfach einen anderen Namen zugeordnet hat.

ich möchte nichts unterstellen, aber ob sich da nicht einige selbst ein Ei gelegt haben. Die Sache schlägt jedenfalls hohe Wellen und wird sicher nicht in Tirol, sondern in Wien geklärt werden.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: der unmündige bürger 
Datum:   05-04-13 20:50

Obr'Grichtler schrieb:

> @Lisi
>
> Ob es geht, oder nicht, steht derzeit nicht zur Diskussion.
> Sollte Markus als Erster eine Liste "ÖVP" einreichen, wird die
> Landeswahlbehörde wohl entscheiden müssen, ob diese Liste
> antreten kann oder nicht.
> Weist sie es ab, so ist es meines Erachtens verfassungswidrig,
> nachdem sie bei der heurigen LTW
> ja auch nicht das "richtige" Team Stonach zugelassen hat.
> Sondern jenes, welches als Erstes unter diesem Namen
> eingereicht hat!
> Also, entweder oder!


spannend wäre es nur dann, wenn der Markus auch die entsprechenden Unterstützungserklärungen bzw. die Unterschriften der Mandatare für die Zulassung vorweisen kann und nicht nur seine liste. sonst ist es schade um die zeit.

u.b.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Obr'Grichtler 
Datum:   05-04-13 20:18

Also doch:

Stronach will vermitteln:



http://derstandard.at/1363707108122/Stronach-will-Einigung-in-Tirol

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Keinmarokkaner 
Datum:   05-04-13 20:14

Welche andere Landes(!)liste?
Die Stronach-Reststimmen aus den Bezirken kann nur eine Liste "erben", eben die jetzt zugelassene Landesliste.

Folterknecht schrieb:

> was der Talbauer sich fragt, frage ich mich auch mit
> hoffentlich normalem Hausverstand.
>
> Die Wahlbehörde hätte zwar der ersteingereichten Liste ihren
> Namen belassen müssen, aber die anderen mit abgeändertem Namen
> zulassen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Rechenschieber 
Datum:   05-04-13 19:58

Es geht um die Landesliste, die die Reststimmen bekommt. Da kann es nur eine sein.
http://www.tirol.gv.at/presse/meldungen/meldung/artikel/die-landeswahlbehoerde-ist-unabhaengig-und-weisungsfrei/?no_cache=1&cHash=5aa6dcaee00aa381b220f742d3681e6c

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Obr'Grichtler 
Datum:   05-04-13 19:24

@Lisi

Ob es geht, oder nicht, steht derzeit nicht zur Diskussion. Sollte Markus als Erster eine Liste "ÖVP" einreichen, wird die Landeswahlbehörde wohl entscheiden müssen, ob diese Liste antreten kann oder nicht.
Weist sie es ab, so ist es meines Erachtens verfassungswidrig, nachdem sie bei der heurigen LTW
ja auch nicht das "richtige" Team Stonach zugelassen hat. Sondern jenes, welches als Erstes unter diesem Namen eingereicht hat!
Also, entweder oder!

PS: Man/kann als Wahlbehörde nicht parteipolitisch fungieren, sondern hat dies unabhängig zu machen, was imo sogar in der lustigen TLWO steht:-)))

Und nein, ich bin vieles, aber sicher kein Stronach-Fan!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Ex-ÖVPler 
Datum:   05-04-13 19:07

Es ist nicht mehr Stronach drin wo Stronach draufsteht und ich gehe davon aus, dass sich der Mayr war anziehen wird müssen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Folterknecht 
Datum:   05-04-13 19:04

was der Talbauer sich fragt, frage ich mich auch mit hoffentlich normalem Hausverstand.

Die Wahlbehörde hätte zwar der ersteingereichten Liste ihren Namen belassen müssen, aber die anderen mit abgeändertem Namen zulassen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: der unmündige bürger 
Datum:   05-04-13 18:38

Talbauer schrieb:

> Na ja, die Frage ist, ob die Landeswahlbehörde nicht alle drei
> Listen hätte zulassen müssen...


die dann alle den gleichen namen tragen?

dazu ist diese behörde ja da, zu klären, wer die rechtmässige liste ist und wer somit die kandidaten sind.
theoretisch kannst du ja auch eine vp-liste anmelden, nur wird dir die wahlbehörde mitteilen, du bist nicht der zustellungsbevollmächtigte für die vp-liste und deshalb wird deine liste mit dir auf platz 1 nicht akzeptiert.

nein nein, den fehler hat schon der stronach selbst gemacht mit der vielzahl der jeweils "richtigen" tiroler vertretung. nur nützt der wahlbehörde so ein hinweis einer privatperson halt nichts. und das zurecht.

u.b.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Talbauer 
Datum:   05-04-13 18:12

Na ja, die Frage ist, ob die Landeswahlbehörde nicht alle drei Listen hätte zulassen müssen...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Ernst 
Datum:   05-04-13 17:53

Talbauer schrieb:

> Da kann Stronach jetzt aber ordentlich punkten, wenn er nun
> hart durchgreift.
> Mayr ist ein Narr. Das sollte selbst ihm klar sein, dass er
> ohne Stronach keinerlei Relevanz hat.


Was will der Strohsack noch machen?

Die Listen sind fertig aufgestellt.

Die Verlautbarung der zugelassenen Landeswahlvorschläge erfolgt am 8. April 2013 im „Bote für Tirol“..

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Talbauer 
Datum:   05-04-13 17:36

Da kann Stronach jetzt aber ordentlich punkten, wenn er nun hart durchgreift.
Mayr ist ein Narr. Das sollte selbst ihm klar sein, dass er ohne Stronach keinerlei Relevanz hat.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Dealer 
Datum:   05-04-13 17:13

Solange die Möglichkeit der Wahlanfechtung im Raum steht, werden sich viele Nichtwähler sehr gut überlegen wählen zu gehen, bzw. auch die Bisherigen?
Eine geringe Wahlbeteiligung hilft auf alle Fälle vor allem wieder der ÖVP!
Im Ö1 wurde gerade Herr Stronach befragt, was er nun macht - er wird nach Tirol kommen und dort mit allen drei Listen tirolerisch reden und ist sehr zuversichtlich, dass man sich dann auf ein gemeinsames Vorgehen einigen wird - wir werden sehen?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Lisi 
Datum:   05-04-13 16:34

"Vergeben" ist ein Name dann, wenn er bei der Behörde eingetragen ist. Das ist bei der ÖVP, SPÖ, FPÖ,... der Fall. Der Name Team Stronach war in Tirol eben noch nicht eingetragen - und wer diese Eintragung als erster vornehmen lässt, der setzt sich durch.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Obr'Grichtler 
Datum:   05-04-13 16:06

@Lisi

Der Name "Team Stronach" war auch schon vergeben, das war unserer Landeswahlbehörde ja bekannt.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Ernst 
Datum:   05-04-13 15:56


Die Entscheidung der Wahlbehörde passt.

siehe §29- §37


http://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=LrT&Gesetzesnummer=20000504

Die Strohsack Jünger sind schlicht und einfach zu blöd einen Wahlvorschlag ordnungsgemäß einzureichen.

Geben gleich drei Listen ab!!!!!

Aber was erwartet man sich groß von einem ehemaligen FPÖ/BZÖ Verschnitt, der krampfhaft einen polit.Futtertrog sucht?

Für den Heilsbringer Franky Strohsack stehen die Wahl Sterne in Tirol schlecht
.
.
.
.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Lisi 
Datum:   05-04-13 15:31

@MC: gebe dir völlig recht!!!!

@Oberg'richtler: das wird leider nicht gehen, weil der Name ÖVP ja bereits vergeben ist...da gibt's also nichts mehr zum anmelden...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Obr'Grichtler 
Datum:   05-04-13 15:25

Ach übrigens:

Vielleicht meldet Markus für die LTW 17 als "Erster" ÖVP an:-)))

Schauen, wie die Landeswahlbehörde dann entscheiden wird:-)))

PS: Ich denke, Unterstützungen kann er sich ja von uns erwarten.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Obr'Grichtler 
Datum:   05-04-13 15:17

Autor: ???
Datum: 05-04-13 13:11


Passiert übrigens bei Gemeinderatswahlen gar nicht so selten...

Dem kann ich leider nicht ganz zustimmen und zwar aus folgendem Grund:

Vorweg: Selbst lebe ich in einem Tourismusort, welcher so um die 70% "schwarz" ist:-((((
Wenn man/frau sich mit den Menschen aber unterhält, so sind sehr viele unzufrieden, aus welchen Gründen immer. Und wenns dann zu GR-Wahlen kommt und man/frau vielleicht eine Liste erstellen will: Ja dann wirds interessant: Schliesslich benötigt man/frau ja eine bestimmte Anzahl an Unterstützungserklärungen. Ja, spätestens dann erkennst Du, dass es Dir (es sei, es ist eine schwarze Namensliste oder gar jene der ÖVP) mit enormen Schwierigkeiten zu kämpfen hast, die erforderlichen Unterstützungserklärungen zu erreichen. Egal, ob das nun blau, rot, grün Fritz, was weiss ich was immer ist. (Es wird im Bezirk Landeck nur wenige Orte geben, in welchen Du solche Listen finden wirst bei GR-Wahlen.
Das dazu.

Zu Stronach: Hier sehe ich es gleich wie MC vom 05-04-13 13:26

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Unterländer 
Datum:   05-04-13 15:13

Jetzt wird Stronach seine Anwälte losschicken und den ganzen Narrenhaufen durch Sonne, Mond und Sterne klagen; außer dem Mayer, der von allen guten Geistern verlassen scheint, tun mir alle leid, die nicht rechtzeitig, solange es die Wahlprdnung zulässt, von der Liste gesprungen sind, sie werden alle Probleme bekommen und sich mit Klagen + hohen Streitwerten konfrontiert sehen. Wie kann denn ein Mensch wie Stronach - oder gerade er - einen solchen Haufen um sich scharen und mit diesem Theater sich nachhaltig beschädigen. Damit ist für ihn und seine wackeren "Mitstreiter" die NRW schon jetzt gelaufen. Oder ist Mayer von der ÖVP "umgedreht" worden? Wenn schon ein demokratiepolitisches Schauspiel, Unterhaltungswert hat es allemal!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Retrograder Amnesist 
Datum:   05-04-13 14:33

@???,

es gäbe aber auch die Möglichkeit, eine Namensänderung der Listen zu bewirken wenn Verwechslungsgefahr besteht. Solls ja auch schon gegeben haben, wenn ich mich recht entsinne ...

Es würde sich anbieten:

Team Stronach I, II, III usw.

Angeblich sei es wurscht, wenn etwas anderes drauf steht was drin ist ...


??? schrieb:

> Wenn eine Liste zu deppert ist, einen rechtskonformen
> Wahlvorschlag einzubringen, denen kann man sowieso nicht
> helfen!
>
> @ Ob´Grichtler - die ÖVP gibt´s ja schon und ist im Landtag
> bereits vertreten, das ist etwas anderes, als ob eine völlig
> neue Gruppierung antritt bzw. 3 oder 4 mit dem gleichen
> Namen... Woher soll denn die Wahlbehörde wissen, wer nun die
> "richtige" ist - zumal Mayr ja sogar einmal Geschäftsführer der
> Stronach-Parei war. Die Wahlbehörde konnte gar nicht anders
> entscheiden...
>
> Passiert übrigens bei Gemeinderatswahlen gar nicht so selten...



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: praslin 
Datum:   05-04-13 14:07

MC schrieb:

> Sehen wirs positiv:
> 1. Der politische Stil von Stronach ist keiner. Von daher eh
> nicht schlecht, dass uns das erspart bleibt.
> 2. Wer auch immer DIESE Liste Mayr jetzt noch wählt hat
> definitv einen an der Waffel.
> Wahlen sind immer auch ein Stück weit ein Intelligenztest.

Gebe Dir vollkommen recht!

Aber das mußte ja früher oder später so kommen, wie sich die Truppe in ganz Österreich aufgeführt hatte.
Tirol ist halt noch was ganz Besonderes.

Bin bestimmt nicht für die Stronachpartei, aber vorher die Leute auf den Strich schicken, um Unterschriften
zu keilen, und dann abzusetzen? Die hatten einfach nicht die Zeit, um sich die Leute vorher anzuschauen,
genommen wurde, was eben daherkommt, die Gesinnung war zuerst einmal egal.
Da wäre vielleicht Trenkwalder in Liechtenstein eine gute Adresse gewesen.



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: MC 
Datum:   05-04-13 13:26

Sehen wirs positiv:
1. Der politische Stil von Stronach ist keiner. Von daher eh nicht schlecht, dass uns das erspart bleibt.
2. Wer auch immer DIESE Liste Mayr jetzt noch wählt hat definitv einen an der Waffel.
Wahlen sind immer auch ein Stück weit ein Intelligenztest.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Rechenschieber 
Datum:   05-04-13 13:25

Ruhig Blut. Die Entscheidung war einstimmig, inklusive drei Richter:

http://www.tirol.gv.at/presse/meldungen/meldung/artikel/die-landeswahlbehoerde-ist-unabhaengig-und-weisungsfrei/?no_cache=1&cHash=5aa6dcaee00aa381b220f742d3681e6c

In dem Fall waren alle einig, dass es angesichts der Wahlordnung nicht anders geht.

Nixwisser schrieb:

> ??? schrieb:
>
> > Wenn eine Liste zu deppert ist, einen rechtskonformen
> > Wahlvorschlag einzubringen, denen kann man sowieso nicht
> > helfen!
> >
> > @ Ob´Grichtler - die ÖVP gibt´s ja schon und ist im Landtag
> > bereits vertreten, das ist etwas anderes, als ob eine völlig
> > neue Gruppierung antritt bzw. 3 oder 4 mit dem gleichen
> > Namen... Woher soll denn die Wahlbehörde wissen, wer nun die
> > "richtige" ist - zumal Mayr ja sogar einmal Geschäftsführer
> der
> > Stronach-Parei war. Die Wahlbehörde konnte gar nicht anders
> > entscheiden...
> >
> > Passiert übrigens bei Gemeinderatswahlen gar nicht so
> selten...
>
> Leider!!!!! Aber wenn du glaubst, die Schwarzmander-Bagage in
> der Wahlbehörde hätte ganz selbstlos und unabhängig
> entschieden, dann glaubtst du wahrscheinlich auch noch an den
> Osterhasen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Nixwisser 
Datum:   05-04-13 13:16

??? schrieb:

> Wenn eine Liste zu deppert ist, einen rechtskonformen
> Wahlvorschlag einzubringen, denen kann man sowieso nicht
> helfen!
>
> @ Ob´Grichtler - die ÖVP gibt´s ja schon und ist im Landtag
> bereits vertreten, das ist etwas anderes, als ob eine völlig
> neue Gruppierung antritt bzw. 3 oder 4 mit dem gleichen
> Namen... Woher soll denn die Wahlbehörde wissen, wer nun die
> "richtige" ist - zumal Mayr ja sogar einmal Geschäftsführer der
> Stronach-Parei war. Die Wahlbehörde konnte gar nicht anders
> entscheiden...
>
> Passiert übrigens bei Gemeinderatswahlen gar nicht so selten...

Leider!!!!! Aber wenn du glaubst, die Schwarzmander-Bagage in der Wahlbehörde hätte ganz selbstlos und unabhängig entschieden, dann glaubtst du wahrscheinlich auch noch an den Osterhasen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: ??? 
Datum:   05-04-13 13:11

Wenn eine Liste zu deppert ist, einen rechtskonformen Wahlvorschlag einzubringen, denen kann man sowieso nicht helfen!

@ Ob´Grichtler - die ÖVP gibt´s ja schon und ist im Landtag bereits vertreten, das ist etwas anderes, als ob eine völlig neue Gruppierung antritt bzw. 3 oder 4 mit dem gleichen Namen... Woher soll denn die Wahlbehörde wissen, wer nun die "richtige" ist - zumal Mayr ja sogar einmal Geschäftsführer der Stronach-Parei war. Die Wahlbehörde konnte gar nicht anders entscheiden...

Passiert übrigens bei Gemeinderatswahlen gar nicht so selten...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Ex-ÖVPler 
Datum:   05-04-13 13:00

Du kannst mit einiger Sicherheit davon ausgehen, dass die Wahl zum hohen Tiroler Landtag wiederholt werden wird. Die Kosten dafür übernehmen selbstverständlich die SteuerzahlerInnen und ausnahmsweise nicht die TIWAG, die aber auch uns allen gehört.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 "falsche" Stronach-Liste zugelassen?
Autor: Obr'Grichtler 
Datum:   05-04-13 12:50

SPÖ kritisiert Tiroler Wahlbehörde:

http://derstandard.at/1363707023533/Team-Stronach-SPOe-kritisiert-Entscheidung-der-Tiroler-Wahlbehoerde

PS: Also, eines steht fest: Ich melde bei der nächsten LTW als erster ÖVP an!:-))) Nur um zu sehen, wie die Damen und Herren in der Wahlbehörde dann entscheiden:-))))))))))))

Auf diesen Beitrag antworten
 Antworten einblenden   Nächster  |  Vorhergehender 


 
 Auf diesen Beitrag antworten
 Ihr Name (freiwillig):
 Ihre E-Mail-Adresse (freiwillig):
 Betreff:
   

phorum.org