spacer
home
kontakt

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt
 



 
 
 Auf diesen Beitrag antworten  |  Neues Thema beginnen  |  Übersicht  |  Im Forum suchen 
 Re: PFLEGENEST KRANEBITTEN!
Autor: entweder.oder 
Datum:   17-06-11 11:15

wie groß ist wohl noch die dunkelziffer an bemitleidenswerten opfer gewissenloser sexualverbrecher, die sich in solchen positionen befanden bzw. noch immer befinden?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: PFLEGENEST KRANEBITTEN!
Autor: Christian Deflorian 
Datum:   17-06-11 07:55

sehr gute idee...da werd ich mich mal bezüglich nachbars zeitung (brd)schlau machen...
den da gebe ich dir recht...unser heiles land...
DANKE

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: PFLEGENEST KRANEBITTEN!
Autor: krlo 
Datum:   16-06-11 23:19

richtig speiübel ist mir - tiefstes mitgefühl & hochachtung vor deinem mut christian, bleib dran.

kann mir gut vorstellen, dass auch deutsche medien in diesem verantwortungslosen skandal an recherchen interessiert sind (arbeitstitel z.b. "heiles urlaubsparadies? ...!").
der rummel, den dann die "sensiblen" (privaten) deutschen sender im lande lostreten, wird unsere scheinheiligen leistungsträger wohl hoffentlich zum positiven in die gänge bringen.
wenn nicht, werden sie ganz sicher von "befreundeten-leistungsträgern-mit-regelmäßiger-obulus-leistung" das aus dem medien-echo in de resultierende nächtigungsminus um die ohren ge... bekommen - spätestens dies sollte die hohen herrschaften in ihren wahren aufgaben/verantwortungen tätig werden lassen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: PFLEGENEST KRANEBITTEN!
Autor: Calus 
Datum:   16-06-11 11:00

Lieber Christian Deflorian: In ohnmächtiger Wut bleibt mir nur, Dir mein ehrliches Mitgefühl auszudrücken!
Ich schäme mich ( wieder einmal ) für diese unsere Politiker, insbesondere für den "sogenannten"Soziallandesrat Reheis!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: PFLEGENEST KRANEBITTEN!
Autor: häuptling rote socke 
Datum:   16-06-11 09:31

der damalige leiter des pflegenestes kranebitten war ein gärtner.laut echoonline pendelt er zwischen wien und ungarn umher.
http://www.echoonline.at/index.php?option=com_content&view=article&id=3341:tatort-pflegenest&catid=21:chronik&Itemid=50
ein geschätztes lob aus tt online für dieses forum findet sich in der gestrigen ausgabe, unter anderen auch ein leserbrief
http://www.tt.com/csp/cms/sites/tt/Meinung/2900585-39/opfer-in-privaten-heimen.csp

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: PFLEGENEST KRANEBITTEN!
Autor: Nachdenken 
Datum:   16-06-11 08:04

Vergesst nie, dass euch die Verantwortungsträger der Stadt Innsbruck und des Landes Tirol in diese Häuser eingewiesen haben.
Zum Beispiel ein Dr. Hermann Schweizer, Dr. Linser, Dr. Haindl, und ihre herzlosen Scherg(Inn)en.

Sie hielten sich an die Thesen, des Dr. Friedrich Stumpfel von der Uni-Innsbruck, über die "Minderwertigen".
Dieses Land darf sich schämen.

Steht auf und fordert euer Recht!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: PFLEGENEST KRANEBITTEN!
Autor: falke 
Datum:   16-06-11 07:53

Wie hieß dieses Nest? Pflegenest?
Sexuelles Geiernest wäre angebrachter für diese pädophile Hölle!!!!!!!!!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: PFLEGENEST KRANEBITTEN!
Autor: Christian Deflorian 
Datum:   16-06-11 07:18

da stimme ich dir zu..und wie der reheis und platter ausalacht aus da zeitung...
für so an bledsinn,haben sie zeit...schön in die kamera lachen,des macht sich imma guat...aba für a stellungsnahme,bezüglich des heimes,war er nicht zu haben...unser lr reheis...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: PFLEGENEST KRANEBITTEN!
Autor: erwin aschenwald 
Datum:   15-06-11 22:40

Hallo Christian, lass Dich nicht unterkriegen!


Unsereiner ist ihnen wurscht
und ihresgleichen hängen sie die Ehrenabzeichen um .....

http://regionaut.meinbezirk.at/ampass/politik/kein-sozial-verdienstkreuz-fuer-vertuscher-no-badge-of-honour-for-cover-up-capuchin-priest-d78024.html


wenn der Heimleiter Kinderschänder und Gewalttäter dem Zugriff der Justiz entzieht, trotzdem oder deswegen mit öffentlichen Ehrungen bedacht wird, wenn Spendengelder aus Kinderpatenschaften auf dem Konto der Kircheneinrichtung landen, aber den Weg zu den Kindern nicht finden, wenn Jugendwohlfahrtseinrichtungen als Amtsvormundschaften - ausser bei den Einweisungen ins Heim - nur wegschauen: Tirol isch lei oans .....



http://regionaut.meinbezirk.at/innsbruck/profile/erwin-aschenwald-8027.html

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: PFLEGENEST KRANEBITTEN!
Autor: Toni 
Datum:   14-06-11 01:10

@: richtig entschieden !!!


und vor solchen Mut verneige ich mich.

Es ist nicht wieder gutzumachen, das stimmt.
Aber eine Entschuldigung und eine Entschädigung steht euch allen zu.
Die BH bzw. die Jugendwohlfahrt soll für euch eintreten.Wo waren diese Beamte und Sozialpadagogen, als es euch schlecht ging?

mfg.
toni

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: PFLEGENEST KRANEBITTEN!
Autor: richtig entschieden !!! 
Datum:   13-06-11 22:11

bravo christian, steh auf und mach den mund auf !! genau so, wie du es getan hast, sollen auch andere aufstehen und es öffentlich machen. in den ämtern wirst du nur im kreis geschickt. hier im forum sind genug leser, die dir den weg zeigen, wie du zu deinem recht kommst.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: PFLEGENEST KRANEBITTEN!
Autor: wolfgang 
Datum:   13-06-11 20:48

hallo hallo aber hallo, was da abgeht ist eine riesensauerei.:-/ melde dich beim volksanwalt http://www.volksanw.gv.at/kontakt
machs mal gut und nach vorne sehen.unglaublich was sich die politis hier leisten.schreib den präsidenten an, der ist gerade draufgekommen, was für scheiße die eu ist. momentan schläft er nicht. richte dich nach vorne und voller power. du hast alles verdient, nur keine billige ignoranten grin and bear it! lass dir nichts gefallen. steh auf, kamerad !

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: PFLEGENEST KRANEBITTEN!
Autor: Stefan 
Datum:   13-06-11 16:08

Sehr geehrter Herr Christian,


kämpfen Sie um ihr Recht !

Die BH hat Sie in dieses Pflegeheim beordert, also soll sie dafür geradestehen.
Unsere Politiker taugen nichts, die wackeln bedenklich, wenn was Ernstes zu thematisieren ist.
Das Geld werfen sie lieber in sinnlose Investitionen.
Kopf hoch und viel Glück !

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: PFLEGENEST KRANEBITTEN!
Autor: toni 
Datum:   13-06-11 14:22

Bei der Tiroler Kinder- und Jugendanwaltschaft (KiJA) gingen die zweitmeisten Meldungen (245) ein. In 79 Fällen wurden bisher Entschädigungen bezahlt. Für Opfer aus privaten Einrichtungen zeigt man sich in Tirol nicht zuständig.

Anders im westlichen Nachbarbundesland. „Vorarlberg bekennt sich dazu, dass das Land eine Aufsichtspflicht gehabt hätte“, sagt Kinder- und Jugendanwalt Michael Rauch. Ehemalige Pflegekinder, egal ob aus Einrichtungen des Landes oder von privaten Trägern, werden im Ländle gleichermaßen entschädigt.



Ihr seid von einen öffentlichen Amt in dieses Pflegenest gegeben worden.
Wo bleibt die Verantwortung dieser Ämter ? Wurde im Pflegenest überhaupt kontrolliert und seid ihr befragt worden?
Ich ärgere mich darüber, nicht nur, was man euch angetan hat, sondern das sich alle aus der Verantwortung stehlen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: PFLEGENEST KRANEBITTEN!
Autor: toni 
Datum:   13-06-11 14:10

aus der Presse:

Ehemalige Pflegekinder, egal ob aus Einrichtungen des Landes oder von privaten Trägern, werden im Ländle gleichermaßen entschädigt.


Und wieso in Tirol nicht? Echo-Online Tirol berichtete darüber. Auf U1 sprechen Opfer.
Welcher Politiker hat endlich den Mut zu sagen, so nicht, auch diese Jugendlichen waren Opfer. Und wohlgemerkt, es waren ja öffentliche Einrichtungen, die die Kinder und Jugendlichen diesen Heimen anvertraut haben.
Wo ist denn da der Unterschied?

Mir tut es für euch sehr leid, was euch angetan wurde.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 PFLEGENEST KRANEBITTEN!
Autor: Christian Deflorian 
Datum:   13-06-11 11:53

Es ist traurig und wahr.Ich bin ein Opfer eines sexuellen Missbrauches im Pflegenest Kranebitten.In einigen Illustrierten sowie im Radio,kann man zur Zeit meinen Fall verfolgen.Nicht geringerer als der damalige Leiter der Einrichtung,hatte mich über 1 1/2 Jahre lang sexuell missbraucht.Weiter 3 Opfer haben sich bezüglich sexueller Übergriffe gemeldet.Aber so wie es aussieht,haben wir keine Chance auf Gerrechtigkeit.Das Bubenheim wurde damals von LANZ EUGEN PETER geführt,seine damalige rechte Hand,Johanna Heis führt es seit Mitte der 90er Jahren.
Ich war ende der 80 er Jahre im Pflegenest,wurde damals von JUWO (Land)ins Heim eingewiesen.Außerdem hat das Land sehr gute Tagessätze an das Heim bezahlt.
Dennoch wurde es als PRIVATES Heim angesehen.Und deshalb will kein Mensch dafür Zuständig sein.Weder Land noch Stadt haben es der Mühe wert gefunden,auch uns als Geschädigte anzusehen.Immer und immer wieder wurden wir darauf aufmerksam gemacht: Dies war und ist auch heute noch eine private Einrichtung.Für eventuelle Entschädigungszahlungen oder Therapiekosten Übernahme,müssten wir uns an das Pflegenest wenden.
Was wir auch taten,aber dort wurden wir sofort abgewimmelt.Die jetztige Leitern(sehr gute Freundin von LANZ)bestreitet(Fraglich:denn ich habe NIE behauptet,das sie irgendetwas mitbekommen hatte),irgendetwas mitbekommen zu haben,außerdem war sie damals nur eine kleine Angestellte.Und wahrscheinlich geht es hier nur ums Geld,bzw.ich zietere die genaue Aussage von HEIS: Die sind ja schon verdorben ins Pflegenest gekommen.Ich bezahle nichts.Lanz war ja damals der Leiter.
Weiter Verhandlungen führt zur Zeit mein RA,eben mit dem Gegenrechtsanwalt (Dr.Leys).Sämtliche Berrichte und Radiosendungen bezüglich des Pflegenestes.lassen die Heimleitung kalt,das juckt sie kein bißchen.
Und auch der liebe Hr.Reheis,hat so seine Mühen uns als Opfer anzukennen.Viezebürgermeister Gruber hatte mir zwar auch schon versprochen mit dem Land (Reheis)zu reden,verlief aber wieder im Sand.
Auch ist Reheis nicht gerne dazu bereit eine Stellungsnahme abzugeben,bei Radio U1,oder war nicht erreichbar.Naja,nun kurz zum eingentlichen:
Lanz Eugen Peter hatte damals eine sexuelle Beziehung mit einem Zögling des Heimes,so wurde es damals von der Staatsanwaltschaft ausgelegt.Die Wahrheit ist, das Opfer wurde unter Druck gesetzt, unter Druck vom Peiniger (LANZ)wenn Du das ganze nicht ein wenig abschwächst,dann bringe ich mich um.Aus diesem Grund wurde er nicht angeklagt.Musste aber dennoch mit sofortiger Wirkung suspendiert werden.Außerdem musste er alles an Frau Heis abtreten,sprich sie bekam das gesamte Heim inkl.Grund usw.auf Leibrente.Die Auflage an LANZ das Haus nicht mehr betreten zu dürfen,nahm er nicht ernst.Auch das der Kontakt zu Frau Heis (jetztige Leieterin) komplett untersagt wurde,war nicht eingehalten worden.Regelmäßig kam LANZ im Pflegenest zu Besuch.Auch warb er noch bis vor ein paar Monaten für das Pflegenest.Sogar seine Handyrechnung lief noch auf das Pflegenest.Gute Informationen hatte Gernot Zimmerman vom ECHO erfahren.Es stand auch ein großer Bericht im Echo.Mai o.Juni.Überschrift:TATORT PFLEGENEST.
Radio U1 hatte bzw, bringt zur Zeit einiges über die Mißstände im Pflegenest(Reporter Andi Madersbacher)aber wie gesagt,auch solch öffentliche Vorwürfe läßt das Pflegenest kalt.Reheis ist nicht zu erreichen gewesen.HEIS wollte keine Stellungsnahme abgeben und die Vetretung der Juwo,verwies den Reporter bzw.wieder uns auf privaten Weg zu begeben.Auf die Frage hin,das wir dies schon taten und es würde nichts passieren,fügte sie hinzu,dann wäre da noch LR.Reheis,dort könnten wir uns auch melden....
Aber das stimmt nicht,den Reheis ist der Meinung,privat ist privat und öffentlich ist öffentlich.Und da das Heim privat geführt wurde,lediglich Zuweisungen und Taggelder wurden bezahlt vom Land,wäre die NICHT die Angelegenheit des Landes.
Ja da schau her....Ich denke das sind die Gedanken von REHEIS:
Da könnte doch glatt was ganz ekelhaftes aufgedeckt werden und de paar sexuellen Übergriffe,liegt scho über 15 Jahr zruck,ausserdem habn wir ja scho gnuag Fälle...Da tat un sowas no fehln.Irgenwann werden de scho aufgeben.Isch ja unser Vorzeigeobjekt,des Pflegenest ausserdem san wir Vertragspartner.Nana...des werd sich scho guat gehn...

Ungerechtigkeit: Sexuell Missbraucht!!! Keiner will uns helfen!!!Keiner will zuständig sein!!!Reheis steckt den Kopf in den Sand!!!Pflegenest spielt die drei Affen.
Und wir sollen das so hinnehmen...
Sicher NICHT...



Auf diesen Beitrag antworten
 Antworten einblenden   Nächster  |  Vorhergehender 


 
 Auf diesen Beitrag antworten
 Ihr Name (freiwillig):
 Ihre E-Mail-Adresse (freiwillig):
 Betreff:
   

phorum.org