spacer
home


die andere seite der   home

akut | tagebuch | archiv | kontakt | randnotizen erl 

2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012
2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004
RSS Feed | auf facebook abonnieren news auf facebook folgen

Tagebuch Einträge 2019
[alle des Jahres 2019 auf einer Seite anzeigen]

2019-11-20
Wie bei uns im hintersten Tirol eine Ombudsfrau bestellt wird


2019-10-30
Der Alpenvereinsnazi oder Die Wahrheit lässt sich nicht vertuschen


2019-10-28
Diplomarbeit von Frau Haselsteiner bei der WU Wien angezeigt


2019-09-27
Die Innsbrucker Staatsanwaltschaft und die Innsbrucker Oberstaatsanwaltschaft wollten das Verfahren gegen Gustav Kuhn wegen des Verdachts der Sexuellen Belästigung nach § 218 StGB bereits  e i n s t e l l e n


2019-09-21
Späte Einsicht: Festspiele Erl ziehen weitere Klagspunkte zurück


2019-09-06
Was für Stümper ... beim sog. Österreichischen Journalisten Club!


2019-09-04
Abwerzgers „Skalden“ shoppen bei Martin Sellner


2019-08-29
Was dann geschah: Mein Artikel zur Gatterer-Preisverleihung und die Folgen

2019-08-24
Wenn sich sogar die treuesten Freunde der Tiroler Festspiele Erl von Gustav Kuhn abwenden


2019-08-14
Die Mader-Hütte wird grad abgewrackt


2019-08-09
Logo in Tirol, wer den Auftrag zum neuen Tirol-Logo bekommen hat


2019-08-02
Ein Denkmal für Gustav Kuhn in Erl?


2019-07-28
Christin Kirn gibt ganz klein bei


2019-07-14
Mimimi!


2019-07-10
„Sexuelle Übergriffe bestätigt“


2019-07-06
Wenn es die Tiroler Tageszeitung schon so groß hinausposaunt, …


2019-07-04
Von der Barbeziehung Kuhn-Kirn


2019-06-28
Jessas na, jetzt ist dieser heldenmütige Krüger schon wieder abgeblitzt beim OGH


2019-06-25
Der Herr Festspielpräsident und sein Laden in Erl


2019-06-22
Der Landesrechnungshof hat sich doch gewiss alles ganz genau angeschaut


2019-06-19
2019!


2019-06-10
Beate Palfrader hat bei den Festspielen in Erl nichts zu melden. Gar nichts.


2019-06-06
Erl pflanzt auch das Gericht


2019-05-27
Sag mir, wer dir gratuliert, und ich sag dir …


2019-05-17
„Apollo“ soll rehabilitiert werden


2019-05-14
Vor 25 Jahren widmete die Tiroler Tageszeitung dem dort mittlerweile namenlos gewordenen Blogger noch vier ganze Zeitungsseiten


2019-05-10
Da arbeitet einer an seinem Denkmal


2019-05-07
Die extraordinäre Performance des Haselsteiner-Anwalts vor Gericht


2019-05-02
Sehr interessante parlamentarische Anfrage an den Finanzminister in Sachen Erl


2019-04-09
Es war einmal ein sehr reicher Mann


2019-03-31
Landeskaiserjägermeister


2019-03-28
Wie sich die Universität Salzburg in der Causa Gustav Kuhn selbst beschädigt


2019-03-26
Krüger gegen Wilhelm: 0:3 (nach Verlängerung)


2019-03-17
Hausbesitzerin Christin Kirn scheitert im Vorverfahren


2019-03-04
Was hat Christin Kirn mit dem Geld aus Erl in Neapel angestellt? Gustav Kuhn.


2019-02-22
Versuch, einen nicht klagbaren Artikel über die Vorgänge bei den Festspielen Erl zu verfassen


2019-02-17
Der Milliardär will Geld sehen


2019-02-12
Neues zu den Plagiaten in Gustav Kuhns Doktor„arbeit“


2019-01-28
Kuhn zurück in Erl. Haselsteiner setzt auf Provokation.


2019-01-24
Schuss ins Knie


2019-01-22
Die Frauen, die für mich aufgestanden sind


2019-01-18
Der Liberale klagt schon wieder


2019-01-03
The Making of „Sebastian Kurz“


  Was dann geschah: Mein Artikel zur Gatterer-Preisverleihung und die Folgen   [29.08.2019]

Meine Kritik an den aktuellen Geldgebern des „Prof. Claus Gatterer-Preises“ und am Österreichischen Journalisten Club (ÖJC) ist den alten Herren dort gehörig in die Glieder gefahren. Offenbar haben sie auch schon große Schwierigkeiten mit dem sinnerfassenden Lesen. Meine Weigerung, an ihrer vorbereiteten Show der Preisüberreichung in Eisenstadt teilzunehmen, hat sie zu selbstschädigendem, irrationalem Handeln verleitet und leider auch zur Verbreitung von Unwahrheiten.

Der Österreichische Journalisten Club, manche sagen auch: der sogenannte Österreichische Journalisten Club, besteht im Wesentlichen aus einem „Prof.“ Fred Turnheim, der sich Präsident und Chefredakteur der Vereinszeitschrift Statement nennen darf, und einem „Prof.“ Oswald Klotz, der dort den Vizepräsidenten gibt und ebenfalls als Chefredakteur des Statement auftritt. Generalsekretärin des ÖJC ist Margarete Turnheim, die Ehefrau des Präsidenten.

Dieser wusste sich gestern gegenüber der APA nicht anders zu helfen als mit der Behauptung, „Wilhelm habe trotz mehrfacher Zusage nun entschieden, … den Preis doch nicht anzunehmen“, eine Behauptung, die gleich drei Lügen enthält.




Weder habe ich irgendwo auch nur einmal gesagt oder geschrieben, den Preis nicht anzunehmen, noch habe ich je auch nur eine einzige Zusage zum Mitmachen beim Zinnober im Schloss Esterházy gegeben, und schon gar nicht habe ich mich erst nun entschieden, daran nicht teilzunehmen.


Wahr hingegen ist

Der Vizepräsident hat mich einen Monat nach der medialen Bekanntgabe der Zuerkennung erstmals auch schriftlich davon in Kenntnis gesetzt:




Daraufhin habe ich ihm, zwei Tage später und damit vier Wochen (!) vor der Veröffentlichung meines Artikels In eigener Sache: Warum ich nicht nach Eisenstadt fahre, aber schon sowas von gar nichts zugesagt und unmissverständlich mitgeteilt, dass ich an der Verleihung in Eisenstadt nicht teilnehmen werde.




Weder Klotz, von dem ich eine Lesebestätigung erhielt, noch Turnheim haben sich daraufhin in irgendeiner Form bei mir gemeldet.
Nur, und als ob gar nichts gewesen wäre, gab’s dann drei Wochen später noch dieses Mail von Frau Turnheim, in welchem meine klare Absage, bei der Inszenierung im Burgenland mitzumachen, glatt ignoriert wurde.




Die oben behauptete Einladung per Post ist mir übrigens nie zugegangen..


Fakten sind eine sehr hartnäckige Sache.


Heute im Standard: Kommentar der anderen


   
     
Tagebuch 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004